Kategorien
Allgemein

Veröffentlichungsstopp Dänische Studie: Ergebnisse zur „Wirksamkeit“ der Maske seien „unangenehm“ für den Status quo

Die Autoren der Studie deuteten an, dass die Ergebnisse „unangenehm“ für den Status quo seien.

RT Deutsch berichtet von einem sehr merkwürdigen Ereignis.

Ein dänisches Team u.a. Prof. Christian Torp-Pedersen (Chefarzt in der Forschungsabteilung am North Zealand Hospital) forschte zur Effektivität von Masken im Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen das Coronavirus. Zahlreiche Fachzeitschriften weigern sich, die Ergebnisse zu veröffentlichen.
Die Zeitschriften The Lancet, das New England Journal of Medicine und das American Medical Association Journal hätten die Studie allesamt abgelehnt.

Die Forscher, die die Studie leiteten, hüllen sich bezüglich ihrer Erkenntnisse in Schweigen, allerdings deuteten sie durch eine Vielzahl von Hinweisen an, dass es das Ergebnis der Studie und nicht die Methodik war, das zur Ablehnung der Studie führte.
Ein Mitglied der Studienleitung schrieb in einer E-Mail an den New-York-Times-Reporter Alex Berenson, dass die Ergebnisse veröffentlicht werden würden, „sobald eine Fachzeitschrift mutig genug ist, die Studie zu veröffentlichen“.

An der Studie, die Ende April begann, nahmen 6.000 Dänen teil. Die Hälfte von ihnen wurde darum gebeten, zu jeder Zeit auf öffentlichen Plätzen eine Maske zu tragen. Die andere Hälfte wurde zur Überprüfung angeleitet, ihre Gesichter nicht zu bedecken. Nach einem Monat wurden die Teilnehmer auf eine Corona-Infektion und auf Antikörper des Virus getestet.
In Dänemark ist es momentan vorgeschrieben, in öffentlichen Transportmitteln und in Bars und Restaurants eine Maske zu tragen, sobald man den Tisch verlässt.

8 Antworten auf „Veröffentlichungsstopp Dänische Studie: Ergebnisse zur „Wirksamkeit“ der Maske seien „unangenehm“ für den Status quo“

Es ist wichtig dass endlich bewiesen wird ob die Masken eine evidente Wirksamkeit haben , ob sie nicht mehr Schäden anrichten

Ich finde die Maske bringt nicht viel,ausser sie schwächt das Immunsystem.
Aber durch die Gehirnwäsche gibt es jede Menge die an den ganzen Blödsinn glauben.

der natürliche Menschenverstand sagt einem doch, dass es nicht gesund sein kann, wenn der Körper über längere Zeit mit zu wenig Sauerstoff versorgt wird und noch dazu das ausgeatmete CO2 direkt wieder eingeatmet wird !

Meiner Ansicht nach, ist es unwissenschaftlich und unethisch, wichtige wissenschaftliche Studien zurückzuhalten. Wissenschaft strebt nach Erkenntnisgewinn- und Erkenntnisvermittlung. Sie sollte voraussetzungslos, neutral (auch oder gerade was politische Einflussnahme betrifft) und ergebnisoffen sein.

Bringen Masken was? Um was geht es Überhaupt?

Ist ja klar wie die Schlussfolgerung der Studie ausgefallen ist. Wenn sie der aktuellen Politik dienlich gewesen wäre, hätte keine Fachzeitschrift, Tasgespresse, SRF, ZDF, ARD und Co. Hemmungen diese zu veröffentlichen.
Die Lüge muss genährt werden, die Wahrheit steht von selbst. Akzeptieren wir doch, dass wir nicht alles versichern können. Dass das Leben tödlich ist! Der Tod ist etwas gutes, genau so wie das Leben.
Ich plädiere das Leben „richtig“ zu leben und denn Tod als wichtigen Bestandteil des Lebens anzusehen!“
Wir lassen es zu das unsere nächsten, Weihnachten alleine verbringen müssen aus Solidaridät und Mitgefühl.
So eine Scheinheilige Welt.
Ein Appel an alle Menschen mit festsitzender Maske die noch immer glauben es geht um die Gesundheit und dass die Massnahmen alle alternativlos wären!
Wacht auf!
Radio und Fernsehen ausschalten, Zeitungsartikel stehts kritisch hinterfragen. Ich empfehle euch aufzuwachen und damit auseinanderzusetzen, dass ihr von den (Medien, Politiker, und der Regierung) belogen wurdet und werdet.
Es gibt nur zwei Fragen die relevant sind um eine „angebliche Pandemie“ zu begründen!
1. haben wir eine Übersterblichkeit? Nein!
2. haben wir eine Überlastung des Gesundheitswesens aufgrund hospitalisierter Covid-
19 Patienten?
Nein!
Alles andere ist hinfällig und illegal.
Das Epidemiegesetz hat aufgrund dieser Tatsache keine Daseinsberechtigung mehr. Es muss sofort aufgöhren.
Das ist eine nichts aussagende Testpandemie! Keine Tests, keine Gesichtsmasken = alles wäre so wie jedes Jahr zuvor!

Wer jetzt denkt, warum sollten den unsere Politiker und die Regierung uns belügen wollen, der sollte sich mal die Pläne von Klaus Schwab (dem Gründer des World economic Forum) mit dem „great World reset“ zu Gemüte führen.
Es geht immer nur um Macht und Geld!
Informiert euch im Internet:
stricker.tv
bittel.tv
und viele, viele mehr! Bundesplatz Mahnwache jeden Samstag um 14:00 besammlung!
Steht auf solange ihr noch dürft!

Die Maskenträger sind dummer weise in den Ar… gekniffen! Denn abgesehen von der Rückatmung von Co2 müssen sie auch die vermeintlichen Viren bei sich behalten. D.h., ohne Maske würden sich die Viren verteilen und „verdünnen“, so dass keine Gefahr von ihnen ausginge. Mit Maske jedoch wächst die Viruslast u.U. zu einer Größe heran, die den Träger der Maske in ein Infektionsrisiko treibt. Das nennt man „Solidarität“!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.