Kategorien
Allgemein

EM Spiel: Christian Eriksen kollabiert – Zusammenhang mit mRNA Impfung?

Beim EM Spiel Dänemark gegen Finnland ist der dänische Fußballspieler Christian Eriksen plötzlich kollabiert. Mittlerweile verdichten sich die Hinweise darauf, dass er am 31.05.2021 mit dem Vakzin von BioNTech-Pfizer geimpft wurde.

Beim heutigen Spiel EM Spiel brach der dänische (beim italienischen Verein Inter Mailand spielende) Fußballprofi Christian Eriksen plötzlich zusammen:

Er musste auf dem Platz reanimiert werden:

Aktuell ist er wieder bei Bewusstsein und im Krankenhaus. Mittlerweile verdichten sich die Hinweise darauf, dass der Fußballprofi am 31.05.2021 mit dem mRNA Impfstoff von BioNTech-Pfizer geimpft wurde. Im italienischen Radio hat dies laut dem folgenden Twitter Post der Arzt von Inter Milan bestätigt:

Wir wünschen dem Fußballspieler natürlich alles Gute und hoffen er erholt sich bald. Egal wie das Spiel ausgeht, wichtig ist, dass es 1:0 für das Leben von Christian Eriksen steht.

Wenn ihr mehr Infos zu dem Fall habt, schickt uns einfach eine E-Mail und wir nehmen die Infos als Update hier auf.


Update 12.06.2021: In den sozialen Netzwerken kursieren derzeit einige falsche Informationen, die wir hier klarstellen wollen:

  1. Es wird öfter auf einen Artikel in der Mopo verwiesen, mit dem Hinweis, dass dort stehe, dass die ganze Mannschaft aus „Inter Mailand am vergangenen Freitag geimpft wurde“. Das ist so nicht richtig. Der Artikel bezieht sich auf den chilenischen Fußballer Arturo Vidal. Er erkrankte nach einer Corona Impfung an Covid-19. Allerdings wurde er in Chile geimpft – wie die gesamte chilenische Nationalmannschaft, auf die sich im Artikel bezogen wird. Der Artikel meint nicht den italienischen Verein Inter Mailand.
  2. Auch werden öfter Artikel genannt, in denen der dänische Nationaltrainer sich sorgen macht, weil „ungeimpfte Spieler“ an der EM teilnehmen. Allerdings wurde auch die dänische Nationalmannschaft selbst nicht gegen das Coronavirus geimpft, wie man auf Sportfindings nachlesen kann „Denmark, like the majority of countries competing in the tournament, has refused to vaccinate its players before it is their turn for their group old, although some have been inoculated in the countries where they compete with their respective clubs“.

1. Update 13.06.2021: In den Kommentaren wurden wir auf folgenden Tweet von Radio Sportiva aufmerksam gemacht:

Wie man sieht, ist der Post, auf den sich Radio Sportiva bezieht (von „Mumbomania“) nicht mehr verfügbar und wurde gelöscht. Die deutsche Übersetzung des Tweets lautet: „Die in dem erwähnten Tweet berichteten Informationen sind falsch. Wir haben nie eine Meinung des medizinischen Personals von Inter zum Zustand von Christian Eriksen gemeldet. Bitte entfernen Sie den Inhalt vom Tweet-Autor, sonst werden wir gezwungen, Maßnahmen zu ergreifen.
Wie erwähnt, die Aussage von Radio Sportiva bezieht sich nicht auf den oben im Beitrag erwähnten Tweet, der Aussagt, dass Eriksen (angeblich) geimpft wurde und steht auch in keinem Widerspruch zu diesem: Auch in dem Beitrag von „GeraYaYo2“ oben wird keine Aussage zum Zustand von Christian Eriksen gemacht – lediglich, dass er geimpft wurde. Die Sachlage bleibt weiterhin unklar.

Die einzige Quelle, die wir bislang als Beleg für eine Impfung von Christian Eriksen finden konnten, ist der Twitter Beitrag oben, in dem sich auf einen italienischen Radiosender bezogen wird. Es sieht also so aus, als ob Eriksen in Italien bei seinem Arbeitgeber Inter Milan geimpft wurde.

2. Update 13.06.2021: In einem weiteren Artikel auf Voanews ist eine aktuelle Aussage von Piero Volpi zu lesen, dem Vereinsarzt von Inter Mailand (bei dem Eriksen spielt):

„Wir sind in Kontakt mit dem dänischen Verband, dem Teammanager, dem Mannschaftsarzt. Aber wir wissen noch nichts. Wir haben gehört, was die UEFA gesagt hat, und wir sind alle froh, dass er stabilisiert wurde. Aber das ist alles, was wir wissen.“
Volpi fügte hinzu, dass Eriksen nie an COVID-19 erkrankt ist, keine ihm bekannten medizinischen Probleme hat und jede medizinische Untersuchung ohne Probleme bestanden hat, seit er im Januar 2020 von Tottenham zu Inter kam.
Aber wir werden darüber sprechen, wenn die Zeit reif ist“, fügte Volpi über Eriksens medizinische Vorgeschichte hinzu. „Im Moment ist das Wichtigste, dass er sich erholt.“

Ferner findet man auf einer italienischen Sportseite ein Interview mit Piero Volpi vom 18.05.2021. Auf deutsch übersetzt sagt er darin:

Bis zur nächsten Meisterschaft werden die Spieler weiterhin überwacht werden. Aber zu Beginn werden alle geimpft sein.

Auch das ist natürlich noch kein Beleg für eine Impfung von Eriksen. Allerdings verdichten sich wie erwähnt die Hinweise.

3. Update 13.06.2021: Football-Italia zitiert Giuseppe Marotta, den Manager von Inter Mailand. Demnach hatte Eriksen weder eine Corona Infektion noch wurde er gegen Corona geimpft.


Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem

45 Antworten auf „EM Spiel: Christian Eriksen kollabiert – Zusammenhang mit mRNA Impfung?“

Habt ihr darüber schon Kenntnisse?

Sucht bei YouTube TranslatedPress DE
„US Senatoren verlangen Faucis Rücktritt“
Einiges kam ans Licht und macht Hoffnung das es evtl. auch in Deutschland bald anders werden könnte !? Denn an für sich müsste doch nun reagiert werden. Es wird auch erwähnt das in Amerika harmlose Medikamente gegen Corona vorenthalten wurden usw .

Kann euch übrigens über euren E-Mail Link nicht erreichen ,es wird immer “ Diese Art Link kann nicht geöffnet werden “ , angezeigt . Vielleicht geht es ja auch anderen so !? Antwort wenn , bitte nur hier schreiben…

Hallo,

danke für den Hinweis, wir sehen uns das gerne an und gehen dem nach.
Mit der nicht-Erreichbarkeit per E-Mail: Wir können das Problem nicht nachvollziehen, eventuell ist auf dem Gerät kein E-Mail Programm eingerichtet, was automatisch geöffnet wird.
Im Zweifel einfach von Hand an uns schreiben, die Adresse ist:
info@corona-blog.net

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Hallo Rose,
habe mir nun das Video angesehen. Zitat:
„Sucht bei YouTube TranslatedPress DE
„US Senatoren verlangen Faucis Rücktritt“
.
Schaut zwar auf den ersten Blick „überzeugend“ aus, aber betrachtet man sich in den aktuellen Nachrichten die feindliche Stimmungsmache gegen China, dann könnte das Video eher China schaden wollen und nicht wirklich gegen die WHO gerichtet sein wollen. Zumal die WHO der US-Regierung schon zu viele nützliche (notwendige, bevor der dollar kollabiert) Dienste leistete – wie nun diesen riesen großen in der Corona-„Pandemie“ – von daher ist es schwer zu glauben, dass es wirklich in richtung WHO letztlich gehen wird. Wie gesagt, China wird US-politisch gerade unter Beschuss genommen, demnach könnte dieses Video ein Teil des Beschusses / der Deffamierung sein. Fazit: Dabei springt für uns dann eben auch nichts raus, schlechtesten Falles nur ein Krieg 🙂

Über die Gründe für den Zusammenbruch wolle er nicht spekulieren, sagte Marotta (Geschäftsführer Inter Mailand). „Er war nicht an Covid erkrankt und er wurde auch nicht geimpft.“

Hallo res katze,
das ist ja sehr edel und anständig von diesem Marotta, dass er sich nicht an Spekulationen beteiligen will, ABER hoffentlich ist hier jedem bewusst, dass die Information bezüglich des Impfstatus unter die ÄRZTLICHE SCHWEIGEPFLICHT fällt – das liest man in JEDEM Artikel heraus, in denen es um die Corona-Impfungen der EM-Mitglieder-Mannschaften geht, denn überall liest man, das keiner darüber etwas preisgibt wie viele einer Mannschaft geimpft wurden, geschweige WER alles genau und vor allem: WER SICH EBEN NICHT IMPFEN GELASSEN HAT!
Wieso also sollte Marotta da eine ausnahme sein, indem es ihm ERLAUBT ist über den Impfstatus von CE zu berichten?
Und WER gab ihm diese Erlaubnis – wo doch noch ein Tag zuvor die betreffende Person schon kurzfristig tot war?
Oder gab er sich diese Erlaubnis selbst, weil Bundesregierung und Pharmaindustrie eine hohe Summe dafür haben springen lassen, dass er SOFORT die Spekulationen damit unterbindet, indem er öffentlich aussagt CE sei NICHT geimpft?

Hallo,

wir haben Ihren Artikel oben schon unter dem „2. Update 13.06.2021“ analysiert – zumindest uns wurde aber vom Übersetzungsprogramm unseres Vertrauens das Ganze als:

Inter’s medizinischer Direktor: „Der März ist die schwierigste Zeit. Alle geimpft zu Beginn der nächsten Saison“

verkauft – und daran kann man nicht zweifelsfrei einen Beleg für die Impfung von Eriksen herauslesen.
Aber auch wir sind von Marotta nicht endgültig überzeugt – es bleibt spannend.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Also ich geh davon aus das es von der Impfung kommt, aber jeder bekommt den Maulkorb, verpasst, wenn er sich kritisch zur Impfung äußerst. So wie die Stimmung im Land ist, spielen die auch Fußball

So, wie es Christian Eriksen ergangen ist, wird es in der nächsten Zeit noch vielen Menschen ergehen. Er hat großes Glück gehabt, dass er zu diesem Zeitpunkt sofort ärztliche Hilfe bekam und ihm so das Leben gerettet werden konnte. Ich hoffe nur, dass es nicht wieder heißt: Hat mit der Impfung nichts zu tun. Passiert schon mal bei Sportlern, dass sie einfach tot umkippen.
Leute, werdet wach! Beendet diesen (Impf-)Wahnsinn!
Christian Eriksen wünsche ich alles Gute und dass er wieder richtig gesund wird.

Hallo Eva,
genau das waren auch meine ersten Gedanken, dass CE mehr als Glück hatte, dass ihm dies während eines live Fußballspiels passiert ist. Denn ich las schon etliche Meldungen wie jemand auf dem Weg vom Impfzentrum nach Hause einfach tot umgekippt sei – egal wo es all den anderen passiert, Fakt ist, dass so gut wie keiner von all den anderen so schnell Profis an der Seite haben inkl. Defibrilator & Co!

Selbst wenn er geimpft wäre, wird es eine offizielle Meldung geben das der Zusammenbruch in keinerlei zuzammenhang zur Impfung steht.

Das wird leider so „wohl“ sein, dem stimme ich zu.
Aber noch ist die Kuh wohl längst nicht von Eis, denn es gibt derzeit noch viel zu viele Ungereimtheiten und Seltsamkeiten – erst wenn CE wirklich wieder live oder per glaubwürdigem Video zu sehen und zu hören ist, dann erst kommen ihre Vermutungen an die Reihe. Aber bis jetzt glaube ich haben die noch ganz andere „Sorgen“ / Probleme.

Richtig, siehe Zipser, der notoperiert werden musste auf Grund einer Gehirnblutung. Zipser wurde „geimpft“ mit dem Zeugs von J&J. Hat aber selbstverständlich nichts mit der „Impfung“ zu tun, obwohl Gehirnblutungen eine der Nebenwirkungen sind.

Hallo Christine,
die interessante Frage wäre nun: WER (alles) genau sagte das / argumentierte so?
Für die Bundesregierung stand zu 99,99% sicher schon im Januar fest, dass die verschobene Fußball-EM ganz sicher nun auch 2021 stattfinden wird, denn Besseres… gibt es vor Bundestagswahlen gar nicht! Sie verstehen sicher was ich meine.
Nebenwirkungen sollen doch zu ca. 99,91 % nur in abgeschwächter Form auftreten und das auch nur die ersten 3 bis 6 Tage nach der Impfung.
Wenn ein koscherer und verantwortungsbewusster Gesetzgeber demnach schon im Januar weiß die Fußball-EM findet im Juni statt; zudem noch weiß, dass diese EM auch so wie geplant statt finden soll, nämlich in einem ganz neuen Test-Modell, sprich die Austragungsorte der Spiele finden in 12 verschiedenen Länder statt, DANN darf eigentlich noch nicht einmal ein DFB oder die ganz oben an der Fußballspitze wirklich mitreden, wenn es um ein IMPF-ANGEBOT an alle 40 teilnehmenden Mannschaften geht – so ein Impf-Angebot hat spätestens bis März/April 2021 zu erfolgen, und jeder Bürger / jedes Volk hätte das genauso gesehen und verstanden, dass hierbei in der Impfpriorität eine Ausnahme gestattet sein muss, denn diese Mannschaften reisen durch viele Länder, ebenso deren Fans, Familie, Freunde, und schleppen eventuell alles mit sich…
Aber wir wissen ja, dass selbst die obersten Köpfe im Fußball noch nicht einmal selbst zur Tat schritten, um den EM-Mitgliedsmannschaften das Impfen anzubieten – das war bei all den Teilnehmern der Olympiade diesen Jahres ganz anders, die bekamen das Angebot, demnach ging sogar schon eine solch‘ verständliche Ausnahme voraus und man wäre somit im Fußball nicht der erste „Bittsteller“ oder „Geber“ gewesen.
Natürlich kann keiner all der Fußballer & Co gezwungen werden sich impfen zu lassen, denn 1. haben die ja auch auf die Verschiebung letztes Jahr abgenickt und somit wäre ein weiterer Ausfall auch in Betracht gekommen; 2. haben die Fußballmannschaften nicht dieses neue EM-Test-Modell erfunden, denn in Corona-Zeiten hätte diese EM nur in einem Land und in maximal 4 Städten stattfinden dürfen, wenn überhaupt (ich persönlich finde es wie so vieles der HAMMER, aber ich glaube hierbei ja auch nicht an eine Pandemie, sondern an den größten Steuer-Raub in Deutschland seit Christi-Geburt 😉 und demnach 3. so können noch einige rechnen und sich demnach gegen eine Corona-Impfung entscheiden.
Jedoch das Argument mit den Nebenwirkungen ist genauso lächerlich wie vieles andere, zumindest dann, wenn man rechtzeitig impft, denn eine Woche Trainingsausfall wäre 2-3 Monate vor Tunierbeginn kein Weltuntergang – zumal es dann ja fast jede Mannschaft betroffen hätte, zumindest der Ausfall von jenen Spielern die sich hätten impfen lassen wollen. Demnach also niemals die gesamte Mannschaft, denn das halte ich für eine ganz große Ausnahme bis ein Gerücht, dass jeder Spieler einer Fußball-Nationalmannschaft sich hat impfen lassen (wollen). Es werden sowieso die wenigsten sein die wirklich wollten, und paar die sich genötigt sahen – aber eben auch genug die lieber gegangen wären als sich nötigen zu lassen.
Das Argument mit den „Nebenwirkungen“ wird wohl nur vorgeschoben, weil man den Schneit und das Rückgrat nicht hat klar zu sagen, dass die meisten Spieler diese Impfung ablehnen bis sehr kritisch sehen. Was ich vollkommen verstehe, weil ich es ebenfalls so sehe!
Aber es gibt eben AUCH unter den Fußballnationalspielern solche wie in meinem Bekanntenkreis, die alle Zweifel vergessen, weil sie eben unbedingt problemlos reisen, Essen gehen, Shoppen, etc. wollen oder auch solche, die an die Gefährlichkeit der Corona-Viren glauben – und nun ist eben die Frage:
Gehörte Christian Eriksen zu jenen und hat sich deshalb impfen lassen?
DENN es ist wohl NULL Problem für so einen Fußballnationalspieler, der auch noch vor der Fußball-EM steht, die in 12 Ländern ausgetragen wird, auch ohne Bundesregierung und ohne DFB & Co an zwei Impfdosen von Biontech/Pfizer zu kommen!
Und das gehen diese Spieler sicher nicht erst im Mai an…

Hallo Karin Flickinger,
wie ich gestern ebenfalls geschockt war lesen zu können, dass die Deutsche Fußballnationalmannschaft NICHT geimpft ins EM-Tunier ging, das hat schon auch mich kurz mal sprachlos werden lassen. Denn gerade diese Fußball-EM hat es ja in sich, da all die unterschiedlichen Austragungsorte nicht in einem einzigen Land stattfinden, sondern in 12 verschiedenen Ländern – für Corona-Zeiten eigentlich ein Unding und eine Farce… Aber es kommt ja noch besser:
Die Bundesregierung musste nun dafür eine Sonderregelung / Ausnahme beschließen, denn für Großbritannien / London besteht noch eine Reisewarnung und wer von dort kommt muss 14 Tage in Quarantäne – jedoch die Fußballmannschaften die in London spielen und jene die dann danach in München weiter spielen müssen, für diese soll es eben eine Ausnahme geben = keine Quarantäne.

Weil es zu gefährlich ist, sperrt die Drecks Politiker ein und die Pharmaindustrie macht munter weiter
Echt perfide und absurd

Habt ihr von dem deutschen Basketballer Paul Zipser gehört? Er wurde wegen einer Hirnblutung operiert. Ich weiß leider nicht, ob er geimpft war.

Der dänische Spieler ist bei Inter Mailand unter Vertrag, die Webseite aber nicht mehr erreichbar, bzw. seinen Eintrag. das steht da drin. Christian Eriksen ist sei dem 28.01.2020 dort unter Vertrag und der Vertrag läuft bis zum 30.06.2024. Sein aktueller Martktwert, Stand: 26.05.2021, beträgt 40 Millionen Euro. Höchster Marktwert mit 100 Millionen Euro am 13.06.2019. 👇 transfermarkt.de/christian-erik…

Dann gibt es einen Artikel wo folgendes steht, dieser ist vom 18.05. 2021.
Überschift: (bei Google übersetzt)
Inter, der Arzt Volpi: „Wenige Verletzungen und 5.000 Tampons, so wurde der Scudetto geboren. Im März die härtesten Tage, jetzt alle geimpft‘ https://www.calciomercato.com/news/inter-il-medico-volpi-pochi-infortuni-e-5000-tamponi-cosi-nasce–19029

Nein, da steht:
„In der nächsten Meisterschaft werden die Spieler weiter beobachtet. Aber am Anfang werden alle geimpft.“
Bedeutet also Ende August, Anfang September werden alle Spieler geimpft, weil da vermutlich die nächste Saison losgeht.

Hallo Martin,
das verstehe ich aber anders, denn die NÄCHSTE MEISTERSCHAFT ist die EM – da geht kein Weg am Verständnis dran vorbei. Der Artikel ist von Mitte Mai, also dessen Aussage auch oder sogar früher – demnach ist die NÄCHSTE Meisterschaft die EM im Juni, und nicht die nächste Saison…

Inter Mailand ist eine Vereinsmannschaft und spricht daher für ihren Verein. Die Spieler dort sind in verschiedenen Mannschaften für verschiedene Länder. Daher ist davon auszugehen dass sie die eigene Meisterschaft meint.

Es gibt doch im Sport für alles mögliche Statistiken. Nicht nur Spielstände und Foullisten, sondern auch alles mögliche andere.

Mich würde mal interessieren, wie oft es im Fußball vorkommt, dass ein ärztlich betreuter Profispieler einfach auf dem Spielfeld – ohne Ball- oder Gegner-Kontakt – umgefallen ist.

Natürlich kann auch einen Fußballspieler der Schlag treffen. Aber wie oft kommt das vor, mitten auf dem Spielfeld?

Ich vermute noch: ein völlig einzigartiges Phänomen aus Corona-„Impf“-Zeiten.

(Wegen „Impfungen“ bei Profi-Sportlern: ist es nicht eher so, dass international agierende Sportler schon wegen der verschiedenen Reglements in den verschiedenen Ländern „aus Vorsicht“ alle „geimpft“ werden? Welcher Verein hat ein Interesse daran, dass bei der Anreise, das Hotel oder der Veranstalter Ärger machen könnte wegen fehlender „Impfung“ und deshalb ein Termin platzt?

Und dass man gerade in dem finanziell medienabhängigen „Fernsehübertragungs“-Sport wie Fußball sich auch an die Regeln der Medien hält – nämlich ja keinen Verdacht über den Zusammenhang zwischen Erkrankung und „Impfung“ aufkommen lassen zu dürfen – würde mich auch kaum wundern.)

Hallo Albrecht Storz,
stimme dir zu, und möchte ergänzend noch erwähnen, dass diese Fußball-EM eine ganz besondere ist, denn die Austragungsorte aller Spiele erstrecken sich auf sage und schreibe 12 verschiedene LÄNDER (also nicht 12 Städte in einem einzigen Land, sondern 12 Städte in 12 verschiedenen Ländern). Diese Besonderheit war ja einst als TEST-MODELL gedacht und geplant bevor WIR von der Pandemie erfuhren, aber diesen TEST in Corona-Zeiten weiter beizubehalten:
DAS MACHT DEINE THEORIE NOCH BESONDERS WICHTIG UND PREKÄR!
Zudem musste die Bundesregierung nun für die Fußballmannschaften Sonderregelungen schaffen, denn Großbritannien unterliegt noch der Reisewarnung und somit müssen alle 14 Tage in Quarantäne die von dort kommen (zumindest wir das Fußvolk). Da jedoch nach den Spielen in London dann München draun ist, so musste die Quarantänepflicht weg fallen. Aber ist ja alles kein Problem mehr seit dieser „Notbremse“ wo der Bundesrat keine Zustimmung mehr geben braucht…

Die Nationalmannschaft wurde nicht geimpft, weil es sonst zu Ausfällen kommt, die alle Impfung der Todesstoß ist, aber keiner will es hören.
Selber schuld, wenn man sich mit dem Zeug impfen lassen will. Er hätte vielleicht sterben sollen und dann eine Obduktion machen und man hätte die Todesursache gefunden. Tut mir leid so wird nur die Impfung in Schutz gestellt
Kein Mitleid und hoffentlich passieren noch mehr so Sachen, bis die Leute aufwachen

Hallo,

der Artikel auf den sich bezogen wird ist oben unter dem „2. Update 13.06.2021“ analysiert. Der blaue Bote übersetzt hier unserer Meinung nach eher großzügig… wir lesen die Übersetzung anders und sehen keinen eindeutigen Beweis für eine Coronavirus Impfung, bzw. eine eindeutige solche Aussage des Mannschaftsarztes.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Der TA (Schweiz) hatte am Sonntag in einem Artikel behauptet, dass CE nicht geimpft sei, in einen langen Artikel heute (https://www.tagesanzeiger.ch/und-die-welt-schaute-entsetzt-zu-444272254480) kommt das Wort Impfung nicht vor. Wäre er nicht geimpft, gäbe es sicher massenhaft vehemente Statements, dass hier wieder fake-news gepostet werden. Das ausgerechnet Herzmuskelentzündung (Zitat TA «Ich denke da an eine mögliche Herzmuskelentzündung, hervorgerufen durch ein Virus – viele Viren können das Herz angreifen.») die Ursache des Kollapses angegeben wird, und Herzmuskelentzündung als eine der Nebenwirkungen der Impfungen gilt, ist doch etwas viel Zufall.

Diese Offenlegung des derzeitigen Impfzustandes von CE, welche vom Inter-Mailand-Boss gleich gestern öffentlich bekannt gegeben wurde, diese Offenlegung ist strafrechtlich relevant, denn es geht keinen Menschen etwas an, ob man geimpft oder nicht geimpft ist – laut Juristen fällt diese Information unter die ÄRZTLICHE SCHWEIGEPFLICHT, auch wenn das die wenigstens „Normalos“ wissen und mit ihren Impfpässen überall hausieren gehen. ABER der Journalismus weiß das eben schon, und falls das eine Lüge ist was der Inter-Mailand-Boss hier zur Schadensabwendung von Pharmaindustrie und Bundesregierung ausgesagt hat ( = CE ist NICHT geimpft), dann werden sich an dieser Lüge eben nicht alle die Hände verbrennen wollen.
Was mich heute noch mehr wundert als schon gestern:
In Punkt12 wurde wieder von einer neuen Video-Nachricht von CE an seine Mannschaftskollegen gesprochen, in der CE sogar gelacht haben soll – ich finde es sehr suspekt, dass man all den ebenfalls geschockten Fußball-Fans diese lachende Video-Nachricht anscheinend nicht auch gönnt ansehen zu können, ABER die ganze Welt durfte schon gestern den Ist-Impfstatus von CE erfahren, obwohl dieser unter die Ärztliche Schweigepflicht fällt.

Hallo,
wird dieser Bericht (siehe Link) von euch noch weiter geupdatet?
https://corona-blog.net/2021/06/12/em-spiel-christian-erikson-kollabiert-zusammenhang-mit-mrna-impfung/
Denn euer 3. Update vom 13.06.2021 wird wohl weder die letzte Info über den Impfstatus von Christian Eriksen sein und ganz sicher nicht die letzte Wahrheit, eher im Gegenteil.
Und findet ihr nicht auch sehr seltsam, dass dem Inter-Mailand-Boss ja irgendwer = Christian Eriksen ERLAUBT haben muss der ganzen Welt den derzeitigen Impfzustand von Eriksen auszuplaudern, JEDOCH bekommen wir = „die ganze Welt“ in keiner Nachrichtensendung auch nur eine einzige Video-Nachricht von Eriksen zu sehen, die Eriksen angeblich an seine Fußballkollegen LACHEND gesendet haben soll?
Ich meine, die Veröffentlichung eines Videos auf dem Eriksen schon wieder lachen kann, das wäre doch auch gerade für alle Fußballfans mal ein schönes Zeichen, während jedoch der ausgeplauderte IST-Impfzustand ( = NICHT geimpft) doch eher negativ für Eriksen ist, bzw. der wahre NUTZEN dieser Offenlegung, die im übrigen unter die ÄRZTLICHE SCHWEIGEPFLICHT fällt, den haben doch nur die Bundesregierung und die Pharmaindustrie – nicht auszudenken welchen Schaden diese beiden zu verbuchen hätten, wenn Eriksen nun DOCH geimpft war…

Hallo,

ja wir werden den Artikel auf jeden Fall weiter updaten – aktuell liegen uns aber keine neuen Informationen vor.
Was wir bekommen sind ausschließlich E-Mails, die sich auf schon analysierte Artikel (aus den Updates oben) beziehen oder keine neuen Informationen enthalten.
Stand aktuell bei uns – zusammengefasst – ist: Der Manager von Inter Mailand hat angeblich gesagt, er wurde nicht geimpft. Alles andere ist Spekulation.

Über weitere Infos freuen wir uns natürlich und nehmen diese auch oben auf.

Idealerweise per E-Mail an uns: info@corona-blog.net

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Lieben Dank für diese schnelle Antwort.
Eigentlich kommentiere ich nirgendwo mehr, denn früher oder später haben alle ihren Preis und wechseln still und heimlich die Seiten… Ich meine die Seiten von Wahrheit und „Unwahrheit“ / Wischiwaschi und Verschwiegenheit.
ABER wie ich gestern euer „Update 12.06.2021“ und die Punkte 1. und 2. las, das hat mich gecatcht, da ich zuvor bei meinen Internet-Recherchen auf genau die zwei Artikel / Problematiken ebenfalls stieß und auch ich musste bei 1. zwei mal lesen um dann erst zu verstehen, dass es um die chilenische Mannschaft ging.
Ich hoffe Ihr bleibt ernsthaft dran, denn die wenigen unter uns die eigentlich ja nur an DER WAHRHEIT interessiert sind, welche jedoch Mangelware zu sein scheint, die gehen irgendwann sonst ganz ein, wenn nicht immer mal wieder irgendwo auch noch wer an den Wahrheiten ernstahft interessiert ist, ohne andere aufhetzen zu wollen, sondern um anderen eine große Hilfe bei deren Entscheidungen sein zu können.
Herzlichen Dank!

Im Falle einer Impfung und Herzmuskelentzündung würde der Pharmaindustrie ein enormer Schaden durch Rufschädigung entstehen. So viele Faktenchecker gibt es gar nicht um das wieder gerade zu rücken.
Also ist eine Vertuschung der Tatsachen gar nicht so unwahrscheinlich. Man braucht nur dafür zu sorgen das von offizieller Stelle das Dementi kommt und Erikson selbst muss schweigen.
Ich denke es wird bei „Nicht geimpft“ bleiben.

Hallo Heinz,
sorry, aber ich musste wirklich kurz lachen als ich las – Zitat:
„So viele Faktenchecker gibt es gar nicht“ 😀
Der von Ihnen besagte Schaden würde sich auch meiner Ansicht nach – zumindest in Deutschland – „NUR“ auf eine „Rufschädigung“, bzw. auf die dadurch erfolgte negative PR („Werbung“) beziehen, denn finanziellen Schadensersatz darf man vom deutschen Gesetzgeber und den deutschen Juristen/Gerichten ganz sicher nicht erwarten. Die Klagen in den USA auf Schadensersatz würden diesbezüglich natürlich ganz anders ausfallen. Bestes Beispiel „Diesel-Abgas-Skandal“. Während die US-Kunden ihre Betrugskarren schon vor Jahren komplett erstattet bekamen, da wartet der deutsche Kunde teilweise noch heute auf den „Appel und das Ei“ und bleibt größtenteils auf der Betrugskarre sitzen.
Zu Ihrem zweiten Absatz:
Also es könnte im schlechtesten Falle so sein wie sie sagen = nicht allzu schwer sein die Wahrheit vertuschen zu können – ABER ich bin mir ganz sicher, dass das aufrechthalten dieser LÜGE dann RICHTIG TEUER werden wird. Denn wir befinden uns hier in einem Berufszweig der täglich alleine nur mit Ablösesummen bis zu 100 Millionen hantiert – demnach wird ein Schadensersatz plus Schweigegeld ein Höchstwert erreichen! Zumal das Schweigegeld nicht nur an CE ergehen würde, denn der Inter-Mailand-Boss inkl. weitere Mitwisser lassen sich ganz sicher auch nicht lumpen, wobei der Inter-Mailand-Boss das größte Risiko derzeit trägt, denn wie ich schon sagte, so untersteht der Impfstatus eines jeden Menschen der ärztlichen Schweigepflicht – daran ändern auch die Verträge zwischen Fußballer und Verein nichts wie man die letzten Wochen sehen, bzw. lesen konnte, denn die Namen von geimpften und erstrecht nicht geimpften Spielern blieb stets geheim, selbst die Anzahl der geimpften wurde nicht preisgegeben. Wenn ein Trainer von Bspw. „die Mannschaft wurde geimpft“ sprach, dann erfolgt so eine Aussage aus vielen Gründen, jedoch bedeutet das ganz sicher nicht, dass sich jeder hat impfen lassen – wohl eher nur maximal die Hälfte.
Und was CE damit auf sich lädt, wenn dieses „er ist NICHT geimpft“ eine Lüge ist und CE lässt diese Lüge so stehen – darauf werde ich nun HIER nicht näher eingehen… Wenn so etwas überhaupt möglich ist, dann steht das Land mit A. Merkel & Co an der Spitze, sicher ganz oben auf der Liste. Dennoch zieht ein solches Handeln einen riesigen Rattenschwanz mit sich hinterher – und wie gesagt, das wird dann verdammt teuer! Allerdings so wie wir Merkel kennen, werden die Steuerzahler in DE das auch noch berappen.

Zitat:
„Ma al via del campionato tutti saranno vaccinati.“
Google-Übersetzung:
„Aber zu Beginn der Meisterschaft werden alle geimpft.“
Diese Aussage fand spätestens am 18.05.2021 statt. Und meiner Ansicht nach bezieht sich diese „Meisterschaft“ auf den Beginn der Fußball-EM, was bedeuten würde, dass die Spieler – sofern diese Aussage / das Interview nicht schon im April stattfand – irgendwann in den 3 Wochen vor dem Beginn der EM geimpft wurden. Falls mit Johnson&Johnson eine Einmal-Impfung; falls mit Biontech/Pfizer, so erfolgte die zweite Impfdosis nicht weniger knapp vor Beginn, wie es angeblich bei der spanischen Nationalmannschaft der Fall gewesen sein soll.
Für mich steht allerdings hierbei zweifellos fest, dass sich FREIWILLIG niemals wirklich alle impfen ließen – in wie weit Druckmittel vorherrschten und, ob eventuelle Einreise-Schwierigkeiten in ein Austragungsland da schon sehr viel Druck erzeugte, all das vermag ich nicht mal wirklich einzuschätzen.
Nur eines kann ich gut und gerne einschätzen:
Die Sinnlosigkeit in Bezug auf den Gesundheitsschutz (den eigenen und den von anderen) sich wie Bspw. angeblich die Spanier, quasi 3 Tage vor dem ersten EM-Spiel impfen zu lassen, die beträgt meines Erachtens glatte 100 % und schlimmer noch, denn die Corona-Impfung erzeugt eine Infektion und selbst das beste Immunsystem mit demnach nur leichten Symptomen/Nebenwirkungen wird derart Hochleistungssport in der Infektionsphase nicht neutralisieren oder übergehen können. Fazit: Gesundheitsschädlicher könnte ein Hochleistungssportler vor einem solchen Tunier gar nicht handeln – demnach halte ich diesen Impf-Wahn der spanischen Mannschaft als einen PR-„Gag“ / eine PR-Strategie. Die sicher nicht schlecht bezahlt wurde, denn die unmöglich wahr sein kann – so viel Dummheit und medizinische Unkenntnis ist bei diesem Fußball-Niveau undenkbar.
Kurz gesagt:
Auch in der italienischen Mannschaft werden sich ganz sicher nicht alle so kurz vor EM-Beginn haben impfen lassen wollen – jedoch gibt es Problematiken die sehr viel Druck erzeugen können, besonders dann, falls einen Top-Spieler Schwierigkeiten beim Reisen oder zum Spielantritt ereilt, denn jeden Tag ein neues Pandemie-Szenario…
.
Für mich ist die zitierte Aussage demnach eindeutig!
Weniger eindeutig jedoch:
WER (genau alles) wurde letztlich wirklich noch so kurzfristig geimpft?

PS (Nachtrag):
Okay, es könnte tatsächlich auch sein, dass Piero Volpi in dem Interview die Meisterschaft der Serie A in Italien gemeint hat.
Aber dann möchte ich mich am dänischen Trainer „festbeißen“:
Denn wieso hatte ausgerechnet der dänische Nationaltrainer Kasper Hjulmand die für die Austragung des Turniers zuständige Uefa kritisiert, weil diese nicht für eine Impfung aller Mannschaften gesorgt haben soll?
Es wird zwar jetzt nach dem Herzstillstand von Christian Eriksen in Bezug auf diese Frage behauptet, dass die dänische Nationalmannschaft nicht geimpft sein soll – aber das ist doch eher wahnwitzig, denn wer lehnt sich mit einer Kritik in Richtung Uefa so weit aus dem Fenster und besteht dann auch noch auf die strikte Trennung aller Mannschaften wegen dem fehlenden Impfschutz, wenn nicht wenigstens er dann seiner Mannschaft eben auf eigene Faust hat ein Impfangebot unterbreitet, sprich hat impfen lassen.
Impfpriorisierung hin oder her, so ist es wohl NULL Problem einer Fußball-Nationalmannschaft auch noch vor so einem großen Tunier wie die EM, eben in Eigeninitiative die notwendigen Impfdosen zu besorgen oder besorgen zu lassen.
Kasper Hjulmand lehnt sich doch nicht so weit öffentlich aus dem Fenster, damit dann alle mit dem Zeigefinger lachend auf ihn zeigen können, weil er nicht in der Lage war dann eben seiner Manschaft den notwendigen Impfstoff auch selbst organisieren zu können.

Neuste Meldung: „Eriksen wird Defibrillator implantiert“
https://www.msn.com/de-de/sport/fussball/eriksen-wird-defibrillator-implantiert/ar-AAL8tT4?OCID=ansmsnnews11
Von der noch gestrigen „Herzmuskelentzündung“ zu den nun heutigen „Herzrhythmusstörungen“ und „Kammerflimmern“.
Mein Vater hatte mit 45 Jahren auch mal eine Herzrhythmusstörung mit Kammerflimmern – das war übrigens vor ca. 25 Jahren – bei der er dieses Kammerflimmern und diesen ständigen Wechsel des Rhytmus monatelang selbst sehr deutlich spürte. Es war unmöglich für meinen Vater dies nicht selbst schon zu bemerken, bis er dann endlich nach Monaten mal zu einem Facharzt ging. Er kam ins Krankenhaus und in einer 1,5 stündigen OP wurde der Rhytmus des Herzens wieder korrekt eingestellt. Danach hatte er Jahrzehnte keinerlei Probleme mehr mit dem Herzen, also ohne irgendwas bei der OP eingesetzt zu bekommen, nicht mal Stents – gar nichts wurde ihm eingesetzt, sondern lediglich (ich glaube mit Stromschlägen oder ähnlichem) der Rhytmus des Herzschlages wurde KORRIGIERT / wieder richtig eingestelt. Mein Vater war ein Kassenpatient!
Wieso sollte man also HEUTE einem nicht einmal 30 Jährigen und noch dazu Privatpatienten, bei einer Herzrhytmusstörung nun einen „Defibrilator“ einpflanzen ???
Das verstehe ich gerade nicht !!!
Und wie gesagt, eine Herzrhytmusstörung wäre bei all den Untersuchungen die Fußball-Nationalspieler erhalten, doch schon längst aufgefallen – selbst Eriksen hätte das vorher bemerken können (müssen).
Das wird sein Fußball-Karriere-Aus sein, denn anders als bei Delay Blind, wird CE dieses Erlebnis von einer Minute zur nächsten auf dem Feld umzufallen und TOT zu sein, wohl nicht mehr aus dem Kopf bekommen, wenn er ab nun auch noch einen „Defibrilator“ eingepflanzt mit sich tragen wird.
Wenn sich CE nun nach solchen drastischen Folgen für ihn und für seine berufliche / sportliche Karriere, dennoch darauf einlassen sollte darüber zukünftig weiter zu schweigen, dass er (vielleicht) doch geimpft wurde und dies alles wegen… DANN fließen hier Beträge die 500.000.000 Euro sicher übersteigen, denn alleine sein derzeitiger Ablösewert stieg ja schon an bis auf 100.000.000
Aber noch gab es KEIN LIVE VIDEO vom angeblich schon wieder lachenden Christian Erikson – also hoffen wir besser mal, dass CE nicht „dummerweise“ die bevorstehende OP (angeblich) nicht überlebt haben soll.
Im Moment traue ich nämlich dem Duo Pharmaindustrie & Bundesregierung ALLES zu, um geheim halten zu können, falls Christian Eriksen doch geimpft wurde. Die Gefahr, dass CE letztlich doch die Wahrheit mitteilt oder er nicht für 1 Milliarde bereit ist zu schweigen – so ein Operateur dem ein kleiner Fehler unterläuft, der wäre wesentlich günstiger zu kaufen und der hält auch später viel sicherer seine Klappe, da er zum Zugewinn auch weiter seine Zulassung behalten können will.
Wirklich aufatmen kann man hierbei erst, wenn die OP überstanden ist und CE ist tatsächlich wieder wo LIVE zu sehen und zu hören – nicht auf Fotos, die auch alte Fotos sein könnten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.