Kategorien
FAQs

Aus gegebenem Anlass: Netiquette für Kommentare

Wir stellen 5 einfache Regeln vor, die die Umgangsformen auf dem Corona Blog für jeden verständlich klären sollen.

Nachfolgend die Regeln, die zu beachten sind, um auf dem Corona Blog zu kommentieren:

  1. Sei freundlich und höflich
    Wir alle sind für einen freundlichen Umgang miteinander verantwortlich. Wir sollten einander mit Respekt behandeln. Diskussionen sind etwas völlig Normales, doch sollte es dabei nicht an Höflichkeit mangeln.
  2. Keine Hassrede oder Mobbing
    Jeder soll sich sicher fühlen. Mobbing jeglicher Art ist nicht erlaubt, und erniedrigende Kommentare aufgrund von ethnischer Zugehörigkeit, Religion, Kultur, sexueller Orientierung, Geschlecht oder Identität werden nicht toleriert.
  3. Keine Gewaltaufrufe
    Wir sind friedlich und dulden keinerlei Aufruf zu Gewalt in irgendeiner Form.
  4. Keine Werbung oder Spam
    Beteilige dich aktiv am Gruppengeschehen. Eigenwerbung, Spam und nicht relevante Links sind allerdings untersagt bzw. Links zu Websiten und gerade auch Telegram Gruppen, die uns suspekt erscheinen, löschen wir ohne einen Hinweis.
  5. Meldung von Kommentaren
    Sollten wir doch einmal einen Kommentar übersehen haben und du findest, dass dieser aufgrund der voran genannten Gründe anstößig sei, kommentiere dies gerne direkt unter dem Kommentar oder informiere uns per E-Mail. Dadurch können wir dies prüfen und den Blog vor störenden Kommentaren bewahren.

Abonniert gerne den Telegram Kanal – Corona ist nicht das Problem, dort könnt ihr euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog informieren.

16 Antworten auf „Aus gegebenem Anlass: Netiquette für Kommentare“

Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, oder?
Leider wohl nicht für Alle, sonst hätte es dieses Artikels wohl nicht bedurft, richtig? 🙁

Auch wenn es manchmal nicht leicht ist, kann man freundlich sein und bleiben, obwohl die Netiquette von der Regierenden Seite nicht eingehalten wird! Lassen sie Schimpfwörter und Hasstiraden an sich abprallen. Es ist manchmal nicht leicht, aber auch ich habe es gelernt. Es wird noch schlimmer werden, denn Politik ist in Ganovenhand!

Ist es illegitim sich für Gewalt gegen Massenmörder auszusprechen?
Ist es illegitim die Zionisten die unsere Regierung korrumpiert,
die Staatskasse und Sozialsysteme plündert, zu benennen?
Mit Nichten! Unser Staat wird zerstört!
Eine Rechtsanwältin denunziert hier Mitstreiter,
schwingt die Antisemitenkeule
und ihr löscht kurzerhand sämtliche Beiträge.
Was unterscheidet euch von Facebook, google und Co?
„… den Blog vor störenden Kommentaren bewahren.“
Wie unkuschelig.
Mein persönlicher Alptraum ist, dass alle so wären wie ich.
Die gleiche Meinung, Aussehen, Interessen, usw.
Eine öde Welt. Andere sehnen sich wohl danach.
Wenn ihr hier Kommentare einfach verschwinden last
zerstört ihr dieses Forum. Ich bin dann mal weg!

Guten Tag,

was Sie als Leser oder Kommentator gar nicht mit bekommen, wie viele Kommentare bereits vorgefiltert werden: Werbung für Sexseiten (Kinderpornografie), Morddrohungen, Beleidigungen die weit über „dumm“ hinaus gehen, Impfpass(fälschungen), …
Dies kann man auf einem Blog niemals dulden, vor allem nicht wenn Privatpersonen hierfür gerade stehen müssen. Das dürfen Sie gerne alles auf Ihrem Blog, bei dem Sie die Verantwortung tragen gerne veröffentlichen.
Wenn Menschen judenfeindliche Kommentare schreiben und das gehört hier auf dem Blog inzwischen auf zum Alltag – bewusst oder unbewusst lässt sich hierbei nicht erkennen – dann werden wir das, weil wir Rassismus absolut und entschieden ablehnen und von uns weisen nicht zulassen.
Will heißen, wir treffen andauernd Entscheidungen darüber was wir – das machen auch Sie – für Gut oder Böse erachten. Wer in diesen Zeiten solch einen Blog betreiben will, der braucht starke Nerven. Die haben wir, wir bieten den Fels in der Brandung und wenn der nicht geschätzt wird, … dann sind Sie halt mal weg! Das Leben geht weiter.
Alles Gute Ihnen.

Viele Grüße
das Corona Blog Team

PS: Manche Menschen, so hat man das Gefühl, wollen auch bewusst Dinge falsch interpretieren. Das gibt es aber auch auf beiden Seiten. Hier Massenmörder und Narzisten (Politiker) anzusprechen, kann man machen oder auch nicht 😉

Wer am System verzweifelt und Verbal um sich schlägt
agiert ja nicht bösartig, eher emotional.
Hab ich Verständnis für.

Das Idioten selektiert werden ist sicher unerlässlich.
Wenn ihr persönlich Haftet, werden also die Überbringer
eines Kommentars bestraft und nicht die Verfasser?
Finde ich nicht Korrekt.
Der Waffenhändler wird ja auch nicht bestraft
wenn ich jemand mit einer von ihm erstandene Waffe töte.

Könnt ihr euch das nicht vereinfachen,
indem statt ein Pseudonym den vollen Name verlangt?
Könnte abschreckend wirken.
Ich habe damit kein Problem, ich steh zu meinem handeln.

Für mich ist dieser Blog eine Bereicherung!
Vielen Dank für euer Arrangement!

Nein, ich finde gut, dass man hier nicht im Klarnamen schreiben muss.
Sonst kann man ja auch gleich Disqus verwenden, ist dann kein großer Schritt mehr.

Es ist eben heutzutage für Arbeitnehmer nicht möglich, frei die Meinung zu sagen. Genau das ist doch das Problem.
Ich würde sofort die Zensur im Kopf anschalten, bzw. wohl eher gar nichts mehr schreiben!

Als Rentner habe ich das Problem nicht,
es ist mir auch aus eigener Berufspraxis unbekannt.
Als Techniker war man mehr an meinen Leitungen
interessiert, und nicht der politischen Einstellung.
Als Anhänger der Grünen wurde ich eh belächelt.
Und heute verachte die Grünen. So kann es kommen.

Arbeitgeber die so eine Atmosphäre schaffen
sind dumme Menschen.
Die Andersdenkenden und Phantasievollen
bringen Innovation und damit einen Gewinn für die Firma.

Achso, dann bin ich ja auch etwas beruhigt, denn zwar gab es manchmal etwas „emotionale“ und sicher nicht ganz politisch korrekte Kommentare, aber auch nichts, was mir wirklich aufgestoßen wäre. Aber das liegt dann wohl an Eurem Vorfiltern 🙂

Hm, also das würde ich gerne mal aufdröseln, wenn Ihr gestattet?
Und zwar möchte ich mich auf Euren „Punkt 3“ zu sprechen kommen, der da lautet:
„Keine Gewaltaufrufe
Wir sind friedlich und dulden keinerlei Aufruf zu Gewalt in irgendeiner Form.“

Wie ordnet Ihr denn dann aber bitte diesen Aufruf hier ein, den Ihr selbst hier am 17.12.2021 hochgeladen/gepostet habt?
https://corona-blog.net/2021/12/17/mach-mit-bei-der-einkaufswagen-challenge-denn-etwas-besseres-finden-wir-ueberall/

Meine Fragen dazu:
1.)
Ist diese Challenge noch friedlich?
2.)
Übt man mittels dieser Challenge keine Gewalt (in irgend einer Form) aus?

Meine Meinung dazu habe ich unter den besagten Beitrag schon geschrieben, und möchte/muss sie daher hier nicht noch einmal wiederholen, denke ich! 😉

Aber auch Euren „Punkt 4“ möchte ich ganz kurz noch mal in Erinnerung rufen:
„Keine Werbung oder Spam
Beteilige dich aktiv am Gruppengeschehen. Eigenwerbung, Spam und nicht relevante Links sind allerdings untersagt bzw. Links zu Websiten und gerade auch Telegram Gruppen, die uns suspekt erscheinen, löschen wir ohne einen Hinweis.“

Darf ich Euch diesbez. noch mal an Euren Blog (vom 25.11.2021) erinnern?
https://corona-blog.net/2021/11/25/berliner-cafe-wirbt-mit-gratis-kaffe-fuer-ungeimpfte/

In meinen Augen war das Werbung!
Warum?
Weil das besagte Cafe NICHTS KONKRETES gegen die Maßnahmen unternimmt, sondern lediglich (mit günstigsten Mitteln) für ihre
Außendarstellung wirbt, um sich auch „Ungeimpfte“ warm zu halten.
Bedient wird dennoch durch eine „Futter-Luke“, und die Inhaber haben auch nicht geklagt.
Das alles bemängelte ich da schon, und wurde deshalb sogar auch von Euch (dem Blog-Team) recht energisch angegangen.
Eigentlich komisch, so Euer Auftrag doch wohl eher der ist, alle Meinungen unkommentiert stehen zu lassen, sofern diese in keinen
strafrechtlich -oder sittlich relevanten Raum fallen (halt DEMOKRATISCH), oder irre ich mich da?

Doch Ihr habt dieses Cafe sogar VERTEIDIGT, und meinen Einwand (besser gesagt meine SKEPSIS) nicht gelten lassen.
Mit noch anderen Worten: „Ihr habt Partei ergriffen!“
Und das obwohl selbst die Eigentümer/Betreiber dieses Cafe sich persönlich zu Wort meldeten, und immerhin eingestanden haben, weder zu klagen, noch Ungeimpften Einlass zu gewähren!

Ist das dann keine Werbung?

Und um das an dieser Stelle auch noch mal zu erwähnen:
„Ich kenne die Menschen, die dieses Cafe betreiben, nicht persönlich.
Und ich finde es sogar stark, dass sie meine anfänglichen Bedenken tatsächlich auch wahrheitsgemäß bestätigt haben. Ich hege auch keinen persönlichen Groll gegen diese Menschen, da ich sie halt nicht persönlich kenne!“

Aber, um es noch mal auf den Punkt zu bringen:
Wenn ich Menschen (und deren Rechte) gleich achte, lasse ich entweder ALLE in mein Gechäft/Laden oder wie auch immer, oder
ich lasse es besser gleich ganz bleiben, meiner Meinung nach!

Wenn die Einen rein dürfen, und die Anderen draußen als „Entschuldigung“ einen Gratis-Kaffee bekommen (der im Einkauf nur Cents kostet), weil man sie nicht reinlässt, reinlassen kann oder darf,
ist das bestenfalls eine verbale Demokratie aber keine GELEBTE!

Und eine „verbale Demokratie“ liefern uns unsere Regierenden schon seit mehr als 20 Jahren; …mit welchem Ergebnis?

Die Bürger gehen hinaus, im Winter, Tag ein Tag aus, ohne Gratis-Kaffee, und sie legen sogar noch eigenes Geld drauf, um sich ggf. Kerzen oder Batterien für ihre „tragbaren“ Lichterketten zu kaufen.
Und während sie da herumspazieren, verdienen sie auch kein Geld,
mal nebenbei erwähnt!

Dies zu meiner Kritik, die hoffentlich demokratisch und positiv verstanden wird?

Zu allen anderen Punkten habe ich keine Einwände, und zu den Punkten 3 und 4 natürlich auch nicht.
Aber sie sollten allesamt für beide Seiten gelten, oder? 😉

Herzliche Grüße

P.S.:
Der Blog ist SPITZE, …und Fehler können mal passieren!

Hallo,
es ist nicht einfach wenn Andere entscheiden, das wissen wir. Dass Ihnen nun die Netiquette derart missfällt, damit haben wir nicht gerechnet – zumindest in einigen Punkten.
Wir möchten hier aber auf gar keinen Fall eine große Diskussion anschließen, denn die Zeit als Ressource ist knapp.
Lesen Sie sich gerne die Antwort durch: https://corona-blog.net/2022/01/10/aus-gegebenem-anlass-netiquette-fuer-kommentare/#comment-27091

Aber eines sei gesagt:
Wer Boykott mit einem Gewaltaufruf vergleicht fordert ja sogar noch viel strengere Regeln und wer von „lediglich“ spricht dem können wir nur sagen, machen Sie als Unternehmer öffentlich bekannt, dass Sie niemanden diskriminieren, dann werden Sie schon sehen wer Sie von offizieller Seite alles besucht 😉
Es ist immer leicht als Außenstehender zu urteilen, das tun in diesen Zeiten so viele Menschen. Was sie aber in ihrem Gedankengang vergessen, wir sind Privatpersonen, wir dürfen und können egal für wen wir wollen Partei ergreifen. Was stört Sie so sehr daran? Offensichtlich beschäftigt Sie das seitdem, sonst müssten Sie das jetzt nicht nochmal ansprechen.
In diesem Sinne, sollten wir alle wieder etwas ruhiger werden, auch wenn die Zeiten angespannt sind.

Viele Grüße
das Corona Blog Team

Es sind ALLES PRIVATPERSONEN, die doch nur „lediglich ihr Hausrecht“ in Anspruch nehmen, wenn sie von ihren Kunden und Patienten folgendes verlangen – manche sogar durch die Hinzunahme einer externen Security-Firma:
Mund- und Nasenabdeckung, Impfpass, Test-Nachweis, Booster-Nachweis per QR-Code, u. s. w. sogar auch jene Leitungen, welche nun täglich von den Kindern erwarten, dass sie sich mit etwas in der Nase bohren, dem man schon längst nicht mehr vertrauen kann…

Alles Privatpersonen in jenem Moment, in dem SIE gesundheitsschädliche Dinge Menschen und Kinder vorschreiben.
Die haben wohl alle noch nichts davon gehört was man aber zu den Spaziergängern ständig sagt:
HABT DOCH KEINE ANGST VOR DEN GELDBUßEN, EINFACH WIDERSPRUCH EINLEGEN UND SCHON HAT ES SICH BEI DEN MEISTEN ERLEDIGT!

Jetzt müsste man nur noch den Zusammenhang verstehen 😀

Doch, es ist einfach, liebes Blog-Team, und wissen Sie auch warum?

Weil jeder Mensch ein Unternehmen betreibt, und manche diese Unternehmen nennen sich „Familie“!
Und, nein, sie dürfen keine Partei ergreifen, wenn sie es den Nutzern ihrer Seite zeitgleich verbieten!

Und das ist nur ein Bruchteil dessen, was ich dazu noch zu sagen hätte, …aber irgendwann habe ich auch noch ein Privatleben!

MfG

Ein weiteres Problem dürfte wohl die Öffentlich Rechtlichen sein, die inzwischen das Internet Kontrollieren. Sie würden gerne Blogs und Seiten komplett dicht machen, wenn es nicht einige Server ohne deren Kontrolle gäbe! Bei YouTube ist es die FUNK Gruppe die Steuert und mit Anwälten abmahnt, hier dürfte es wohl kaum anders sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.