Kategorien
Impfung

Junge Menschen sind stolz auf heftige Impfreaktion und stellen dies zur Schau

Junge, gesunde Menschen lassen sich gegen das Coronavirus impfen und entwickeln heftige Impfnebenwirkungen. Besorgniserregend? Könnte man meinen. Dennoch gehen viele damit sehr nachlässig um, sind scheinbar stolz auf die „Impfreaktion“ und stellen sie öffentlich zur Schau. Surreal wirkende Bilder junger Menschen.

Wir haben uns beim Ansehen der Berichte und der Video ernsthaft die Frage gestellt, ober die mittlerweile anderthalb Jahre andauernder Lockdown für den geistigen Zustand der jungen Menschen verantwortlich ist? Kann man hier schon von Stockholm Syndrom sprechen? Aber fangen wir mit einer Schilderung von „Anna“ an:

Morgens um 9 Uhr wurde ich geimpft und hatte den Tag über Schmerzen an der Einstichstelle. Nachts um 2 Uhr bin ich aufgewacht. Dann hatte ich Gliederschmerzen, Schüttelfrost, Fieber. Ich habe es nicht geschafft alleine auf die Toilette zu gehen… Nie habe ich damit gerechnet, dass es so schlimm wird. In der Woche danach hatte ich Probleme mit meinem Kreislauf, Kopfschmerzen, Müdigkeit und weiterhin starke Schmerzen an der Einstichstelle.
TROTZDEM würde ich mich jeder Zeit wieder impfen lassen.
Bei der 2. Impfung habe ich mich auch für AstraZeneca entschieden.
Diese bekomme ich jetzt am Pfingstsonntag. – Anna 💚

Anna Auf Instagram, mittlerweile gelöscht

Eine andere Instagramerin ging das Ganze anders als Anna an und ließ sich nach der ersten AstraZeneca Dosis dann beim zweiten Mal mit Moderna impfen… Anschließend stellt sie auf Instagram das Ergebnis dieses Experiments zur Schau:

Naja… solange die Dame noch in der Lage ist, sich mit Lippenstift herzurichten und diese wunderbar kindischen Smileys in das Video einzufügen, kanns ja zum Glück nicht so schlimm sein… könnte man hier erwidern.
Jedenfalls um genau diese Zielgruppe auch schön bei der Spritze zu halten, werden gerade (Pharma finanzierte?) Videos in den sozialen Netzwerken verteilt. Zum Beispiel wurde der Song „Barbie Girl“ aus den 90ern zu „Pfizer Girl“ umfunktioniert:

Und das Ganze funktioniert unglaublicherweise. Es gibt junge Menschen, die auf solch eine stumpfe Propaganda hereinfallen:

Zumindest uns fällt dabei nicht mehr wirklich viel ein.


Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem

18 Antworten auf „Junge Menschen sind stolz auf heftige Impfreaktion und stellen dies zur Schau“

Na ja… 1944 / 1945 haben sich die „ganz Harten“ im „Großdeutschen Reich“, die sich und der Welt was beweisen wollten (so wie ein gewisser Günter Grass), noch zur „Waffen-SS“ gemeldet – mit meist bekanntem und sehr vorhersehbarem Ergebnis.

Das scheint wohl was ähnliches zu sein…
Manche lernen Realtät halt auf die harte Tour.

Eine Runde Fremdschämen bitte!!🙈
Zu so viel Dummheit wie in diesen kurzen Videos fällt mir gerade der Spruch ein: Viele Menschen haben Angst vor dem Tod……
Jetzt holen sie sich Termine und stehen Schlange,
um ihm die Hand zu schütteln!!

Na gut, das war zu erwarten nach der jahrelangen Kultivierung exhibitionistischer Selbstvermarktung durch die soziopathischen Netzwerke. Mich interessiert allerdings, was aus dem ersten thread „Anna auf Instagram“ geworden ist. Gelöscht? Ist Anna die zweite Impfung vielleicht noch schlechter bekommen? Das täte einem natürlich leid. Oder diejenige, die ein DNA-haltiges mit einem mRNA Produkt mischt, wovon eigentlich abgeraten wird durch die Wissenschaft. Aber was aber soll man auch zu jungen Leuten sagen, die hier eine vermeintlich qualifizierte Entscheidung treffen, so als würden sie nach eingehender Informierung beim Autokauf zwischen einem VW und einem Volvo wählen können. Es ist eine sehr traurige Angelegenheit, aber auch wichtig, dabei keinerlei Häme aufkommen zu lassen.

Viele (gescheiterte) Planspiele der Bundesregierung sind schnell in Vergessenheit geraten, aber diesmal wird es anders sein. Die Folgen dieser P(l)andemie lassen sich nicht mit Geld abstellen oder Medienpropaganda. Impfnebenwirkungen können Menschen ihr Leben lang begleiten. Einige klagen bereits jetzt, andere werden erst nach Jahren von den Folgen heimgesucht werden. Sie werden prozessieren, Medien und Regierungen ihr Vertrauen entziehen, mit dem Potenzial für große Veränderungen. Der Contergan-Skandal wirkt angesichts der aktuellen Tragweite dagegen harmlos.

nicht nur der Contagan-Skandal…dies betrifft nicht nur D , sondern weltweit. Es gibt Impfstoffe die wurden für weit geringeren Nebenwirkungen und Toten abgesetzt, warum man das dieses mal nicht macht ist mir schleierhaft, außer……. ich überlasse jedem selbst die Antwort.

Ich bin entsetzt und fassungslos!! Kneife mich bitte mal jemand, denn ich kann das gar nicht so richtig glauben. Sogar das eigene Leiden wird nun noch zur Selbstdarstellung genutzt, so als handele es sich bei dieser Wahl zwischen Pest und Cholera um den Produkttest zu einem neuen Handys oder Lippenstift, und das vielleicht sogar noch nach der zweiten Spritze mit krassen Nebenwirkungen. Vermutlich ist dann sogar noch derjenige die coolste Sau im Dorf (alternativ Solidaritätsheld), der die meisten Nebenwirkungen (oder Folgeschäden) davongetragen hat, wenn er es denn überlebt. Mit soviel Dummheit hätte ich wirklich nie und nimmer gerechnet. Aber was erwarten wir auch? Die Medien habe über die letzten zwei Jahrzehnte ganze Arbeit geleistet, um die Kultur der Selbstinszenierung bei den jungen Leuten als oberste Priorität zu etablieren. Und es wird ihnen nun mehr und mehr suggeriert, dass diese Art von Nebenwirkungen bei einer Impfung völlig normal sind. Hätte es diese früher bei irgendeiner Impfung, z.B. gegen Grippe standardmäßig gegeben, hätte sich fast keiner mehr impfen lassen. Ich frage mich, was diese jungen Leute in ein paar Jahren wohl über ihre eigenen Auftritte denken werden, wenn sie entweder bedauerlicherweise selbst geschädigt worden sind oder andere kennen bzw. nachdem das ganze Ausmaß dieser Impfkampagne offenbar geworden ist? Es ist einfach nur traurig und beschämend.

Sie haben völlig Recht, aber das Problem ist, dass in den MSM nicht kommuniziert wird wie massiv die Nebenwirkungen sind und die Todeszahlen, die wenigsten beschäftigen sich mit den Zahlen, war bei C-genau das selbe. Ich glaube die meisten wollen das auch gar nicht wissen, dass würde ihr Weltbild erschüttern. Ich kenne Leute (erwachsene) die sogar stolz darauf gewesen sind zur Impfung zu gehen, klingt komisch, ich fand das auch sehr befremdlich, aber was willste machen, Warnungen helfen da nicht…. jahrelange Manipulation und keine Gabe zum kritischen Hinterfragen erfordern eben ihren Tribut. Dann müssen sie eben die Erfahrung machen, so schmerzhaft das auch manchmal ist. Reisende soll man nicht aufhalten. Ich fürchte allerdings ,dass auch die ungeimpften in irgendeiner Weise gezwungen werden sich impfen zu lassen, falls der Wahnsinn nicht vorher gestoppt wird.

Albert Einstein soll einmal gesagt haben: es gibt zwei Dinge auf der Welt, die sind unendlich: das All und die Dummheit der Menschen! Wobei ich mir bei dem All nicht ganz sicher bin…

Die werden in paar jahren garnix mehr denken :/

Tote denken nicht.

Die impf aktionen dienen ja nur dazu die Bevölkerungsdichte zu lichten. Sehr radikal zu lichten! Per „Zeitzünder“.

Zuerst die schwachen, kranken und alten.

Dann die Dummen. (wie oben gezeigt)

Dann wahrscheinlich die Nutzlosen und faulen.

Und warum auch nicht? Die Dummen z.B. die es bis heute noch nicht kapiert haben kannst du eh nicht mehr retten. Da ist niemand zuhause im oberstübchen. Es sind Hülsen.

Die Welt transformiert sich grade und wird ganz neu,anders und besser. Wir sind mitten im Umbau.

An dieser neuen welt können aber solche wie oben nicht mitarbeiten. Daher entscheiden sie sich auf seelen Ebene für einen Reset, lassen sich also mithilfe der Spritzen hier „ausloggen“, um sich danach per Geburt wieder neu „einzuloggen“.

Manchmal gehts nur mit reseten wenn etwas zu verkorkst ist. Wenn jedes vernünftige Wort nichts mehr bewirkt. Was willst machen?

Es geht also in Wirklichkeit niemand verloren. Keine Sorge.

Also wer an der neuen welt mitarbeiten will, muss nur konsequent bis zum Schluss *NEIN* zur Spritze sagen, egal was angedroht wird.

Niemals Angst machen lassen.

Oh weh, da habe ich altes Weichei aber Respekt. Die neuen Starken zeigen, wie es geht. Sollen sie. Wenn das alles ist, worauf sie stolz sind oder sein können, dann sind sie zu bedauern und nicht zu bewundern.

Es fehlen einem die Worte: geschockt bin ich, über diese grenzenlose dummheit, naivität, noch mehr dummheit….einfalt, medienhörigkeit, selbstüberschätzung und diese eklige Selbstdarstellung. Sie würden auch ihren tod filmen und posten.

Deutschland ist verloren mit dieser Jugend. Kein funken Verstand. Kein kritisches hinterfragen. Absolute Hörigkeit. Kein kritischer Umgang mit Medien. Keine Weitsicht. Keine Intelligenz. Kein grösseres Verständnis für grössere Zusammenhänge. Wenn das unsere Zukunft sein soll, dann gute Nacht deutschland. Gnade uns Gott!!
Es macht mich wütend, diese Dummheit, und sie tun mir leid. Sie können an der Impfung sterben und sind so naiv-ahnungslos in ihrer kleinen begrenzten Tiktokwelt.
Sie fürden niemals auf uns hören, uns stattdessen auslachen. Dieser begrenzte horizont und lebenssinn ist lächerlich und selbstzerstörerisch.

Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern,
schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.
Sokrates, griechischer Philosoph (um 469 v. Chr – 399 v. Chr)

Es macht mich ziemlich fassungslos, wie man geistig derart zurückgeblieben sein kann. Aber das sind auch diejenigen, die tatsächlich glauben, man könne Strom in den Netzen speichern. Und mal ehrlich: Wenn diese Leute abnippeln, kann es nur besser werden … und es werden viele abnippeln und es wird richtig gut, davon bin ich überzeugt! Es wurde der geistigen Weiterentwicklung der Menschheit viel zu lange ins Handwerk gepfuscht, die Dummen wurden gefördert, gehätschelt und getätschelt und jetzt lösen die sich selber end. Was will man mehr?

Opfer. Häme ist fehl am Platz. Leider sind die Menschen argumentativ absolut unerreichbar. Sehr sehr traurig. Die Abstumpfumgspropaganda und der schneller höher weiter Hype haben ganze Arbeit geleistet. Wer Pillen mit synthetischen Drogen unbekannter Inhaltsstoffe und Komposition überlebt, erlebt hier das nächste Highlight. Ene mene Muh und raus bist Du, nur die Harten kommen in den Garten, man ist doch kein Spießer und Spielverderber und was erst später als 3 Tage nach der sog Impfung stirbt, war eh zu weich fürs Leben und es hatte mit der Impfung nichts zu tun…

Schreibe einen Kommentar zu Ketzerlehrling Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.