Kategorien
Impfpflicht Medien Pflege Politik SPD

Karl Lauterbach: „Diejenigen, die hier gegen die Impfung protestieren, haben dazu keinen Beitrag geleistet. Sie haben kein Recht, hier zu sein.“

Eine Entgleisung jagt die nächste. Karl Lauterbach sprach Krankenschwestern gestern in Magdeburg das Demonstrationsrecht ab. Er ging sogar soweit, dass er in die „Menge“ rief – zu hören war er kaum, denn es war ein Buh-Ruf dem nächsten gefolgt – dass diejenigen die seit März 2022 nicht geimpft wären, keinen Beitrag in der Pandemie geleistet haben. Ob die ungeimpften Pflegekräfte heute und in Zukunft nun öfter krank sein werden, nachdem sie eine derartige Ansage ihres Chefs erhielten?

Karl Lauterbach wurde gestern, von der Gewerkschaft Verdi, zu einer Kundgebung in Magdeburg gerufen. Es fand an diesem Tag eine Gesundheitsministerkonferenz statt, deshalb dachte sich Karl Lauterbach schaut er mal lieber vor Ort vorbei als darüber zu twittern. Krankenschwestern riefen dazu auf, auf dieser Veranstaltung Gesicht zu zeigen, da Verdi ungeimpfte aus der Branche komplett ignoriert – wir haben dies auf Telegram geteilt.

Problem ist, Verdi ignoriert, dass durch die Impfpflicht in der Pflege, die Personalnot noch größer wird. In ihren Forderungen wird dies einfach ignoriert und dieses unangenehme Thema totgeschwiegen.

Bußgelder und Beschäftigungsverbote bedrohen die Versorgung – auch der psychische Druck auf ungeimpftes Personal ist nicht unerheblich!

Lasst uns ein Zeichen setzen und Verdi und den geimpften Kollegen zeigen, dass wir – mindestens 227.687 ungeimpfte Pflegekräfte – unverzichtbar sind.

Schaut man sich das Video ganz nüchtern an – in diesem Fall empfehlen wir vorher explizit ein Glas Rotwein (soll ja in Maßen gut sein fürs Herz) – kommt man zu dem Schluss, dass er von Verdi eine Bühne bekam um seine Show aufzuführen. Aber wen wundert es noch, inzwischen soll der gute Man ja auch tatsächlich in einem Amazon Prime Format unter die Komiker übergelaufen sein.

Diejenigen, die gegen die Impfung protestieren, haben dazu keinen Beitrag geleistet. Sie haben kein Recht, hier zu sein.

Karl Lauterbach

Verdi ist sehr gespannt auf Lauterbachs Botschaften, dabei stellt man sich die Frage, was habt ihr denn die letzten Jahre gemacht liebe Gewerkschaft? Außer ein paar kritische Artikel auf eurer hübschen Website habt ihr ja nicht wirklich etwas zustande gebracht.
Während ihr auf eurer Bühne, die ihr einem narzistischen Gesundheitsminister zur Verfügung stellt, Menschen ausgrenzt und deren Leistung aberkennt, weil diese nicht seit März 2022 geimpft sind, spendet ihr Applaus um die Buhrufe im Hintergrund zu übertönen. Applaus wird hier von Verdi gespendet, dabei haben diese über Jahre die Beiträge ungeimpfter Krankenschwestern kassiert.

Die große mediale Empörung bleibt aus, dieser Auftritt sollte eigentlich dazu führen, dass Karl Lauterbach zurück treten müsste. Die Welt berichtet darüber, dass Lauterbach in seiner Kernaussage die Botschaft transportierte, dass die Forderungen vor der Sommerpause erfüllt werden. Das wars, kein Wort darüber, über das unsägliche Verhalten des „Gesundheits“ministers, wie dieser ungeimpftes Personal ausgrenzt. Immerhin sprechen wir in dieser Branche von ca. 1,9 Millionen Menschen (Krankenhaus, Seniorenhilfe und ambulanter Dienst), unter diesen mindestens 227.687 Menschen ungeimpft sind – ab Herbst kommt dann ja als Voraussetzung die 3. Spritze dazu und bei einigen läuft der Genesenenstatus aus.

Wir möchten an dieser Stelle erwähnen, der Herr Minister lässt den Bereich Seniorenhilfe komplett hinten herunter fallen, denn er spricht von einer Interimslösung den PPR 2.0. Mal ganz davon abgesehen, dass der Herr Minister diese Situation als SPD Politiker mit verschuldet hat – wir empfehlen diesen Beitrag von uns.
Diese PPR 2.0 hat auch Verdi mit erarbeitet, deshalb ist Verdi auch so fleißig am Beifall klatschen auf der Bühne. Dass aber das Pflegepersonstärkungsgesetz (PpSG) bereits am 1. Januar 2019 in Kraft getreten ist und seitdem – zumindest den Krankenhäuser – zusichert jede zusätzliche und aufgestockte, Pflegestelle am Bett vollständig von den Kostenträgern zu refinanzieren, wird geflissentlich ignoriert. Wieso?
Na ganz einfach, weil die Krankenhäuser kein Interesse daran haben mehr Personal einzustellen, auch wenn dieses refinanziert wird, da man lieber deutlich unter dem arbeitet, was als „normal“ gilt. Schließlich muss man sich nur mal die Macht des privaten Sektors in diesem Bereich ansehen, der sicherlich eher seine Aktionäre im Sinn hat. Und der zweite Grund, es gibt schlicht kein Personal am Markt, was die Fachkräfteengpassanalyse der Arbeitsagentur widerspiegelt.

Derzeit gelten „Personaluntergrenzen für sogenannte pflegesensitive Bereiche“ – also nicht für alle Bereiche – die im Januar 2021 für ein paar Wochen eingeführt und am Ende wegen der Pandemie ausgesetzt wurden. Die Krankenhäuser halten sich zähneknirschend daran, da es sonst Abschläge in Kauf nehme muss. An sich war das Ziel, damit gefährliche Patientensituationen zu verhindern – wie gut, dass man diese, sich an einer Unterversorgung orientierenden Personaluntergrenzen, gleich ganz ausgesetzt hatte. Der tatsächliche Bedarf bleibt dabei unberührt und man orientiert sich an den Kliniken, die die am Schlechtesten bestehende Personalausstattungen von 25% aufweisen. Ziel der Bundesregierung war es allerdings, gegen die Unterbesetzung in Krankenhäusern vorzugehen!

Ein aktuelles Gutachten, mit dem Titel „Pflegeberufe besonders vom Fachkräftemangel betroffen“, aus dem Oktober 2021 zeigt, dass bundesweit über 35.000 offene Stellen nicht mit passend qualifizierten Arbeitssuchenden besetzt werden konnten. Man erinnere sich, derzeit sind in diesem Bereich mindestens 227.687 Menschen ungeimpft.

Bei dem Gutachten erstreckt sich die größte Fachkräftelücke, mit über 17.000 Personen, bei den Fachkräften in der Seniorenhilfe, gefolgt von den Fachkräften der Gesundheits- und Krankenpflege, mit über 14.000 Personen. Auch die Fachkräfteengpassanalyse der Bundesagentur für Arbeit zeigt, dass die Situation in der Seniorenhilfe in jedem Bundesland angespannt ist. In der Gesundheits- und Krankenpflege sind die Bundesländer Niedersachsen, Bremen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Baden-Württemberg und Bayern, besonders stark betroffen.

Wo bleibt eigentlich die Lösung für den Seniorenhilfesektor, also den Sektor mit der vulnerablen Gruppe? Also dort wo Pflegequalität doch am Wichtigsten wäre um die Menschen zu schützen und adäquat versorgen zu können?
Wir denken Prof. Rothgang aus Bremen, muss sich da mit seiner Lösung, endlich gesetzliche Personalschlüssel in der Seniorenhilfe umzusetzen zu können, sicherlich noch einige Zeit gedulden. Vermutlich so lange, bis der Pflexit auch bei Minister Lauterbach auf Twitter angekommen ist.


Abonniert gerne den Telegram Kanal – Corona ist nicht das Problem, dort könnt ihr euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog informieren.

66 Antworten auf „Karl Lauterbach: „Diejenigen, die hier gegen die Impfung protestieren, haben dazu keinen Beitrag geleistet. Sie haben kein Recht, hier zu sein.““

Prof. Dr. Knut Löschke,
Mitglied des Hochschulrates inder Universität Leipzig, Kuratoriumsmitglied des Max-Planck-Institutes für Mathematik in den NaturwissenschaftenAufsichtsratsvorsitzender des Universitätsklinikums Leipzig und
des IT-Beratungsunternehmens Softline AG:
„Ich habe es satt, oder, um es noch klarer auszudrücken: ich habe die Schnauze voll vom permanenten und immer religiöser werdenden Klima-Geschwafel, von Energie-Wende-Phantasien, von Elektroauto-Anbetungen, von Gruselgeschichten über Weltuntergangs-Szenarien von Corona über Feuersbrünste bis Wetterkatastrophen. Ich kann die Leute nicht mehr ertragen, die das täglich in Mikrofone und Kameras schreien oder in Zeitungen drucken. Ich leide darunter miterleben zu müssen, wie aus der Naturwissenschaft eine Hure der Politik gemacht wird.
Ich habe es satt, mir von missbrauchten, pubertierenden Kindern vorschreiben zu lassen, wofür ich mich zu schämen habe. Ich habe es satt, mir von irgendwelchen Gestörten erklären zu lassen, dass ich Schuld habe an Allem und an Jedem – vor allem aber als Deutscher für das frühere, heutige und zukünftige Elend der ganzen Welt.
Ich habe es satt, dass mir religiöse und sexuelle Minderheiten, die ihre wohl verbrieften Minderheitenrechte mit pausenloser medialer Unterstützung schamlos ausnutzen, vorschreiben wollen, was ich tun und sagen darf und was nicht.
Ich habe es satt, wenn völlig Übergeschnappte meine deutsche Muttersprache verhunzen und mir glauben beibringen zu müssen, wie ich mainstream-gerecht zu schreiben und zu sprechen habe.
Ich habe es satt mitzuerleben, wie völlig Ungebildete, die in ihrem Leben nichts weiter geleistet haben, als das Tragen einer fremden Aktentasche, glauben Deutschland regieren zu können.
Ich kann es nicht mehr ertragen, wenn unter dem Vorwand einer „bunten Gesellschaft“ Recht und Sicherheit dahinschwinden und man abends aus dem Hauptbahnhof kommend, über Dreck, Schmutz, Obdachlose, Drogensüchtige und Beschaffungskriminelle steigen muss, vorbei an vollgekrakelten Wänden.
Ich möchte, dass in meinem Land die Menschen, gleich welchen Geschlechts, welcher Hautfarbe und gleich welcher Herkunft wertgeschätzt und unterstützt werden, die täglich mit ihrer fleißigen, produktiven und wertschöpfenden Arbeit den Reichtum der ganzen Gesellschaft hervorbringen: die Mitarbeiter in den Unternehmen, die Handwerker, die Freiberufler, die vielen engagierten und sozial handelnden Unternehmer der kleinen und mittständischen Wirtschaft. Ich möchte, dass die Lehrer unserer Kinder, die Ärzte und Pfleger unserer Kranken und Hilfebedürftigen die Anerkennung, die Wertschätzung und die Unterstützung erhalten, die sie täglich verdienen. Ich möchte, dass sich die Jungen und Ungestümen in den wohlgesetzten Grenzen unseres Rechtsraumes austoben aber sich auch vor ihren Eltern und Großeltern, vor den Alten und Erfahrenen verneigen, weil sie die Erschaffer ihres Wohlstandes und ihrer Freiheit sind.“
https://www.bundestag.de/webarchiv/Ausschuesse/ausschuesse19/weitere_gremien/enquete_ki/loeschke_knut-648324

n-tv berichtet gerade, Lauterbach will nun die Abwässer von Gesundheitseinrichtungen überwachen lassen…

Hallo alle miteinander, hätte mir vor Jahren einer erzählt, dass dies kommen wird, ich hätte diesen für verrückt gehalten. Als Kind der sogenannten DDR erlebte ich die 89er Zeit als junger Erwachsener. Nie hätte ich gedacht, dass eine neue Diktatur sich eine Bahn brechen wird. Es ist einfach nicht zu fassen. Braun wurde von Rot abgelöst. Und jetzt wird gerade Rosarot (gem. die Zeit von Merkel) von Grün abgelöst. Und das alles in einem Tempo, bei dem einem schwindlig wird. Ich verstehe es tatsächlich nicht, wie gerade – Entschuldigung – der Westen im Vergleich zum Osten so tatenlos zusehen kann. Ob wir es schaffen, die Schlafenden in Gesamtdeutschland zu wecken? Ich hoffe es! Es ist mittlerweile „egal“, wer in diesem Blog Kritik erhält. Ob Lauterbach, Wiehler, Spahn, Amtsärzte, Systemjournalisten, Mitmachende oder wer auch immer aus dem Dunstkreis der DAVOS-Clique. Jeglicher Anstand, jegliche Empathie, jegliche Grundwerte des Miteinander werden aus den Angeln gehoben. Und das Schlimmste, die wirtschaftliche und finanzielle Zerstörung unserer Existenzen steht noch bevor, sofern diese Wahnsinnigen nicht gestoppt werden. Vielen Dank. Wir sehen uns auf der Straße.

Ich finde, er ist sehr gut zu verstehen. Jedes Wort kommt klar rüber. Diese ersten ein, zwei zwei Minuten, sich das anzuhören, muss sich wirklich jeder nehmen. Jeder einzelne Satz, jede Formulierung, ist eine Ungeheuerlichkeit. Was für eine bösartige Gehässigkeit. Wie wäre es mit § 130 Absatz 1 Ziffer 2 StGB – könnte man doch zumindest mal prüfen.

Gibt es nicht, genauso wenig wie Diskriminierung Ungeimpfter, ist nur ne Ungleichbehandlung. Und davon ab, wer würde denn ermitteln, die weisungsgebundene Staatsanwaltschaft, des ach so rechtsstaatlichen Staates BRD? Hahaha… nee… lassen’s mal…
Die ungeimpften Pfleger sollten sich alle krankschreiben lassen für ein paar Wochen, psychisch, Angststörung usw.
Und wenn Klabauterbach mal Pflegefall wird, wechsle ich den Beruf, ich will nicht mal Lohn bekommen, mich nur um Karlchen kümmern… 😈😈😈

„Und wenn Klabauterbach mal Pflegefall wird, wechsle ich den Beruf…“ – Ich wäre dann auch bereit den Beruf zur Pflege wechseln und würde ihn gerne dann pflegen! 😉

Es ist nicht das 1. Mal, dass man bei Lauterbach die Volksverhetzung prüfen sollte.
Mich erinnert seine Rede an die Zeit vor gut 80 Jahren. Er ist 80 Jahre zu spät dran …

Ja, auch Bosetti glaubt, die Wahrheit für sich gepachtet zu haben und verurteilt pauschal Menschen, die, egal aus welchen Gründen, gegen das Impfen sind. Sie zeigt damit, dass sich nicht differenzieren kann und will, was ich für einen sehr schlechten Stil halte.

Das rein zufällige Heben, erst des linken und sodann des rechten Armes gibt ein äußerst zweifelhaftes Bild ab. Und würde in anderen Situationen Straftatbestände erfüllen. International könnten solche Standbilder eines Gesundheitsministers für große Verwirrung sorgen.

genau das ist mir auch in den Sinn gekommen, als ich das Video sah. Wikipedia schreibt dazu: “ In der Bundesrepublik Deutschland ist die Verwendung des Hitlergrußes und anderer Formen (etwa „Mit Deutschem Gruße“) durch § 86a des Strafgesetzbuches (Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen) sowie § 130 (Volksverhetzung) unter Strafe gestellt. “ Auch haben Normalbürger deswegen schon die fristlose Kündigung erhalten! Aber „Karl der Erbärmliche“ hat hier in diesem Land der Kopftuchträger und Wasserpfeifenpaffer wohl absolute Narrenfreiheit! Noch…

Ich glaube, niemand in der Geschichte der Bundesrepublik hat seinen Amtseid so gründlich und in allen Punkten gebrochen, wie unser Krankmachmeister Karl Josef M. es getan hat.

GG Art. 56 (64(2)) … „Ich schwöre,
daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen,
seinen Nutzen mehren,
Schaden von ihm wenden,
das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen,
meine Pflichten gewissenhaft erfüllen
und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.
(explizit mit dem Zusatz:) So wahr mir Gott helfe.“

Korruption ist eine üble Sache, aber da sind wir ja mittlerweile vollkommen abgestumpft und quasi schmerzbefreit. Fahrlässige oder vorsätzliche Tötung und schwerste Körperverletzung in (zig)tausenden Fällen ist ein ganz anderes Kaliber.

Die Granden beim RKI, PEI, StIKo etc pp können ihre Hände auch nur in hochkontaminiertem Schmutzwasser waschen.

@ MBE 24. Juni 2022 um 3:50
„niemand in der Geschichte der Bundesrepublik hat seinen Amtseid so gründlich und in allen Punkten gebrochen“

Da muss ich Sie leider enttäuschen, denn dieser „Amtseid“ ist nichts wert, auch nicht strafbewehrt…!:

https://menschenrechtsverfahren.wordpress.com/2012/07/29/bundesverfassungsgericht-brd-als-rechtsstaat-schon-seit-1956-ohne-bestand-alle-gesetze-nichtig/

Lesenswert dazu: „Wehrt euch!“ von Rainer Kahni, bekannt als Monsieur Rainer, Journalist und Buchautor und Mitglied von „Reporters sans frontières“:
„(…) Jeder Politiker beruft sich bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit auf das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland. Sogar ihre Amtseide leisten die Politiker auf diese Bibel aller Deutschen. Freilich ist das keine besondere Kunst, denn dieser Eid ist nicht strafbewehrt. Man kann also jeden Meineid auf dieses Grundgesetz schwören, ohne dafür jemals juristisch belangt werden zu können(…)“

Und der (Hinter)Grund dafür ist, dass unser Grundgesetz keine Verfassung ist, weil es nicht vom Volk entschieden worden ist! Entsprechend heißt es im letzten Artikel 146: „Dieses Grundgesetz… verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.“
C’est ça – somit darf jeder Politiker vor dem Dummvolk schwören, ohne je belangt zu werden.

Liebe Brigitte.
Ich glaube, Sie haben meinen Punkt nicht richtig gesehen.
Es geht mir nicht um die Strafbarkeit, sondern um den Bruch des Schwurs, bzw. das Ausmaß dieses Schwurbruchs. Dass der Eid eine Floskelanhäufung ist, ändert nichts daran, dass hier jemand allerlei schwört.
Würde Ihnen eine Ihnen wichtige Person allerlei schwören, und im Folgenden das genaue Gegenteil des Geschworenen in allen Punkten tun, dann wäre derjenige bei Ihnen gründlich unten durch.
Stellt man dem Schwur die darauf gefolgten Taten gegenüber, dann hat der Krankmachmeister hier (zumindest für mich) einen Rekord aufgestellt, insbesondere da es um das Leben und die Gesundheit des eigenen Volkes geht. (Wer wäre denn Ihr Kandidat?)
CumEx, Maut, S21 (+ endlose Liste) betrifft Korruption und lediglich Geldverlust.
Ob Sie jeden Monat 10 oder 50 Euro weniger im Portemonnai haben oder auf unabsehbare Zeit körperlich leiden und Ihre Gesundheit (Ihr Leben) nachhaltig ruiniert ist – das ist ein sehr großer Unterschied.

Deutlicher: jemand stiehlt einen Großteil Ihres Eigentums oder jemand träufelt Ihnen etwas Polonium in den Tee – was ist schlimmer?

Zu 146: Diesen Artikel habe ich vor Jahren mit einer gewissen Empörung zur Kenntnis genommen. Heute bin ich froh, dass dieser Artikel hoffentlich dauerhaft ruht.
Warum? Glauben Sie, unsere ‚Volksvertreter‘ würden heute etwas auch nur um ein Iota Besseres vorlegen als das alte GG (dessen Befolgung wir uns alle zurückersehnen)?

Nein, ganz bestimmt nicht. Dazu kommt, dass die Schwurbel-MSM und der Schwurbel-ÖRR ein Propaganda-Feuerwerk entzünden würden, mit dem Tenor, dass es für alle das Beste ist, sich ganz tief in das eigene Fleisch zu schneiden. (‚Sind Sie der Meinung, dass staatsdelegetimierende Schwurbler interniert werden sollten?‘ ‚Ja, aber unbedingt!‘)
Wenn Sie dem Großteil des Volkes Aufgeklärtheit und Vernunft unterstellten, so wäre dies offensichtlich eine Fehlannahme (wissen Sie auch selbst).
Deswegen bin ich froh, dass wir keine neue Verfassung (zur ‚Wahl‘) vorgesetzt bekommen – rein garnichts würde besser.
(GG + IfSG = neue Verfassung. Notlagen nationalen Ausmaßes ganz nach Belieben)

(‚… von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist‘ ist heute leider ein schlechter Witz.)
—-
Mit konsequenter Ausübung von [GG Art 20 (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in … Abstimmungen … ausgeübt. (= Volksabstimmung a la Schweiz)] hätten wir schon eine neue Verfassung (Einschränkung MSM-ÖRR-Gehirnwäsche). Das wäre schon genug.

Die Gewerkschaft der GEW Berlin zum Beispiel hat im Sommer 2021 kräftig zur Impfung aufgerufen. Nicht nur die Kollegien sollten sich impfen lassen, sondern auch die Schüler.

Nachtrag: Im September 2021 haben mehrere GEW’s sogar mit
Döner- Gutscheinen die Jugendlichen zur Impfung gelockt.
Man kann es noch ergoogeln.

Heute Nacht dachte ich mir bei einer Radtour:
Wer sich jetzt noch aus freiem Willen den ersten Schuss setzen lässt, bekommt dafür: – den 20-€-Impf-Silberling von Papst Francesco, – den Orden wider der tierischen Ernst von Claudi Roth, – das eiserne Kreuz von Strack-Zimmermann, – ein opulentes Mahl in einem 5-Sterne-Restaurant mit Lenchen Baerbock und Ricarda Lang, – ein Bundesverdienstkreuz von Gauck und eines von Steinmeier, – einen Dr. h.c. von KLs Institut für klinische Schwurbelogie, sowie fertig ausgefüllte Anträge auf Schwerbehinderung und Pflegegeld.

Zitat des Herrn Lauterbach: „Sie haben kein Recht, hier zu sein“. : Was maßen Sie sich an, „werter“ Herr Lauterbach! Sind Sie Gott?
Das ist ja schon fast Volksverhetzung. Hätten wir noch ein richtiges Rechtssystem hätte ich Lust, Sie anzuzeigen.

Ich bin in die GGGewerkschaft eingetreten. Denn die kirchliche Gewerkschaft hat auch nicht dagegen gehalten,im Gegenteil.
LG

Marcel Luthes GGG ist die einzige, bei der ich wahrscheinlich Mitglied werde, alle anderen haben total versagt.

„Der Straftatbestand des § 130 StGB ist auch dann erfüllt, wenn jemand die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er eine bestimmte Personengruppe beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet (§ 130 Absatz 1 Nr. 2 StGB). Dem Täter droht eine Freiheitsstrafe von 3 Monaten bis hin zu 5 Jahren.“ – Verdient hätte er es. Bobbele hat ja auch nicht gedacht das er in den Knast kommt und nur 2 x pro Woche duschen darf. – Wer hat genug Geld um die Anzeige und Klage durchzuziehen ???

In Strafsachen erhebt die Staatsanwaltschaft Klage. Vorteil: Den Staatsanwalt muss ich nicht direkt bezahlen. Nachteil: Er arbeitet auch nicht in meinem Auftrag und in diesem Falle voraussichtlich einfach gar nicht.

Der Herr hat schon etliche Anzeigen wegen Volksverhetzung an der Backe, RA Markus Haintz, Tim Kellner etc.. Damals wegen seiner Bundestagsrede bezüglich der Ungeimpften, die eine ganze Gesellschaft in Geiselhaft nehmen.. Die Prozesse laufen noch. Es gibt keinen Rechtsstaat mehr, die Prozesse werden dermaßen über Monate in die Länge gezogen, dann ist die nächste Legislaturperiode schon wieder rum oder es wird so gedreht, daß er „nur ein, zwei Leute meinte, die, nach seiner Ansicht, nicht dem medizinischen Sektor zuzuschreiben waren..“ Eigentlich müßte der gesamte Bundestag ein Mißtrauensvotum aussprechen, aber das wird bei dieser Hampel-Regierung nicht passieren. Man kann nur hoffen, daß er mal versehentlich bei Rot über die Ampel geht 😬🙄

„Die Prozesse laufen noch“. Ich find die Info, dass er Anzeige erstattet hat, aber keine Updates. Es gibt drei Möglichkeiten: Keine Reaktion bis heute / Ermittlungen werden eingestellt / Anklage wird erhoben. Nur im letzteren Fall hätte man einen „Prozess“. in seinem Telegram-Kanal les ich erst seit kurzem mit. Wissen Sie da konkret was aktuelles?

Ja das Geklatsche von der Fetten im Hintergrund ist noch schlimmer, als das, was der Hampelmann sagt. Außerdem hat die dämlich gegendert, Gesundheitsminister*innen, die spinnen total…

Ganz ehrlich, mal an die Kollegen die sich noch im Beruf befinden,
man sollte sich so nicht behandeln lassen, wenn man ungeimpft ist!
Vor allem dann wenn die Kollegen nicht hinter einem stehen!
Dann sollen die den Laden allein stämmen! Ich glaube allmählich wir akzeptieren zu viel und nehmen zu viel hin! Deutschland sollte doch endlich einmal zu spüren bekommen, was es heißt, wenn keine Pflege Kräfte da sind! Dieses Helfersyndrom oder Rettersyndrom muss aufhören und zwar von der kleinsten Keimzelle bis in die Riesen auszuführenden Organe!

Pflege war leider immer schon übersozial. Aber das sich Pflegekräfte untereinander so zerfleischen ist erschreckend. Ich habe diesen Beruf echt geliebt und konnte sowohl mit dem Stress und der miesen Bezahlung gut umgehen, aber das hier ertrage ich nicht mehr und will es auch nicht mehr ertragen. Die Zeit für uns ungeimpfte Pflegekräfte wird kommen und die Menschen werden froh um jeden von uns sein. Allen die durchhalten Wünsche ich ein breites Kreuz und den nötigen Rückhalt.

KLauterbach wird gezwungen sein, sich selber zum Schluss seines erbärmlichen besch… Lebens zu pflegen. Niemand wird diesem Mann in seiner Dann-Hilflosigkeit, im Bette liegend, helfen wollen. Jeder wird sich an seine Hetze gegen die Pflegekräfte erinnern werden. Ich würde diesem Typen nicht helfen. Niemals.

Deutschland wird nicht nur den Pflegekraftmangel zu spüren bekommen, sondern den Fachkräftemangel im Allgemeinen. Es fallen immer mehr Menschen aus. Handwerker, Angestellte usw. usf.
Problematisch wird es erst richtig, wenn durch die hohen Krankenstände die Nahrungsmittel- und Energieversorgung stark beeinträchtigt sind. Glaube, das meinte Klaus Schwab mit dem Great Reset. Nicht die Coronainszenierung, nicht der Ukrainekonflikt, sondern die vielen Menschen mit Impfnebenwirkungen leiten ihn ein.

Verdi ist ja auch gegen Ungeimpfte.
Im Dezember haben wir einen Spaziergang gemacht und zwar von Opladen nach Leverkusen-Wiesdorf (dort ist das Rathaus) dort standen sie mit den Linken und riefen Nazis raus.
Der Lauterbach ist krank und hat Probleme, zwischen 1933 – 1945 hätte er sich sicherlich sehr wohl gefühlt.

Was wäre, wenn alle ungeimpften Pflegekräfte (mindestens 227.687 Menschen) für eine Woche daheim blieben? Der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen, teilte am 24. März vor dem Gesundheitsausschuss des Bundestages mit: „Bezogen auf die Anzahl der Geimpften ließ sich sogar jeder 24. aufgrund von Impfnebenwirkungen ärztlich behandeln.“ Man kann daraus schlussfolgern, dass gerade die Ungeimpften das gesellschaftliche System aufrecht erhalten. Im Pflegebereich wäre ohne die Ungeimpften die kritische Infrastruktur unterschritten, bzw. vor dem Zusammenbruch. Karl Lauterbach ist ein böser „Elite“-kämpfer neben Merkel, Gates, Soros usw.

Ja, richitg.
Die Ungeimpften haben sicher sehr oft in den Heimen die durch Impfnebenwirkungen ausgefallenen Geimpften vertreten müssen.
Diese Zahlen sollte man zusammentragen und sie Lauterbach zusenden.
Der Mann lebt in einer anderen Welt, völlig realitätsfern….

Kommt mir vor wie meine Eltern mir vom 3. Reich erzählt haben. Menschenversuche und auslöschen was nicht ins System passt.

Nein, er hat nur gezeigt, wie hoch das Kraut bei ihm im heimischen Garten wächst, das er täglich mehrmals konsumiert… 😉

Entweder ist Karl totsterbenskrank oder er ist einfach nur dumm. Bei der Faktenlage würde ich als Gesundheitsminister einen Gang runterschalten. Wird das Ausmaß seines Handelns erst einmal einer breiten Öffentlichkeit bekannt, wird es keine Justiz mehr brauchen, weil die betroffenen Menschen bereits Selbstjustiz an ihm geübt haben.

Die breite Öffentlichkeit besteht aber überwiegend aus „Ja-Sagern“.
Diese merken nicht, dass sie vereppelt werden.

Dieser Mann ist offensichtlich geistig verwirrt und sollte sofort ärztliche Hilfe erhalten. Am besten in einer geschlossenen Heilanstalt.

Da stehen die geimpften neben den ungeimpften Kollegen. Der Hass kommt von denen, die dem Karl zujubeln. Was ist bloß mit den Deutschen los. Sie sind bereit für die nächste Diktatur, eigentlich so überreif, dass sie mit Freuden und Jubeln in den totalitären Morast, der Deutschland überzieht hineinlaufen. Ich kann jetzt erahnen, wie sich verfolgte Menschen vor 80 Jahren gefühlt haben. Es graust und ekelt mich.

Ich bin Mitglied von Verdi und kann nur sagen, vergesst den Haufen. Der kämpft nicht für eure Rechte, sondern macht eine Showveranstaltung, um euch das Glauben zu machen. Natürlich kommt jetzt die Frage, warum ich noch in diesem Verein bin. Dazu kann ich nur sagen, es gibt leider in der Pflege keine andere ernsthafte Vertretung. Und dafür tragen wir Pflegekräfte die Schuld. Auch ich selbst.

Wenn Verdi seine Mitglieder nicht vertritt, muss man austreten. Genauso wie man nicht in eine Versicherung einzahlt, die im Schadensfalle nicht zahlen wird. Dann bemerken sie zumindest etwas bei ihren Einnahmen.

@ Reinhold Herdler 23. Juni 2022 um 21:10
„bin Mitglied von Verdi… Der kämpft nicht für eure Rechte…, es gibt leider in der Pflege keine andere ernsthafte Vertretung.“

Ja, was denn nun?? Verdi kämpft nicht für eure Rechte, aber: Verdi ist eine ernsthafte Vetretung??
Ich hab ein Logik-Problem bei diesen sich widersprechenden Aussagen…

Hier zeigt sich, was es bringt, einem Lügenbach zu trauen! Dieser Mord-Minister wird die Dummheit einzelner suchen und finden und weitere Lemminge der Medien in seine Corona-Hölle führen! Millionen wurden geschädigt und die Dummheit regiert in Deutschland, während Atom Uschi von der Leyen den Atomkrieg für die Amis vorbereitet, führen Grüne, SPD und Linke das Land in die nächste Not und Plandemie: Der Hungersnot und dem Erfrieren im Winter! Eine ganz eigene Plandemie!

Gestern ganz kurz einen neuen Tiefpunkt einer alten 68-er-Ikone mitbekommen: Günter Wallraff trifft Klabauterbach (irgendwo im Privatfernsehen), die sich anscheinend schon lange und gut kennen würden. Ich habe gleich umgeschaltet. Aber ich kann mir sehr gut vorstellen wie dieser Umfaller Wallraff dem Klabauterbach semi-kritische Fragen stellte – um am Schluss sich ihre unverbrüchliche Freundschaft, gegenseitigen Respekt, ungetrübte Glaubwürdigkeit und Expertise und absolute Ehrbarkeit grinsend zu versichern.

Ich könnte nur noch kotzen …

Zusatz: Wer seine Beiträge bei solch einer miesen Gewerkschaft leistet, dem kann keiner mehr helfen! Hier wird Geduldig die Beschimpfung der Ungeimpften Mitglieder hingenommen! Also ist Verdi auch nur als Abkassierer zu sehen.

Martin Sichert (AfD) hat inzwischen wegen dieser Rede gegen KL Anzeige erstattet wegen des Verdachts auf Volksverhetzung. Hab es gestern auf einem Video gesehen von H. Sichert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.