News: Tagesaktuelle Artikel von Lesern für Leser

Aktuelle Informationen von Lesern für Leser

Liebe Corona-Blogger Community,
diese Seite dient dazu, dass ihr euch im Kommentarbereich über aktuelle wichtige News und Nachrichten informieren könnt. Wir im Team schaffen es nicht, über alles vollumfänglich auf dem Blog zu berichten, damit ihr aber die Möglichkeit habt, auf eine schnelle Art und Weise miteinander zu kommunizieren, haben wir diese Seite eingerichtet. Die „alte“ Seite findet ihr hier.

Es ist Zeit, sich unabhängig zu informieren!

  • Neue Kommentare stehen immer ganz oben, ältere rutschen somit automatisch nach unten.
  • Zu den Links gehört immer eine kurze Beschreibung in Textform, die vorab erklären soll, worauf man gelangt, wenn man den Link besucht.
  • Wenn man auf mehrere Links posten möchte, dann bitte nicht in Form von vielen einzelnen Kommentaren mit jeweils nur einem Link. Sammelt die Links (mit Beschreibung) in einem Kommentar – das erhöht die Übersichtlichkeit.
  • Natürlich spricht nichts dagegen, wenn ihr z.B. morgens einen Link postet und dann nachmittags oder abends nochmal einen interessanten Artikel findet und diesen erneut dort als Kommentar einreicht.

Wir wünschen euch viel Spaß 😉

11.527 Antworten auf „News: Tagesaktuelle Artikel von Lesern für Leser“

Langzeitstudie: Vernarbte Kinderherzen durch Impf-Myokarditis!
https://report24.news/langzeitstudie-vernarbte-kinderherzen-durch-impf-myokarditis/

Die mit mRNA gespritzten Kinder sind nun ein Leben lang krank bzw. ihre Lebenszeit ist stark verkürzt!! Besonders perfide daran ist der Umstand, dass Kinder und Jugendliche zu jenen Gruppen gehören, die von Covid-19 am wenigsten gefährdet sind und diese Genspritzen weder Erkrankungen noch Übertragungen verhindern.

Wieso Super-Gau? Ich würde – jedenfalls anhand der Überschrift – annehmen, dass das Teil des Plans ist. Zahlen wird doch nicht der Hersteller. Verarmung des restlichen Deutschlands ist doch eh wichtiges Ziel. Also alles nach Plan.

Informationen zum Thema shedding. Forscher der University of Colorado Denver haben eine Studie veröffentlicht zum Thema Übertragung von Antikörpern.

https://report24.news/neue-erkenntnisse-zum-shedding-mrna-impflinge-verbreiten-antikoerper-ueber-die-luft/?feed_id=32590

https://journals.aai.org/immunohorizons/article/7/5/307/263692/Evidence-for-Aerosol-Transfer-of-SARS-CoV-2

Sie haben erst benutzte Masken von geimpftem medizinischen Personal untersucht und dabei Spuren von Antikörpern gegen C-19 gefunden. Dann haben sie ungeimpfte Kinder aus Haushalten mit geimpften Familienmitgliedern und solchen aus Haushalten mit ungeimpften Familienmitgliedern untersucht. Bei den Kindern aus Impffamilien haben sie höhere Antikörperwerte festgestellt als bei den anderen Kindern.

Die Autoren sind übrigens begeistert. Sie erhoffen sich erhöhte Herdenimmunität.

Kritisches dazu steht im Artikel:
Was können diese unfreiwillig erlangten Antikörper bewirken. Was könnte das für die Übertragung von Spike-Proteinen selbst bedeuten.

Was ist mit der Übertragung von mRNA? Das ist das, was mir Sorge macht.
Dass ich passiv-geimpft wurde, steht für mich fest. Ich hatte Kontakt unmittelbar nach Impfung. Seither habe ich „typische“ Symptome.
Ich würde gerne anderes glauben, aber ALLE meine Werte sprechen Richtung derselben Sache.

Der Pandemieplan ist noch gar nicht verabschiedet, da fangen die ersten schon an, ihn umzusetzen.

Das hier hat RAin Renate Holzeisen (Italien) veröffentlicht.

https://www.byoblu.com/2023/08/04/i-medici-devono-obbedire-alla-politica-non-era-mai-accaduto-in-tremila-anni/

Die Überschrift lautet: „Die Ärzte müssen der Politik gehorchen, das hat es in 3000 Jahren noch nicht gegeben.“ Der Rest des Textes hier von deepl:

Die Konferenz der Staatsregionen hat den Impfplan 2023-2025 verabschiedet, in dem man Ziele wie diese lesen kann: „im Falle von Alarmsituationen wiederholte Aktionen durchzuführen und Notmaßnahmen und eventuelle gesetzgeberische Eingriffe zu ergreifen, die notwendig sind, um ein akzeptables Niveau der Gesundheitssicherheit wiederherzustellen oder zu erreichen, das durch die Aufrechterhaltung einer hohen Durchimpfungsrate erreicht werden kann“; oder „die kontinuierliche Überwachung der unterlassenen Impfungen (aus Vergesslichkeit oder aus medizinischen, ideologischen, religiösen, psychologischen Gründen) sowohl insgesamt auf dem gesamten Gebiet als auch auf der Ebene der einzelnen Gemeinde durchzuführen, um diejenigen zu identifizieren, die zu einem Impfpfad ermutigt werden müssen.

Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Es ist widersinnig, CO2 durch Massnahmen einsparen zu wollen,,die eine Reduzierung des Baumbestands erfordern. Was kommt alls naechtes? Umweltschutz duch Umwelltverschmutzung? Ach nein, das gibt es ja schon: in Form von Ersatz alter Geraete und Fahrzeuge durch neue energiesparende, die man mindestens 50 Jahre nutzen muesste, damit man (die Produktion und Entsorgung eingerechnet) eine positive Umweltbilanz erzielen koennte …

https://www.lindhorst-gruppe.de/
„Wir sind eine erfolgreiche, familiengeführte Unternehmensgruppe mit den Geschäftsfeldern Landwirtschaft, Immobilien und Seniorenpflege. Alle Bereiche haben eines gemeinsam:“ … Wissen wir – sie generieren immense Profite auf Kosten der Allgemeinheit.

In unserer Kleinstadt haben sie für 70 Flüchtlinge Container aufgestellt.
Direkt neben der Schule ( 100 m ) , neben der Bushaltestelle für die Schülerinnen + Schüler ( 50 m), direkt neben einem Spielplatz + neben dem Fußballplatz .
Zitat:
die Geflüchteten kommen aus folgenden Ländern:
Afghanistan 43
Syrien 43
Pakistan 3
Ägypten 9
Burkina Faso 1
Türkei 10
Iran 4
Sudan 5
Somalia 2
Irak 7
Armenien 5
Serbien 2
Ukraine 13

Ist da überall Krieg ???

Es sind auf einer Versammlung zwar kritische Fragen gestellt worden- aber niemand hat sich echt gewehrt/ protestiert.
Ein gut verdienendes- steuernzahlendes ! junges Pärchen mit Kleinkind musste aus dem Ort in die nächste Stadt umziehen, da sie keinen Kita-Platz hier bekamen.
“ Die freien Plätze sind für die Ukrainer !“
Waren erst vor 2 Jahren von München hierhergezogen weil die Oma nah ist…

Unsere kleine Stadt ist mit 5 Mio in den Miesen….aktuell sind 147 Flüchtlinge hier.

Jeder kostet 700 € / Monat = 102 900.- € / Monat = 1,23 Mio im Jahr.
2 Sicherheitsleute an den Containern kommen noch dazu. Das ist doch nicht zu stemmen.
Die Kreisverwaltung zwingt die Stadt die Steuern zu erhöhen.
Danke !

P.S. die oben aufgeführten Zahlen beziehen sich auf die bereits hier lebenden Flüchtlinge = 147.
Die neu hinzukommenden in den neugebauten Containern sind etwa 70…und es werden dringend neue Plätze benötigt !!
Wohnungen gibt es absolut nicht mehr- Aufrufe haben nichts mehr gebracht.
Das Städtchen selbst hat 5000 Einwohner..

..und die Bonzen haben sich nicht gewehrt ?
Bei uns haben die „Bonzen“ gemault- nicht hier bei uns.
Daher nun mitten im Ort, nahe Schule + Einkaufszentrum !

Vielleicht hat es sogar sein „Gutes“, wenn es vor Ort spürbar wird.
Sonst würde das einfach im Schuldenberg des Landes und des Bundes untergehen und die Menschen könnten weiterhin glauben, es wäre alles finanzierbar, wie bisher.

Andererseits ist das auch wieder irgendwie „dumm“ von den Mächtigen. Sie wissen doch, was das bedeutet. Daher frage ich mich in letzter Zeit, ob der Aufstand und Zuwachs für die AfD nicht sogar von oben gewollt ist.
Und zwar, weil man das dann wieder benutzen kann. Für Abschwaffung von Wahlen, für In-die-Schuhe-Schieben der AfD, wenn dann die vollkommene Krise sichtbar wird (Hyperinflation, Krieg, wer weiß was noch).
Unsere Gegner sind sehr schlau und mächtig. Grobe Fehler sind verdächtig.

Das ist eine Möglichkeit !
Für mich sieht es momentan so aus : die fühlen sich hilflos, wehrlos.
Wir können ja eh nichts dagegen tun.
So hat es tatsächlich der Verbandsgemeinde-Bgm in einem Artikel ausgedrückt. Und:
“ Wir werden gezwungen die Steuern zu erhöhen…“

Folgenden Hilferuf der österreichischen Schauspielerin Eva Herzig, die sich als eine der SEHR wenigen Schauspielerinnen und Schauspieler der „Corona-Impfung“ bis heute standhaft verweigerte, auch ihre Kinder nicht impfen ließ und sie wg. des Impfdrucks und menschenverachtenden Maßnahmen von der Schule nahm, möchte ich von Herzen weitergeben. Nicht Frau Herzig selbst bat mich darum!, sondern ich las eben per Zufall diesen Hilferuf auf der Website von Claus Stille:
https://clausstille.blog/2023/07/29/schauspielerin-eva-herzig-bin-seit-geraumer-zeit-ziemlich-am-ende-meiner-kraft/

„Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
ich habe mich entschlossen, diesen Hilferuf der Schauspielerin Eva Herzig von deren Facebook-Profil hier auf meinen Blog zu übernehmen. Wohlwissend, dass Corona-Unrecht viele Menschen aus den unterschiedlichsten Berufszweigen getroffen und sie in teils gravierende Nöte gestürzt hat. Aber der Fall von Eva Herzig bricht das auf eine kleine Familie herunter, was die kaum zu bewerkstelligenden Nöte anschaulich und verständlich werden lässt. Wer ihr helfen kann, möge das tun. Letztlich ist aber die gesamte Gesellschaft und erst recht die Politik gefragt, die diese Nöte durch menschenverachtende Maßnahmen erst verursacht hat.“

Ich habe Frau Herzig von Anfang an für Ihre standhafte „Impf“-Verweigerung, auch im Sinne ihrer Kinder sehr bewundert, zumal ich als ehemals alleinerziehende Mutter eines 2jährigen Kindes ohne die finanzielle Hilfe meiner Familie niemals über die sog. Runden gekommen wäre. Ich verstehe also erst recht ihren Hilferuf – und werde jetzt spenden…
Wer Frau Herzigs Brief nicht unbedingt lesen möchte, hier ihre Bankdaten:
Eva Herzig
IBAN: AT41 1200 0242 2118 5100
BIC : BKAUATWW

DANKE Frau Breidenbach!
Es ist für mich ein nicht geringes Ärgernis, dass man – zumindest ich – nicht in der Lage ist sich all die „Bösen“, aber vor allem auch die „Guten“ aus den Jahren 2020, 2021 und 2022 (Corona-Jahre) in Erinnerung behalten zu können. Und so kam es jetzt als ich Ihren Kommentar las, dass ich mir erst wieder in Erinnerung rufen musste… Ein Bisschen lesen, bis ich dann auf dieses Interview stieß:
https://www.evaherzig.com/fellner-live-eva-herzig-im-interview-2/
Ich könnte mich jetzt schon dafür Ohrfeigen, dass mir in paar Wochen der Name „Fellner“ wieder nicht mehr das in Erinnerung rufen wird, was ich eben für diese Person empfand und was von der Person zumindest für mich, eindeutig zu denken ist. Bei Minute 10:20 war bei mir eigentlich jede Schmerzgrenze erreicht, weiter zuzuhören war eigentlich ungesund. Doch mich interessierte das zweite Thema zu sehr, weshalb ich durchhielt.
Zu diesem „Fellner“:
Jede Frage von ihm war eine Falle. Seine Aussagen und/oder Einwände eine menschliche Katastrohe – vom Medizinischen ganz zu schweigen. Diese Person widert mich maßlos an!

Nun aber weg von Personen, und hin zu wahren MENSCHEN:
zu Frau Herzig
Seit Corona habe ich einen ganz genauen Maßstab an was ich den Charakter der Spezies Mensch messen kann, zumindest wenn diese während der Corona-Jahre Schulkinder und/oder Eltern, Großeltern oder gar Ehepartner in Alten-, Pflege- oder Behindertenheimen hatten.

Den aller größten Respekt zolle ich demnach all jenen Eltern, die ihr Kind oder gar ihre Kinder aus der Schule genommen haben – die ihren Kindern diese ganze Testerei, aber vor allem das Tragen von Mund- und Nasenabdeckung auch noch während des Schulunterrichts erspart haben.

Während mein aller tiefstes Mitgefühl, ja eigentlich schon eher Schmerz, all jenen Menschen gilt, die über Weihnachten und Silvester 2020 ungewollt oder nichtwissend was passieren wird, für ihre Angehörigen in Alten-, Plege- oder Behindertenheimen nicht erreichbar waren, und die bei der Rückkehr oder ab Erreichbarkeit schmerzhaft in Selbstvorwürfe abdrifteten, weil das Zeug das Mama, Papa, Oma, Opa, Ehepartner, Kind, Bruder, Schwester, etc. gar nicht in ihrem Körper haben wollten, nun doch „hinterrücks“ und arglistig zwischen Weihnachten und Neujahr gespritzt worden war.

Eva Herzig gehört aus meiner Sicht demnach zu genau jenen Menschen, die nicht nur meinen vollen Respekt, sondern auch all meine Hochachtung, mein Verständnis und mein Mitgefühl auf den Plan rufen.
Meine finanzielle Situation könnte man man mit „Flaschen-Sammler“, der allerdings keine Flaschen sammeln geht (aus verschiedenen Gründen) beschreiben, und zur Tafel gehen ist seit 2021 für mich unmöglich geworden, der Andrang und die ganze Situation ist krank machend – also ein Niveau das es eigentlich gar nicht geben können sollte. ABER – und jetzt kommt es -, wenn ich in diesem Fall hier nun nicht irgendwie etwas spenden würde, dann wäre mir der Blick in den Spiegel ein Grauen, und ich müsste beginnen etwas (gedanklich) zu verdrängen, dass ein – in meinen Augen – sehr unschönes Bild von mir zeichnet. Diese Selbstverachtung werde ich nicht an mich heran lassen, bzw. abwenden in dem ich das tuen werde was das Menschsein von mir zurecht fordert, egal wie, weil alles andere in meinen Augen falsch, ungesund und in gewissem Sinne auch, und nicht nur für mich, sondern für uns alle, gefährlich wäre.
Wenn ich könnte würde ich in diesem Fall ein Vermögen geben. Was aber nicht geht, weil man keines hat, das geht es eben nicht. Aber ein Bisschen bekommt wohl jeder hin, und wenn ganz viele ein Bisschen geben, dann zeigen wir wenigstens unsere Wertschätzung damit auf, denn wenn spätestens in 2021 jede Mutter, jeder Vater, viele Großeltern DAS entschieden hätten für auch ihre Kinder/Enkelkinder WAS Frau Herzig für ihre beiden Söhne entschied, dann hätten alle Spaziergänge und Großdemos auf den Straßen diesem wahren Protest-Akt zum Schutz seiner Kinder, nicht annähernd das Wasser reichen können.
Wir „Spaziergänger“ von einst, wir sind heute vergessen, und haben dadurch wohl zum Großteil auch heute keine großen Probleme wegen des Spazierengehens mehr.
Diese Eloquenz und dieser beeindruckende Sachverstand mir der Frau Herzig in Interviews ihren Standpunkt und ihre Bewegründe darlegte, was sie alledings heute noch immer vor verschlossenen Türen stehen lässt, diese Haltung und einzig diese Art von „Protest“ kann nur noch unsere Rettung sein. Schade, dass es nicht genug waren…aber gerade deshalb braucht es noch mehr Mut & Co es dennoch für sich und seine Kinder zu tun, und dazu auch zu 100% stehen zu wollen.

Danke Frau Breidenbach,
diese Ehre die uns nun hier gebührt einem sinnvollen, zielführenden und wahren „Protest“ nun die verdiente Wertschätzung zukommen zu lassen, diese Ehre wäre mir ohne Sie entgangen!

@Birgit 5. August 2023 um 15:13 Uhr
Liebe Birgit: Und ich danke IHNEN 😀.

Einen einzigen Vorteil hatte es in Österreich, dem Hardcore-Impf- und Maßnahmen-Faschismus, gegenüber Deutschland: Frau Herzig hatte die Möglichkeit, die Kinder aus der Schule zu nehmen, da Österreich keine Schulpflicht hat wie unser deutsches Fascho-Land: Wenn man seine Kinder aus der Schule nimmt, kann das ganz schnell verheerende Konsequenzen haben – die „harmloseste“ ist die „Rückführung“ von zu Hause in die Schule durch die Polizei, was ganz sicher traumatisch für die Kinder ist. Die schlimmste aber ist, wenn sich Eltern weiter weigern, kann ihnen (ich bin sicher, wird auch…) das Sorgerecht entzogen werden. Es sind viele Grausamkeiten an Kindern begangen worden – über 3 Jahre lang…
Und die von ihren schwergestörten Eltern „geimpften“ Kinder haben ihr Leben lang unter den Biowaffen-Injektionen zu leiden. Das Leid der Kinder schmerzt auch mich immer wieder.
Aber auch das der alten, gleichfalls hilflosen Menschen in den Todesverwahranstalten, genannt „Pflege“heime, die man mit Injektionen gewissenlos in den Tod schickte, und die, die es überlebten, werden wahrscheinlich die nächsten Booster erhalten – bis sie dann endlich von der Rente „entbunden“ sind. Entbunden werden sollen ja auch die Babys – am besten tot oder zumindest als lebenslänglicher Pharma-Fall… Ich hab‘ für dieses Jahrhundertverbrechen nur noch Zynismus übrig und tiefe Verachtung für all die, die grenzdebil alles mitgetragen und all das Leid überhaupt möglich gemacht haben.
Alles Gute für Sie!

Brüller des (gestrigen) Tages: Lidl haut nen Warenrückruf für einige Chargen der Sklavenmasken (im Volksmund auch Maulwindel, Kaffeefilter u.ä.m ) raus.
Weil: unzureichende Filterleistung….
——— Zitat
Bad Wimpfen, 03. August 2023. Lidl in Deutschland führt im Sinne des vorbeugenden
Verbraucherschutzes aktuell einen Warenrückruf der oben genannten FFP2-Atemschutzmasken des
Lieferanten Pro-Sell Vertriebs GmbH durch (siehe EAN-Code auf der Verpackung des Artikels). Es
wurde eine unzureichende Filterleistung festgestellt. Lidl in Deutschland bittet daher alle Kunden
dringend den Rückruf zu beachten und die betroffenen Artikel nicht weiter zu verwenden.
——— Ende Zitat

ABER – der Herrgott sei’s getrommelt und gepfiffen – Rettung naht: „Andere FFP2-Atemschutzmasken sind von dem Rückruf nicht betroffen.“

Puh! Der Tag ist gerettet – darauf einen Schluck Wodka!

Z

Ich dachte schon, man braucht keine Masken mehr.
Pustekuchen !
Es laufen wieder mehr Leute mit Masken rum. Ist mir eigentlich total egal.

Dann musste ich zum örtlichen Reifenhändler. Der saß dort mit Stoffmaske, hinter einer Scheibe .
Ich konnte zwar seitlich der Scheibe treten, konnte ihn aber nuschelnd hinter seiner Maske kaum verstehen.
Vorher war er mit Maske im Freien und hatte meine alten Reifen begutachtet. Ich fragte ihn dann ob er krank sei ?
Nein, das ist es nicht !
Ja was denn ? Zähne weg, Pickel an der Lippe oder was ?
Seine Nase war jedenfalls nicht bedeckt mit der Maske.

Ich sagte ihm dann, dass ich ihn nicht verstehen kann da leicht schwerhörig !

Wenn jemand normal mit mir spricht bin ich überhaupt nicht schwerhörig. Aber die Leute nuscheln, flüstern, drehen den Kopf weg oder laufen weg beim Antworten.
Er entschuldigt sich.
Drinnen geht es dann weiter: Daten aufnehmen, Termin für Reifenwechsel. Ich muss jedes mal 2 x nachfragen.
Fand es extrem unhöflich und unfreundlich so mit mir zu sprechen.
Zuhause habe ich mich noch geärgert. Wenn es nicht so nah zu meiner Behausung wäre, würde ich woanders hingehen.

Wenn er gesagt hätte warum er mit gutem Grund eine Maske tragen muss hätte ich sicher ganz anders reagiert und Verständnis gezeigt.

Ich sehe in Würzburg nur wenige „Unbelehrbare“. Und letztens wurde an der Supermarktkasse der 10er Pack für 85 Cent wie Sauerbier angepriesen. Sieht nicht nach großer oder steigender Nachfrage aus. Da waren die Preise vor 1-3 Jahren anders.

Die Personen, die auch nur darueber nachdenen, diesen Mueals Impfung zuzulassen sollte man einsperren und den Schluessel wegschmeissen. Es ist mehr als hinreichend erwiesen, dass das Spike Protein toxisch ist und erheblliche Schaeden im Koerper auslloesen kann…Eigentllich solllte man auch die Chefs der Firmen,die diesen Mist auf den Markt bringen, wegen schwerer Koerperverletzung hinter Gitter bringen. Statt dessen hat man ihnen das Bundesverdienstkreuz verlliehen.. Deutschand ist anscheinend dem Wahnsinn verfalllen …..

Heute in anderer Großstadt erlebt: Afrikanisch aussehender Mitmensch pinkelt am Eingang (Treppe) zu einer Bahnstation gegen die Wand/den Handlauf.
Alter und arm aussehender Mann kommt vorbei und regt sich etwas auf: „Sie können doch nicht einfach hier..“.
Der Typ, als wenn er drauf gewartet hätte (!!), dreht sich um und sagt recht akzentfrei und wörtlich „Ich pisse ja nicht irgendwo hin, ich pisse auf Israel“.

Mein starker Eindruck: Der war beauftrag. Er soll Unruhe stiften.
Die Stadt hat sich sowieso sehr verändert, auch in ehemals guten Stadtteilen. Das ging innerhalb kürzester Zeit, vielleicht eines halben Jahres.

Annalena Baerbock und eine millionenschwere Villa in Österreich

Annalena Baerbock soll sich für 6 Millionen Euro eine Villa in Österreich gekauft haben, die Staatsanwaltschaft deshalb eine Anklage bzgl. Korruption vorbereiten. So zumindest ein Gerücht, das derzeit in den sozialen Netzwerken die Runde macht. Doch die Aussagen dazu sind widersprüchlich.

https://philosophia-perennis.com/2023/08/02/annalena-baerbock-und-eine-millionenschwere-villa-in-oesterreich/

Die Anhörungsrügen von RA Schmitz in den beiden Wehrbeschwerdeverfahren vor dem BVerwG wurden zurückgewiesen.

https://www.anwalt-schmitz.eu/soldaten-gegen-impfpflicht/

Auf telegram teilt er zusätzlich noch mit, dass seine beiden Mandanten derzeit nicht die Absicht hätten, hiergegen Verfassungsbeschwerde einzulegen.

Es gibt einen sehr ausführlichen Beschluss (Nr. 1 – 31 Seiten) zur Anhörungsrüge von Antragsteller 1.

Dadrunter einen vier Seiten langen Beschluss (Nr. 2) zur Zurückweisung einer Antrages auf Berichtigung des sog. Tatbestandes. Das bedeutet folgendes: Zu Beginn einer Entscheidung steht der sog. Tatbestand. Das ist eine Zusammenfassung des Sachverhaltes und des jeweiligen Vorbringens der wesentlichen Argumente sowie der Anträge der Parteien. RA Schmitz hat gerügt, dass die Zusammenfassung seines Vorbringens und seiner Antragsbegründung unzureichend wäre und dass dieser „Tatbestand“ daher zu korrigieren sei. Das wurde zurückgewiesen.

Beschluss Nr. 3 (8 Seiten) bezieht sich auf die Anhörungsrüge zum Verfahren des zweiten Mandanten. Die Begründung enthält nichts wesentlich Neues im Vergleich zur Begründung des ersten Beschlusses.

Zusammenfassung der Gründe für die Zurückweisung:
Die Anhörungsrügen aus der Zeit zwischen Juli 22 und Anfang Dezember 22 seien unzulässig, weil sie nach der mündlichen Beschlussverkündung, aber vor Erhalt der schriftlichen Begründung verfasst wurden. Dann gibt es noch weitere Schriftsätze, die nach Erhalt der Beschlussbegründung verfasst wurden. Die behandelt das Gericht „in rechtsschutzfreundlicher Auslegung“ als Anhörungsrügen. Das gilt für drei Schreiben in einer vierzehntägigen Frist ab Beschlusszustellung. Diese Frist ergibt sich aus § 23a WBO (Wehrbeschwerdeordnung) iVm § 152a VWGO. Alles, was danach noch geschrieben wurde, wäre ohnehin verspätet.

Soweit sich das Gericht also mit den Anhörungsrügen befasst, begründet es die Ablehnung hautpsächlich mit folgenden Argumenten (frei formuliert von mir):

– Zum großen Teil werde nicht das Fehlen rechtlichen Gehörs gerügt, sondern die Antragsteller wendeten sich gegen die rechtliche Würdigung an sich. Solche Argumente gehörten in eine Rechtsmittelschrift. Wenn es (so wie hier) kein Rechtsmittel mehr gibt, kann man auch nicht die rechtliche Würdigung als Gehörsverletzung rügen.

– Es werde mit Sachverhalten und Erkenntnissen argumentiert, die zum Zeitpunkt der Entscheidung noch gar nicht vorgelegen hätten. Z.B. die Inhalte der Prozessschriften von RA Philipp Kruse, Schweiz.

– Die Prozessbevollmächtigten hätten damit rechnen müssen, dass das Gericht sich im wesentlichen auf die sachverständigen Ausführungen zB des PEI oder des RKI beziehen und diese zur Grundlage seiner Entscheidung machen wird. Das Gericht hätte da nicht extra vorher drauf hinweisen müssen. Es hätte einem verständigen Prozessbevollmächtigten klar sein müsssen, dass dies zumindest im Bereich des Möglichen lag. Wenn sie (die Anwälte) diese Ausführungen (von zB RKI oder PEI) für falsch hielten, hätten sie rechtzeitig Beweisanträge stellen können. Um gehört zu werden. Schon allein aus prozessualer Vorsicht. Aber das, was da unter Beweis hätte gestellt werden können, wäre vom Gericht sowieso nicht als entscheidungserheblich angesehen worden.

Ich bin mal gespannt, was in den nächsten Tagen zB von Frau RAin Bahner dazu kommentiert wird. Die Frage – noch weitere Beweisanträge Ja oder Nein – war ein wesentlicher „Knackpunkt“ bei dem Zerwürfnis der Rechtsanwälte gegen Ende des Verfahrens.

Fairnesshalber muss man aber beim Durchlesen der Begründung zu dem Schluss kommen, dass – egal, was die Anwälte gemacht, geschrieben oder beantragt hätten – die Entscheidung so oder so nicht anders ausgefallen wäre. Die nehmen ein bißchen genüsslich die Prozessführung und die Argumentation auseinander, machen aber gleichzeitig klar, dass alles weitere ohnehin irrelevant gewesen wäre.

1. CureVac gibt am 1.8.23 Impfung des ersten Teilnehmers in Phase-2-Studie für modifizierte COVID-19-mRNA-Impfstoffkandidaten bekannt.
Eine Managerin von CureVac sagte: „COVID-19 stellt nach wie vor eine globale Gesundheitsbedrohung dar. Entsprechend besteht ein anhaltender Bedarf an Impfstrategien.“ Zudem sei die Verbesserung von Corona-Impf­stoffen bedeutsam für den Fall künftiger Pandemien.“

In der Phase-2-Studie sollen zwei modifizierte mRNA-COVID-19-Impfstoffkandidaten an ca. 415 gesunden Erwachsenen getestet werden. Ob modRNA bedeutet, dass wie bei biontech und moderna jetzt auch bei curevac das N1-Methylpseudouridin verwendet wird (für das curevac zumindest früher keine Lizenz hatte) oder ob eine andere Modifikation vorliegt, ist mir unklar.
https://www.curevac.com/curevac-gibt-impfung-des-ersten-teilnehmers-in-phase-2-studie-fuer-modifizierte-covid-19-mrna-impfstoffkandidaten-bekannt-die-in-zusammenarbeit-mit-gsk-entwickelt-werden/

2. Der Umsatz von Pfizer sank im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 54 Prozent auf 12,7 Milliarden US-Dollar, der Gewinn fiel um 77 Prozent auf 2,3 Milliarden Dollar.
https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ohne-covid-19-geschaeft-sieht-es-bei-pfizer-mau-aus-141543/

Wenn Curevac nicht das N1-Methylpseudouridin verwendet, waere es interessant zu sehen,ob dann die katastrophalen Nebenwirkungen ausbleiben. Ich wuerde mich dennoch nicht als Studienteilnemer melden: das Risiko waere mi nach den katastrophalen Nebenwirkungen der mRNA „impfstoffe“ vob
BionTech und Modernaeinfach vielzu hoch. Ich werde mir auch bestimt keinen Impfstoff verabreihen lassen, der im „rolling release“ Verfahren seine Zulassung erhalten hat. DasRisiko, dass langfristige Nebenwirkungen dabei uebersehen wurden, waere mir viel zu hhoch.Und mRNA „-impfstoffe werde ich mir auch nicht verabreichen lassen, solange die keine Zulassungstests fuer Gentherapien (dies es ja faktisch sind)duchlaufen haben.Letzteres wir aber nie passieren, solange die stregeren Bestimmngen fuer Gentherapien bei den „Impfstoffen“ von den Zulassungsbehoerden (EMA und PEi) ausgesetzt werden (was ja pauschal passiert ist und vermutlich so schnell auch nicht geaendet wird).

https://www.manova.news/artikel/antiautoritares-russland
Antiautoritäres Russland – 28. Juli 2023 (Manova ist der Nachfolger von Rubikon)
„In dem Land, das im Westen als besonders autoritär dargestellt wird, gibt es eine reiche anarchistische Tradition. Wenn hierzulande medial oder in der Politik von Russland die Rede ist, dann ist damit in der Regel die russische Regierung oder -noch stupider- der russische Präsident Putin gemeint. Dieser halte das Land fest in seinem autokratischen Griff, sei ein Diktator, der neue Hitler, und unterwerfe sein Volk seinem Wahnsinn, unterdrücke und drangsaliere es mit einem Willkürregime.
Als ich (der Autor des Artikels) im Sommer 2021, also inmitten der in aller Herren Länder grassierenden Coronadiktatur in Russland landete, da fühlte ich mich zum ersten Mal seit eineinhalb Jahren endlich frei. Kein Maskenfaschismus, keine kleinbürgerlichen Blockwarte, die auf einen zukamen und auf die Einhaltung der Maskenpflicht pochten, keine Befürchtung von Strafen, weil man sich das giftige Plastik nicht vor die Nase setzte. Das lag nicht daran, dass es keine Maskenpflicht im öffentlichen Raum gegeben hätte. Es gab sie, allerdings hat sich kaum jemand für sie interessiert(…)“

Sehr lesenswert! Wäre ich jünger, ich würde ein Auswandern nach Russland tatsächlich in Betracht ziehen – wie es längst etliche Deutsche (so, wie auch nach Ungarn…) getan haben, zumal meine Mutter, die den 2. Weltkrieg erlebte, immer positiv von und über Russland sprach: Die russische Seele, so nannte sie die Menschen dort…

Als Zögling der DDR hatte ich ein gutes Verhältnis zu Russland und schon damals wurde mir die russische Seele nahegebracht. Wir bezeichneten die russischen Soldaten immer als arme Teufel, die letztlich für unsere Sicherheit stationiert waren. Die Politik der DDR war immer auf Freundschaft mit Russland ausgerichtet und das wurde auch tatsächlich gelebt. Aber auch in diesem Verhältnis passierten Fehler, welche schon damals vom Westen stets genüßlich ausgeschlachtet wurden. Das westliche Bildungssystem und die dortigen Medien waren von Beginn an antikommunistisch/ antisozialistisch ausgerichtet und haben die NS Zeit nicht wirklich aufgearbeitet. Das erklärt auch die mehrheitliche Akzeptanz der gegenwärtigen Russophobie in den alten Bundesländern. Heute pflege ich regelmäßigen Kontakt zu einem russisch/deutschem Rentnerehepaar und genieße deren Herzlichkeit und Gastfreundschaft. Ich werde dort immer wieder von Geschichten ihrer Kindheit und Jugend beeindruckt, die das einfache und gute im Menschen hervorbringen.

Was den Wahlort eines Auswanderns betrifft, stimme ich mit Dir überein. Russland ist nach meinen Erkenntnissen noch eines der freieren Staaten, welche die lebensnotwendige Infrastruktur für die Menschen erhalten und nicht restlos kapitalisieren. Thomas Röper hatte darüber und auch über die Auswanderungsprojekte ausführlich geschrieben, was Dir nicht entgangen sein dürfte. Auf jeden Fall habe ich mich über Deinen Kommentar sehr gefreut. 😉

@Brigitte Breidenbach
Sorry, das „Du“ war so nicht beabsichtigt, ist mir rausgerutscht. Ich weiß um die Wichtigkeit von Toleranz und höflicher Distanz auch oder gerade im Kommentarbereich. Ich hoffe, Sie verzeihen mir meinen Ausrutscher. 😉

https://www.anti-spiegel.ru/2023/die-migrations-hypothek/

Die deutsche Migrations-Hypothek – Anti-Spiegel – 30. Juli 2023
„Als 2015 die Masseneinwanderung nach Deutschland stattfand, haben die deutschen Politiker allen Ernstes behauptet, die Flüchtlinge würden Deutschland nützen. Heute, neun Jahre später, zeigt sich, was Experten schon damals wussten: Das Gegenteil ist der Fall.
Der Spiegel hat über die Integration der Flüchtlinge berichtet, die ab 2015 zu Millionen nach Deutschland geströmt sind. Der Spiegel hält unbeirrt daran fest, dass das eine Erfolgsgeschichte ist: „Integration – Jeder zweite Geflüchtete von 2015 hat einen Job“.
Mit anderen Worten bedeutet das, dass die Arbeitslosigkeit unter den seit neun Jahren in Deutschland lebenden Flüchtlingen beeindruckende 50 Prozent beträgt. Der Spiegel formuliert diese Katastrophe, die den deutschen Steuerzahler nach offiziellen Angaben etwa 30 Milliarden Euro pro Jahr kostet, jedoch positiv.“ Zitat Ende

Ach ja, das „Bildungsniveau“ der Flüchtlinge – die Bundesregierung hat damals behauptet (und das tut sie bis heute), dass die Flüchtlinge den Fachkräftemangel beheben würden. Tatsächlich aber kamen und kommen (mittlerweile werden sie ja eher GEHOLT…) auch weiterhin zu einem erheblichen Teil Analphabeten aus afrikanischen Ländern.
Und ein nicht minder beträchtlicher Teil ist „gelernte Messer-Fachkraft“, die uns Ungläubige und Andersgläubige lt. Koran-Erziehung „missionieren“ sollen… Dazu reicht es völlig, Analphabet zu sein…

Deutschland: Lebendgeburten sinken 2023 weiter – 29. Juli 2023
Prof. Dr. Werner Bergholz, Mitglied des Vereins «Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie» (MWGFD) und ehemaliger Sachverständiger des Expertengremiums zur Evaluierung der Corona-Massnahmen, hat auf Basis der aktuellen deStatis-Daten eine neue Auswertung zum Lebendgeburten-Rückgang in Deutschland präsentiert.
Wurde 2022 im Vergleich zu 2021 ein Einbruch bei den Lebendgeburten von circa 5000 Babys pro Monat registriert, zeichnet sich für 2023 eine nochmalige Verschärfung dieser Entwicklung ab.
https://transition-news.org/deutschland-lebendgeburten-sinken-2023-weiter

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/436-millionen-euro-im-monat-staat-zahlt-hunderttausenden-arbeitsf%C3%A4higen-fl%C3%BCchtlingen-b%C3%BCrgergeld/ar-AA1eFE2I?ocid=msedgdhp&pc=U531&cvid=575845434bc948a1a8f1007ac0e8efdf&ei=7#comments

Asylanten/ Flüchtlinge:
87 % ohne jeglichen Abschluss, nur ca 7 % Akademiker…
Bekommen mehr als 700 € Zahlung pro Monat.

Vorab geschickt:
Ich jammere nicht da ich sehr gut leben kann. Aber als gerecht empfinde ich das nicht.

Meine persönliche Rente ist heute immer noch niedriger als diese 700 €:
nämlich 550 € nach jetzt 12 Jahren in Rente incl. aller Erhöhungen.
In Rente gegangen bin ich mit 65 J. und 450 €.

Ohne Witwenrente und Ersparnisse wäre ich wirklich arm.
16 Jahre gearbeitet, dann meinem Karriere-Ehemann den Rücken freigehalten und Kind großgezogen.
Ausbildungen alle nicht für die Rente angerechnet.
——————————————————-
Bin durchaus der Meinung , dass die arbeitsfähigen Ankömmlinge gewisse Arbeiten unentgeltlich durchführen sollten. ( Straßen sauber halten, Grünzeug schneiden, Schnee fegen usw.)
Das geht auch ohne Sprachkenntnisse.
Das wäre wenigstens eine kleine Gegenleistung für das was sie hier bekommen.

Bin durchaus der Meinung , dass die arbeitsfähigen Ankömmlinge gewisse Arbeiten unentgeltlich durchführen sollten. ( Straßen sauber halten, Grünzeug schneiden, Schnee fegen usw.)

Mein reden, aber das wäre wahrschienlich rassistisch mit schlimmen Doppel-S…

01. August 2023: Eine neue US-Studie zeigt: Gegen «Covid» «Geimpfte» sind möglicherweise einem erhöhten Schlaganfallrisiko ausgesetzt, wenn sie sich KURZ NACH DER INJEKTION mit SARS-CoV-2 «infizieren», so der renommierte Kardiologe Peter McCullough und betont diesbezüglich die Notwendigkeit einer Spike-Protein-Entgiftung.
McCullough teilt mit, dass er und seine Kollegen in Kürze eine Arbeit veröffentlichen werden, die ein Mittel aus Nattokinase, Bromelain und Curcumin vorschlägt. Dieses könne zur Beseitigung von Spike-Proteinen beitragen und gleichzeitig Thromben auflösen sowie die Entzündung kontrollieren.
https://transition-news.org/studie-erhohtes-schlaganfallrisiko-bei-geimpften-die-sich-mit-sars-cov-2

Kann nicht mal von einem Zettel ablesen und wirkt ztiemlich unterbelichtet. Was für ein Trauerspiel auf die Außenwirkung Deutschlands. Was ich mich inzwischen schäme, hier leben zu müssen….

Im Frühjahr 2022 ging die Meldung durch die Medien, dass sich in Sachsen und Sachsen-Anhalt ein 61-jähriger Mann aus Magdeburg (genannt „Mr.Booster“) insgesamt über 100 mal gegen covid-19 impfen ließ, um dann die Impfbescheinigungen zu verkaufen. Die Polizei ermittelte wegen des Verdachts auf unbefugtes Ausstellen von Impfausweisen und Urkundenfälschung. Der Chemnitzer Infektiologe Dietmar Baier (Mitglied der Sächsischen Impfkommission) sagte damals: „Es nützt nichts, und es schadet nichts. Der Körper baue den Stoff schnell ab.“

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/sachsen-anhalt-und-sachsen-mann-liess-sich-wohl-mehr-als-100-mal-gegen-corona-impfen-a-44196256-edca-461c-8af2-2b6d5bb7d26d
Bei Google finde ich keine aktuelle Information zu dem Mann, hat jemand nochmal etwas zu dem Fall gehört?

Gibt sicher bald ’n Hauptartikel dazu…

https://nitter.net/DigitalerC/status/1686398029249519616#m

Grünen-Politiker warb für die #Impfung 5 Monate nachdem seine Tochter fast daran verstorben wäre!

Liebe Zuschauer,
es kommt immer mehr ans Licht und das ist gut so. Die Vertreter der #GruenenSekte haben mehr als alle anderen der Alt-Parteien für das #Impfen geworben, teils hochaggressiv. Sie haben auch mit überwältigender Mehrheit für die #Impfpflicht im #Bundestag gestimmt. Nun hat ein Landtagsabgeordneter der Grünen aus Sachsen über #Impfschäden seiner Tochter berichtet. Wenn man sich den Fall genauer ansieht, dann hätte er das besser gelassen.

Die tagesschau hat die Szene wohl rausgenommen. Wenn man jetzt Tagesschau direkt aufruft, sieht man die dunkelhaarige zwar noch herumschlendern, zu Wort kommt aber nur die andere Kundin, die blonde, die das nicht kaufen würde. Dann geht es weiter mit dem Kassenband. Die Fake-Aussage ist weg. Aber wer guckt sich die tagesschau schon am nächsten Tag noch mal an. Passiert ist passiert und der gewünschte Effekt ist erzielt. Das ist wieder der berühmte Kakao, den man auch noch trinken und lecker finden muss, wenn man durch ihn durchgezogen wird. Hier muss man ihn sogar noch bezahlen.

Bei wem regnet es derzeit auch ganz auffällig viel?
Hier ist dies der Fall, und fast alle erzählen von Kopfschmerzen, Allergiesymptome, extremer Schläfrigkeit. Es waren wieder viele Chem-Trails am Himmel die Tage.
Ich würde das gerne mal etwas „untersuchen“ anhand von größeren Stichproben. Labor hat man ja leider nicht zur Hand.

Im Nordwesten ist es seit zwei Wochen am Plästern. Zwischendurch immer wieder wolkenbruchartig, so dass wir schon Wassereinbruch in der Küche hatten. Kopfdruck und Augenjucken kann ich auch bestätigen. Aber das kann doch eigentlich nicht Absicht sein, oder? Ich dachte, DIE brauchen eine Klimakrise. Und Hitze, um die Impftoten irgendwie wegzurechnen.

Ich habe den Eindruck, die Mehrheit glaubt dass es heiß ist wenn es in der Tagesschau gesagt wird. Dann MUSS es stimmen.

Ich persönlich finde es gibt von Jahr zu Jahr weniger richtig warme Tage 30 Grad plus.

Dem kann ich nur zustimmen !
Es regnet hier ständig, dazwischen mal kurz Sonne.
Temperatur so um 20 Grad.
Das habe ich ganz sicher in meinem Leben schon viel wärmer erlebt.

Bin ständig müde. Mein Körper wechselt zwischen Schüttel-Frost und komischen Schweißausbrüchen .
Wenn ich rausgehe und es weht dieser kalte Wind, dann muss ich niesen.
So schlimm habe ich es noch nie erlebt.
Wenig warme Tage- war vor Jahren viel wärmer.

Besorgniserregend sind immer mehr wissenschaftliche Nachweise von Shedding, der Übertragung von Genspritzenmaterial oder Folgeprodukten wie Spikeproteinen von Gespritzen via Luft oder Flüssigkeiten auf Impffreie, z.B.:
https://uncutnews.ch/neue-studie-und-vertrauliche-pfizer-dokumente-bestaetigen-mrna-vaccine-shedding-mit-schockierend-gefaehrlichen-folgen/
https://tkp.at/2023/06/13/dr-paul-marik-uebertragung-von-impf-spikes-durch-shedding-ein-grosses-problem/

Für Impffreie, die das auch bleiben wollen, bleibt nur noch größtmöglicher Abstand von Gespritzen einzuhalten und darauf zu hoffen, daß die Paracelsus zugeschriebene Erkenntnis „die Dosis macht das Gift“ auch hier gilt. Und vor allem keine Bluttransfusion oder Organtransplantation zu benötigen.

Dagegen spricht die auffällige Ruhe bezüglich „Impf“-Pflicht. Setzen die Tyrannen der WHO etwa darauf, daß die offiziell 79% Gespritzen in D den Rest der Bevölkerung mittels Shedding kontaminiert und so das für viele tödliches Ziel des Groß-Gen-Experiments erreicht wird?

Danke fuer den Hhinweis, auch wenn er mich wieder daran erinnert, was denn noch alles an einer wirklichen Aufarbeitung fehlt uund wie gering die Wahrscheinlichkeit ist, dass es eals eine solche geben wird …
Wahrscheinlichh werden die vielen wirklichh schuldigen (die die Spaltung der Gesellschaft vorangetrieben und diese „Faelschungen“ provoziert haben) vermutlllich ungeschoren davon kokmmen (leider) …

Sehr gut für die da oben, denn das wird den Druck erhöhen. Mehr Verarmte werden mehr Enteignung der Mittelschicht fordern und werden leichter jedes Zentralbankgeld akzeptieren.

Zwei Männern, die mir die Ohren volljammerten, dass sie so wenig Rente bekommen bzw. sich gesunde Nahrung nicht mehr leisten können, habe ich den Tipp mit der Rettertüte für 3 € von Lidl gegeben.
Da ist Obst und Gemüse drin. Ebenso gibt es einen Korb mit Obst und Gemüse kurz vor Ablauf der Haltbarkeit für wenig Geld im örtlichen Supermarkt.
Die Antwort war ein verneinendes Abwinken, Augenrollen !
Was für ein gesundes Essen können sie sich denn nicht mehr leisten ???

Ich habe im LIDL mal reingeschaut, das Zeug in der Rettertüte sah zumindest in meiner Filiale grenzwertig essbar aus. Ich habe trotz geringem Budget vom Kauf abgesehen.

Und ich kann nicht sagen zu wenig (veganes) Essen zu haben. Wenn man 2 Portionen „Hackfleisch“- Ersatz für 3 Euro als Vergleich nimmt ist das natürlich teuer und nicht super gesund, aber 10 Portionen in einem Pfund bio Linsen zwischen 1,50 und 2 Euro als Proteinquelle sind immer drin. Gleiches gilt für Aufstriche aus Bio Nüssen etc. Denn zum Ausgleich für die geringe EU- Rente habe ich ja Zeit.

https://uncutnews.ch/tochter-von-klaus-schwab-covid-war-vorlaeufer-der-kommenden-klima-lockdowns/

„… Die Tochter des Gründers des Weltwirtschaftsforums (WEF), Klaus Schwab, erklärte, dass die tyrannischen Einschränkungen während der Covid-Pandemie als Vorläufer für zukünftige „Klimaverbote“ dienten.

Laut Schwab war Covid eine „großartige Gelegenheit“, um zu testen, wie die Öffentlichkeit auf autoritäre Maßnahmen reagieren würde, die genutzt werden könnten, um die „Great Reset“-Agenda des WEF in Gang zu setzen. …“

Warum wurde John F. Kennedy erschossen und so jemand laesst man leben?
Nein, das ist kein Aufruf, hier taetig zu werden. Ich lehne Mord selbst bei solchen Personen, die die gesammte Menschheit schwer schaedigen, absolut ab.

War heute gegen Mittag beim Penny Espresso Bohnen kaufen; kleiner Bericht:

An der Kasse lagen diverse Packungen Würstchen herum und ich fragte den Kassierer, warum die da ungekühlt herumliegen. Antwort: Wir haben zu wenig Personal um die in die Kühlung zurückzubringen. Die waren den Kunden dann doch zu teuer und werden nun weggeworfen!

Bestes Schland aller Zeiten…

Sicher das die Weggeworfen werden ……… Ich hab schon erlebt das sowas auch „nach Stunden“ wieder in die Kühlung zurückgelegt wird ( in dem Fall nicht bei Penny ……… )

Wenn viele Kunden erst an der Kasse bemerken, WIE teuer die Wurst ist, wie viele Kunden haben es dann überhaupt nicht gemerkt?
Und Penny verbucht diese unbeabsichtigten Käufe dann als Erfolg 🙁

Toll. Da kommen einem die Tränen.
Das ist die Ebene, auf der wir viel mehr erreichen können, die emotionale.
Ich hoffe, diese Rapper sind halbwegs bekannt, mir waren sie kein Begriff leider.

Liebes Blog-Team, Der letzte Link meines Kommentars ist leider etwas verstümmelt. Ausrufzeichen, Doppelpunkt und 3 (!:3) gehören dazu, sonst ist der Videolink als solcher nicht aufrufbar. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert