Kategorien
Allgemein

Experiment: Shoppen mit negativem Corona-Test, das „Erfurter Modell“

Das ZDF postete heute die frohe Kunde, Selbsttests sind nun bei Aldi und Co. erhältlich. Stolze 25 Euro kostet eine Packung.
„Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte hatte am 24. Februar die ersten Sonderzulassungen für Tests zur Eigenanwendung durch Laien erteilt. Bislang gibt es sieben Sonderzulassungen. Den regulären Weg, Medizinprodukte auf den Markt zu bringen, stellt die CE-Kennzeichnung durch Zertifizierungsstellen dar.“

Die Stadt Erfurt will ein Experiment starten: An zwei Tagen sollen die Innenstadt-Geschäfte in Erfurt öffnen dürfen. Erfurter mit einem negativen Corona-Schnelltest bekommen ein Bändchen und dürfen shoppen – so der Plan.

Das Shoppen werde an den beiden Tagen nur Erfurtern erlaubt sein, die sich vorher einem Schnelltest unterziehen müssen. Die Tests bezahlt die Stadt. Bevor die Kunden einkaufen können, müssen sie sich, so die Pläne, einem Corona-Schnelltest unterziehen. Dazu will Erfurt in der Innenstadt vier oder fünf Teststrecken aufbauen. Wer frei von Corona ist, bekommt ein Bändchen und kann dann ungehindert durch die Geschäfte bummeln.

Das ZDF postete heute die frohe Kunde, Selbsttests sind nun bei Aldi und Co. erhältlich. Stolze 25 Euro kostet eine Packung, vielerorts waren diese nach kurzer Zeit ausverkauft.
Stellt sich nun wirklich noch jemand die Frage, wieso – inzwischen besteht ja auch der Einzelhandel nur noch aus großen Supermarktketten – diese Lage sich nicht ändert und wieso die Maßnahmen von kaum großen Konzernen kritisiert werden?
Interessant bei dem Post ist letztere Aussage:
„Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte hatte am 24. Februar die ersten Sonderzulassungen für Tests zur Eigenanwendung durch Laien erteilt. Bislang gibt es sieben Sonderzulassungen. Den regulären Weg, Medizinprodukte auf den Markt zu bringen, stellt die CE-Kennzeichnung durch Zertifizierungsstellen dar.

Was bedeutet eine Sonderzulassung? Sind diese Produkte also nicht als Medizinprodukte zugelassen und nicht CE gekennzeichnet bzw. CE zertifiziert? Diese Frage stellt sich gerade besonders, denn es deutet alles darauf hin, dass die großen Supermarktketten einen nun nicht mehr nur mit Maske in den Laden lassen, sondern man nun auch noch einen Test vorweisen muss. Wie praktisch wenn man den mal eben selbst verkaufen kann und dieser keinen Standards mehr genügen muss.

Instagram

Wir haben beim ZDF nachgefragt was es mit dieser Sonderzulassung auf sich hat, sind aber wenig optimistisch eine Antwort darauf zu erhalten.
Kritische Fragen unter Posts, wurden sowohl beim Bundesgesundheitsministerium, beim Pflegeberufeverband DBFK Nordwest, als auch bei den Öffentlich Rechtlichen Sendern gekonnt ignoriert.

Wir würden uns über Hinweise zu dieser Sonderzulassung von unseren Lesern freuen: info@corona-blog.net


Folgt uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.