Kategorien
Allgemein

Demeter befürwortet Corona-Impfung und spricht sich gegen kritisch hinterfragende Menschen aus

Von sektiererischen, antiaufklärerischen Strömungen wie etwa der Querdenken-Bewegung und Verschwörungstheorien zu COVID-19 distanzieren wir uns in aller Klarheit.

Ob wohl alle Demeter-Bauern mit dieser Erklärung übereinstimmen?

Wir finden diese Haltung von Demeter e.V. wirklich sehr bedenklich. Denn ist es nicht Demeter e.V. selbst welche in der „gängigen Landwirtschaft“ mit Skepsis und suspekten Nachsagungen als Sektierer bezeichnet werden?
Wir vom Corona Blog Team sind entsetzt von Demeter und seine Produkte werden definitiv (leider) von unserem Einkaufszettel verschwinden – auch wenn wir die Brotaufstriche lieben. Wer Menschen als „sektiererische, antiaufklärerische Strömungen“ bezeichnet, der bedarf unserer Meinung nach eines Nachhilfeunterrichts. Wie sich Demeter in solcher Weise öffentlich äußern kann, ist uns wirklich ein Rätsel. Aber der CSU-Maskenskandal lehrt uns, Freundschaftsdienste für Unternehmer und Politiker, sind nicht unüblich. Gerade alternative Betriebe stechen in dieser „Pandemie“ mit vorauseilendem Gehorsam ins Auge.
Vielleicht sagt Ihr Demeter mal kurz und bestimmt aber selbstverständlich sachlich eure Meinung dazu: Tel: 06155-8469-0 & E-Mail: info@demeter.de

Hier findest du unsere Karte mit der Übersicht aller diskriminierender Geschäfte.

Von sektiererischen, antiaufklärerischen Strömungen wie etwa der Querdenken-Bewegung und Verschwörungstheorien zu COVID-19 distanzieren wir uns in aller Klarheit.

Einer der Hauptaugenmerke unserer Demeter-Bewegung ist die Gesundheit von Boden, Pflanzen, Tier und Mensch. Dies versuchen wir durch einen ganzheitlichen und auf den Naturwissenschaften aufbauenden, erweiterten Blick zu erreichen. Deshalb liegt uns sehr viel daran, dass die durch COVID-19 verursachten körperlichen, seelischen und psychosozialen Leiden bekämpft werden. Die Unterbrechung der Infektionsketten und die Impfung sind wesentliche Maßnahmen, um dieses Ziel zu erreichen.

Demeter schreibt auf seiner Website:
„Allerdings sind sie nicht alles. Für den Umgang mit dem Virus ist es auch wichtig, jetzt alles zu tun, was den Menschen konstitutionell stärkt: Rhythmus, Bewegung und Sport, gesunde Ernährung und soziales Miteinander – wenn auch mit Distanz. Zudem kennen wir aus der anthroposophischen Medizin Therapien, die diesen konstitutionellen Ansatz gut stützen und fördern.“
Mit gesunder Ernährung meint Demeter dann, keine genveränderten Nahrungsmittel?

Ob wohl alle Demeter-Bauern mit dieser Erklärung übereinstimmen?

Eva Herman

Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem

9 Antworten auf „Demeter befürwortet Corona-Impfung und spricht sich gegen kritisch hinterfragende Menschen aus“

Die Aussage kommt öfter auf – das Problem ist, dass solch eine Liste dazu führt, dass diese Geschäfte einen Besuch vom Ordnungsamt bekommen. Und wir alle wissen ja, wie hoch die Strafen für Betriebe sind, die gegen die Verordnungen unserer Regierung verstoßen.
Also leider funktioniert dieser Weg nicht. Aber sicher freuen sich die Geschäfte in Ihrer Region, die eben Atteste nicht anerkennen, über ein kleines Feedback bei Google Maps 🙂

Das Corona Blog Team

Um die Produktion von Demeterprodukten zu verstehen, braucht es sehr viel Auseinandersetzung mit den Naturgesetzen die uns umgeben. Haben wir mal die Komplexität der Natur verstanden, können wir mit einem globalen Feldversuch wie der neuartigen Impfung kaum einverstanden sein.
Warum nur muss Demeter diese Unterwerfungshaltung einnehmen? Schlagwörter wie „Verschwörungsttheoretiker“ (scheinbar nur männlich vorhanden?) verleiten viele Leute dazu sofort eine Abgrenzung zu machen. Hat das Demeter wirklich nötig?
Wie wäre es mit Einstehen für eigene Werte???

Nicht in meinem Namen!
Diese Stellungnahme zeigt einmal mehr, dass Gruppenmeinungen nicht mehr zeitgemäß sind. So eine Stellungnahme als persönliche Meinung kann ich jederzeit tolerieren. Ich bin nicht nur für Meinungsfreiheit, sondern gestehe jedem auch die Freiheit zum Irrtum zu. Irrtümer können durch Erfahrung korrigiert werden. Diese Stellungnahme aber im Namen des ganzen Demeter-Vereins abzugeben, erlebe ich als anmaßend und übergriffig. Wie durch die ganze Gesellschaft, so geht die Spaltung in der Haltung zur Corona-Krise – oder besser: Corona-Maßnahmen-Krise – auch durch den Demeter e. V. hindurch. Die einen engagieren sich in der Freiheitsbewegung, bei Querdenken usw., andere möchten mit Politikern gut auskommen. Letzteres halte ich für das Letzte.
In unserer Familie ist es inzwischen Tradition, sich für unsere Ideale mit den Machthabern anzulegen. Das tat mein Großvater, als die Nazis ihm verbieten wollten, seinen Bauernhof biologisch-dynamisch zu bewirtschaften (demeter), das tat mein Vater in der DDR aus vergleichbarem Grund. Und heute? Heute muss ich mich nicht nur gegen die Übergriffe staatlichen Machtmissbrauchs wehren, sondern auch gegen absurde, dikriminierende und spaltende Stellungnahmen von Menschen, die auf anderen Gebieten nicht nur gleiche Ziele haben wie ich, sondern mit denen ich auch zusammenarbeite. Liebe Freunde im Demeter e. V., diese Stellungnahme ist nicht in meinem Namen!

Mail an Demeter:

Sehr geehrte Demeter Freunde,
seit über 3 Jahrzehnten kaufe ich Demeter Lebensmittel und war immer auch von eurer lebenserhaltenden Philosophie beeindruckt.

Was ich nun lesen muss erschüttert mein Vertrauen und macht mich sehr nachdenklich: „„Von sektiererischen, antiaufklärerischen Strömungen wie etwa der Querdenken-Bewegung und Verschwörungstheorien zu COVID-19 distanzieren wir uns in aller Klarheit.“

Was meint ihr damit? Ich selbst war bei mehreren Demos gegen Coronamaßnahmen beteiligt. Dort kamen in der Mehrzahl Menschen zusammen, die eben diese Maßnahme kritisch hinterfragen und die das gesellschaftliche und individuelle Leiden als Folge der Coronamaßnahmen thematisieren.

Was bedeutet „sektiererischen, antiaufklärerischen Strömungen wie etwa der Querdenken-Bewegung“?
Wenn ich mich richtig erinnere, waren diese Formulierungen vor nicht allzu langer Zeit die Kritik des Mainstreams an Demeter. Ist nun euer Statement eine Reflexreaktion, um bloß nicht in Verdacht zu geraten auf der vermeintlich „falschen“ Seite zu stehen und nicht wieder in diesen blödsinnigen Schubladen zu landen?

Die Coronamaßnahmen haben schon soviel Leid innerhalb eines Jahres gebracht: eine gespaltene Gesellschaft, unzählige Existenzzerstörungen und Insolvenzen, traumatisierte Kinder, Angst fixierte Erwachsene, globale Einschränkungen von Menschenrechten, in Armut getrieben Menschen, Millionen von zusätzlichen Hungertoten.

Sich gegen all das zu wehren, solltet ihr eigentlich unterstützen, statt einem Narrativ von Killervirus, Lockdown und Impfung zu folgen.

Apropos Impfung … Demeter steht klar gegen genetische Eingriffe in die Pflanzenwelt aber nun positioniert ihr euch nicht genauso klar gegen genetische Eingriffe in den menschlichen Körper?

Was ist bei euch geschehen, dass soviel Unklarheit Raum gewinnen konnte? Was ist geschehen, dass ihr glaubt, diese Unklarheit wäre Klarheit?

Was kann geschehen, dass ihr euch erinnert, wofür ihr einmal angetreten seid und wieder die Stimme erhebt für ein Leben mit der Natur?

In der Hoffnung, dass alles auch bei Euch eine gute Wende nimmt.

Andreas Schmiedel

Ich hatte dem Demeter-Verband bereits vor Wochen eine kritische e-mail geschrieben, aber bis heute keine Antwort erhalten. Trotzdem kaufe ich weiterhin Demeter-Produkte, weil ich all jene Bauern weiter unterstützen will, die biologisch-dynamisch arbeiten. Und nur darum geht es! Im Verband sitzen mit Sicherheit nur Büro-Hengste, die vom wirklichen Leben, sprich von der schweren und idealistischen Arbeit der Landwirte keine Ahnung haben. Dort sind die „Schuldigen“ zu suchen! Ausdrücklich nicht bei denen, die mit der Erde und mit den Tieren arbeiten!

Liebe Constanze,
dem stimme ich zu. Wir müssen weiterhin die Produkte der Bauern kaufen.
Vielleicht können die Mitglieder von Demeter den Vorstand in einer auserordentlichen Versammlung umgehend abwählen und die wunderbare Arbeit im Sinne einer gesunden Umwelt wieder an erst Stelle stellen.

Nehmt es mit Humor. Mit Querdenker kann eigentlich nur Karl Lauterbach gemeint sein, der wurde ja früher so bezeichnet. Der hatte auch die originelle Idee der Krankenhausschließungen befürwortet. Mit Verschwörungstheorie meinen sie die durchgeknallte Theorie, dass ein böses Virus vom Wuhaner Fischmarkt die ganze Welt unterjocht und den Regierungen weltweit eine Machtpolitik aufzwängt, an die sie sonst im Traum nie gedacht hätten. Antiaufklärerisch kann sich nur darauf beziehen, dass ständig Testergebnisse statt echter Krankheiten beobachtet werden. Falls sie noch mit „Schwurbler“ kommen sollten: Damit kann man eigentlich nur Christian Drosten meinen. Kurzum: Demeter ist auf unserer Seite!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.