News: Tagesaktuelle Artikel von Lesern für Leser

Aktuelle Informationen von Lesern für Leser

Liebe Corona-Blogger Community,
diese Seite dient dazu, dass ihr euch im Kommentarbereich über aktuelle wichtige News und Nachrichten informieren könnt. Wir im Team schaffen es nicht, über alles vollumfänglich auf dem Blog zu berichten, damit ihr aber die Möglichkeit habt, auf eine schnelle Art und Weise miteinander zu kommunizieren, haben wir diese Seite eingerichtet. Die „alte“ Seite findet ihr hier.

Es ist Zeit, sich unabhängig zu informieren!

  • Neue Kommentare stehen immer ganz oben, ältere rutschen somit automatisch nach unten.
  • Zu den Links gehört immer eine kurze Beschreibung in Textform, die vorab erklären soll, worauf man gelangt, wenn man den Link besucht.
  • Wenn man auf mehrere Links posten möchte, dann bitte nicht in Form von vielen einzelnen Kommentaren mit jeweils nur einem Link. Sammelt die Links (mit Beschreibung) in einem Kommentar – das erhöht die Übersichtlichkeit.
  • Natürlich spricht nichts dagegen, wenn ihr z.B. morgens einen Link postet und dann nachmittags oder abends nochmal einen interessanten Artikel findet und diesen erneut dort als Kommentar einreicht.

Wir wünschen euch viel Spaß 😉

11.527 Antworten auf „News: Tagesaktuelle Artikel von Lesern für Leser“

„… Und auch darüber, was man unter einer „offenen und vielfältigen Gesellschaft“ zu verstehen hat, gibt das Strategiepapier bereitwillig Auskunft. Im Abschnitt „Förderung von Demokratie und Vielfalt im Öffentlichen Dienst“ und hinter Begriffen wie dem „Bundespartizipationsgesetz“ verbirgt sich unter anderem Folgendes:

„Die Strategie hat das Ziel, untergesetzliche Maßnahmen zu etablieren, die unter anderem dazu beitragen sollen, den Anteil von Menschen mit Migrationshintergrund in der Bundesverwaltung zu erhöhen sowie behördenübergreifend eine größere Sensibilisierung für die Themen und die Bedeutung von Vielfalt, Antidiskriminierung und tatsächlicher Chancengleichheit herbeizuführen. Mehr sichtbare Repräsentation der vielfältigen Gesellschaft sowie eine diversitätsorientierte Organisations- und Personalentwicklung sind dabei wichtige Schritte für mehr Teilhabe.“ …“

1) „… untergesetzliche Maßnahmen zu etablieren …“ = das Schaffen von staatlich zugelassener Gesetzeslosigkeit

2) „… den Anteil von Menschen mit Migrationshintergrund in der Bundesverwaltung zu erhöhen sowie behördenübergreifend eine größere Sensibilisierung für die Themen und die Bedeutung von Vielfalt, Antidiskriminierung und tatsächlicher Chancengleichheit herbeizuführen. …“

Klar, Menschen in der Verwaltung! beschäftigen, die kein Deutsch können, was?! Menschen, die die Verwaltung der deutschen Gesellschaft nicht geläufig sein KANN, da grade erst zugezogen.

Faser, sofort zurücktreten!

Möglicherweise kleine „Warnung“.
Schon seit einem Jahr oder halben Jahr habe ich den Verdacht, dass hier ein User mitschreibt, um auszuloten, wie die anderen User hier so ticken. Wahrscheinlich eine Art Recherche, wie die Szene drauf ist und wie man sie demnach später auch umso besser kontrollieren und besiegen kann.
Ich habe das anfangs hier nicht geschrieben, da ich einen Verdacht erst prüfen wollte, der User hätte dann wahrscheinlich sein Verhalten angepasst oder einen neuen User verwendet, damit es nicht so auffällt.
Ich glaube, dass der User hier bestimmte Themen einstreut, gezielt, um die Reaktionen darauf auszutesten. Dann wieder „Belangloses“ usw. Ich habe keine Beweise, verfüge bei so etwas aber über sehr feine Antennen, gerade was „Stimmigkeiten“ in „User-Persönlichkeiten“ angeht.
Macht euch euer eigenes Bild. Ich möchte es hiermit nur geteilt haben. Vielleicht liege ich falsch. So oder so sollten wir uns bewusst machen, dass alles was wir schreiben, hoch professionell analysiert und (gegen uns als Gesamtheit) genutzt werden kann. Auch wenn die „Ergebnisse“ sicher „enttäuschend“ ausfallen, weil keine bösen-bösen „Reichsbürger“ usw. hier unterwegs sind und alle so verdammt friedliebend sind, war ja wohl damals bei der Berichterstattung von den „verrückten und umstürzerischen Querdenkern“ schon ein Problem für die Journaille. Auch solche „Ergebnisse“ sind sehr hilfreich, befürchte ich.
Schwer, einen Kompromiss zu finden, wenn man sich andererseits vernetzen oder wenigstens austauschen will.

@10abc, natürlich lotet der Verfassungsschutz Personen aus, die dem System gefährlich werden können, die mit ihrer Meinung eine Breitenwirkung erzeugen. Das können Sie bei der AfD sehr gut beobachten, siehe MdEP Maximilian Krah. Wer eine feste Überzeugung hat, den schreckt das nicht ab. Er kämpft den guten Kampf, denn er weiß sich von einer Kraft getragen, die stärker ist, als die finsteren Mächte, die die Geschicke bestimmen. Genau deshalb werden die Guten Kräfte so sehr bekämpft, weil sie in Wirklichkeit die Stärkeren sind. Die Deutsche Eiche steht.

Da kommen Sie erst jetzt drauf?
Das ist schon so seit es im Internet Kommentarbereiche gibt! Jeder Kommentarbereich galt in den Anfängen des Internets als hervorragende und auch noch kostenlose Informationsquellen, bis man sehr schnell bemerkte was es hier auch noch alles so zu analysieren gibt.
Sie haben doch nicht wirklich geglaubt, dass sich nur die Werbebranche dafür interessiert hat was Sie essen, wohin Sie reisen und welche Haustiere Sie besitzen?

Ihre „Warnung“ kommt hier 4 Jahre zu spät.
Die meisten Kommentatoren von früher, die haben sich schon längst zurück gezogen, weil denen eben die derzeitigen, schriftlichen „Stammgäste“ nicht mehr koscher erscheinen.
Ihren „sehr feine Antennen“ ist das wohl entgangen. Gefühlt haben wir hier ca. schon 70% „Späher“, die dürften sich noch dazu mächtigen langweilen 😀 Man kann denen nur hoffen die werden für die gähnende Leere wenigstens gut bezahlt. Aber davon ist schwer auszugehen, denn es stehen so viele Wahlen in kommender Zeit an, was Hochkonjunktur für diese trolligen Trollen bedeutet, die uns alle wieder weismachen sollen, dass das Wählen was bringt und dabei noch nicht gefaked wird 😀 – früher gab es mehr „dumme Schlafschafe“, doch heute viel mehr trollige Trollen. Die dürfen sich gerne gegenseitig manipulieren und weiter verdummen!

Hallo Julius,
ich persönlich habe nicht das Gefühl auf „gefühlt 70 Prozent Späher“ zu treffen, wenn ich in den Corona Blog reinschaue.
Möglicherweise angefixt durch den vermeintlichen Maulwurferkenner, Kollege 10abc, gehst du einen Schritt weiter und unterstellst uns Kommentatoren zum Teil monetäre Beweggründe.
Aus meiner Sicht ist das Humbug.
Diesen Einlauf hast du dir leider verdient, weil du im Prinzip genau so spalterisch und dumm unterwegs bist wie z. B. der RTL-Heini Nikolaus Blome, der es tatsächlich fertig brachte, folgendes zu artikulieren:

„Ich hingegen möchte an dieser Stelle ausdrücklich um gesellschaftliche Nachteile
für all jene ersuchen, die freiwillig auf eine Impfung verzichten.
Möge die gesamte Republik mit dem Finger auf sie zeigen.“

Schöne Grüße
Thomas Bentzien

Ich glaube, daß 10abc und Julius ein und dieselbe Person ist,

die ebenfalls auch noch als Heiko („Heikine“) +++++++++ auftritt.

Wieso sollte ich „10abc“ sein?
Ich fand / finde es doch lächerlich, 4 Jahre zu spät… Zudem würde ich doch nicht von nur einem einzigen ausgehen, was aber 10abc tut.
Wieso sollte ich meinem eigenen (wenn ich 10abc gewesen wäre, was nicht zutrifft) Kommentar widersprechen, ich bin nicht shizophren, sondern hatte nur ab irgendwann, eben keinen Bock mehr darauf, eventuelle Kritiken an meinen Ansichten, Meinungen und Aussagen, als sehr persönlich zu verstehen, und somit dann diesem Kritiker bei anderen Themen nicht mehr die gewünschte Objektivität bei seinen Ansichten und Aussagen bieten zu können.

Nehmen wir das Beispiel oben von Thomas Bentzien am 25. Mai 2024 um 22:52 Uhr
Bliebe ich jetzt bei „Julius“, dann müsste ich jetzt auf diese Überheblichkeit mir „einen Einlauf“ zu verpassen und mich als „dumm“ zu bezeichnen – ganz abgesehen vom dortigen Vergleich… – natürlich direkt reagieren, und dann zukünftig bei anderen Themen, diese Person nicht mehr respektieren oder neutral sehen können. Aber Peter, Hugo, Heiko,… werden „den Einlauf“ vergessen können und somit bei nächstem Zusammentreffen objektiv nur die neusten Aussagen bewerten – nur darum geht es. Da ich nicht shizophren bin, werde ich auch ganz sicher nicht meinen Kommentaren oder Antworten selbst widersprechen, weil’s darum eben gar nicht geht.

Und wieder falsch.
„multiple Persönlichkeiten“ sind etwas ganz anderes, als ein und die selbe Persönlichkeit mit lediglich wechselnden „Namen“ / Nicks.

Sie müssen ja in der Faktenchecker-Szene sehr hoch dotiert sein. Bezahlt man Ihnen auch all die Überstunden die sie hier reißen? 😀

Dein Augenmerk liegt also bei der Emission von Informationen, Inhalten und Fakten und du wünscht einen ungetrübten Umgang mit ihnen.
Zum einen ist es nicht gewährleistet, ob jeder Leser deinen Input für bare Münze hält, zum anderen ist es doch naheliegend, daß du dich mit einer eigenen Bewertung zu einem gerade anstehenden Thema selbst aufs Glatteis begibst. Natürlich läuft man dann immer Gefahr, einen Einlauf verpaßt zu bekommen, weil man seine Meinung kund tut. Andererseits bekommt man im Verlauf des Diskurses aber auch die Gelegenheit, seine Ansicht zu präzisieren oder gar völlig gegensätzlich: seine Ansicht zu revidieren.
Deine Furcht vor Kritik und deine wiederkehrende Flucht zu einem anderen Kommentarnamen kann ich deshalb nicht nachvollziehen und erinnert mich an den Kollegen F. Rust, der einstmals den Corona-Blog als sein Wohnzimmer bezeichnete und auch ein „Betriebsgeheimnis“ mit sich herumtrug.

P.S.: Zum Thema Spaltung ein Zitat vom ZEIT Online Redakteur Christian Vooren zur Erinnerung:

„Was es jetzt braucht, ist nicht mehr Offenheit,
sondern ein scharfer Keil.
Einer, der die Gesellschaft spaltet.
Richtig und tief eingeschlagen,
trennt er den gefährlichen vom gefährdeten Teil der Gesellschaft.“

Hier leiden wohl einige unter Verfolgungswahn und Hetzsucht;

treten aber selbst nicht unter Klarnamen, sondern unter vielen unterschiedlichen Namen auf.

Ich habe nicht Sie gemeint:

und glauben Sie mir – sofern Sie über Ihren Schatten springen können -:

„ich bin ein Mann, ohne wenn und aber“.

Ich will erst wissen, ob (falls ja) welcher unrühmlicher Part der Rechtsanwältin Viviane Fischer (die man telefonisch niemals in ihrer RA-Kanzlei in Berlin erreicht, die auf E-Mails _nicht_ antwortet) bei der Entführung von Dr. Füllmich zukommt.

Cibis mit seinem Unternehmen geht (noch) nciht pleite, da sein Unternehmen aus den Spendengaldern derjenigen Spender gefüttert wird, die die Aufzeichnung und das Senden der Fischerschen „Corona“-Ausschüsse finanzieren. Dies ist (m.M.n.) unlauterer Wettbewerb. Ich bin gespannt, wie das Finanzamt das sieht und wie die Spenden der Zusachauer an das Cibissche Unternehmen beim Finanzamt in der Jahressteuerabrechnung angegeben werden.

Viviane Fischer kann nur strunzdumm sein oder eben kontrollierte Opposition, das erkennt doch ein Blinder schon beim ersten Beitrag, den sie hier (siehe oben Link von Roland Fritz) für die Corona-Ausschuss-Sitzung 206 ausgewählt hat.
90 Minuten lang einen Beitrag ausstrahlen, der von einem Demonstrationsopfer berichtet, der gebrochene Rippen, gebrochenen Finger und etliche Blutergüsse von den Polizisten hatte, während dieses Opfer vor Gericht auch noch verurteilt wurde, während kein einziger Polizist zur Rechenschaft gezogen wurde. Von dem Augen-Griff den ein Polizist anwandt, um dem Opfer am liebsten auch noch beide Augäpfel ins Hirn zu drücken, ganz zu schweigen.

Was will Viviane Fischer mit diesem „in Erinnerung zurück holen“ denn erreichen?
Mehr Demonstranten beim nächsten politischen Notstands-Fake?
Wie dumm muss man denn sein, so etwas heute zu zeigen – so etwas zeigt man nur dann, wenn man erreichen möchte, dass beim nächsten politischen Übergriff sich gar keiner mehr auf die Straße wagt! Und nach so einem Beitrag von auch noch 1,5 Stunden, absolut zurecht!

Und dann sitzt diese Viviane da und philosophiert warum diese Polizisten das machen, die seien doch sicher einmal zur Polizei gegangen, um das Grundgesetzt zu schützen und alten Frauen zu helfen.
Ja will die uns komplett verarschen, ist sie so krank im Oberstübchen oder einleuchtender, kontrollierte Opposition?
Erzählt den Spendern 2020 und 2021 XX Mal in den Corona-Auschusssitzungen, dass sich kein Corona-Ausschuss-Mitglied privat an den Spenden bereichern kann, aber hat schon bei der ersten Gründung die Befreiung des § 181 eingetragen, und heute erfahren wir alles Lüge mit der Liquiditätssicherung, es waren private Darlehns.

Die gehören ALLE zur kontrollierten Opposition.
Reiner, sein Buchhalter, Viviane, Marcel, Weissborn, Notar, … inkl. die Kammer die gerade genauso eine Show abzieht wie Viviane hier mit der brutalen Polizeigewalt, sie alle hatten und haben nur ein Ziel:
Damals während der Corona-Hochzeit wollten die uns bei der Stange halten, dass wir glauben, dass wir selbst nichts unternehmen müssen, außer SPENDEN, den Rest das machen DIE dann schon

DIE = Partei „Die Basis“, Corona-Ausschuss, Class-Action-Fake, etc.

und heute agieren die genau nach Plan weiter, nun sind nämlich sie es die ANGST verbreiten, der eine vor Gericht in Fußfesseln, die andere am großen Tisch in CA mit ihrem Polizei-Opfer.

Ach Roland Fritz,
sonst schlagen Sie doch blind um sich, wenn es um Viviane Fischer geht, weil Sie diese Dame vom Lande für alles verantwortlich machen. Wieso schauen Sie sich denn dann deren CA-Sitzungen an? Und teilen diese Sitzung auch noch hier öffentlich?

Ich habe noch nie blind um mich geschlagen – wenn dies jemand tut, dann sind allein Sie dies;

merken Sie eigentlich nicht, daß Sie sich zwanghaft ständig in anderen spiegeln müssen, um sich selbst zu erkennen / erkennen können, und zu rechtfertigen?

Ich mache Viviane nur für das verantwortlich, für das sie sich selbst verantwortlich gemacht hat:

erklären Sie Alleswisser mir doch einmal – neben all dem anderen,

weshalb Viviane Fischer um jeden Preis ihre eigene „Konstruktion“ der allein (eine Stiftung vor-) täuschenden „Stiftung Corona-Ausschuss Vorschalt gUG (haftungsbeschränkt)“ (gegen die Vorschriften des GmbH-Gesetzes !!!) eingetragen haben wollte,

und die vom Handelsregister mitgeteilten „Eintagungshindernisse“ um keinen Preis beseitigt hat – und damit die Eintragung vorsätzlich verhindert hat:

dies muß / kann doch nur eindeutige Gründe haben.

Ich sehe mir die Sitzungen allein nach den von mir ausgewählten Gästen an –

den von Ihnen angesprochenen Beitrag habe ich mir nicht angesehen;

und wenn Sie nur ein wenig „aufgepaßt“ / Ihr „Hirn ?“ eingeschaltet hätten,

dann hätten Sie ganz leicht erkannt, daß ich auf diese Sendung nur wegen Dirk Pohlmann hingewiesen habe.

Aber wie immer müßen Sie ja zwangsweise alles so verdrehen, daß wenigstens Sie sich selbst bestätigen – wenn es schon sonst niemand tut.

Und zu guter Letzt: niemand wurde vom „Corona-Ausschuss“ davon abgehalten, selbst etwas gegen dieses Unrecht zu unternehmen;

Sehr viele haben jedoch offen bekundet, daß sie nur wegen des Corona-Ausschuss diese Zeit überlebt haben.

Man gründet eine GmbH um der Haftungsbeschränkung willen. Die Sonderform der GmbH, die UG, ist sogar noch „lukrativer“, da sie bereits ab einem Euro Stammkapital gegründet werden kann im Gegensatz zur GmbH, bei der das Stammkapital mindestens 25.000 Euro betragen muss. D. h. eine GdB oder eine OHG wären immer die schlechtere Wahl. Beabsichtigt war aber eine gemeinnützige Gesellschaft, und daran hing wohl die Eintragung.

Aber wieso konstruieren Sie daraus einen Betrugsversuch? Die Gesellschafter einer Gesellschaft des bürgerlichen Rechts (GbR) haften grundsätzlich persönlich und uneingeschränkt für alle Verbindlichkeiten der Gesellschaft. Das Gleiche gilt für die OHG. Ob die Gesellschaft eingetragen wird oder nicht, spielt dabei keine Rolle. Personengesellschaften sind keine juristischen Personen.

https://www.vis.bayern.de/recht/grundbegriffe_siegel/gesellschaftsformen.htm

Wieder mal gut „gegoogelt“,

aber dennoch „Thema verfehlt“.

Das ist doch keine Antwort darauf, weshalb Viviane Fischer die Eintragung der „Stiftung Corona-Ausschuss Vorschalt gUG (haftungsbeschränkt)“

vorsätzlich verhindert hat.

Sie selbst haben doch bekannt, daß Sie aufgrund des Namens – wie so viele andere auch – VOM BESTEHEN EINER STIFTUNG AUSGEGANGEN SIND –

UND DAMIT WOHL DOCH BETROGEN WURDEN !?

Sie wußten ja noch nicht einmal, daß diese „Firma“ nicht eingetragen worden ist;

sogar das Bestehen einer Stiftung haben Sie vehement behauptet,

ohne daß sogar bis heute die angeblich vorgesehene Stiftung, aus dieser nicht eingetragenen Gesellschaft / unter dieser „Firma“, hervorgegangen ist.

Ich bin nicht betrogen worden, weil ich nichts gespendet habe. Von einem „vehementen Behaupten“ kann auch keine Rede sein, weil ich Ihren Hinweisen nachgegangen bin und dabei selbst auf Widersprüche gestoßen bin. Genau deshalb schätze ich diesen Blog. Ich habe nichts von Mit-„Diskutanten“, die sich nur gegenseitig bestätigen.

„… Viviane Fischer kann nur strunzdumm sein oder eben kontrollierte Opposition, …“
Beides. Fischer soll die Gegner und Kritiker der „C“-Zeit mit ihrem CA weiter beschäftigen und an sich binden.

Da bin ich ganz Ihrer Ansicht C-Stuss-Gegner,
aber das gleiche ist Reiner Füllmich sein Ziel gewesen, ob damals 2020 als einer von vieren im CA oder, ob nun in eigener Sache mit dem „ICIC -International Crimes Investigative Committee“.
Die stehen sich alle in nichts nach.

Ich kann nur immer wieder dieser Aussage zustimmen:

„Bei vielen drängte sich auch der Eindruck auf, dass es bei dem Ausschuss nur um die Vermarktung dieser (Sammel) Klage gegangen ist – von Anfang an.“

Quelle:
https://www.anwalt-pankalla.de/news-urteile/dr-reiner-fuellmich-und-der-corona-ausschuss/

Nur fiel mir parallel noch auf, dass ebenfalls mit der Gründung der Partei „Die Basis“, eben ein DRITTER Spendentopf generiert wurde, und somit hatten die „üblichen Verdächtigen“ Ende 2020 und Anfang 2021 gleich DREI Spendenquellen generiert:

1. Der Corona-Ausschuss
2. Die Partei „Die Basis“
3. Die Class-Action
und als der Fake langsam an die Oberfläche drang, da kam der vierte Spenden-Topf hinzu:
4. Das ICIC -International Crimes Investigative Committee

Und vielleicht gibt es da ja auch noch eine enge Verwandschaft zu
5. Die Hafenanwälte

u. s. w. …..

Bei der RAin Viviane Fischer finde ich, liegt möglicherweise ein weiterer Fake vor. Indes Frau RAin Viviane Fischer vorgibt, Rechtsanwältin zu sein, aber wohl gar keine fianziellen Mittel zur Verfügung habe. Diese Meldung geisterte mal auf corona-blog.net vor wenigen Wochen herum. Und diese Aussage der praktisch Mittellosigkeit der Viviane Fischer ist mir einleuchtend.

Frau V. Fischer hat nie jemanden in ihrer RA-Kanzlei beschäftigt. Es gibt dort kein Vorzimmerpersonal und keine Rechtsanwalts- und Notariatsfachkräfte. Frau V. Fischer antwortete bisher nie auf meine E-Mails, die ich an sie (Frau RAin Viviane Fischer gesandt hatte).

Normalerweise muss man, wenn man aktuell als RA oder RAin nicht arbeitet, den Betrieb der RA-Kanzlei ruhendstellen. Ruhendgestellt hat Frau RAin V. Fischer ihre RA-Kanzlei nicht. Irgendwas scheint mit dieser RA-Kanzlei faul zu sein.

Die Moloche (siehe oben, Ihre Aufzählung) habe ich nie (finanziell) gefüttert und werde das ebenso in Zukunft nicht tun.

Zu der Partei Die Basis gibt es von meiner Seite ebenfalls Einiges zu sagen. In gewissem Sinne seltsam fand ich die Partei Die Basis. Manche Bezirksgliederung der Partei Die Basis haben gar keine normale (herkömmliche) Internet-Seite, sondern tummeln sich im „Buch der Gesichter“). Letzteres hat mich stutzig gemacht und ich habe fortan die Finger von der Partei Die Basis gelassen.

Zu Viviane Fischer:

Was heißt hier „Diese Meldung geisterte mal auf corona-blog.net vor wenigen Wochen herum.“?
Vor wenigen Wochen? 😀
Mann oh Mann, hier haben wohl einige eine hochdosierte Vitamin-B-Kur nötig 😀
Frau Fischer hat das Darlehn von 100.000 € zum Leben, zum Essen können gebraucht, schon vergessen!? Das war nicht vor wenigen Wochen 😀
Und schon vergessen wie V. Fischer in den Anfängen des Corona-Ausschusses nervös wirkte? Die hatte anscheinend davor niemals einen Mandanten, zumindest mir würde diese Art und Weise kein Vertrauen schenken, dass sich so jemand vor Gericht durchsetzen kann. Auch noch angeblich „Wirtschaftsrecht“, aber versemmelt von Handelregistereintrag bis zur Kenntnisnahme der Selbstbezahlung von knapp 30.000 € an Reiners Kanzlei, fast alles was man versemmeln kann 😀 und bittet dann auch noch um Spenden, als der Darlehns-Skandal seinen Höhepunkt erreichte 😀 😀 😀
Aber wie auch immer hinzu erwähnt, der Reiner Füllmich hat noch viel mehr Böcke geschossen, den größten Bock schießt er gerade zusammen mit einer unfassbaren Verteidigerin, in einem Show-Gerichtssaal, mit Show-Schwarzkittel ab.
Ich muss immer noch über „RAin“ Wörmer lachen, die gerade im Strafrecht unterwegs sein will, aber dann aussagt, dass es noch zu prüfen gilt, ob die Justizvollzugsanstalt nicht einen Durchsuchungsbeschluss für eine Zellenkontrolle braucht 😀
Ich meine damit, wer diese Freiheitsberaubung bezeichnet als „Haft“ oder „U-Haft“ akzeptiert, der macht sich mit derart Aussagen bei Zellenkontrollen“ wirklich mehr als nur lächerlich.

Die scheinen alle einen rennen zu haben 😀

Entscheidende Punkte:

Viviane Fischer hat das Darlehen zurückbezahlt – also nicht „privat verwendet“!:

oder kann man etwas, das man verwendet hat, ein zweites mal zurückzahlen?: aus 1 mach 2!?

Für Reiner Füllmich gilt in sofern das Gleiche;

nur daß dessen Rückzahlung aufgrund der Tatsache noch bevorsteht,

daß Marcel Templin im das dazu notwendige Geld vor der Rückzahlung genau deswegen „gestohlen“ hat, damit er (vorläufig) nicht zurückzahlen kann.

Die Rückzahlungswilligkeit und grundsätzliche Rückzahlungsfähigkeit wurden Reiner Füllmich vom Gericht längstens bestätigt / festgestellt.

Aber Sie können wohl nicht anders („Zwangsneurose !?“).

„Regimechanging“ wegen des Missbrauensvotums gegen Schmidt? Auweia, danach nahm die linke Politik doch erst richtig Fahrt auf!

Der Eiserne Vorhang musste fallen, damit die linke Ideologie in alle Welt hinausgetragen werden konnte, und das doch hat prima geklappt! Die Rolle Kohls und die der CDU darf man mehr als kritisch sehen. Flagge zeigte sie erst nach dem Mauerfall mit einer sozialistischen Kanzlerin an der Spitze. Seither tanzt sie nach der Pfeife von Rot-Grün.

Man darf allerdings nicht den Fehler machen, die USA als geschlossene „Westmacht“ zu sehen. Das war sie nie (den Nord-/Südstaaten-Konflikt könnte man direkt symbolisch sehen), sondern sie war schon damals genaus gespalten wie Deutschland heute. Die Verächtlichmachung von „Law and Order“, die Rassismusvorwürfe gegen jeden, der auch nur ansatzweise die Möglichkeit in Betracht zog, dass Eigenschaften angeboren sein könnten etc. um nur zwei Beispiele zu nennen, waren in den USA bereits seit den 1950er Jahren Thema, kamen in Deutschland aber mit zwei Jahrzehnten Verspätung an. Die Missstände in Wirtschaft, Gesundheits- und Schulsystem wurden in „Quinzy“ bereits in den 1970er Jahren thematisiert. Allerdings musste erst die soziale Marktwirtschaft mit der Mauer fallen, damit deutsche „Systemüberwinder“ auch diese Entwicklung nachäffen konnten.

Dass Pohlmann in diesem Video den Bock zum Gärtner macht, passt wie der Allerwerteste auf den Eimer. Die „linke Ideogie“ ist angetreten, die Welt zu „retten“, und dabei ist offensichtlich jedes Mittel recht.

„Angriff aufs Mikrobiom“. Hierzu hofiert die Blöd-Zeitung den selbsternannten Weltenretter (der der Menschen-Ermorder per se ist) Bill-the-killer-Gates.
Dieser Blöd-Journalismus mit dieser Bild-Tante da war gestellt. Die Blöd hatte einem Massenmörder gehuldigt (also Nuttenjournalismus betrieben) und einen Massenmörder abgefeiert.
Siehe https://odysee.com/@GloriaOlivae:b/CMXCII:f

Den Angriff auf das „Mikrobiom“ gibt es doch schon seit Jahrzehnten! „Antibiotika können das intestinale Mikrobiom gravierend und lang anhaltend verändern.“

https://link.springer.com/article/10.1007/s15006-019-0958-x

Die Praxis, bei jeder Erkältung Antibiotika in sich hineinzuschaufeln, ist für mich jedenfalls eine schlüssige Erklärung für die Zunahme von Laktose-Intoleranz und Zöliakie. Antibiotika greifen die Darmschleimhaut an. Antibiotika verändern die Zusammensetzung der natürlichen Darmflora.

Weiter ist bekannt, dass eine gestörte Darmflora die Darmbarriere schwächen und das Immunsystem beeinflussen kann, was möglicherweise die Auslösung der Autoimmunreaktion bei Zöliakie begünstigt. Laktose-Intoleranz wird u. a. durch Erkrankungen des Darms, z.B. Zöliakie, Colitis ulcerosa, Morbus Crohn oder Magen-Darm-Infekte ausgelöst.

Unbestritten ist, dass der Darm bzw. die Darmschlaumheit für das Immunsystem wichtig ist. Nicht nur, dass eine geschädigte Darmschleimhaut das Immunsystem schwächt, so begünstigte auch die voreilige Gabe von Antibiotika – nicht als Heilmittel, sondern als „Gesundheitsvorsorge“ – multiresistente Keime.

Ich frage mich mittlerweile, ob die gesamte Ärzteschaft der Demenz anheimgefallen ist und Bill Gates nur herausfinden will, wie weit diese von fortgeschritten ist.

„Ich frage mich mittlerweile, ob die gesamte Ärzteschaft der Demenz anheimgefallen ist“

Das Leben eines Arztes, insbesondere das berufliche, verläuft in Stadien.

Natürlich sind Ärzte, die einfach mal so mit was draufhalten, zum Beispiel mit Elektroschocks in der Psychiatrie, nicht ganz dicht in der Birne.
Genauso die Fixierung völlig aufgeregter Menschen, nachdem man sie in die Psychiatrie verbracht hat. Im schlimmsten Fall versterben die. Man muss sich diesen Irrsinn vergegenwärtigen, Menschen akut unter hohen Stresshormonspiegeln stehen in die Bewegungsarmut zu zwingen. Dieses Psychiatriepersonal gehört selbst in die Psychiatrie eingewiesen.

Wunderbar ist mir gerade zufällig auch noch übern Desktop gelaufen
Reiner Füllmich erklärt hier aus der U-Haft heraus, am 02.02.2024, über Audio-Aufnahme, dass Viviane und er keine privaten Darlehns von den Spendengeldern entnahmen, sondern das Spendengeld rein zur Geldsicherung entnahmen, für Liquiditätszwecke um jederzeit auch anfallende Rechnungen bezahlen zu können – das sagte Reiner noch vor 3 Monaten, im Februar 2024 aus!

ab Minute 1:30
https://odysee.com/@Data:59/Nachricht-von-Reiner-Fuellmich-2-2-2024:4

BESTER BEWEIS,
dass den Spendern seit über 3 Jahren erzählt wird, dass die Darlehns nur zur LIQUIDITÄTSsicherung dienen – hier führt Füllmich sogar noch auf, dass man FLEXIBEL und jederzeit ja an das Geld kommen müssen sollte, denn er spricht doch hier von RECHNUNGEN die bezahlt werden müssen, falls das CA-Konto gesperrt werden würde.

Herr Reiner Füllmich soll uns doch mal erklären,
wenn Bspw. im Februar 2022 das offizielle, damalige Bankkonto des Corona-Ausschusses von den Behörden gesperrt / eingefroren geworden wäre, wie hätte Reiner zu dieser Zeit die 700.000 € Liquiditätssicherung wieder liquide bekommen, um damit dann alle laufenden RECHNUNGEN auch bezahlen zu können?
Die ersten 200.000 € „Liquiditätssicherung“ wurden doch damals im November 2020 von Tobias Weißborn (alle Spenden liefen auf dessen Bankkonto!), in 10.000 € Schritten, also 20x 10.000 €, überwiesen – diese 200.000 € gingen dann auf Inkas Konto, laut Aussage vor Gericht haben die Füllmich’s von diesem Geld gelebt, Essen gekauft, etc.
Die 500.000 € „Liquiditätssicherung“ wurden verwendet, um den Hauskredit abzulösen, einen Whirlpool zu kaufen und einen Spwimmingpool anlegen zu lassen, um den Wert des Hauses zu steigern.

Was also hätte Reiner Füllmich dann im Februar 2022 zu Viviane gesagt, wenn das CA-Bankkonto gesperrt ist, aber Rechnungen von ca. 300.000 € offen sind und bezahlt werden müssen?
Ich sage euch was Füllmich gesagt hätte:

Die Laufzeit von 1 Jahr ist bei den 500.000 € noch nicht ganz abgelaufen – vorher geht da eh nichts!
Die 200.000 € sind schon weg „gegessen“. Und auch die kann ich dir erst zurück zahlen, wenn das Haus verkauft wird. Aber zuerst muss ich noch einen Swimmingpool bauen lassen… blablabla

Heiko,

Du bist ein übler Verdreher:

Reiner Füllmich sagt an der von Dir angegebenen Stelle ausdrücklich, dass das Geld in Form von Darlehen „entnommen wurde

(jeder, der dies nicht glaubt, sollte / muss / ist verpflichtet, sich die angegebene Stelle selbst anzuhören):

DARLEHEN: Darlehen sind immer privat, außer diese gehen an „nicht persönliche Entitäten“.

Von den „gesicherten“ Geldern wurden / waren immer so viel „liquide“ gehalten,

dass nie / zu keinem Zeitpunkt ein Problem entstehen konnte, Rechnungen nicht bezahlen zu können oder gar den „Corona-Ausschuss“ insgesamt in Gefahr hätte bringen können.

Es ist nie jemandem endgültiger Schaden entstanden.

Siehe auch:

https://corona-blog.net/news-tagesaktuelle-artikel-von-lesern-fuer-leser/comment-page-71/#comment-107584

Die „Quelle“ ist nicht von mir, womit ich mich überhaupt nicht selbst als Quelle nennen kann:

Sie sind wiederholt so unverschämt, irre und dumm, daß es knallt:

nein, ich weiße lediglich nach, daß „Neues von Füllmich“ = Heiko +++++++++

in seinem Kommentar lügt, indem er behauptet, daß Reiner Füllmich in seiner Audio-Aufnahme (Quelle von Heiko) sagen würde, daß es sich nicht um Darlehen gehandelt habe:

Reiner Füllich sagt aber – entgegen der Aussage obengenannten Lügners – genau das Gegenteil,

nämlich daß es sich um Darlehen gehandelt hat.

Bei Ihnen Roland Fritz,
da wird mir mittlerweile kotzübel!
Sie haben nicht nur eine Gemeinsamkeit mit Füllmich und seiner Verteidigerin Wörmer. Doch was sie drei besonders eint, das bezieht sich auf Fr. Wörmer ihre öffentliche Rechtfertigung, dass es völlig normal und auch legitim ist, dass ein Angeklagter vor Gericht DAS RECHT hat zu LÜGEN!
bei Stunde 01:11:25
https://paulbrandenburg.live/folgen/65-intrige-gegen-reiner-fuellmich/

Selbstverständlich kann ein Füllmich als Angeklagter vor Gericht lügen bis sich alle Balken biegen – jedoch das Lügen in schon penetranten, öffentlichen Statements der eigenen Verteidigerin und auch Ihre Lügen hier in diesem Blog:
Das ist genau so wie es Justus Hoffmann bei seinem Anruf oben im Interview erklärte, dass man mit einer derart penetranten und aufdringlichen, öffentlich verlogenen Verteidigerin, und mit einem gleichsamen Füllmich-Fan wie Sie Roland Fritz den hier mit all Ihren Widersprüchen abgeben, dass man dadurch dem Füllmich enormen Schaden zufügt.
Übrigens fügen Sie Roland Fritz auch diesem Blog einen nicht unerheblichen Schaden zu, denn es reicht nur ein paar Antworten von Ihnen hier zum Füllmich-Thema zu lesen um zu schlussfolgern, hier herrscht entweder ein IQ von unter 75 vor oder wir haben es hier mit kontrollierter Opposition zu tun, die ganz gezielt hintenrum hier den Plan verfolgt Füllmich wie den dümmsten, verlogenen und kriminellen Vollhorst hinzustellen. Zu dieser Schlussfolgerung kam sogar auch die Mehrheit von allen Füllmich-Unterstützern im Dezember 2023, als sich die Verteidigerin RAin Schön mit öffentlichen Statements selbst abschoss, allerdings macht die jetztige Verteidigerin genauso weiter, und damit traf Justus Hoffmann eben voll ins Schwarze.
Eine Strafverteidigerin die kurz nach Füllmichs letztem Geburtstag in einem Statement an die Öffentlichkeit sagte, dass noch zu klären ist, ob die Justizvollzugsanstalt für eine Zellenkontrolle einen Durchsuchungsbeschluss braucht – gute Nacht Füllmich.

@ Konstruierter Show-Prozess / Heiko ++++++++++

Wenn Ihnen kotzübel wird,

dann sollten Sie ganz einfach Ihren ganzen Frust darüber, daß Ihnen bezüglich all Ihrer ganzen Phantasien, Falschdarstellungen und Lügen ganz einfach langsam alle Felle davonschwimmen,

ganz einfach tatsächlich kotzen: und Ihren ganzen ungezügelten Hass auch gleich mit auskotzen –

anstatt sich nicht immer noch weiter in Phantasien zu verstricken und sich nicht noch lächerlicher zu machen.

Die „Ehre“, daß mich Justus Hoffmann genannt haben soll, ist ja schon wieder eine weitere Lüge von Ihnen Heiko ++++++++

Katja Woermer hat an keiner Stelle gesagt, daß Reiner Füllmich lügen würde, weil er dies rechtlich darf,

sondern sie hat allein gesagt, daß er DAS RECHT dazu hätte (er es aber natürlich gar nicht nötig hat, dieses Recht einzusetzen);

nur gut, daß Sie selbst dieses tatsächliche Recht sogar gleich auch noch bestätigen.

So wie Sie reagiert nur jemand, der langsam selbst merkt, daß er in all seinen Punkten bereits vollständig widerlegt ist.

Mischen Sie unter Ihren ganzen Quark etwas Zucker und Sahne – und dann wenigstens einmal: guten Appetit.

Und gut, wie Sie argumentiert haben, daß Sie kontrollierte Opposition sind,

denn von uns beiden STELLEN NUR SIE „Reiner Füllmich als den dümmsten, verlogensten und kriminellen Vollhorst hin“.

Oh Jesus,

diese Faktenficker, ähm sorry ich meinte -checker, sind so lächerlich, dass es schon wieder lustig ist 😀

Sie Fritzchen verdrehen alles, nicht ich.

Julius – nach dem Gehabe wohl Cäsar light:

getroffene Hunde bellen – und damit ist alles gesagt;

alle interessiert Lesenden können sich ja ganz einfach ihr eigenes Bild darüber machen.

Einmal ist Ihnen „kotzübel“, dann wieder „freut“ Sie ein gleicher Inhalt:

egal, auf jeden Fall aber freut es mich sehr, daß ich Sie auch erheitere:

was gibt es besseres als Lachen.

Ich beziehe mich hier auf folgende Antwort von Roland Fritz
https://corona-blog.net/news-tagesaktuelle-artikel-von-lesern-fuer-leser/comment-page-71/#comment-107584
die mir Roland Fritz unter folgende Antwort von mir verfasste:
https://corona-blog.net/news-tagesaktuelle-artikel-von-lesern-fuer-leser/comment-page-71/#comment-107579

@Roland Fritz
Sie streiten also ab, dass man ( = Viviane Fischer, Reiner Füllmich, Roger Bittel,…) all den Spendern welche dem Corona-Ausschuss über mehrere Millionen Euro gespendet haben, im Jahre 2022 und im Jahre 2023 ständig erklärt hatte, dass die DREI Darlehns die Reiner und Viviane sich vergaben, dass diese Darlehns rein zur Sicherung des Geldes erfolgten und sozusagen nur zur Liquiditätssicherung dien(t)en?
Sie Roland Fritz wollen mir jetzt wirklich weismachen, dass der Corona-Ausschuss [ob 1. (Vor-UG) oder 2. UG] den Spendern schon immer klar mitgeteilt hat, dass es sich bei den zwei Darlehns die Fuellmich erhielt (1x 200.000 € und 1x 500.000 €) um rein private Darlehns handelt, die dem Fuellmich zur freien und zur vollen privaten Verfügung stehen?
Sie bestreiten ernsthaft die jahrelange Aussage – von Reiner, Viviane, Roger,… – gegenüber all der Spender, dass diese insgesamt 3 Darlehns zur Liquiditätssicherung vergeben wurden, als Liquiditätsreserve?

Dann lassen Sie uns einmal rein hören in die Liquiditätssicherungs-Lügen

Liquiditätssicherung Minute 5:02
https://www.bitchute.com/video/VI3LuWpj6Hgs/
Liquiditätssicherung bei Minute 18:35 und bei Minute 21:40 und bei Minute 22:02 und bei Minute 28:20
https://www.bitchute.com/video/2kQQkMKbn33o/

Liquiditätssicherung MINUTE 2:55 bis Minute 3:15 – vom 29.04.2024 !!!
https://odysee.com/@Truth:71/F%C3%BCllmich-Reiner-Update-29-04-2024:b

Ich könnte euch und Ihnen R. Fritz noch mindestens 20 weitere klare Aussagen aufzeigen, die zweifelsfrei aussag(t)en, dass diese insgesamt 700.000 € die Füllmich via zwei Darlehn nahm, rein zum Zweck einer Liquiditätssicherung an Füllmich ergangen. Aber ich denke das oben reicht erst einmal – für’s erste!

Nun zu Ihrer erwähnten 1. (Vor-)UG
Wissen Sie eigentlich, dass nur das 100.000 € Darlehn an Viviane Fischer und das 200.000 € Darlehn an Reiner Füllmich (Darlehn vergeben an Reiner im November 2020) in dieser „1. (Vor-)UG“ erfolgten –
das zweite Darlehn an Reiner Füllmich in Höhe von 500.000 € erfolgte in der 2. UG, zumindest sollten jetzt alle einmal gut zuhören was RAin Wörmer hierzu ERST LETZTEN MONAT (am 19.04.2024) zu sagen und zu erklären hatte:
Ab Minute 21:37 mal bitte paar Minuten gut zuhören
https://odysee.com/@MaxWende:f/Reiner-F%C3%BCllmich—Update-vom-19.04.2024:1

Diese Rechtsanwältin ist entweder eine Katastrophe oder sie will keine genauen Daten preisgeben, weil hier eben sehr wohl Straftaten vorliegen, sofern ein paar Spender nun anfangen würden Strafantrag zu stellen.
Wo gibt es denn so etwas:
Füllmich sitzt seit über einem halben Jahr in U-Haft, und seit schon Monaten ist von Gerichtsseite bekannt, dass es hauptsächlich nur noch um diese 2x „Darlehns“ von zusammen 700.000 € geht. Und letzten Monat sagt RAin Wörmer öffentlich aus, dass sie nicht weiß wann die 1. UG endete und wann die 2. UG begann, aber sie hält es für möglich das zweite Darlehn an Füllmich über 500.000 €, dieses Darlehn erfolgte erst als die 2. UG (im Handelsregister angeblich eingetragen) schon bestand.

Solche Aussagen von der Strafverteidigerin von R. Füllmich, die entsprechen für mich mehr einem Aprilscherz oder einer Lüge, denn es kann doch unmöglich sein, dass diese genannten Zeitpunkte in den letzten 6 Monaten im Gerichtssaal nicht sehr wichtig gewesen waren – mehrmals…

Aber hier kommt jetzt der größte Fake den RAin Wörmer allerdings erst seit jüngster Zeit aufdeckt – RAin Wörmer erklärt persönlich, dass diese DREI Darlehns die an Viviane Fischer und an Reiner Füllmich ergangen sind, zu keiner Zeit als Liquiditätssicherung vergeben wurden –
AB MINUTE 28:25
https://odysee.com/@MaxWende:f/Reiner-F%C3%BCllmich—Update-vom-19.04.2024:1

All ihr Spender:
Habt ihr die Worte oben von RAin Wörmer ab Minute 28:25 verstanden?
Wenn nun allerdings alle Spender an Demenz leiden und auch vergessen haben, dass man ihnen immer und immer wieder beteuerte, dass es sich nicht nur bei der Gold-Anlage von weit über 1 Million Euro, sondern auch bei den drei Darlehns von insgesamt 800.000 €, um eine reine Geldsicherung handelt, falls Konten gesperrt werden sollten, als um eine Liquiditätssicherung – wenn die Spender das genauso vergessen haben wie anscheinend Fritz Roland, dann geht die Nummer die Reiner und seine Verteidigerin jetzt vor Gericht abziehen, auf und gut aus.
Man darf nämlich nicht vergessen was RAin Wörmer hier ebenso alles ausgesagt hat:
https://paulbrandenburg.live/folgen/65-intrige-gegen-reiner-fuellmich/
z.B die Dreistigkeit bei der Erklärung, weshalb sich Reiner und Viviane 800.000 € ZINSLOSE Darlehns vergeben, weil’s ja unter Freunden und Familie auch üblich ist 😀
Rechnet euch einmal aus wie viel Geld alleine die Zinsen ausmachen würden, die den Spendern zustehen, denn dem Corona-Ausschuss steht nichts mehr zu, nach diesem BETRUG an den SPENDERN!
Zinsen seit November 2020 !!!
Also seit Dezember 2021 auch noch Verzugszinsen – bzw. nach Ablauf der Laufzeit von 1 Jahr, hätte man Pfänden können, sprich spätestens ab Mai 2022 hätte man Reiner Füllmich den Gerichtsvollzieher schicken können, und nicht nur wegen der Summe von 700.000 € sondern Zins und Zinseszins… hier reden wir mittlerweile von weit über 1 Million Euro die Reiner Füllmich den Spendern schuldet. Denn die Zinsen kommen automatisch drauf, da diese Darlehns BETRUG an den Spendern entsprechen.

Wie sagte RAin Wörmer so kacke-dreist oben im Interview mit Paul Brandenburg vor paar Tagen:
RAin Wörmer rechtfertigte das Zins freie Darlehn sogar mit „Minuszinsen“ – aber hier, hört euch doch bitte einmal an was Reiner Füllmich in Sachen Zinsen erklärt
Reiner Füllmich zu der Zins-Lage im SEPTEMBER 2022 – ZINSEN Minute 23:55
https://odysee.com/@Data:59/Nachricht-von-Reiner-Fuellmich-2-2-2024:4
Zu dieser Zeit im September 2022 als Füllmich über die HOHEN ZINSEN spricht und damit den Grund seines Hausverkaufes rechtfertigt / erklärt, zu dieser Zeit war die Laufzeit seines 200.000 € Darlehns schon abgelaufen und er war 11 Monate im Verzug mit der Rückzahlung! Und auch die Laufzeit von 1 Jahr für sein zweites 500.000 € Darlehn war im September 2022 schon längst abgelaufen, auch hier war Füllmich schon Monate lang im Rückzahlungsverzug von insgesamt 700.000 € – und er wagt es sich über die durch die Decke schießenden Zinsen zu beklagen, während er ZWEI ZINSFREIE oder zinslose Darlehns schon längst hätte zurückzahlen müssen – bis heute NICHT zurück gezahlt hat, über 2 Jahre im Verzug ist und alles zinsfrei…

Hier noch einmal die Aussage von Viviane Fischer, dass es LAUT SATZUNG überhaupt gar nicht möglich sei, dass hier Spendengelder an die Gesellschafter für private Zwecke ergehen.
SATZUNG Minute 2:00
https://www.bitchute.com/video/VI3LuWpj6Hgs/

RAin Wörmer, Reiner Füllmich und Roger Bittel legen hier und heute ein verlogenes Spagat hin, denn vor Gericht musste Reiner die Hosen runter lassen und zugeben, dass diese drei Darlehns zu rein persönlichen Zwecken gegenseitig vergeben wurden, damit ist nämlich jetzt die Veruntreuung von Spendengeldern und der Betrug an den Spendern für diese Anklage juristisch/strafrechtlich vom Tisch.
Veruntreuung und Betrug wäre es erst wieder, wenn nun Spender Strafantrag gegen Reiner stellten.

Jetzt haben alle Spender 3 Monate Zeit selbst einen Strafantrag wegen Veruntreuung und Betrug bei der Staatsanwaltschaft / bei Gericht zu stellen, und zwar 3 Monate ab dem Moment, an dem der Spender zum ersten Male vernimmt, dass es sich plötzlich und unerwartet, auf einmal um PRIVATE DARLEHNS zur vollen, privaten Verfügung handelt, und nicht wie nun 3 Jahre von Reiner Füllmich den Spendern weisgemacht, um eine Liquiditätssicherung.
21.05.2024
https://paulbrandenburg.live/folgen/65-intrige-gegen-reiner-fuellmich/
19.04.2024
https://odysee.com/@MaxWende:f/Reiner-F%C3%BCllmich—Update-vom-19.04.2024:1
Die Frist von 3 Monate läuft erst ab dem Tag, an dem ihr in einem von diesen beiden Interviews von RAin Wörmer erfahren könnt, dass es sich NIE um Liquiditätssicherungs-Darlehns hat handeln können.
So etwas müsst ihr Spender NICHT wissen können! Es reicht darzulegen, dass ihr bisher, über 3 Jahre lang, darüber belogen wurdet (siehe ganz oben Links und Minuten-Angaben).

Die Darlehen an Reiner Füllmich wurden in der Weise zur „Liquiditätssicherung“ vergeben,

indem „die Darlehen in den Wert der vorhandenen Immobilie umgewandelt wurden“ = Austausch der Sicherheiten von einer weniger sicheren in eine sicherere.

Die „Liquditätssicherung“ erfolgte somit über die spätere Darlehens-Rückzahlung aus dem Verkaufserlös der Immobilie:

dieser Verkaufserlös in Höhe von 1.345.000 Euro reicht – wie vielfach hier dargestellt – ohne Probleme für die Rückzahlung der beiden Darlehen von zusammen 700.000 Euro.

Mehr gibt es hierzu nicht zu sagen: Ihre ganzen anderen Darstellungen gehen dabei vollständig ins Leere und sind nur dazu da, um die Lesenden zu verwirren.

Der Leser, der richtig liest / zuhört, wurde nie betrogen:

es ist bisher niemandem ein tatsächlicher Schaden entstanden.

Im Gegenteil bin ich davon überzeugt, dass jeder Spender vom Corona-Ausschuss mehr zurückbekommen hat, als er dafür gezahlt hat:

jede Menge Rückmeldungen haben dies längst bestätigt.

Sie wollen allen Ernstes Schenker und Class-action-Teilnehmer dazu „bedingen“ / aufhetzen, unbegründete Strafanzeigen zu stellen,

die zudem die Strafanzeiger in Teufels Küche bringen können / voraussichtlich werden?

Um jenen es hierzu jedem klarzumachen:

Sie haben hier erklärt, daß Sie selbst zu einem der ersten umfangreichen Spender gehört haben !!!,

aber Sie selbst haben wohl bis heute weder die von Ihnen so vehement geforderte Strafanzeige gestellt,

noch haben Sie – nach Ihren eigenen Worten – jemals Rückzahlung „Ihrer immensen Gelder“ verlangt:

SIE VERLANGEN SOMIT VON DRITTEN DAS, DAS SIE SELBST AUS IHNEN WOHLBEKANNTEN GRÜNDEN NICHT TUN !!!!!!!!!!?:

SIE WOLLEN ALSO ANDERE INS MÖGLICHE / VORAUSSICHTLICHE UNGLÜCK STÜRZEN; DAS SIE FÜR SICH SELBST TUNLICHST VERMEIDEN !!!!!!!!!!?

Die „class-action-Teilnehmer“ haben Reiner Füllmich gegenüber – noch gar nicht so lange her – erneut ihr Vertrauen ausgesprochen,

indem diese die Mandate von Marcel Templin „wieder“ auf Reiner Füllmich „zurückübertragen“ haben:

diese Menschen werden deswegen wohl bestens informiert und damit auch überzeugt sein.

„Gut informierte israelische Sicherheitsquellen“ …
„Ein der Hisbollah nahestehender Journalist, Elijah Magnier, hat die Möglichkeit geäußert, dass Israel den Absturz verursacht haben könnte …“

Inzwischen habe ich etwas anderes gelesen:
https://gegenzensur.rtde.world/asien/206883-irans-militaer-veroeffentlicht-neue-details/

Demnach könnte der Wartungszustand der Maschine tatsächliche Ursache des Absturzes sein:
https://gegenzensur.rtde.world/international/206973-moerderische-sanktionen-weissrussland-macht-usa/

RESET: EINE WORTHÜLSE! EUROPA IST EIN LEICHNAM, UND EIN LEICHNAM KANN MAN NICHT RESETEN!

Europa steuerte ab 1914 mit Volldampf in Richtung Untergang!
*
US-Präsident Woodrow Wilson,versuchte noch mäßigen auf die Kriegsparteien einzuwirken aber ohne Erfolg.
*
„[Jeder Nachkriegsfrieden] muss ein Frieden ohne Sieg sein. Ein Sieg würde einen Frieden bedeuten, der dem Verlierer aufgezwungen wird, die Bedingungen eines Siegers, die den Besiegten auferlegt werden. Es würde in Demütigung, unter Zwang, bei einem unerträglichen Opfer akzeptiert werden und einen Stich, einen Groll, eine bittere Erinnerung hinterlassen, auf der die Bedingungen des Friedens nicht dauerhaft, sondern nur wie auf Treibsand ruhen würden. Nur ein Frieden zwischen Gleichen kann dauern. “
Woodrow Wilson, US-Präsident, Januar 1917
*
Papst Benedikt XV. bezeichnete das Vertragswerk (Versailler Diktat) als „rachsüchtiges Diktat“ und forderte Gerechtigkeit für die besiegten Mittelmächte.
*
KEYNES‘ VERNICHTENDES URTEIL ÜBER DEN VERSAILLER VERTRAG!

Der Wirtschaftsprofessor John Maynard Keynes ist Mitglied der britischen Delegation. Sein Urteil über den Friedensvertrag, der künftig mit der Chiffre Versailles belegt sein würde, fällt vernichtend aus:
„Der Friedensvertrag enthält keine Bestimmungen zur wirtschaftlichen Wiederherstellung Europas, nichts, UM DIE GESCHLAGENEN MITTELMÄCHTE WIEDER ZU GUTEN NACHBARN ZU MACHEN, nichts, um die neuen Staaten Europas zu festigen, nichts, um Russland zu retten.
*
Und wie es dann weiter ging, ist hinlänglich bekannt.
*
Es gibt nur ein erfolgsversprechenden Reset, und zwar, wenn sich die Menschheit von dieser Erde resettet.

Universitätsdozent Dr. Hannes Strasser und der widerständige Nationalratsabgeordnete Mag. Gerald Hauser klärten über einige neue Erkenntnisse auf, welche sie bei ihren Recherchen zur sogenannten Pandemie gemacht hatten. Das vielleicht spannendste Ereignis, das noch kaum thematisiert wurde, ist die große Gesundheitskonferenz „Exploring the Mind, Body and Soul“ im Vatikan, welche im großen mRNA-Impfjahr vom 6. bis zum 8. Mai 2021 stattfand. Anwesend waren einmal mehr die üblichen Verdächtigen: Wissenschaftler der Johns-Hopkins-Universität, die Leiter der Gesundheitsabteilungen von Google und Microsoft, der berüchtigte Anthony Fauci sowie die Chefs von Pfizer und Moderna, Albert Bourla und Stephane Bancel. Das erklärt vielleicht auch die seltsame Liebe des Vatikans zur mRNA Impfung und die geschwundenen Berührungsängste zu Impfstoffen, die mithilfe abgetriebener Föten hergestellt werden. Kurz darauf wurde im Vatikan die Impfpflicht erlassen.

Bei der Impfaktion mischten praktisch alle an der Giftbrühe mit. Es gibt kein unbescholtenes Blatt. Überall ist Dreck drauf, ob vorne oder hinten. Der Pakt mit dem Teufel hinterlässt nur schwarze Seelen, „black souls“. Die schwärzeste Seele dürfte die weiß getünchte Mumie im Vatikan sein.

Quelle: https://report24.news/dr-strasser-es-gab-eine-pharmakonferenz-mit-chefs-von-pfizer-und-moderna-im-vatikan/

In Dänemark wären solche Zustände, wo gewaltsam Hergekommene ihre Kultur und ihren Glauben gegen (unbeteiligte) (hier geborene) Dritte durchsetzen (gleichsam mit dem Kopf durch die Wand) nicht möglich. Solche Aufrührler würden in Dänemark gesellschaftlich und privar niemals geduldet werden.

https://www.tagesspiegel.de/meinung/josef-schuster-uber-die-proteste-an-den-unis-sie-werden-angetrieben-von-ihrem-hass-auf-israel-11703524.html

Sind die Betreffenden nun an der Humboldt-Universität, um zu studieren oder um zu randalieren und mit dem Kopf durch die Wand ihren Willen gegen Dritte auf Teufel komm‘ raus durchzusetzen?

In der ersten Zeile heißt es korrekt (nach der Wortverschiebung im Satz):
Satzteil ist aktuell in der Weise:
„In Dänemark wären solche Zustände, wo wo gewaltsam Hergekommene Hergekommene …“

Korrekt heißt es:
„In Dänemark wären solche Zustände, wo Hergekommene gewaltsam …“

Die freillig für die uh-ess-ah seiende Marionette: der Bundesgrüßaugust hat die Bevölkerung in Deutschland unter anderem auf Krieg eingeschworen:

„… Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Bevölkerung vor dem Hintergrund der weltpolitischen Krisen und Kriege, des Klimawandels und der Gefahren für die Demokratie auf schwierige Zeiten eingestimmt. „Es kommen raue, härtere Jahre auf uns zu“, sagte Steinmeier am Donnerstag laut vorab verbreitetem Text in seiner Rede in Berlin anlässlich des Staatsakts zum 75. Jahrestag der Grundgesetz-Verkündung. …“
https://www.tagesspiegel.de/politik/es-kommen-raue-hartere-jahre-auf-uns-zu-steinmeier-stimmt-zum-grundgesetz-jubilaum-auf-schwierige-zeiten-ein-11703578.html

Niemand weiß, wie viele Seiten den Protokollen „vorsorglich“ entnommen wurden und die Seitenzählung neu vorgenommen wurde. Der Manipulation und Trickserei sind Tür und Tor geöffnet.

Da die gesamten Seiten inzwischen angeblich vorliegen / geschwärzt, aber vollständig,

ist dies wohl nicht möglich, ohne gleich aufzufallen.

Man hört des öfteren, dass Impfungen eine günstige und effektive Möglichkeit der Gesundheitsvorsorge seien. Nun, das müsste sich ja anhand von Abrechnungsdaten bei den Krankenkassen nachvollziehen lassen. Man schaut auf der einen Seite, wieviel Impfungen und die Behandlung von Impfnebenwirkungen kosten und auf der anderen Seite, wieviel die Behandlung von „impfpräventablen“ Krankheiten kostet, die sich ja laut Impftheorie überwiegend durch Pikse vermeiden lassen sollen. Dann setzt man das noch ins Verhältnis mit der Impfquote und dann hat man einen groben Anhaltspunkt, ob die Behauptung stimmen kann oder nicht.
Wir haben mal bei zwei Krankenkassen nachgefragt und festgestellt: So genau will das da gar keiner wissen.
https://fragdenstaat.de/a/293940 (IKK)
https://fragdenstaat.de/a/293941 (TK)

Updates zu DNA-Rückständen in modRNA-Piksen:
Man sollte Correctiv-Faktenchecks immer erst nach ein bis zwei Monaten Wartezeit lesen, denn wer einen Faktencheck sofort liest, verpasst die ganzen „Ergänzungen“ und „Klarstellungen“, die da noch so nach und nach eintrudeln:
https://correctiv.org/faktencheck/2024/02/29/angebliche-belege-zu-dna-verunreinigungen-in-mrna-impfstoffen-gegen-covid-19-wissenschaftlich-nicht-haltbar/
Wir haben beim PEI wegen der Sonderanalyse nachgehakt und während man im PEI versucht, die IFG-Anfrage irgendwie zu beantworten, gibt es interessante Aktualisierungen des „Faktenchecks“:
https://fragdenstaat.de/a/305714
Wir wollten weiter wissen, was Correctiv das PEI eigentlich gefragt hat und was das PEI geantwortet hat:
https://fragdenstaat.de/a/302806
Ergebnis: Das PEI mag die Kommunikation nur nach Rückfrage mit Correctiv offen legen und benötigt dafür eine Begründung für das öffentliche Interesse. Correctiv selbst ist nicht auskunftspflichtig, teilt aber mit, dass die Antworten des PEI vollständig im Correctiv-Artikel verlinkt sind.
Wir halten fest: Es gab keine Sonderanalyse des PEI. Es gab nur reguläre Tests beim PEI. Die Testergebnisse lagen Correctiv zum Faktencheck nicht vor, das PEI hält sie für Geschäftsgeheimnisse. Das PEI hat keine fertigen modRNA-Dosen untersucht, sondern nur die Wirkstoffe. Das war ein Kritikpunkt der Querdenker. Überdies prüft das PEI die Einhaltung von Grenzwerten nicht im Labor, sondern anhand von Herstellerangaben. Auch das ein Kritikpunkt der Querdenker. Unter dem Strich konnte der Faktencheck die Kritik von König et.al. keinesfalls entkräften, aber die ursprüngliche Correctiv-Bewertung „Größtenteils falsch“ prangt weiterhin über dem „Faktencheck“. Hätte Correctiv von anfang an sauber und vollständig recherchiert, hätte die Arbeit am Artikel zwei Monate länger gedauert und es hätte nicht für einen spektakulären Verriss des MDR-Beitrages gereicht.

Martina sagt:
22. Mai 2024 um 9:32 Uhr

👍Das „Bestehende“ ist das „Gewordene“. So lange das nicht verstanden wird, können Resets so oft ausgeführt werden, wie man will, es wird im Ergebnis immer wieder auf das Gleiche hinauslaufen, womit Nietzsche einmal mehr Recht hätte mit seiner „ewigen Wiederkunft des Gleichen“. 👍
*
Ach, dass ich das noch erleben durfte! Hier handelt es sich um eine kosmische Gesetzmäßigkeit! Und in der kosmischen Gesetzmäßigkeit, erkennt der Mensch sich wieder ! Er baut auf, um zerstören!

In der Kürze liegt die Würze oder eine knappe Darstellung ist oft treffender als eine ausführliche!

Das „Bestehende“ ist das „Gewordene“. Es bedeutet die ewige Wiederkunft des Gleichen“.
Was für ein philosophischer Aussagesatz! Und was für eine philosophische Auflösung!
Das sind Gedanken, die locker ein 1000 seitiges Buch füllen können.

Warum abstrahieren wir Frau Martina?

Weil die Abstraktion es uns ermöglicht das Wesentliche ohne Umschweife in den Mittelpunkt zu stellen.

Darüber sollten die Vielschreiber mal nachdenken. 🤔🤔

Viele bauen mit ihrer Hände Arbeit auf, wenige zerstören:

zu ihren eigenen Nutzen und zum Schaden der Vielen;

wenn die Vielen dies einmal verstanden hätten / haben …..

Mit kosmischer Gesetzmäßigkeit hat dies überhaupt nichts zu tun.

Zerstörung und Eigennutz sind ein Widerspruch. Es ist denen, die nichts zu verlieren haben, schlicht und ergreifend egal, wenn nicht gar eine Genugtuung. Aus Opfern werden Täter, aus Täter werden Opfer, und jeder wähnt sich im Recht.

Zerstörung und Eigennutz sind nur dann ein Widerspruch, wenn diese in einer Person entstehen (und zudem nicht versichert sind !):

bitte ganz einfach nicht immer alles für Ihr eigenes Ego verdrehen.

Es tut mir leid, aber Sie zeigen mehr und mehr, dass Sie überhaupt keine Ahnung haben;

nur ganz kurz:

nach einem Krieg folgte immer der / ein Wiederaufbau,

an dem dieselben Menschen wieder irrsinnige Beträge verdient haben,

die auch schon an den Kriegen verdient haben.

Einen Wiederaufbau unter Einbeziehung der gesamten Gesellschaft gibt es nur dort, wo Menschen eine Perspektive für ihre Zukunft sehen. Das war nach dem 2. WK der Fall. Wie gut der Wiederaufbau in den Ländern funktioniert, aus denen die Flüchtlinge in Scharen nach Deutschland strömen, sehen wir ja. Noch einmal wird Deutschland kein Wirtschaftswunder erleben, jedenfalls nicht mit den Deutschen, so dass das Märchen, dass die Türken Deutschland wiederaufgebaut haben, wohl von Zeitreisenden in die Welt gesetzt wurde.

Und das Fleisch eines verwesenden Kadavers ist auch nicht mehr genießbar, denn es geht ja nicht um das Schlachten einer Kuh, sondern deren sinnlose Keulung.

Die usa drohen den Niederlanden, die Niederlande kurz und klein zu schlagen, da die Niederlande am Internationalen Strafgerichtshof Netanjiahu in Haft nehmen.

Siehe https://norberthaering.de/news/us-senatoren-bedrohen-den-internationalen-strafgerichtshof-seine-mitarbeiter-und-die-niederlande/

Wer solche psychotischen „Freunde“ hat, braucht keine Feinde mehr.

Weltwieter Boykott dieser US-Verbrecher ist längst angesagt. Eine große 70 Meter hohe Mauer um Washington D.C ziehen und gut is‘ Sollen diese bekloppten Unrechts-Senatoren, die gedroht haben, die Niederlande in Schutt und Asche zu legen, in Washington D.C. versauern.

Boris Reitschuster lobt Barucker, der in der aktuell in der Berliner Zeitung praktisch für eine Versöhnung von Mördern mit den Geschädigten der „C“-Zeit wirbt. Mit Verlaub, diese Naivität! Hiermit werden die an den Menschenversuchen namens „C“-Giftspritze verhöhnt und verlacht.

Barucker und Reitschuster sind in meinen Augen hiermit auch eine Form von Mitläufer und verhindern mit ihren zwielichtigen Friedensangeboten an die Mörder und Menschenquäler. dass diese (die Mörder und Menschequäler) der ordentlichen Gerichtsbarkeit, Gerichtsprozessen und letztendelich entweder der Klapse oder dem Gefängnis für viele Jahre zugeführt werden. Dies ist ein Schlag ins Gesicht derer, die seit 2020 Geschädigte wurden.

Reitschuster und Barucker stellen in ihren Berichten das „C“-Ereignis losgelöst von gesellschaftlichen Zusammenhängen dar und lassen wichtige Tatsachen, wie der „C“-Hysterie-Probelauf 201 völlig außer Acht.

Reitschuster und Barucker sollen besser kleinere journalistische Brötchen backen und sich in ihren meiner Meinung nach die Mörder und anderen Täter, Mitläufer huldigenden Aussagen sehr zurückhalten.

Der Wendehals Gysi taucht auch auf, als einer, der „Aufarbeitung“ will. Gysi, der mittels seines Konterfies in Giftxpritzwerbungen 2021 die Leute monatelang in der Öffentlichkeit nervte und belog. Ich hoffe, die Linksche mit Gysi (den ich ebenfalls für viele Jahre ins Gefängnis sperrte) gehen bei den nächsten Bundestagswahlen sang- und klanglos unter.

https://reitschuster.de/post/corona-aufarbeitung-rehabilitiert-die-massnahmenkritiker/

„Welche Partei bei den manipulierten Wahlzetteln bevorzugt werden sollte, ist bislang unbekannt.“

Also AfD, Linke, BSW oder Basis waren es sicher nicht, sonst hätte sich der Mainstream drauf gestürzt.

#Jochen, obwohl mir die Wahlen (alle) egal sind, unterschreibe ich ihnen blind, das bei den Wahlen, vom Gemeinderat bis in den Buntentag, gemogelt wird- eigene Erfahrungen.
Ich habe in Niedersachsen, bei einer Landtagswahl die NPD angekreuzt, zum Test; denn ich halte nichts von Wahlen in der BRD. Nach der ‚Wahl‘ wurden die Stimmen der einzelnen Parteien aufgelistet- die der NPD fehlten. Nochmal: Ich bin gegen alle Parteien in Regierungen, es war ein Test.

So wird es in der Vergangenheit gewesen sein, so wird es in Zukunft sein; so lange es Parteien gibt.
Schon 1924 hat Oswad Spengler das erkannt.
https://staatenlos.info/images/generalloesung/image009.jpg

Und die Parteien haben DAS bestätigt.
https://www.agmiw.org/wp-content/uploads/2020/04/Buch-Volksverraeter-SPD.pdf
Gruß Karl

Das ist aber jetzt nix Neues.
Es gab bereits 2012 ein Probeszenario für eine mögliche Pandemie.
Damals hatte man sogar ein Virus aus Wuhan „hergenommen“, um alles durchzuspielen.
Nachtigall-ick hör dir trapsen. 😉

Die Aussage Prof. Homburgs wird leider allgemein für jeden nicht angezeigt. Was ist von mir zu tun, dass ich dennoch mir das anschauen kann (auf odysee?), was Homburg zur Merkel, A. und ihrem (möglicherweise langem) Vorwissen zu dem „C“-Stuss sagt?

Sebastian Barucker, der von sich stets sagte , „C“-Maßnahmenkritiker gewesen zu sein, schreibt eine Kolummne in der Berliner Zwitung, mit der die ganzen Despoten im Grunde genommen reingewaschen und deren Gewalt, die sie gegen Dritte anwandten, noch entschuldigt wird. Hierzu zählt Baruckers Absolution zum Beispiel gegenüber Gysi, dem Wendehals, Lauterbach, dem Trickser, der nie Arzt war und noch heute keiner ist, sondern von Beruf Despot und Betrüger.
Barucker sorgt mit seiner Kolummne beredt dafür, dass alles zerredet wird, an Stelle, dass die Gerichte aufgefordert werden, die Despoten und Trickser zu verurteilen und wahlweise in die Klapse oder ins Gefängnis zu stecken.
Ich betrachte Barucker als einen wendehälsigen Mitläufer, der sich wichtigtut.

https://www.berliner-zeitung.de/open-source/corona-aufarbeitung-rehabilitiert-die-massnahmenkritiker-li.2206001

Eindringlicher Weckruf von Scott Ritter, ehemaliger US-Marine-Officer und UN-Waffeninspektor, der sich in diesem Video vom 20. Februar 2024 an die Deutschen richtet:
https://odysee.com/$/embed/@RTDE:e/Scott-Ritter-an-Deutschland–Nach-Osten-zu-schwenken,-ist-eure-einzige-Chance-zu-%C3%BCberleben:f?r=EouFtgveuumPpWg4u5q7eSYpuV3ZRBUg

Ausschnitte daraus:
„Wenn Ihr nichts tut, werdet Ihr zerstört. Ihr seid einem Traum verfallen, den es nicht mehr gibt.
DIE NATO IST EINE SELBSTMORDPILLE.
Olaf Scholz hat ein Sicherheitsabkommen mit der Ukraine unterzeichnet, das Euren Tod
garantiert, wenn Ihr es erfüllt und in den Krieg zieht … Es ist vorbei … Ihr werdet Russland nie besiegen. Wollt Ihr wirklich in den Krieg ziehen?
Was könnt Ihr tun? Ihr könnt sterben und Ihr werdet sterben. Akzeptiert das!
Was müsst Ihr jetzt tun, um das zu verhindern? Denn Ihr wisst jetzt, dass Ihr sterben werdet, wenn Ihr das nicht aufhaltet. Es wird unvermeidlich sein. Euer Tod ist ein vorherbestimmtes Ergebnis.
Jetzt könnt Ihr Euer vernebeltes Hirn frei machen und begreifen, dass die Deutsche Regierung das Problem ist, die NATO und die US- amerikanische Politik. Was könnt Ihr also dagegen tun?
Ich billige keine Gewalt. Es gibt eine gewaltlose Revolution.
Ihr sagt: „Wie sollen wir leben, oh je!“
Also: Russland ist [insbesondere bezogen auf die Rohstoffe] Eure Rettung.
Bleibt in China, arbeitet mit den Chinesen zusammen!
„Das können wir nicht tun, weil wir mit Amerika verbunden sind“.
Die USA haben eure Nord-Stream-Pipeline gesprengt. Die USA scheren sich nicht um Euch. Amerika schickt Euch in den Krieg gegen Russland.
HÖRT AUF, ANGST ZU HABEN! WENN IHR LEBEN WOLLT, TRENNT EUCH VON DEM, WAS EUCH UMBRINGT!
Es ist so einfach. Russische Energie, Chinesische Wirtschaft, der Schwenk nach Osten. Deutschland muss BRICS- Mitglied werden und aus dem sinkenden Schiff EU aussteigen. Die EU ist am Ende.
Wie also kann es Euch schaden, wenn Ihr sagt: „Wir wollen nicht mehr in der NATO / EU sein!“?
Es gibt etwas, das man Neutralität nennt. Eure wirtschaftliche Zukunft liegt im Osten!““

„Die NATO befindet sich bereits jetzt in einem direkten Krieg mit Russland, und Russland hat jedes Recht, Ziele in NATO-Ländern wie Deutschland und Polen anzugreifen, die als logistische Zentren für die Lieferung von Munition an die Ukraine fungieren,“ erklärte Ritter bereits 2023 im Video auf folgender Website:
https://tkp.at/2023/01/25/ex-us-marine-scott-ritter-die-nato-ist-eine-gefahr-fuer-die-welt/?utm_source=mailpoet&utm_medium=email&utm_campaign=daily-notification

Scott Ritter: Ein aufrechter Mensch mit Geschichte. Er war z.B. einer der Waffeninspektoren, die „völlig überraschend“ doch keine Massenvernichtungswaffen im Irak finden konnten. Er weigerte sich, darüber zu schweigen und die Lüge aufrecht zu erhalten und verlor dadurch seinen Posten. In dieser Funktion war er auch in Abrüstungs-Kontrolle zwischen den USA und der ehemaligen UDSSR involviert, war selbst in Russland, um Demontagen zu überwachen. Er kennt seine russischen Kolle-gen also direkt und zeichnet ergo auch ganz andere Bilder z.B. der russischen Mentalität im Allgemeinen oder auch Motivationen hinter Entscheidungen im Speziellen. Bis dato haben sich seine Einschätzungen und Prognosen als korrekt erwiesen.

[Scott Ritter] „… Es ist so einfach. Russische Energie, Chinesische Wirtschaft, der Schwenk nach Osten. Deutschland muss BRICS- Mitglied werden und aus dem sinkenden Schiff EU aussteigen. Die EU ist am Ende.
Wie also kann es Euch schaden, wenn Ihr sagt: „Wir wollen nicht mehr in der NATO / EU sein!“?
Es gibt etwas, das man Neutralität nennt. Eure wirtschaftliche Zukunft liegt im Osten!““ …“

Ich bin für Austritt der BRD aus der Nato. Die USA brauchen ihre Vasallen, die für sie (die USA) in den Krieg ziehen. Mehr nicht.

Wie zu „C“-Zeiten, müssten ab sofort bundesweit an einem Tag der Woche Demonstrationen für den Friede3n sein. Scheixxx was auf die Bundesregierung der BRD, die die BRD in den Ruin treibt.

Weder Russland, noch China, haben jemals andere Länder so unterdrückt, erpreßt und „verkauft“, wie dies die USA tun.

Ich stimme Ihnen vollkommen zu.

Hallo Frau Breidenbach,

„Wer befreit die Befreiten von den Befreiern !!“
*
Also, das verstehe ich jetzt gar nicht!
Mir tut sich da ein chaotisch, schwarzes Loch auf, indem wir alle versinken. 😟

L.G. T.G.

# Brigitte Breidenbach, ihr Scott Ritter scheint sich mit den Russen gut auszukennen.LOL. Nur für die deutsche Geschichte reicht seine VSAmerikanische Ausbildung wohl doch nicht.
Deutschland/ das Deutsche Reich ist seit 1918 handlungsunfähig mangels Organisation! Steht so bei der Buntenregierung geschrieben.
https://www.bundestag.de/webarchiv/presse/hib/2015_06/380964-380964

„Und wir in Deutschland sind seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll
souverän gewesen.”
(Finanzminister Schäuble, Rede beim Europäischen Bankenkongress vom 18. November 2011 in Frankfurt.)

Die Buntenrepublik ist NICHT Deutschland, sondern ein Verwaltungskonstrukt; für die Wirtschaftsgebiete der Besatzer (GG- Besatzungskosten). Sogar der 2+4 ‚Vertrag‘ besagt, das die BRD NICHT souverän ist. Denn Teile, wichtige Teile des Überleitungsvertrages. berichtigt 1954 in Paris, wurden explizit ausgeschlossen. Darin steht u.a.:
ERSTER TEIL: Artikel 2, Absatz 1
(ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN)
(1)Alle Rechte und Verpflichtungen, die durch gesetzgeberische, gerichtliche oder
Verwaltungsmaßnahmen der Besatzungsbehörden oder auf Grund solcher Maßnahmen begründet
oder festgestellt worden sind, sind und bleiben in jeder Hinsicht nach deutschem Recht in Kraft,
ohne Rücksicht darauf, ob sie in Übereinstimmung mit anderen Rechtsvorschriften begründet oder
festgestellt worden sind………..

Wenn die BRD Vasallen und Kollaborateure der Besatzer abspringen – werden deren Leichen aus den Kellern gebaggert; das gäbe einen Leichenschmaus.LOL.
ALLES, was von Trollen der VSAmis verbreitet wird, in Bezug auf die BRD ( die von denen auch ‚Deutschland‘ genannt wird), ist Propaganda.
Die Staatssimulation Bundesrepublik ist eine Verwaltung- und die hat nichts zu sagen, ohne Einwilligung der Besatzer, gar nichts.
Dazu gäbe es noch viel mehr zu sagen, aber der Roman wäre zu lang für die Kommentarspalte. Gruß Karl

Ich habe das Buch „Wenn das die Deutschen wüssten…dann hätten wir morgen eine Revolution“ von Daniel Prinz gelesen. Sehr aufschlussreich, viel Beweise für seine Recherchen und sehr verständlich geschrieben. Der Inhalt deckt sich mit deinen Ausführungen. 😉

Scott Ritter hat aber nicht Unrecht, wenn er den Hinweis gibt, sich nach Osten zu orientieren.
Das hat auch ein Daniel Prinz und sicher noch mehrere kluge Köpfe gesagt/geschrieben.
Deutschland hat genauso fertig wie die EU!

Die Ungeimpften feiern noch immer ihr Entscheidungs-Glück (wenn sie nicht wegen Spikes oder 5G selbst schwer krank geworden sind), die anderen sind ermattet wegen fehlender Erfolge beim Aufwecken der Masse, … kein Platz mehr für die Frage, wie wir uns gegen den Zwangs-Tod in der Ukraine wehren. Genauso wenig wie der Widerstand gegen Enteignung oder Verstrahlung beginnt.

Gibt es Viren? – Ärzte für COVID-Ethik – 22. Mai 2024 von Dr. Peter F. Mayer
https://tkp.at/2024/05/22/gibt-es-viren-aerzte-fuer-covid-ethik/

„Die beiden Wissenschaftler und Ärzte Michael Palmer und Sucharit Bhakdi haben dazu kürzlich einen Artikel bei den Doctors for Covid Ethics veröffentlicht.
Eine Diskussion, die in den vergangenen vier Jahren immer wieder aufgetreten ist, beschäftigt sich mit der Frage, ob es Viren überhaupt gibt, oder ob Erkrankungen der Atemwege andere Ursachen haben.
Aufklärend und lesenswert für alle Skeptiker der „Viren-Theorie“.

„Wurde das „SARS-CoV-2-Virus“ jemals isoliert? Ja, es wurde isoliert – und zwar unzählige Male.“

Die beiden Wissenschaftler und Ärzte Michael Palmer und Sucharit Bhakdi ignorieren leider

(und Sucharit Bhakdi hat wohl auch nicht den Mut, das, das er ein Leben lang bezüglich Viren i.S.d.V. gelehrt hat, nun entsprechend zu hinterfragen und an die Realität anzupassen),

daß alle Studienteilnehmer, die eine nach den wissenschaftlichen Kriterien vorgenommene „Isolation“ z.B. des „SARS-CoV-2-Virus“ in ihren Studien (in den Überschriften!) behaupten,

auf konkrete Anfrage schriftlich bestätigen, daß dies nicht tatsächlich der Fall war:

daß sie dieses Virus gerade nicht nach den wissenschaftlich vorgeschriebenen Regeln „isoliert“ haben.

Thorsten Engelbrecht war der erste, der die Studienteilnehmer aller diesbezüglichen Studien persönlich angeschrieben und die vorgenannten Antworten darauf bekommen hat.

Diese „Korrektur-Antworten“ der Studienteilnehmer können alle eingesehen werden;

und diese wurden auch in seinem Buch „Viruswahn“ (zusammen mit Claus Köhnlein, ++) „verarbeitet.

https://www.torstenengelbrecht.com/

Neben Thorsten Engelbrecht gibt es noch weitere, u.a. Samuel Eckert und Kollegen, die genau dieselben Antworten eingefordert und genau so / gleich erhalten haben.

Wenn es ein solches „Isolat“ gäbe, dann hätte sich Sucharit Bhakdi und Michael Palmer sehr leicht 1,5 Millionen Euro oder Schweizer Franken „Auslobung“ für die Vorlage eines solchen „Isolats“ „einverleiben“ können.

Diese 1,5 Millionen hat sich bis heute niemand „abgeholt“ –

wenn Sie daran glauben, dann „kaufen“ Sie doch einfach ein solches Virus, und versuchen Sie ihr Glück auf 1,5 Millionen.

Was klingt nun glaubhafter? Ist alles ganz leicht nachprüfbar.

Der Artikel bestätigt, dass die Virenbehauptung keine Grundlage hat.
Einfach nur wirres Zeug, was die Autoren dieses Artikels schreiben.

#Brigitte Breidenbach, DAS ist nicht die Frage, welche gestellt werden muß. Die Frage ist, ob es KRANKMACHENDE Viren gibt!? Man kann zu Robert Koch stehen, wie man will, aber seine, die ‚Koch´schen Postulate‘ stehen nach wie vor im Raum. Weil, wie die im Link von s.o. angegebenen Michael Palmer und Sucharit Bhakdi beschreiben, die ‚Viren‘ ohne Wirt nicht überleben.
Das die ’sars-cov-irgendwas‘ eine Lüge waren/ sind habe ich von anfang an auch gesagt. Das die Herren Wissenschaftler erst jetzt darauf kommen, das die Grippe zwei Jahre, 2021/ 2022, verschwunden war, ist eine beachtliche wissenschaftliche Erkenntnis.
Zu den ‚Viren‘ wäre zu erwähnen, das Dr. Stefan Lanka die Masern- Viren- Lüge schon mal vor Gericht entzaubert hat.
https://wissenschafftplus.de/blog/de

Auch war es Dr. Lanka, der den Nachweis gefordert hat, das es KRANKMACHENDE Viren gibt.
Auch, das die ‚Virologie‘ mehr Ideologie denn Wissenschaft ist.
https://fassadenkratzer.de/2021/06/14/virologen-die-krankmachende-viren-behaupten-sind-wissenschaftsbetruger/#more-7486
Gruß Karl

Körperfremde Proteine sind ein Problem für den Körper (z. B. Verklumpung des Hämoglobins bei Blutgruppenunverträglichkeit). Wenn ein Virus eine Zelle „gekapert“ hat, dann wird die Zelle vom Ìmmunsystem attackiert. Sind beispielsweise Zellen des Nervengewebes im Rückenmark betroffen, sind Lähmungserscheinungen infolge einer Rückemarksentzündung möglich.

Die Frage stellt sich daher höchstens, WER die Krankheitssymptome auslöst und welchen Zweck Viren erfüllen. Tatsache ist, dass sie fremde DNA in einen Organismus einschleusen.

Wenn eine Impfung „grippeähnliche Symptome“ auslöst und dies als „erfreuliches Zeichen dafür gesehen wird, dass das Immunsystem seinen Job mache“, dann frage ich mich nur noch verzweifelt, wer so bekloppt ist, Gesundheit zur Fehlfunktion des Immunsystems zu erklären bzw. sich impfen zu lassen, damit er mit den Symptomen im Bett liegt, die er durch die Impfung verhindern will. Im Fall der Spikeproteine sind bereits die Spikeproteine ein Gesundheitsrisiko. Die Problematik der Blutgerinnungsstörungen ist seit Jahrzehnten bekannt und trifft auf alle RNA-Viren mit den coronatypischen Spikes zu, also auch auf Influenza-, Masern-, Mumps- und Rötelnviren.

#Martina, „….. Die Frage stellt sich daher höchstens, WER die Krankheitssymptome auslöst und welchen Zweck Viren erfüllen. …..“.
Sehen sie, DAS ist /war die Frage. Gruß Karl
Ps: Das mit dem Schnellkochtopf ist natürlich eine Erleichterung, und wird auch von vielen Köchen, in der Werbung, angepriesen. Nur frage ich mich, warum DAS in den Profiküchen nicht praktiziert wird?
Weil, wenn sie/ die ALLES in einen Topf werfen, auch alles den Geschmack des Nachbarn annimmt. Aber, wem es schmeckt.

Ein Virus kann keine Zelle kapern. Er kann bestenfalls wie giftiges Desinfektionsmittel durch die Haut in den Körper gelangen. Da er keinen Stoffwechsel hat, ist er selbst handlungsunfähig. Er wird also behandelt – von unserem Körper. Und dieser prüft als erstes, ob das fremdes Gewebe, fremdes Eiweis ist. Das wird dann schlicht zerstört. Da passiert gar nichts. Anders bei Bakterien und Parasiten. Die können aktiv in den Körper eindringen und richtig Schaden anrichten, wenn der Körper das nicht schafft, die abzuwehren.
Grippe hat mir Viren nichts zu tun. Es ist eine Erkältung, Dadurch ist der Körper geschwächt und die vielen kleinen Tierchen, die ganz normal mit uns leben, können nun ein wenig Schaden anrichten, Alte und Schwache auch töten, bzw. es ist unser Immunsystem selbst, dass geschädigtes Gewebe beseitigt.

Erzählen Sie das nicht mir, ich bin kein Virologe. Mir können Sie die Story vom Pferd erzählen. Aber mir könnten Sie genausogut auch erzählen, dass Knollenblätterpilze nicht giftig sind, denn ich kenne keinen, der Knollenblätterpilze gegessen hat. Ich muss mich also darauf verlassen, dass in einer Gesellschaft nicht nur Vollhorste rumlaufen, denen es Spaß macht, ihre Mitmenschen nach Strich und Faden zu verarschen, weil diese es nicht besser wissen. Dass die gleichen Honks dann Schule als Indoktrination und Konditionierung ablehnen, passt da doch wie der Allerwerteste auf den Eimer.

Diese Frage stellt sich erst dann,

wenn zuerst tatsächlich nachgewiesen ist, dass es überhaupt „Viren i.S.d.V.“ gibt.

Die Frage stellt sich erst, wenn tatsächlich nachgewiesen wurde, dass es außerhalb der Welt der binären Zahlen Menschen gibt. Diesen Nachweis hat hier auch noch keiner erbracht. 😆

ab Minute 07:49:
„… Mit Open AI bauen all‘ diese Leute mit unterschiedlichen Zielen und ihren psychologischen Problemen ihre eigenen Versionen von dem, was die KI jetzt schon kann.

Die Verrückten, wie Ray Kurzweil (dem massive psychische Probleme, wie die Angst vorm Altern und vorm Tod nachgesagt werden und der jeden Tag „gegen das Altern“ eine Unmenge von Tabletten schlucken würde), sind los und stürzen die Welt mit ihrem psychogischen Wahn und ihren psychischen Problemen ins vermutlich ins Chaos.

Siehe https://www.bitchute.com/video/hixszTOxhCka/

Unerwartet im Jahre 2021 verstorben: Professor Kimmel, Bibliotheksdigitalisierungsmensch.

„Im September [2021; „C“-Stuss-Gegner] verstarb unerwartet der langjährige Vertriebsmitarbeiter und
spätere General Manager der OCLC GmbH Helmut Kimmling. Er begleitete zahl-
reiche Bibliotheken über viele Jahre hinweg beim sinnvollen Einsatz und dem
Ausbau ihrer integrierten Bibliothekssysteme. …“

https://zs.thulb.uni-jena.de/servlets/MCRFileNodeServlet/jportal_derivate_00318352/BIB_BUB_2021_12_673.pdf

DANKE Fritz Roland für diesen aufklärenden Link!

Dieses Interview ( https://paulbrandenburg.live/folgen/65-intrige-gegen-reiner-fuellmich/ ) sollte sich wirklich jeder unbedingt anhören, der Spender des Corona-Ausschusses gewesen ist und/oder der noch immer offene Fragen hat, weil vieles mal so und mal so von verschiedenen Parteien kommuniziert wurde, und es sollten sich auch die anhören, die Mandanten der class-action sind oder waren…
Denn in diesem Interview offenbart auch eine RAin Wörmer ihre bisherigen Verschleierungstechniken, von wegen „Liquiditätssicherung“, denn das war anscheinend eine Lüge, da es nun heißt die Darlehns von 100.000 für Viviane Fischer und 200.000 sowie 500.000 € für Reiner Fuellmich sind reine Privat-Darlehns gewesen, zur freien privaten Verfügung, denn das gibt Fr. Wörmer hier eindeutig und endlich in vollem Umfang zu.

Ich kann nur einem jeden Spender und auch den class-action Mandanten ans Herz legen, nun selbst Strafanträge oder auch Zeugen Strafanzeigen zu stellen.
u. A. wegen
§ 243 (3) und (6) Besonders schwerer Fall des Diebstahls, selbstverständlich auch vollendeter Betrug, und ich als Laie halte hier sogar § 244a Schwerer Bandendiebstahl als angezeigt, sowie sich nun letztlich hier im Interview auch noch eine feine § 258 StGB Strafvereitelung auftut.

Es wurden den Spendern immer und immer wieder in den CA-Sitzungen gesagt, dass sich die vier CA-Mitglieder NICHT an den Spendengeldern privat bedienen dürfen, dies sei explizit untereinander so vereinbart worden, noch nicht einmal eine unangemessene Bezahlung für gewisse Tätigkeiten dürfte erfolgen. DAS war jahrelang die einzige Info an ALLE Spender, sogar noch Ende 2022 und Anfang 2023 betonte Viviane Fischer dies in all ihren Statements bezüglich der „Liquiditätssicherung“ 😀 – auch Viviane Fischer log demnach alle dreist an, nicht nur Reiner Füllmich, der ja bisher seit nun über 3 Jahren auch immer nur von einer „Liquiditätssicherung“ sprach, wenn es um seine zwei Darlehns in Höhe von insgesamt 700.000 € ging.
Doch der Beweis, dass dies von allen immer nur eine dreiste Lüge war, den liefert heute dieses Interview.

Ab Minute 24:20 von RAin Wörmer zu hören – Zitat:

„Es ist NICHT die SICHERUNGSABREDE, war ein Punkt, aber das ist NICHT der Hauptgrund gewesen. Das ist ganz normal als Darlehn ausgezahlt worden, zwischen den Parteien, (weil) beide haben das Geld PRIVAT verbraucht, sowohl Viviane Fischer als auch der Mandant (Fuellmich).“

RAin Wörmer gibt hier also nun endlich zu, dass alle drei Darlehns:

100.000 € an Viviane Fischer
200.000 € an Reiner Füllmich
500.000 € an Reiner Füllmich

NICHT zur Liquiditätssicherung dienten, sondern als rein PRIVATE Darlehns untereinander (von Viviane an Reiner, und von Reiner an Viviane) vergeben wurden, und diese 800.000 € somit zur freien, privaten Verfügung standen!

Wer sich an dieser Stelle immer noch den Bauch vor Lachen hält, weil ich oben sogar § 244a Schwerer Bandendiebstahl als angezeigt sah, dem würde vermutlich das Lachen schnell vergehen, wenn hier mal wirkliche Kompetenzen ermitteln würden.
Ich als Laie sehe durchaus die Zusammenarbeit von jeweils, immer DREI Personen.
Bei der Class-Action Sache bezieht sich meine persönliche Meinung auf Füllmich, Templin und dem befreundeten Notar der den Hausverkauf abwickelte, und mein laienhaftes Verständnis würde sagen, der dritte Mann fungierte hier mindestens als Gehilfe.
Bei der Darlehnssache, bei der immer noch 700.000 € Schaden offen ist, da fallen mir erst einmal zwei Personen ein, die den Spendern seit nunmehr über 3 Jahren den Bären „Liquiditätssicherung“ aufgebunden haben, und in den letzten 5 Monaten kommt auch hierbei eine dritte Person als Gehilfe zum Zuge, zumindest ist das meine persönliche Meinung, wenn man bisher in ÖFFENTLICHEN STATEMENTS an alle SPENDER und Zuhörer ebenfalls immer von „Liquiditätssicherung“ sprach. Vermutlich oder vielleicht deshalb auch immer diese „Liquiditätssicherung“ als Grund hervorhob, um im Zuge einer § 258 StGB Strafvereitelung den eigenen Mandanten vor Betrugsvorwürfen zu schützen? Denn erfolgten diese DREI Darlehns von insgesamt 800.000 € damals NICHT zur Liquiditätssicherung, sondern zur persönlichen, privaten Bereicherung von Viviane und Reiner, was ja in diesem Interview nun klar eingeräumt wurde, DANN haben wir es ab dem Abschließen der Darlehnsverträge mit einem vollendeten Betrug zu tun, würde ich jetzt vermuten wollen, denn genau das wurde den SPENDERN immer BETONEND als UNMÖGLICH versichert, nicht nur in den Jahren 2020 und 2021 in so vielen Corona-Ausschuss-Sitzungen, sondern auch noch in den Jahren 2022 und 2023, persönlich versichert von Viviane Fischer in ihren Statements zum „Darlehns“-Skandal…
Und warum ich auch noch von § 258 StGB Strafvereitelung ausgehe ist die Tatsache, dass in diesem Interview klar zugegeben wurde, schon seit der Anklageerhebung/-eröffnung zweifelsfrei zu wissen, dass das Gericht falsch liegt und doch nur noch nicht wusste, dass hier von Beginn an eine § 181 BGB BEFREIUNG schriftlich vereinbart wurde und somit zum Tragen kommt, was RAin Wörmer in diesem hier vorliegenden Video ausführlich erklärt:
Sie war sich also vom ersten Tage der Anklage bewusst, also nach Einblick in die Anklage, dass die ermittelnde Staatsanwaltschaft und die Kammer, weder Viviane noch Reiner wegen PRIVAT-DARLEHNS angehen können – § 181 BGB Befreiung wurde schriftlich vereinbart und konnte vorgelegt / bewiesen werden.
Dumm nur, dass man eben den Spendern über 3 Jahre genau das Gegenteil ca. 2 Dutzend Male öffentlich erklärte, dass nämlich nicht nur solche privaten Griffe in die Spendenkasse UNMÖGLICH seien, sondern auch sich selbst für Tätigkeiten hoch zu bezahlen, u. s. w.

HIER DER BEWEIS ab Minute 29:20 bis 30:35
https://paulbrandenburg.live/folgen/65-intrige-gegen-reiner-fuellmich/
§ 181 BGB befreit !!!
In der Satzung wurde also von Beginn an die Befreiung laut § 181 BGB festgelegt, und so etwas tut keiner, der doch aber angeblich in Absprache mit allen beschloss, es ergehen keiner Gelder an keinen für private Zwecke und auch nicht als laufende Bezahlung, etc. – hier wurden die SPENDER in einer Tour angelogen und DAS ist ein BETRUG, den es zu vereiteln galt, viele Male, auch damals als in einer Sitzung der Partei „Die Basis“ beschlossen wurde, dass NICHTS von dem Rückzahlungsverzug in dem sich Reiner ja schon längst befand (Darlehnslaufzeit 1 Jahr, sagt RAin Wörmer dreimal in diesem Interview), an die Öffentlichkeit getragen werden soll.
Nun ja, Viviane Fischer bekam jedoch Angst, denn wie gesagt, schon die Darlehnsvergabe war der vollendete Betrug an den Spendern, wenn sich diese Vergabe jetzt rein von privater Natur heraus kristallisiert, aber damals nach Ablauf der Darlehnslaufzeit dem Corona-Ausschuss die Liquidität abhanden kam, und nun galt zu erklären:
Warum nicht das Gold verkaufen?
Wo sind die vergebenen Gelder von 800.000 € der ANGEBLICHEN Liquiditätssicherung?
Während Reiner Füllmich sich zu diesem Zeitpunkt schon selbstständig machte und bald gar nicht mehr greifbar für den Corona-Ausschuss sein werden würde.
Die Strafanzeige gegen Reiner Füllmich wurde am 02.09.2022 gestellt, laut diesem Interview, und die Anzeigensteller sind Marcel Templin, Antonia Fischer und Justus Hoffmann – wenn ich nun richtig rechne, dann ist zu diesem Zeitpunkt die Darlehnsdauer von 1 Jahr, schon längst abgelaufen und überschritten.
Und dann wundert sich welche über diese Anzeige, wo doch damals ALLE intern Beteiligten schon längst wussten, dass sich Reiner Füllmich 700.000 € als PRIVAT-DARLEHN gönnte, zur freien, privaten Verfügung – während Antonia und Justus das natürlich NICHT einfach hinnehmen müssen, denn egal was diese zwei für den CA getan haben oder auch nicht getan, rein rechtlich sind sie zu gleichen Teilen PARTNER gewesen!
Und als SPENDER würde mir hierbei sehr positiv ins Gewicht fallen:
Besser NICHTS für den CA tun wollen, wenn man mitbekommt wie die SPENDER in den Sitzungen BELOGEN werden, obwohl alle vier RECHTSANWÄLTE und CA-Gesellschafter die § 181 BGB BEFREIUNG sicher NICHT deshalb vereinbart und unterschrieben haben, um das Spendengeld vor privaten Zugriffen zu schützen 😀

Lacht hier immer noch einer wegen § 244a Schwerer Bandendiebstahl ?

Wird Templin NICHT als Zeuge in derzeitigem Verfahren vorgeladen und verhört werden, dann kann man als Strafermittlungsbehörde, aber durchaus auch als betrogener Spender und vor allem als class-action-Mandat davon ausgehen, dass die jetzige Kammer nicht auch ein Fass bezüglich des „class action“-Schwindels aufmachen will. Bzw. dass Marcel Templin vermutlich den Grundschuldeintrag in Füllmichs Immobilie, mit dem Wissen von Fuellmich eintrug, um vielleicht gemeinsam die 700.000 € zu sichern, die somit nicht an den CA zurück ergehen können sollen / konnten?
Der abwickelnde Notar des Hausverkaufs – das dritte Mitglied als Gehilfe der „feinen Gesellschaft“? – hatte doch vor Gericht keine Worte als der Richter einen Vergleich anbrachte, sprich das Handeln des Notars, der ja eigentlich auch noch ein langjähriger FREUND von Füllmich sein soll, der könnte sein unfassbares Handeln niemals wirklich vor einem anständigen Gericht klar und ohne gröbste Versäumnisse erklären.
Genauso wie es wohl auch nicht gewollt ist, dass sich M. Templin vor der im Gerichtssaal anwesenden Öffentlichkeit darüber endlich einmal erklärt, wie es ihm möglich war eine Grundschuld in Füllmichs Immobilie eintragen zu lassen OHNE dass es Reiner zeitnah erfuhr – angeblich noch nicht einmal von seinem Freund dem Notar erfuhr, der den Hausverkauf (bewusst?) deshalb an einem Feiertag abwickelte? Und M. Templin sollte eigentlich auch aufklären müssen, wie der Forderungsbetrag von 1,13 Millionen Euro genau zusammengesetzt ist?
Die Class-Action-Kumpels haben hier doch weiter ihr Ding am Laufen oder wie soll man das verstehen?
Und hier noch einmal der Beweis, dass Reiner Füllmich sehr hohe Erfolgsaussichten den class-action-Mandanten sozusagen zusagte:
GLEICH DREI MAL in nur 3 Minuten und zwar genau bei MINUTE 2:11 und bei MINUTE 4:05 und bei MINUTE 4:55
https://www.youtube.com/watch?v=lGtHSW5jVJ0
Von wegen es wurde den Mandanten der class-action nur die Beratung (vertraglich) geboten und keine Erfolgsaussichten auf tatsächlichen Schadensersatz gemacht 😀 – Füllmich hat überall derart mit sehr großen Erfolgschancen bei der class-action geworben, nicht nur in diesem Interview gleich mehrmals binnen nur 3 Minuten, wie ein Einhämmern auf den Zuhörer… der selbstverständlich sehr großen Erfolgschancen… und am Ende des Interviews kommt sogar noch ein ERFOLGREICHES Beispiel, die Brust-Implantat-Uschi, die erfolgreich entschädigt worden sein soll.

Mir soll jetzt bitte auch keiner mit dem Fall Herrn Ballweg kommen:
https://www.rnd.de/panorama/querdenker-initiator-michael-ballweg-doch-wegen-versuchten-betrugs-angeklagt-AKFA3MIX2JPHLJPEP7JQ35OQXU.html
Er konnte alle Ausgaben der Spenden belegen; er konnte Beweisen die Spendengelder eben nicht für Privatzwecke verwendet zu haben; es ist keinem einen Schaden entstanden, da Ballwegs Beweisbelege belegten, dass er mehr Geld – also auch sein eigenes Privatgeld – in die Bewegung und Demonstrationen hinein steckte als überhaupt Spendengelder vorhanden waren.
Letztlich blieb nur noch der Vorwurf, dass die Spendengelder zusammen mit dem Privatvermögen verwaltet wurden.

Was kann denn Füllmich belegen?
Den Kauf eines Whirlpools und die Kosten für den neu angelegten Swimmingpool? 😀
Und dann auch noch gleich ZWEI PRIVAT-DARLEHNS für Füllmich, von den Geldern der betrogenen Spendern, und nun hört man hier im besagten Interview diese RAin Wörmer auch noch sagen:
ZINSLOSE PRIVAT-DARLEHNS, das ist bei den meisten Darlehns unter Freunden und in der Familie so üblich 😀 – das ist so dermaßen DREIST, dass einem der Betrug an den Spendern doch regelrecht ins Gesicht springt.
Reiner Füllmich schuldet den Spendern noch immer 700.000 € – das könnte so dermaßen übel für ihn ausgehen, wenn doch nur einmal die Spender auch ein Fass aufmachten.
Noch dazu erzählte RAin Wörmer von einem tatsächlichen Fall bei dem das Spendenkonto wirklich von rechtlicher Seite eingefroren oder beschlagnahmt wurde, und RAin Wörmer sagte im Interview auch noch, DA WURDEN DANN ALLE SPENDEN AN DIE SPENDER ZURÜCK ÜBERWIESEN.
Merkt hier denn keiner endlich was hier wirklich abgegangen ist?

Ich habe dieses Interview NUR bis Minute 30:35 lückenlos und komplett angehört.
Ich habe 4 Seiten Notizen von Lügen alleine nur von Beginn des Interviews bis Minute 24:20, aber diese Lügen fielen plötzlich alle nicht mehr ins Gewicht, nachdem der ERSTE ANRUFER dann endlich seine Frage stellen durfte, und mit seiner Frage ins SCHWARZE traf – also ließ ist meine 4 Seiten Notizen jetzt außen vor.
Ich möchte gar nicht wissen wie viele DIN A4 Seiten ich noch voll schreiben würde, würde ich das Interview ab Minute 30:35 weiter anhören.

Aber ein mega Guddi habe ich noch für euch, bei einem groben und schnellen Durchzappen des restlichen Interviews stieß ich gleich bei Minute 37:00 auf ein echtes Leckerlie –
ÜBERRASCHUNGS-ANRUFER:
JUSTUS HOFFMANN
und ja, habe es mir wenige Minuten nur angehört und bekam das Gefühl, die Kompetenzen von Fr. Wörmer reichen an die Kompetenzen von Fr. Schön heran – Insider verstehen wie das gemeint ist.

Viel Spaß,
ich bin mir sicher da kommt noch so viel……….. das ich selbst noch gar nicht hörte und wohl besser auch nicht hören sollte.

Hallo Heiko +++++++++++++,

wo haben Sie ein Problem:

daß es sich um private Darlehen gehandelt hat, wurde von Anfang an offen kommuniziert.

Diese Darlehen wurden logischerweise nicht zum endgültigen Verbleib beim Darlehens-Empfänger gegeben, sondern gegen die ebenfalls übliche Rückzahlungsverpflichtung.

Von Viviane Fischer wurden an Reiner Füllmich zwei persönliche Darlehen gegeben – und ein gleiches Darlehen von Reiner Füllmich an Viviane Fischer,

wobei diese Darlehen bei der Vor-UG (haftungsbeschränkt) völlig korrekt und rechtskonform durch Rückzahlungsforderungen getauscht wurde;

es wurden also zwei „gleichwertige“ Vermögensgegenstände gegeneinander ausgetauscht,

durch das sich das Vermögen der Gesellschaft nicht verändert hat; und damit auch keine Untreuehandlung vorliegt:

ein im Wirtschaftsleben völlig normaler Vorgang.

Das Gericht hat längst den Tatsachen entsprechend festgestellt, dass Reiner Füllmich sowohl rückzahlungswillig, insbesondere aber auch rückzahlungsfähig war:

zudem sind alle dazu notwendigen Gelder noch da.

Wo ist also das Problem?

Alles andere hier von Ihnen konstruierte ist allein reiner Schwachsinn.

Daß das ganze Thema um diese Darlehen rechtlich „unangreifbar“ ist,

zeigt / bestätigt das Gericht allein schon damit, dass es nun plötzlich – gegen alle Tatsachen -rechtswidrig / rechtsbeugend diese Darlehensverträge als „nichtig“ zu erklären versucht,

um Reiner Füllmich auftragsgemäß überhaupt noch verurteilen zu können.

„Auch wenn ich Sahra Wagenknecht für integer halte und ihr nach wie vor abnehme, das Richtige zu wollen, halte ich das Projekt BSW für halbherzig, es ist halt doch Teil eines maroden Systems. In den politischen Führungsetage sind Menschen vertreten, die 2G unterstützt hatten, sich für die Impfung ausgesprochen und bis heute nicht davon distanziert haben. Das BSW hat die Chance verpasst im Bundestag zum geplanten Pandemievertrag der WHO Farbe zu bekennen. Stattdessen erscheint man nicht zur Abstimmung und überlässt das Feld der AfD. Genau so verspielt man Glaubwürdigkeit. Nein, wir brauchen keine Reparatur des Bestehenden, wir brauchen einen kompletten Reset, einen demokratischen Neuanfang, eine friedliche Revolution.“

Auf den Punkt gebracht.

„Nein, wir brauchen keine Reparatur des Bestehenden, wir brauchen einen kompletten Reset, einen demokratischen Neuanfang, eine friedliche Revolution.“

Das „Bestehende“ ist das „Gewordene“. So lange das nicht verstanden wird, können Resets so oft ausgeführt werden, wie man will, es wird im Ergebnis immer wieder auf das Gleiche hinauslaufen, womit Nietzsche einmal mehr Recht hätte mit seiner „ewigen Wiederkunft des Gleichen“.

Einen Reset kann nur der gutheißen, der noch niemals gezungen war, seinen PC vollkommen neu aufzusetzen. Es geht dabei noch nicht einmal um die Datensicherung (alleine daran würde Ihr favorisierter Reset schon scheitern, weil es immer weniger brauchbare Dateien gibt), sondern auch um die Arbeit, die in der Re-Organisation der Programme etc. steckt. Die Gesellschaft hält für selbstverständlich, was nicht selbstverständlich ist.

Und hier kommt auch wieder die „Entropie“ als Maß der Unordnung ins Spiel: je größer die Ordnung eines Systems, desto geringer die Entropie und umgekehrt. D. h. je besser Abläufe aufeinander abgestimmt sind und je mehr Wert auf eine übersichtliche Archivierung gelegt wird, desto einfacher ist es, den verantwortlichen Sachbearbeiter und/oder die notwendigen Unterlagen zu finden, mit denen Sachverhalte geklärt werden können, bevor ein Fehler sich nach außen auswirkt. Je chaotischer ein Betrieb geführt wird, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass aus einer verschlampten Rechnung ein kostenaufwändiger Prozess wird, der dem Unternehmen letztendlich nachhaltig schadet.

Lange Rede, kurzer Sinn: Sie können einem Messi die Bude so oft und so lange entrümpeln wie Sie wollen. Er wird seine Wohnung immer wieder zumüllen.

Klar ist das „Bestehende“ so „geworden“, aber es muß ja nicht so bleiben.

Und wenn wir es ändern, dann haben wir möglicherweise wieder 60 / 80 Jahre Zeit,

bis es – möglicherweise – wieder so geworden ist;

und dann wieder geändert werden muss.

Vielleicht gibt es aber einen „Bewußtseinschub“, und die Dauer verlängert sich erheblich?

Was verstehen Sie unter einem „Reset in unserem Sinne“? Kann es einen Reset ohne Verlierer geben? Und sind diejenigen, die den Karren mit voller Absicht in den Dreck gefahren haben, nicht auch diejenigen, die am lautesten nach einer Systemänderung rufen? Verfolgt man die Entwicklung der BRD seit Ende der 1960er Jahre, spricht doch sehr viel dafür.

„Und sind diejenigen, die den Karren mit voller Absicht in den Dreck gefahren haben, nicht auch diejenigen, die am lautesten nach einer Systemänderung rufen?“
*
Gute Frage! 😉Weil eine rhetorische Frage!🧐 🤣 Oder Suggestivfrage 😆

@ Tom Gross,

natürlich: und genau hier liegt unsere Chance:

denn wir müssen dabei dann nur unsere eigenen Vorstellungen gemeinsam umsetzen / durchzusetzen.

Z.B. ganz neu aus dem KOPP-Verlag

(und damit logischerweise auch von mir noch nicht gelesen):

„Das große Erwachen“ – „Wie wir die Globalisten besiegen und die nächste große Renaissance einläuten“

von Alex Jones – mit Dr. Kent Heckenlively; Vorwort von Stephen K. Bannon.

Tucker Carlson:
„Alex Jones ist seit Jahren ein guter Führer durch die Realität, oder mit anderen Worten ein viel besserer Journalist als etwas NBC News“.

Joe Rogan:
„Alex Jones ist einer der a meisten missverstandenen Menschen der Welt. Und er hat mit so vielem recht.“

Stephen K. Bannon:
„Alex Jones ist das Bajonett im Rücken des Tiefen Staates.“

Mikki Willis, Filmregisseur und Bestsellerautor:
„Die Mainstream-Medien liegen die meiste Zeit falsch, werden aber dafür nie zur Rechenschaft gezogen. Alex Jones liegt die meiste Zeit richtig, wird aber zensiert und verfolgt.“

#Roland, wir brauchen auch keine Papageien, die hirnlos nachplappern.

Erzählen SIE einmal, wie Sie sich eine ‚friedliche Revolution‘ vorstellen? In der BRD Parteien wählen? Demonstrieren? Mit Wattebäuschchen werfen?
Eine Revolution ist IMMER etwas grausames.

Ein ‚demokratischer Neuanfang‘?
Wenn wir hier die Revolutionäre, dort die BRD ( im Hintergrund die Besatzer), die Revolte (mehr wird das nicht) verloren haben – dann wollen sie ‚demokratisch‘ abstimmen?

Einen Neuanfang , bzw. zurücksetzen- wohin? Auf 1945? 1933? 1918? Oder vielleicht auf 1914? Die Jahre davor schliesse ich einmal aus.
Sie können nicht einfach den Schalter umlegen, Klick, wir sind jetzt ein neuer Staat.
DAS haben die UN versucht ( ‚Staat‘ Deutsches Reich. LOL. Das ist ein Staatenbund- aus 25+1 Staat; mit Staatsangehörigkeiten).

Die Weimarer haben DAS versucht- angeblich eine Republik (es gab Nie eine Staatsangehörigkeit ‚Weimar‘). ‚Weimar‘ war eine Verwaltung- resultierend aus dem Kriegsrecht, dem preußischen. Da der 1. WK nie durch einen Friedensvertrag, mit den Westalliierten/ Entente beendet wurde ( Versailles war ein Diktat – ein Pamphlet) besteht das Kriegsrecht weiterhin. D.h. Verwaltung der Staaten! DAS hat ‚Weimar‘ gemacht.

Die Nationalsozialisten hatten ebenfalls keine Staatsangehörigkeit. ‚DEUTSCH‘ ist eher eine nationale Bezeichnung, DIE waren kein Staat, sondern eine Diktatur; ausgehend aus einer Verwaltung.

Also, wohin wollen sie WAS komplett zurücksetzen?

Mir scheint, sie sind sich gar nicht bewusst, WAS sie nachplappern?! Gruß Karl

„Und damit ist die Aufgabe gestellt: es gilt, den deutschen Sozialismus von Marx zu befreien. […] Altpreußischer Geist und sozialistische Gesinnung, die sich heute mit dem Hasse von Brüdern hassen, sind ein und dasselbe. Das lehrt nicht die Literatur, sondern die unerbittliche Wirklichkeit der Geschichte, in der das Blut, die durch nie ausgesprochne Ideen gezüchtete Rasse, der zur einheitlichen Haltung von Leib und Seele gewordne Gedanke über bloße Ideale, über Sätze und Schlüsse hinwegschreitet.“

https://www.projekt-gutenberg.org/spengler/preussoz/preussoz.html

Glauben Sie wirklich, dass ein Reset etwas ändern würde? Jede Ideologie trat mit dem Vorsatz an, Probleme, die dem Menschsein entgegenstehen, zu überwinden. Wer glaubt, dass Spengler mit der „Befreiung des Sozialismus vom Marxismus“ die Befreiung der Gesellschaft von den Marxisten meinte, und den „deutschen Sozialismus“ daher als Ursache allen Übels sieht, der hat nichts verstanden.

„… In den politischen Führungsetage sind Menschen vertreten, die 2G unterstützt hatten, sich für die Impfung ausgesprochen und bis heute nicht davon distanziert haben. Das BSW hat die Chance verpasst im Bundestag zum geplanten Pandemievertrag der WHO Farbe zu bekennen. …“
Deshalb sind die kontrollierte Oppositionellen namens BSW nicht wählbar.

Es heißt doch in der alternativen Presse, dass Hirschhausen an Spritznebenwirkungen aus dem Gespritzt-geworden-Sein „gegen“ „Corona“. Öffentlich dies von Hirschhausens Seite zuzugeben, dass er wegen der Spritznebenwirkungen sich zurückziehe, würden diesen Schwurbler noch mehr ruinieren. Und wer von den Spritzfanatikern gibt schon zu, sich mit den Giftspritzen selber ruiniert zu haben?

TIPP: KI – Von der Suchmaschine zur Antwortmaschine

„Schnelle, tiefgründigere, gut formulierte Ergebnisse mit Quellen – die künstliche Intelligenz revolutioniert die Internetsuche.“ [obligate Manipulation inklusive]

https://www.infosperber.ch/medien/trends/die-antwortmaschinen-sind-da-ist-google-bald-passe/

Testen:
https://www.phind.com
https://www.perplexity.ai

deutsch, kein login erforderlich
_____________________________
Teaser:

phind.com: was ist corona-blog.net

Corona-Blog.net ist ein Online-Blog, der sich auf die Bereitstellung unabhängiger Informationen über verschiedene Aspekte der COVID-19-Pandemie konzentriert, insbesondere solche, die von den Mainstream-Medien möglicherweise übersehen werden. Das Angebot umfasst eine Vielzahl von Themen, einschließlich Diskussionen über Impfschäden, Impfungen, Kinderwunsch, schwedische Politiken und mehr. Der Blog legt Wert auf die Präsentation von Artikeln, die von Lesern für Leser geschrieben wurden, sowie auf aktuelle Nachrichten und Archive alter Beiträge. Es gibt auch Abschnitte für Whistleblower, Sicherheitsberichte des Paul-Ehrlich-Instituts, Informationen über Impfstoffe, Todesfälle, Ausbrüche und Nebenwirkungen der Impfung sowie Schilderungen privater Impferfahrungen. Darüber hinaus bietet der Blog Hilfestellungen für Personen, die durch Impfungen geschädigt wurden, und Informationen darüber, wie sie bei Tod oder Nebenwirkungen geholfen werden können.

Der Blog betont seine Unabhängigkeit und Engagement für die Bereitstellung von Informationen, die der breiten Öffentlichkeit zugutekommen sollen. Er thematisiert auch politisch relevante Themen, wie z.B. die Behandlung von Personen, die sich öffentlich positionieren, und die Rolle von Medien in der Berichterstattung über die Pandemie. Durch die Einladung zu Kommentaren und das Einreichen von Gastbeiträgen fördert der Blog eine Community, die sich mit den Themen rund um COVID-19 beschäftigt.

Zusammenfassend ist corona-blog.net eine Plattform für kritische Diskussion und Informationsaustausch rund um COVID-19, die sich auf Bereiche konzentriert, die weniger Aufmerksamkeit von traditionellen Medien erhalten.
____________________
perplexity.ai: was ist corona-blog.net

Corona-blog.net ist eine Website, die Falschinformationen und Verschwörungstheorien über die COVID-19-Pandemie verbreitet. Hier einige Erkenntnisse über diese Seite:
. Sie stellt sich als „unabhängige“ Informationsquelle dar, die angeblich Dinge berichtet, über die die öffentlich-rechtlichen Medien schweigen
. Die Inhalte enthalten Desinformation und Fehlinformationen, z.B. dass der MDR einen angeblichen „Corona-Impfskandal“ enthüllen würde oder dass Corona-Hilfsgelder in Klimafonds umgeleitet werden
. Es werden unbelegte Behauptungen von Personen wie Prof. Bhakdi und anderen Impfgegnern verbreitet
. Die Seite hat eine sehr geringe Reichweite und Relevanz mit Platz 256.546 in Deutschland
. Im Gegensatz dazu gibt es seriöse Informationsangebote wie das Corona-Blog des Bundeswirtschaftsministeriums oder den Blog „Insights on Corona“ mit Erfahrungsberichten aus der Pandemie
Zusammengefasst ist corona-blog.net eine obskure Webseite, die gezielt Falschinformationen zur Pandemie streut und keinen Anspruch auf seriöse Berichterstattung hat.

„…wie sie bei Tod oder Nebenwirkungen geholfen werden können…“

Richtiges Deutsch muss die KI aber noch lernen.

Habe perplexity.ai die Frage gestellt: Führen Virenproteine zu Blutgerinnungsstörungen?

„Ja, einige Virusproteine können zu Blutgerinnungsstörungen führen. Hier sind die relevanten Informationen aus den Suchergebnissen: Bestimmte Virusproteine wie Nef, Vif, Vpu und Vpr des HI-Virus haben sich in der Evolution so entwickelt, dass sie die Immunitätsmechanismen des Wirts bekämpfen, die gegen das Virus gerichtet sind. Dazu gehören auch antivirale Mechanismen, die an der Blutgerinnung beteiligt sind. Wissenschaftlich gesprochen schalten einzelne Proteine des SARS-CoV-2 Virus gezielt den Interferon-Weg aus. Dadurch treten entzündliche Prozesse in den Blutgefäßen auf, die zu Thrombosen führen können. Außerdem können durch Viren freigesetzte Proteasen (Enzyme, die Proteine spalten) zelluläre Proteine des Menschen zerschneiden. Das Immunsystem erkennt diese dann nicht mehr als körpereigen an, was Autoimmunreaktionen auslösen kann, einschließlich Störungen der Blutgerinnung. Somit können Virusproteine auf verschiedene Arten in die Blutgerinnungskaskade eingreifen und Thrombosen begünstigen, indem sie entzündliche Prozesse auslösen, Gerinnungsfaktoren angreifen oder Autoimmunreaktionen hervorrufen.“

Man muss nur die richtigen Fragen stellen …

… und dann hoffen, die richtigen Antworten zu bekommen !

Was Sie von Roche an (falschen) Anworten bekommen haben, wissen Sie ja.

Warum gebt Ihr der KI alle so bereitwillig Eure Daten? Merkt Ihr das gar nicht?
Nicht nur die technischen Daten Eurer Geräte, sondern auch die – vielleicht noch wertvolleren – Infos darüber, was Euch so alles interessiert…

Gut, ich gebe zu, auch alles, was wir hier schreiben, wird verwendet. Aber warum noch dieses „Spielzeug“ und die damit verbundene Macht unterstützen.

„… Warum gebt Ihr der KI alle so bereitwillig Eure Daten? Merkt Ihr das gar nicht? …“

Tom Lausen war in einem der Interviews, in denen er befragt wurde, überaus begeistert von der sogenannten „künstlichen“ „Intelligenz“. Denn er überließ der „KI“ bereitwillig Fragen, zu denen er Antworten haben wollte. Ich wundere mich auch über die mittlerweile allgemein grassierende Begeisterung für die „KI“ und darüber, welche (nicht nachweisbaren) „Fähigkeiten“ der „KI“ mittlerweile angedichtet werden. Dass die „Dienste“ die Informationen sammeln und das Nutzerverhalten analysieren, blenden Tom Lausen und Co. offensichtlich aus.
Außerdem wird nicht mehr selber (nach)gedacht, sondern diese erworbene Fähigkeit den Maschinen (und den dahinterstehenden „Diensten“ überlassen. Es wird ausgeblendet die Manipulationsmöglichkeiten mittels „KI“. Die „Antworten“ der „KI“ auf die entsprechenden Eingangsfragen lassen sich nur schwerlich überprüfen. Und wer haftet für die „Antworten“ der „KI“? Wer ist Eigentümer der kreierten Texte? Die „KI“ oder die hinter der „KI“ stehenden „Dienste“?

Da die KI das Netz gezielt nach Informationen absucht, kann sie durchaus brauchbare Ergebnisse erzielen. Grundsätzlich sollte sich aber jeder darüber im Klaren sein, dass es keine Qualitätskontrolle im Netz gibt, wie wir sie bei Sachbüchern früher erwarten durften. Aber das war doch vor der „KI“ auch schon so. Die KI nimmt einem höchstens Recherchearbeit ab, aber nicht die Arbeit, diese auf ihre Richtigkeit zu überprüfen.

Wann klicken bei den Bankstern, bei Bill-the-killer-Gates die Handschellen? Wann werden die Genannten entschädigungslos enteignet und auf ihren Geisteszustand hin untersucht?

Roland Fritz sagt:
Allen, die mitdenken / oder gar selbst denken…….

„… Lebensfähige Systeme sind niemals abgeschlossen, sondern immer nach außen offen, von außen zugänglich. …“
https://corona-blog.net/news-tagesaktuelle-artikel-von-lesern-fuer-leser/comment-page-70/#comment-107447

ZITAT:
„Murphys Gesetz führt uns immer wieder vor Augen, dass fast alles im Leben dazu tendiert, Probleme zu machen. Sie scheinen aus dem Nichts zu kommen, während Lösungen unsere Aufmerksamkeit, Energie und Anstrengung fordern. Selten klappt das Leben von allein, ordnet sich von selbst. Immer müssen wir uns darum kümmern, dass es wieder glatt läuft.

Warum, verdammt nochmal, ist das so?

DAHINTER STECKT EINE DER STÄRKSTEN KRÄFTE DES UNIVERSUMS. SIE BEEINFLUSST FAST ALLE UNSERE HANDLUNGEN UND UNSER TÄGLICHES LEBEN:“ DIE ENTROPIE
*
Was glaubt ihr, warum wir in einer extrem chaotischen Welt leben? Genau- wegen der Entropie!
Es gibt nicht nur die physikalische Entropie, sondern auch die psychologische Entropie. Sie ist für den Untergang aller Kulturen verantwortlich! Ein aktuelles Beispiel zeigt, wie tief wir schon gerutscht sind: „DER TOILETTEN – LECKER“ Nein, das ist kein Einzelfall, die Entropie hat viele Gesichter!

Die spätrömische Dekadenz lässt grüßen!

Veröffentlicht am 11.02.2010
„Wer dem Volk anstrengungslosen Wohlstand verspricht, lädt zu spätrömischer Dekadenz ein.“
Von Guido Westerwelle

Guido Westerwelle war ein deutscher Politiker. FDP

Aha, der hat auch schon was geahnt!

Westerwelle? Der war doch Zeit seines Lebens ein Wellensurfer! Wie war das noch mit Möllemann und den Antisemitismusvorwürfen?

„Im Frühjahr 2002 übte Möllemann scharfe Kritik am Vorgehen Israels gegenüber den Palästinensern und äußerte Verständnis für Selbstmordattentate, die er als Form des Widerstands gegen eine völkerrechtswidrige Besetzung ansah. Damit stellte er sich hinter Jamal Karsli, der damals für Bündnis 90/Die Grünen Landtagsabgeordneter war. Karsli hatte von einem „Vernichtungskrieg“ des israelischen Ministerpräsidenten Ariel Scharon gegen die Palästinenser, von „Nazi-Methoden“ Israels und von einer „zionistischen Lobby“ in Deutschland gesprochen, die eine kritische Diskussion über Israels Politik verhindere. Nachdem der Bundesvorstand der Grünen sich von diesen Aussagen distanziert hatte, trat Karsli aus der Partei aus. Er wurde auf Initiative Möllemanns in die FDP-Fraktion Nordrhein-Westfalens aufgenommen.

Dagegen protestierten der Zentralrat der Juden in Deutschland (ZdJ) und einige prominente FDP-Mitglieder wie Hildegard Hamm-Brücher, die Karslis Wortwahl tendenziell als antisemitisch bewerteten. Auf entsprechende Kritik von Michel Friedman, dem damaligen ZdJ-Vizepräsidenten, reagierte Möllemann am 16. Mai 2002 im heute journal wie folgt:

„Wer Ariel Scharon kritisiert, wird von bestimmten Leuten in Deutschland in die Ecke des Antisemitismus gestellt. Das verbitte ich mir auf das Schärfste. Ich fürchte, dass kaum jemand den Antisemiten, die es in Deutschland gibt, leider, die wir bekämpfen müssen, mehr Zulauf verschafft hat als Herr Scharon und in Deutschland ein Herr Friedman mit seiner intoleranten und gehässigen Art. Überheblich. Das geht so nicht, man muss in Deutschland Kritik an der Politik Scharons üben dürfen, ohne in diese Ecke geschoben zu werden.“

ZdJ-Präsident Paul Spiegel warf Möllemann daraufhin vor, er bestätige damit „jahrhundertealte antisemitische Klischees“, und zwar „die Ansicht von Antisemiten, dass Juden, durch ihre bloße Existenz oder Äußerungen selbst für den Antisemitismus verantwortlich sind“. Bundeskanzler Gerhard Schröder forderte die FDP dazu auf, sich von den Angriffen Möllemanns gegen die israelische Regierung zu distanzieren. Auch weitere Politiker von SPD und Grünen kritisierten Möllemanns Aussagen.

Am 31. Mai bedauerte der FDP-Bundesvorstand in einer Berliner Erklärung, „dass durch Äußerungen von Jürgen W. Möllemann Anlass für Missverständnisse entstanden ist“, und wies den „Vorwurf des Antisemitismus gegen die FDP als ganzes oder gegen einzelne Führungsmitglieder der FDP“ als „ehrverletzend und unberechtigt“ zurück. Nach weiteren Antisemitismus-Vorwürfen gegen Karsli forderte der FDP-Bundesvorsitzende Guido Westerwelle Möllemann ultimativ auf, Karslis Mitgliedschaft in der FDP-Fraktion zu beenden.

Am 6. Juni 2002 gab Möllemann im Düsseldorfer Landtag den Austritt Karslis aus der FDP-Landtagsfraktion bekannt und erklärte: „Sollte ich die Empfindungen jüdischer Menschen verletzt haben, möchte ich mich entschuldigen.“[20] Daraufhin solidarisierte sich Westerwelle demonstrativ mit Möllemann. Kurz danach nahm dieser jedoch Friedman ausdrücklich von seiner Entschuldigung aus.

Am 17. September 2002, fünf Tage vor der anstehenden Bundestagswahl, ließ Möllemann ohne Rücksprache mit dem Parteivorstand ein Faltblatt in einer Auflage von über acht Millionen Stück drucken und an alle Haushalte in Nordrhein-Westfalen verteilen. Unter der Überschrift „Klartext“ stellte es Ariel Scharon und Michel Friedman mit Porträtfotos dar und griff sie im Begleittext an. Diese Aktion Möllemanns und die Aussagen des Faltblatts wurden von Angehörigen aller im Bundestag vertretenen Parteien abgelehnt. Auch die meisten FDP-Landesverbände distanzierten sich von seinem Flugblatt und betonten, dies sei kein offizielles Werbematerial der Partei gewesen.“

ZItat:
„„die Ansicht von Antisemiten, dass Juden, durch ihre bloße Existenz oder Äußerungen selbst für den Antisemitismus verantwortlich sind““

Die bloße Existenz von Juden gibt es nicht.
Juden sind keine Ethnie und folglich auch nicht per se Semiten.
Jude wird man auch nicht durch Vorhautentfernung und auch nicht durch die Aufnahme in die Jüdische Gemeinde.
Jude wird man erst dann, wenn man aktiv die Positionen der jüdischen Religion übernimmt und umsetzt.

Ein Jude ist immer selbst dafür verantwortlich, ein Jude zu sein.

Sie argumentieren auf der gleichen Ebene wie bei „Corona“. Den „Juden“ gibt es nicht, „Corona“ gibt es nicht. Aber dadurch schaffen Sie das Problem doch nicht aus der Welt! Was wollen Sie denn erreichen?

Es ist nun einmal eine geschichtliche Tatsache, dass der „Jude“ jahrhundertelang stigmatisiert war. Heute werden die „Rechten“ stigmatisiert. Sie können „Juden“ gegen „Kapitalisten“ und „Rechte“ gegen Nationalsozialisten austauschen, dann gibt es zwar nicht mehr den „Juden“, aber es gibt immer noch den Kapitalisten. Sie schenken dem Etikett mehr Aufmerksamkeit als dem Inhalt. Merken Sie das nicht? Bei „Corona“ genau das gleiche. Es ist doch im Grunde genommen völlig egal, ob es Viren gibt oder nicht. Na und? Dann erkranken sie eben an Bakterien! Im Ergebnis kommt es auf das gleiche raus mit dem Unterschied, dass das stärkste Argument der Maskengegner – die Größe der Viren – dann keine Gültigkeit mehr hat.

Ja und? Wenn Sie Erdbeermarmelade unter der Bezeichnung „Orangenmarmelade“ kaufen, dann bleibt es Erdbeermarmelade, auch wenn zehnmal Orangenmarmelade auf dem Etikett steht. Es ist nun einmal eine Tatsache, dass Christen auch zu den verfolgten Juden zählten. „Wer Jude ist, bestimme ich“, sagte Göring.

Laut Protokoll der Wannseekonferenz haben die Nazis zwischen bio-Juden und Glaubensjuden unterschieden. Absolut irre.
Ich hingegen sehe sie einzig als Anhänger der jüdischen Religion und somit rein politisch wie eine politische Partei oder jede andere politische Interessenvereinigung.

Juden sind Mitglieder verschiedener Völker, so wie das auch bei Christen ist.

@Sabrina,

„… zwischen biologischen Juden und Glaubensjuden unterschieden.

1. Welche von beiden wurden nun „in die Gaskammern geschickt“?

Oder galt die Unterscheidung hierfür nicht? aber dann wofür?

2. Sind „Glaubenjuden“ und „Anhänger der jüdischen Religion“ nicht dasselbe?

Eine Religion kann nie / weder eine politische Partei, noch eine politische Interessenvereinigung sein.

Nicht die „Entropie“ ist an den Problemen schuld, sondern eine Gesellschfaft, die diese bei all ihren Entscheidungen außen vor lässt: „Die Entropie kann man nicht an einem an einem Punkt messen, sondern immer nur die Differenz zu einem anderen Zustand.“ Aber sowohl die „Corona“- als auch die Klimaschutzmaßnahmen messen doch nur an einem Punkt! Anders lässt sich die Pandemania und der Klimawahn doch überhaupt nicht erklären! Wer auch nur ansatzweise wagt, “ das Maß, welches für eine Nachrichtenquelle den mittleren Informationsgehalt ausgegebener Nachrichten angibt“ (Defintion der Entropie im Sinne einer Informationstheorie), zur Meinungsbildung heranzuziehen, wird sofort als Corona- und Klimaleugner mundtot gemacht.

Martina sagt:
21. Mai 2024 um 11:27 Uhr

Nicht die „Entropie“ ist an den Problemen schuld, sondern eine Gesellschfaft, die diese bei all ihren Entscheidungen außen vor lässt:
*****************************
PSYCHOLOGISCHE Entropie beinhaltet:
-EGOISMUS-
Gier, Anmaßung ·Narzissmus, Hass-Neid -Bosheit -Rachsucht-Missgunst, Bösartigkeit, Niedertracht, Scheinheiligkeit, Zorn.

Sex-Wahn, Wollust, Lüsternheit, Eifersucht.
*
Und Schopenhauer schrieb auch noch folgendes: „Der Egoismus ist kolossal: er überragt die Welt. Denn, wenn jedem Einzelnen die Wahl gegeben würde zwischen seiner eigenen und der übrigen Welt Vernichtung, so brauche ich nicht zu sagen, wohin sie bei den Allermeisten ausschlagen würde.“
*
„sondern eine Gesellschfaft, die diese bei all ihren Entscheidungen außen vor läss.“

Was erwarten Sie von einer Gesellschaft die charakterlich so ausgestattet ist ??
So wie der Sex-Triebtäter seinem Trieb folgen muss, muss auch die Gesellschaft ihrer egoistischen Triebhaftigkeit folgen!
*
Wie schrieb einst Tolstoi über die Weiber: „Die meisten Frauen sind wie Boote mit abgebrochenem Ruder, sie drehen sich ständig im Kreis.“ Da war doch etwas mit 360°? (PUTIN)

Emotionen sind Botschaften aus dem Unterbewusstsein und werden von Gehirnregionen gesteuert, die älter sind als der Mensch. Seit Jahrhunderten werden diese nicht näher zu bestimmenden „Bauch-Gefühle“ verdammt. Und so sind die größten Psychopathen oftmals die smartesten Verführer, die es nur besser als andere gelernt haben, Mr. Hyde hinter der Maske des Dr. Jekyll zu verbergen.

Die Gehirnforschung legt nahe, dass Emotionen im Grunde genommen lebenserhaltende Grundbedürfnisse spiegeln. Die Lust auf Süßes trägt der Tatsache Rechnung, dass Zucker ein schneller Energielieferant ist. Und so tragen Emotionen wie Gier, Neid und Wut dem Selbsterhaltungstrieb Rechnung bzw. der Angst zu kurz zu kommen. Verteilungskämpfe bis zum Tod finden wir überall. Und so schließen sich Tiere und Menschen in kleinen Gruppen bis zu Staaten zusammen, die sich nicht gegenseitig bekämpfen, sondern nur diejenigen, die eine existentielle Bedrohung sind oder Nahrungsquellen.

Schaut man sich die „Todsünden“ näher an: Habgier (Habsucht), Wut (Tobsucht), Völlerei (Genussucht), Wollust (Sexsucht), Neid (Eifersucht), Hochmut (Geltungssucht) und Trägheit, dann fällt auf, dass diesen Emotionen immer eine Sucht zugrunde liegt. Trägheit oder vielmehr Antriebsschwäche hingegen geht oftmals mit einer Depression einher. Aus einer aktiven Sucht wird eine passive, lähmende. Der Mensch lebt nicht vom Brot allein. Dem physischen Verhungern geht oftmals ein psychisches Verhungern voraus.

Wen meinte Jesus den wirklich, als er sagte: „Denn ich bin hungrig gewesen und ihr habt mir zu essen gegeben. Ich bin durstig gewesen und ihr habt mir zu trinken gegeben. Ich bin ein Fremder gewesen und ihr habt mich aufgenommen. Ich bin nackt gewesen und ihr habt mich gekleidet. Ich bin krank gewesen und ihr habt mich besucht. Ich bin im Gefängnis gewesen und ihr seid zu mir gekommen“? Ich glaube, dass durch eine mehr als fragwürdige Interpretation dieser Bibelstelle der Mensch zum Maskenträger wurde.

Martina sagt:
21. Mai 2024 um 22:02 Uhr

„Emotionen sind Botschaften aus dem Unterbewusstsein (STIMMT) und werden von Gehirnregionen gesteuert, MINIMAL, BIS GAR NICHT!
*
Gefühle sind oft stärker als die Vernunft. Gefühle geben auch dann den Ton an, wenn wir etwas als unfair empfinden. Das entdeckte ein Team um Alan Sanfey, heute am Donders Institute for Brain, Cognition and Behavior an der Radboud University Nijmegen, im Jahre 2003.20.07.2018

🤣DAS ENTDECKTE EIN TEAM UM ALAN SANFEY🤣 (SCHNEE VON GESTERN!!)
*
Psychologie der Massen von Gustave Le Bon
*
Gefühle: Vernunft wirkt nicht auf die Massen, sondern ihr Gegenteil: Die Masse wird nie durch logische Argumente überzeugt, man muss ihre Gefühle ansprechen.
*
DIE VERNUNFT LÄUFT ÜBERALL HIN!

Die Übereinstimmung mit der Natur, mit unserem Leib, wird uns nicht erlösen, die Vernunft aber auch nicht, dazu ist sie zu schwach. Für Arthur Schopenhauer gilt die Vernunft als Ladenschwengel: Wie dieser läuft sie überallhin, wohin der Prinzipal Wille (Triebe) sie schickt.
Rüdiger Safranski
Deutscher Philosoph und Schriftsteller
*
Nun frage ich Sie:

Wenn wir verliebt sind, wer steuert uns da, Vernunft oder Gefühl?
Wenn wir hassen, wer steuert uns da, Vernunft oder Gefühl?
Die Ursünde des ersten Menschenpaares im Garten Eden war die Folge von Gier. Heftiges, maßloses Verlangen. Und, hat sich was geändert?

Bei intelligenten Menschen, hat die Vernunft ein geringes Mitspracherecht!
*
Ob das bei Ihnen angekommen ist, da habe ich so meine Zweifel.🤔🤔

„Emotionen sind Botschaften aus dem Unterbewusstsein (STIMMT) und werden von Gehirnregionen gesteuert, MINIMAL, BIS GAR NICHT!“

Das, was ich zum Ausdruck bringen wollte ist folgendes: Negativen und positiven Emotionen liegen archetypische Erfahrungen zugrunde, die durch Schlüsselreize ausgelöst werden können. Der Vogel reagiert auf das Piepsen des Kükens, das ins Nest zurückstrebt, nicht auf das Küken. Auch die Häufigkeit eines Reizes spielt eine Rolle. Das Gewohnte erzeugt Sicherheit, das Ungewohnte erzeugt Unbehagen, wenn nicht gar Angst. Wir werden immer noch von Überlebensinstinkten gesteuert. Eine Gesellschaft, die diese als rassistisch verurteilt, hat einen Sprung in der Schüssel. Sollten Forschungsergebnisse nicht mehr verwertbar sein, nur weil sie auf die Zeit vor dem März 2020 zurückreichen?

Emotionen sind ein komplexes Zusammenspiel von Reizen, Neurotransmittern und Hormonen, deren Ausschüttung wiederum vom Gehirn gesteuert wird.

Jetzt weiß man zwar, dass bei einer Depression der Serotonin-Haushalt gestört ist (Glückshormone), aber was ist Ursache, was ist Wirkung? Die Ausschüttung von Glückshormonen ist Teil des „Belohnungssystems“ des Gehirn. Aber die Natur ist pragmatisch. Sie legt sich nicht von vornherein fest, was eine Belohnung verdient und was nicht. Wer von Kind auf „lernt“, dass es sich „lohnt“ hilfsbereit zu sein, freut sich nicht über die eigene Leistung, sondern ist glücklich, helfen zu dürfen. Während im ersten Fall die Anerkennung eher als erfreuliche Begleiterscheinung gesehen wird, ist diese im letzteren Fall Voraussetzung. Eine Gesellschaft, die der Ansicht ist, dass Kinder für Selbstverständlichkeiten Dank zu erwarten haben, erweist diesen einen Bärendienst. Und so werden Sensibelchen herangezogen, die Autorität ablehnen, aber Respekt fordern. Resilienz ist zum Fremdwort geworden bzw. wird als „unzumutbar“ abgelehnt. „Stell dich nicht so an“, dürfte heute kein Elternteil mehr sagen, ohne einen Shitstorm der Entrüstung zu ernten.

Ursache und Wirkung? Seit dem 19. Jh. geht ein Gespenst um, das Gespenst des Kommunismus, und alle, die im 19. Jh. lebten, blieben von diesem nicht verschont. Esoterik und die Beschäftigung mit Magie werden gesellschaftsfähig vor allem in den besser gestellten Kreisen. „Der Pöbel“ ist verständlicherweise weniger interessiert, weil er – im Gegensatz zur „Bourgeosie“ – noch im Schweiße seines Angesichts sein Brot essen muss. Tolstoi und Nietsche spiegeln den Zeitgeist: Der eine tritt als Philanthrop in Erscheinung, der andere als Misanthrop.

Aber die Natur ist pragmatisch. Sie lässt „Enthebungsmenschen“ (Osten) und „Leistungsmenschen“ (Norden) zu, weil beides gebraucht wird. Die „Leistungsmenschen“ will die Gesellschaft heute auf dem Müllhaufen der Geschichte sehen und schafft so eine unerträgliche Schieflage wie zuletzt im 3. Reich, als die „Enthebungsmenschen“ als Untergang der menschlichen Rasse gesehen wurden. Der Rechts-Links-Konflikt führte wohl schon immer zu Problemen, da die beiden Gruppen sich offensichtlich überhaupt nicht verstehen können. Die einen unterstellen das Gefühl der Vernunft, die anderen die Vernunft dem Gefühl. Eine Übertreibung der Stärke ist eine Schwäche, heißt es. Und so riskieren die einen den Untergang des Schiffes, um eine Katze, die während eines Orkans von Bord gefallen ist, vor dem Ertrinken zu retten, die anderen lassen die Katze ertrinken, obwohl das Wetter geradezu traumhaft ist.

Ich halte den Begriff „Masse“ für gefährlich, weil das Indivdiuum einer der „Masse“ völlig entgegengesetzte Auffassung vertreten kann. Menschen lassen sich in der Gruppe leichter manipulieren, weil Gruppenbildung zwangsläufig zum Leben in der „Filterblase“ führt. Ganz davon abgesehen ist die „Masse“ das erklärte Ziel der Werbung, deren vornehmste Aufgabe es ist, möglichst viele ZIELGRUPPEN zu erreichen. Und das erreicht man dadurch, indem man den kleinsten gemeinsamen Nenner findet, also einer „Masse“ ein Ziel schmackhaft macht, das so viele wie möglich verbindet. Heute ist die Message einfach: „Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.“ Und wer will schon ein schlechter Mensch sein?

Aber: „Gute fromme Werke machen nimmermehr einen guten frommen Mann, sondern ein guter frommer Mann macht gute fromme Werke.“ Wie soll eine Gesellschaft auf Dauer funktionieren, die das Pharisäertum für „Zivilcourage“ und „Demokratie“ hält? Wo eine Gesellschaft die Reise nach Jerusalem spielt, ist die „Gier“ nicht weit. Denn was passiert mit denen, die keinen Stuhl mehr ergattern?

„Die Ursünde des ersten Menschenpaares im Garten Eden war die Folge von Gier. Heftiges, maßloses Verlangen.“

Woraus schließen Sie das? Im Gegenteil erfahren wir, dass Eva zunächst überhaupt kein Interesse an dem Baum hatte. Dass er „lustig aussehe“, lesen wir stattdessen. Naja – maßloses Verlangen ist was anderes! 🤣 Aber hier kommt die Königsdisziplin der Werbung ins Spiel: das Ausschließlichkeitsmerkmal. Unter einem Ausschließlichkeitsmerkmal wird in der Werbung eine Eigenschaft verstanden, die das Produkt überhaupt nicht hat. Und was ist dieses „Ausschließlichkeitsmerkmal“? „Ihr werdet sein wie Gott.“ Ob Eva den Zusatz „… und wissen, was gut und ist böse ist“, noch gehört hatte, bezweifele ich. Aber egal. Wer auch immer sexuelle Triebhaftigkeit in den Sündenfall hinein interpretiert, der sollte sich fragen, ob er nicht einer Suggestion aufgesessen ist. Denn falls ein sexueller Bezug gemeint sein sollte, dann doch wohl nur in dem Sinne, dass der Sex als Mittel zum Zweck gesehen wird, aber nicht der Zweck selbst ist.

Herr Gross,
eigentlich würde ich auch gerne etwas antworten, bezogen auf Westerwelle, aber seit 3-4 Tagen gehen mir diese endlos-narzistischen Antworten von Martina wieder einmal so auf die Nerven, dass man sich besser die Nerven spart.
Martina hat wohl ansonsten nichts den lieben langen Tag zu tun!

Ich hätte auch den Link zu Wikipedia setzen können, aber ich hielt es für sinnvoller, die relevanten Passagen zu zitieren. Die Thematik ist heute schließlich aktueller denn je, und Möllemann hatte m. E. die Problematik damals auf den Punkt gebracht: Es darf nicht sein, dass die Kritik an dem Vorgehen Israels gegen die Palästinenser bereits als Antisemitismus verurteilt wird. Das ist jetzt über 20 Jahre her, und nichts hat sich geändert. Warum?

„Aber ich hielte es für verhängnisvoll, wenn sich deutsches Geschichtsverständnis und -bewusstsein vorrangig oder gar ausschließlich auf die Auseinandersetzung mit dem Dritten Reich Reich und dem Nationalsozialsismus beschränken würden. Es wäre menschlich unzumutbar, moralisch unerträglich und politisch für das deutsche Volk wie für alle europäischen Völker verderblich, wenn es zu dieser einseitigen Verzerrung des geschichtlichen Blickwinkels käme.
Die Deutschen würden nicht nur unfähig, in geschichtlichen Zusammenhängen zu denken. Sie wären auf Generationen hinaus moralisch und politisch erpressbar. Dazu kommt: Die Illusion, das weltgeschichtlich Böse sei gewissermaßen in Nationalsozialismus und Faschismus ein für allemal dingfest gemacht worden, macht unfähig zur echten Auseinandersetzung mit den gegenwärtigen freiheitsbedrohenden und menschenverachtenden Ideologien, deren gefährlichste in unseren Tagen ohne Zweifel der totalitäre Marxismus ist. Ich erinnere nur an ein Wort des großen alten Mannes freiheitlicher politischer Theorie, des Nobelpreisträgers Friedrich August von Hayek, der in seinem Buch „Der Weg zur Knechtschaft“ schon während des Zweiten Weltkriegs schrieb: ‚Sozialismus und Nationalsozialismus standen in Deutschland von Anfang an in enger Verbindung. Bezeichnenderweise sind die wichtigsten Vorläufer des Nationalsozialismus – Fichte, Rodbertus und Lassalle – gleichzeitig anerkannte Ahnen des Sozialismus.'“
(F.-J. Strauß 1980 in „Gebote der Freiheit“)

Hätten Sie mal:

dann hätten die hier Lesenden klarer / alle verstanden, daß Sie sich allein „mit fremden Federn schmücken“.

Erstens habe ich die Zitate in Anführungszeichen gesetzt und zweitens schreibe ich keine Doktorarbeit, sondern wollte den Fall Westerwelle-Möllemann wegen seiner Aktualität wieder in Erinnerung bringen.

@Greta 21. Mai 2024 um 16:26 Uhr
„gehen mir diese endlos-narzistischen Antworten von Martina wieder einmal so auf die Nerven,“

Ich verstehe Sie sehr gut, aber es gibt nur 1 Option – sich damit zu arrangieren, also keine Kommentare von ihr, ihm, es mehr zu lesen – mach ich schon seit Längerem, hilft!!

Sie, er oder es ist tatsächlich nicht in der Lage, auch nur einen einzigen Kommentar unkommentiert zu lassen – ist irgendein Psycho-Ding… Selbstdarstellungstrieb mit mitunter haarsträubenden Aussagen…

Sie machen es sich mit der Verurteilung des „Kapitalismus“ zu einfach. Denn wer Anerkennung und Dankbarkeit bzw. „Gefälligkeiten“ als Gegenleistung erwartet, legt den Grundstein für den Tauschhandel. Ein universales Zahlungsmittel trug nur der Tatsache Rechnung, dass Tauschmittel nicht von allen gleichermaßen wertgeschätzt werden und jemand, der „nichts zu bieten“ hat, nur noch seinen Körper als Gegenleistung einbringen kann. Er wird zum Sklaven. Haarsträubende Aussage? Sagen Sie jetzt bitte nicht, dass Sie noch niemals eine Gegenleistung erwartet hatten! In unserer Gesellschaft ist „Dankbarkeit“ ein Warenhaus, in dem man erst an der Kasse den Preis erfährt.

Außerdem verkennen Sie das Wesen der „Sucht“. Es gibt stoffliche und nichtstoffliche Süchte, weil Menschen sich grundsätzlich das am meisten wünschen, was es mit keinem Geld der Welt zu kaufen gibt: „Es irrt der Mensch solang er lebt, weil er so gern nach dem Falschen strebt.“ (Uhlenbrock). Leider verkennt die Gesellschaft die Bedeutung von „Reichtum“, weil sie die bedingungslose Wertschätzung und Zuwendung anderer Menschen für das eigene Verdienst hält.

Heute wird Introvertiertheit bereits mit Autismus gleichgesetzt, so als Menschen, die nicht im Sinne des „Zeitgeistes“ sozialisiert wurden, geisteskrank sind. Das ist doch absurd! Gleichzeitig hält die Gesellschaft Affenliebe für das Maß aller Dinge, während unsere Vorfahren noch vor dieser warnten.

„Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine zutiefst kranke Gesellschaft zu sein.“ (Jiddu Krishnamurti)

Kommentare auf 1000 Zeichen begrenzen,dann hat das Geschwurbel von Martina u.Co. ein Ende.
3-4 Tage???
4 Jahre!
Unerträglich.
Bis auf die Handvoll,die hier noch schreibt,haben alle die Flucht ergriffen.

Wenn Heiko +++++++++++++++…… hier mal wieder paar Wochen nicht schreibt, dann bleiben nur noch die trolligen „Späher“, weil sich die raren 25% die jetzt wieder ab und zu antworten, ebenfalls wieder zurück nehmen.

Heiko hat es Ihnen wohl angetan.
Weil das Thema Füllmich, sofern man gegen Füllmich ist, Ihnen die Kleider vom Leibe reißt und Sie so völlig nackt Ihr wahres, verachtenswertes Gesicht zeigen.
Aber wer so viel lügt, der wird ja tagtäglich, automatisch ein Stück weit dümmer. Heute können Sie schon nicht mehr einen Link kopieren, und schon morgen… Automatismus kann so etwas Herrliches sein, wenn es um die Psyche und um den Geist geht!

Vorschlag: Könntet ihr beide nicht das Corona-Blogteam zum Austausch eurer E-mail Adressen bitten.
Ihr vögelt euch hier seit Wochen einen ab und füllt den Krug noch und nöcher.
Zudem für ab und an Mitlesende unter verschiedenen Namen.
Was soll der Quatsch?
Mir jedenfalls geht euer Füllkrug- Hinundhergeseier auf den Zeiger.
Er steht in Göttingen vor Gericht, wird meines Erachtens für schuldig befunden werden, und wird sich danach in einem Revisionsverfahren wohl wiederfinden. Die Story wird daher noch etliche Monate andauern.

Die Verurteilung wird mit der U-Haft-Zeit abgegolten sein, was natürlich nicht bedeutet, dass Reiner deshalb nicht trotzdem in Revision geht.

Wenn das Gericht die ca. 600.000 € für die monatlichen Rechnungen von knapp 30.000 € aus der Anklage heraus nahm, welche die Kanzlei von Reiner dem Corona-Ausschuss für Kanzlei-Mails bearbeiten in Rechnung stellte, dann dürfte das Gericht auch nicht verurteilen im Falle der „Darlehns“, denn da diese 700.000 € jetzt plötzlich keiner Liquiditätssicherung mehr entsprechen sollen, sondern als rein private Geldzuwendungen nun gesehen werden, die somit ebenfalls durch die § 181 Befreiung legitim wurden, wie eben auch diese monatlichen knapp 30.000 € … Was soll es da noch geben zum Verurteilen?
Entweder alles ist wegen der § 181 Befreiung wasserdicht oder eben nichts, aber dann auch die monatlichen Rechnungen von knapp 30.000 € zwecks E-Mails-Blablabla nicht.
Rückzahlung ist Zivilrecht, dafür gibt’s keine Verurteilung im Strafrecht.

Wenn also Sie diese Show vor und bei Gericht, nicht als Laientheater und Fake vom Feinsten, für die Dümmsten, erkennen, dann kann ich nichts dafür. Aber deshalb verstehen Sie auch diese „Show“ hier nicht.

Wenn für schuldig befunden, dann aber nur durch Rechtsbeugung / politisch vorgegebenes Ergebnis:

ist dies denn nicht wichtig – damit wir u.a. mehr und mehr erkennen, in was für einem Staat wir inzwischen leben?

Und können wir uns nicht ganz einfach darauf einigen, daß dies für diejenigen ist, die es interessiert,

und dass diejenigen, die es nicht interessiert, es ganz einfach nicht lesen !?

ICH TRETE NIE UNTER EINEM ANDEREN NAMEN AUF ALS MEINEN EIGENEN –

im Gegensatz zu der Person, die unter bestimmt mehr als 10 verschiedenen Namen auftritt, um sich gegenseitig zu bestätigen und mich zu diffamieren.

Und, ich will nur dafür sorgen, daß die hier Lesenden nicht so maßlos in die Irre geführt werden;

auch noch von einem sich selbst juristischen Laien nennenden, der zudem nicht einmal versteht, was ein Darlehen ist !!!

Für einen „Corona-blog“ ist doch das Thema „Corona-Ausschuss“ / Füllmich / Gericht ein wohl wesentliches und wichtiges Thema.

Wenn ich es richtig sehe, dann sind doch viele der dortigen Spender auch hier – und wollen wissen, was nun wirklich richtig ist.

@ Julius,

es ist erstaunlich, was Sie hier über sich selbst alles aufdecken;

„Heiko“ hat diesen ganze Zinnober doch selbst zugegebenes :

ganz sicher sind doch auch Sie „Heiko“ oder besser „Heikine“;

„weiblich“, was ja von „Euch“ über die Ausführungen zum Frauenknast eindeutig belegt wurde.

Ich würde mich ganz einfach schämen / es wäre mir ganz einfach zu billig,

wenn ich mir allein unter anderen Namen selbst recht geben / es nötig hätte, mich selbst zu beweihräuchern.

Billig ist,
wenn man wie Sie nicht weiter als von der Tapete bis zur Wand denken kann, und man deshalb alles verdrehen und Dinge hinzufügen muss, die der Unwahrheit entsprechen.

@ Julius,

zählen Sie mal konkret auf, was ich verdrehe

und was ich hinzufüge (obwohl es nichts mit der Sache zu tun hat).

Wenn Sie dies nicht können, dann sich Sie ganz einfach ein verkommener Lügner.

Ich hadere leider auch schon seit Monaten mit mir.
Aber hin und wieder finde ich dann doch noch einige erfrischende Kommentare (inkl. Link),
die ich sehr interessant finde.
Schade, dass diese Seite einen solchen Verlauf genommen hat.
Und ja, es sind nur noch sehr wenige User, die mich mit ihrem Geschriebenen hier halten, bzw. bis heute gehalten haben.

Der Deutsche John „Bad Bones“ Klinger ist im Alter von 40 Jahren plötzlich verstorben. Sein Freund und Mit-Wrestler Erkan Sulcani, der als Cash Money Erkan in den Ring steigt, hat die Nachricht am Montag veröffentlicht. Cash Money Erkan schreibt bei Facebook: „Heute, am 20.05.2024, ist mein BLUTSBRUDER John Klinger, wenige Tage nach seinem 40. Geburtstag, völlig unerwartet verstorben.“ Über die Todesursache von Klinger, der zuletzt in Bremen gelebt hat, ist nichts bekannt. Ist auch egal, denn 40 ist das neue 90.

Quelle: https://www.bild.de/sport/mehr-sport/deutscher-wrestlingstar-john-klinger-ploetzlich-verstorben-664bd2d03b3568586a819fdf

Ja,
auch die Todesursache von meiner am Sonntag tot im Bett aufgefundenen Schwägerin, scheint im 0815-Verfahren per Verdacht nun schon geklärt:
Verdacht auf epileptischen Anfall.
So einfach machen die sich das alles, bei kerngesunden 38 Jahren.

Ja – bloß nicht danach suchen, was den epileptischen Anfall verursacht hat.
Da käme dann bestimmt heraus, dass die Ursache für den Anfall eine Epilepsie gewesen sei, deren Ursachen dann wiederum nicht geklärt werden.

Netzfund Berlin anno 2024:

Umvolkung mit eigenen Augen sehen, sonst glaubt man es nicht. Berlin Hermannstr. So sieht es in den ganzen und weiteren Bezirken in Berlin aus! So weit ist die Umvolkung. Deutsche impfen, ab ins kalte Grab, Islamis übernehmen das Land. Prost. „Allahu akbar“

Außenministerin Annalena Baerbock ist gerade in Kiew und rettet Deutschland: „Wir müssen jetzt alle Kräfte bündeln, damit die Ukraine bestehen kann (…) und damit Putins Truppen nicht bald vor unseren eigenen Grenzen stehen“, appellierte Baerbock. Falsch, so ein verbaerbocktes verkacktes Land (siehe Berlin) möchte Putin nicht haben. Prost.

Quelle 1: https://t.me/Klartext2021Gemeinsam/38115
Quelle 2: https://www.berliner-zeitung.de/news/annalena-baerbock-zu-solidaritaetsbesuch-in-kiew-eingetroffen-li.2216912

Mit der gleichen Argumentation begründeten die Nazis die Kriegspflicht. Aber damals war die Sowjetunion auch noch noch keine Splitterlandschaft.

„und damit Putins Truppen nicht bald vor unseren eigenen Grenzen stehen“

Das Wort „vor“ ist so lustig in dem Satz von Baerbock 😀
Nicht einmal aus Nordafrika kommend standen die Leute „vor“ unseren Grenzen, sondern wurden herzlich Willkommen herein gebeten.
Gerade eben im ARD um 18:32 Uhr gesehen:
3 Archen voll mit afrikanisch aussehenden Kindern.
Der Einleitungssatz des Berichtes lautete:
„Jedes 3. Kind in Deutschland leidet unter Armut.“

Sind wir jetzt echt schon bei jedem 3. Kind angekommen.
Als Grund wurde die Inflation genannt.

Und immer noch ist VOR unseren Grenzen gähnende Leere, weil sie alle problemlos aus Afrika kommend herein marschieren können!
Den Russen jedoch würden wir es verweigern wollen?
😉

Noch immer ist Gesichtswindeltragesaison beim AStA der Freien Universität Berlin (Zitat von der Homepage des AStA der Freien Universität Berlin):

„Bitte tragt in der AStA Villa weiterhin eine FFP2 Maske und kommt am besten getestet.“

Link zu der Veröffentlichung:
https://astafu.de/

Frau Rechtsanwältin Beate Bahner hat dem Compact-Magazin ein Interview zu den WHO-Plänen hinsichtlich dem Plandemievertrag und dem Beitritt der Staaten zu dem Plandemievertrag gegeben.
Das ist gleichsam Wasser auf die Mühlen der Linkschen. Die Linkschen und die Braun-Grünen haben somit die Oberhand bekommen, indem sie behaupten können, dass der Widerstand gegen die Plandemieverträge der WHO politisch rechts unterwandert sei.
https://www.youtube.com/watch?v=6L6UIiKqNPI
Ich finde, dass Frau Bahner denjenigen einen Bärendienst erwiesen hat, die behaupten, dass die Gegner des Plandemievertrages der WHO rechts seien.

Zuerst einmal, Frau Bahner war eine der ersten, wenn nicht die einzige, die in 2020 lautstark und „öffentlich“ Alarm geschlagen hat. Ohne wenn und aber. Und ohne „großen Bahnhof“. Einfach so auf der Straße.
Sie hat die Zeichen damals sofort erkannt und sofort reagiert.

Die Staatsmacht hat sie verhaftet und für kurze Zeit in eine psychiatr. Einrichtung gesperrt. ( Genaueres auch hier => https://test.altersdiskriminierung.de/themen/artikel.php?id=11124)

Sie setzt sich seit Beginn des „offiziellen“ Startschusses der Agenda 2030 bzw. des Schwabschen Great Reset mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln dafür ein, das globale Verbrechen um ein WEF, eine WHO, usw. „sichtbar“ zu machen, um dagegen anzugehen.

Frau Bahner hat meine uneingeschränkte Anerkennung und Wertschätzung!

Was Sie über Frau Bahners Interview und die sich dadurch mögliche/vermutete Entwicklung schreiben, das mag durchaus so sein. Das ist es aber auch schon ohne das Interview mit Frau Bahner.

Denn: alles, was, und jeder, der nicht (regierungs)konform ist, ist sowieso und per se rechts.

Machen Sie bspw. zum Spaß den Test mit dem „Wahl-o-mat“ (https://www.wahl-o-mat.de/europawahl2024/app/main_app.html).
Wer nicht „auf Linie“ ist, bekommt das Ergebnis AfD resp. „rechts“.

(Bzgl. „rechts“: rechts sind nicht die, die die von der/den Regierung(en) begangenen Verbrechen, Vergehen oder Fehlentscheidungen verurteilen, anprangern oder kritisieren. Rechts sind die Verantwortlichen, die Täter, Mittäter, Mitwisser, Erfüllungsgehilfen, etc.. die bspw. in den vergangenen 4 1/2 Jahren diese Taten/Handlungen begangen, geduldet oder gar forciert haben.
Es ist genau wie „damals“, denn die Agenda 2030 „funktioniert“ (=wird umgesetzt) genau wie damals, indem Zustände von denen provoziert werden, die sich dann als die Rett er aufspielen.

Ich persönlich lehne alle Parteien ab. Auch dieses „Parteiensystem“.
Keinem ging es in dem Saal mit den blauen Stühlen jemals um die Bevölkerung resp. die Menschen.
Schlußendlich geht es auch einer AfD nicht darum.

Schauen Sie sich die Wahlplakate an und die Sprüche darauf.
Nicht nur in der Politik, bei jeglicher Form der „Werbung“ schreibt sich der Werbende genau immer das Gegenteil von dem auf die Fahne, was er selbst lebt.
Das zieht sich durch alle Branchen durch.

Da schreibt sich eine SPD auf die Fahne: „gegen Hass und Hetze“, „nie wieder ist jetzt“ oder „für Gerechtigkeit“ und blablabla – wer hat denn in den vergangenen bald 4 1/2 Jahren genau das Gegenteil praktiziert? Wer war denn ganz vorne mit Hetze, Diskriminierung, Verfolgung, etc. dabei und hat herumgeschrien, er kenne keine roten Linien? usw. usw. usw..
Und:
Schauen Sie sich die Farben der Wahlplakate der SPD an. Das sagt doch schon alles.

„Vereine“ wie eine SPD verhöhnt mit ihren Wahl-Sprüchen die Bevölkerung und entlarvt sich mit diesen selbst. Armseliger Versuch.

Und die anderen „Parteien“ machen sich mit ihren krampfhaft herausgepreßten, oftmals doppeldeutigen Werbesätzen auch nur lächerlich.

Was jetzt hinsichtlich „Wahlen“ passiert, ist das jämmerliche Endspiel dieses Parteiensystems. Die haben bereits jetzt schon alle verloren. Ist nur noch eine Frage der Zeit, bis das zum Tragen kommt.

Über das „Böses-Klima-Stöckchen“, dass diesem Mann aus Bargteheide hingehalten wurde, ist dieser Mann bereitwillig gesprungen (Zitat aus der Veröffentlichung):

„Alte Menschen, Kinder, Jugendliche und Menschen mit Behinderung werden besonders unter den Folgen des Klimawandels leiden. Global denken, auf die Wissenschaft hören und lokal, vor Ort aktiv werden und handeln – das ist der richtige Dreiklang im Kampf gegen den Klimawandel. Deswegen unterstütze ich Bargteheide Zero.“
Siehe https://bargteheidezero.de/das-team/

Die Kobinetler reiten diese Klima-Lüge bereitwillig mit. Reinste Nachplapperei. Ohne Beweisvortrag.
Dabei ist nicht zu vergessen: Die Kobinetler sind (lässt sich sagen) Influencer gegen oder für Behinderte. Nicht nur bundesdeutschlandweit, sondern in Europa, zumindest im deutschsprachigem Raum in Europa.

https://kobinet-nachrichten.org/2024/05/21/behinderte-menschen-beim-umgang-mit-klimawandel-beruecksichtigen/

Zu Herrn Andreas Reigbert gibt es im Internet viele Einträge mit Bezug zu den Grünen in Bargteheide.
Daher weht demzufolge der Wind mit dem Schmu namens „Net-Zero“.

„… Global denken, auf die Wissenschaft hören und lokal, vor Ort aktiv werden und handeln – das ist der richtige Dreiklang im Kampf gegen den Klimawandel. Deswegen unterstütze ich Bargteheide Zero.“ …“
Auf die Wissenschaft hören – da schimmert gewaltig die Hörigkeit in Sachen „Corona“ durch. Reigbert war wohl ein glühender Anhänger des „C“-Kultes seit 2020.

Und dank Zero wird es Bienen, Honig und Langnese wohl auch nicht mehr lange geben. In den Zeiten der größten Umweltsünden in den 1960er/1970er Jahren galten Insekten jedenfalls noch als unkaputtbar. Aber was kein atomarer Supergau jemals schaffte, das schaffen die selbsternannten Natur-, Klima- und Umweltschützer, zumal die Klimaschützer ja noch nicht einmal die Natur schützen, weil die Naturschutzgebiete für Windkraftparks erschlossen werden müssen … Die gleichen Kleber, die in den 1970er Jahren durch „Kleben“ Atommülltransporte verhindern wollten, kleben jetzt wegen Kohlekraftwerken und Verbrennermotoren. Dabei waren sie es selbst, die dafür gesorgt hatten, dass Deutschland bis heute keine Alternative hat. Und während Wind- und Sonnenenergie in den Wintermonaten Rohrkrepierer sein können, will man einen Mangel an Sonne und Wind durch Quantität ausgleichen. Bei Windstille kann Deutschland 1 Mio Windkrafträder haben, und die werden dann ZERO Strom produzieren. Das nenne ich klimaneutral. 🤪

Und die Klimakleber? Die fliegen nach Bali, wenn in Deutschland die Lichter ausgehen. 🤣

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert