Kategorien
Impfung

55 Jahre alte Krankenschwester stirbt eine Woche nach zweiter BioNTech-Pfizer Impfung

Uns erreichte eine anonyme Meldung über den Tod einer 55 Jahre alten Mitarbeiterin eines Klinikums, nur wenige Tage nach ihrer zweiten mRNA Impfung vom Hersteller BioNTech-Pfizer.

Heute erreichte uns ein anonymer Hinweis eines Mitarbeiters in einer Klinik einer deutschen Stadt, in welchem geschildert wurde, dass eine Kollegin ca. eine Woche nach ihrer zweiten mRNA Impfung des Herstellers BioNTech-Pfizer verstorben ist.
Den Schilderungen nach war die Frau kerngesund und ihr plötzlicher Tod nach der Impfung hat alle überrascht.
Zum Beweis der Richtigkeit der Schilderungen bekamen wir ein (in Eile) photographiertes Bild aus dem Intranet der betroffenen Einrichtung, welche wir hier (geschwärzt) veröffentlichen. Die Qualität ist leider nicht sehr gut, dennoch ist das Wesentliche zu erkennen:

Das Corona Blog Team fragt sich erneut, weshalb man auch über diesen Vorfall nichts in den Quantitätsmedien liest und auch die Lokalpresse noch nicht darüber berichtet.


Folge uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem

2 Antworten auf „55 Jahre alte Krankenschwester stirbt eine Woche nach zweiter BioNTech-Pfizer Impfung“

Es wird von Tag zu Tag mehr bekannt werden und die Vertuscherrei bzw das Verschweigen ist der komplett falsche Weg . Hoffe alle Lemminge erwache und springen nicht unendlich von den Klippen

Anmerkung:
es handelt sich bei dem Todesfall dieser 55-jährigen Krankenschwester wohl nicht um den bald danach in Allgäuer Hit und Allgäuer Zeitung und vom BR berichteten Fall einer ebenfalls 55-jährigen Krankenschwester vom Klinikum Immenstadt.
Denn letztere hatte am 3.3. erst die erste Impfdosis erhalten, während erstere nach der zweiten Dosis erkrankt und verstorben war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.