Kategorien
Gastbeitrag

Martin Investigativ stellt neues Video vor: „Die Entlarvung von Lauterbach und Co.“

Martin Investigativ, den viele von seinem Video kennen, in dem er sich der verordneten Ausgangssperre in Bayern widersetzt, stellt in diesem Gastbeitrag sein neues Video vor. Mit Fakten, Fakten und noch mehr Fakten, die wunderbar erklärt werden, entlarvt er „Experten“ wie Lauterbach und Co. Ein Gastbeitrag von Martin Investigativ.

Hallo liebe Leute,

der eine oder andere kennt sicherlich schon mein Video „Ausgangssperre? Kein Problem! Polizeikontrolle während der Ausgangssperre“, das ich vor einem Jahr veröffentlicht habe.

Neben einigen Ausland-Dokus und anderen kritischen Videos bezüglich der Coronavirus-„Pandemie“, die ich im letzten und vorletzten Jahr veröffentlicht habe, findet ihr seit heute auch mein neues Video „Die Entlarvung von Lauterbach und Co.“, in dem ich klar aufzeige, dass man unseren „Experten“ keinen Meter über den Weg trauen kann.

In dem Video erläutere ich ebenso, was genau es mit der Vorselektion positiver Testergebnisse und ihrer Auswirkung auf die grundrechtseinschränkenden Zahlen auf sich hat, da dieser Punkt der wohl wichtigste ist, wenn es darum geht, alles bezüglich der Inzidenzwerte, der angeblichen Ansteckungsgrade der Varianten und der Größe der sogenannten Wellen zu verstehen.


Abonniert gerne den Telegram Kanal – Corona ist nicht das Problem, dort könnt ihr euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog informieren.

51 Antworten auf „Martin Investigativ stellt neues Video vor: „Die Entlarvung von Lauterbach und Co.““

Klasse Analyse. Lauterbach hat sein Vorwissen über Änderungen der Teststrategien als eine Art Insider-Wissen angewandt, um sich als „Experte“ aufzuspielen, sehr wahrscheinlich eintreffende Prognosen rauszuhauen – die aber nichts über Krankheitsgeschehen sondern nur etwas über Teststrategien, über das Testregime aussagen. Die Erklärung per „Vorselektion“ ist Hundertprozent passend.

„Martin Investigativ“ gehört neben „der subjektive Student“ und vielen anderen, nun zu meinen Helden. 🙂

Hallo Martin, dein Video finde ich sehr aufschlussreich. Es lohnt sich den Aussagen von Lauterbach genau zuzuhören, denn er ist ein dummer Narzist, aber noch wichtiger, er erzählt mehr als er darf, zb in deinem Video bei Minute 7:09 sagt er „die dritte Welle wird kommmen, genau wie afrikanische“…. afrikanische??? wo her weis er den zu diesem Zeitpunkt das es eine afrikanisch Welle geben soll??? Ist er Hellseher???
Gruss Urs

Hallo,

dies ist ein oft genanntes Argument, was sich eigentlich schnell widerlegen lässt:
Auf Wikipedia gibt es eine Vatiantenübersicht mit „Entdeckerdatum“. Für die „Südafrika Variante“ (Beta) steht da Mai 2020.
Auf dem eigenen Artikel zur Variante finden sich dann dazu weitere Quellen, unter anderem ein Zeitungsbericht in der New York Times vom 18.12.2020.
Lauterbach musste also kein Hellseher sein, nur ein bisschen Wissen über die damaligen Varianten haben.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Ist doch ein alter Hut. Wer Gesunde bei niedriger Krankheitsprävalenz mit einem ungeeigneten und bzgl. CT Wert methodisch falsch durchgeführten Test untersucht, bekommt vor allem trotz Vorselektion viele falsch positive Ergebnisse. Dass man dann Testwellen von Infektionswellen nicht mehr unterscheiden kann, liegt auf der Hand. Wenn der Positivenanteil bei identischer Testpopulation hochgeht, spricht das für Herbst/Winter Beginn. Oder eben doch geänderte Tests (Meldegenauigkeit der Behörden).

Mfey,
es ist ALLES ein „alter Hut“, wenn Sie so wollen!
Hierbei geht es aber immer hauptsächlich darum, wie kurz, prägnant und wie verständlich FÜR ALLE man eine Sachlage darstellen und vor allem auch beweisen kann, mit Mitteln beweisen, welche auch die Gegenseite nicht von der Hand weisen kann.

Für mich ist es seit Jahrzehnten ein ALTER HUT, dass wir einem hoch kriminellen Gesetzgeber aufsitzen und vieles das jetzt erst für einige klar sichtbar erscheint, das war für mich schon lange Fakt und glasklar. Aber das ist so unwichtig wie wenn ein Sack Reis in China umfällt, denn genauso unwichtig werden heute all unsere Proteste sein, wenn nicht DER EINE Mensch oder DIE EINE Institution, die in diesem Land eine wichtige Rolle spielt oder zumindest über eine große Macht verfügt, sich von uns hat überzeugen lassen DIE SEITE ZU WECHSELN.
Dieser „Jemand“ oder diese „Institution“ oder diese „Gruppe“ muss sicher nicht erst von uns aufgeklärt werden – diese im Grunde kriminellen Polit-Spielchen kennt dieser / kennen die genau, vielleicht sogar Jahrzehnte selbst davon profitiert – alles was wir fertigbringen müssen ist das Vordringen zum „Wunden Punkt“ oder zur „Schwachstelle“, das kann das Herz, das Gewissen oder aber auch unsere Bereitschaft zum Sterben sein (das können wir nicht wissen, denn wir kennen diesen/diese HELFER oder nennen wir ihn/sie besser jene/n der das ganze Blatt wendet ja noch gar nicht). Auch diesen „wunden Punkt“ oder die „Schwachstelle“ kennen wir nicht – vielleicht er/sie selbst noch gar nicht, weil in dessen/deren Leben erst etwas Unvorhergesehenes eintreten muss, was überhaupt erst diesen wunden Punkt oder die Schwachstelle erzeugt.
Entweder wir müssen also beeindrucken oder etwas zu bieten haben was derjenige/diejenigen wünschen, und was die Gegenseite nicht zu bieten hat.

Also noch einmal:
ALLES ist ein „alter Hut“ und solange dieser noch gut sitzt und noch immer was her macht, wird der „alte Hut“ auch nicht entsorgt. Zumindest nicht, solange kein „Verkaufsgenie“ des Weges kommt und mit etwas überzeugt dem nichts mehr entgegen zu setzen ist – ein frischer Wind weht und man möchte „mit fliegen“…

All die Ratschläge wie
– bleibt friedlich
– bleibt sachlich
– kämpft endlich richtig
– werdet Millionen auf den Straßen
– schreibt zu tausenden dem XY
– u. v. m.
nichts von dem allen ist ein Garant dafür, dass wir damit entweder nur kostbare Zeit verlieren oder aber, uns in eine noch schlimmere Situation bringen.
Denn ich zumindest bin davon überzeugt, dass w i r alleine den so dringend benötigten „POINT OF RETURN“ nicht erreichen können, denn dazu braucht es den oder die von der Gegenseite, und dem/denen müssen wir nichts erklären, geschweige vom großen „Aufwachen“ predigen. Wir können nur beeindrucken und damit zu einem wesentlichen Punkt vordringen, den es zu berühren und/oder zu erobern gilt.

Nennen wir diesen „Punkt“ einfach den „magischen Moment“.
Weder mit „Dummheit“ noch mit „Übervorsichtigkeit“ werden wir dort hin gelangen können – aber ansonsten ist der Raum unendlich, denn es könnte ein weinendes Kind, ein verstorbenes Tier, ein Video von wenigen Minuten, ein kurzer Bericht der alle Dämme bricht, etc. sein. Aber leider eben auch ein Dutzend oder mehr Menschen die ihr Leben riskieren – doch hierbei muss verdammt viel stimmen und noch mehr vermieden werden, da ist der Spielraum ziemlich eng, denn unsere einzige Chance ist dieser „magische Moment“, und diesen mit Gewalt, Blut, Waffen und Tötung, wenn auch aus zweifelsfreier Notwehr, zu erreichen, zumindest so lange die Gegenseite das alles nicht zuvor schon einsetzt, das halte ich für unvereinbar, sprich für aussichtslos.
Dabei bin ich selbst schon längst im Kopf dort angekommen wo fast alles friedliche weiter in die Ohnmacht treibt. Aber bei allem anderen sind wir doch haushoch unterlegen, denn uns fehlen alleine schon die Waffen… und selbst wenn uns jemand diese zuspielen sollte, dann müssten wir uns schwer fragen WER und WAS dahinter steckt, denn bisher wurden Waffen und schweres Geschütz in diesem Land immer nur vom Gesetzgeber locker gemacht und das auch nur zu jenem Zweck, um letztlich auch uns weiter in die Knie zwingen zu können, bzw. zu deren Machterhalt.

Kämpfen wir also für diesen „magischen Moment“, und zwar jeder einzelne mit jenen Mitteln die er zur Verfügung hat, in die Richtung desjenigen oder derjenigen auf der Gegenseite, wo Macht und Wille vorherrscht, um das Blatt zu wenden und den Spuk zu beenden!
Welche Richtung?
Viele Wege führen nach Rom – wobei wir ja noch nicht einmal wissen wohin genau, denn es wird irgendwo auf all den Wegen passieren können…

Nur mit friedlichen Mitteln können wir überhaupt siegen. Man muss sich auch fragen, wo man hin will. Gewalt mag etwas ändern – aber nicht zum Guten. Das ist eine historisch verbürgte Erfahrung. Wer sich mit Gewalt durchsetzt, wird auch weiter Gewalt anwenden um sich weiter durchzusetzen. Man denke nur an die französische Revolution und Robespierre …
Aber ganz davon abgesehen: die Pandemiker und Corowahnsinnigen warten doch nur darauf, hoffen darauf – und werden sogar nicht davor zurückschrecken Gewalt von scheinbar unserer Seite zu inszenieren. Denn sobald Gewalt im Spiel ist, haben sie alle Trümpfe in der Hand.

Daher ist nicht nur Gewaltlosigkeit sondern auch deutlichste Distanzierung von Gewalt von unserer Seite aus allererstes Gebot.

Das ist genau der Punkt:
Gewalt/Krieg hat noch NIE ein positives Ergreifen erzeugt, weder auf der einen noch auf der anderen Seite, sondern immer auf beiden Seiten Verlierer zurückgelassen.
Auch das mit dem „magischen Moment“ ist zutreffend, erfordert allerdings unendliche Geduld! 1933 hat es „nur“ 12 Jahre gedauert. Die DDR hat‘s auf über 40 Jahre gebracht. Könnte in unserer Lage noch seeehr lange dauern😱

Also für e i n e Seite brachten viele Kriege, sehr wohl das gewünschte Ergebnis. Mal abgesehen davon, dass es zu 99,9 % seit ich denken kann (über ein halbes Jahrhundert), sowieso nur zwei Gründe gab für militärische Angriffe auf ein fremdes, souveränes Land:
1.Die Politik / Regierung war am Ende und durch Krieg wurde das Volk derart traumatisiert, so dass der Krieg als Mittel zum politischen Machterhalt diente.
2. Das angegriffene Land hatte einen Staatspräsidenten / Machthaber, der bei den Zielen und Vorstellungen der West-Politik nicht mitspielte
Wenn nichts von beidem zu Beginn geschah, dann kommt
3. Der CIA sorgt VERDECKT für Unruhen, Chaos und Gewalt in einem Land (Bspw. Jugoslawien, Afghanistan, etc.), so dass es nach außen wie ein interner Bürgerkrieg verkauft werden kann – die NATO kommt dann irgendwann „schlichten“…

Keines von Ihren zwei Beispielen entspricht diesem „magischen Moment“. Beides war ganz nach dem Drehbuch und auch Ziel der Gegenseite.

So sollte investigativer Journalismus aussehen! Ereignisse, Aussagen und Zahlen in Verbindung bringen! Chapeau!

Vielleicht noch alle Zahlen auf die 83 Millionen Einwohner beziehen – damit klar wird, dass überhaupt nur ein sehr kleiner Teil der Bevölkerung mit „Corona kontaminiert“ ist – nach Free Truth Media aktuell 0,76 Prozent! Davon ein grosser Teil symptomlos oder mit mildem Verlauf. Über 99 Prozent sind nur von den unsinnigen Massnahmen betroffen!

Wenn von 83.000.000 aktuell 3.347 auf Intensiv liegen – in den letzten 24 Stunden 246 verstorben sind – an oder mit Corona – vielleicht einfach mal mit EXCEL ein kleines Kuchendiagramm ersten 😉

Dazu noch die demografische Vorhersage, dass es 2050 in D über 10 Mio. weniger Einwohner geben wird!

Ich habe so ein Problem: Welche Daten kann ich glauben? Diese hier oder die Mainstream-Medien Daten. Es kann doch nicht sein, dass die Daten so entgegengesetzt liegen. Hilfe.

Kleine Hilfestellung zu Ihrem Problem:

Gleichen Sie für sich die Ihnen medial vermittelte Realität ab mit den nüchternen, nackten Zahlen, die in regierungsamtlichen Veröffentlichungen zu finden sind.

dazu ein Beispiel:
Nehmen Sie ein Blatt Papier und einen Stift. Und dann notieren Sie für sich freihändig und spontan drei Zahlen.

1. Auf wie hoch schätzen Sie die für Deutschland offiziell gemeldeten Impf-Nebenwirkungen? ______
2. und davon die schwerweigenden Fälle ______
3. sowie die Todesfälle ______

Sollten Ihre Schätzungen weit daneben liegen, dann sind Sie auf einen wunden Punkt gestoßen. Falls Ihre Schätzungen einigermaßen korrekt sind und Sie sich damit NICHT unbehaglich fühlen, dann machen Sie einfach weiter wie bisher.

Liebe Grüße

Schnappatmung: lesen Sie doch diesen Blog. Dann verstehen Sie welche Sprache ich meine. Anfeindungen, andere Meinungen als Unwahrheiten abtun usw.

@Erik.L.
Dann leben Sie wohl nicht in der Realität, denn es war und ist die Gegenseite die nicht nur damit begann andere Meinungen, sogar Erkenntnisse wissenschaftlich schon längst bewiesen, als Lügen zu diffamieren, sondern sie tun es noch immer und immer schlimmer.

Aber wer Sie sind wird hier ja sehr deutlich. Erst mit Ihrer Eingangsfrage anfüttern, um dann… Geschenkt!

Wie kommen Sie zu dieser Unterstellung? Und inwiefern ist Ihre Aussage

„Ah so, dann weiß jetzt wo ich hier hingeraten bin. Dank.“

respektvoll?

Hallo Bine,wir haben doch noch ein Date, um 12 Uhr nach dem Weltuntergang. Vergessen.

zu Erik.Lsagt:
9. Januar 2022 um 12:25
Ich habe so ein Problem: Welche Daten kann ich glauben? Diese hier oder die Mainstream-Medien Daten. Es kann doch nicht sein, dass die Daten so entgegengesetzt liegen. Hilfe.

und folgende Posts vom Erikl:

Ah, schon klar. Sie hatten nie ein Interesse auf einen vernünftigen Austausch. Sie sind nur als billiger Clown unterwegs.

Frage: was tun Sie dann hier in diesem Blog? Also außer trollen? Bekommen Sie für dieses Laientheaterspiel etwa Geld?

@ Erik.L alias Hugo B., Petersen oder … :

dacht ich’s mir doch … und Sie sind darauf hereingefallen …

„Da bekomme ich Schnappatmung, ich habe Respekt vor anderen Menschen und Meinungen. Den gibt es hier wohl nicht.“
-> davon ist in Ihren in diesen Blog eingestreuten „Kommentaren“ nichts zu bemerken.
Sie kritisieren permanent das, was Sie selbst nicht tun. Somit kritisieren Sie sich selbst?
Vielleicht auch deshalb Ihre verschiedenen Namen als „Kommentator“.?

Sie kommentieren keinen einzigen Beitrag mit sachlichen Argumenten, denen auch nur ansatzweise eine evidenzbasierte Faktenlage zugrunde liegt.

Wollen aber dennoch den hier im Blog aufgezeigten und offengelegten wissenschaftlichen Erkenntnissen (auf Basis der „offiziellen“ Datenlage resp. denen der „Staatswissenschaftler“) gegenhalten.

Wohl ausschließlich, weil nicht sein kann, was nicht sein darf?

So dass Sie dann mangels relevanter Argumente persönlich werden (müssen) und sich permanent despektierlich gegenüber anderen Kommentatoren äußern (müssen), sonst müssten Sie passen.
Sie tun das hämisch und von oben herab.

Somit dienen Ihre „Anmerkungen“ einzig und allein der Abwertung anderer Menschen.

Das transportieren Sie mit Ihren Bemerkungen. Wenn Sie anders verstanden werden möchten, müssen Sie sich dementsprechend artikulieren.

Und kommen Sie jetzt nicht mit der Aussage, das würden die Kommentatoren dieses Blogs genauso tun.

Was wir hier verachten, sind die seit 22 Monaten praktizierten psychischen und physischen Gewalttaten gekaufter Regierungen, in welchen sich unmenschliche Kreaturen in niederträchtigster Weise mit Blutgeld die Taschen vollstopfen.

Es geht nicht um Gesundheit, mein lieber Erik, Hugo oder sonstwie.
Es geht um viel, viel mehr.
Auch um Ihr Leben.
Denken Sie an meine Worte, wenn es auch für Sie soweit ist.

Welcher Organisation auch immer Sie angehören, keiner wird verschont bleiben.
Es ist alles eine riesige Inszenierung.
Die meisten hier im Blog haben begriffen, dass es nicht um ein saisonales Grippevirus geht.

Es ist die Entscheidung, wie lange man bei dieser Inszenierung noch mitspielt und/oder wann man aussteigt.

Das gilt auch für Sie. Noch spielen Sie mit.
Ich hoffe, Sie erkennen (noch) rechtzeitig, wann Sie aussteigen sollten.

Sie sind ein junger Mensch, der das Leben noch vor sich hat … .

Auch von mir ein Tipp: fragen Sie sich mal, warum Bill Gates, und mit ihm Frau Merkel, Tedros von der W.H.O., und viele anderen Entscheider und Multiplikatoren schon unmittelbar nach „Ausrufung“ der angeblichen Seuche („Pandemie“), Anfang April 2020 sich zu den definitiven Aussagen versteigen konnten: nur 7 Milliarden Impfungen könnten uns retten.

a) damals konnte man noch überhaut nicht absehen, ob denn je eine Impfung entwickelt und auch angeboten werden kann

b) man wusste auch noch nicht viel über das angeblich neue Corona-Virus

c) warum diese Festlegung auf einen Impfstoff und nicht auf zur Behandlung geeignete Medikamente? (normalerweise behandelt man Erkrankte, nicht Gesunde. Das impliziert sogar die ärztliche Ethik: primum non nocere! Jedes Medikament (auch ein Impfstoff) hat Nebenwirkungen, schädigt also. Gesunde zu behandeln kann nie ein primäres ärztliches Mittel sein. Eine Impfung ist immer nur dann statthaft, wenn höchstens ein annähernd nach Null gehendes Schadens-Risiko davon ausgeht. Warum die plötzliche Abkehr von dieser Ethik?)

Zwar wird es gerne als Verschwörungstheorie abgetan, wenn man sich das anschaut, aber man kann Fakten nicht einfach abtun:

_ Bill Gates gab am 12.04.2020 eine fast 10 minütige „Audienz“ dem Zamperoni und damit 10 Millionen Bundesbürgern. Zamperoni fungierte als purer Stichwortgeber. Keine Fragen danach woher Gates seine Gewissheit habe, dass ein Impfstoff kommt und zugelassen werden würde und damit die Seuche gewiss auch besiegt werden könne.

_ seit damals gab es keine ernst zunehmenden, groß angelegten, nachhaltigen Versuche, Medikamente zu testen oder neue zu entwickeln, es wurden aber Milliarden Dollar, privat vorgeschossen, aber aus öffentlicher Hand voll refinanziert, investiert um Impfstoffe im Rekordtempo entwickelt (was an sich gar nicht geht, man kann natürliche Prozesse wie Krankheitsgeschehen, Körper- und Lebensprozesse nicht teleskopieren. Was seine Zeit braucht, braucht eben seine Zeit. Langzeitwirkungen zeigen sich, wie der Namen doch wohl schon sagt, erst nach langer Zeit)

_ seit Bill Gates‘ Ausrufung der angeblich unbedingten, menschheitsweiten „Impfnotwendigkeit“ (in den deutschen Tagesthemen natürlich nur als Nachklapp, auf internationalen Bühnen hat Gates dieses Dogma schon viel früher eingeführt) wurde über 90% aller Bemühungen und Finanzströme nur allein in diese Richtung geleitet, wenn vielleicht 10% der Mittel in andere Ansätze und Bemühungen gingen, dann war das schon viel.

Also egal was man nun mit irgendwelchen Zahlen anfangen will – aber diese ganze Entwicklung ist doch wohl mehr als seltsam. Finden Sie nicht?
Nun betrachten Sie mal aus dieser Warte die eher mäßigen Bemühungen der Verantwortlichen, verlässliche, konsistente Zahlen zu erheben (etwa mittels repräsentativer Studien, klinischer Studien, einheitlicher Bewertungsrichtlinien, konsequente Erhebungsvoraussetzungen, nachhaltiger, gleichbleibender Definitionen). Bei uns in Deutschland, PEI, RKI und DIVI ändern ständig ihre Aufbereitung, Darstellungsmethoden, Definitionen, Melderichtlinien. Das ist nicht rational. Warum?

Und wie kommt es, dass 2020 ohne „Impfung“ außer Maßnahmen nichts Bedenkliches im Gesundheitswesen zu sehen war – und 2021/22 mit „Impfung“ und Maßnahmen plötzlich die Zahlen durch die Decke schießen?

Gehen Sie mal einen Schritt heraus aus dem täglichen Horrorzahlen-Kabinett und versuchen sie in einer wirklich ruhigen Minute, ohne tagesaktuelle Paranoia, das ganze Geschehen von Anfang 2020 bis heute Revue passieren zu lassen … was sehen Sie da?

Lisa Fitz machte mitte 2020 schon klar, dass es sich bei Corona um einen Intelligenetest innerhalb der Bevölkerung handelt.
Daraus resultiert:
Bei den durch die Regierung angeortneten Maßnahmnen, handelt es sich jediglich um eine Testpandemie, die bei dem Großteil der Bevölkerung Angst und Schrecken zur folge hatte und damit sehr leicht zu manipulieren war!
Was sich daraus entwickelte wissen wir alle.

Montagsspaziergänge sind wichtiger denn je……

Die Entscheidung über die allgemeine Impfpflicht wird frühestens am 8. April fallen. Bis dahin ist genug Zeit, um eine gerichtliche Entscheidung herbeizuführen. Wenn jeder Impfgegner Geld spendet, kommen über 1 Milliarde € zusammen. Ich habe selbst (obwohl Geringverdiener) bereits 3-mal gespendet. Bitte googeln: Impfbeschwerde unverletzlich
2025 könnte es eine Regierung aus CDU, AfD und FW geben. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) kann das von ihm gegebene Impfpflicht-Versprechen bis März einem Bericht zufolge nicht mehr halten. Die Gründe dafür sind der Zeitplan des Bundestags und des Bundesrats sowie komplizierte juristische Fragen, wie der „Tagesspiegel“ (Sonntagsausgabe) aus Koalitionskreisen erfuhr.

ttps://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/kanzler-scholz-kann-versprechen-nicht-halten-impfpflicht-kommt-wohl-erst-im-mai/ar-AASAbJb?ocid=msedgntp

Du beziehst dich auf „msn“?
Olaf Scholz ist ein Verbrecher, dem ist völlig egal was Juristen denken, sagen oder meinen rechtlich durchsetzen zu müssen.
Genauso wie Montgomery lacht der Juristen aus.
Wenn MSN das schreibt, dann heißt es nur, das es längst abgeschlossen ist!
Das man dies in den letzten 2 Jahren noch nicht verstanden hat.
Im übrigen existiert bereits die Impfpflicht.
Die offizielle Verteilung auf alle Bereiche ist ein Klacks dagegen.
Wer es stoppen will muss die Wurzel angreifen.

Infektionsschutzgesetz

Das muss komplett weg. Niemand braucht solche Gesetze. Ganz besonders nicht der Bereich des Gesundheitswesen.

Freichrist,
machen Sie sich doch mit diesem Spendenaufruf nicht lächerlich!
Selbst 80 % aller Flutopfer-Spenden sind niemals angekommen und von Verbrechern gesammelt und eingesackt worden.
Und nun sollen wir JURISTEN vertrauen und die einzige Karte auf einen 100 %igen Haufen aus Juristen setzen, plus denen 1 Milliarde vor die Füße werfen?
JEDER Jurist der bei der derzeitigen Lage überhaupt GELD verlangt, statt dieses Gesetzgeber-Verbrechen jeden und jeden Tag erneut beim Namen zu nennen, den kann man in der Pfeife rauchen und ganz sicher nicht vertrauen.
Es müssten hunderttausend Juristen längst auf der Straße stehen und mal klarstellen, dass alleine dieses Verordnungschaos der Gesetzgeber, überhaupt nicht von solch‘ einer Gesellschaft VERSTANDEN werden kann, welche Jahrzehnte gezielt und bewusst vom Gesetzgeber VERDUMMT wurde.
Wo sind all die Juristen?
Wo sind die Hunderttausende Mediziner und Wissenschaftler, deren Jahrhunderte langer Arbeit hier seit 2 Jahren zunichte gemacht und wie die Sau durch’s Dorf getrieben wird?

Was mir gerade einfällt:
Gibt es Videos oder wenigstens beweiskräftige Fotos, auf denen die Mitglieder der Partei „Die Basis“, sprich Fischer, Füllmich & Co bei den Protesten konstant mit laufen?

Wer in dieser Zeit nach GELD bittet, und das auch noch für Verfahren vor UNSEREN KORRUPTEN Gerichten oder für juristische Verfahren in fernen Ländern, von denen wir weder viel wissen noch einen Bezug zu diesen haben, dem sollte zumindest in sofern nicht zu trauen sein, dass der sich im Notfall ein stilles Plätzchen suchen gehen wird, was sich viele von uns gar nicht leisten können, Deutschland zu verlassen!

Habe mir jetzt erst einmal das erste Video von Martin angesehen:
https://corona-blog.net/2021/01/06/ausgangssperre-nicht-mit-martin-polizeikontrolle-in-bayern/
Und bekam einwenig rote Wangen aus Scham:
Ich hoffe Martin hat mittlerweile den Unterschied zwischen Gesetz und Verordnung lernen können!
Weniger coole Polizisten hätten damals ganz anders reagiert, denn die Verwendung der Bezeichnung „Gesetz“ von Martin, für die nächtliche Ausgangssperre, diese Bezeichnung hätten „nervösere“ (milde gesagt) oder genervte Polizisten als „Grünes Licht“ zum Angriff verstanden.

Das ist weniger eine Kritik als der Hinweis, seine Hausaufgaben wenigstens richtig zu machen, wenn man Derartiges durchziehen will und es dann auch noch für die breite Öffentlichkeit per Video aufnimmt.

Nachtrag:
Nun habe ich das hiesige, neue Video angesehen und finde es sehr gut.
Er hat wohl gut und schnell dazu gelernt:
Weniger ist mehr 🙂
Mir wurde beim ersten Video echt schwummerisch als er mehrmals sagte, dass er will das die Polizei auch AUFWACHT – das tut diese, sofern sie es will, auch mit weniger Worten, denn im ersten Video zählte nur der Akt, der ohne all die Quatscherei hervorragend gewesen wäre.
Doch er hat dazu gelernt, denn nun beschränken sich seine Worte entlang nur auf den „Roten Faden“ – die Einleitung und die eine Wiederholung hätte man lassen sollen, ansonsten:
Hoch brisantes Thema, spitzen Aufbau mit überzeugendem Material, und mit dem Sahnehäupchen am Ende, dem Artikel aus der Wirtschaftswoche, schoss die Spannungskurve so steil nach oben, so dass ich meinen Hut ziehe… 🙂

Dankeschön!

Hallo,
vielleicht habe ich das falsch verstanden aber hat der Klabauterbach in dem Videoausschnitt in Bezug auf die dritte Welle wirklich gesagt: die Variante B117 hat sich durchgesetzt und die südafrikanische!!!! Variante wird auch kommen????, das ist doch aber Omikron oder nicht???? Habe ich etwas nicht mitbekommen?

Ich denke, die Omikron meinte er nicht. So hellseherisch ist er wohl doch nicht veranlagt. Der Videoausschnitt mit seiner Aussage ist vom 22.2.21. Im Mai 2020 wurde in Südafrika die Beta-Variante entdeckt, die in Deutschland erstmalig im Januar 2021 festgestellt wurde. Die wird er wohl gemeint haben. Im Mai / Juni war dann „Entwarnung“, die Beta hätte sich doch nicht so sehr durchgesetzt. Z.B. Ärzteblatt aus Juni 21.
Aber Sie haben natürlich recht. Er stürzt sich voller Begeisterung auf jede neue Variante und befürchtet händereibend das Schlimmste.

Ich finde es bedenklich, dass hier Kommentare veröffentlicht werden, die stark beleidigend sind, teilweise antisemitisch und – am Schlimmsten – ungeniert zu Gewalt aufrufen. Es wäre schade um diesen Blog und um die hervorragende Arbeit der Blog-Betreiber, wenn der Verfassungsschutz aufmerksam würde. Hier wird vom Team akribisch analysiert (z.B. RKI-Zahlen) und vieles aus dem Netz aufgestöbert, was man als Leser sonst so nicht finden würde. Und im Vergleich zu anderen Seiten kaum sensationsheischend. Was ist eigentlich das Ziel solcher Kommentare? Wollen wir unseren halbwegs, aber im Großen und Ganzen doch funktionierenden Rechtsstaat zurück und von medizinichen Eingriffen unbehelligt bleiben – dann muss sachlich argumentiert und diskutiert werden. Immer und immer wieder – steter Tropfen höhlt den Stein. Auch und erst recht dann, wenn die „Gegenseite“ uns beschimpft und beleidigt. Das hat nichts mit dem „Hinhalten der anderen Wange“ zu tun, eher damit, dass man auch dann noch sauber und unangreifbar argumentiert, wenn man mit dem Rücken zur Wand steht. Nur dann hat man eine Chance, nicht nur gehört, sondern auch ernstgenommen zu werden. Hier stehen viele Artikel drin, die man auch gerne mal den vielleicht doch allmählich ein bißchen zweifelnden mehrfach geboosterten im persönlichen Umfeld vorlegt. Damit sie das lesen und vielleicht doch mal ins Grübeln kommen. Mit solchen Gewaltaufrufen im Kommentarbereich ist ein ansonsten guter Beitrag aber „verbrannt“. Den kann man dann schlichtweg nicht zeigen.
Wer aber den Irrsinn der Corona-Zeiten als günstige Gelegenheit dazu nutzen möchte, endlich mal seinem Hass auf den Staat und dessen Repräsentanten freien Lauf zu lassen und andere Leute davon zu „überzeugen“, ist im Grunde nicht besser als Montgomery und andere. Nur halt andersrum. Ich rede hier nicht über Meinungen, Theorien, Vermutungen über Great Reset. Korruption u.a. Meinungsfreiheit und Austausch – ja, immer, in alle Richtungen. Ich beziehe mich ausschließlich auf die mehr oder weniger offenen Gewaltaufrufe. Muss das sein? Hier?

Ja, bitte.
„Holger“ 9.1. um 11h42 Beleidigungen direkt und indirekt unter lobender Bezugnahme auf das noch beleidigendere verlinkte Video in seinem Beitrag .
„Markus“ 9.1. um 11h52 Beleidigung und Gewaltaufruf „sich auf die B… stürzen“ und weitere menschenbezogene Schmähkritiken
„Holger“ 9.1. um 20h27 antisemitische Äußerungen
Meinung hört da auf, wo die Schmähkritik anfängt.

Hallo,

da haben Sie recht. Vielen Dank für den Hinweis – wir haben es kurz gemacht und alle Kommentare von Holger gelöscht.
Wir überfliegen in der Regel die Kommentare nur vor dem Freigeben und insbesondere bei längeren Kommentaren halten wir nur nach „Schlagwörtern“ Ausschau und insbesondere Holger ist da ja teilweise sehr kreativ im Umschreiben.
Also: für solche Hinweise sind wir dankbar. Aufrufe zu Gewalt oder Antisemitismus tolerieren wir hier nicht und löschen solche Kommentare.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Das ist richtig so. Wir brauchen keine Gruppen- (oder gar „Stämme“-)bezogenen Feindseligkeiten.

Das „Teile und Herrsche“ ist nicht umsonst seit Urzeiten das Mittel derer „da oben“, sich die „da unten“ gefügig zu machen: „lass sie sich doch gegenseitig die Köpfe einschlagen“. Dazu werden auch gerne Provokateure untergemischt.

Neben gruppenbezogenen Spaltungsbemühungen (Antisemitismus, „Ausländer“feindlichkeit, Rassismus, aggressiver Nationalismus, ..) ist vor allem die Spaltung in „links“ und „rechts“ die wirkmächtigste Methode, das Volk mit sich selbst zu beschäftigen – während die Reichen in Ruhe immer reicher werden.

Nicht umsonst ist der Begriff „Klassenkampf“ völlig dem Diskurs entzogen worden. Indem bestimmte Begriffe undenkbar gemacht werden, werden bestimmte Gedanken undiskutierbar. Das ist Absicht. Das wird gezielt bewirkt.

Ich erinnere nochmal:

26.11.2006 … “There’s class warfare, all right,” Mr. Buffett said, “but it’s my class, the rich class, that’s making war, and we’re winning.” New York Times

Für die Milliardäre ist „Klassenkampf“ kein Fremdwort. Aber in der „Herrschenden Meinung“, im öffentlichen Diskurs darf es dafür keinen Platz geben.

@Margot Lescaux
Und hier noch ein Nachtrag, denn besonders Sie nicht versäumen sollten.
Lernen Sie erstmal WER und WAS der Verfassungsschutz ist und was er hierzulande anrichtet – besonders in Bezug auf Ihre Aussage, dieses Land hätte noch einen Rest von Recht und Ordnung:
https://www.youtube.com/watch?v=Rwz_iZika-4

Und wenn Sie diese 8 Minuten von ARD, ZDF & Co r i c h t i g haben verstehen können, dann sollten Sie auch verstanden haben, dass die von Ihnen beanstandeten Kommentare sehr gut vom Verfassungsschutz SELBST sein könnten. Und nein, das muss man nicht löschen, sondern dem müssen wir uns schriftlich gegen stellen, vor allem kann man anhand SOLCHER Kommentare erst einmal RICHTIG in sich selbst herein hören, ob man das wirklich möchte, denn man hat ja selbst schon öfter derart Gedanken aus der Ohnmacht heraus. Und man kann sich EIN BILD von jenen machen, die solche Gewalt nun als Lösung anpreisen, sprich man kann sich erst wirklich einmal intensiv fragen, ob man ZU DENEN mit dazu gehören möchte. Denn mit Blödmännern werde i c h ganz sicher keine Gewalt vollziehen! Aber all das kann keiner lernen und erkennen, wenn man diese von Ihnen beanstandeten Kommentare löscht! Ganz im Gegenteil, dann beschert die tiefe Ohnmacht weiter Gewaltbilder im Kopf, ohne erkennen zu können mit wem oder was man damit dann zu tun hätte, wenn man es realisiert…. und immer wieder kann ich nur sagen:
Wer andere glaubt beschützen, sprich sie bevormunden zu müssen, weil man deren Denkapparat weit unterschätzt und Angst hat die fallen auf das Böse rein, dann braucht man sich nicht wundern, wenn diese dann starr, regungslos, aber vor allem SCHWEIGSAM vor dem Bösen stehen, weil sie sich VERBAL niemals gegen diese haben sich durchsetzen müssen – wird ja alles gelöscht…

Und noch etwas Wichtiges:
Die Blog-Betreiber dürfen gerne dem ach so guten und beschützenden Verfassungsschutz alle Daten der „bösen Buben und Mädchen“ bei Verlangen übergeben – IP und bei mir wäre es sogar der bürgerliche Name, denn jeder kennt den hier doch schon „Birgit Zendel“. ABER löschen, und uns anderen dann wie unmündige zu behandeln, d a s hat uns erst alle in diese Situation bringen können. Sprich gerade die Gegenseite in deren GUTE POSITION befördert, denn wir konnten unsere verbalen Waffen und unseren Mut und die wirklichen Erkenntnisse nie ausbilden, da wir immer unter irgendeinem Pantoffel gekuscht haben – würde ich jetzt das Löschen gut heißen, dann würde auch ich kuschen…
Wer sich hier weiter Schlafschafe halten können möchte, der kann natürlich Kommentare löschen, welche uns alle erst wirklich aufwachen und erkennen lassen, wer wir sind und wer wir sein möchten, und das auch endlich durchzusetzen – VERBAL, mit Selbstbewusstsein und mit innerer Sicherheit.

@Margot Lescaux
Zitat:
„Es wäre schade um diesen Blog und um die hervorragende Arbeit der Blog-Betreiber, wenn der Verfassungsschutz aufmerksam würde.“
Antwort:
Sehr naiv. Der Verfassungsschutz ist schon lange hier! Und, wenn er nicht direkt hier am Werke ist, dann wird er jetzt indirekt nicht sehr erfreut über Ihre Kritik sein – ich bin’s übrigens auch nicht, denn mit der Löschung von den von Ihnen beantstandete Kommentare, sind auch viele Antworten darauf nun verschwunden. Zudem ist genau DAS was Sie beantstanden, auch DAS was diesen Blog überhaupt erst ausmacht – da kann ich auch bei der Tagesschau kommentieren, da wird auch gelöscht! Hier sind jetzt auch meine Antworten verschwunden – ZEITVERSCHWENDUNG, die ich mir NICHT leiste!

Zitat:
„Wollen wir unseren halbwegs, aber im Großen und Ganzen doch funktionierenden Rechtsstaat zurück und von medizinichen Eingriffen unbehelligt bleiben – dann muss sachlich argumentiert und diskutiert werden.“
Antwort:
Keine Ahnung wo Sie leben, aber falls es tatsächlich hierzulande ist, dann haben Sie entweder riesen Scheuklappen oder Ihr eigener Tellerrand ist höher und ausbruchssicherer als es die DDR-Mauern waren.

Zitat:
„Das hat nichts mit dem „Hinhalten der anderen Wange“ zu tun, eher damit, dass man auch dann noch sauber und unangreifbar argumentiert, wenn man mit dem Rücken zur Wand steht.“
Antwort:
Genau SO würde ich auch argumentieren, wenn ich für die Gegenseite aktiv wäre, denn diese ist es, die eigentlich schon lange mit dem Rücken zur Wand steht, aber deshalb schon lange unangetastet bleibt, weil wir uns so verhalten wie Sie es erwarten hier in Ihren Zeilen. Dad bedeutet jedoch nicht, dass man zu Gewalt nun übergehen soll, aber es bedeutet sehr wohl, dass das was sie predigen seit einem halben Jahrhundert von uns betrieben wird und hat genau hier her geführt.
Ich bin nicht wirklich f ü r Gewalt, aber ich bin zu 100 % gegen solche Zeilen wie die von Ihnen – da haben Sie den Blog-Betreiber nämlich verdammt gechickt an seiner EITELKEIT gestreichelt, und das hoch professionell mit 100% Erfolg. Das hier nun GELÖSCHT wird, ist nicht nur der größte Erfolg der Gegenseite, sondern auch Hohn und Spott in die Richtung all jener die GEGEN die von Ihnen besagten Autoren hier schrieben – mit der Löschung werden wir als Unzurechnungsfähige hingestellt, die man betreuen und schützen muss, obwohl wir gesund und voll zurechnungsfähig selbst uns vor solchen Brandstiftungen zu schützen wissen, deshalb gab es ja auch viele Reaktionen darauf.
Aber solch eine Brandstiftung wie die Ihre, die fiel oder fällt keinem auf – dafür waren Ihre Worte so geschickt schmeichelhaft gewählt, dass Sie tatsächlich gewonnen haben.
Erst solche Brandstiftung wie die Ihre, die sind es welche es den Menschen die Geduld für Sachlichkeit und Ruhe bewahren, sehr erschweren. Besonders, dass sie damit auch noch durch gekommen sind.

Zitat:
„Wer aber den Irrsinn der Corona-Zeiten als günstige Gelegenheit dazu nutzen möchte, endlich mal seinem Hass auf den Staat und dessen Repräsentanten freien Lauf zu lassen und andere Leute davon zu „überzeugen“, ist im Grunde nicht besser als Montgomery und andere.“
Antwort:
Wer in Zeiten von DERARTIGEN LÖSCHUNGEN wie es Youtube, Instagram, Facebook & Co betreiben, dann anfängt selbst die Löschung von dies und das zu erwarten, dem sollte man wirklich nicht trauen. Und wie gesagt, Sie haben das psychologisch SO GESCHICKT bewerkstelligt, so dass bei uns alle Alarmglocken läuten sollten. Wie gesagt, wir sind alle zurechnungsfähig und brauchen keine Betreuung (mehr! – die hat uns ja erst in die Fake-Pandemie geführt).

Zitat:
„Ich beziehe mich ausschließlich auf die mehr oder weniger offenen Gewaltaufrufe. Muss das sein? Hier?“

Wenn die Ohnmacht und die Wut weiter unterdrückt wird – Bspw. mit Löschungen, sprich nirgendwo artikulliert werden kann – dann haben wir es mit JENER Saat zu tun, DEREN Ernte den letzten zwei Jahren entsprechen. Meinungen zu löschen, ganz gleich was diese aussagen und welche Worte benutzt werden, sorgt nur dafür, dass all jene die NICHT gleicher Meinung sind IN WATTE GEPACKT, beschützt, betütelt und BEVORMUNDET werden, denn wir können uns SELBST dagegen wehren und solche gewaltverherrlichenden Ansichten anderer auch sehr gut selbst widerlegen – wenn nötig.
Da jammern sie alle, dass Hinz und Kunz nicht wählen ging; nicht den Arsch auf die Straße bewegt; nicht mutig dem Arbeitgeber gegenüber tritt und für sein Recht kämpft, etc., ABER handeln selbst genau so, wie man UNMÜNDIGE, bequeme und nicht selbst Denkende, bestens produziert und im Tierfschlaf hält.

Sehr schade,
dass man auf einen Meister-Brandstifter hier hereinfiel.

Hallo,

wir wollen nur ein paar Dinge nochmal richtig stellen:

1. Kann uns wohl niemand vorwerfen, dass wir nicht für Meinungsfreiheit stehen oder keine „unliebsamen“ Meinungen zulassen. Wir würden behaupten wir geben im Gegenteil genau den Stimmen hier einen Platz, die eben in vielen Medien zu kurz kommen. Wie Sie den Kommentaren (die es ja noch zu Hauf gibt) hier entnehmen können, haben wir keine Probleme auch mit „extremen“ Meinungen, die bei weitem nicht in Watte gepackt sein müssen.

2. Das Löschen hat nichts damit zu tun, dass wir „ein bisschen“ anderer Meinung sind (waren) als „Holger“, sondern, dass Holger massiv rassistische Kommentare gepostet hat, die zudem noch extrem judenfeindlich waren – wir ersparen uns das Heraussuchen einiger seiner Passagen, weil sie einfach zu unterirdisch sind und hier nichts verloren haben. Und Rassismus hier dulden wir nicht. Das hat Holger übrigens früher schonmal unter anderem Namen gemacht – da haben wir ihn dann auch regelmäßig gelöscht. Mittlerweile machte das Holger geschickter und schreibt nicht mehr „Triggerworte“ in seine (langen) Beiträge, sondern umschreibt geschickt eben diese Worte. Somit gaben wir seine geistigen Ergüsse frei – da wir noch andere Hobbies haben, außer alle Kommentare hier im Detail zu lesen.

3. Wir denken durchaus primär an diesen Blog und unsere Absicht. Wir wollen Informationen verbreiten und ungehörten Stimmen einen Platz geben oder auch unliebsame Fakten veröffentlichen. Wie Ihnen vielleicht aufgefallen ist, sind solche Seiten rar geworden. Übrigens hatten einige von „Holgers Idolen“ Websiten – die mittlerweile allesamt vom Netz sind bzw. wo es gar keine Möglichkeit gibt, Kommentare zu hinterlassen. Warum das wohl so ist? Sie können ja erstmal selbst versuchen, einen Blog ohne Impressum zu betreiben. Wenn Sie das schaffen, geben Sie anschließend Kommentare, wie die von Holger frei. Wir geben Ihnen Brief und Siegel darauf, der ist schneller vom Netz, als sie schauen können.

4. Wenn Sie an Rassismus, wie dem von Holger, interessiert sind bzw. Sie so etwas lesen wollen, dann empfehlen wir ihnen z.B. Seiten im Tor Netzwerk. Mit unserer Beitragsserie finden Sie sicher den Weg dort hinein und insbesonderer mit den Links im letzten Teil finden Sie nahezu alle Abgründe und Tiefen des menschlichen Daseins. Wobei das „Lustige“ ja ist, dass Menschen wie Holger ja auch hinter dem Tor Netzwerk ein Konspirat von jüdischen Strippenziehern sehen.

Das war es für uns mit Kommentaren zu diesem Thema.

das Corona Blog Team

Finde ich nicht in Ordnung, dass Sie hier jetzt so tun als seien die HIER gelöschten Kommentare von Holger voller Judenhass gewesen – das waren vielleicht andere Kommentare, die Ihr erst gar nicht freigegeben habt, aber sicher nicht das HIER, denn sonst hätte ich Holger auch noch etwas dazu geantwortet.

Jetzt so zu tun als sei ICH der Rassist, und mir über Tor – was ich gar nicht besitze – noch Wege zu öffnen… das finde ich ein „Bisschen“ armselig.

Wir haben nie gesagt, dass Sie oder Ihre Kommentare in irgendeiner Art rassistisch sind.
Der Punkt 4 bezog sich auf Ihre Aussage

Und man kann sich EIN BILD von jenen machen, die solche Gewalt nun als Lösung anpreisen, sprich man kann sich erst wirklich einmal intensiv fragen, ob man ZU DENEN mit dazu gehören möchte.

Wenn Sie das wissen wollen, sind Sie dort eben gut aufgehoben.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.