Kategorien
Covid-19 Politik

Messebau Unternehmen spricht klare Worte: „Nicht Corona hat unsere Wirtschaft zerstört, es waren die Maßnahmen.“

Ein Messebauunternehmen benennt die Ursache dafür, dass es seine gewerbliche Tätigkeit einstellen musste, ganz klar: nicht Corona hat die Wirtschaft zerstört, sondern die Maßnahmen dazu. Es bedankt sich außerdem bei den Wählern der Links-Grünen-Einheitsfront (CSU, CDU, FDP, Linke, SPD und Grüne). Weiter wird auch der Krieg in der Ukraine thematisiert. Denn nicht der Krieg nimmt die letzten Reserven, sondern unsere Sanktionen. Die Seite fordert die Bürger auf nicht zu jammern, schließlich haben diese ihr Schicksal selbst gewählt.

Das Messebau Unternehmen und Ingenieurbüro von Konrad Ober hat geschlossen. Auf der Website ist noch zu lesen:

Lieber Besucher unserer Website
Wir sind im Exil
Wir haben unsere gewerbliche Tätigkeit eingestellt.

Unser Dank gilt allen Wählern der Links-Grünen-Einheitsfront
CSU – CDU – FDP – Linke – SPD – Grüne

Viel Spaß in der
Neuen WeltOrdnung.
Nicht Corona hat unsere Wirtschaft zerstört,
es waren die Maßnahmen.

Nicht der Krieg in der Ukraine nimmt uns die letzten Reserven,
es sind unsere Sanktionen.

Jammert nicht,
-wenn ihr arbeitslos werdet,
-wenn ihr im Winter friert,
-wenn ihr Insekten essen müsst,
-wenn eure Kinder schon im Kindergarten verdorben werden,
-wenn eure Töchter vergewaltigt werden,
-wenn eure Teilnahme am Genexperiment doch nicht so glatt läuft,
-wenn eure Grundrechte endgültig abgeschafft bleiben,
-wenn ihr enteignet werdet.

Ihr habt dieses Schicksal selbst gewählt!
Viel Glück euch allen!
Ihr werdet es brauchen

Wir wollen das heute einfach mal so stehen lassen und uns dazu nicht weiter äußern.


Für alle Interessierten: Vom Corona-Blog gibt es Aufkleber. Zu finden sind diese bei dem Shop „Grungesetz2020“ – 100 Stück kosten nicht ganz 15 Euro.


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

90 Antworten auf „Messebau Unternehmen spricht klare Worte: „Nicht Corona hat unsere Wirtschaft zerstört, es waren die Maßnahmen.““

Ich kann jeden Satz nachvollziehen. Der Zustand in diesem Land ist unerträglich. Auch wir werden dem besten Dummland aller Zeiten den Rücken kehren und wünschen uns viele Menschen die es uns gleichtun.

Heute , Tagesschau 20.00 Uhr, Remscheid-Lüttringhausen … der Strom ist ausgefallen.

Ein Anfang… es geht los!

„Die Seite fordert die Bürger auf nicht zu jammern, schließlich haben diese ihr Schicksal selbst gewählt.“
……..
Das ist so, als wenn ich einem Kind eine Waffe aushändige, mit der es spielen darf. Für die angerichteten Schäden kommt natürlich das Kind auf.
…….
4. KAPITEL
Psychologie der Massen
Die Wählermassen
Besonders hervorstechend ist die geringe Urteilsfähigkeit, dann der Mangel an kritischem Denken, die Erregbarkeit, Leichtgläubigkeit und Einfalt der Massen.
Gustave Le Bon
….
Und die will man verantwortlich machen? Na, dann werden sich die wirklich Verantwortlichen aber freuen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg sah der ursprünglich Plan der Amerikaner vor, aus Deutschlad einen Agrarstaat zu machen (Morgenthauplan).
Jedoch sah man in Russland einen politischen und wirtschaftlichen Gegner, den es zu bekämpfen galt.
Und in bewährter amerikanischer Art fragte man sich, wer kann das für uns tun?
Die beiden großen Verbündeten (Frankreich und England) aus dem 2. WK waren wirtschaftlich geschlagen. Von dort konnte keine Hilfe kommen.
Also mußte ein neuer Plan her.
Das war dann der Marshallplan.
Ein Segen für Deutschland.
Die veralteten Industrieanlagen wurden vorwiegend nach England transportiert.
Die freuten sich schon wie Bolle. Dachte man jedenfalls in den USA.
Und Deutschland wurde gepimpert bis zum Gehtnichtmehr.
Geschickte Gründung der Montanunion. Deutschland durfte und mußte mitmachen.
Denn eines war ja klar. Deutschland durfte man niemals unbeaufsichtigt und unkontrolliert lassen.
Aus der Montanunion entstand die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG).
Daraus die spätere Europäische Gemeinschaft (EG).
Und daraus dann die heutige Europäische Union (EU).
Wichtig war in den ganzen Jahren nur eines.
Die USA mußten immer daraus den großen Profit machen.
Dies ging jedoch in den letzten Jahren deutlich in die Hose.
Die EU, vornehmlich Deutschland verbündeten sich zu sehr wirtschaftlich mit dem großen Feind Russland.
Und das ging gar nicht.
Die EU war auf dem besten Wege wirtschaftlich besser darzustehen als die USA.
Das durfte nun mal gar nicht sein.
Die Hegonomie der USA geriet ins schwanken.
Erst einmal wurde England dazu gebracht aus der EU auszuscheiden.
Dann mußte der Erdöl- und Erdgashahn in Russland geschlossen werden.
Nordstream1 mußte torpediert werden. Und anschließend Nordstream2.
Alles langfristig in die Wege geleitet in den 90-er.
Die Wiedervereinigung der BRD und der DDR wurde durch Russland genehmigt mit vielen Versprechungen und Zusagen. Jede Menge auch in mündlicher Form.
Russland mußte beruhigt werden, denn nur so war eine Zusagen zur Wiedervereinigung von dort zu erwarten.
Keine NATO- und EU-Erweiterung in Richtung Osten.
Das ging dann ca. 4 Jahre gut.
Bis dann ein Oststaat nach dem Andern in die EU und die NATO aufgenommen wurde.
In Russland begann sich langsam die Angst breit zu machen.
Der Westen näherte sich mehr und mehr der russischen Grenze.
Letzter großer Krisenfall von Russland die Ukraine.
Das Ergebnis daraus haben wir jetzt.
Egal wie man es sieht und betrachtet.
Russland hat sich und der Welt keinen Gefallen getan in dem es in die Ukraine einmarschiert ist.
Ich sehe den Überfall politisch, menschlich und wirtschaftlich als das größte Desaster der letzten 20 Jahre. Dieser Überfall ist in keinster Weise zu tollerieren und gutzuheißen. Im Strafgesetzbuch würde man so etwas mit Selbstjustiz bezeichnen.
Aber ich kann die Angst von Russland verstehen.
In Putin steht in Russland ein Mensch an der Macht der gelinde ausgedrückt mit Vorsicht zu genießen ist.
Ein Despot, ein Diktator. Dazu erlaube ich mir keinen Kommentar. Von meiner Seite aus betrachtet kann ich jedenfalls zu recht sagen. Ein Mensch, der mit Vorsicht zu begegnen ist.
Und jetzt wird uns von den USA befohlen kein Erdöl, kein Erdgas von dem „Diktator“ Putin zu kaufen.
Im gleichen Augenblick erhöht die USA die Einfuhr von Erdöl aus Russland um 43%.
Merkt eigentlich noch irgendjemand was?
Und jetzt wandert der Harbeck durch die Weltgeschichte um uns Erdöl und Erdgas aus anderen Staaten zu besorgen.
Ach und das sind dann alles, um es mit Goldkettchen Gerd zu sagen, „lupenreine“ Demokratien.
Was die geografische und politische Lage in Europa betrifft, so sollte uns allen klar sein.
Westeuropa geht nicht ohne Russland. Und Russland geht nicht ohne Westeuropa. Zumindest langfristig nicht.
Dafür sind die Staaten zu sehr miteinander verwoben. Geschichtlich wie auch politisch.
Die Erkenntnis aus vielen Jahrhunderten sollte eigentlich jedem deutlich machen.
Wirtschaftlicher Handel zwischen den Staaten, mit ein Win-Win-Situation für jeden Beteiligten war schon immer ein guter Ausgangspunkt für FRIEDEN.
Und jetzt darf jeder, nein soll jeder, seinen Kommentar dazu von sich geben.
Ich bitte Euch nicht, ich fordere Euch dazu auf.

@Helmut Kammann, Sie beschreiben genau das Drehbuch für den 3. Weltkrieg, in dessen Vorbereitung wir uns befinden. Die Vorbereitungen dürften nahezu abgeschlossen sein. Warum? Um das zu verstehen, müssen Sie Ihre Kenntnisse um die geistig-spirituelle Ebene erweitern. Die Welt soll für das Kommen des Antichristen mit künftigem Sitz in Rom vorbereitet werden, der derjenige sein wird, der bald die Weltherrschaft antreten wird. Genau deshalb soll die Welt in ein höllisches Chaos gestürzt werden, damit die Menschen sein Zeichen (eingepflanzter Chip) annehmen, das Zeichen des Tieres. Ohne dieses Zeichen wird keiner mehr etwas kaufen und verkaufen können. Mit der Impfung sollen die Menschen einerseits willenlos und gefügig gemacht werden, andererseits dezimiert werden, denn eine geringere Bevölkerung kann leichter kontrolliert werden. Ich weiß, Menschen, denen es materiell gut geht, sind solche Gedanken suspekt. Ergo, wer nur ans Brot denkt, dem wird übel mitgespielt und merkt es nicht einmal. @Helmut Kammann, Sie hatten zu einer Replik aufgefordert, können Sie dem folgen? Der Antichrist ist übrigens schon im Hintergrund anwesend, dirigiert seine Marionetten, und wartet auf seinen öffentlichen Auftritt. Eine Win-Win-Situation war gestern. Heute gibt es nur Verlierer, und das ist der einzelne Mensch, der in der Versklavung endet. Ich bin gefasst.

Wer hat bitte den Krieg angefangen…??? Dann gehen Sie mal bitte 8 Jahre zurück und dann können wir weiter Reden.

Sehr geehrter Herr Kammann,

Ihren Ausführungen bezüglich der wirtschaftlichen Kontrolle seitens der USA über Deutschland (und der EU nebst ihren Vorläufern) kann ich so zustimmen. Schließlich hieß es bei der Gründung der NATO (1949): „to keep the americans (USA) in, russia out and germany down“. In Deutschland läuft nichts ohne grünes Licht aus Washington. Dafür sorgen unzählige Think Tanks und andere transatlantische Netzwerke. Auch die Tatsache, daß es ein Europa nicht ohne Rußland geben kann, hat unter anderem Präsident Putin in etlichen Reden, auch vor dem Bundestag auf deutsch, mehrfach unterstrichen. So richtig zugehört oder den Inhalt seiner Worte verstanden hatte oder wollte jedoch niemand.

Auch die Sanktionen gegen Rußland sind von den USA forciert, in bewußtem Wissen, daß sie nicht Rußland, sondern den gesamten EU-Raum mit Deutschland als Flaggschiff (war mal drittgrößte Wirtschaftsmacht auf diesem Planeten) schädigen. Was mit „Corona“ begonnen wurde, findet in der Ukraine-Krise seine Fortsetzung, nämlich die Zerschlagung des Mittelstandes und wirtschaftliche Verarmung bis hin zur Existenzvernichtung, die von Politikern wie Habeck und Scholz unverblümt an die Wand gezeichnet wird. Wer dagegen aufgebehrt, wird schon im Vorfeld als „Feind der Demokratie“ gebrandmarkt, was nicht einer gewissen Ironie entbehrt, weil diese sogenannte Demokratie spätestens seit 2020 in ein totalitäres System umstrukturiert wird. Die Etablierung dazu geeigneter Überwachungsmethoden nebst Sedierung der Massen in Form von Smartphone-Zombies und TV-Junkies fand gerade während „Corona“ einen enormen Schub. Dazu kam die Gleichschaltung sämtlicher offiziellen Medien, sodaß es immer schwieriger wurde, sich vielfältig zu informieren. Unnötig, die Zensur von RT & Sputnik zu erwähnen.

Herr Putin wird gerne ohne das höfliche „Herr“ oder seiner Diplomatenbezeichnung „Russischer Präsident“ angesprochen, was einer weiteren Abwertung und damit Entmenschlichung (= die Grundvoraussetzung für jeden Krieg) Vorschub leistet, während man zeitgleich Despoten wie Erdogan stets mit voller Amtsbezeichnung und beiden Vornamen nennt; dito übrigens auch für den unrechtmäßigen Ukraine-Präsident Selensky, da formal Janukowitsch noch an der Macht sein sollte. Oft werden auch Zusätze wie „Machthaber“ an seiner statt verwendet. Das soll wohl den negativen „Nudge“ eines „Autokraten“, „Despoten“, „Diktator“ (in einem Vielvölkerstaat wie Rußland ein Ding der Unmöglichkeit, schon rein logisch) unterstreichen. Ist er zu Unrecht in die Ukraine einmarschiert? Ich sage ganz klar: Nein. Hätte man den USA damit gedroht, direkt an ihren Grenzen umgehend Atombomben zu bauen, US-amerikanische Bevölkerungsteile, etwa in Mexiko, 8 Jahre lang mit Taktiken aus dem 2. Weltkrieg auszuradieren versucht und zudem noch etliche Biolabore ohne Kontrolle jahrelang betrieben (gain-of-function, Sie wissen schon, mit besonderem Schwerpunkt auf die Genetik des dort lebenden Volkes), dann hätte es bereits bei einem der drei Gründe ausgereicht, daß, anders als die Russen, die USA sofort mit ihren Fliegern und etlichen Bomben im Gepäck jenes Land komplett platt gemacht hätten, ohne Rücksicht auf Kollateralschäden. Daß den USA und ihren Verbündeten Menschenleben nichts wert sind, hat auch eine englische Diplomatin öffentlich verkündet, indem sie etliche tausende tote Kinder im Irak als Folge von Sanktionen als „akzeptabel“ bezeichnete. Ich kann nicht erkennen, daß Rußland wahllos und vor allem rücksichtslos in der Ukraine mordete, weder militärisch noch anderweitig. Berichten zufolge ist das Gegenteil der Fall, da sie versuchen, ausschließlich militärische Ziele anzugreifen, was jedoch schwierig wird, wenn sich ukrainische Stellungen inmitten der Zivilbevölkerung platzieren. Krieg ist immer grausam und moralisch dreckig, für alle Seiten.

Es ist einfach, einen Schuldigen zu suchen und auch zu benennen, aber umso schwieriger, in einer Krise Lösungen zu finden. Ich finde, wir sollten an Letzterem arbeiten. Sonst müßte man sämtliche US-Präsidenten mit Ausnahme von John F. Kennedy als größenwahnsinnige Machtmenschen bezeichnen, da sie ihre „America first“-Strategie mit Ausweitung & Festigung ihrer hegemonialen Machtansprüche, auch bezogen auf den Wirtschaftsraum, weltweit mit blutigen Angriffskriegen durchzusetzen versuchen, die so gut wie alle mit einer Lüge begründet wurden. Sind die 5 Milliarden US-Dollar bereits vergessen, womit sich die USA brüsten, den völkerrechtswidrigen Umsturz in der Ukraine herbeigeführt zu haben? Ohne diesen wäre all das, was danach kam, nicht möglich gewesen. Wenn man einen Schuldigen sucht, dann bitte im militärisch-industriellen Komplex, jetzt zusammen mit der IT- sowie Pharma-Branche, mitsamt seiner US-Präsidenten als Erfüllungsgehilfen. Das von den USA (noch) angeführte Kapital sucht ständig neue Renditemöglichkeiten, und wenn die bisherigen nicht mehr ausreichen, dann werden eben neue erschaffen, notfalls mit Gewalt, Repressionen oder auch der Züchtung von Nazis, siehe Asow in der Ukraine. Ich könnte Carl von Ossietzky zitieren, aber das habe ich bereits so oft gemacht…

Mir tut das in der Seele weh, solche Berichte zu lesen. Man musste nicht studiert haben, der gesunde Menschen Verstand hätte vollkommen ausgereicht, um zu erkennen, das hier was nicht stimmen konnte.

Mein Schwager dreifach gespritzt, plötzlich und unerwartet in seiner Wohnung tot aufgefunden, das schlimme, die nächsten Angehörigen bringen das nicht zusammen Spritze und Tod. Und solange nicht einmal Angehörige Fragen stellen, kann das noch lange so weitergehen

Unglaublich, aber wahr. Eine Nachbarin ist zweifach geimpft. Ich sagte Ihr irgendwann, Boostern könnte gefährlich werden.
Sie ist 2 Monate später auf Corona getestet wurden.
Und jetzt die Antwort einer eingefleischten Tagesschau-Seherin an meine Frau.
Hätte ich nicht auf Deinen Mann gehört, wäre ich beboostert, und hätte keinen schweren Verlauf gehabt.
So geht Deutschland heute.
Diese Verbrecher haben echt keine Probleme, Ihren sinnlosen, aber tödlichen Dreck an die Menschen zu bringen.

Wir haben eine satanistisch anmutende Entgleisung der Werte, der Ethik, der Menschlichkeit und das rund um den Globus. Wenn die deutsche Regierung im Herbst 50 -60 Mill. Menschen wieder „impfen“ will und zwar unter dem Regiment der Bundeswehr, obwohl wir eine Unzahl von Impftoten und Millionenfach Impfgeschädigte beklagen, den interessiert der Kollateralschaden “ wirtschaftliche Existenzvernichtung“ nur am Rande. Das deutsche Volk wird auf vielfacher Weise geschädigt, gesundheitlich, gesellschaftlich, wirtschaftlich und existentiell. Wir leben in einer Welt der Lügen, Täuschungen, die von kriminellen, oligarchisch strukturierten Medien, Politikern und ihren Hinterbänklern beherrscht werden. Der Mittelstand und die kleinen Selbstständigen werden zugrunde gerichtet, die Angestellten und Arbeiter werden mittellos, weil arbeitslos. Europas Staaten werden quasi von einigen wenigen Machthabern hinter den Kulissen übernommen und Grund und Boden, Eigentum der europäischen Bürgern unter sich verramscht. Der Krieg in der Ukraine, die sinnlose und mörderische Finanzierung eines korrupten Kriegsstaates reißt uns mit in den Abgrund. Wer noch glaubt, aus dieser Falle herauszukommen, wird spätestens dann eines Besseren belehrt, wenn der Impfzwang im Herbst durchgesetzt wird. Wieler sagte: Zukünftig wird niemand mehr vor der Impfung entwischen. Ich frage mich immer wieder: Wo sind die Richter und Staatsanwälte, die einmal geschworen haben, das Grundgesetz, die Bürger gerecht zu behandeln? Wo sind die Soldaten und die Polizisten, die für die Sicherheit der Bürger wichtig sind? Wo sind die Männer und Frauen der Institutionen für Bildung, Gesundheit, Soziales, die angeblich nur das beste für die Menschen wollen? Wer wird die sinnlos totgespritzen Menschen einmal rächen, wer bringt die Verräter eines vormals gesunden Volkes vor`s Gericht? Zweifel, Fragen und der Ruf nach Antworten…….

Unglaublich, aber wahr. Eine Nachbarin ist zweifach geimpft. Ich sagte Ihr irgendwann, Boostern könnte gefährlich werden.
Sie ist 2 Monate später auf Corona getestet wurden.
Und jetzt die Antwort einer eingefleischten Tagesschau-Seherin an meine Frau.
Hätte ich nicht auf Deinen Mann gehört, wäre ich beboostert, und hätte keinen schweren Verlauf gehabt.
So geht Deutschland heute.
Diese Verbrecher haben echt keine Probleme, Ihren sinnlosen, aber tödlichen Dreck an die Menschen zu bringen.

„Wieler sagte: Zukünftig wird niemand mehr vor der Impfung entwischen.“ Wann hat Wieler das gesagt ?
Die Injektionen werden bekanntlich absolut nicht aus gesundheitlich fürsorglichen Gründen vorgenommen, das wissen alle ‚Politiker‘.
Um den General Carsten Breuer ist es z.Zt. auffallend still.
Carsten Breuer wurde von Scholz als „Krisenmanager“ geholt. – Was für eine Krise ?
Spiegel-Zitat: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/wir-werden-im-herbst-bis-zu-60-millionen-menschen-impfen-muessen-a-24fa59a5-8968-4d21-a6fb-d6e94d791d89 – „müssen“ ?
Etwa mit generalstabsmäßig geplanter militärischer Gewalt gegen das eigene Volk ?

Wenn ich Handwerker, Arzt, Bäcker, Pfleger, Gärtner, Lehrer, Kindergärtner,… wäre, wäre ich schon längst irgendwo im Ausland.
Als Angestellter in einem gut bezahlten Bullshit-Job braucht einen in der Welt niemand, also muss man bleiben.
Es ist zum Heulen.

An Caroline und alle (inkl. das liebe Corona-blog Team),

Ja endlich mal wieder ein guter Artikel, in dem es mehr in Richtung Nennung der wirklichen Problematik geht. Würde mir mehr solche Artikel und Beiträge wünschen und entsprechende Diskussionen dazu.

Ich würde die Problematik in 4 Punkte aufteilen die jetzt hier dringend analysiert und besprochen gehören.

1. Diese neokommunistische links-grüne Hirnloshölle, zu der das ganze Land verkommen ist, muss endlich beim Namen genannt werden. Das ist Schritt 1.

2. Dann sollte es weiter gehen und darüber diskutiert werden wie es soweit kommen konnte. Das wäre Schritt 2.

3. Den Ursachen dafür muss dann ebenfalls auf den Grund gegangen werden, wozu gehört sich einmal intensiv mit der wirklichen Geschichte unseres Landes zu befassen, und sich, in Schritt 3, anzuschauen ob wir nicht schon einmal soetwas hier hatten, dass eine gewissenlose wurzellose Clique linker Typen aus bösartigen Kommunisten und Bolschewisten versuchte die Macht in diesem Lande komplett an sich zu reißen ? (kleiner Tipp – ja diese Zeit gab es – das war 1918 bis in die frühen 1920er Jahre – wo sogar die sog. Bayrische Sowjetrepublik bzw. Bayrische Räterepublik ausgerufen wurde, und dann auf ganz Deutschland erweitert werden sollte. Merke: Sowjet heisst übersetzt „Räte“. Damals ging das Ganze von genau den gleichen miesen Verbrechern aus, die jetzt gut 100 Jahre später, es wieder versucht und leider nahezu geschafft haben. Damals waren es Leute wie Eugen Levine, Kurt Eisner, Ernst Toller, Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht, Erzberger, Walther Rathenau u.ä. die hier alles in ein riesiges linksrotes Kommunisten und Antifanest umwandeln wollten. Damals allerdings gingen sie es offen an, wurden erkannt und letztlich gestoppt.

100 Jahre später haben wir es faktisch wieder mit den gleichen Gestalten zu tun (siehe Kohl, Merkel, Beckstein, Süssmuth, Söder, Habeck, Weißband, Baerbock, Roth, Kahane, Esken, Fischer, Ziemiak, Volker Beck, Daniel Cohn-Bendit (Gründungsmitglied Die Grünen), Anne Spiegel (Bundesfamilienministerin), Karin Prien (Ministerin für Bildung u. Wissenschaft des Landes Schleswig-Holstein) usw. nur gingen sie dieses mal schlauer vor und tarnten sich als entweder „grüne Umweltschützer“ oder hippe piratische Computernerds und unterwanderten geschickt, über einen langen Zeitraum, vorab alles und gaben sich wahlweise sogar als Konservative (Merkel CDU) und sogar Erzkonservative aus. (Bsp. Markus Blume CSU-Generalsekretär). Dadurch haben die Menschen in DE es diesmal leider nicht rechtzeitig als bolschewistische „Einheitsfront
CSU – CDU – FDP – Linke – SPD – Grüne“ (siehe Zitat obigen corona-blog Eingangsartikel Messebau Unternehmen und Ingenieurbüro von Konrad Ober) erkannt.

4. Und dann muss logisch Schritt 4 folgen, d.h. wir müssen uns überlegen, was wir tun können um dieses Unrechtssystem (dass jene Verbrecher jetzt hier unter dem Deckmantel „Neues Normal“ bzw. Corona, Pandemie, Klima u. Corona-Notstand plus Infektionsschutzgesetz sowie Klimaschutz und Corona-Maßnahmen installiert haben) wieder loszuwerden.

Die Frage geht an alle hier. Wollen wir das einmal intensiv und lösungsorientiert diskutieren ? Ich finde nämlich, es ist allerhöchste Zeit ernsthaft nach konkreten Lösungen zu suchen – anstatt (wie so viele) in Schockstarre zu verfallen, nur mit den Achseln zu zucken oder heilloser Flucht sofort überstürzt das Weite zu suchen.

Liebe(r) VK,

super danke, immerhin schonmal eine(r). Dann fange ich mal an. Ja, dann sagen Sie doch mal, V.K., wie sehen Sie denn aktuell die Lage ?

Wie konnte es, Ihrer Ansicht nach, soweit kommen mit diesem Land ?

Welche Irrtümer, Falschdarstellungen, Denk- und Sprechverbote, Täuschungen, bewusste Umerziehungsmaßnahmen und Lügen hinsichtlich unserer dt. Geschichte sind Ihnen bereits bewusst geworden, bzw. welche haben Sie bereits erkannt ?

Ist das was wir seit 2019 erleben bereits echter Widerstand, oder doch nur harmloser Protest und damit ein Sturm im Wasserglas der den mächtigen am Allerwertesten vorbeigeht ?
Welche Art von Widerstand macht Sinn und ist effektiv ? Welcher vielleicht nicht mehr ?

Und was können wir (außer weglaufen/ins Ausland fliehen), von hier innerhalb Deutschlands, tun um dieses boshafte Unterdrückersystem loszuwerden ?

Hallo Katharina,
Ich teile Ihnen gern meine aktuelle Sichtweise mit.
Schauen Sie sich bitte zuerst meine
Kommentare hier an.
Ich möchte nicht alles nochmals wiederholen.

Katharina,
Sie sind sehr bestimmend,fast schon autoritär in Ihrer Ausdrucksweise.Sowohl in Ihrem 1.Kommentar und auch in den Fragen an mich.
Es macht mich misstrauisch.
Was wollen Sie wirklich?
Es sind heute einige ausführliche und sehr fundierte Kommentare zur
politischen Vergangenheit und Gegenwart Deutschlands hier eingestellt worden.
Warum gehen Sie nicht mit den Kommentatoren direkt ins Gespräch und moderieren anschließend die dazu eingehenden Meinungen in der Diskussionsrunde?
Daran werde ich mich gern beteiligen.

@Katharina R., für ein sinnloses belangloses Gequatsche ist Zeit abgelaufen. Wir sind hier nicht bei Tante Emma am Kaffeetisch. Wenn das Gas alle ist und infolge dessen die Wirtschaft kollabiert, können Sie schauen, wie Sie den Kaffee für die Runde heiß bekommen wollen. Da werden Sie auf der Straße schnell einem wütenden Mob begegnen, wenn im deutschen Fressnapf nichts mehr drin ist. Sie fragen nach Widerstand. Da müssten Sie eigentlich selbst drauf kommen. Mit einer Wasserpistole werden Sie dem Mob bestimmt nicht das fürchten lehren.

Wie bitte? Friedenskämpfer und Antifaschisten wie Rosa Luxemburg in einen Topf mit Kriegstreibern wie Annalena Baerbock zu werfen, ist ein Affront für jeden Menschen, der im Kampf gegen Faschismus und totalitäre Systeme sein Leben gelassen hat. Auf solch einer Basis kann man nicht sachlich diskutieren. Fehlt nur noch die Erwähnung von Carl von Ossietzky oder Hannah Arendt, wobei Letztere allerdings nicht den Nazis zum Opfer fiel, wodurch sie ein lesenswertes Buch schreiben konnte. Es trägt den Titel: „Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft“. Ich wünsche angenehme Unterhaltung bei der Lektüre. Wenn dann noch Fragen offen sind und Bedarf besteht an einer ernst gemeinten Diskussion mit solider geschichtlicher Grundlage, dann dürfen Sie gerne wieder kommen.

Vielleicht will sie uns ausfragen und anschliessend in den MSM
das Ergebnis verkünden:
“ So denken Querdenker“
Die Ansprache ist im Talkshow-Jargon,frech und unpassend.
Respektlos.
Sie hat Gegenwind bekommen und ist verschwunden.
Misstrauen ist angebracht.

Ich sage es mal ganz pragmatisch:
Wenn man mit validen Argumenten argumentiert, dann hat man die Trolle ganz schnell aussortiert.

Es ist übrigens eine Masche, insbesondere in den Massenmedien:
Man wirft viele Aspekte in einen Topf, valide wie auch invalide, garniert mit ein paar Triggerworten (Putin, Luxemburg, Scholz), und schon hat man etliche Antworten generiert, die mehr über das Volk verraten, als einem lieb ist. Genau so arbeiten auch Spiegel, FAZ et cetera: die hauen auch eine Menge an Füllworten raus, die mit dem ursprünglichen Thema nix zu tun haben, emotionalisieren oder, schlimmer noch: polarisieren. Es wird erst einmal ein Profil über den mutmaßlichen Protagonisten erstellt. Dann ist der Geist verwirrt und, psychologisch treffsicher anvisiert, die entsprechene Botschaft in den Köpfen verankert. Wir brauchen mehr Psychologen, welche diese Art der irreführenden Berichterstattung auf fachlicher Ebene analysieren. Albrecht Müller’s Buch „Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst“ erscheint mir fast wie ein Waisenkind dagegen, was die Methoden dahinter betrifft. Es ist unglaublich schwer, bei solch einem Wust an Informationen („information overload“?) den Überblick zu behalten. Nur schrittweise Analytik vermag dies zu durchdringen.

Dumm ist nur, daß ich versuche, mich nahe an der Wahrheit zu bewegen, oder zumindest das, was ich davon halte, und mich ebenso mit validen Argumenten überzeugen lasse (die sich allerdings erstaunlich seltener finden, in den letzten Jahren). Anders funktioniert ein Demokratie und ein friedliches Miteinander nicht. Alles Andere spaltet nur, und da bin ich definitiv kein Teil von.

In dem ehemaligen Urlauberparadies Sri Lanka wären Sie, liebe Carolin, herzlich willkommen. Das Land steht am Abgrund und benötigt dringend Devisen. Das IWF hat aktuell einen Kredit abgelehnt. Ein malerischer Palmenstrand birgt ebenso Risiken. Da kann Ihnen nämlich aus heiterem Himmel eine Kokosnuss auf den Kopf fallen, mit unabsehbaren Folgen, alles schon passiert. In Deutschland kann Ihnen das wenigstens nicht passieren. Auch in Panama ist es schön, wie Janosch schon wusste. „Ich bin so weit gegangen, um zu stehen, wo ich am Anfang war.“ (Zitat aus einem Liedtext)

Dazu auch aus dem Internet, traurig, aber meiner Meinung nach leider zutreffend; „Corona“ ist nur eines von vielen Problemen:

2015:„Suicide Kings – Wie Europa den eigenen Suizid betreibt und Deutschland vorne weg marschiert“. Die darin angeschnittenen Punkte waren u.a. die verkorkste Energiewende, die rechtswidrige Eurorettung und – schon damals – das Ukrainethema nach dem Maidan¬Putsch.

2022: Kennzeichen D: Land an der Wand
Jetzt könnte sich rächen, dass Deutschland die Erträge seiner Wirtschaftskraft aus besseren Tagen nicht etwa klug investiert, wie das z.B. die Schweiz tut, sondern in weltweit einzigartigen Unsinnsprojekten Merkel’scher Prägung verpulvert hat. Die ungesteuerte Massenzuwanderung, der zum Trotze die Fachkräfte noch immer fehlen, oder eine dysfunktionale Energiewende, bei der trotz höchster Energiepreise inzwischen sogar die Versorgungssicherheit infrage steht, seien nur beispielhaft genannt. Noch ist Deutschland zwar weiter verschuldungsfähig, aber auch diese Bonität ist endlich, besonders wenn die strukturellen Probleme der deutschen Wirtschaft nicht angegangen werden. Das Land ist inzwischen ein scheinstabiler Scheinriese.

Gas, Strom, Dünger
Am drängendsten ist mit Blick auf den Herbst derzeit das Energiethema, das mit entsprechenden Füllstandsmeldungen der Gasspeicher für Panik sorgt. Gut 60% sind es aktuell und Russland zeigt, dass es in der Sache klar am längeren Hebel sitzt. Die Sanktionen haben Deutschland bislang durch eine unüberlegte Sanktionspolitik ausgelöste Düngemittelkrise, die perspektivisch zu einer echten Lebensmittelkrise eskalieren kann. Es geht in einem der angeblich reichsten Länder der Welt also inzwischen um die Versorgung mit Energie und Nahrung – Dinge, über die man sich in Deutschland über Jahrzehnte keine Sorgen zu machen brauchte.

Ideologen, Abgehobene und Stümper
Die Politiker der Ampelkoalition reagieren auf diese Herausforderungen bis zum bitteren Ende dogmatisch und ungerührt von ökonomischen Gesetzmäßigkeiten. Sollen die Leute halt Pullover anziehen. Wer seiner Besorgnis Ausdruck verleiht, wird von Politik und willfährigen Medien vorsorglich als „rechts“ oder „unsolidarisch“ geframt, was die inzwischen hinlänglich bekannte Methode ist, Proteste zu delegitimieren.

Da fragt man sich: Weglaufen (=Auswandern, aber wohin? WHO und WEF sind überall) und/oder Kämpfen (aber wie?)

Wer lügt braucht ein gutes Gedächtnis.
Nur Lügen,das schafft auf Dauer kein Gedächtnis.
Das Lügenkarussell entgleist.
Immer mehr des grossangelegten Schwindels fliegt auf.
Es nützt auch nichts,wenn sie noch 5 weitere „bedrohliche Viren“ herbei reden.
Es werden rasant schnell immer mehr,die den Quatsch nicht mehr
glauben und wach werden.
Ich hätte da was anzubieten:
Lügenpocken-Impfstoff aus der Güllegrube für alle Lügner und dann vom Hof jagen.

Eigentlich gibt es dem nichts hinzuzufügen. Ich tu es trotzdem.
Natürlich bin ich über die Entwicklung in Deutschland entsetzt.
Was mich aber richtig erschreckt ist die Reaktion meiner Mitmenschen, jedenfalls der überwiegenden Mehrheit. Die sind nämlich der Meinung dass sich das schon alles regeln wird. Von selbst vielleicht?
Keine Ahnung. Die sind auch in großer Anzahl der Meinung, dass Habeck der derzeit beste Politiker ist, der sich darüber hinaus durch pragmatisches Handeln auszeichnet.
Es muass a Blede gebn. Oba es wern oiwei mehra.
Am 12.09. gehe ich auch ins Exil. Weg aus Deutschland.
Den Zurückbleibenden wünsche ich alles Gute. Vor allem den 60 Millionen Volldeppen die sich bereits mit elektrischen (!!!) Heizlüftern für den Winter ausgerüstet haben.

Mit der Alternative „Heizen mit Strom“ sieht es auch etwas düster aus. Wir müssen wahrscheinlich mit einer Mangel- und Planwirtschaft in Sachen Energie rechnen. Das heißt, dass es zu zeitweisen und regionalen Stromabschaltungen kommen wird. Hierzu kann man sich ein interessantes Gespräch auf indubio mit einem Atomengieexperten und einem der 20 Professoren, die die Petition über die Verlängerung der Atomenergie in Deutschland eingebracht haben anhören. Sehr hörenswert.
https://www.achgut.com/artikel/indubio_folge_235_31_07_2022_fracksausen_vor_dem_atomausstieg

Der Blackout wird kommen. Das ist klar erkennbar. Wir hätten an der Atomkraft festhalten sollen. Die Atomkraftwerke können jetzt allerdings nicht so einfach wieder hochgefahren werden. Wo soll denn das hochqualifizierte Personal herkommen, das jetzt nicht mehr da ist? Wo soll denn das Uran für die Brennstäbe herkommen, wo der Hauptlieferant bis jetzt Russland war? Es sieht allgemein „düster“ aus, nicht nur an Weihnachten. Es gibt bestimmt Schlaumeier, die dann sagen, dann feiern wir halt jetzt Weihnachten. Oh je.

Ernst Wollf’s Stunde beim C-Ausschuss diesen Freitag ist da nochmal ein schöner Wachrüttler/Augenöffner. Genauso läuft es hinter den Kulissen. Die Nichtskönner kriegen die Anweisungen aus der WEF-Regie und es gibt genügend Taugenichtse, die da mitmachen und es geil finden, leider auch die Firma in der ich tätig bin, die sind so 🍌

Noch ist die Bevölkerung mit dem 9-Euro-Ticket ruhig gestellt. Bei vielen besteht der Eindruck, trotz der Inflation und des Gasmangels läuft es völlig normal und wie gewohnt bequem weiter. Der Eindruck täuscht. Das böse Erwachen wird kommen. Wer soll denn jammern? Die Dumpfbacken, also die breite Masse, wurden weggeimpft. Der Rest ist dann kein Problem mehr. Ich selbst bin erstaunt, wie robust die deutsche Wirtschaft bis jetzt war. Dennoch, die aufziehenden Gewitterwolken kann keiner übersehen. Finanzminister Lindner hat jetzt z. B. die Einstellung der Stromproduktion mit Gas gefordert. Eine Alternative gibt es nicht. Das Ingenieurbüro Ober hat die Situation sehr schön analysiert. Ein Entkommen wird es allerdings für niemanden geben. Jeder kommt unter die Knute des WEF. Dort werden die Fäden gesponnen. Jeder hängt im Spinnennetz fest. Auswandern ist so gesehen ebenso keine wirkliche Alternative. Das ist ziemlich naiv gedacht. Ich bin gefasst. Noch kurz zur Wahl: Ich habe die Links-Grünen-Einheitsfront nicht gewählt.

@Andreas Graf

der Lindner/FDP entscheidet gar nichts. Denn ob Strom aus Gas oder als Getreide oder aus Atomkraft […] erzeugt wird, entscheiden einzig und allen die privaten Energieunternehmer. Und zwar je nachdem was profitabler ist. D.h., es hängt alles nur von der Entwicklung an der Börse ab wobei Staatsmänner wie Hubuck und Konsorten auch noch die größten Preistreiber sind.

MFG Schönen Sonntag

@EF, Sie sind nicht mehr up to date. Bei dem privaten Energieversorgungsunternehmen Uniper ist der Staat mit 30 % eingestiegen. Der Staat entscheidet also mit bei der Preisgestaltung und vor allem, wer überhaupt noch Gas zugeteilt bekommt, das Wenige, das noch zur Verteilung ansteht, willkommen im Sozialismus. „Hubuk und Konsorten“ sind keine Preistreiber, sondern Verräter am deutschen Volk. Wer hat denn die Nordstream 2 stillgelegt? Wir haben eine künstlich hervorgerufene Krise, die so gar nicht wäre, gäbe es diese Verräter nicht.

Robust?
Ich glaube, es wurde einfach Geld reingepumpt als gäbe es kein Morgen mehr. (Und es gibt ja auch wirklich kein Morgen mehr, das war denen von Anfang an klar.)
Wir zahlen am Ende alle die Zeche.
Jeder, der nicht bereits mit einem Bein im Grab steht, darf dann erstmal blechen für „Klima“, solange bis niemandem mehr irgendwas gehört, außerdem für all die Kranken, für alle Zugewanderten, für den aufgeblähten Kontrollstaat, für unsere Geschenke an Pharma,…

Die zukünftigen Grünen durften schon in der vierten Klasse rauchen, weil Sie da schon 16 waren.
Das Bildungs-Niveau der Grün-Braunen hat sich Dank Merkel sogar in eine Regierungsbeteiligung ohne die Stimmen des Volkes etabliert.
Nicht ein normal denkender Mensch glaubt doch wirklich daran, das die Grünen wirklich gewählt wurden ! Die echten Grünen liegen immer noch bei 12%. Und nach den Russlandsanktionen, die glasklar gegen DE gerichtet sind, wird der Michel aufwachen. 100 pro.
In Berlin müssten die Wahlen wiederholt werden, leider fehlt es an nicht korrupten Richtern.
Und jetzt mal im Ernst, Herr Graf.
Glauben Sie wirklich, das sich die Italiener nach Rom Ihr ganzes Land wegnehmen lassen ?
Frankreich, Spanien, Portugal….
Das sind echte Patrioten, ich schäme mich, ein Deutscher zu sein.
Die Deutschen sind doch die besten Arbeiter der Welt, aber Ihre ängstliche und verbohrte Obrigkeitshörigkeit hat doch schon Banaparte total erschüttert.
Aus dem FF : Keine noch so brutale Lüge lässt den Deutschen an seiner Regierung zweifeln !!!

Lustig, Sie glauben an Weihnachten 2022 Strom zu haben? Sie sind mir eine Optimistin… 😉🤣😉😎
Und wenn Sie welchen haben, patrouilliert ab 16 Uhr die Weihnachtsbaumbeleuchtungpolizei und kontrolliert die Einhaltung des Weihnachtsbaumbeleuchtungsabschaltunggesetzes zum Schutz vor unnötigem Stromverbrauch… 🤣😆🤣

Man bedenke aber: auch Kleinvieh macht Mist. Jede Schneeflocke trägt zur Lawine bei. Ich kann mir jedenfalls sehr gut vorstellen, dass wir die Weihnachtsbeleuchtung verboten bekommen, so wie letztes Jahr die Böller.

Meine geimpften Verwandten und Freunde merken leider noch GAR NICHTS. Weder vom Wirtschaftskrieg noch von der Massenvernichtung. Die meisten von ihnen sind jetzt oft im Spital, meine Tante mit offenen Wunden die nicht verheilen, sie bekommt regelmäßig Antibiotika intravenös (schwierige Infektion aus heiterem Himmel), mein Vater mit einer desaströsen Blutsenkung (laut Arzt, vermutlich von einer unsymptomatischen Darmentzündung), ein Freund mit schwerer Lungenentzündung (angeblich stressbedingt) usw die Liste ist lang, alles unerklärliche Fälle. Es wird weiter fleissig Zeitung gelesen und alles geglaubt was dort drin steht. Ich bin tatsächlich auch im Exil, ausgewandert. Das freut mich jetzt alle drei Monate, wenn die Österreichische Steuer nicht mehr auf mein Konto zugreift, aber ansonsten fühlt es sich schrecklich an, so heimatlos.

Hallo Maximilian, liebe Grüße ins Exil. Danke für die ehrlichen Worte (heimatlos), seien Sie gewiss, dass viele hier Sie beneiden um Ihren Schritt. Ich hätte es getan, hätte ich gekonnt. Aber, wie oben bereits geschrieben, bin ich durch Job gebunden, habe zudem hier Immobilien, an denen mein Herzblut hängt.
Auch mein Umfeld wacht nicht auf. Ich glaube, die werden auch nie aufwachen, nicht einmal kurz vorm Ableben. Die werden vielleicht sogar leiden unter den Entbehrungen, aber sie werden keine Zusammenhänge sehen und immer dankbar alle Erklärungen annehmen, die man ihnen vorlegt.
Die Malaisen sind eben Pech. Wenn es uns jetzt wirtschaftlich und finanziell so schlecht wie nie gehen wird, dann ist das eben einfach wegen unserer Verschwendung und Umweltzerstörung in der Vergangenheit, sozusagen eine Strafe.
Wir müssten uns abtrennen von der Masse der Bevölkerung, denn die Menschheit und ihre Psychologie wird sich nie weiterentwickeln. Es wird immer wieder genau so sein. Eine kleine Gruppe durchschaut, aber keiner hört auf sie, und sie müssen dann mit dem Rest zusammen zugrundegehen (oder werden sogar als erste vernichtete).

Na, na! Das sind aber sehr düstere Worte. Eine Strafe? Für was denn? Sind wir in der Kindererziehung oder in der Religion? Kasteit man sich wieder selbst ob eines schlechten Gewissens? Erhebt euch über die Moralisierung, die euer eigenes Gewissen gegen euch verwendet. Das ist der wunde Punkt, den sie weidlich ausnutzen.

Es ist ein Irrglaube, daß sich ein Mensch, der ein Herdentier ist, von der Bevölkerung abtrennen könnte. In der Vergangenheit, bevor diese hoch-effiziente Wirtschaft mit seinem Geldsystem Individuen die Unabhängigkeit ermöglichte, war die Abspaltung eines Einzelnen (deswegen war auch die Verbannung so gefürchtet) oft ein Todesurteil. Gewürze, Kräuter, Beeren & ein Viehbestand, von dem man leben könnte im Wald, gibt es schon lange nicht mehr in dieser Form. Alles kaputt industrialisiert und sterilisiert.

Im Übrigen ist nicht alles schlecht, und die Weiterentwicklung hat bereits stattgefunden. Im Mittelalter hätte es niemals Gewerkschaften oder eine 35-Stunden-Woche gegeben, von Mindestlohn und menschenwürdiger Arbeit ganz zu schweigen. Da herrschte die blanke Gewalt, die nun durch psychologische ersetzt wurde. Der beste Käfig ist immer noch der für den Verstand, den der Mensch nicht wahrnimmt. Also ein bißchen Fortschritt haben wir schon: immerhin waren wir auf dem Mond und haben Satelitten ins All geschossen. Oh, und Strom gab es bis vor kurzem auch noch nicht wirklich, es sei denn, daß man vom Blitz getroffen wurde…

Das ist schon hart formuliert, aber es ist nicht auszuschließen, dass da was Wahres dran ist.

Wer sich einen Überblick verschafft über die gesamte Situation, der kann zu dieser Einschätzung kommen.

Diese Einheitsfront von CSU bis Linke immer wieder zu wählen und zu hoffen, dass es besser wird ist wie immer wieder an den Elektrozaun zu fassen und sich zu sagen „Das hat gezwiebelt, aber wenn ich das nochmal mache, ist der Strom bestimmt aus!“

Ein gutes hat das ganze ja, ich hatte das glaube ich schon einmal geschrieben, der ganze Dreck wird sichtbar, weil sie zu gierig wurden und Angst davor hatten die Menschen könnten zu schnell aufwachen bevor sie ihr “Werk“ vollendet haben. Die Gangart wurde schneller, dabei passieren Fehler. Nun erkennen immer mehr, dass hier etwas nicht stimmen kann und ich freue mich, dass ich immer weniger Menschen sehe mit dem Gesichtslappen , leider immer noch viele alte Menschen, die tun mir richtig leid. Es scheint, dass gerade D zerstört werden soll, anders ist das nicht zu erklären denn schon seit Jahren werden die Interessen der deutschen kaum berücksichtigt und nein, ich glaube nicht daran, dass diese Ampel gewählt wurde, erst recht nicht die grünen, die waren vorher sehr unbeliebt und jetzt plötzlich? Neee, niemals. Enttäuschte Wähler wechseln meistens die partei zb SPD zu CDU oder AFD. CDU zur FDP. in der Hoffnung etwas zu ändern erkennen aber leider nicht, dass alle gleich sind bis auf eine Partei die aber Pfui ist und wenn man die wählt, dann ist man N…. so haben es die Kommunisten auch gemacht. Gut wer immer das gleiche wählt und eine anderes Ergebnis erwartet, der ist naiv. Ausserdem ist auch wahlbetrug nachweislich vorhanden gewesen, was ist passiert seitdem …..NICHTS! Ich kenne niemanden der grün gewählt hat. Enttäuschte haben meist FDP gewählt oder haben gewechselt wie beschrieben.

In den „guten“ Jobs an den Hochschulen, in der Forschung, beim Rundfunk, im staatlichen Kulturbereich, im pädagogischen und kirchlichen Bereich, in den Banken usw. dort haben sie alle grün gewählt, ich kenne sie alle.
Sie fühlten sich dadurch sichtlich moralisch überlegen, fortschrittlich, aufgeklärt, modern.
Es sind die Besserverdiener in den hippen Stadtvierteln, die Papas mit ihrer inszenierten Elternzeit und Babytragetuch, die Fahrradfahrer und Bioladen-Einkäufer (Gentechnik-Mais iiiiieeeegitt! mRNA-Shot ohjaaaaahbitte!).

Gerade sagte mein Mann zu mir: „Freunde dich schon mal damit an: Weihnachtsbeleuchtung in diesem Jahr is nich. Wir werden den Strom brauchen, um die Bude warm zu halten.“ Wahrscheinlich hat er leider Recht.

„Watt“ ist nicht nur ein plattdeutsches Interrogativpronomen, und „Joule“ (gesprochen ‚Jaul‘) nicht nur als Lautäußerung des Hofhundes zu verstehen. Unsere „Leerer“, wenige ausgenommen, haben ganze Arbeit geleistet.
Mit dem „kWh“-Verbrauch einer LED-Beleuchtung können Sie nicht einmal den Kaffee für eine Tasse kochen, es sei denn, Sie warten eine Woche und verhindern durch geeignete Isolation den laufenden Wärmeverlust, zumal zur Winterzeit.
Das Frankfurter Rechenzentrum hingegen hat einen Stromverbrauch, der über dem des Frankfurter Flughafens liegt.
Danke für den Spaß in dieser reichlich verfaulten Zeit !

Immerhin sind diese Verbrecher jetzt auf den Trichter gekommen, das man die Abwärme der Server nutzen könnte.

Noch ist die Wirtschaft ziemlich gut intakt. Bisherige Maßnahmen konnten die Wirtschaft gar nicht so treffen, wie man das vielleicht erhoffte. Das große Erwachen nimmt gerade erst an Fahrt auf. Ausfälle durch die Coronaspritze, wohin man schaut und das im Hochsommer. Ich will nicht wissen, was ab Herbst passiert, wenn die Grippe wieder Hochseason hat.

Voraussetzung für den „Great Reset“ war die sogenannte Coronaimpfung mit ihren schrecklichen Folgen und nicht die Lockdowns. Ab der dritten Spritze scheint dies sehr gut zu gelingen.

Diese Befürchtung habe ich auch. Es sind die Menschen die die Wirtschaft und das tägliche Leben am Laufen halten. Ohne Menschen steht jede automatisierte Produktion innterhalb weniger Stunden oder Tage still. Das wollen die Betriebswirtschaftler und die Großen der Finanzaristokratie nur nicht begreifen oder es nicht offen aussprechen. Es könnte ja sonst Forderungen derjenigen für gerechte Entlohnung geben, die den Laden am Laufen halten.

Konzerne sind sich dessen bewußt. Ihr Ziel ist die vierte industrielle Revolution. Im Klartext, ab 2026 entwickelt VW keine Verbrennungsmotoren mehr. Sukzessive werden alle Werke auf die Produktion von E-Autos umgestellt, für die weniger Personal zur Fertigstellung benötigt wird. Babyboomer gehen in Rente, die einen erheblichen Kostenfaktor für das Rentensystem erzeugen werden. Gut, daß die meisten bereits dreimal(?) gespritzt sind. Somit werden viele die nächsten Jahre wahrscheinlich nicht überleben. Uschi an der Leine würde von einem Glücksfall für das deutsche Rentensystem sprechen.

Der Mittelstand schläft weiterhin und wird in den nächsten Jahren immer stärker unter die Räder kommen, wenn er nicht endlich aufwacht. Ich denke, die Zeit ist reif, den Mitarbeitern im Mittelstand reinen Wein einzuschenken. Geschieht dies nicht, werden die Auswirkungen durch die Coronaspritze schlimmer sein, als die Konsequenzen offen die Gefährlichkeit der Injektionen anzusprechen. Anonym über E-Mail-Verteiler im Unternehmen ginge das ebenfalls wenn der Mut fehlt.

Diejenigen, die auf den Spritzwahn nicht hereingefallen sind, werden besser belohnt werden. Künftig werden gesunde Menschen benötigt, die den Laden am Laufen halten. Personen ohne Vitamin-B müssen nur warten, bis ihre Wunschposition frei wird. Die schweren Impfnebenwirkungen werden vieles ermöglichen, was vorher undenkbar war.

Meinen Sie denn, man wollte die Wirtschaft schon vorher (sichtbar) zum Erliegen bringen? Ich habe den Eindruck, es verläuft nach Plan, der Zusammenbruch verläuft kontrolliert und genau dann, wenn es in den Ablauf passt. Es muss ja das neue System bis dahin bereitstehen oder jedenfalls dürfen die Volksaufstände und Stürze der Regierungen nicht zu früh stattfinden.

Man hat die Leute alle ins (teils untätige) Homoffice geschickt, in manchen Bereichen sogar fürs Nichtstun noch große Sonderzahlungen getätigt, hat den Leuten extra Urlaub gegeben (weil alles so belastend ist, jaja). Viele haben gar nicht mehr gearbeitet und über sehr lange Zeit Kurzarbeitergeld bekommen, Hartz IV wurde meines Wissens nicht mehr so streng kontrolliert,…
Es sollten (fast) alle zufrieden sein. Die Ernüchterung kommt, wenn die Falle bereits zugeschnappt hat.

Den genauen Plan kenne ich leider nicht. Denkbar wäre sogar, daß ihn niemand konkret kennt, wenn die Maßnahmen von einer KI kommen. Vielleicht lautet das Ziel nur kreative Zerstörung, wie es einst Klaus Schwab formulierte. Alles Weitere ergibt sich im Laufe des Geschehens. Das ist ja das Bemerkenswerte an adaptiven Methoden. Sie analysieren das Geschehen und passen sich entsprechend an. Konkret bedeutet das, bringen Lockdowns und andere Maßnahmen die Wirtschaft nicht zum Erliegen, ändert sich die Gewichtung einzelner Maßnahmen, bis das Ziel erreicht ist. Zumindest ist das mein Eindruck bis jetzt. Es kommen zu den alten Maßnahmen immer neue hinzu. Scheitern einige, werden sie reformiert oder komplett durch Neue ersetzt. Auch unserer Verhalten fließt in die KI mit ein.

Es ist durchaus so vorstellbar.
Am Beispiel der Giftspritze:
Wenn durch die Spritze in einer bestimmten Zeiteinheit nicht genügend Menschen erkrankt und/oder gestorben sind,werden die Intervalle zwischen den Spritzen willkürlich verkürzt,der Spritzstatus von weiteren Giftspritzen,dem sogenannten Booster, abhängig gemacht und der Genesenenstatus ebenso willkürlich verkürzt oder ganz ausgehebelt.
Genauso ändern sich auch permanent die Aussagen.
Die Lügen dazu werden kurzfristig angepasst.
Alles was passiert,ist gezielt und greift ineinander.
Das Vorgehen ist in den einzelnen Staaten unterschiedlich.
Je nachdem wo die verwundbarste Stelle ist,wird der verabredete Maßnahmenkatalog in der Priorität unterschiedlich eingesetzt.

Ganz genau. Ich würde noch weiter gehen. Wir beeinflussen die KI mit unserem Verhalten ständig. Nachdem Anfang des Jahres die Coronanummer an Fahrt verlor, ging man zum Russland-Ukraine-Konflikt über. Unsere Gedanken, die in sozialen Netzwerken kundgetan werden oder auf Blogs wie diesem, werden kontinuierlich analysiert und fließen in die KI mit ein. Daraus entstehen wieder neue Handlungsmuster zugeschnitten auf die entsprechenden Länder.

Wenn es stimmt, dass alle bisherigen l.stoffe auf mRNA umgestellt werden sollen ohne besondere Zulassung ( war ja bisher „erfolgreich“ und hat sich etabliert ) und ungeachtet dessen, dass bisherige Pflichten, welche nur konventionelle Stoffe betrafen, nun eins zu eins für die Neuen gelten, dann beträfe das v.a. in Zukunft viele Kinder….nicht auszudenken.

Weis garnicht, ob der Hans weis, das die Zinsen in den USA auf 2,5 % erhöht wurden.
In DE schon auf 0,5 % !!!
Genau das macht die Wirtschaft fertig, nicht Corona. Den Verbrechern fällt jetzt Ihre Zinspolitik Tonnenschwer auf die Füße. Wenn man sich blos mal vorstellt, das nur die Amis 22 BILLIONEN Dollar Schulden haben, kann man sich die Wünsche des Wertewestens erst vorstellen. Am besten Krieg mit Russland, aber vielleicht doch lieber mit China. Hauptsache Krieg und einen Schuldenschnitt.
Klappt das nicht, müssen tatsächlich Corona, Grippe und Affenpocken herhalten.
Hatten die sich gedacht, aber immer mehr Menschen und Länder wachen auf.
Unglaublich, das die Deutschen immer noch 55 % Schlafschafe haben.

Ist mir bekannt und dringend nötig, um die Inflation zu stabilisieren. Sonst verliert der Euro gegenüber anderen Währungen immer weiter an Wert.

Andersrum wird ein Schuh draus. Ohne Stabilisierung der Inflation würde es für deutsche Unternehmen immer teurer werden, außerhalb des Euro-Raums einzukaufen. Den südeuropäischen Ländern könnte es tatsächlich das Genick brechen. Bin mir nur nicht sicher, ob sie davon betroffen sind oder wieder extra Konditionen haben.

Was die Staatsentschuldung angeht, dafür sorgt die gegenwärtige Inflation.

Noch eine Ergänzung.

Für Unternehmen, die billige Kredite benötigen, um zu wachsen bzw. zu existieren, könnte es jetzt tatsächlich eng werden. Viele dieser Firmen werden ja nicht zu Unrecht Zombie-Unternehmen genannt.

Ob die Inflation mit der Anhebung des Leitzinses auf 0,5 % langfristig gestoppt werden kann, steht genauso in den Sternen. Bei der schieren Geldmenge, die in den letzten Jahren erzeugt wurde, könnte es schwierig werden.

Doch, Martina, wir hatten die Wahl und zwar im September 2021. Wir wussten was auf uns zukommt,wenn wir diese waehlen wuerden, sie haben es doch ganz deutlich gesagt. Aber die meisten von uns haben sie trotzdem gewaehlt und nun haben wir sie. Wir haben ihnen durch unsere Wahl verdeutlicht, dss wir mit diesem Weg einverstanden sind, sie fuehlen sich nun legitimiert dies alles weiter zu tun. Was nuetzt nun das Jammern. Ich glaube auch, dass auch bei der naechsten Wahl noch sehr viele nicht genuegend dazugelernt haben werden und ihre Henker erneut waehlen werden.

Ich würde eher sagen, dass die meisten von „uns“ ihre Wahlentscheidungen gar nicht von Inhalten abhängig machen, schon gar nicht von ihrer eigenen persönlichen Bewertung solcher Inhalte und Programme.
Die Wahl war durch Inszenierung, Stimmungsmache und generell extrem-manipulative Berichterstattung gekennzeichnet.

Aber egal, wie wir gewählt hätten, notfalls wäre halt die Wahl geändert worden, jemand wäre neu bestochen worden, am Ende hätte auf jeden Fall das WEF regiert. So oder so.

Ja genauso, es ist egal wen man wählt oder überhaupt nicht wählen geht.; die Fäden global in der Hand haben Familien mit großem Einfluss und Vermögen seit Jahrzehnten, nur den Menschen ist es immer anders „verkauft“ worden und die wenigsten haben es verstanden und wollen nicht nachdenken und der Wahrheit in die Augen sehen; die Geschichte, die in den Büchern steht, ist nicht die Wahrheit, was hier auf dem Planeten geschieht.

Aber was wäre die Alternative für Deutschland? (Wortspiel ist beabsichtigt 😁). Versprechen können Parteien viel und den Bürgern aus der Seele reden auch – solange sie nicht selbst in der Regierung sitzen. Schmidt antwortete in einem seiner späteren Interviews auf die Frage, warum er erst jetzt so deutliche Worte fände, dass er es sich jetzt leisten könne. Wer „Schmidt-Schnauze“ in seiner Hochform erlebt kannte, glaubte einen anderen Menschen vor sich zu haben.
Der Niedergang der einst sozialen Marktwirtschaft in der BRD geht auf die 1960er Jahre zurück. Und es ist auch kein Geheimnis dass die „linke Intelligenz“ hinter dem „Eisernen Vorhang“ den Garten eden witterte. Der Sozialismus ist eine Ideologie, die weltweit Anhänger hat, und bereits Strauß gab in seinem Buch „Gebote der Freiheit“ von 1980 zu bedenken: „Nach sozialistischen Lehr- und Lernrezepten wird den Schülern bald klar werden, dass aus der wohl schlechtesten aller Welten nur der Weg des Sozialismus führt.“ Strauß wurde von den Sozis, als er sich damals zur Bundestagswahl aufstellen ließ, gar als 2. Hitler bezeichnet, was völlig absurd war. Dass Konservative heute als „Rechte“ und „Rechte“ mit dem Nationalsozialismus gleichgesetzt werden können, ist linke Gehirnwäsche. Niemals kann Sozialismus konservativ sein, auch gab es nach dem 1. WK noch keine Wirtschaftsunion europäischer Länder. Der Aufbau von Kolonien war daher lebensnotwendig für rohstoffarme Länder. Nur Deutschland wird heute ein Strick daraus gedreht.
Lange Rede, kurzer Sinn: Wer nicht den Rückhalt des Auslands hinter sich weiß, kann überhaupt keine deutschlandfreundliche Politik machen, weil ihm die Hände gebunden sind. Deutschland ist hoch verschuldet und hat noch nicht einmal einen Friedensvertrag. Auch dieser Staatsstreich ist den Sozis zu verdanken, für den Brandt bezeichnenderweise den Friedensnobelpreis einheimste.

BRAVO, BRAVO, BRAVO !!!
unterschreibe jedes Wort!

btw; mein post wurde leider nicht „freigeschaltet“ zum Thema Flo, unserem Super-Schwimmer. War wohl etwas zu direkt…
(von wegen nicht Zensur) oh, well

Hallo,

nein das war keine Zensur, wir haben den Kommentar nicht frei gegeben weil er gegen unsere Netiquette verstößt.
Zitat: „sauf ab, dann ist gut.“

Viele Grüße Anne vom Corona Blog Team

😆😎 das würde nicht das erbringen, was Sie erhoffen, der hat doch Kiemen durch die Bratwurstfixe, er ist „The real Deep“ of „The Seven“… dann werde ich zu, hmmm, Butcher, nee, weniger, eher Hughie… 😆🤣🤦‍♂️

Bin soooo dankbar für diese klaren und wahren Worte dieses Messebau Unternehmens. Daaaaaaaaaanke. Das Verbrecherpack von Regierung etc. muss hart bestraft werden.

Der Bürger hat keine Wahl, er hatte sie noch nie, und das wurde niemals so deutlich wie in der Zeit der Willkürherrschaft der Regierung, bei der sich höchstens die Namen und das Parteibuch ändern, aber nicht die Marschrichtung. Wie auch? Wer Schulden hat, ist erpressbar, und wer keinen Friedensvertrag hat, erst recht.

++Martina. Corona ist erst vorbei wenn wir den Kapitalismus überwunden haben! Und ich bin nicht der Einzige der so denkt, genauso denken Millionen und es werden immer mehr. Denn diese hoffnungslos kulturell rückständige und total verkommene Gesellschaftsordnung hat ganz sicher keine Zukunft. MFG

Natürlich der Sozialismus was denn sonst! Und der war weder ein Experiment noch ist er gescheitert.

Hier
http://rolfrost.de/blankenhain.html
habe ich mal aufgeschrieben wie das Leben in einer Thüringer Kleinstadt blühte. Sieht so Mangelwirtschaft aus!?

Diese Städte sind heute Geisterstädte! Da müssen wir uns nichts vormachen. Und auch nicht länger darüber nachdenken an was es heute alles mangelt!

Schönen Sonntag

Solange Du Dankbarkeit erwartest bzw. eine wie auch immer geartete Entschädigung für Deine Leistung, bist Du ein Kapitalist. Kapital ist nach Marx vorgeleistete Arbeit. Und wenn einem Menschen eines ganz bestimmt nicht angeboren ist, dann dass ihm vorgeschrieben wird, wann er was wie zu erledigen hat. Aber der Wasserrohrbruch, das reife Getreide bei einem drohenden Unwetter oder entzündeter Blinddarm fragt nicht nach dem WANN oder WIE, sondern nach der NOTWENDIGKEIT. Wer materielles Eigentum ablehnt, aber sich seinen geistigen Dünnschiss vergolden lässt, ist muss schon ein verdammt schlauer Hund sein oder ein hoffnungsloser Egozentriker, der der Ansicht ist, dass sein Nächster vor Freude aus der Bux springt, wenn er sich für die Gesellschaft den Allerwertesten aufreißen darf. Die aufrecht gehenden Schweine waren schon immer die besseren Menschen, nicht erst seit Orwells „Farm der Tiere“.

Das Problem @Martina, ist nicht das Eigentum an sich sondern das Eigentum an Produktionsmitteln!

Und das nächste Problem ist, daß viele Menschen diesen alles entscheidenden Unterschied gar nicht kennen. Denn es ist genau dieses Privateigentum an PM was dazu führt daß gesellschaftlich eingebrachte Arbeit dazu führt daß der damit erzeugte Mehrwert als Profit in Privaten Taschen landet. Finden Sie das gerecht? Finden Sie das demokratisch?

Da werden Lebensmittel im Meer versenkt und Neuwagen verschrottet! Millionen Impfdosen landen auf dem Sondermüll. Unsere Umwelt wird brutalst ausgebeutet und systematisch zerstört. Menschen werden ins Elend getrieben!

Eine solche Gesellschaftsordnung gehört auf den Dunghaufen der Geschichte aber sowas von!

MFG

In der sozialen Marktwirtschaft der BRD – so wie sie angedacht war – gilt: Gemeinwohl kommt vor Eigennutz. Da Selbstlosigkeit und Konkurrenz einander ausschließen, waren die Infrastruktur und das Gesundheitssystem nicht privat. Die Produktionsmittel in diesem Bereich waren demnach schon immer Eigentum des Staates. Ein Unternehmer trägt immer auch das Risiko. Eigentum verpflichtet. Sie beschreiben jedoch die negativen Folgen einer Fehlentwicklung, verursacht durch Subventionen und staatliche Auflagen bzw. einer Lohn-/Preispolitik, die nicht mehr vom Unternehmer frei gestaltet werden kann. Als es der Wirtschaft gut ging, ging es auch den Arbeitern und Angestellten gut. „Wirtschaftswachstum“ in der sozialen Marktwirtschaft bedeutet das Wachstum von Investitionen. Niemals durfte Wachstum durch ein Wachstum von Produktion erreicht werden. Genau das führt nämlich zu dem Schneeballsystem, das wir heute haben und das von den Sozis als Rechtfertigung gesehen wird, das Kind mit dem Bade auszuschütten. Die Sozis haben die soziale Marktwirtschaft nie verstanden, denn sonst hätte sich niemals ein Schmidt hinstellen können und behaupten, dass die Gesellschaft 5% Inflation besser verkrafte als 5% Arbeitslose. Denn Inflation führt zur Wertsicherung und verhindert gerade Investitionen! Das war der Anfang vom Ende.
Bedenken Sie eines: Wenn alle Produktionsmittel (also auch landwirtschaftliche Maschinen) staatlich sind, dann fühlt sich auch niemand mehr verantwortlich, wenn etwas nicht mehr funktioniert, weil die Wege viel zu lange sind. Ein freier Unternehmer kann sofort entscheiden, welche Maßnahmen getroffen werden, um den Betrieb am Laufen zu halten. Ist alles staatlich reglementiert, fehlt dieser Spielraum. Außerdem ist es eine Ignoranz der menschlichen Natur anzunehmen, dass jemand mehr Zeit und Energie investiert als andere, wenn er keinen Vorteil davon hat.

Leider haben Sie das falsche Gedankengut.
Denn wenn Sie einen Betrieb aufbauen wollen Sie Wertschöpfung, gelingt das nicht machen sie ihren Laden ganz schnell wieder dicht.
War doch im ehemaligen Osten sichtbar. Der Unterschied wie Tag und Nacht.
Der sozialistische Gedanke ist ein kranker Gedanke. Leider ist es heute hier im Kapitalismus auch.
Es gab eine Zeit da wurden von Firmen Städte und Gemeinden vom Gewinn unterstützt.
Und heute?? Schwimmbäder dicht, Bibliotheken zu und was noch.
Ich möchte nicht den sozialistischen Dreck, der aber im Vormarsch ist. Ende des ganzen die Enteignung jeglichen Eigentums.
Und ein Staat zerfällt. Siehe 89 die DDR.

Na EF, also ihre Reden hier überzeugen nicht. Ob es nun in Venezuela, Nordkorea, Russland oder China für den einzelnen Menschen wirklich besser ist als in achso kapitalistischen Staaten wie USA, Germoney oder UK ? Also das möchte ich doch stärkstens bezweifeln.

„Menschen werden ins Elend getrieben“ – aber nicht in China, Russland, Nordkorea, Venezuela etc. ??? Wir hier in DE erleben gerade hautnahe was der Unterschied, zwischen kapitalistisch Sozialer Markwirtschaft ( ca. 1950 – bis max 1990 ) im Gegensatz zu sozialistisch-kommunistischer Planwirtschaft bedeutet. Spätestens seit 2010 haben wir nämlich hier den totalen Linksstaat – bis (Ende noch offen).

Würden Sie sagen Sie waren in Deutschland 1950 bis 1990 besser dran, oder eher jetzt ?
Wenn sie in DE tatsächlich eine Mehreit finden die Ihnen bestätigt, dass die 1950 – 1990 Jahre schlimmer waren als das was wir seit 2010 haben, dann würde Ihre These stimmen.
Aber wie schon gesagt, ich bezweifele es sehr stark.

Letztlich sind Kommunismus/Sozialismus und Kapitalismus nur zwei Seiten ein und der selben Medaille und werden beide von den gleichen Gestalten gesteuert um für uns das „Guter Cop, böser Cop“-Theater aufzuführen, damit wir daraufhin freiwillig unsere Zustimmung für eines der beiden Verbrechersysteme geben.

Das haben sie richtig erkannt! Wenn sie die Bibel lesen, können sie erkennen was auf diese Welt zukommen wird. Offenbarung ab Kapitel 6. Und wer dann regieren wird.

[Jer. 23,5] Siehe, Tage kommen, spricht der HERR, da ich dem David einen gerechten Spross erwecken werde; und er wird als König regieren und verständig handeln und Recht und Gerechtigkeit üben im Land.

Das ist der Plan Gottes, der die gottlos gewordene Welt richten wird.
Wer zu Jesus Christus gehört, wird diesem irdischen und dem ewigen Gericht Gottes entfliehen dürfen.

[Hag. 2,6] Denn so spricht der HERR der Heerscharen: Noch einmal, eine kurze Zeit ist es, da werde ich den Himmel erschüttern und die Erde und das Meer und das Trockene.

[Apg. 17,30-31] Nachdem nun Gott die Zeiten der Unwissenheit übersehen hat, gebietet er jetzt den Menschen, dass sie alle allenthalben Buße tun sollen, weil er einen Tag gesetzt hat, an dem er den Erdkreis richten wird in Gerechtigkeit durch einen Mann, den er dazu bestimmt hat, und hat allen den Beweis davon gegeben {And. üb.: hat allen Glauben dargeboten}, indem er ihn auferweckt hat aus den Toten.

[Ps. 86,15] Du aber, Herr, bist ein Gott, barmherzig und gnädig, langsam zum Zorn und groß an Güte und Wahrheit.

Noch ist Gnadenzeit. Daher gilt noch:

[Joh. 3,16] Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe.

[Joh. 3,36] Wer an den Sohn glaubt, hat ewiges Leben; wer aber dem Sohn nicht glaubt {O. sich nicht unterwirft, nicht gehorcht}, wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt auf ihm.

In Ihrem Text im letzten Abschnitt haben sie es doch geschrieben, dass eigentlich kein menschliches (Regierungs) – System gut und dauerhaft funktioniert. Warum nicht?
Weil der Mensch ein von seinem Schöpfer abgefallenes Geschöpf ist. Der Mensch ist durch seine sündige Natur, ein Versager zum wahrhaft Gutem nach Gottes Maßstab.
Das können sie in der Bibel lesen und vestehen. Vom 1. Buch Mose bis zum Buch der Offenbarung. Es ist viel zu lesen und meist ein langer Weg, bis man das Wort Gottes
im ganzen einigermaßen versteht.
Vielleicht ist es gut, mit 1.Mose Kapitel 1 bis 6 ; Römerbrief Kapitel 1 bis 9 oder 10 und dem Johannesevangeluim zu beginnen. Wünsche Ihnen alles Gute und Verständnis zu dem Wort Gottes an uns Menschen.

„Denn sehet, das Reich Gottes ist inwendig in euch.“ Luk 17:21
Im Gegensatz dazu die einseitigen ultima ratio Verdammnis-Drohungen der gescheiterten Dilettanten:

Die selben altbekannten Ängste, die selben altbekannten Verbrechen:
Seit Menschengedenken hat sich daran absolut nichts geändert:
WER NICHT D’RAN GLAUBEN WILL, DER MUSS D’RAN GLAUBEN ?! Das ist
die probate P r i m a t e n-Tradition, bemäntelt als „Gottes Wort“:
Ei, das ist ja ganz charmant.
„Dein Glaube hat Dir geholfen“. Er sagt nicht: „Ich habe dir geholfen.“ Oder: „Gott hat dir geholfen.“ Nicht die ‚Bibel‘ nicht die ‚Kirche‘, nicht ein Dummschwätzer mit Sendungsbewußtsein.

Langsam schält sich aus den vielen „W“-Kommentaren eine Tendenz heraus: Diese ständigen einseitigen Verdammnis-Drohungen (vgl. auch Lauterbach: Angst und Panik), entspringen der gleichen Wurzel: Lug und Trug der Mächtigen und der nacherzählenden rein reproduktiven Möchtegerne.
Nicht nur mit ‚Co19‘. ist man geschmacklos.

So wir auch….
Unsere kleine ehemalige Messebaufirma ist in Liquidation.
Leider gehöre ich zu den wenigen „Kollegen“ die nicht den Mund halten können.
Der Rest von uns hat ja brav gekuscht, um nicht zu sagen den Arsch hingehalten!
Soweit zu den harten Jungs und Mädels aus den Veranstaltungsbranchen!
Wo wart ihr, in Berlin und anderswo?
Aber ja, auch unter den Kollegen war ich ja auch immer der mit den seltsamen Ansichten….

Wir hätten nach zwei Jahren „Luftanhalten“ zwar weitermachen können aber meine paar Kunden zogen es dann wohl vor nicht bei „Leugnern“ zu kaufen.
Sie sind jetzt alle bei einem der Großen und lassen sich lieber erbärmlich Presspan Kopien unser Design’s bauen als uns Schwurblern auch nur einen Cent zu gönnen.
Das waren alles „dutz“ Kunden, teilweise seit Jahrzehnten, aber auf einmal ist man Persona non grata, keine Empathie, keine Solidarität, kalte Schulter.

Unser Material hat jetzt einer der Großen in der Branche gekauft, für kleines Geld, versteht sich.
Mussten wohl noch was von der Stütze unterbringen.
Wir selbst haben irgendwann mal 7000 € bekommen, weil Mischbetrieb.
Ja, meine Frau ist putzen gegangen um uns über Wasser zu halten.
Man hofft ja eine zeitlang das der Irrsinn ein Ende nimmt.

Wir haben unsere paar Kröten zusammengekratzt und sind dann mal weg.
Von uns gibt es keinen Cent mehr.
Viel Spaß noch, im besten Deutschland aller Zeiten!

Als ich das gelesen habe, habe ich geweint. Es trifft immer die Falschen! An die Politiker dieser Regierung: so viel Leid, das ihr euch anvertrauten Bürgerinnen und Bürgern angetan habt, wird eure Seelen eines Tages belasten.

Zitat: „so viel Leid, das ihr euch anvertrauten Bürgerinnen und Bürgern angetan habt, wird eure Seelen eines Tages belasten.“

Haben diese Bestien und deren Mitläufer überhaupt eine Seele, geschweige denn ein Gewissen? Wohl eher nicht! Die gehen über Leichen, der Corona-Genozid ist der beste Beweis dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.