Kategorien
Medien

Skandalös: die „AHA“-Regeln interessieren offensichtlich nur vor der Kamera – kein Mindestabstand & keine Maske bei Anne Will

Bitte schaut euch die letzten 10 Sekunden von Anne Will an – interessant, dass die AHA Regeln am Ende der Sendung niemanden mehr interessieren

Armin Laschet (Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, CDU) und Michael Müller (Bürgermeister Berlin, SPD), sowie Anne Will interessieren die „AHA“ Regeln nach der Sendung offensichtlich nicht mehr.
Julian Nida-Rümelin (deutscher Philosoph – er lehrt seit 2004 an der Ludwig-Maximilians-Universität München) setzte die Mund-Nasen Bedeckung auf und nimmt diese dann wieder ab, als kein Andere einen aufzieht.

Er zieht die Maske an – da kein Anderer das tut, nimmt er diese auch wieder ab

Hier findest du die gesamte Sendung in der ARD Mediathek, relevant sind die letzten 20 Sekunden.

6 Antworten auf „Skandalös: die „AHA“-Regeln interessieren offensichtlich nur vor der Kamera – kein Mindestabstand & keine Maske bei Anne Will“

Daran sieht man das alles nicht so heiß gegessen wird wie es gekocht wird. Corona scheint demnach doch nicht so schlimm zu sein.

Ne corona ist auch nicht so schlimm. Das wissen die dort alle ganz genau.Umso schlimmer ist es, was sie alles kaputt machen:
viele Existenzen sind nicht mehr da. Jeder Selbständige, der so scheitern mußte, hat mein volles Beileid. Es tut mir sooooo leid. Die armen, armen Kinder, die mit Maske laufen müssen, haben meinen vollen Beistand. Wer das nicht kann oder mag, wird ausgegrenzt, furchtbar behandelt (s. corona-Ausschuss Nr. 6 Die Lage der Kinder). Die Lage in den Altenheimen und auch Krankenhäusern. Man darf nur eine Stunde bleiben. Geburten mit Gesichtsmaske. Und die, die das alles vorschreiben, halten sich nicht daran? Darf nicht wahr sein. Gutes Vorbild? Nichts Darum trauen wir keinem mehr. Ich glaube nichts.

Ganz genau-alles reine Verarsche -laut Jens Spahn-Gehorsamkeitstest für die Bevölkerung-man sieht es stimmt und die Wirtschaft wird absichtlich weltweit kaputt gemacht-eine bodenlose Frechheit und Betrug in höchstem Maße ist auch die Berechnung der Fallzahlen

Wir alle werden verarscht ohne ende, am meisten die leiden müssen sind unsere kinder was haben die moch für eine zukunft kein Sankt Martin kein Karneval die kinder leiden mehr als wir. Ich kann die 83 Millionen Einwohner in Deutschland nicht verstehen wie kann man nur so Gehirn los sein.

Hatte heute meinen ersten Arbeitstag ( war lange krank geschrieben, arbeite in Berlin in verschiedenen Altenheimen), dort haben sie ja mit Schnell Testen angefangen, und prompt heut morgen 2 positiv, die haben aber keinerlei Symptome, sind nur zutiefst depremiert, weil sie jetzt 2 Wochen in ihrem Zimmer eingesperrt werden. Spätestens in 2 Wochen wird es dann heissen: rapider Anstieg der Infizierten in den Altenheimen. “ Lustig“ wird es, wenn die Hälfte des Personals positiv ist.

Ich will die ganze Sache nicht verharmlosen. Es gibt genügent schwere Fälle die auf der Intensivstation liegen. Müssen beatmet werden haben Lungenentzündungen und einiges mehr. Ich bin für die Maskenpflicht obwohl diese mir auch sehr lästig ist. Aber was ich nicht verstehe,die
Lokale hätten offen bleiben können. Zeitlimmit bis 21:00 UHR. Denn die haben alles für den Abstand getan. Stellwände mit Plastiktafeln ua. Bei den Bars sieht es allerdinga etwas anders aus, denn da fängt der Betrieb ja erst richtig um 21:00 Uhr an. Abert auch hier hätte man sich an 21:00 Uhr halten können, wenn auch zerknirscht. Ich sage nur „Durchhalten“ und Maske tragen, es kommen wieder bessere Zeiten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.