Kategorien
Allgemein

Mithilfe: Meldet dem Corona Ausschuss Impfschäden und Todesfälle

Meldet bitte Impfschäden und Todesfälle im Zusammenhang mit der neuen Corona Impfung – impfschaden@corona-ausschuss.de

Die Stiftung Corona Ausschuss mit den Rechtsanwälten Frau Fischer und Dr. Fuellmich bitten um Mithilfe.

Die Nachrichten mehren sich, dass es kurz nach Corona-Impfungen in Senioreneinrichtungen/Behinderteneinrichtungen zu teils schweren Erkrankungen/Todesfällen, bei bis dahin gesunden oder gesundheitlich stabilen Bewohnern, kommt.
Wir haben hierzu schon einige Blogbeiträge veröffentlicht.

Die Rechtsanwälte bitten alle, die als Angehörige, Pflegekräfte oder auf sonstigem Wege von derartigen Fällen wissen, uns unter impfschaden@corona-ausschuss.de zu schreiben.
Bitte auch Links oder Fotos von Veröffentlichungen aus den Lokalzeitungen schicken.

Der Ausschuss will einen Überblick erlangen und dann juristisch und pressetechnisch an das Paul-Ehrlich-Institut und weitere Entitäten herantreten.
Die Zeit drängt, weil speziell nach der anstehenden zweiten Impfung noch mal eine Verstärkung der Impfschäden zu erwarten ist. Natürlich soll auch eine Erstimpfung weitgehend vermieden werden.

Hier kommst du zur Website – klick.

E-Mail Ausschnitt

Danke Ruth für deinen Hinweis.


Bleibe informiert und folge uns auf Telegram – Corona ist nicht das Problem

Eine Antwort auf „Mithilfe: Meldet dem Corona Ausschuss Impfschäden und Todesfälle“

Meine Schwiegermutter (87 Jahre, schwer dement und im Heim) bekam letzte Woche die Impfung. Zwei Tage später ist sie nachts hingefallen und hat sich den Arm gebrochen.
Sie ist zwar ohnenhin eine tattrige alte Frau, aber das letzt Jahr nie gefallen. Schon komisch, dass dies gleich nach der Impfung geschah? Eventuell ausgelöst durch Muskelschwäche/Zittern hervorgerufen durch den Impfstoff?
Mit bestem Gruss aus Kanada und vielen Dank fuer Ihre unermuedliche Aufklaerungsarbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.