Kategorien
Impfung Unternehmen

Konzertveranstalter Gero Stubbe (55 J.) unerwartet verstorben – er und seine Kollegen waren wohl geimpft

Der Konzertveranstalter Gero Stubbe ist tot. Seit mehr als 25 Jahren arbeitete der 55-jährige Veranstalter für die Agentur Koopmann Concerts. Das Unternehmen warb noch am 26. August fleißig für die Corona Impfung und versprach „Wir haben uns für eine Impfung entschieden. “ Am 22. September ist er „Gero“ unerwartet gestorben.

Der Konzertveranstalter Gero Stubbe ist tot. Seit über 30 Jahren besteht Koopmann Concerts & Promotion als eine der größten Agenturen für Konzerte und Veranstaltungen in Bremen und Nordwestdeutschland. Seit mehr als 25 Jahren arbeitete der 55-jährige Veranstalter für die Agentur Koopmann Concerts. Auf der Website ist das Feld, worin bislang sein Bild zu sehen war, schwarz.

In dem Artikel des Weser Kurier heißt es „Am 22. September ist er unerwartet gestorben.“ Der 55 Jahre alte Mann verstarb also unerwartet und war vermutlich, so sagen es zumindest die Facebook Posts, geimpft.

In einem Facebook Post äußert sich Koopmann Concerts & Promotion zu der Impfung:

Seit über 1,5 Jahren wartet die Live-Branche auf einen Restart.
Musiker:innen, Techniker:innen und Fans warten auf die Rückkehr auf die Bühne und eine Rückkehr zur Normalität. Gerade Unterhaltung ist in schwierigen Zeiten Ablenkung, Zerstreuung und wichtig für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Gemeinsame Erlebnisse wirken nachhaltig.

Wir alle wollen „back to live“ und gemeinsam wieder feiern, wie vor der Pandemie. Um dahin zu kommen, spielt die Impfung gegen COVID-19 eine wichtige Rolle. Wir haben uns für eine Impfung entschieden. Um uns zu schützen, um andere zu schützen und damit der gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden.

Wir tun es für alle Fans, unsere Familie und die Gesellschaft! Mit einer Impfung gegen COVID-19 schütze ich nicht nur mich, sondern trage einen Teil dazu bei, dass wir bald alle wieder unbeschwert miteinander umgehen können. Geht zum Impfen und wir werden bald wieder feiern können, wie vor dieser Pandemie.
#impfenschützt
Foto @ matthias rhomberg
#ohneunsistsstill

Facebook 26. August 2021

Dies lässt zumindest – gerade weil er in dieser Branche arbeitet und laut Artikel sich während der Pandemie stark engagierte – die Vermutung zu, dass er geimpft war.
Ein Blick auf das Impfdashboard zeigt, nicht nur die allgemeine Impfbereitschaft in Deutschland ist groß, sondern insbesonders die der Hansestadt Bremen. Mit knapp 79% mindestens Erstgeimpften in der Gesamtbevölkerung von Bremen führt die Hansestadt den „ersten Platz“ in der Rangliste der Bundesländer an. Zieht man davon noch die Kinder unter 12 Jahren ab, dann bleiben vermutlich nicht mehr viele „impffähige Bremer“ übrig, die nicht geimpft sind.

Wem nähere Hintergründe bekannt werden, kann sich gerne via E-Mail bei uns melden.


Für mehr Transparenz und um alles lückenlos aufklären zu können, wären Obduktionen aller Personen, welche im Zusammenhang mit der Impfung versterben – auch wenn diese Vorerkrankungen haben – um die Ursache des Todes eindeutig feststellen zu können und um Spekulationen auszuschließen, dringend induziert. Nur so wächst das Vertrauen in diese Impfung.


Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem, dort informieren wir euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog.

32 Antworten auf „Konzertveranstalter Gero Stubbe (55 J.) unerwartet verstorben – er und seine Kollegen waren wohl geimpft“

EKELHAFT! Sie sind definitiv auch nicht ganz gesund im Kopf.

Kommentare hier werden handverlesen, wieso wird so ein meschenverachtender Dreck veröffentlicht???

Was heißt hier ekelhaft.
Ich empfinde nur Genugtuung und das ohne jede Scham.
Menschen die die Trommel für die Menschenexperimente gerührt haben,
sind mit Schuld am Millionenfachen Leid.
In keiner menschlichen Sprache gibt es ein Wort, das imstande wäre, die Versuchstiere zu trösten, die nicht wissen, warum sie sterben müssen !!!!

Dann sollten Sie Regierungsmitglieder hinterfragen, die die Todesfälle infolge der Impfung mit den Worten kommentieren: „Wo gehobelt wird, da fallen Späne“. Den Opfern von „Corona“ Kerzen anzuzünden, die Opfer der Impfung hingegen als Abfall zu behandeln, dürfte an Zynismus wohl kaum noch zu überbieten sein.

Hier trifft sich also jetzt der Abschaum, der selbst aller Werte entbehrt, die er bei anderen zu vermissen vorgibt.

Schlimmer geht immer, heißt es und das ist wohl wahr.

Jede kann denken wie oder was sie will, aber der Schuss kann auch nach hinten losgehen wenn plötzlich lieb gewordene, geimpfte Freunde oder Verwandte das gleiche Schicksal ereilt.

@ Roswitha Ripke Finde ich nicht angemessen, was Sie schreiben. Ob Impfung oder nicht, auch er wollte leben, und hinterlässt Menschen, die ihn vermissen 😞

Ich bin Rockkonzertgeher… ich kenn mich aus. Diese Veranstalter sind enorm geldgeile Menschen. Alle die ich kenne leben in unvorstellbarem Wohlstand.. auf Kosten der Besucher und Musiker und Helfer. Obwohl ich aus dieser Rock-Familie komme, hält sich mein Beileid in Grenzen

@Roswitha: Lassen Sie sich nicht madig machen oder ihre Einstellung schlecht reden etc. Die neue Herrenrasse glaubt sich überlegen und im Recht. Ich seh es auch so wie Sie. Man könnte anmerken, daß die eigentlich Verursacher weiter oben zu suchen sind und viele sich nicht gegen die Spritze haben wehren können, richtig. Aber es gab und gibt so viele mutige Menschen, die einem versuchen zu erklären, was abgeht und, und, und… und all das unermüdlich, seit 18 Monaten. Nehmen wir Bhakdi, diffarmiert, als Antisemit, die Geschlumpften applaudieren, Hockertz, verfolgt, geflohen. Wie vielen wurde der Tod gewünscht, u.a. Nena (nicht das ich viel von der halte, aber wenigstens hat sie Rückgrat) … Wer all das nicht hinterfragt, dazu nicht in der Lage ist, es nicht will usw. der soll sich schlumpfen lassen, was die Nadeln hergeben. Wer glaubt, daß all das mit Gesundheit und Sorge um selbiger zu tun hat, dem ist nicht zu helfen.
Die Geschlumpften halten sich für die Guten, die Solidarischen. WTF? Soll sich jeder mal vorstellen, was wäre, wenn bestimmte „Jede Woche eine neue Sau durchs Dorf treibende“ Wirrologen plötzlich Juden, Schwarze oder Transmenschen, als Virusüberträger ausmachen würden… Vor ein paar Jahrzehnten waren Juden Untermenschen, andere fühlten sich überlegen und wollten die Dinge zurecht rücken. Naja und heute…

… und heute wünschen Roswitha Ripke und Markus anderen Menschen den Tod und halten sich für „die Guten“ dabei.

Wie tief kann man sinken. Erbärmlich.

Och, sehe ich genauso. Wer nicht hören / sprechen will muss halt fühlen / sterben… Auch ein Teil meiner Eltern wollte nicht reden; nun Demenzschub und ein Auge fällt langsam raus.
Keinerlei Mitgefühl, sollen die weiter Leiden. Mein alter Knacker hat sich halt die falsche „Giftspritze“ (Frau) ausgesucht.
Viele widerliche, dumme laute alte Weiber sind unterwegs.

Niemand hier wünscht Anderen den Tod. Diese Menschen sind für
ihr handeln selbst verantwortlich. Es gehört zum Erwachsensein
sich nicht infantilisieren zu lassen, sondern das man seine Angst bezwingt und die Dinge hinterfragt. Wer sich einem Experiment aussetzt, weil er mit seinen “ Freunden“ in ein Restaurant oder in den Urlaub will, dem ist nicht zu helfen.
Wer sich irgendetwas in seinen Körper spritzen lässt, ohne sich
informiert zu haben, was es ist, kann nur als unerwachsen bezeichnet werden.

Wir haben diese Menschen nicht den Experimenten ausgesetzt,
aber wenn Sie jetzt sterben, dann ist für uns vielleicht bald Ruhe
mit der Impfpropaganda. Wenn 25 % der Wirschaftsleistung abgebrochen sind und genug junge Menschen zu Grabe getragen,
dann ist das Kapital erst wieder einmal für den nächsten Zyklus befriedigt.

Sie leugnen das Verbrechen, das weltweit mit diesen Spritzen aufgeführt wird und schützen damit höchstens die Täter. Zudem nehmen Sie Menschen in Schutz, die selbst psychopathische Züge nach aussen tragen, indem sie Empathiefreiheit stolz vor sich hertragen. Diese Gesellschaft ist um keinen Deut besser, als jene, die kritisiert wird.

Klingt hart, aber es wird sich nur etwas ändern, wenn das wovor die Ärzte warnen eintritt. Dass die „Impfungen“ nicht schützen interessiert Niemanden. Nur der vielfache Tod der Geimpften kann noch ein Umdenken erzeugen. Traurig aber wahr.

Wissen Sie, was Denen sonst noch alles einfällt? In Australien bauen sie schon Lager. Der Druck wird immer größer. Die Propagandisten bauen Ungeimpfte zum neuen Feindbild auf.

Gut, wenn sie mich als Feind haben wollen, dann können sie mich als Feind kriegen, dürfen sich dann aber auch nicht wundern, wenn ich mich über jeden toten Feind freue.

Mitleid habe ich nur mit dem, der sich dem Druck gebeugt hat, nicht mit dem Unterstützer meines Feindes.

Wohlgemerkt: nicht die Ungeimpften haben die Feindschaft erklärt!

Es haben auch nicht „die Geimpften“ die Feindschaft erklärt, sondern es sollen „Geimpfte“ und „Ungeimpfte“ gegeneinander aufgehetzt werden und das funktioniert auch bei Ihnen ganz ausgezeichnet, wie man hier lesen muss.

Er starb wohl am „Kain-in-function-Virus“. Nein, kein Schreibfehler! Kain, der seinen Bruder Abel erschlug. Unsere Pastorentochter im Kanzleramt weiss Bescheid. Mein Mitgefühl hält sich bei den Jüngern der Propaganda in gewissen Grenzen.

Nur weil er verstorben ist, muss man doch sein Bild auf der Seite nicht entfernen. Irgendwie finde ich das pietätlos, so als ob man ihm nicht gedenken möchte.

Plötzlich und unerwartet…, auch in unserem Ort ist ein Gemeinderatsmitglied plötzlich und unerwartet gestorben. Gut, der war auch schon deutlich älter, aber gerade deswegen gehe ich davon aus, dass er geimpft war. Mir scheinen sich die Fälle nun zu häufen, oder kommt nur mir das so vor?

Ich habe übrigens eben die Seite mit einer Sonderauswertung der Statistik der Todesfälle von DeStatis heruntergeladen, hier der Link:

https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/Tabellen/sonderauswertung-sterbefaelle.html?nn=209016

Habe mir die Daten in eine eigene Exceldatei kopiert und festgestellt, dass bis einschließlich 19.09.2021 insgesamt 25.636 Menschen in 2021 mehr gestorben sind als in 2020.

Die Auswertung der Sterbezahlen nach Monaten und Altersgruppen ergibt alleine im Januar 2021 insgesamt 21.470 mehr Tote als im Januar 2020. Davon entfallen 19.632 Menschen auf die Altersgruppe ab 70 Jahren, bzw. 16.784 auf die Altersgruppe ab 80 Jahren. Wohlgemerkt, das ist die Zahl der Menschen, die im Januar 2021 MEHR gestorben sind als im Januar 2020. Im März, April und August starben im Jahr 2021 weniger Menschen als im Jahr 2020.

In den übrigen Monaten lagen die Zahlen so zwischen 1.900 und 4.700 mehr Toten. Nur der Januar 2021 ist extrem.
Mir persönlich würde hier als Ursache die Impfkampagne der alten Leute ab Ende Dezember 2020 einfallen. Ich sehe jedenfalls nichts, was dies sonst verursacht haben könnte.

Die MSM werden aber sicherlich eine andere Erklärung finden. Das Wetter vielleicht? Hitzewelle? Der Winter war ja eher mild. /Ironie aus

Danke, U.L.K. für die Auswertung der Sterbestatistik.
Ihre vermuteten Schlussfolgerungen halte ich jedenfalls ebenfalls für möglich.

Das ging ja schnell!
Ich konnte vorhin noch die Kommentare dort lesen, sinngemäß ‚Im Netz wird die krude Idee verbreitet, daß es mit der Impfung zu tun haben könnte?‘ ‚Nein, niemals nicht!‘
Nun kann ich das nicht mehr aufrufen, kamen wohl aktuell noch ein paar kritische Anmerkungen rein.

Ich meine mich zu erinnern, dass „plötzlich und unerwartet“ früher ein Code für Suizid war. Nun bekommt es eine neue Bedeutung…

Lasst euch nicht spritzen, denn das ist 1. keine Impfung, sondern eine experimentelle Gentherapie, die 2. vor gar nichts schützt, auch nicht vor schweren Verläufen und die 3. mit dem höchsten Risiko behaftet ist: dem Tod. Die Verantwortlichen für dieses Verbechen findet man in der Politik und der Wirtschaft.

Herzliches Beileid den Angehörigen.

@ Lilly: so hat es uns ein Bestatter auch bestätigt bzgl. der Formulierung. Im Wochenblatt auch immer öfter zu lesen. Neulich bei gleich 3 Anzeigen. Zumindest ähnlich. So hieß es bei einem: „mit Bestürzung…“, der war Jahrgang 1966…

Warum wurde sein Bild auf der Website entfernt?
Ein merkwürdiges Verhalten- das hat mich irgendwie traurig gemacht. 🙁

Tragisch und traurig, wenn jemand einfach so, völlig unerwartet und überraschend, stirbt. Von dem her mein Beileid. Allerdings: Man sollte schwere medizinische Eingriffe (wie dieses Gen-Transfer-Protokoll mit regelmässigen Injektionen) nicht allein aufgrund politischer Versprechen akzeptieren. Vor allem sollte man für so eine sonderbare Lebenseinstellung keine Werbung machen. Bezüglich seiner Entscheidung sich für die Politiker impfen zu lassen, jedenfalls unabhängig von der Todesnachricht, frei nach Indiana Jones: „Seine Wahl war… schlecht!“

Nicht Schuldige Suchen !
Einige u.allein Schuldig sind die vielen Bill Gates , Clintens , Zorns und wie sie alle noch heißen, den Schweizer Rädelsführer nicht zu vergessen , der hinter dem Resett steht !
Sie sind die wirklich Schuldigen die hinter den Lobbyisten u.hinter der Pharmaindustrie stehen.
Sie sind die Schuldigen , die diesen Krieg gegen Menschen anzettel und vor ein internationales Kriegsgericht gehören !
Und es wird kommen !!!

..ja, sie sind bestimmt die Schuldigen.
Aber ich finde, diejenigen, die sich die Spritze nicht schnell genug und ohne sich zu informieren genommen haben, sind zumindest mit
verantwortlich für die unfreiheitliche und gesundheitlich bedenkliche derzeitige Situation.

Die Bill and Melinda Gates Foundation hat ihr Geld gut investiert. Sie verschenkt es nicht etwa an Firmen wie BionTech oder Pfizer, damit die Impfstoffe entwickeln können, vielmehr investiert sie ihr Geld in diese Firmen, indem sie deren Aktien kauft und an deren Gewinnen mitverdient. Das ist keine Verschwörungstheorie, das kann man ebenfalls auf der Seite der Bill and Melinda Gates Foundation nachlesen. Die Liste der Investments von Bill Gates ist eine Liste des Who-Is-Who der Firmen, die derzeit viel Geld an Covid-19 verdienen. Neben Pfizer und BionTech findet man da Firmen, die an Schnelltests oder Technologien zur billigeren Herstellung von Impfstoffen verdienen.

Es ist keine Verschwörungstheorie und auch kein simpler Zufall, dass Bill Gates als größter Finanzier der WHO Einfluss darauf hatte, wie die WHO die Definition einer Pandemie verändert hat, bevor die WHO die aktuelle Pandemie ausgerufen hat. Es ist auch keine Verschwörungstheorie und kein simpler Zufall, dass die westlichen Medien, die seit Beginn der von der WHO ausgerufenen Pandemie das Corona-Narrativ verbreiten, von Bill Gates mit Millionenbeträgen finanziert werden, damit sie das schreiben, woran Bill Gates kräftig verdient.

Eines ist jedenfalls sicher: Allein BionTech/Pfizer wird an den Impfstoff-Bestellungen gegen Covid-19 nun hunderte Milliarden verdienen und Bill Gates wird als Investor seinen Anteil bekommen. Alleine die EU hat kürzlich 1,8 Milliarden Impfdosen nachbestellt, was bei einem Kaufpreis pro Dosis von ca. 20 Dollar 36 Milliarden Dollar in die Kassen von BionTech und Pfizer spülen wird.

Es geht also um das wohl größte Geschäft der Weltgeschichte und Bill Gates ist einer der Hauptprofiteure.

Das Problem ist, dass über die Langzeitfolgen von mRNA-Impfstoffen absolut nichts bekannt ist, weil sie eben noch nie für die Anwendung beim Menschen zugelassen worden sind. Wenn man aber ein vollkommen unerprobtes Verfahren bei Millionen von Menschen weltweit einsetzt und dann abwartet, was wohl die Langzeitfolgen sind, dann ist der per Definition ein Menschenversuch.

Auch Pfizer ist das anscheinend nicht ganz geheuer, denn Pfizer verlangt von Ländern, die den Impfstoff zulassen, eine Haftungsbefreiung bei Impfschäden. Auch die EU hat allen westlichen Pharmakonzernen eine Haftungsbefreiung garantiert.

Und Bill Gates ist einer der größten Aktionäre bei den Firmen BioNTech/Pfizer, die den größten Teil des 300-Milliarden-Kuchens bekommen sollen. Das ist doch eine Motivation für Bill Gates, das Thema zu pushen. Derzeit wird sein Vermögen auf über 120 Milliarden geschätzt. Mit diesem Turbo könnte er in ein, zwei oder drei Jahren weitere 120 Milliarden verdienen.

Was der Spiegel als Unterstützung der Bill-&-Melinda-Gates-Stiftung schönredet, ist knallhartes Investment. Gates will Geld verdienen und wenn man bedenkt, dass er seinen Anteil an BionTech für einen lächerlichen zweistelligen Millionenbetrag bekommen hat und dieser ihm nun zweistellige Milliardenbeträge in die Kasse spült, dann muss man anerkennen: Bill Gates versteht sein Handwerk. Nur ist sein Handwerk nicht die Gesundheit der Menschen oder das Retten der Welt, sondern das Vervielfachen seiner Investments. Und von ihm finanzierte Medien wie der Spiegel helfen ihm mit der nötigen Berichterstattung.

https://tube.aerztefueraufklaerung.de/videos/watch/baaede3d-7e35-47cb-9d28-c6c2df410503

https://report24.news/umfassende-studie-diese-10-gefahren-stecken-in-den-mrna-impfungen/

https://www.anti-spiegel.ru/2021/sind-mrna-partikel-aus-corona-impfungen-gefaehrlich-oder-nicht/

https://www.anti-spiegel.ru/2021/spiegel-titelstory-feiert-experimentelle-mrna-praeparate-als-wunderwaffe-und-superm

Meiner Meinung nach diskutieren wir in unnötigem Detailreichtum über die Zustände in uns herum und selbst die stark Erwachten um uns herum werden so abgelenkt.
Das wichtigste Fazit, das man aus dem Ganzen gewinnen kann, ist doch ein in Ganz gesetztes Massensterben/Massentöten.
Mir liegen viele Informationen vor, die ich schlecht beweisen kann. Aber sie sind real. Wahrscheinlich wird mein Kommentar nicht mal veröffentlicht werden und wenn doch, werden mich die meisten eh nur Spinner abtuen. Das ganze hat einen viel weit reichenderen Zwecke, als einfach „nuuuuur“ die Weltbevölkerung zu reduzieren.
Wenn wir einmal dezimiert sind, werden wir in einen offensichtlichen Krieg geraten!! Ich weiss, dass sich die fleischlichen Reptos hier auf Erden „unerlaubt“ vermehren. Die Regierungen dieser Welt haben einen Pakt mit Ihnen, unter anderem eine Registrierungspflicht für die Reptos von ihren Nachkommen. Aber ich weiss, dass die Zwillingsrate von ihnen sehr hoch ist. Sie geben sodann nur ein zwilling an und verstecken den Anderen, womit sie eine geheime Armee aufbauen. Zeitgleich sind ihre riesigen Raumschiffe unterwegs.
Was meint ihr, warum versucht wird, Waffenarsenal vertraglich geregelt abzubauen, vor allem Kernwaffen.
Noch würde eine direkte Konfronation mit uns, ihnen immensen Schaden zuführen.
Wenn wir aber bald dezimiert sind, würde uns die blosse darauf folgende Versklavung durch die menschlichen Illuminaten wie das Paradies vorkommen im Vergleich zu dem, was danach wirklich kommen wird.
Sie werden den Planeten versuchen zu übernehmen. Dann werden auch die nicht hellsichtigen unter uns sie erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.