Kategorien

Das PCR-Desaster von Illa

Im vorliegenden Buch wird die Entstehung des inzwischen weltweit eingesetzten PCR-Tests nachgezeichnet, eines Tests, der auch weltweit über Grundrechtseinschränkungen entscheidet. Solange die PCR so besinnungslos eingesetzt wird, wie es jetzt der Fall ist, findet diese Situation kein Ende, sei es mit diesem oder einem anderen Virus.
Mit einem Beitrag von Prof. Ulrike Kämmerer.

Im vergangenen Jahrhundert hat es angefangen, mit einer genialen Idee und einer Rekordsumme für ein Patent. Damit sich diese Investition vielfach auszahlen konnte, wurde das Problem zur Lösung gesucht und unter anderem in der klinischen Virologie gefunden.

Im vorliegenden Buch (es gibt auch eine englische Version) wird die Entstehung des inzwischen weltweit eingesetzten PCR-Tests nachgezeichnet, eines Tests, der auch weltweit über Grundrechtseinschränkungen entscheidet. Die Autorin Illa, welche unter Pseudonym schreibt, legt hierbei den Ursprung des PCR-Tests frei, benennt Akteure und Profiteure und belegt anhand von Originalquellen, dass die Etablierung des PCR-Tests als »Goldstandard« zur Identifikation von Corona-Infektionen alles andere als zufällig erfolgte.
Mit diesem Buch geht jetzt auch ganz aktuell eine Mitmach-Bitte einher: Laborbefunde zur PCR Testung gesucht. Der engagierte Verleger Thomas Kubo, sucht Laborbefunde zu PCR Testungen und Presseberichte zu PCR Desastern. Ziel ist eine fortlaufende Sammlung von konkreten PCR-Desastern, die als Ergänzung zum Büchlein von Illa dienen. pcr@thomaskubo.de

Die Eignung des PCR-Tests ist mehr als fraglich.

Illa

Dass die PCR nicht unterscheiden kann zwischen vollständigem Genom und Bruchstücken, zwischen Fähigkeit und Unfähigkeit zur Replikation und daher im Kontext einer Infektionskrankheit falsch-positive Resultate zwangsläufig erzeugt, interessiert einen Pharmariesen aber nicht, wenn es um Milliarden über Milliarden geht.

Solange die PCR so besinnungslos eingesetzt wird, wie es jetzt der Fall ist, findet diese Situation kein Ende, sei es mit diesem oder einem anderen Virus. Das eingespielte Team lebt ausgezeichnet davon und wird weitermachen, so lange man es lässt. Es hat auch immens viel zu verlieren, wenn erkennbar wird, was mit der PCR und uns gemacht wird.

Mit einem Beitrag von Prof. Ulrike Kämmerer

Wo kannst du das Buch kaufen? Die Softcover-Ausgabe kostet gerade mal 8,00 € und du unterstützt damit den Verlag von Thomas Kubo (ein sehr kleiner, aber dennoch mutiger Verlag). Dazu schickst du einfach eine E-Mail verlag@thomaskubo.de an den Verlag, da der Shop derzeit noch in Bearbeitung ist.

Das PCR-Desaster

Autorin Illa schreibt unter Pseudonym über Corona und die Folgen in Zusammenarbeit mit Artur Aschmoneit und einem Beitrag von Prof. Ulrike Kämmerer.
Das Buch erschien im Februar 2021 als PDF und im März das Softcover im Thomas Kubo Verlag.

Das PDF des Werkes kann hier heruntergeladen werden
Das PDF des Werks gibt es seit 09.04.2021 auch auf englisch

Bleibe informiert und folge uns auf Telegram – Corona ist nicht das Problem

4 Antworten auf „Das PCR-Desaster von Illa“

Ich frage mich weshalb die Regierungen sooowas noch zulassen. Oder sind sie zu dumm, um nicht zu verstehen, wie sie übers Ohr gehauen worden sind….Ja, es ist schwer, zu schwer viele Fehler zuzugegestehen. Und je weiter es geht werden es immer mehr Fehler, ein richtiger Fehler-Urwald….von Besinnnungslosigkeit!

LIeber Kommentator, da gibt es einen kleinen Denkfehler: es ist nicht so, dass die Regierungen das „zulassen“, sondern das Ganze ist von den Regierungen so gewollt. Incl. sämtlicher Änderungen des Infektionsschutzgesetzes folgt alles einer Choreographie und man kann schon Monate vorher sagen, wie es weitergeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.