Kategorien
Impfung

Bayer-Vorstand: „Die MRNA – Impfungen sind ein Beispiel dafür, Gentherapie zu verkaufen.“

Auf dem „World Health Summit“ spricht der Bayer Vorstand Stefan Oelrich, welcher gleichzeitig auch Mitglied des Aufsichtsrates der Charité ist. Geladen sind Menschen wie Hirschhausen, Siemens, Özlem Türecei, Roche und auch Spahn, Wieler sowie von der Leyen. Ganz besonders sticht die Aussage von Bayer Manager Oelrich hervor, denn dieser spricht an, dass vor zwei Jahren eine derartige Gentherapie undenkbar gewesen wäre, aufgrund der ablehnenden Haltung der Menschen. Dank dieser Pandemie hat sich das geändert.

Bayer Manager Stefan Oelrich, Leiter der Division Pharmaceuticals, Bayer AG, Germany spricht auf dem World Health Summit. Die Veranstaltung fand in Berlin vom 24.-26. Oktober 2021 statt.

Um diesen Mann kurz und knapp einschätzen zu können:
Herr Oelrich ist Mitglied des Aufsichtsrates des Universitätsklinikums Charité, Mitglied des Aufsichtsrates des Berliner Instituts für Gesundheit und Mitglied des Vorstandes der Amerikanischen Handelskammer in Deutschland. Er leitete auch Sanofi Deutschland, welches 2018 durch einen Pharmaskandal durch die Medien ging.
Seine Aussage am World Health Summit überrascht in keinster Weise, denn Politiker, Manager, Medien, können offen Skandale, Lügen und Korruption ansprechen, die Bevölkerung vertraut weiterhin in die Kommunikation der Obersten.

Die MRNA – Impfungen sind ein Beispiel dafür, Gentherapie zu verkaufen. Ich sage immer, hätten wir vor zwei Jahren der Öffentlichkeit eine Gen- oder Zelltherapie angeboten und hätten gefragt würden sie sich eine injizieren lassen, sähen wir uns mit einer 95%igen Ablehnungsrate konfrontiert. Diese Pandemie hat Menschen die Augen für Innovationen geöffnet, wie sie in der Vergangenheit nicht möglich waren.

Stefan Oelrich

Interessant dabei ist auch, dass Christian Drosten letztes Jahr in seinem Podcast erwähnte, dass derartige Impfstoffe günstiger in der Herstellung wären.

Die Teilnehmerliste ist beeindruckend und zeigt einmal mehr die Zusammenhänge auf.
Siemens, die Charité Berlin, Jens Spahn, Özlem Türecei die den Pharmakonzern BioNTech vertritt, Roche, das RKI vertreten durch Lothar Wieler, UNICEF, Wellcome Trust, Eckart von Hirschhausen, die WHO ist vertreten durch Tedros Adhanom Ghebreyesus, GAVI, …

Alle Videos in der Übersicht sind auf YouTube zu finden.


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

39 Antworten auf „Bayer-Vorstand: „Die MRNA – Impfungen sind ein Beispiel dafür, Gentherapie zu verkaufen.““

Mehr Ehrlichkeit geht nicht und trotzdem glauben die meisten, es ist eine Impfung, weil die Medien es täglich in die Köpfe der naiven Bürger einhämmern.

Kleine Zeitung – Östereich – 10.11.2021

„EMA-Zulassung ist Voraussetzung Totimpfstoff Valneva: Auslieferung könnte ab April 2022 möglich sein

Valneva rechnet eigenen Angaben nach damit, dass die Auslieferung im April 2022 beginnen kann. Voraussetzung sei die Zulassung durch die Europäische Arzneimittelagentur EMA. Man erwarte, dass die Behörde in Kürze mit dem schnellen Prüfverfahren beginnen werde.

„Die Pandemie ist noch nicht vorbei. Alle, die dürfen, sollten sich impfen lassen“, sagte EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen. Schon jetzt hat die EU Verträge mit den Impfstoffherstellern Astrazeneca, Sanofi-GSK, Johnson & Johnson, Biontech-Pfizer, Curevac, Moderna und Novavax.“

Der reale Wahnsinn!!!

Und Flinten-Uschi schiesst mal wieder den Vogel ab!

Gegen WAS sollen sich die Menschen denn permanent „impfen“ lassen wollen? Oder warum sollten sie denn so lange zum Arzt gehen, bis dieser endlich etwas gefunden hat, damit sie sich mit Tabletten vollstopfen (lassen) können?
Seid doch alle mal zufrieden mit dem, was Ihr habt und lebt Euer Leben achtsam und bewußt, nicht rücksichtslos und oberflächlich! Auch, und vor allem, Euch selbst gegenüber.
Es geht einem nicht jeden Tag gleich. Der Mensch ist ein sehr komplexes Wesen und dementsprechend müssen wir sowohl mit unserer Physe als auch der Psyche umgehen (lernen).
Physische und psychische Schmerzen bedingen oft einander, sind Zeichen (Symptome), dass wir besonders aufmerksam mit uns und behutsam mit uns selbst umgehen sollen. Da braucht es erstmal keine Tabletten und auch keinen Arzt.
Erst wenn man alle diese Zeichen zu lange und immer wieder ignoriert, sollte ein versierter und verantwortungsbewußter Arzt mal draufschauen. Am besten einer, dem auch etwas an einer ordentlichen Diagnose liegt (, wenn es solche Ärzte heutzutage überhaupt noch gibt).

Und vor allem sollte jeder kritisch denkende oder Andersdenkende oder An-, Auf- oder sonstwie Erwachte weniger reden und mehr nach seiner Überzeugung handeln.

24.-26.10.2021
WORLD HEALTH SUMMIT
Weltgesundheitsgipfel

Stefan Oelrich ist Vorstandsmitglied der Bayer AG.

Eigene Mitschrift nach dem Video, Stefan Oelrich sagte:

„Ultimately, the mRNA vaccines are an example for that CELL and GENE THERAPY. I would like to say, if we had surveyed, two years ago, in the public, would you be willing to take GENE or CELL THERAPY and inject it into your body, we would have probably had a 95% refusal rate. I think this pandemic has also opened many people’s eyes to innovations in a way that was, maybe, not possible before.“

Versuch der Übersetzung ins Deutsche:

„Letztlich sind die mRNA-Impfstoffe ein Beispiel für jene ZELL- UND GENTHERAPIE. Wenn wir vor zwei Jahren eine öffentliche Umfrage durchgeführt hätten: „Wären sie bereit, eine GEN- ODER ZELLTHERAPIE anzunehmen und diese sich in Ihren Körper injizieren zu lassen?“, dann hätten wir wahrscheinlich eine Ablehnungsquote von 95 Prozent gehabt. Meines Erachtens hat diese Pandemie vielen Menschen in Bezug auf Innovationen in gewisser Weise die Augen geöffnet, wie es vorher vielleicht nicht möglich war.“

Weitere Übersetzung. Bayer Manager Stefan Oelrich, Leiter der Division Pharmaceuticals, sagte auf dem World Health Summit, dem Weltgesundheitsgipfel:

„Die mRNA-Impfungen sind, letztlich, ein Beispiel von ZELL- & GENTHERAPIE. Lassen Sie es mich so sagen, hätten wir vor zwei Jahren der Öffentlichkeit eine GEN- ODER ZELLTHERAPIE angeboten und gefragt: Würden Sie sich eine solche in den Körper spritzen lassen?, dann hätten wir uns mit einer 95%igen Ablehnungsrate konfrontiert gesehen. Ich denke, dass diese Pandemie den Menschen auf manche Art die Augen in Bezug auf Innovationen geöffnet hat, wie es in der Vergangenheit wohl nicht möglich war.

Jeder Gespritzte Mensch, dem ich von diesem Oelrich erzähle glaubt mir nicht. Ich sage: schau es dir doch einfach mal an auf Youtube.
Nein, Schwachsinn, lass mich ruhe!
Und den Great Reset hält auch jeder für Humbug. Wenn ich dann sage: schau dir doch einfach mal das Weltwirtschaftsforum an passiert genau das gleiche.
Nein, Schwachsinn, lass mich ruhe!
Es ist zum verzweifeln. Die Leute sind einfach komplett durch.

Paßt nicht ganz zum Thema:

https://www.mv-online.de/coronavirus/prinz-hat-corona-dreigestirn-fehlt-bei-karnevalsbeginn-488459.html

Köln/Düsseldorf (dpa) – Trotz stark gestiegener Corona-Inzidenzen soll heute um 11.11 Uhr die neue Karnevalssaison mit Tausenden Feiernden eröffnet werden. Das Dreigestirn wird aber fehlen: Der designierte Kölner Karnevalsprinz ist positiv auf Corona getestet worden – trotz doppelter Impfung.

https://www.merkur.de/welt/live-koeln-karneval-11-11-jecken-corona-inzidenz-strafen-2g-aktuell-newsstart-corona-regeln-inzidenz-news-aktuell-zr-91107463.html

Totimpfstoff ,,VALNEVA “ wurde eingekauft.Jetzt Wo die Kacke am Dampfen ist.Geht es aufeinmal ganz schnell.Erst versuchen den billigen Dreck an das Volk loszuwerden und wenn der Schuss nach hinten losgeht ,dann holen wir das Gute Zeug aus dem Zauberhut.Und Wer jetzt noch glaubt, dass nur ein Politiker sich hat mit MRNA hat spritzen lassen, dem ist nicht mehr zu helfen.

Ich weiß nicht, ob ihr euch noch erinnert könnt. Damals bei der Schweinegrippe 2009. Da haben den Bundesabgerodneten sich einen anderen Wirkstoff zum Schutz eingekauft,als das was die Bürger erhielten.Die Bürger erhielten Pandemrix mit minimalen abgeschwächt Viren,dafür mehr Zusatzstoffe ,Verstärker ( ist die günstigere Variente).Die Poliker erhielten die Impfung mit einem Totimpfschutz. Diese Art von Impfung hat kaum Nebenwirkung und einen langen effektiven Schutz. Der Impfstoff mit den Verstärkern drin bringt halt viele Nebenwirkungen mit sich,wie damals die ,, Narkolepsi“.

Genau, ich halte von den totimpfstoffen genauso wenig. Auch hier fehlen Langzeitstudien und wenn ich mich recht erinnere sind im Tierversuch alle tiere gestorben die mit einem totimpfstoff gegen corona geimpft wurden, nämlich an ADE. Bitte um Korrektur falls ich falsch liege, danke.

@Manuela

„….dann holen wir das Gute Zeug aus dem Zauberhut“

Ob das Zeug „gut“ ist, ist zu bezweifeln….. :

„Der Pneumologe betont, dass es sich um keinen herkömmlichen, konventionellen Impfstoff handelt. Vielmehr ist auch dies eine ganz neue, unerprobte Technologie die auf Nanopartikel und Adjuvantien beruht. Die “Spike-Proteine” sind künstlich hergestellt und stammen nicht von “echten” Viren – es ist somit auch kein Totimpfstoff.“

Siehe hier:
https://report24.news/dr-wodarg-antwortet-gentechnik-bei-novavax-und-valneva-shedding-und-mehr/

Grüße

Hinzugefügt werden darf noch ein Kommentar eines Mediziners, der sich sinngemäß so äußerte:

Sämtliche „Impf“-Stoffe, egal, ob mRNS, Vektor, inaktivierte/abgetötete Viren et cetera, helfen bei Corona-Viren nichts, wenn sie alle auf das Spike-Protein abzielen, das sehr eng mit den ACE2-Rezeptoren im menschlichen Körper interagiert. Wir haben es hier also mit einer Überschneidung von Virenfunktionen mit normalen körperlichen Funktionen zu tun. Da wäre es tatsächlich sinnvoller, sich natürlich infizieren zu lassen, denn dann kann unser Immunsystem an die 20 verschiedene Faktoren auf dem Virus ausmachen — viel besser als jede wie auch immer entwickelte Impfung.

Nicht vergessen darf man auch den Umstand, daß Erkältungsviren wie Corona zu einem Großteil (vielleicht 90-95%?) von den Schleimhäuten eleminiert werden und nur ein Bruchteil bei schwereren Verläufen überhaupt in das Blut gelangt. Eine Impfung für die Schleimhäute ist mir bisher noch nicht begegnet.

Mein Vertrauen in die Regierung ist komplett verschwunden.Minimale Hoffnug setzte ich noch in die FDP. Mein Vertrauen wiederzugewinnen wird schwierig. Auch unter vielen Geimpften wird das so sein.Als ich heute morgen in den Nachrichten gehört habe dass das Gesundheitdamt an ihre Belastungsgrenze kommt und schon mit Personal aufgestockt ,hätte ich vor Wut was kotzen können!!!! Beim Gesundheitsamt wird mit Personal aufgestockt,weil nun bei der Arbeit der Kaffee kalt wird. Und die Pflegekräfte rennen sich seit Jahren den Arsch auf den Stationen ab und betteln nach Personal.Verdi geht seit Jahren auf die Straßen. Was wurde in den letzten 2 Jahren dafür getan um die Pandemie an der Front zu unterstützen?Und dann kommen die mit einer MRNA Impfung um die Ecke und das Personal soll sich spritzen lassen um weiterhin sich den Arsch abrennen zu können. Totimpfstoff wäre ja zu teuer für das Personal.Bin mir so sicher das die hohen Politiker sich haben mit dem Totimpfstoff impfen lassen.Komischerweise,ganz plötzlich wurde der Impfstoff von der EU eingekauft.Und steht schon Anfang nächstes Jahr zur Verfügung.Von ,,VALNEVA“. KOMISCH,jetzt wo man erkennt das das Billigzeug von Biontec und Co nicht wirkt.Plötzlich wird Totimpfstoff eingekauft.So eine Verasche!!!!!

Schon mal etwas von der WHS Foundation GmbH gehört!?

Die WHS Foundation GmbH ist eine 100%ige Beteiligungsgesellschaft der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Sie organisiert den jährlich stattfindenden World Health Summit

https://www.charite.de/die_charite/organisation/ausgruendungen_beteiligungen/

Interessant zum World Health Summit

„Der World Health Summit ist eines der weltweit führenden strategischen Foren für globale Gesundheit und bringt führende Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Medizin, dem Privatsektor und der Zivilgesellschaft zusammen, um die Agenda für eine gesündere Zukunft festzulegen. Der World Health Summit wurde 2009 anlässlich des 300-jährigen Bestehens der Berliner Charité gegründet und steht traditionell unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin, des Präsidenten der Republik Frankreich, des Präsidenten der Europäischen Kommission und des Direktors. General der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Das akademische Fundament des World Health Summit ist die M8 Alliance of Academic Health Centers, Universities, and National Academies of Medicine and Sciences, ein einzigartiges Netzwerk führender akademischer Gesundheitszentren, Universitäten und Forschungseinrichtungen aus der ganzen Welt.“

Summit 2021

Als Speaker dabei u.a. Jeremy Farrar**, Ilona Kickbusch, Herr Drosten … und Vertreter der Pharmaunternehmen Roche, Siemens Healthineers

https://www.worldhealthsummit.org/summit/speakers.html

** Merkelberater, Direktor des Wellcome Trust

SPONSORING UND UNTERSTÜTZENDE PARTNER

Wellcome Trust, BuMGS, Pfizer, Roche, Novartis, Johnson&Johnson…

https://www.worldhealthsummit.org/partner/sponsoring-partners.html

Ilona Kickbusch – Kommentar:

„Deutschland ist ein sehr wichtiger globaler Gesundheitsakteur geworden und es wird viel von Deutschland erwartet – und daher wird auch viel vom World Health Summit erwartet: Agendas zu setzen, über Fortschritte zu berichten und die Weltgemeinschaft spannend und zukunftsweisend einzubeziehen .“

https://www.worldhealthsummit.org/about/impact.html

Kritik am World Health Summit 2018 von“ Brot für die Welt“:

„Bei einem Blick auf die Struktur des Summits wird schnell klar, dass hier vor allem multinationale Pharmariesen wie Pfizer das Sagen haben. Die Pharma-Industrie finanziert das Summit wesentlich und bei einem Blick ins Programm ist deutlich, dass das mit einem Rederecht einhergeht. So sind fast alle Podien und Workshops mit Vertretern (Vertreterinnen gibt es dabei kaum), aus der Pharmaindustrie besetzt. Allein bei der Eröffnungsveranstaltung sprachen mit Pfizer und dem europäischen Verband der Pharmaunternehmen EFPIA zwei große Namen der Szene, neben Vertretern und Vertreterinnen der deutschen Bundesregierung und der Weltgesundheitsorganisation.“

https://www.brot-fuer-die-welt.de/blog/2018-world-health-summit-grosser-name-und-nix-dahinter/

Vorweg:
Vielen Dank für die Arbeit und auch Fleißarbeit!
Frage:
Was will dieser Blog nun? Sind die Leute hier fähig zur Selbstkritik, Eigenanalyse, ‚Diagnose‘? Zur Erkenntnis, dass das hier in der Form betriebene so keinerlei Weiterentwicklung und Erfolg haben kann?

Selbige Fragestellung geht auch an (fast) alle hier kommentierenden-ich nenne sie, nicht boshaft, sondern aus leider gutem Grund ‚Angewachte‘ statt Aufgewachte…

Zum in dieser aufgeworfenen Fragestellung drauf rumdenken stelle ich ein Zitat eines hochrangigen Mithelfers/Mittäters in der Agenda ein:

„Wir sind jetzt ein Imperium. Und wenn wir handeln, dann erschaffen wir unsere eigene Realität. Und während ihr diese Realität studiert – so akribisch ihr wollt – handeln wir erneut und erschaffen eine neue Realität, die ihr auch wieder studieren könnt. Und so funktioniert es. Wir sind die Handelnden der Geschichte…und euch, euch allen, bleibt nur das Studium dessen was wir tun.“

– Karl Rove, Berater von George W. Bush –

Damit keinerlei Mißverständnisse aufkommen-selbiges Zitat hat dieser ‚Mafia-Capo‘ der ‚Elite‘ verächtlich bezogen auf die 9/11 ‚Verschwörungstheoretiker‘ gemünzt geäußert-es ist aber UNIVERSELL gültig, sowie das ‚Imperium‘ definitiv nicht auf die USA bezogen gilt!
So, nun ist soweit alles klar-denke ich-ach ja…, eines ganz wichtiges noch!
Wir befinden uns derzeit im ‚Endspiel‘-was hinsichtlich des Zitates von immenser Bedeutung wird und ist-nun bin ich gespannt, auf die Reaktion und entsprechende Antworten.
Mit den besten Grüssen
Tom

Zunächst einmal unterstellen Sie hier allen Leuten, dass sie abseits der hier geleisteten Aufklärungsarbeit kein Leben hätten. Das ist natürlich schonmal unangebracht. Ausserdem sollten Sie auch bedenken, dass die Tatsache, dass diese Leute die Menschen mit ihren Machenschaften zu Zuschauern degradieren und als solche gefesselt halten wollen, nicht bedeutet, dass Aufklärungsarbeit nicht trotzdem nötig wäre, denn wenn es sie nicht gäbe, hätten diese Leute bereits die „Wahrheit“ gepachtet.

Man sollte sich im eigenen Tun sowieso nicht an diesen Psychopathen ausrichten. Davor, dass ihnen niemand mehr glaubt und niemand mehr folgt, haben sie am meisten Angst, denn dann bricht alle teuer erkaufte Macht weg. Dazu bedarf es allerdings Aufklärung.

Ich verstehe, was Sie meinen und war bereits selbst an dem Punkt, den Sie umschreiben. Sie werden aber eingestehen müssen, dass deren „Imperium“ eine Realität ist, die man nur dann ausblenden und gar nicht beachten könnte, wenn das genug Menschen gemeinsam machen. Eigene Realität entgegen dem Imperium kann man alleine erschaffen und darin leben, solange nicht bis ins letzte gegen jeden Einzelnen vorgegangen wird. Eigene Realität, die der Scheinrealität des Imperiums gefährlich wird, kann man aber nicht alleine erschaffen.

Mich interessiert das Schauspiel hier ebenso wenig wie Sie, aber wir sind beide an diese Zeit gebunden und das, was sie mit sich bringt. Davon kann man sich nur lösen, indem man der Realität ganz den Rücken kehrt und verdrängt – in gewisser Weise eine Art des Dessertierens oder auch nur Tagträumen, ich weiß es nicht. Jeder Geist erschafft seine eigene Welt, aber da ist immer noch der Körper und in der materiellen Welt herrscht das Imperium. Man muss es zuerst im Geist stürzen, dann fällt es materiell von alleine zusammen.

@Tom
Das ist meiner Ansicht nach eine Frage deren Ursache ANGST ist, welche zum Großteil wohl eher all die Geimpften stellen werden wollen.
Ich als Nicht-Geimpfte erkenne zwar auch, dass wir ohne Gegengewalt da nichts mehr stoppen werden können, j e d o c h habe ich keine Angst zu sterben, sprich mein Leben zu verlieren. Ganz im Gegenteil, wenn nicht endlich all die Geimpften für sich selbst, aber vor allem auch für uns Nicht-Geimpfte aufstehen und den Generalstreik beginnen, dann hoffe ich viel mehr, dass wir Nicht-Geimpften NICHT mehr miterleben werden wie dreckig es den Geimpften / AIDS-Patienten deshalb ergehen wird, weil sie immer weiter und weiter mitgemacht haben und sich nun ohne uns Nicht-Geimpften im Hamsterrad abstrampeln dürfen.
Die Nicht-Geimpften haben 2020 ein ganzes Jahr lang aufgeklärt und sich damit sehr unbeliebt gemacht. Die Nicht-Geimpften haben sich 2021 dann bis heute erfolgreich gegen diese Gen-Therapie entschieden, sprich dadurch gewehrt indem man alle Einschränkungen über sich ertrug und fortan mehr zuhause blieb. Letzteres zählt nun auch bald ein volles Jahr. Also zwei Jahre lang haben wir erklärt, aufgeklärt, uns gegen den Strom gestellt und wieder erklärt…

Und nun fragen Sie UNS ernsthaft:
WANN STÜRM IHR ENDLICH DIE POLITISCHEN TORE UND KÖPFT ALL DIE TÄTER?

Wir sind eben keine afghanischen Talibans, denen unsere korrupten und hochkriminellen Regierungen militärische Maschinen, Waffenlager & Co überlassen hat!
Wir haben nur die Waffe: VERSTAND!
Es wäre also höchste Zeit auch die Geimpften bedienten sich derer, denn es sind doch die Geimpften denen es ständig an den Kragen geht:
– keine Freiheitsversprechen kehrten je wirklich zurück
– Spritzschäden werden nicht anerkannt
– Gesundheit ruiniert oder zumindest zukünftig geschrottet
– vom Arbeitgeber ausgebeutet und ausbluten gelassen
u. s. w.

Gehen Sie besser mal zu den Kommentatoren der BILD, Focus, Süddeutschen Zeitung, ARD & ZDF, Tagesschau, etc. – nach 2 Jahren sind nun echt die mal dran…

@Tom PS:

Jetzt wissen wir ja was „Angewachte“ so tun und wie sie sich verhalten.

Nun erklären Sie uns doch bitte einmal GENAU was denn „Aufgewachte“ tun und wie sollten sich diese „Aufgewachten“ denn Ihrer Meinung nach JETZT verhalten?

Ich bin da nun echt ganz „Ohr“…
Sie dürfen nämlich bitte gerne absolut präzise werden, wenn Sie uns schon derart indirekt zur Gewalt anhalten wollen, dann will ich das von Ihnen aber auch klar und deutlich lesen – mit bürgerlichem Namen am Ende verifiziert bitte, denn feige ist doch hier keiner, oder!?

Birgit Zendel

Was dieser Blog tun soll? – Aufklärung. Ganz simpel. Was will man sonst mit Informationen, in stundenlanger Recherchearbeit und ehrenamtlich geleistet, tun, die man online stellt? Also manche Fragen…

Die Kommentatoren als „Angewachte“ zu bezeichnen, ist ehrabschneidend, da hier explizit unterstellt wird, daß Sie die Erleuchtung bereits hinter sich hätten, uns sie aber noch bevor stünde. Das empfinde ich als Arroganz.

Die Sache mit der Realität greift außerdem viel zu kurz. Man kann künstliche Realitäten nur bei Menschen erzeugen, die es mit sich machen lassen, ähnlich wie bei einer Hypnose. Ganz offensichtlich soll diese künstliche Realität mit den Lenkern von Staat & Medien Hand in Hand erschaffen werden. Glaubt bzw. folgt man den politischen Leitlinien nicht, und hat man außerdem erkannt, daß mittlerweile mehr Propaganda in den Medien vorherrscht denn echte Aufklärung und sinnvolle Informationen, so gibt es für Menschen, die selbst denken, keine „alternative Realität“. Das ist ein sich selbst limitierendes Konstrukt, da es dem Abgleich mit der Wirklichkeit niemals stand halten kann.

Genau diesen Abgleich vollziehen Blogs wie dieser hier, indem die manipulativen Techniken und Informationen aufgezeigt werden. Versteht man die diesem System immanente Logik, so kann man sie auch gegen dieses verwenden.

In unzähligen nicht etablierten sozialen Medien tragen viele Menschen ihre Erkenntnisse, Analysen, Begriffe und Erfahrungen zusammen, diese Menschen haben die Wahrheit schon früh erkannt, gleichzeitig sprechen immer mehr Impfopfer über ihre schlechte Erfahrungen mit den Gentherapien und der Schulmedizin. Und es werden immer mehr Erfahrungen dazu kommen. Der erste Ziegelstein wird gelockert, dann noch einer, dann werden noch weitere Ziegelsteine gelockert und irgendwann bricht der Damm und die Wassermassen stürzen hervor. All diese Erfahrungen, Analyse und Berichte sind erst mal ein kleiner Angriff auf die Straffreiheit des Imperiums, aber irgendwann wird ein Wendepunkt kommen, wenn immer mehr Menschen massenhaft dazu bereit sind den etablierten Medien und Eliten den Rücken zu kehren, und an diesem Punkt wird das Imperium zusammenbrechen, denn wenn wir etwas aus der Geschichte lernen ist die Tatsache, dass keine Diktatur für immer hält. Abraham Lincoln hat einmal gesagt: Eine Weile kann man alle Menschen täuschen, manche Menschen kann man immer täuschen, aber man kann nicht alle Menschen für immer täuschen.

Danke, für die Nullreaktion vom Blogautor/Betreiber daselbst.
Sehr erhellend für mich als Analysator/Auswerter-wobei auch passt, das mein ausführlicher Kommentar abgeraucht ‚wurde/ist‘ 😉 .
Auch den Kommentatoren Danke!
Keiner hat auch nur im Ansatz den Sinn verstanden/verstehen wollen-geschweige konstruktiv aufgefasst-nein, eher als ‚Angriff‘, den man mit Gegenangriffen+Unterstellungen/Mutmaßungen beantwortet…
Neue Artikel sind draußen-stürzt euch in allen Details darauf-verzettelt weiters eure Energie 😉 !
Beim gesamten mitlesen habe ich hier keinen gefunden, der seine Hausaufgaben wirklich wenigstens halb so gut, wie ich ‚Erleuchteter’=Illuminat gemacht hat-ein paar gute in ANsätzen…, das war’s auch schon.
Mal sehen, ob der Kommi durchgeht?

Hallo,

so ganz wissen wir nicht, was Sie wollen?
Der Blog will den Menschen Informationen an die Hand geben, die man eben zur Zeit nicht in den Öffentlich Rechtlichen oder anderen Medien liest – nicht mehr und nicht weniger.
Ihren alten Kommentar konnten wir übrigens „retten“, der wurde von unserer Firewall blockiert, hier nochmal (dass Ihre Arbeit nicht umsonst war und ihn jeder lesen kann):

Wie ich leider sehe, auch nicht die leiseste Reaktion eines Blogautors/Betreibers dazu-wo sonst auf alle möglichen Dinge ausführlich eingegangen wird…, nun gut? Wer bin ich schon-ABER!-meine Fragestellung hätte irgend auch noch so kleine Antwort auslösen sollen…
Ergo, gut, ihr seid jedweder genannten Dinge anscheinens enthoben?

Auch von den ‚angewachten‘ Kommentatoren hat leider keiner auch nur im Ansatz erfasst, worauf ich hinaus will.
Es wird sich stattdessen in Unterstellungen/Vermutungen übelster Art versucht-wie ich es leider erwartet habe.
Mir wird gar ein Aufruf zu Gewalt im Zusammenhang meiner Fragestellung angedichtet 😉 !
Dabei geht es DARUM, das leider nur die Wenigsten hier und andernortens IHRE eigenen Hausaufgaben gemacht haben-das Ding mit dem hohen ‚C‘ ist „nur“ der bösartige eugenisch-euthanasische-transhumanistische Katalysator für alles weitere Nachfolgende auf allen Ebenen, die gerade aktuell bespielt werden.
Konkrete Beispiele für erledigte Hausaufgaben:
-Wissen darum, das alles jahrelang vorgeplant war
-wer dies schon hat, für den wird jegliche pseudowissenschaftliche nachfolgende ‚Auseinandersetzung’=Theaterkinoaufführung zur Makulatur
-Analyse der jeweiligen Protagonisten, Informationen-hier auch plötzlich auftauchende aufsteigende ‚alternative Gegenspieler‘!
-Corona!!!—>Ausschuss<---!!!=ein Name hält Programm 😉 -eingeladen werden NUR Protagonisten, die an dem gesetzten 'VirenNarrativ' festhalten-so ein 'Zufall'? -kein Dr. Tomas Cowan MD, Dr. Andrew Kaufman MD, oder so naheliegend Dr. Stefan Lanka (welcher sich schon um die Hinderung der 'Masernzwangsimpfung' etc. verdient gemacht hat! -im C-Ausschuss ganz 'zufällig' zig Figuren aus der Kaste der 'Auserwählten' -alles hochwissende 'Rechtsanwälte' etc.pp.-welche das Narrativ des doch noch in Fragmenten existierenden 'Rechtsstaates' bemühen, um die Leute zum hoffnungsvollen konsumieren ihrer zig Videos-WELCHE bei Jewtube 'zufällig' wenig gelöscht werden 😉 in UNtätigkeit und UNwissen halten -vollmundig angekündigte 'Klagen/Prozesse' allüberall, deren propagierte Inhalte sich nicht mit der Wirklichkeit abdecken-während !!!Füllmich&Co.!!!, welch geiler, passender Name sich mit über 1.2 Millionen EUrotz angesaugter Gelder weiters eher in schillernden Videos anstatt in Prozessen präsentiert -oh! und all das hätte man(n)/Frau bei halbwegs erledigten geschichtlichen Hausaufgaben WISSEN können-mehrfach hat Füllmich in Videos und auch auf seiner Seite in dreister verdrehender Chutzpe seine Vorbilder den Leuten ins Gesicht gerotzt:POlitisch Helmut Schmidt und noch viel wesentlicher juristisch, Louis Dembitz Brandeis! WENN man weiss, WER diese Leute wirklich waren, und für WEN und WESSEN Ziele SIE einzig "gearbeitet" haben....dann hätte man spätestens ab da an wissen können, WORAN man mit C-Ausschuss, Füllmich und der "Hutmacherin und Rechtsanwältin Viviane Fischer&C0.Company" wirklich ist... -als Bonmot kamen noch die "Basis" mit all der Symbolik und den 'Gründern' im Hintergrund dazu-sowie die MEGA-Seifen-Opera auf Jewtube, Kanzler Füllmich, Gesundheitsminister Wodarg, etc.pp. dazu...wo dann Tatsache einige etwas hellere Leute den Braten zu riechen anfingen... Soll ich weitermachen? Es ist sooo ermüdend-und dieser Blog mit seiner Nullreaktion-weiteren Artikeln in Details verzettelnd extrem gut dabei...

Wie wäre denn Ihr Vorschlag, was zu tun ist? Ich meine scheinbar kommt die Masse der Menschen in diesem Land mit der aktuellen Situation gut klar – das zeigen doch die ernüchternden Demos in diesem Jahr und nicht zuletzt die Wahlen.
Was wir Ihnen anbieten können: Einen Gastbeitrag bei uns zu veröffentlichen.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Sie haben Recht, niemand versteht Sie so gut wie Sie selbst.

Die Frage, was Sie von anderen wollen, bleibt offen: ich verstehe alles, wollte das nur mal gesagt haben und Danke, ihr Deppen, dass Ihr mir auf meine Aufforderung hin antwortet, ihr versteht gar nichts. Sonst keine Probleme, Tom?

Auf sowas antwortet man genau einmal. Völlig sinnfrei.

Da Sie sich selbst als einen Lehrer und die anderen Kommentatoren nur als dumme Schüler ansehen, die irgendwelche „Hausaufgaben“ zu erledigen hätten, habe ich leider nicht den Eindruck gewonnen, dass Sie wirklich an einer Diskussion in der Sache interessiert sind. Trotzdem möchte ich auf die ganz wenigen konkreten Punkte, die Sie benannt haben, kurz eingehen.

An Ihnen scheint irgendwie vorbeigegangen zu sein, dass praktisch alle hier wissen, dass „das alles jahrelang vorgeplant war“.

Eine wirklich eindeutige Widerlegung des sogenannten „Viren-Narrativs“ kann zumindest ich nicht erkennen. Und wenn Sie tatsächlich glauben, dass Dr. Lanka die Masernzwangsimpfung „gehindert“ hätte, sind Sie es, der offenbar seine Hausaufgaben nicht gemacht hat.

Ihre Kritik am Corona-Ausschuss (und insbesondere Herrn Füllmich) teile ich. Aber nicht wegen der „Basis“ oder Vivane Fischers Nebenberuf, sondern weil dieser Ausschuss in alle Richtungen operiert und dabei wiederholt Leuten eine Plattform bietet, die so zwielichtige Gestalten wie FDR und JFK glorifizieren. Ich bin also ganz bei Ihnen, wenn Sie die Auffassung vertreten, dass die juristische Gegenwehr im Mittelpunkt des Ausschusses hätte stehen müssen.

Schlussendlich weiß ich aber nicht, was genau Sie uns eigentlich vorwerfen. Die Deutschen richten sich gerade zum dritten Mal in 90 Jahren in einer Diktatur ein und Sie greifen ausgerechnet diejenigen an, die genau davor permanent gewarnt haben.

Vielleicht haben wir „Angewachten“ den ein oder anderen aus dem totalen Tiefschlaf reißen können, aber solange die Regierung es nicht bis zu leergefegten Supermärkten kommen lässt, wird die Masse der Deutschen weiter dem System dienen (so wie sie es immer getan hat). Die Impfnebenwirkungen sind zwar heftig, aber eben nicht so weit verbreitet, dass sie eine Mehrheit doch noch auf unsere Seite ziehen könnten. Außerdem wird ein Zusammenhang mit der „Impfung“ fast immer standhaft geleugnet.

Also wie genau stellen Sie sich in dieser Situation Ihren Beitrag zum Widerstand vor? Immerhin sind Sie hier ja der Lehrer und wir nur die dummen Schüler.

omg ,Angst fressen Seele auf, offenbar gefällt das B.G, Gavi und den beteiligten, ich könnte ko…..en. Die springen mit uns um wie mit Spielfiguren, wie lange wollen wir uns das noch gefallen lassen? Soweit ich weiß ist Gavi eine Einheit der Nato, aber sicher bin ich mir da nicht. Mich gruselt bei solch einer Zukunft und das wollen wir unseren kindern zumuten? ZU viel Geld macht noch gieriger, offenbar reicht das nicht, man muss auch noch Gott spielen und Macht und Kontrolle ausüben. Diese Welt ist verrückt geworden.

Über eine Leseempfehlung des multipolar-magazins bin ich vor einiger Zeit auf diesen Beitrag gestoßen, der meines Erachtens sehr, sehr brisant ist:

„Berlin (pag) – Um im Falle neuer Pandemien möglichst schnell Impfstoffe produzieren zu können, will Deutschland bald mit fünf Pharmaherstellern Bereitschaftsverträge schließen. Unterdessen hat das Zentrum für Pandemieimpfstoffe und Therapeutika (Zepai) am Paul-Ehrlich-Institut seine Arbeit aufgenommen.
(…)
Fünf Unternehmen sollen sich in den Verträgen dazu verpflichten, bei künftigen Pandemien innerhalb von drei Monaten Impfstoffe zu produzieren. Deutschland setzt dabei auf drei mRNA- sowie zwei Vektor- beziehungsweise Protein-Vakzine. Als Volumen vorgesehen sind 400 bis 500 Millionen Impfdosen pro Jahr, so Krupp.

Das Besondere sei, dass die Kontrakte Bereitschafts-, Herstellungs- und Lieferverträge in einem umfassen. Das mache die Ausschreibung ein bisschen kompliziert, „aber im Fall einer Pandemie ist dann alles geregelt und wir müssen nicht alles neu verhandeln“, so Krupp.“

https://www.univadis.de/viewarticle/funf-unternehmen-fur-schnelle-impfstoffproduktion-752350

Bezeichnend ist in diesem Zusammenhang nicht nur der offensichtliche Fokus auf die genmanipulierten Präparate (die, sollte man meinen, ihre Gefährlichkeit mittlerweile hinlänglich unter Beweis gestellt haben), sondern auch, dass Personen wie Bill Gates, ein kollusiv agierender Profiteur der Corona-„Pandemie“, in den vergangenen Monaten mehrfach andeutete, dass es in (naher) Zukunft weitere Pandemien geben würde bzw. dass damit zu rechnen sei.

*https://www.merkur.de/welt/bill-gates-microsoft-corona-pandemie-impfstoff-verteilung-warnung-jahresbericht-stiftung-90987645.html
*https://www.n-tv.de/politik/Gates-fordert-Milliarden-fuer-naechste-Pandemie-article22374331.html

Wie Sciencefiles.org schrieb, hat der Krisen-Gewinnler und Epstein-Vertraute erstaunlich konkrete Vorstellungen über die mögliche Verbreitung gefährlicher Pathogene:

„Wenn man Sie nach der Gefahr weiterer Pandemien, die von bestimmten Pathogenen ausgehen, fragen würde, was würde Ihnen als mögliches Pathogen und was als Gefahrenquelle einfallen? Uns käme der Fundus bislang undeklarierter Coronaviren im Wuhan Institute of Virology in den Sinn, und wir würden uns fragen, wie lange es dauert, bis der nächste “Laborunfall” dafür sorgt, dass ein bis dahin außerhalb des Labors unbekanntes Pathogen durch die Bevölkerung geht.

Bill Gates fallen Bio-Terroristen ein, die Pocken-Erreger an 10 verschiedenen Flughäfen verbreiten.“

*https://sciencefiles.org/2021/11/04/pocken-verbreitende-krankheitserregerspiele-bill-gates-warnt-oder-droht-und-fordert-milliarden/

Zu diesem Thema passt übrigens auch der im Wochenblick erschienene Beitrag:

„GAVI, WHO und Mainstream warnen vor Marburg-Virus
Kommt jetzt eine Killer-Virus-Pandemie wie Ebola?

Die Bill Gates nahe stehende „Impfallianz Gavi“ stellte im April des heurigen Jahres den möglichen Ausbruch einer tödlichen Pandemie in Aussicht. Das Marburg-Virus, ein Verwandter von Ebola, ist in neun von zehn Fällen totbringend und wurde in den letzten 40 Jahren zweimal durch Reisen von Afrika nach Europa eingeschleppt. „Wird die zunehmende Globalisierung die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass dieses Virus weltweit ausbricht?“, fragt man auf der Gavi-Webseite. Im August zog dann auch die WHO mit einer Warnung nach und die Mainstream-Medien sprangen auf den Zug auf. Und einige beunruhigende Parallelen mit einer „Pandemie“, die wir alle nur zu gut kennen, gibt es auch: Eine Impfung ist bereits in Entwicklung und einen PCR-Test gibt es auch schon. Ist der Ausbruch einer tatsächlich tödlichen Welt-Seuche geplant?“

*https://www.wochenblick.at/kommt-jetzt-eine-killer-virus-pandemie-wie-ebola/

Die offenbar hinter den Kulissen schon vorbereiteten Pandemien und die sich in Entwicklung befindlichen Genpräparate sollten unbedingt zum Gegenstand der Debatte gemacht werden.

Klingt nach einem Abo zum Gelddrucken auf Kosten der Steuerzahler. Würde mich nicht wundern, wenn die Verantwortlichen, die solche Verträge möglich machen, da auch ein paar Euro dran verdienen.

„Ist der Ausbruch einer tatsächlich tödlichen Welt-Seuche geplant?“

Man darf nie vergessen, dass diese Leute schon immer gelogen und geblufft haben und damit Angst verbreitet haben, damit sie ihre Pläne durchziehen können.

Die „Ebola-Patienten“ aus Afrika der NYT sollten bekannt sein. Es wurden 5 $ in die Hand gedrückt, damit die Leute vor der Kamera Kranke spielen.

Auch heute wird inszeniert, was das Zeug hält. War es denn jemals anders? Ausser bei der Pest, die auf ein Bakterium zurückging und der damals mangels Hygiene nicht beigekommen werden konnte, fällt mir keine „Pandemie“ ein, bei der nicht gelogen worden wäre.

Krank machten eigentlich immer erst die Medikamente und dann werden diese Krankheiten in der Ursache umgelogen, wie bei AIDS.

Zumal ein supertödliches Virchen selbstlimitierend ist: ein Virchen das den Wirt schnell tötet verbreitet sich nicht besonders, Leichen sind nunmal eher wenig mobil. Das ganze mit dem Virengezüchte setzt auch voraus daß die orthodoxe Virentheorie so stimmt wie sie uns bislang verkauft wurde, was ich mittlerweile bezweifle, allein die „Viren-Isolation“ klingt für mich wie eine Kombination von Laborpfuscherei, Junk-Science und glattem Betrug.

Ja, das stimmt möglicherweise. Das hieße dann, dass die als „Impfungen“ vermarkteten Genmanipulationen (passt ja auch zum obigen Artikel) den eigentlichen Dreh- und Angelpunkt darstellen, und angesichts dessen, was abläuft, hat die (sinngemäße) Aussage, dass die sogenannte Pandemie für die Impfungen kreiert wurde, ihre Berechtigung.

Übrigens wurde auf Rubikon mal ein sehr guter Beitrag zum Thema veröffentlicht:
https://www.rubikon.news/artikel/auf-hauchdunnem-eis

„(…) Bereits in den sehr frühen Tagen der Erforschung von Krankheitserregern wusste man schon um das Dilemma von „Entdeckungen“, bei denen eigentlich nichts entdeckt wurde. Daher wurden die vier „Koch’schen Postulate“ als Goldstandard des Erregernachweises festgelegt. Diese von Robert Koch festgelegten Postulate stellen sicher, dass man nicht im wissenschaftlichen Entdeckungseifer den Wald vor lauter Sägespänen nicht mehr sieht. Sie müssen bei einem „echten“ Erregernachweis erfüllt sein, ansonsten gilt der Nachweis als nicht erbracht. Sie sollen hier in Kurzform dargestellt werden:

Das erste Postulat besagt, dass der mutmaßliche Erreger immer mit der angeblich von ihm ausgelösten Krankheit assoziiert sein muss. Das bedeutet, dass in jedem Fall der Krankheit der Erreger vorhanden sein muss, in gesunden Individuen hingegen der Erreger nicht vorhanden sein darf.

Das zweite Postulat konzentriert sich auf seine isolierte Reinform. Der mutmaßliche Erreger muss in Reinkultur gezüchtet werden. Gelingt es nicht, den Erreger unter Laborbedingungen zu züchten, die denen in seinem bevorzugten Wirtsorgan entsprechen, und ihn vollständig von anderen Organismen zu isolieren, so gilt der Nachweis des Erregers als nicht erbracht.

Das dritte Postulat fordert, dass der in Reinkultur gezüchtete und vollständig isolierte Erreger in einem gesunden Wirtsorganismus wieder exakt die Krankheit auslösen muss, die ihm zugeschrieben wird. Gelingt dies nicht, ist der Nachweis nicht erbracht.

Das vierte Postulat schließlich ist die Gegenprobe. Nachdem der gezüchtete Erreger im gesunden Wirtsorganismus wieder die betreffende Krankheit ausgelöst hat, muss er erneut isoliert werden können und mit dem Ursprungserreger identisch sein.

Nur dann, wenn alle diese Bedingungen erfüllt sind, gilt ein Erreger als nachgewiesen. Im ersten Nachweis von Wuhan betreffend Sars-Cov-2 wurde kein einziges der Koch’schen Postulate erfüllt, es war eine reine Rekonstruktion. Neben dem ersten Pseudonachweis vom Januar 2020 in Wuhan wurden noch weitere Nachweisversuche für Sars-Cov-2unternommen. Insgesamt gibt es vier weitere Studien, die einen angeblichen Nachweis geführt haben wollen, sämtliche dieser angeblichen Nachweisstudien waren gentechnische Rekonstruktionsverfahren (1 bis 4).

Auf die Nachfrage von Torsten Engelbrecht, einem preisgekrönten Journalisten, und dem unabhängigen Forscher Konstantin Demeter haben alle Autoren der oben genannten Studien schriftlich bestätigt, dass in ihren Einlassungen die Koch’schen Postulate nicht erfüllt wurden. Mehr noch, sie räumten ein, dass sie keinen Beweis dafür hätten, dass das zur Rekonstruktion des Sars-Cov-2-Genoms verwendete RNA-Material virenähnliche Partikel oder Zelltrümmer, rein oder unrein, oder virale Partikel jeglicher Art waren.“

Allerdings muss auch ins Kalkül gezogen werden, dass es natürlich andere höchst wirksame Biowaffen gibt. Müssen ja nicht unbedingt Viren sein.

danke für den Verweis auf den sehr, sehr wichtigen Rubikon-Artikel. Man kann den Link nicht oft genug geben:
https://www.rubikon.news/artikel/auf-hauchdunnem-eis
„Auf hauchdünnem Eis
Die Pandemie-Erzählung steht hinsichtlich ihrer wissenschaftlichen Evidenz auf tönernen Füßen, was die Kritiker der Panikmache zu wenig in den Blick nehmen.
von Matthias Müller“

Es gibt so viele, so wirklich wichtige, inhaltsschwere, fundierte, aufklärerische Artikel – die leider allzuleicht in Vergessenheit geraten.

In heutiger Zeit zählt aber nur noch die Echolalie des Mainstream als vermeintlich einziges „Wahrheits“-Kriterium: je öfter etwas von je mehr dafür bezahlten Personen gesagt wurde, umso wahrer müsse es doch dann wohl sein. ;-(

Darf es mal nicht Gates sein!

Wer sich auch andere Stiftungen ansieht – und an was sie forschen – der erkennt schnell wohin die Reise geht – und – wo wir uns schon sind!

Beispiele: Wellcome Trust (WT) und Chan Zuckerberg Stiftung (CZS)

WT und sein „Wellcome Leap“:

Leap entwickelt mutige, unkonventionelle Programme und finanziert sie in großem Umfang.

https://wellcomeleap.org/

EIN 45-MILLIONEN-DOLLAR-PROGRAMM

Die ersten 1000 Tage

„Wie beurteilen und fördern wir also eine gesunde Entwicklung in den ersten 1000 Tagen?

Wir messen routinemäßig Größe und Gewicht , um die körperliche Gesundheit eines Kindes zu beurteilen.

Wir brauchen auch objektive, skalierbare Methoden, um die kognitive Gesundheit eines Kindes zu beurteilen….

https://wellcomeleap.org/1kd/

$50M PROGRAMM – Mehrkanal-Psycho

AUFHEBENDE MECHANISMEN IN DER ANHEDONIE*

(*… definiert als der Verlust der Fähigkeit, Freude zu empfinden, in Situationen, die früher Freude bereitet haben – ist ein wesentliches diagnostisches Merkmal der depressiven Störung.)

“ Depression wurde von allen  als die dritthäufigste Ursache für Behinderung eingestuft, was zu einem Verlust von etwa 43 Millionen Jahren durch Invalidität (YLD) führt. In nur einem Jahr leiden 264 Millionen Menschen an Depressionen und 800.000 Menschen sterben durch Selbstmord. In den Vereinigten Staaten erleiden fast 7% der Erwachsenen jedes Jahr eine Depressionsepisode, die aufgrund der Kombination von Behandlungskosten und Produktivitätsverlust schätzungsweise 210,5 Milliarden US-Dollar kostet.“

https://wellcomeleap.org/mcpsych/

CZS und sein Biohub:

„Wissenschaftler befähigen, an den riskantesten und aufregendsten Ideen zu arbeiten.

Der Chan Zuckerberg Biohub ist ein unabhängiges, gemeinnütziges Forschungszentrum, das daran arbeitet, alle Krankheiten bis zum Ende des Jahrhunderts zu heilen, zu verhindern oder zu behandeln.

https://www.czbiohub.org/

Projekt Tabula Sapiens

„… ist ein Benchmark-Erstentwurf des menschlichen Zellatlas von fast 500.000 Zellen aus 24 Organen von 15 normalen menschlichen Probanden. Diese Arbeit ist das Produkt des Tabula Sapiens Konsortiums . Besonderer Dank geht an die Chan Zuckerberg Initiative für die Finanzierung dieses Projekts und an das CZI Science Technology Team für die Entwicklung von cellxgene, dem Werkzeug, das die Visualisierung dieser Forschung ermöglicht.

Tabula Sapiens nutzt unser Netzwerk von Experten für menschliches Gewebe und eine enge Zusammenarbeit mit einem Donor Network West, einer gemeinnützigen Organbeschaffungsorganisation.“

Dss Projekt“ OpenCellc:

„… Eine Sammlung von Lokalisierungs- und Interaktom-Messungen für menschliche Proteine

Eine Kooperation zwischen der Leonetti-Gruppe am CZ Biohub und dem Mann Lab am Max-Planck-Institut für Biochemie sowie vielen anderen Kollegen.“

Hilfe gibt es also aus „Söderland“ – auch von:

Tobias Bonhoeffer

seit 2002 Professor an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München

seit 1998 Direktor am Max-Planck-Institut für Neurobiologie, Martinsried

Gouverneur, Wellcome Trust, London, UK (seit 2014).

Wissenschaftlicher Berater, Chan Zuckerberg, San Francisco, USA (seit 2016).

Und einen kleinen Zuschuss vom Land:

„Bayern investiert 500 Millionen Euro in Max-Planck-Campus in Martinsried

… Der Standort umfasst neben den Max-Planck-Instituten für Biochemie und Neurobiologie auch Einrichtungen der Exzellenzuniversität Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) sowie insgesamt fast 100 Biotech-Unternehmen, die teilweise weltweit tätig sind. Die meisten dieser Unternehmen sind Ausgründungen aus wissenschaftlichen Einrichtungen, viele davon aus den beiden Martinsrieder Max-Planck-Instituten für Biochemie und für Neurobiologie.“

https://www.bio-m.org/en/news/news-detail/bayern-investiert-500-mio-euro-fuer-martinsrieder-life-science-campus.html

Im verborgenen arbeitet hier ein gewaltiges, brisantes Netzwerk – aus Politik, Wissenschaft und Stiftungen – seit Jahren!

Ok – holen wir Gates doch noch mit ins Boot:

„Das Weltmoskitoprogramm (WMP) züchtet die Wolbachia-übertragende Moskitos.

Die Bill und Melinda Gates Stiftung fördert auch dieses Programm. Gemeinsam mit dem Wellcome Trust haben sie dem Weltmoskitoprogramm über drei Jahre über 30 Millionen US-Dollar zugewiesen, womit sich ihr Gesamtbeitrag seit 2010 auf 133 Millionen US-Dollar beläuft.“

https://www.google.com/amp/s/www.heise.de/amp/tp/features/Was-koennen-750-Millionen-transgene-Muecken-anstellen-4881793.html

Fehlt jetzt nur noch Dr. Osten – oder!?

„08.01.2020 – Hunderte neuer Viren in Insekten entdeckt

„Jedes neue Virus, das wir finden, könnte eine bisher unerkannte Ursache von Erkrankungen sein, sowohl beim Menschen als auch bei Nutztieren“, erklärt Prof. Dr. Christian Drosten.“

https://www.charite.de/service/pressemitteilung/artikel/detail/hunderte_neuer_viren_in_insekten_entdeckt/

Christian – immer einen Schritt voraus!?

Vielleicht kommt irgendwann – für den finalen erlösenden „Pieks“ – eine „freundliche Stechmücke“ vorbei 😉

Ganz klar, es gibt diverse Akteure, die (vor und) hinter den Kulissen agieren. Gates ist nur ein Exemplar, ein recht sichtbares.
Von daher danke für den Überblick.

Noch etwas Pandemie for Two!

„Andrea Crisanti – Padua/London – der die erste Studie zu Corona am 21.02.2020 in Vo/Italien machte!!! Und von illusteren Geldgebern unterstützt wurde!

„During my recent academic career I have been awarded several competitive grants from
national and international research agencies including the Wellcome Trust, BBSRC, the
European Commission, the American Government (DARPA), The Bill and Melinda Gates Foundation and NIH for a total of £ 8,000.000, US $ 2,600,000 and € 15,700,00“

Dazu noch einen Star-Modellierer:

„Mitte März informierte Ferguson, mathematischer Epidemiologe am Imperial College London, die Beamten über die neuesten Ergebnisse seiner Computermodelle.

… Dieser (Programm-) Code wurde nicht veröffentlicht, als die Prognosen des Teams zur Coronavirus-Pandemie zum ersten Mal verkündet wurden. Es arbeite aber mit Microsoft zusammen daran, den Code aufzuräumen und zugänglich zu machen, sagt Ferguson.“

So einfach geht „Plandemie“!
Man glaubt es kaum!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.