Kategorien
Impfung

McDonald’s verspricht ein Sparmenü und wirbt damit, dass man mehr vom Leben hat wenn man sich dort impfen lässt

Der Impfbus tourt durch die Gegend und sucht alle besonders gesundheitsbewussten Menschen bei MCDonald´s auf. Immer wenn man denkt es geht nicht mehr absurder wird man eines besseren belehrt.

Es liegt wohl nun voll im Trend »Impfen to go«. Sicherlich findet hier auch ein unheimlich gründliches Vorgespräch statt, denn man bereitet sich bei solch einem MCDonald´s Besuch genau auf so etwas vor – bestehende Erkrankungen, Empfindlichkeiten, Reaktionen auf frühere Impfungen, Einnahme von Medikamenten…
Man stellt sich die Frage, ab welchem Punkt es eine Grenze gibt beim Thema Corona-Impfung? Und zwar für die Politiker und die »Impflinge«. Auch Söder setzt auf diese Strategie, das Impfen to go. Der Beitrag bei Facebook ist nicht mehr zu finden.

In einem Artikel bei „Gütsel online“ steht dazu:
„Am Sonntag, 18 Juli 2021, macht das Impfmobil des Kreises Gütersloh auf dem Parkplatz von McDonald’s an der Bielefelder Straße in Rheda-Wiedenbrück Station. In der Zeit von 12 bis 19 Uhr können impfwillige Bürgerinnen und Bürger sich dort ihren Pieks abholen und dabei auch gleich das Mittags- beziehungsweise Abendessen. Denn bei dieser Sonderaktion bekommt jeder Impfling einen Gutschein für ein Spar-Menü. Verimpft werden die Vakzine von Moderna, Pfizer-Biontech und Johnson & Johnson. Vorbeikommen können alle Interessenten ab 18 Jahren. Jugendliche ab 16 Jahren dürfen in Begleitung ihrer Eltern ebenfalls an der Sonderaktion teilnehmen. Sie bekommen den Impfstoff von Pfizer-Biontech.“

Wir treiben´s auf die Sp(r)itze. Wer sich Sonntag bei uns impfen lässt, hat mehr vom Leben. Und ein Sparmenü gut.

McDonald´s im Kreis Gütersloh

Folgt uns gerne auch bei Telegram – Corona ist nicht das Problem dort veröffentlichen wir noch mehr Informationen.

7 Antworten auf „McDonald’s verspricht ein Sparmenü und wirbt damit, dass man mehr vom Leben hat wenn man sich dort impfen lässt“

Also bei denen, die da hingehen wegen der Impfe, das braucht es kein Vorgespäch, die Vorerkrankungen erkennt jeder sofort… Davon aber abgesehen ist den Politikern nix zu billig und schade, um das Zeug an den Mann zu bringen.
Mich würde ein anderes Thema in Bezug auf die Plörre interessieren. „BAU/ml“. Ist es tatsächlich möglich neutralisierende AKs nachzuweisen? Oder sind diese Tests extra dafür designed worden? Gibt es dazu Erkenntnisse? Weil, wenn dem wirklich so wäre, dann wären ADE-Reaktionen ja nicht möglich. Stellt sich für mich die Frage, wie haben die das so urplötzlich hinbekommen und was ist mit den 20 Frettchen vom FLI auf der Insel Riems passiert? Wie wollen die beeinflussen, was der Körper für AKs produziert. Ich habe mal einen Artikel gelesen, da ging es um einen, der C hatte, relativ unspektakulär, dann hatte er es nochmal, diesmal aber richtig heftig. Und da stand, er hätte eben eine ADE, aber nach der 2ten Infektion wohl neutralisierende AKs bekommen. Mit welchen Tests kriegt man sowas raus?
Und nein, ich weiß nicht mehr wo ich den Artikel gelesen habe. Aber gestern lief ja auf ServusTV der 2te Teil von Corona Suche nach der Wahrheit und da haben eben Menschen, die es wissen müssen auch von ADE geredet und denen glaube ich mehr, als irgendwelchen Tests, irgendwelcher Roche’s & Co.

Impfaktionen von experimentellen Impfserum …Mc Donalds ??? Da wo schön viel Kinder u Jugendliche hocken , dieser “ Mensch“ macht auch vor nichts halt !!! Die ganz Vorgehensweise und die mangelnde medizinische Nachsorge… ERSCHRECKEND!!!! Was da abgeht, spricht doch wohl für sich. Ich kann überhaupt nicht fassen, daß sich medizinisches Personal damit impfen lässt und das auch anderen Menschen spritzt …. Wo bleibt der Verstand ????
Und Söders Tochter reiste mitten in dieser furchtbar ansteckenden Pandemie nach Monaco ,feiern ohne Maske ? ! Ahaaa!

.

Schreibe einen Kommentar zu Markus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.