Kategorien
Allgemein

Frau Merkel äußert sich zu Impfprivilegien – man muss vielleicht schon Unterschiede machen

Frau Merkel äußert sich zu Impfprivilegien – heute in der ARD-Sendung „Farbe bekennen“.

Jetzt noch nicht, aber vielleicht später: Bundeskanzlerin Merkel hat Vorteile für Geimpfte in der Zukunft ins Gespräch gebracht.
Es werde der Zeitpunkt kommen, an dem sehr viele Menschen ein Angebot bekommen haben.
„Dann sagen manche Menschen jetzt möchte ich nicht geimpft werden. Dann muss man vielleicht schon solche Unterschiede machen und sagen, wer das nicht möchte, kann auch bestimmte Dinge nicht machen.“ Nachfragen dazu bleiben von der Tagesschau aus.

Frau Merkel sagt ebenfalls, aktuell ist nicht klar auch wenn jemand geimpft ist ob nicht eine Ansteckung gegenüber anderen Personen erfolgen kann.

Hier findest du das ganze Interview.


Folge uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem

3 Antworten auf „Frau Merkel äußert sich zu Impfprivilegien – man muss vielleicht schon Unterschiede machen“

Das wäre die gröste Frevhheit nach der Grundgesetz Katastrphf
e wenn ich mich Impfen lassen müsste nur um bei Mac Donneld einen Bürgwe zu Essen oder sonst wo🤮🤮🤮🤮🤬🤬🤬🤬🤬🤬🤬🤬🤬🤬🤬🤬🤬

Einfach nur menschenverachtend, was die Frau abzieht. Mir fallen dazu Größenwahn und Psychopathie ein.

Die wird für ihre Untaten und Verbrechen schon auch noch zur Rechenschaft gezogen werden.

Die Regierung mit all ihren Gartenzwergen und Statisten muss einfach komplett weg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.