Kategorien
Allgemein

Querdenken 711 – wie geht es weiter?

Am 18.04.2020 fand die erste Querdenken 711 Demonstration statt, seitdem entwickelt sich dieses Netzwerk stetig in allen Bundesländern 💙 – Querdenken eine flache Initiative ohne Hierarchien.

Wir haben euch hier die Kernaussagen zusammengefasst – schaut aber gerne auch ins Interview mit Michael Ballweg rein.

Wofür Querdenken steht, haben wir bereits in einem Blogbeitrag zusammen gefasst – klick.

Alle Demonstrationen von denen Michael Ballweg spricht haben wir dir auf unserem Blog zusammen gefasst – klick.

Querdenken 711 – Stuttgart hat derzeit sehr viel zu tun, wieso?

1. Sie geben Hilfe für Menschen um professionelle Demos zu organisieren. Diese wachsen weil sie gut organisiert sind und gute Inhalte transportieren.
2. Freiwillige Helfer bei Querdenken auf das gleiche Niveau bringen bezüglich des Wissens.
3. Es wird sich intensiv damit befasst wer führt die einzelnen Initiativen und was ist die Motivation dieser Personen.
4. Organisation des Querdenken Camp in Berlin.
5. Wie sehen die Demonstrationsformate im Winter aus, damit auch bei schlechterem Wetter Demoformate funktionieren.
6. Michael Ballweg wird unabhängig von Querdenken als unparteiischer Bürgermeisterkandidat in Stuttgart antreten – er benötigt noch einige Stimmen.
7. Initiativen Treffen (diese Woche) um den Inhalt für das Manifest abzustimmen – z.B. Neuwahlen 2020 ist veraltet (war eine Forderung von April – Idee dahinter war, dass die Oppositionsparteien in die Arbeit kommen).
Neuwahlen bringen aktuell gar nichts – wird vom Manifest verschwinden.
Darüber diskutieren, ist das Grundgesetz gut in seiner Form – kann es verbessert werden oder in eine Verfassung gegossen werden…
Thema Kinder rückt in den Fokus.
Wie sollte Gesellschaft aussehen…
Wirtschaftskrise durch den Lockdown – auch die Medien greifen dies immer mehr auf.
Mit Thomas Berthold zusammen wird überlegt wie kann Fußball aktiviert werden.
8. Initiativen sind unabhängig, Querdenken trägt nicht die Verantwortung für die einzelnen Entscheidungen.

Manifest

Alle einigen sich auf den kleinsten gemeinsamen Nenner.

Wieso gibt es Querdenken?
  • Aufgrund der Grundrechteeinschränkungen.
  • Unverhältnismäßigkeit der Einschränkungen durch die Coronaverordnungen.
  • Sorge um die Demokratie wie sie aktuell stattfindet. Z.B. Anhörung im Bundestag am 18. Sept., dass Bundesregierung, das Bundeswahlgesetz ändern will – wird es Wahlen geben, wird es demokratische Wahlen geben..
Wofür steht Querdenken noch?

1. Außerparlamentarische Bewegung.
2. Querdenken eine flache Initiative, keine Hierarchien.
3. Debattenraum wurde auf den Demonstrationen geschaffen, das Schubladendenken wird Ad acta gelegt.
4. Es benötigt Mutige die nach vorne denken und Vergangenheit ruhen lassen, denn die Zukunft kann bestimmt und gewandelt werden.
Die Gaußsche Normalverteilung ermöglicht den Debattenraum – mit allen reden – danach kann man sich erst ein Bild machen.
5. Weitere Punkte findest du in unserem Blogbeitrag „Querdenken 711 – wofür steht das überhaupt?“.

Danke Michael Ballweg und dem gesamten Team von Querdenken 💙

Eine Antwort auf „Querdenken 711 – wie geht es weiter?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.