Kategorien
Allgemein

Polizei beschützt uns vor friedlichem, blinden Mann

Gerade hat uns ein Video erreicht, das zwar schon im September 2020 in Wuppertal entstand – allerdings finden wir es so erschütternd, dass wir es euch nicht vorenthalten wollen:

Alexander Kresta, Polizeisprecherin der Stadt Wuppertal sagte zu dem Vorfall: „Die Polizei ist besonnen vorgegangen. Wie in dem Video zu sehen ist, sprechen die Kollegen fortwährend mit dem Mann und erklären ihm alles. Umso mehr schrecken mich solche Rufe von Umstehenden, die mit der eigentlichen Situation nichts zu tun haben. Hier geht es nur noch um bloße Stimmungsmache gegen die Beamtinnen und Beamten.“

Auch das Team von corona-blog.net möchte sich bei den mutigen Polizisten bedanken, die mit dieser heroischen Tat alles dafür getan haben, um Schaden vom deutschen Volk abzuwehren. Wer weiß, was der blinde Mann alles getan hätte, ohne das beherzte eingreifen der mutigen Polizisten!

Vielleicht versuchen sich die betroffenen Polizisten aber auch einfach einmal in die Lage des blinden Mannes hineinzuversetzen und trainieren solch eine Situation einfach einmal mit verbundenen Augen. Vielleicht ist es doch nicht so angenehm, wenn man nichts sieht und von drei Männern angegangen und herumgezerrt wird, ohne dass diese Ihre Handlungen vorher ankündigen. Wir jedenfalls waren entsetzt über solch ein Vorgehen der Polizei und sind im Gegensatz zur Frau Kresta erschreckt uns nicht über das Verhalten der Passanten, sonder das der Polizei.


Folge uns gerne auch auf Telegram – Corona ist nicht das Problem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.