Kategorien
Allgemein

Eilt: Betreuer und Anwalt Holger Fischer, äußert sich zur Impfstrategie in Altenheimen

1. Hausärzte werden dazu aufgefordert Impffähigkeitsbescheinigungen für die Heimbewohner auszustellen – Betreuer werden dadurch umgangen
2. Im Eilverfahren werden nun ohne ordentliche Aufklärung Einwilligungen von Betreuern und Angehörigen eingeholt

Diese Art und Weise ist eine absolute Frechheit, Menschen müssen die Chance haben sich über Nebenwirkungen und mögliche Spätfolgen aufklären zu lassen.

Holger Fischer ist nicht nur Betreuer (Unterstützung in verschiedenen Lebensbereichen), er ist auch Anwalt und wird derzeit mit hektischen Schreiben von den Altenheimen seiner zu betreuenden Klienten konfrontiert.
Am 23.12.2020 morgens kam ein Schreiben eines Pflegeheims mit einem Einwilligungsbogen für die Covid19 Impfung, sowie ein Aufklärungs- und Anamnesebogen, für die zu betreuenden Personen.
Bis zum 26.12.2020, also heute, sollte dies alles unterschrieben zurück geschickt werden.
Ab morgen, 27.12.2020 wird nun geimpft!
Das alles ohne Hinzunahme des Hausarztes, denn diese sind ja derzeit im Urlaub über die Feiertage.

Hier noch das aktuelle Video von Herrn Fischer bei Klagepaten

5 Antworten auf „Eilt: Betreuer und Anwalt Holger Fischer, äußert sich zur Impfstrategie in Altenheimen“

Das darf nicht wahr sein! WER BESTIMMT DAS? Zieht diese Person zur Rechenschaft! Bewohner sind keine Verduchskaninchen.Frechheit,stoppt das Vorgehen,SOFORT!

Ich habe genau diese Schreiben eben live bei einer Freundin gesehen und gelesen, deren Angehöriger im Heim lebt. Am 25.12. sind die Schreiben zur Impfeinwilligung per email an sie verschickt worden und sie soll diese “ so schnell wie möglich“ ausgefüllt und unterschrieben zurücksenden. (Sie ist auch die gesetzliche Betreuerin).

Genau solch ein Schreiben hat mein Mann für seine im Seniorenheim lebende Mutter erhalten. Wir waren fassungslos und er hat natürlich nicht unterschrieben.

Habe auch die Info aus erster Hand, dass rechtliche Betreuer vom RKI unverhohlen angeschrieben werden, Blankounterschriften zu leisten, a“um den Impfstoff für die Betreuten bestellende können

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.