Kategorien
CDU Covid-19 Politik

Gelten für Politiker andere AHA-Regeln? Jens Spahn zeigt dies einmal mehr

Jens Spahn gefährdet all das, was wir gemeinschaftlich erreicht haben. So zumindest seine gängigen Worte wenn es seiner Meinung nach um das Fehlverhalten der Bürger geht. Während Schüler weiterhin Masken tragen, amüsieren sich Botschafter der EU-Mitgliedsstaaten, in Zeiten einer Pandemie.

Während Versammlungen gegen die Corona-Maßnahmen und für den Erhalt unseres Grundgesetzes verboten werden – weil davon auszugehen ist, dass sich die Versammlungsteilnehmer nicht an Abstands-Regeln und Maskenpflicht halten werden – trifft sich Jens Spahn mit Botschaftern der EU-Mitgliedstaaten und wahrt keineswegs – nicht mal mehr für das Bild – die Abstände und trägt auch keine Maske. Das Bild zeigt einmal mehr, wie herablassend Politiker mit Bürgern kommunizieren und auftreten. Selbst das Argument diese Personen sind alle geimpft kann man hier nicht zählen lassen, denn weiterhin gelten für alle die AHA-Regeln.
Außerdem muss man ganz klar sagen, dass dies eine nicht notwendige betriebliche Zusammenkunft darstellt. Man hätte sich auch online zum Teams- oder Zoom-Meeting treffen können. In dieser ausnahmslosen Gefahrensituation hätten zudem Masken angeordnet werden müssen. Jens Spahn gefährdet all das, was wir gemeinschaftlich erreicht haben. #WearAMask

Die #Pandemie können wir in Europa nur gemeinsam überwinden. Dies war die Überschrift zum Treffen von @jensspahn mit den Botschafter:innen der EU-Mitgliedstaaten in Deutschland, das auf Einladung von @SLOinGER heute in Berlin stattfand.

BMG

Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem, dort informieren wir euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog.

9 Antworten auf „Gelten für Politiker andere AHA-Regeln? Jens Spahn zeigt dies einmal mehr“

Es finden dieses Jahr Ausstellungsmessen in Deutschland statt, die teilweise zu den größten in Europa gehören, obwohl wir immer noch eine epidemische Notlage haben. Für mich ist die Pandemie beendet und die Politikmarionette Spahn will noch einmal vor dem WEF glänzen, bevor hoffentlich sein Prozeß in Nürnberg beginnt.

wo nimmst du eigentlich deinen Optimismus her?So naiv kann kein Kleinkind sein. Erst nochmal vor Klub der Banken und Großkonzerne und Oligarchen unter dem Sprecher der Klausschabe und dann vors Nürnberger Tribunal??Rufst du das da vorher aus? Bist du da dort Richter??

Eigentlich muss man mit Spahnmerkel das machen, was man mit Mussolini gemacht: Kurzer Prozess, sofort exekutieren und dann an einer Tankstelle aufhängen. Nürnberger Prozesse sind doch viel zu langwierig und kompliziert. Statt an einer Tankstelle könnte man auch diese Leute zeitgeistgerecht und klimaneutral bei den Tesla-Superchargern aufhängen.

ohne Gerichtsstand und Richter,welche sich als „Volksvertreter“ tarnen und euch Wahlen und Demokratie vortäuschen und ihr seid immer wieder darauf reingefallen.Ihr seid nicht unschuldig an eurer Situation, weil ihr seid die Königsmacher, die Diktaturenerrichter, ob aktiv oder passiv durch unterlassen/geschehenlassen

Theorie und Praxis klaffen bei der Bundesregierung immer weiter auseinander. Ich sehe deshalb keine Veranlassung mehr auch nur eine Massnahme zu befolgen. An der Gentherapie nehme ich als Vegetarier ! auch nicht teil.

Aber auch als Nicht-Vegetarierin und hin und wieder Bratwurst-Essende möchte ich ebenfalls nicht an der Gentherapie teilnehmen.
Die Kinder mit den Masken tun mir sehr leid. Merken so viele Eltern nicht, was ihren Kindern angetan wird? Sie sollten sich vielleicht Mal an ihre eigene freie Kindheit erinnern!

Naja man muss doch nur in die aktuelle Corona Verordnung Niedersachsen schauen. Im Paragraph 4 Punkt 4 und 5 sind doch die Ausnahmen von der Mund-Nasenbedeckung definiert.
Wir können ja froh sein, dass das Virus so schlau ist und da zwischen Kindern und Politikern untersciden kann. Wir unterschätzen das Virus gewaltig.
Sorry, ich kann hier nicht mehr ernst bleiben.

Später wird man wahrscheinlich solche Zeilen über die Beteiligten der Maßnahmen schreiben. Ich habe bei dem unten stehenden Text nur ein paar Namen und Wörter geändert bzw. hinzugefügt.

Mit seiner Laufbahn steht Klein Fritzchen prototypisch für viele Mediziner und Professoren in der BRD, die unter Hintanstellung moralischer Bedenken es als ihre Pflicht ansahen, ihr fachliches Können (impfen) unter allen Umständen umzusetzen. Dieses Pflichtbewusstsein gerade bei Angehörigen medizinischer Disziplinen, der Historiker Karlchen Krake beschreibt es am Beispiel Klein Fritzchens und führender Mediziner als „verengtes Verantwortungsbewusstsein“, und seine Folgen sind in der Geschichtswissenschaft erst spät als verbotenes Genexperiment an der Menschheit erkannt worden. Es mangelt zudem in vielen Fachdisziplinen noch an der Bereitschaft, sich mit der eigenen Geschichte auseinanderzusetzen, Klein Fritzchen und das Medizinwesen sind auch hier exemplarisch. „Man machte alles mit und war innerlich manchmal dagegen“, so das Fazit von Mister x

Hier das Original, letzter Absatz. Geschichte wiederholt sich. (Leider)

https://de.wikipedia.org/wiki/Julius_Dorpm%C3%BCller#Geschichtswissenschaftliche_Rezeption

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.