Kategorien
Gastbeitrag Impfpflicht Medien Pflege Politik

Das angekündigte Impfpflichtaus für 2023 kommt zu spät – das Deutsche Gesundheitssystem ist erledigt!

Bravo, Herr Gesundheitsminister, nicht mal jetzt sind sie dazu in der Lage, sich ihre Fehler einzugestehen. Anstatt den Pflegeexit anzugehen und endlich die nötigen Schritte dazu zu ergreifen, haben sie hunderte meiner Kollegen drangsaliert und aus dem Beruf getrieben. Ausgegrenzt wurden wir ungeimpften Pflegefachkräfte von ihnen und das sogar öffentlich auf einer Verdi Demonstration. Wir waren Menschen zweiter Klasse und noch nicht einmal jetzt, wo sie merken, dass es richtig, richtig eng wird, gestehen sie sich ihren Fehler ein, sondern stützen ihre Entscheidung auf eine neue Corona-Variante. Anstatt zu sagen, ich habe mich verrannt, war als Pharmalobbyist getrieben von Profit, zaubern sie eine neue Variante aus dem Hut und versuchen, das Publikum weiter durch die Manege zu führen. Impfgeschädigte, Menschen die das dritte, vierte mal an Corona erkranken es lässt sich nicht mehr leugnen, ihre Gesundheitspolitik hat mehr Schaden als Nutzen gebracht!

Kategorien
Energiekrise Impfpflicht Krankenhaus Medien Pflege Politik

Acura Klinik-Chef findet klare Worte zu Lauterbach: „ohne weitere psychiatrische Untersuchungen dienstunfähig“

Der Chef der Acura Klinik Baden Baden findet klare Worte für seinen Chef: „Wer Dir die Approbation gegeben hat, wissen wir nicht, wir sind uns aber sicher, der schämt sich mächtig. Deinen Professorentitel hast Du Dir erschlichen, weil die Professorenstelle mit der sehr spezifischen Ausschreibung von Dir kam.“ In einem weiteren Post schreibt er, dass die Bundesregierung 1 Milliarde Euro übrig hat für das neue Berliner Versailles und den Neubau des Bundeskanzleramts, nicht aber in die energetische Sicherung der Krankenhäuser.

Kategorien
Gastbeitrag Impfpflicht Krankenhaus Pflege

UKR Regensburg bittet ungeimpfte Mitarbeiter nicht zu kündigen – betroffen sind wohl 250 Mitarbeiter

Am UKR Regensburg sind von 5.000 Mitarbeitern ca. 250 ungeimpft. Diese werden durch einen Brief des ärztlichen Direktors, welcher offensichtlich auch die Pflegekräfte anspricht, förmlich angefleht keine voreiligen Schlüsse zu ziehen und zu kündigen. Die Versorgung in deutschen Kliniken ist mehr als nur gefährdet und trotzdem sinniert Lauterbach und seine Politiker-Kollegen munter darüber nach, wie man das Infektionsschutzgesetz für den Herbst optimal anpassen könnte.

Kategorien
Heilerziehungspflege Impfpflicht Pflege

Über 400 Ärzte und Pflegekräfte schreiben Ramelow: „durch Ihr Handeln gefährden Sie die Gesundheit von Menschen in einem bislang unbekannten Maße“

In Thüringen wenden sich über 400 Ärzte und Pflegekräfte an den Ministerpräsidenten Bodo Ramelow und die gesamte Landesregierung. Tagtäglich erleben sie die Folgen der Impfung hautnah – in Form von schweren Impfnebenwirkungen und „Impfversagern“. Sie fordern nichts anderes, als einen offenen Dialog über diese Thematik und das Zurücknehmen der einrichtungsbezogenen (quasi) Impfpflicht. Währenddessen zeigt die Antwort der Landesregierung auf eine kleine Anfrage, wie man dort solche Thematiken angeht: mir purer Ignoranz.

Kategorien
Gesundheitssystem Impfpflicht Pflege Politik SPD

Klinikgeschäftsführer schlägt Alarm – Impfpflicht verschärft Versorgungsproblem – Patientenaufkommen über dem Durchschnitt

In einem Artikel des Südkurier äußert sich der Geschäftsführer des Klinikum Hochrhein ungewohnt offen. In dem Artikel sagt er: „Das kann so einfach nicht mehr weiter gehen. Wenn die Politik jetzt nicht umdenkt, weiß ich nicht, wo diese Zustände noch hinführen sollen.“ Damit meint er die Impfpflicht in der Pflege, denn sein Klinikum war am Wochenende nicht mehr in der Lage die Patienten adäquat zu versorgen, konkret spricht er dabei die Impfpflicht an. Außerdem räumt die Klinik ein, dass das Patientenaufkommen am Sonntag 45% über dem durchschnittlichen Patientenaufkommen gewesen sei.

Kategorien
Impfpflicht Medien Pflege Politik SPD

Karl Lauterbach: „Diejenigen, die hier gegen die Impfung protestieren, haben dazu keinen Beitrag geleistet. Sie haben kein Recht, hier zu sein.“

Eine Entgleisung jagt die nächste. Karl Lauterbach sprach Krankenschwestern gestern in Magdeburg das Demonstrationsrecht ab. Er ging sogar soweit, dass er in die „Menge“ rief – zu hören war er kaum, denn es war ein Buh-Ruf dem nächsten gefolgt – dass diejenigen die seit März 2022 nicht geimpft wären, keinen Beitrag in der Pandemie geleistet haben. Ob die ungeimpften Pflegekräfte heute und in Zukunft nun öfter krank sein werden, nachdem sie eine derartige Ansage ihres Chefs erhielten?

Kategorien
Impfpflicht Impfreaktion Impfung Pflege

Angehende Pflegefachfrau wird mit ihrem Impfschaden bei der Bild hinter einer Bezahlschranke thematisiert

Die Bild Zeitung berichtet nochmals über eine Impfgeschädigte, allerdings hinter einer Bezahlschranke. In diesem Fall handelt es sich um die Pflegefachfrau Ferati, welche durch ihre Impfung – zu der sie der Arbeitgeber nötigte und nun gekündigt hat – eine halbseitige Lähmung, eine Gehirnentzündung und eine Autoimmunkrankheit entwickelt hat. Oval Media berichtete bereits vor einigen Tagen – ohne Bezahlschranke – über dieses schlimme Schicksal.

Kategorien
Gerichtsurteil Impfpflicht Pflege Rechtslupe

Focus feiert „Justiz-Hammer“ – sind Briefe der Gesundheitsämter rechtswidrig? Juristin analysiert den Beschluss – Ergebnis: ernüchternd!

Vor wenigen Tagen erging ein Beschluss des Verwaltungsgerichts in Schleswig Holstein. Und jetzt verbreiten sich unzählige Gerüchte in Windeseile: die Bescheide der Gesundheitsämter seien allesamt rechtswidrig. Oder: im Gesundheitswesen müsse keiner mehr Angst vor Bußgeldern haben. Ist das wirklich wahr? Margot Lescaux, ehemalige Anwältin, erklärt den Beschluss im Detail und wir greifen vorweg: Zu große Freude ist hier fehl am Platz.

Kategorien
Gastbeitrag Impfpflicht Pflege

Einrichtungsbezogene Menschenwürde wieder herstellen – denn das Land braucht ungeimpfte Pflegekräfte

Der Pflegeprotest in NRW er zieht sich, die Kollegen geben nicht nach und bleiben hartnäckig – ich kann dies nur begrüßen. Aber, es wäre so schön gäbe es keinen Haken daran, denn bei den Protesten wird die Einrichtungsbezogene Impfpflicht komplett ignoriert. Dabei betrifft dies in NRW mindestens 20.000 Pflegekräfte. Mittelsachsen veröffentlichte erst gestern auf seiner Website, dass ohne die 3.200 Mitarbeiter die Versorgungssicherheit gefährdet ist. Wieso „Notruf.NRW“ diesen Fakt leugnet – kann sich jeder selbst denken.

Kategorien
Impfpflicht Impfreaktion Impfung Impfversagen Pflege

Pflegerin wird vom Krankenhaus gekündigt, da sie wegen Nebenwirkungen erkrankt – „Impfung“ erfolgte aufgrund des Drängens des Arbeitgebers

Nach der zweiten Impfung mit Biontech Pfizer wurde sie ins Krankenhaus eingeliefert. Diagnose: Halbseitige Lähmung, Gehirnentzündung, Autoimmunerkrankung. Es folgen sechs stationäre Krankenhausaufenthalte innerhalb eines Jahres. Kündigung vom Arbeitgeber. Berufsunfähigkeit. Ihr bleibt nur noch eine Hoffnung: ihr Anwalt. RA Stegmüller sagt: „Es gab in der Rechtsprechung schon Fälle da ist der Patient eine Stunde nach der Impfung verstorben und es wurde dann im Prozess eingewandt, ja die Impfung war nicht kausal, sondern es waren andere Umstände die ursächlich waren für den Tod.“