Kategorien
Allgemein

Nehmen neurologische Erkrankungen seit der Corona-„Impfung“ zu? Celine Dion (54) leidet nach Impfung am „Stiff-Person-Syndrom“

Celine Dion leidet an einer seltenen Nervenerkrankung. Das Stiff-Person-Syndrom (Steiffheitssyndrom, Autoimmunerkrankung) betrifft das Zentralnervensystem und verursacht steife Muskeln und schmerzhafte Muskelkrämpfe, die durch Dinge wie laute Geräusche oder leichte Berührungen ausgelöst werden können. Offensichtlich ist Celine Dion geimpft und litt bereits im Oktober 2021 unter Muskelkrämpfen, weshalb sie Konzerte absagen musste. Die Betroffenen werden in „menschliche Statuen“ verwandelt und Spontanheilungen sind laut deutscher Hirnstiftung selten.

Kategorien
Allgemein

Tagesschau: »Warum ist die Übersterblichkeit so hoch?« – 19% (14.560 Fälle) mehr als die Jahre davor im Oktober

Die Tagesschau schreibt in einem gewohnt unkritischen Artikel zur Übersterblichkeit in Deutschland: „Eine Entwicklung, die auch Experten bislang nicht eindeutig erklären können – und die somit Tür und Tor öffnet für Spekulationen.“ Was sind schon 14.560 Fälle mehr als in den Vorjahren? Auch dass mehr Menschen in 2022 „an“ Corona gestorben sind trotz Massenimpfungen (87,0 % der Deutschen sind geimpft) scheint die Tagesschau gekonnt zu ignorieren. Dieses Jahr 4.334, letztes Jahr waren es 2.493 und im Jahr 2020 in dem Corona wütete 1.482. Das PEI, erklärt dabei inzwischen 3.023 der Fälle zumindest bis Juni 2022. Bleibt uns der 20. PEI Sicherheitsbericht vielleicht deshalb so lange vorenthalten? Der Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut – der dort derzeit seine Doktorarbeit schreibt – sieht keinen Zusammenhang zu den Massen„impfungen“. Wenn das Gehalt auf dem Konto zu 86% vom Bund und den Ländern kommt, dann kommt man als Wissenschaftler schnell zu den Schlüssen, welche das Narrativ stützen.

Kategorien
Allgemein Covid-19 DieGrünen Medien Politik

Klimarettung: 100.000 Kilometer entfernte Länder, ein Corona positiver Kerry & 30.000 Privatjets?

Für Baerbock steht fest, dass ihr egal ist, was ihre deutschen Wähler denken. Das könnte die katastrophalen „Bildungungslücken“ der Grünen Politikerin erklären. Denn die geht von 100.000 Kilometer entfernten Ländern aus und ist nach Ägypten zur Rettung des Klimas sicherlich mit dem Fahrrad und Schlauchboot unterwegs gewesen, anstatt den neuen Regierungsflieger samt integrierter Intensivstation zu nutzen. Wie die 30.000 anderen Teilnehmer nach Ägypten kamen? Fest steht, dass der 78-jährige US-Klimabeauftragte John Kerry positiv auf Corona getestet wurde. Kein Problem in einer digitalen Welt, oder?

Kategorien
Allgemein

Skandalös: Pfizer bestätigt EU-Parlament, Wirksamkeit zur Übertragung von Mensch zu Mensch nie getestet!

Rob Roos stellt als Politiker im EU-Parlament die Frage an die Pfizer-Präseidentin für internationale Entwicklungsmärkte Janine Small: „War der Pfizer Impfstoff darauf getestet, Infektionen zu stoppen, bevor er auf den Markt kam?“ Ihre Antwort: „Nein, wir mussten wirklich mit der Geschwindigkeit der Wissenschaft mithalten, um wirklich zu verstehen, was auf dem Markt vor sich geht.“ Wo ist die Grundlage für all die diskriminierenden Maßnahmen und die soziale Ausgrenzung. Wo ist die Rechtsgrundlage dafür, dass Pflegefachkräfte die vulnerable Gruppe schützen würden und deshalb deren körperliche Unversehrtheit auf einmal antastbar ist?

Kategorien
Allgemein

Die Bedeutung des ‚gesunden Menschenverstandes‘ in der Corona-Krise

Im Januar 2021 stellt F. Rust seiner Nachbarin beiläufig die Frage, ob sie sich impfen lässt. „Aber natürlich“ antwortet sie. Diese Antwort lässt unseren Gastautor über den „gesunden Menschenverstand“ nachdenken. In diesem Beitrag zeigt er anhand seiner eigenen Entwicklung in der Pandemie auf, warum ein wahrer, gesunder Menschenverstand besser ist als eine gute Ausbildung. Beim Lesen der Geschichte mussten wir dabei schmunzeln – sie erinnert uns doch in vielerlei Hinsicht an unsere eigene. Sie beginnt mit den „Drosten Podcasts“ und wird mit einem Besuch der „Wodarg Website“ kritisch. Werfen wir einen Blick auf diesen spannenden Beitrag.

Kategorien
Allgemein Impfreaktion Impfung

Bärbel wurde gezwungen sich impfen zu lassen: „in dem dünnen Schlauch klumpte das Blut schon nach kurzer Zeit“

Bärbel ist 71 Jahre alt und ließ sich impfen, weil sie sonst nicht ins Thermal-Bad gedurft hätte. Dies ist aber für ihre Bewegungsmöglichkeit essentiell. In den Impfstoff hatte sie kein Vertrauen, aber ohne die Wassertherapie drohte ihre Beweglichkeit immer mehr zu verkümmern. Eine Nebenwirkung bemerkte sie bei einer Blutabnahme, denn die Impfung ließ ihr Blut gerinnen. Es „kamen nur viele, viele, schwarze Blutklumpen heraus“. Der Arzt fragte mich: „Sind Sie geimpft?“, und bei meiner Antwort: „Ja, zweimal mit AstraZeneca“ hat er die Hände auf den Kopf genommen und war weg.

Kategorien
Allgemein Impfreaktion Impfung Nach-Impfungs-Syndrom

STIKO kommt trotz unzähliger Impfgeschädigter zu dem Schluss: „Es gebe ein eindeutiges & großes Übergewicht auf der Seite des Nutzens“

Der BR berichtet aktuell über 3 Impfgeschädigte. Im Artikel kommt, neben Dr. Schieffer aus Marburg, auch ein STIKO Mitglied zu Wort. Dr. Bogdan von der STIKO kommt zu dem Schluss, dass nur, weil sich ein Problem nach der Impfung entwickelt, die Impfung keine Ursache daran tragen muss. Schließlich können Symptome durch eine Vielzahl von Erkrankungen ausgelöst werden. Niemand kann laut ihm den Nutzen der Impfung abstreiten. Laut Schieffer verselbständige sich der durch die Impfung angestoßene Entzündungsprozess. Die Impfung ist allerdings alternativlos.

Kategorien
Allgemein

News: Tagesaktuelle Artikel

Kategorien
Allgemein Boosterimpfung Impfreaktion Medizin

Prof. Bhakdi: Die mRNA-Technologie wird mit zu erwartender Sicherheit Autoimmunreaktionen in verschiedensten Organen auslösen

In einem emotionalen Video dankt Professor Bhakdi für unzählige Unterstützerbriefe, die ihm wieder Mut und Hoffnung geschenkt haben. Am vergangenen Freitag hielt Prof. Bhakdi außerdem eine Rede bei einem Symposium der „Doctors for Covid Ethics“. Wir zeigen das deutsche Video dazu, in dem er einen eindringlichen Appell an alle seine Kollegen richtet.

Kategorien
Allgemein Gastbeitrag

Die Bedeutung der Sprache in Zeiten der Krise

In diesem Artikel beleuchtet Gastautor F. Rust einige Aspekte der Sprache und wie sie bei uns Menschen wirkt. Das mag vielleicht einigen banal erscheinen – dennoch ist Sprache allgegenwärtig und ihre Wirkweise im „Krieg der Gehirne“ ist vielen sicherlich oftmals gar nicht richtig bewusst. Wie einfach es ist, die Menschen durch Sprache zum „Nicht-Denken“ zu verführen und damit zu manipulieren, wird in folgendem Beitrag dargestellt.