News: Tagesaktuelle Artikel von Lesern für Leser

Aktuelle Informationen von Lesern für Leser

Liebe Corona-Blogger Community,
diese Seite dient dazu, dass ihr euch im Kommentarbereich über aktuelle wichtige News und Nachrichten informieren könnt. Wir im Team schaffen es nicht, über alles vollumfänglich auf dem Blog zu berichten, damit ihr aber die Möglichkeit habt, auf eine schnelle Art und Weise miteinander zu kommunizieren, haben wir diese Seite eingerichtet. Die „alte“ Seite findet ihr hier.

Es ist Zeit, sich unabhängig zu informieren!

  • Neue Kommentare stehen immer ganz oben, ältere rutschen somit automatisch nach unten.
  • Zu den Links gehört immer eine kurze Beschreibung in Textform, die vorab erklären soll, worauf man gelangt, wenn man den Link besucht.
  • Wenn man auf mehrere Links posten möchte, dann bitte nicht in Form von vielen einzelnen Kommentaren mit jeweils nur einem Link. Sammelt die Links (mit Beschreibung) in einem Kommentar – das erhöht die Übersichtlichkeit.
  • Natürlich spricht nichts dagegen, wenn ihr z.B. morgens einen Link postet und dann nachmittags oder abends nochmal einen interessanten Artikel findet und diesen erneut dort als Kommentar einreicht.

Wir wünschen euch viel Spaß und seid euch gewiss, das Corona-Blog Team informiert sich selbst auch gerne darüber 😉

1.936 Antworten auf „News: Tagesaktuelle Artikel von Lesern für Leser“

Weißkittel in Braunhemden – Legende oder Wirklichkeit (mit Dieter Hildebrandt und Urban Priol)

Medizinische Koryphäen, die nach dem Ende des Tausendjährigen Reichs ihr wohltätiges Wirken fortsetzen konnten # („Medizinische Forschung im dritten Reich war oftmals humaner als heute – keine Tierversuche“ — Gab’s da letztens nicht wieder irgendwas mit experimentellen Substanzen?)

https://twitter.com/i/status/1664690587948204033 (ggf. 1 ½ min überspringen)
___________________________
(für Archi.medis and all)

46 den Klimawandel „leugnende“ Aussagen von ehemaligen IPCC-Wissenschaftlern

Aufschlussreiche Liste von Kommentaren, die von ehemaligen IPCC-Mitarbeitern abgegeben wurden, nachdem sie ihre Verbindungen zu dem politisierten Gremium gekappt hatten – Wissenschaftler also, die keinen beruflichen Konsequenzen mehr ausgesetzt sind.

https://eike-klima-energie.eu/2023/06/03/46-den-klimawandel-leugnende-aussagen-von-ehemaligen-ipcc-wissenschaftlern/ # (IPCC: The Intergovernmental Panel on Climate Change is the United Nations body for assessing the science related to climate change)
______________
Ist natürlich alles nur verharmlosendes Geschwurbel – CO₂ ist tödlich: wer nach der Weinprobe die Nacht in einem alten Weinkeller verbringt, der wird den folgenden Tag schwerlich noch erleben. Wäre vielleicht eine prima Idee für eine luxuriöse Davos-‚Eliten‘-Challenge: wer’s überlebt, wird Kaiser der Welt.

Es geht bei den Diskussionen rund um den Klimawandel nicht darum, ob CO2 in hohen Konzentrationen toedlich ist oder nicht. Bei der CO2 Konzentration in der Atomsphaere geht es um eine CO2 Konzentration von 0,04% oder ca. 400 ppm („Parts per Million“). Das an sich macht den Menschen nicht das geringste aus (und fuer den Pflanzenwuchs waere sogar eher eine Konzentration zwischen 1.000 und 1.400 ppm besser). Es geht allein um die Frage, ob dieser Anteil oder sogar ein noch hoeherer Anteil das Klima relevant beeinflusst. Und da gibt es mittlerweile tatsaechlich berechtigte Zweifel, obwohl der Mainstream keine Zweifel daran zulaesst. Was zweifelsfreei ist, ist das ein Klimawandel hin zu hoeheren Temperaturen mit einem Anstieg des CO2 Anteils in der Atmosphaere verbunden ist. Was dagegen *nicht* bewiesen ist, ist, ob der Temperaturanstieg Ursache oder Auswirkung des CO2 Anstiegs ist. Uebrigens ist der CO2 Anstieg in der Atmosphaere seit Beginn der Industrialisierung keineswegs linear verlaufen, sondern wir hatten in den 50er Jahren dees letzten Jarhunerts gar einen „Tiefstand“ von nur 140 ppm und damit deutlichh weniger als gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Trotzdem hatten wir in der Mmitte des letzten Jahrhunderts keine „Kaeltewelle“ … Einige Wissenschaftler gehen davon aus, dass die steigende CO2 Konzentration in der Atmosphaere nicht Ursache sondern *Folge* einer Erwaermung ist, zummal der ensch nur zu einem eher kleinen Teil zum Anstieg der CO2 Konzentration in der Atmopsphaere beitraegt (im Vergleich zu den natuerlichen Ursachen) und der CO2 Anstieg moeglicherweise dem Temperaturanstieg folgt statt ihn zu verursachen.

https://www.aargau-zuerich.ch/post/das-klima-ist-prima

Ob diese These stimmmt, weiss ich nicht. Tatsache ist aber, dass sie noch nicht einmmal diskutiert wird (geschweige denn versucht wird, sie zu widerlegen), weil das bisherige Klima-Narrativ „sakrosankt“ ist und „niemals hinterfragt werden“ darf. Erinnert das nicht auch an eine Aussage eines gewissen Herrn Wieler, an der aber inzwischen (berechtigterweise) erhebliche Zweifel aufkommen?
Wissenschaft bedeutet, auch Zweifel zuzulassen, selbst wenn sie dem bisherigen WWissensstand widersprechen. Ohne derartige Zweifel haetten wir heute weder die Relativitaetstheorie noch die Quantenphysik und noch nicht einmmal das heliozentrische Weltbild …

Ich war bis vor relativ kurzer Zeit noch der Meinung, dass das Klima-Narrativ richtig waere, aber mir lagen da anscheinend noch nicht alle Fakten vor. mittlerweile habe ich Zweifel daran. Warum wird die These unter der angesprochenen URL nicht oeffentlich widerlegt sondern totgeschwiegen, wenn sie denn so offensichtlich falsch ist? Wie ist das absinken der CO2 Konzentration in der Atmosphaere Mitte des letzten Jahrhunderts zu erklaeren?

Wie sich teils die Aussagen zum „Klimawandel“ von Wissenschaftlern veraendern, hat Gunnar Kaiser mal exemplarisch am Beispiel von „ZDF Erklaer Baer“ Harald Lesch aufgezeigt:
https://www.youtube.com/watch?v=RrNLNpOdmbA

Lieber Juergen,

danke für Ihre Mühe, aber das zum Schluss war nur ein Schwurbel-Ei, wobei ich die Idee der Davos-‚Eliten‘-Challenge durchaus charmant finde.
Sorry für die Verwirrung und den daraus entstandenen Aufwand.

Der verschwurbelte Gelegenheits-Eulenspiegel

Einer der Kassierer in meinem Lieblingssupermarkt offenbarte mir heute, dass er gekündigt habe. Heute habe ihn wieder ein Kunde angemacht, warum er denn immer noch Maske trage.
Der Kassierer trägt derzeit Maske und Handschuhe.
Ich selbst hatte mich schon des Öfteren dazu hinreißen lassen, ihn über die Finanzkrise, die Manipulation der Medien usw. aufklären zu wollen, und den Impuls, ihn auf seine Maske und die Handschuhe anzusprechen, verspürte ich natürlich ebenfalls, aber ich merkte jedes Mal, dass das nicht richtig wäre.

Jetzt kommentierte ich seinen Bericht damit, dass ich diesen Kunden ja grundsätzlich verstehen könne, aber dass ich eben der Meinung sei, jeder müsse immer selbst entscheiden dürfen. Ich sagte, dass ohne diesen ganzen Impfdruck die Menschen jetzt bestimmt auch nicht so wären (dass sie Kassierern vorschreiben wollen, was sie nicht zu tragen hätten) und dass das wahrscheinlich aus purer Verzweiflung geschehe.

Zu meiner GROSSEN ÜBERRASCHUNG sagte er mir daraufhin „ICH habe mich nicht impfen lassen“.
Ich gratulierte ihm.

Das war wirklich eine Überraschung, denn dass in Sachen Klima ja wirklich etwas geschehen müsse und es nicht so weitergehen könne, das sagte er mir auch neulich. Also dachte ich, der wäre 100% mitgegangen.

Aber von wegen!

Was lernen wir daraus? Zurückhaltung beim „Maßregeln“ der Maskenträger ist angesagt.
Jedem Menschen steht frei, dies zu tun oder nicht. Und nicht hinter jeder Maske versteckt sich ein Gentherapierter Mitläufer.
Es gibt auch Zwitter-Erscheinungen. Und das ist sowieso das Beste.

Irgendwie schön, aber ich bin skeptisch.
Ich traue dem Reichelt nicht so ganz.
Ist das die kontrollierte Opposition?

Was bewirkt dieses Plakat denn und was transportiert es unterschwellig für eine Botschaft?
– Tauscht die Parteien aus, und dann ist alles gut.
– Die Grünen sind einfach nur nicht gebildet genug.

Aber genau das ist doch Teil des Plans der Strippenzieher.
Die Grünen SOLLEN doch am Ende abdanken. Wenn sie das zerstörerische Werk vollbracht haben.
Die anderen Parteien sind aber doch keinen Deut besser. Allesamt sind sie kontrolliert vom WEF oder deresgleichen. Kontrolliert und vielleicht erpresst.

Das Problem sitzt doch viel tiefer.
Ich halte es für GEFÄHRLICH, alles auf die Grünen zu reduzieren.

Karl Lauterbach und die Übersterblichkeit – Nachfrage beim Ministerium

Fazit: Das Ministerium konnte keine einzige laufende oder abgeschlossene Untersuchung nennen, die die Behauptung Lauterbachs stützen würde, dass die Übersterblichkeit im letzten Jahr und bis heute von den Fakultäten und Universitäten intensiv untersucht werde. Lauterbach hat seinem Ruf als Lügenbaron und Hochstapler wieder einmal alle Ehre gemacht.

https://norberthaering.de/news/lauterbach-uebersterblichkeit/

✝ RIP: Prof. em. Arne Burkhardt (6. Januar 1944 – 2. Juni 2023)

https://www.stattzeitung.org/artikel-lesen/2023-069-02-arne-burkhardt-ist-tot.html # https://archive.ph/6NTBK # https://twitter.com/Thomas_Binder/status/1664690144618610688
___________________________
Noch ein fetter Hund:
Reform der Krankenkassen: Wird die Zahnbehandlung künftig noch übernommen?

https://www.telepolis.de/features/Reform-der-Krankenkassen-Wird-die-Zahnbehandlung-kuenftig-noch-uebernommen-9156988.html

Wenn ein Vater seine Geschlechtsidentität ändert, sollen ihn selbst seine Kinder nicht mehr mit „Papa“ ansprechen dürfen, ohne dass dafür ein Bußgeld fällig wird. Das fordert der Queer-Beauftragte der Bundesregierung in Berlin, Sven Lehmann (Grüne).

Zusätzlich sollten nach seiner Auffassung die Sperrfrist vor einer erneuten Änderung des Geschlechts-Eintrags von mindestens einem Jahr und die dreimonatige Wartezeit nach dem Einreichen eines Antrags auf Geschlechtsänderung wegfallen.

Also die Kinder müssten dann jeden Morgen den nicht gebärenden Elternteil fragen, ob die Anrede „Papa oder Mama“ straffrei ist. Für die Kleinen eigentlich unzumutbar, aber passt zum Plan der NWO, das Vertrauen der Menschen untereinander zu zerstören (teile und herrsche). https://exxpress.at/radikaler-verbotsplan-der-gruenen-kinder-duerfen-nicht-mehr-papa-sagen/

https://exxpress.at/radikaler-verbotsplan-der-gruenen-kinder-duerfen-nicht-mehr-papa-sagen/

Aus welchem Rattenloch ist dieser Queer-Verbrecher Sven Lehmann (Bündnis 90/Die Braunen) gekrochen???

Dazu passt der Artikel «UNO, WHO und Bill Gates arbeiten daran, Pädophilie auf der ganzen Welt zu normalisieren» – Davon ist der niederländische Autor und Journalist David Sorensen überzeugt – 21.05.23:
https://transition-news.org/uno-who-und-bill-gates-arbeiten-daran-padophilie-auf-der-ganzen-welt-zu

=> Weitere unerfreuliche Details des WHO-Pandemievertrags

https://norberthaering.de/macht-kontrolle/inb-textentwurf/
________________________________________________
buntes Allerlei

Trampel.Lena (kommt vom Schweinemelken) und rettet die Welt

„Es werden tausende Flüge sein und es werden acht bis zehn Millionen Geflüchtete sein und wir werden sie alle aufnehmen.“

https://twitter.com/i/status/1663937286206107650
_________________________________
Wissenschafts™-Demokratie

https://twitter.com/i/status/1664288429520359425
_________________________________
Preis fürs Dummschwurbeln

https://stiftung-gegm.de/dr-eckart-von-hirschhausen-erhaelt-wissenschaftskommunikationspreis-2023-fuer-eine-nachhaltige-zukunft-des-leopoldina-akademie-freundeskreises/

@hotspyd: Das „Who is Who“ der Versager und Staatspropagandisten in Wissenschaft, Virologie, Immunologie, Ethik und Menschlichkeit verleiht sich gegenseitig Orden 🤣
_________________________________
Neulich im Robert-Koch-Institut

https://twitter.com/butterflyeffe_s/status/1664337363776987141/photo/1

Zum Thema „Wissenschafts™-Demokratie“: Da gab es gestern eine Diskussionsrunde in der ServusTV Sendung „Talk i Hangar 7“:

https://www.servustv.com/aktuelles/v/aak8k5rj7qpy46mhstzx/

Wer ohnehin schon hohen Blutdruck hat, sollte sich das evt. nicht ansehen, denn gerade die Aeusserungen von Herrn Clemens Martin Auer, ehemaliger „Impfkoordinator“ der oesterreichischen Regierung, treiben einem unwillkuerlich den Blutdruck in die Hoehe … Aber auch die von Klaus Stoehr und dem dort eingeladenen Mathematiker Norbert Mauser vertretene Ansicht, die Impfung sei zumindest vorr Omikron wirksam und sinnvoll gewesen, trieb mir die Zornesroete ins Geisicht, insbesondere, weil doch inzwischen die katastrophale Rate an schweren Nebenwirkungen und diie geringe Letalitaet in der gesunden Bevoelkerung unter 60 bekannt geworden ist (von ersterem haette man bereits Ende 2021 wissen koennen, von letzterem sogar schon Mitte 2020, aber Ergebnisse wie z.B. das von Hendrik Streeck in der „Gangelt Studie“ waren ja nicht „opportun“ und wurden ignoriert, sondern statt dessen immer noch von einer Letalitaet von ueber 1% fabuliert: bis zu 4 mal so hoch, wie in der Gangelt Studie ermittelt und sogar 6 mal so hoch, wie die spaeter von John Ioannidis ermittelte mittlere weltweite Sterblichkeit von Covid-19 …

Apeel – die neue essbare „Schale“ für Obst und Gemüse – Au weia!
Und wieder erzählt man uns, das sei alles ganz unbedenklich:
https://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/apeel/

Apeel Sciences ist eine Firma mit Sitz in Kalifornien, die eine essbare Beschichtung für eine Reihe von Obstsorten entwickelt hat, wie zum Beispiel für Erdbeeren, Mangos, Äpfel, Bananen, Zitrusfrüchte, Spargel etc. Apeel wurde 2012 gegründet. Geburtshelfer bei der Entstehung der Firma war niemand Geringeres als die Gates-Stiftung, die im selben Jahr 100.000 $ springen ließ und drei Jahre später fast 1 Million $ bereitstellte.
Laut Angaben von Apeel hat man sich von der Technologie der Natur inspirieren lassen, denn Obst hat eine schützende Schale. Diese hat Apeel jetzt mit einer eigenen Schale versehen, die nach Aussagen der Fa. das Eindringen von Sauerstoff in die Frucht und den Verlust von Feuchtigkeit verhindert. Das wäre der Grund, warum das Obst länger frisch bliebe.
Wetten, dass auch die mRNA enthält – guten Appetit…

Aber ohne Beschichtung sind die Erdbeeren doch gar nicht 2 Jahre lang ungekuehlt haltbar …
Was? Sind sie imt Beschichtung auch nicht? Aber mit Beschichtung sind die Erdbeeren zweifellos besser, oder etwa nicht???

Ich will die auf keinen Fall, aber ich befürchte, dass sie es nicht immer draufschreiben werden. In der Kantine beim Arbeitgeber gewiss nicht, und auch in der Obstabteilung kann ich mir die Aufkleber auf Erdbeeren nur sehr schwer vorstellen.

WHO-Diktatur – Es geht voran

Eingeständnis, dass es bei der WHO-Ermächtigung um Freiheitseinschränkungen geht

Der Vorsitzende der Arbeitsgruppe zur Reform der Internationalen Gesundheitsvorschriften (IHR) hat gesagt, Maßnahmen zur Einschränkung der individuellen Freiheiten müssten priorisiert werden. Offener hat bis jetzt noch kein Verantwortlicher bestätigt, dass mit dem Tandem aus WHO-Pandemievertrag und verschärften Gesundheitsvorschriften die WHO die Kompetenz bekommen soll, Einschränkungen der bürgerlichen Rechte zu verfügen.

https://norberthaering.de/macht-kontrolle/who-assiri/
_____________

WHO-Mitglieder beschließen Resolution zur Manipulation der öffentlichen Meinung

Auf der Weltgesundheitsversammlung in Genf haben die Mitgliedstaaten eine Resolution verabschiedet, die alle Regierungen und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) auffordert, die Verhaltenswissenschaften verstärkt und systematischer zu nutzen, um „gesundheitsbezogene Fehlinformationen und Desinformationen“ zu konterkarieren und die Nachfrage nach Impfstoffen sicherzustellen.

https://norberthaering.de/propaganda-zensur/who-resolution/

Das Schlimmste ist, dass meine Bekannten ernsthaft sagen, sie fänden das gut, wenn die Individualrechte mancher Menschen eingeschränkt werde. Sie denken da im besten Fall sogar noch an Migranten und allerlei Schmarotzer. Die kapieren gar nicht, dass es ihnen selbst an den Kragen geht.

Wer viel misst, misst viel Mist. Wer gar nichts mehr misst, kann jeden Mist behaupten.

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ema-empfiehlt-fuer-den-herbst-xbb-impfstoff-140406/

Ende der ersten Seite: Klinische Studien zur Wirksamkeit werden nicht durchgeführt.
Mitte der zweiten Seite: die eine Wirksamkeit lässt schneller nach als die andere und weil man das so genau weiß, ohne es zu wissen, muss man regelmäßig nachimpfen.

Oder irgendwie so. Muss man nicht verstehen.

Ich rechne damit , dass es in spätestens zwei Jahren wieder los geht. Der Pandemievertrag muss erst mal (aus deren Sicht) unter Dach und Fach, das soll ja wohl im Mai nächsten Jahres geschehen. In der Zwischenzeit wird an der Schaffung der europaweiten ID-wallet gearbeitet, somit an der Implementierung digitaler Identitäten. Einführung des digitalen Geldes geht ebenfalls zeitgleich einher. In den einzelnen Staaten werden die Risikogruppen definiert, sh. z.B. STIKO-Empfehlung. Und Tedros verlangt die 100prozentige Durchimpfung der Risikogruppen. Das geht alles Hand in Hand. Wenn dann alles in trockenen Tüchern ist, alle ihr Zentralbankgeldkonto, ihre elektronische Patientenakte und ihre digitale Identität auf dem Handy haben, wird das nächste Virus unter die Leute gebracht und hochgepuscht. Wer dann nicht spurt, dem kann man dann kurzerhand das persönliche CO2-Budget kürzen. Da schließt sich dann der Kreis zur Bratwurst – die man sich nicht mehr kaufen kann. Das sog. Bürgerkonto habe ich noch vergessen. Das sich im letzten Winter die Studenten einrichten mussten, um die Energiepreispauschale ausbezahlt zu bekommen. Den Benutzungszwang kann man auf alle Zahlungen ausweiten, die der Bürger vom Staat bekommt, soziale Zuschüsse, Elterngeld, Rente etc. In Form von digitalem Geld, an das man nur bei Einsatz der ID-wallet dran kommt. Auf der sich auch der Impfpass befindet.

mobil phone wegschmeissen und nicht mehr zum arzt gehen – besser zum privaten heilpraktiker und codex humanus kaufen und lesen, dann braucht es auch keinen arzt mehr oder medikamente die chemikalien sind. mein mann war chemikalienhändler und lässt herzlich grüßen.

Das haben Sie sehr schön zusammengefasst, Frau Lescaux.
Der Social-Credit-Score mit öffentlichem Pranger müsste noch deutlicher gewürdigt werden, ebenso wie die mutwillige Zerstörung unserer Kulturen, unserer Kulturlandschaften und die Abschaffung jeglicher Rechtsstaatlichkeit. Und dass dies alles in einem extrastabilen Faschismus münden wird.
Perfekte Dystopie, wenngleich immer noch ausbaufähig.

Mich persönlich würde es nicht bedrücken, wenn heute die Welt unterginge.
Wenn ich aber in die Menschen denke, die ihre kurze Erdenzeit halbwegs in Würde und mit etwas Freude leben wollen, dann wird mir schwer ums Herz. Es tut weh, dass sich die Menschheit von minderwertigen Schwachköpfen, die außer Pfusch und Zerstörung nichts zuwege bringen, ihr Leben vorschreiben lassen soll. Grenzenlose Habgier, Hochmut, der sich aus der eigenen Dummheit nährt, Prassen im Angesicht der Armut und des Leids, Heucheln, dass alle Balken brechen, ganz offenbares Lügen ohne jegliche Scham, Verhöhnung aller Rechte und jeglicher Ethik usw. usf.

Ist es so schwer, einfach ein Mensch zu sein, seinen Mitmenschen auch etwas zu gönnen?

Der Fall des 20. Artikels (4) unseres Grundgesetzes ist längst überdeutlich gegeben, aber wer mag aufstehen gegen diese überübermächtige Horde an hirnlosen Knochenbrechern und ihren teuflischen Herrenmensch·leinchen?

Ich fühle mich erinnert an die unschönen Schlachten im Herrn der Ringe, nur das die Rechtschaffenen hier nicht siegen werden.

Wohl dem, der in der Illusion der göttlichen Gerechtigkeit zu leben vermag. Der mag Trost finden im Abendlied von Matthias Claudius. Uns bleibt als Trost nur die sichere Vergänglichkeit und hoffentlich ein Nichts, das uns von unserem Begehren und Schmerzen auf ewig befreien möge.

und durch richtlinien verordnet durch die ärztekammer … in england wird jeder über 60 im krankenhaus totbehandelt und wenn er/sie sich nicht mehr helfen können dürfen sie verhungern und verdursten – —– ich dachte das gibts doch gar nicht – aber leider – dooooooch – haltet euch von den krankenhäusern fern. hier bei uns im fränkischen westen wurde eine leberkrebspatientin im kh nicht behandelt !!!

„Lieber Jens Spahn, hier spricht dein Gewissen!“

Mysteriöse Stimme unterbricht Rede von Jens Spahn

Eine mysteriöse Stimme aus Lautsprechern im Publikum unterbricht 4 Mal die Rede von Jens Spahn an der Universität Zürich. Die Stimme gibt sich als das Gewissen von Jens Spahn aus. Der ehemalige Gesundheitsminister Deutschlands sowie das Publikum waren von den Durchsagen der mysteriösen Stimme tief beeindruckt.

https://www.youtube.com/watch?v=VppVDMIXQg0

Vortragsreihe Schweizerisches Institut für Auslandforschung an der Uni Zürich am 03.05.2023

„Er würde sich wieder impfen lassen…“ kein Mitleid.
Medikamente am besten nur im absoluten Notfall, und da gehört Erkältungsprophylaxe nicht dazu. Nebenwirkungen werden grundsätzlich kleingeredet, bei der Aufklärung schwerwiegende Risiken unterschlagen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert