Kategorien
Impfung

Nach Impfung unerwartet verstorben – eine über 60 Seiten lange Liste aus Italien beunruhigt

Die hier vorliegende Liste ist eine private Liste, die durch eine Leserin von uns erstellt wurde. Sie zählt insgesamt 439 Fälle auf. Die Regionen mit den meisten Impftoten sind: Kampanien mit 54 Toten, die Lombardei mit 54 Totem und Sizilien mit 50 Toten.

Wir haben bislang auf dem Blog eine Liste, einer engagierten Leserin, zu italienischen Nachrichten welche Impfvorfälle thematisieren und veröffentlichen, in unserer inzwischen sehr bekannten Liste, mit eingepflegt gehabt. Unsere Leserin hat diese nun für das Jahr 2021 abgeschlossen und wir finden dies ist einen extra Beitrag wert. Dieses Engagement ist in den aktuellen Zeiten nicht selbstverständlich und deshalb möchten wir diese Arbeit würdigen.
Nachfolgend die E-Mail an uns:

Hallo Corona Blog Team,

ich schicke Euch meine überarbeitete und abschließende Liste aus dem Jahr 2021. Ich habe ein Vorwort eingefügt. Ich hoffe, dass diese Liste eine Hilfe sein kann.
Für mich war diese Sammlung sehr wichtig, um die Problematik der Impfungen konkreter zu erfassen. Ich werde diese Liste nicht weiter führen; sie endet hiermit.
Diese Tage sind vielversprechend, man spürt, dass mehr und mehr Leute bewusster werden.

Danke für euren wichtigen Blog! Alles Gute für dieses besondere neue Jahr!

Viele Grüße und gute Arbeit!

Diesen Blog machen Menschen aus wie diese Leserin. Sie zeichnete ein Jahr lang, die ihr bekannten Fälle auf. Regelmäßig erhielten wir ein Update und viele Menschen konnten sich darüber informieren. Nun möchten wir aber nachfolgend die Autorin dieser Liste zu Wort kommen lassen.

Vorwort unserer Leserin

Die nachfolgende Liste betrifft den Zeitraum vom 16.1.2021 bis 31.12.2021. Sie verwendet als Material italienische Lokalzeitungen und Blogs, die auch die facebook-Einträge zitieren, in denen die verstorbene Person von sich selbst geschrieben hat: „Ich habe mich impfen
lassen.“
Die italienischen Lokalzeitungen beinhalten in der Tat viel mehr Artikel über Menschen, die nach der Impfung unerwartet gestorben sind als das mir aus anderen Ländern bekannt ist.

Die Seiten sind folgendermaßen eingeteilt:

1) Zu Anfang orientiert an den Gruppen der damaligen Impfpriorisierung:
a) Gesundheitswesen, b) Schule, c) Polizei/Soldaten, d) Senioren/Altenheime – Die verwendete Impfung war zunächst Astra Zeneca.

2) Anschließend wird die Liste chronologisch weiter geführt und nicht mehr nach Berufsgruppen unterschieden.

3) Ab Oktober 2021 sind – wegen der beruflichen Impfpflicht – auch alle aufgenommen worden, die – gemäß der Zeitungsartikel – überraschend gestorben sind und gleichzeitig im Gesundheitswesen arbeiteten. Auffällig: zwischen dem 13.10. und dem 12.11. sind 26 von ihnen gestorben.

4) Die Impfpflicht wurde später auch für den Stadionbesuch, die Polizei, das Schulpersonal usw. eingeführt.
Interessant zu beobachten ist, dass manchmal sogar 2 Personen/2 Verwandte in derselben Stadt am gleichen Tag gestorben sind. Diese Fälle werden mit einem blauen Verbindungspfeil gekennzeichnet.

Darüber hinaus ist noch auffällig:
  • 103 Personen, die nach der Impfung gestorben sind, waren gleichzeitig Covid positiv bzw. Covid Patienten.
  • Viele Personen sterben beim Jogging oder einer sportlichen Aktivität. Eine kleine internationale Seite über 9 Fußballer und einen Sportarzt, die innerhalb von 10 Tagen gestorben sind, findet man auf Seite 59.
  • Sebastiano Tama, der Hausarzt des Krankenpflegers Giacomo Venuto berichtet (Seite 27) in einem Zeitungsartikel, wie sein Patient, der sehr sportlich und gesund war, in der Zeit nach den Impfungen (Dez‘20/Jan ́21) immer mehr gesundheitliche Probleme bekommen hat, besonders seit Mai litt er unter Schulter-, Knie- und Rachenendzündung. Dann bekam er Probleme mit der Atmung und den Nieren. Bis er in der Intensivstation am 06.08. verstarb.
  • Die Lehrerin Raffaella Arena (Seite 28) berichtet am 14.03. auf Facebook, dass sie am 27.02. mit einer Astra Zeneca Charge geimpft worden ist, die später zurückgenommen worden ist. Im März hatte sie Fieber, Schüttelfrost, Aphten im Mund, dazu Muskel- und Gelenkschmerzen, die mit entzündungshemmenden Medikamenten behandelt worden sind. Am 05.09. berichtet die Zeitung, dass sie plötzlich gestorben ist.
  • Dass Journalisten immer wieder versuchen, Impftote als Covid-Tote zu deklarieren, zeigt beispielsweise der Fall des Colonnello dei Carabinieri Salvatore Gagliano (Seite 51): Viele Zeitungen u.a.“vocidicitta“ (9.12.21) schrieben fälschlicherweise, dass Gagliano an Covid verstorben sei. Es wäre dabei geblieben, wenn nicht eine andere Zeitung, „Strettoweb“ (12.12.21), die Nachricht öffentlich bestritten hätte: Der Rechtsanwalt Tommaso P. Rossini, ein enger Freund von Herrn Gagliano, erklärte, dass dieser sich 10 Tage vor seinem Tod hat impfen lassen. Er sah sich wegen der bevorstehenden Impfpflicht gezwungen, sich impfen zu lassen, obwohl die Impfung für ihn persönlich wegen einer chronischen Krankheit nicht zu empfehlen war.
  • Ein anderer Fall einer journalistischen Falschmeldung wird auf Seite 51 beschrieben. Es handelt sich hierbei um den an Corona verstorbenen Marco Grasso, der trotz seiner zweifachen Impfung im Titel einer Zeitung als „No-Vax“ (“Ungeimpfter“) bezeichnet wird.
  • Die AIFA (agenzia italiana del farmaco = Italienische Agentur für Arzneimittel) hat im September 2021 bekannt gegeben, dass in Italien ca. 2,4 Personen pro Tag nach der Impfung gestorben sind. Dennoch: Seit Monaten sind keine offiziellen Daten herausgegeben worden.

Hinweis: Diese Auflistung der Impftoten ist nicht vollständig. Es handelt sich hierbei also nur um Beispiele, die für viele andere stehen können. Zudem wird auf Impfschäden nicht eingegangen.


Abonniert gerne den Telegram Kanal – Corona ist nicht das Problem, dort könnt ihr euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog informieren.

84 Antworten auf „Nach Impfung unerwartet verstorben – eine über 60 Seiten lange Liste aus Italien beunruhigt“

7 Argumente gegen die Impfpflicht

Autorengruppe wandte sich an den Bundestag

Gefunden unter:
https://7argumente.de/

3. Argument: Das Risikopotential einer Mehrfachgabe von SARS-CoV-2-Impfungen ist unzureichend erforscht.

Die Impfpflicht sieht voraussichtlich fortgesetzte Auffrischungsimpfungen vor, da der Impfschutz rasch abnimmt und neue Virusvarianten entstehen. Die Mehrfachimpfung (mehr als zwei) ist ein laufendes Experiment an der Bevölkerung zu kumulierenden Impfrisiken.

Eine offizielle Webseite der Regierung von Western Australia beweist, dass die Corona-Impfung wortwörtlich Gift ist und die Regierung das weiß.

Adresse der Regierungswebseite:
https://www.wa.gov.au/government/publications/authorisation-supply-or-administer-poison-sars-cov-2covid-19-vaccine-australian-defence-force-no-7-2021

Im April 2021 lautete die Überschrift noch:
„Public Health Act (Gesetz zur öffentlichen Gesundheit) 2016 (WA) – Autorisierungsurkunde – Autorisierung zur Lieferung oder Verabreichung eines Giftes [SARS-COV-2 (COVID-19) VAKZIN – australische Verteidigungsstreitkräfte] (Nr. 2) 2021“

Im April 2021 wurde der COVID-19-Impfstoff also laut dem “Poisons Standard“ noch als “Pharmacy Medicine“ (Poisons Standard Schedule no 2) eingestuft.

Die Überschrift der Internetseite wurde aktualisiert und lautet jetzt:
“Genehmigung zur Lieferung oder Verabreichung eines Giftes [SARS-COV-2(COVID-19) Impfstoff] – Australische Verteidigungskräfte (Nr. 7) 2021“

Nun wird der COVID-19-Impfstoff als gefährliches Gift (Poisons Standard Schedule no 7) eingestuft.

Auszug aus dem Dokument “Introduction to the Poisons Standard“ seite 6, einsehbar unter “https://www.tga.gov.au/sites/default/files/introduction-poisons-standard.pdf“ oder “https://web.archive.org/web/20220110180755/https://www.tga.gov.au/sites/default/files/introduction-poisons-standard.pdf“:

„Bei der Einstufung von Stoffen gem. “Poisons Standard“ wird eine Reihe von Standardfaktoren berücksichtigt, wie z. B. die vorgeschlagenen Indikationen, Dosis, Konzentration, Art der Formulierung, Packungsgröße und die Toxizität des Stoffes.“

Poisons Standard Schedule no 7:
„Stoffe, die bei geringer Exposition ein hohes Schadenspotenzial aufweisen Exposition und erfordern besondere Vorsichtsmaßnahmen bei Herstellung, Handhabung oder Verwendung. Diese Gifte sollten nur spezialisierten oder autorisierten Anwendern zur Verfügung stehen, die über die die über die notwendigen Fähigkeiten für eine sichere Handhabung verfügen. Besondere Vorschriften die die Verfügbarkeit, den Besitz, die Lagerung oder die Verwendung einschränken, können gelten.“

Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Die alten Hinweise vom April 2021 wurden gefunden unter “https://truthnews.de/enthuellt-corona-impfstoff-ist-gift-laut-australischer-regierungswebseite“

Achtung:
Die vorherigen Informationen sind fehlerhaft gewesen, aktuell wird der COVID-19-Impfstoff gem. dem “Poisons Standard“ als rezeptpflichtige Medizin eingestuft (Poisons Standard Schedule no 4).

Siehe: https://www.ebs.tga.gov.au/servlet/xmlmillr6?dbid=ebs/PublicHTML/pdfStore.nsf&docid=C1CB8DC6BE1A3090CA2587C2003CC232&agid=(PrintDetailsPublic)&actionid=1

Aufgrund der zahlreichen Nebenwirkungen ist diese Einstufung aber offensichtlich unangemessen.

Die FIFA führt seit 2014 ein Register mit „plötzlichen Todesfällen“ (FIFA Sudden Cardiac Death (FIFA-SCD) in Football Registry). Aus dieser geht hervor, dass es 2021 nicht zu mehr „plötzlichen Todesfällen“ gekommen ist, sondern zu weniger. Grundsätzlich haben Leistungssportler ein bis zu 4fach erhöhtes Risiko eines plötzlichen Herzstillstandes/-infarktes.

@Mad

Der Troll Realo gab nur die offizielle Seite der FIFA an. Geht man auf FIFA-SCD erscheint die Einleitungsseite, von der der Troll einige seiner Sätze kopiert hat. Dort aber erfährt man zugleich, dass man die Fälle melden soll, was mit Sicherheit nicht getan wird.

Dass die FIFA genauso verlogen und korrupt ist wie das RKI, die WHO usw. ist eigentlich kein Geheimnis. Für die sind die Spieler nur wandelnde Goldstücke. Deshalb gehe ich davon aus, dass die Top-Spieler nicht gespritzt sind. Einen Ausfall eines Ronaldo kann sich ManU nicht leisten. Der Marktwert von Ronaldo lag 2021 bei 45 Millionen Euro. Sowas spritzt man nicht. Da kann der Hoeneß so viel schwatzen wie er will, wenn er fordert, alle Spieler sollten gespritzt werden. Der ist ein systemtreuer Propagandist, der Steuerbetrüger.

Und wie ich in meinem Kommentar schon schrieb, werden mit absoluter Sicherheit nicht jeder dieser 108 verstorbenen Fussballer in der Liste registriert worden sein, da viele der Spieler aus den unteren Ligen ihres jeweiligen Landes gespielt haben. Der letzte Spieler, von dem ich las, war Marcos Menaldo (25). Er spielte bei Deportivo Marquense, Guatemala. Der 3. Januar fällt zwar schon ins Jahr 2022, aber wurde der Fall registriert? Könnte der Troll nachprüfen.

Aber weil er ein Troll ist, verbreitet er die offiziellen Lügen, denn nachdem mittlerweile jeder begriffen hat, dass die Spritze zu mehr Todesopfern führt, auch im Leistungssport, wachsen die Faktenverdreher wie Unkraut aus dem Boden und verbreiten wieder ihre Lügen. Und die Trolle verbreiten dann deren Lügen in den Kommentaren der kritischen Blogs.

Die Einschläge komnen näher. Ich denke, dass immer mehr jemanden persönlich kennen, der durch die Spritze sehr krank wurde, oder starb. Deshalb gehen immer mehr Leute auf die Strasse. Auch gespritzte Leute.

Die Lügen der Verbrecher erreichen nicht mehr das, was sie noch zu Beginn erreicht haben. Denn jetzt haben wir die „Toten“, die angeblich schon 2020 in Millionenhöhe auf den Straßen liegen sollten. Nur gab es eine Untersterblichkeit.

Wir erleben heute die „Spanische Grippe“, bei der die Impfung die Opfer brachte – nicht die angebliche Pandemie.

Ich hab von dieser Art Kommentartroll, die es ja überall zuhauf gibt, ein anderes Bild: die erinnern mich an die Gehilfen von Graf Dracula, ganz treu ergeben und zu allem bereit. Also in dem Fall ist natürlich Pfizer et. al. der Graf Dracula. Manchmal schreiben die auch echt aggressiv und radikal, und rufen vehement zum Impfen auf, diese Sorte stelle ich mir mehr so wie selbsternannte Wohnzimmer-Adolf Eichmann’s vor, im Dienste seiner Majestät… ich frag mich, ob die in Plastikverpackung mit Gesichtsvisier, Silikonhandschuhen und Alkoholtupfer vorm Computer sitzen… jederzeit bereit…

@Mad

NACHTRAG

Hier eine Seite über Sportlerherzen.

„Schätzungsweise entwickeln einer bis drei von 100.000 augenscheinlich gesunden, jungen Sportlern eine abrupt auftretende Herzrhythmusstörung und stirbt während des Trainings…“

1-3 von 100.000.

Im letzten Jahr 108 Todesfälle. Der Troll wird das alleine berechnen können.

https://www.msdmanuals.com/de-de/heim/herz-und-gef%C3%A4%C3%9Fkrankheiten/sport-und-das-herz/pl%C3%B6tzlicher-herztod-bei-sportlern

Realo, Hugo B. und Bob Rowlf sind Trolle und mit Trollen gibt es nichts zu diskutieren, da könnte man gleich mit einer Taube Schach spielen.

Erik.L, identisch mit Hugo B., ebenso.

Und da werden sich immer neue Namen ausgedacht.

Sie haben sicher recht, Lilly. Und trotzdem denke ich immer mal wieder, es sind doch auch menschliche Lebewesen, also noch oder wenigstens gehe ich davon aus. Vielleicht sind es aber auch Exemplare à la „Alexa“ und Co..
Und man sollte mit diesen Leute sprechen können. Aber das geht nicht. Die sind so programmiert, dass sie nur störende Impulse absondern können.
Das sind ganz „arme“ Menschen, die bereits ihre Seelen verkauft haben und deren Persönlichkeitsstörung man ausnutzt.

„…mit Trollen gibt es nichts zu diskutieren“

Richtig, aber in diesem Fall wollte ich zeigen, mit welchen Methoden Trolle arbeiten, und wie schnell man die scheinbaren „Beweise“, die die Trolle auftischen, als Lügen entlarvt. Zudem haben die Leser wieder neue Informationen dazuerhalten wie zb die Seite, die Mad verlinkt hat, wo klar bewiesen wird, dass mehr Spieler als gewöhnlich starben, oder die Seite, die ich verlinkt habe, wo zwei informative Aufsätze über Sportlerherzen zu finden sind.

Daran ist nichts verkehrt, ich habe allerdings keine Lust mehr, nach 2 Jahren zum hundertsten mal zu antworten, dass zB alle hier in Anwendung befindlichen Tests Schrott sind, weil das sowieso längst alle wissen und wissen können und diejenigen, die hier nach 2 Jahren diese Grundsatzlüge mittels Dauerschleife aufrechterhalten wollen, behaupten lediglich, dass sie es nicht besser wissen würden, sie tun nur so als ob.

Störungen durch Trolle sind ja nichts anderes als deren ureigenste Absicht und für die Empfänger reine Zeitverschwendung. Abgesehen davon ist es ein dumm-dreistes Verhalten, welches vor passiver Aggressivität nur so strotzt, weshalb Trollaufkommen früher oder später immer zu einem rauheren Umgangston allgemein führt – in einem „echten“ Gespräch mit einem Troll, also offline im realen Leben, würde so ein Auftreten auch sozial abgestraft werden, durch Ausschluss vom Diskurs.

Niemand würde in seinem echten Leben mit solchen Clowns überhaupt reden. Diesen unmenschlichen Umgang in Form von sich dumm stellen und nichts verstehen wollen und immer wieder denselben Stuss wiederholen – als hätten Menschen keine Gehirne – will und braucht niemand.

Richtig. Wenn ich denen antworte, dann eh nur aus einem Späßchen heraus und demnach sinnfrei.

Aber das Thema „Sportlerherzen“, auf das ich hier weiter einging, war mehr aus Eigennutz; und Weitergabe an mögliche sportliche Leser hier im Forum, da ich selbst überdurchschnittlich trainiere und mich mit diesem Thema auseinandersetze, auseinandersetzen muß. Was jeder Sportler tun sollte.

Daher verband ich das Nützliche mit dem Sinnlosen.

@R

Die Sache hat nur einen Haken: jeder Fall muss, um im Register zu erschrinen, gemeldet werden. So wie es theoretisch auch bei jeder Impfung oder Spritzung der Genplörre, was eben nicht passiert.

Wenn jemand schon vom Thema ablenken will, denn das hat mit der Liste der Spritzopfer aus Italien nichts zu tun: hat der Troll auch nachgeprüft, ob jeder Spieler, mittlerweile sind es über 110, die 2021 tot umfielen, in der Liste angegeben wurde?! Denn die meisten „plötzlich und unerwarteten“ umgefallenen Spieler, waren in kleinen Clubs – Regionalligen.

Nein, nicht nachgeprüft? Dann mal los. Schliesslich erwartet der Troll auch von den Blogbetreibern, dass sie alles ganz genau nachprüfen.

Wie der Troll das prüfen soll? Es gibt Listen um Internet, von alles plötzlich und unerwartet umgefallenen Spielern. Dort sind Namen und Verein aufgeführt. Los!

https://en.m.wikipedia.org/wiki/List_of_association_footballers_who_died_while_playing

2021 sind mit 21 Toten ca. doppelt so viele Fußballer gestorben wie im Schnitt in den 10 Jahren davor (da waren es 9-12 pro Jahr).

Das ist schon auffällig und sollte mal untersucht werden.

Ich selber bin 1x mit Biontech (ca. 4 Wochen her) geimpft und hatte keine größeren Probleme, allerdings hatte ich 2x für 30min heftiges Herzrasen und Atemnot, was ich nur bei Corona hatte. Das war nen bisschen wie Corona light und jetzt ist meine Kondition wieder deutlich schlechter.

Ist echt die Wahl zwischen Pest und Cholera, aber Covid ist halt noch viel übler, wenn das mit Dir Party macht. Ich war 2x im Krankenhaus und wäre fast dran gestorben (musste aber nicht beamtet werden).

Aber alle 3 Monate nehme ich das nicht, ich messe deshalb jetzt immer meine Antikörper und mache das u.a. davon abhängig.

@Pug

„Ist echt die Wahl zwischen Pest und Cholera, aber Covid ist halt noch viel übler…“

Ne, überhaupt nicht. Das ist eher die Wahl zwischen einer Grippe und einer Giftspritze. Und mein Immunsystem kommt mit einem Grippchen bestens zurecht. Mit der Giftspritze bin ich mir da nicht so sicher. … aber netter Versuch :))))

Hallo, wir (5 Personen-Haushalt mit drei jüngeren Kindern) hatten alle Corona mit Symptomen. Wir hatten fast alle Fieber, Kopfweh, Gliederschmerzen, Schwindel und fühlten uns ein paar Tage krank. Das Problem ist glaube ich, dass viele- auch gesundheitsbewusste und fitte Menschen – es zunehmend als unnormal empfinden, krank zu sein. Das macht uns aber als Menschen aus. Auch als Erwachsener schadet es nicht, mal wieder einen Infekt mit Fieber durchzumachen. Wir werden nur fast alle zu dick, zu unsportlich, zu schlecht ernährt und verlassen uns verängstigt anstatt auf Vitamine, gesunde Ernährung und unser Immunsystem nur noch auf Chemie. Schaut auf eure Gesundheit und dann kann euch eine Infektion – zumindest unter 80 Jahren – meistens wenig anhaben. Durch unangenehme Momente muss man dann halt mal durch. Dafür hat man dann die langfristigere Immunisierung (T-Gedächtniszellen). Für ältere Menschen oder jüngere, die einen entgleisenden Verlauf haben, müsste ein gutes Gesundheitssystem zur Verfügung stehen, bei all den bezahlten Steuergeldern. Diese wurden und werden auch aktuell aber wieder wie in einem Raubzug aber massiv in andere Richtungen verschoben. Das soll u.a. auch gerade wieder vertuscht werden. Ich hoffe, das Lügengerüst bricht nun bald endgültig zusammen und wir können uns gemeinsam die Freiheit und vielleicht auch einen Teil der Vermögen, die gestohlen wurden, wieder zurück holen. Zusammenhalten und gemeinsam
den Wahnsinn bekämpfen, das ist das Gebot der Stunde. Sonst ist es irgendwann zu spät.

„Wir hatten fast alle Fieber, Kopfweh, Gliederschmerzen, Schwindel und fühlten uns ein paar Tage krank.“

Grippe, sagte ich doch. Also alles im grünen Bereich.

Hallo Carina,
ich stimme Ihnen mit allem, was Sie schreiben absolut zu!
Besonders bei der Frage nach dem Krank-sein bzw Krank -sein-dürfen. Was bedeuten denn die Symptome Fieber oder Husten oder oder?! Sie sind ein Zeichen dafür, dass das Immunsystem arbeitet, die Temperatur hochfährt um Viren und Bakterien zu bekämpfen oder mit dem Schleim Abfälle entsorgt usw. In meiner Arbeit mit Kindern hat sich im Laufe der Jahre die Zeit ihres Krankseins absolut verkürzt. Es ist sehr selten geworden, dass Kinder Krankheiten vollständig auskurieren und sich wieder stabilisieren dürfen, da niemand mehr zu Hause sein kann
um den Gesundungsprozess ausführlich zu begleiten. Dafür wird zB mit Antibiotika und anderen Chemiekeulen gearbeitet. Ich stamme aus einer Generation, die alle Kinderkrankheiten durchmachen durfte und ich behaupte mal, dass das ein gutes Training für mein Immunsystem war! Es ist erschütternd, wie viiiieeele Impfungen zur Krankheitsvermeidung schon in jüngsten Jahren eingespritzt werden. Und die Antibiotika-Gaben schädigen nachweislich die Darmflora und damit die individuelle Immunreaktion. Gerade Kinder sollen krank sein dürfen und auf diese Art und Weise ein stabiles Immunsystem entwickeln. Besonders auch bezüglich der C-Viren. Ja, Kinder sollten durch die Covid-Infektion durchgehen, sie haben damit die wenigsten Probleme und ihr Organismus hat damit gelernt, sich dagegen zu verteidigen.

Ichdenke von der Risikoabwägung ist es eindeutig, wenn man sich die Anzahl der Geimpften ansieht und wieviel davon verstorben sind vs Tote durch / mit Covid 19.

Ist aus meiner Sicht eine Grippe mit Russisch Roulette Faktor. Ich z.B. war selten krank, kein Übergewicht, keine Vorerkrankungen, tendenziell sportlich und 42 Jahre alt, trotzdem hat es mich fast umgebracht. Keine Ahnung wieso, wahrscheinlich einfach Pech gehabt, abdr das hatten/haben leider eine ganze Menge Menschen. Zumindest nachweislich deutlich mehr als durch die Impfung,auch wenn das „Kleiner Pieks Gerede“ natürlich Schwachsinn ist. Ich drücke Ihnen die Daumen, dass Ihr Plan aufgeht, viele kommen zum Glück auch gut davon.

Hallo Pug,
genau das ist ja bereits die richtige Frage:
woran liegt es.dass die Einen die Krankheit fast unbemerkt oder mit einem leichten Verlauf überstehen und die Anderen sehr große Probleme bekommen oder eine Infektion nicht überleben???
Es ist eine Frage der individuellen Immunreaktion.
DIESE muss erforscht werden und ist der Schlüssel für die Grundlage nachhaltiger Gesundheit.
Finanzen und Menpower sollten nicht in das Ausdifferenzieren komplizierter Regeln und deren Einhaltung oder in ausufernde Impfkampagnen gesteckt werden, sondern in sinnvolle Forschung über gesundheitliche Zusammenhänge und dadurch mögliche Prävention und Heilung.
Inwieweit sind SIE denn während Ihrer Krankheit begleitet und behandelt worden?
Es gibt ja medizinische Hilfen und durch Vernetzung könnte man viel dazu lernen. Leider scheint das aber weder im Interesse der Politik noch der Öffentlichkeit zu liegen. Covid-Positive werden oft einfach in Quarantäne geschickt und mit ihrer Krankheit allein gelassen, bis dann eventuell eine Klinikeinweisung unabdingbar ist.
Aber wer weiß, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Sehr richtig. Vitamin D3 hochdosiert und Magnesium und Zink und H2O2 Gurgeln und 0.5% als Nasensprühstoss mehrmals täglich und sie sind aus dem Schneider. Mein Zahnarzt macht das so und er sagt Tausende Zahnärzte ebenfalls…wann haben Sie von einer Seuche bei Dentisten gehört?

Es gibt einen Hinweis von Antony William zu den schweren Verläufen. Covid-19 legt nur den Nährboden für das was schon in einem steckt. Wir alle ausnahmslos sind durch Schwermetalle, Viren wie Eppstein Bar, Strahlung und giftigen Pilzen vorbelastet. Diese Belastungen fordern vor allem unsere Organe. Covid-19 löst eine Art Kettenreaktion aus. Vorher bereits vorhandene Viren, die sich z.B. auf Lunge, Herz, Leber, Schilddrüse spezialisiert haben, können sich besser ausbreiten. Dort sitzende Schwermetalle schwachen zusätzlich.
Was da hilft ist einfach Entgiften, dabei Strahlung meiden. Ganz wichtig heutzutage. Es gibt gute Therapien von Dr.Klinghart, aber auch die Bücher von Antony William.

Ein Mediziner meint mal, dass wir auf Grund der Belastungen unseres Körpers am Ende unseres Lebens eigentlich nicht auf den Friedhof dürften, sondern als Sondermüll entsorgt werden müssten…Achten wir darauf, wie wir leben, denn je älter wir werden, desto mehr wird in unserem Organismus abgelagert und desto weniger wird das eigene System damit fertig!

Die Liste auf Wikipedia schein nicht besonders aktuell zu sein,
laut FIFA starben allein in den Jahren 2014-2018 475 Spieler, während die Liste auf Wikipediafür diesen Zeitraum nur ca 53 Tote angibt.

Quelle: https://bjsm.bmj.com/content/56/2/80

Die Auswertung beruft sich auf FIFA-Daten mit der Einschränkung das sehr wahrscheinlich längst nicht alle Fälle in diesem Zusammenhang auch gemeldet wurden, bzw das zusätzliche Informationen zur Krankheitsgeschichte oder Obduktionensergebnisse nicht verfügbar waren/sind.

Unglaublich bewundernswert, was diese Leserin aus Italien sich für eine Arbeit gemacht hat. Hoffen wir, dass das nicht nur Dokumente für unsere Nachkommen sind, die sich irgendwann mal fragen, wie dieser ganze Irrsinn angefangen hat. Sondern, dass hoffentlich wir es auch noch erleben, dass dieser ganze Horror bald ein Ende nimmt. Man kann eigentlich nur noch am Leben verzweifeln, wenn man dann, vorher tief Luft holend und rescue-Tropfen einnehmend, mal wieder eine „normale“ Tageszeitungswebsite aufmacht und sieht, dass alle diese Erkenntnisse einfach abprallen. Jetzt heißt es schon, Scholz kann „sein Versprechen“ nicht halten und es wird „auf Zeit gespielt“. Manchmal frage ich mich, ob diese Impfstoffe irgendwie den Charakter verformen. Hin zu aggressiv, autoritär und gehässig.

Was Sie über Scholz sagen: das ist alles politische Taktik und soll so. Den Kampf hat er uns ja schon angekündigt.

Dieser Horror wird erst ein Ende haben, wenn wir ihn beenden.

Sicher ist das so, dass synthetische Substanzen das Wesen des Menschen verändern. Ist beim Drogenkonsum ja genauso. Vom menschlichen Körper als fremd bis hin zu giftig „erkannten“ und als solche Reaktionen auslösende Stoffe.

Auch Intelligenz und Persönlichkeit tragen Menschen in ihren Genen. Bevor sich der wahre Charakter eines Menschen zeigt, dauert es mindestens bis zum Kindergartenalter.

„Persönlichkeit besteht eben zu einem Teil aus den Genen, der andere Teil wird von der Umwelt geprägt.“

Und da diese Spritzen keine „Impfungen“ sind, sondern Gentherapien, manipulieren diese Stoffe logischerweise den ganzen Menschen.

Ich habe bei einigen Gespritzten festgestellt, dass diese tendenziell aggressiver geworden sind, und die Fähigkeit der Empathie nachgelassen hat. Sie wirken abgestumpft. Und vor allem haben alle eine fahle/graue Gesichtsfarbe bekommen.

Liebe Bine,
die Wesensveränderung bei einigen Geimpften kann ich nur bestätigen. Vor allem die Aggressivität fällt auf.
Diese fahle und graue Gesichtsfarbe bei einigen ist mir auch schon aufgefallen, dazu dunkelbraune Augenringe.

Die graue Gesichtsfarbe ist mir auch aufgefallen. Einige Frauen überdecken es anscheinend mit Rouge.
Bei mehreren habe fiel mir eine vergrößerte Schilddrüse ins Auge. Allerdings weiß ich nicht, ob es bei ihnen schon vor der Impfung bestanden hat. Zumindest ist mir dergleichen zuvor nie ins Auge gefallen.

Liebes Corona-Blog-Team,

Ihr werdet in den heutigen Nachrichten bei AUF1 bzgl. Eures Beitrags

https://corona-blog.net/2022/01/07/wien-leak-der-coronazahlen-aus-zwei-krankenhaeusern-belegen-luegen-von-regierung-und-medien/

erwähnt 🙂.

Hier die Sendung:
https://auf1.tv/nachrichten-auf1/nachrichten-auf1-vom-10-jaenner-2022

Und kurz nun auf diesem Weg: Danke für Eure Antwort auf meine E-Mail und die Informationen. Ich bin zwar noch immer nicht ganz Eurer Ansicht, aber verstehe Eure Haltung und Vorgehensweise jetzt besser. 😉

Liebe Grüße
Bine

Milva hatten sie auch schon gekeult, drei Wochen nach ihrer Impfung ist sie „plötzlich und unerwartet“ gestorben.
…to be continued.

Zuerst mal vielen Dank an die Leserin für die viele Arbeit.

Ich hatte heute ein Gespräch mit einer Freundin, bisher zweimal geimpft, jetzt steht der Booster bevor.
Ich wollte von ihr wissen warum sie sich boostern lässt. Antwort: Weil ich es muss.
Warum musst du? Wer sagt das?
Das sagen die Wissenschaftler und ihre Ärztin. Nach 6 Monaten habe sie keinen Schutz mehr.
Okay, weiter gefragt. Ob sie sich bewusst ist was eine Impfpflicht bedeutet. Dass wir alle dann mehrmals im Jahr geimpft werden.
Das wäre Quatsch, das würde niemals passieren. Es müssen nur eben alle geimpft sein.
Habe ihr dann erzählt, das bereits von der vierten und fünften Impfung gesprochen wird und von wem. Davon wüsste sie nichts. Könne sie sich auch nicht vorstellen.
Habe ihr dann noch erzählt was Lauterbach und Lindner so äußern (Impfflicht muss jetzt kommen, sonst wird sie unnötig/ alle Menschen in Deutschland sollen in einem Monat geimpft werden können).
Wollte sie mir nicht glauben.
Ich habe sie dann dazu ermuntert, doch mal nachzulesen, sich zu informieren. Dazu hätte sie keine Zeit, Nachrichten auf ARD und ZDF zu gucken würde ihr reichen.

Tja, was soll man dazu sagen?

Diese Ignoranz und dieses beharrliche Nicht-Wissen-Wollen kenne ich auch. Es ist zum Verzweifeln. Gebildete Menschen lesen Spiegel und SZ, gucken ARD und ZDF und wissen nichts. Nichts. Unterschied zwischen relativer und absoluter Risikoreduktion? „Hä?“ Wirkweise der Impfstoffe? „Ja, so wie immer.“ „Gentherapie? Nein, das kann nicht sein.“ Frag mal einen, der einem die neueste Tagesinzidenz vorhält, ob die Leute denn auch alle krank oder sogar schwer krank wären. Sofort wird man angeschrien, die ganzen Toten und ob einem das jetzt egal wäre. Man möchte sie schütteln, es ist unglaublich. Und dann darf man in der Zeitung lesen, dass die Ungeimpften ja alle so verunsichert wären und nicht richtig Bescheid wüssten. Ein Ungeimpfter weiß mehr als ach ich weiß nicht wieviele Geimpfte. Man ist ein einsamer Rufer in der Wüste.

Margot, das fasst es sehr gut zusammen.

Toll ist auch immer das Argument: es sind Millionen Dosen gespritzt worden, wenn der Impfstoff schädlich oder gar tödlich wäre wüsste man das.
Oder: die schnelle Zulassung war doch notwendig aufgrund der vielen Toten.

In meiner Stadt ist jetzt die Inzidenz stark angestiegen trotz (oder wegen) sehr hoher Impfquote. Schuld sind natürlich die Ungeimpften.
Wenn unter den Beiträgen der Stadt auf Facebook diskutiert wird, merkt man den Unterschied. Sachliche, informative Beiträge auf Seiten der Ungeimpften (nicht ausschließlich, aber überwiegend) und zumeist beleidigende, hämische Reaktionen der Geimpften.

In meinem Umfeld sind im Moment viele derjenigen, die sich vor Weihnachten mal eben die „Boosterung geholt“ haben, jetzt coronapositiv und für 14 Tage in Quarantäne.

Ja…leider…und oft sind es Akademiker ,die alles glauben von den Mainstream Medien und voll auf Linie sind…
Menschen, welche sich vor den Impfungen noch kritisch zu den Maßnahmen äußerten,sind nach ihrer Impfung total konform..
Seltsame Gesichtsfarbe gelb oder blass / grau fällt auch auf…

Sunny, genau das ist mir auch aufgefallen. Selbst diejenigen, die sich wegen des Jobs impfen lassen mussten, sind mittlerweile auf Linie.
Was ist das für ein Teufelszeug?

die gleiche Erfahrung machen viele von uns, da kann man nichts machen, ziehen lassen…. sie werden ihre eigenen Erfahrungen machen.

@Steve

Das Gift muss weg. Die wollen nicht ein zweites Mal Berge von Gift entsorgen, wie damals bei der Schweinegrippenlüge. Und weil die sehen, dass sich die Ungespritzten weiterhin weigern und das auch tun werden, sollte die Spritze zur Pflicht werden, versucht man denen, die sich artig 3 Spritzen haben geben lassen, die 4 zu verabreichen. Und das schlimme … die werden das schaffen, weil es so viele Dumme darunter gibt, die beim Bratwurststand dann die ersten sein wollen, wenn die 4. Spritze verteilt wird.

Liebe Ina,

in meinem Umfeld erlebe ich ähnliches (besser gesagt „fast gleiche“);

Ein guter Freund von mir (und auch dessen Frau) haben sich kurz vor Weihnachten beide noch ihren Booster abgeholt, OBWOHL sie selbst bereits zugeben (bzw. verstanden haben), dass die Maßnahmen unsinnig sind und die Impfungen faktisch nicht schützen.

Ich habe ihn dann gefragt, warum sie sich trotzdem den nunmehr dritten Stich abgeholt haben?
ANTWORT:
„Weil wir zu Weihnachten und über Sylvester gerne noch 2-3 Essen gehen möchten!“

Ich fragte dann, ob ihnen denn das bisschen „Freiheit“ wichtiger sei als ihre Gesundheit.
ANTWORT:
„Wir kennen viele Menschen, die sich bereits vor uns haben boostern lassen, und allen geht es gut!“

Ich sagte dann, dass man bspw. auch 50 X besoffen Auto fahren könnte, und es passiert trotzdem nie etwas. Genau so gut kann man natürlich auch Rauchen, und manche werden damit sogar richtig alt
(siehe Beispiel H. Schmidt). Aber würdest Du Deinen Mitmenschen deshalb raten, so etwas zu tun?
ANTWORT:
„Ist ja nicht vergleichbar, denn Impfungen sind ja nicht dazu gemacht, den Menschen zu schaden, auch wenn sie nicht so gut schützen mögen!“

Ich wieder;
„Das mag sein, doch bei diesem Impfungen hat sich ja bereits herausgestellt, dass diese sogar erhebliche Nebenwirkungen, Schäden oder gar Todesfälle verursachen!“
ER ENTGEGNET:
„Hast Du das etwa wieder aus Deinem Darknet, von DEINEN sog. Experten?“

Kurze Anmerkung: „Ich nutze das Darknet gar nicht, obwohl ich schon darüber nachdenke (was er aber nicht weiß)!“ ^^

Ich möchte hier jetzt aber auch nicht noch den ganzen Rest der Unterhaltung wiedergeben, denn es bestürzt mich jedes mal, wenn darüber nachdenke.
Das Ende vom Lied ist dann halt, dass er mir sagt:
„ICH RESPEKTIERE DOCH AUCH, DASS DU DICH NICHT IMPFEN LÄSST, ALSO RESPEKTIERE DOCH BITTE AUCH UNSERE ENTSCHEIDUNG!“

Tja, was soll ich dazu dann noch Sagen? Er hat ja (in dem Fall leider) Recht!
In einer Demokratie muss man die Entscheidung anderer akzeptieren, sei sie auch noch so „naiv“. Tut man dies nicht, darf man sich selbst auch nicht mehr als Demokrat bezeichnen.
Und übrigens, NEIN, weder er noch sine Frau sind Personen, mit einem unterdurchschnittlichen IQ (eher leicht im Gegenteil)!

Ich habe wirklich ALLES versucht, die beiden wenigstens dazu zu bringen, MEHR zu Hinterfragen, was sie tatsächlich auch tun. Das war Ende 2020 bei den beiden nämlich noch gar nicht der Fall.
Aber die Gefährlichkeit dieser „Injektionen“ unterschätzen sie leider beide noch immer! 🙁

Da wir beide dann auch oft in Streit geraten, haben wir nun kürzlich einen Kompromiss getroffen;
Wir reden nicht mehr über die Impfungen, aber ich darf ihnen dafür Links bez. dieser sog. „Impfungen“ schicken, wenn diese für sie
(meiner Meinung nach) erhellend sein könnten.
Besser ein Kompromiss, als das man sich wegen dem Dreck auch noch seine Freundschaft durch Streit zerstört!

Meine Hoffnung ist nur, dass es nicht JETZT SCHON ZU SPÄT für die Beiden ist?!? 🙁

Liebe Ina,
immerhin bin ich bei den Beiden schon 1 Schritt weiter, wie Du bei Deiner Freundin.
Meine glauben wenigstens nicht mehr an die Sinnhaftigkeit der Maßnahmen (inkl. den pos. Impf-Effekt), sondern sie nehmen „NUR“
die Gefahren dieser experimentellen Impfstoffe noch auf eine etwas zu leichte Schulter! *achtungschwarzerhumor* ^^

Wo ich aber meinen Freund mit ins „Schwimmen“ brachte (und was vielleicht auch bei Deiner Freundin etwas zum Nachdenken anregen könnte) war das Thema der „neuen Impfstoffe“ (speziell gegen Omikron).
Denn ich fragte ihn, was er und seine Frau den tun wollen/würden, wenn „Klabauterbach & Co.“ bald schon vielleicht darauf bestehen,
dass man sich mit dem neuen Präparat eine KOMPLETT NEUE Grund-Immunisierung holen müsste (also 2X Pfizer 2.0, innerhalb von 4-6 Wochen)?
Oder wenn die Regierung dann sagen würde: „Ab jetzt müsst ihr Euch in Zukunft 2X boostern (1X mit den „alten“ Impfstoffen gegen die „alten Varianten und ZUSÄTZLICH 1X mit dem neuen Impfstoffen gegen die „neuen“ Varianten, …was dann?

Da wurde er dann zunächst eine ganze Weile still und sagte dann nur „Nö, das werden DIE schon nicht machen!“ 😉

Ich habe ihm gegenüber dann eingestanden, dass es momentan natürlich auch etwas „Glaskugelleserei“ meinerseits ist, er aber
mal überlegen solle, ob Pharma-Riesen diese Chance (DOPPELT KASSE zu machen) einfach so verstreichen lassen, wo es sich ja nicht gerade um Wohlfahrts-Vereine handelt!

Unser Gespräch liegt schon ein paar Tage zurück, und ich glaube seine Zahnräder im Kopf rattern noch immer! *lache*

Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft, aber übertreibe es nicht.
Manche Menschen möchten nicht gerettet werden (plump formuliert).
Und um es mal ganz SCHWARZ zu formulieren:
„Ich stehe am Ende dann lieber am Grabe eines Freundes, anstatt zur Beerdigung eines Ex.-Freundes nicht erwünscht zu sein…!“

Herzlichste Grüße
Frank F.

Hallo Frank F,

da hast du aber eine Menge Geduld bewiesen bei dem Gespräch. Und deine Vergleiche finde ich auch sehr anschaulich.

Ich werde mich bei der Freundin nochmal vorsichtig rantasten, ihr vielleicht mal Links zu Artikeln schicken wie von Welt.online, das würde sie eventuell ernst nehmen. Heute kam ja raus dass ab März der neue Impfstoff fertig sein soll, da gibt es bestimmt bald Infos zu der Menge an „Pieks“.

Vielen Dank!

Es sind sowohl von Deutschland als auch von der EU schon so viele „Impfdosen“ bestellt worden, dass jeder Deutsche und jeder EU Bürger noch zig Mal „geimpft“ werden kann. Deshalb (vermutlich vertraglich vereinbarte Abnahmegarantien) und auch wegen der Möglichkeit, einen digitalen Impfpass für alle einzuführen, soll die Impfpflicht her. Als quasi religiöser Akt der totalen Unterwerfung dem Staate gegenüber. Die Leute stecken den Kopf in den Sand. Zuerst Massenverängstigung und jetzt kommt noch kognitive Dissonanz dazu.
Was den meisten noch gar nicht klar sein dürfte: das Gesetz zum Lastenausgleich (siehe bei reitschuster.de oder uncutnews.ch) wurde neu aufgelegt. Es galt von 1952 -1982 und war im Nachkriegsdeutschland eine Sonderabgabe auf Immobilien, weil Menschen mit Immobilien besser dastanden als Menschen, deren Vermögen in der Währungsreform von Reichsmark zu D-Mark massiv entwertet wurden. Es wurde im Dezember 2019 (!!) um den Personenkreis der Impfgeschädigten erweitert und es sollen nun die Bürger mit ihren Vermögen für die Folgekosten durch Impfschäden in Form von Zwangsabgaben aufkommen. Darüber müsst ihr eure Mitbürger informieren. Beim Geld wird dann der eine oder andere trotz Gehirnwaschspritze vielleicht wieder zur Vernunft kommen. Das läuft auf Enteignung hinaus und gehört genau so wie vieles andere zu diesem kranken Plan.

Es gibt Beweise dafür, dass Pharmaunternehmen absichtlich giftige Chargen [des COVID-19-Impfstoffs] einsetzen. Alle drei Pharmaunternehmen testen mit den Massenimpfaktionen aktiv an lebenden Menschen. Giftige Chargen werden anhand der Chargennummer identifiziert. Sie führen tödliche Dosisstudien durch, in denen untersucht wird, wie viel erforderlich ist, um zum Tod zu führen.

Moderna hat in den USA tödliche Dosen verteilt und „Behinderungsdosen“ in die Europäische Union exportiert. So war die Sterblichkeitsrate in den USA im Vergleich zur EU zehnmal höher, aber es gibt zehnmal mehr Nebenwirkungen und Behinderungen in der EU im Vergleich zu den Vereinigten Staaten.
https://genocide.news/2022-01-09-big-pharma-deploys-toxic-batches-covid-vaccine.html

Ich danke der Person, die das in mühevoller Kleinarbeit zusammengestellt hat. Ein paar Kleinigkeiten: Bei der Krankenschwester Elisabeth Durazzo steht der gleiche Link wie beim Krankenpfleger Luigi Buttazzo, richtig wäre dieser: https://www.secondopianonews.it/news/cronaca/2021/01/18/infermiera-muore-nel-sonno-a-frosinone-cause-naturali-ma-era-stata-vaccinata.html
Beim Feuerwehrmann Daniele Giachi führt der angegebene Link zu einer Seite mit mehreren Opfern. Da steht auch nochmal ein eigener Link zu einem Artikel, wo aber keine Injektion erwähnt wird.
Da, wo steht „Frau, 25“ führt der Link eigentlich zu zwei Toten, einer Frau von 25 und einem Mann von 39.
Bei Gabriella Lorigiola wäre das der richtige Link: https://www.pressreader.com/italy/corriere-del-veneto-vicenza-e-bassano/20210515/281715502504711
Scicli, Ragusa ist in Sizilien.
Daniele Panizza ist in einem Krankenhaus in Mexiko gestorben.
Nochmals vielen Dank für diese Aufarbeitung. Mögen die Opfer nie vergessen sein.

Es scheint, als habe jedes Land eine Quote zu erbringen oder zumindest genügend Tote. In der WHO gab und gibt es eine Liste mit Nebenwirkungen, die in Deutschland am besten keiner sehen soll! Dafür wurden die Seiten Faktencheck und correctiv erstellt, um Wahrheit zu verfälschen! Jetzt kommt die nächste Booster-Welle und die Zahlen springen wieder nach oben! Wenn man nicht nachweisen kann, das es an der Spritze lag, dann verklagt die Ärzte wegen schwerer Behandlungsfehler! Denn die müssen eindeutige Anzeichen von Vorerkrankungen belegen oder nachweisen! Wenn sie es nicht können, haben sie Rechtswidrig drauf los geimpft. Irgendwann geht diesen Ärzten die Luft aus und einer zahlt für alle!

Ich habe bis am 9.1.2021 eine Liste von 938 Leuten, die an Herzstillstand, unerwartetem Tot, Gehirnblutung, Thrombosen und Hiktus gestorben sind.

Interessant. Wie würde sie erstellt?Was ist allerdings mit Hiktus gemeint, bitte? Mir ist trotz medizinischem Hintergrund der Begriff leider nicht bekannt.

Mir ist richtig schlecht geworden nach der Liste, jeden einzelnen Eintrag habe ich mir angesehen, stellt euch mal das Ausmaß vor WELTWEIT!!! Das ist Absicht, sonst hätte man diese sogenannten “Impfungen“ längst eingestellt . 🙁

Es ist Völkermord. Die Verantwortlichen denken das ihnen nix passieren wird und das heißt es sind ungeheuer mächtige Strukturen und Personen involviert.

PS:
Die ganze Sache bringt aber nur etwas, wenn das in Relation zu den Vorjahren betrachtet wird.

Nimmt man bei der Dunkelziffer 1.000 Fälle an (ca. X2), dann sind das für Italien:
– 59,55 Millionen Einwohner
– 45 Mio vollst. geimpft (75,6%)
– 0,0022 nach der Impfung Verstorbene (ca. 1 auf 45.500)
– nimmt man nur die erste Impfung 1 auf 50.000

Auch wenn der Einzelne nichts davon hat, ist das ist wohl leider bei vielen Medikamenten so. Ich möchte nicht wie viele an Blutdruck- und Schmerzmitteln sterben.

Bleibe aber dabei, man sollte so wenig wie möglich davon nehmen. Aber die Chance das Corona dich erwischt und Dir hart was mitgibt ist höher als 1:45.000. Ich spreche aus Erfahrung.

@Puggy

:)))) ein neuer Troll, oder alter mit neuem Namen hat in der Nacht die Bühne betreten.

Das Verhältnis 1 : 45.000 zu sterben an einer Dosis Gift, das weltweit als Impfung verkauft wird, sei normal?!

1) an der Grippe sterben weniger Menschen als an dem Gift. Dein Corona oder besser covid-19 gehört ins Buch der medizinischen Märchen.
2) wenn das Verhältnis 1:45.000 besteht, an einem Medikament oder Impfung zu sterben, hat das Medikament, so war das einmal in den guten alten Zeiten, den Markt nie gesehen. Der Normalfall, zu sterben an einem Medikament/Impfung liegt bei 1:2.000.000.
3) die Dunkelziffer 1000? Warum nicht 100.000 oder 1 Million?!
4) aus Erfahrung reden Trolle immer. Aber welcher Arzt hat denn beweisen können, dass der Sars-cov-1 Erreger die Ursache des Grippchen war?! Hat er das Virus isoliert?! Dann hat er mehr erreicht als einige Regierungen, die keine Beweise vorliegen haben vom Geistervirus.

Troll, nicht Troll keine Ahnung….
Mich hatte es im September erwischt. Ich bin 55 Jahre alt, ernähre mich gesund, mache viel Sport (min 3-4 mal pro Woche), bin seit Jahren mit medizinischen Alternativen sehr gut gefahren und hatte mich auch über alternative Möglichkeiten im Falle einer Infektion eingelesen und entsprechend bevorratet. Impfung kommt für mich vorher und jetzt auch nachher nicht in Frage. Aber ich bin seitdem ehrlich: Die Infektion war kein Spaziergang und definitiv anders verlaufen als bei einer normalen Grippe ! Normal laufe ich ohne Probleme einen „Halbmarathon“, meine Luft hatte aber nicht mehr vom Bett bis ins Badezimmer gereicht… Wäre ich nicht so gut vorbereitet gewesen, hätte ein anderer in meiner Situation sicherlich die 112 gewählt… Warum hat es mich erwischt ? Zeit zum Nachdenken hatte ich viel. Ich denke es war mein permanent hoher Stresspegel (geschäftlich + zu dieser Zeit auch noch zusätzlich ein paar private Themen), den ich jetzt durch einschneidende Veränderungen angegangen bin…
Geistervirus ? Mag sein, aber es hatte bei mir trotzdem zugeschlagen…
…und ich bin nicht leichtgläubig…

Was für ein Verbrechen, stoppt das endlich !!!! Ihr Medien berichtet darüber , oder ihr macht euch mit schuldig, denkt an eure Familien, Freunde Kinder…….nehmt kein Geld mehr von Verbrechern . Besinnt euch für wen ihr euren Auftrag erfüllen müsst neutral zu berichten.

Mir fällt in letzter Zeit immer mehr auf,dass in meinem Bekanntekreis und bei mir auf der Arbeit,einige Geimpfte orthopädische Probleme bekommen.Knie,Schulter,Halswirbelsäule.Sind gesundheitlich durchweg am Klagen.Ständig erkältet,meist mit Fieber.Bin mir sicher,dass nach der Impfung schleichend das Immunsystem geschwächt wird.Unser Kinderarzt hat mir in einem Gespräch gesagt,das er bei Kindern deshalb von jeder nicht Notwendigen Impfung abrät,wegen oben genannten Problemen.Ich hatte diese Aussge sofort verstanden!

Interessant ist auch das Pfizer aktuell einen Impfstoff gegen Gürtelrose auf dem Markt bringen wird.Wie praktisch,mit dem Nebenwirkungen gleich wieder Geld machen.Uns So machen es die Pharmaindustrien seit Jahren.Bringen Ein Medikament auf dem Markt und erwirtschaften sich dann noch an den Nebenwirkungen.Das habe ich schon vor 25 Jahren in meiner Ausbildung als Pflegfschkraft gelernt.

Die Nachricht kam mitten in der Nacht: Der Präsident des Europaparlaments, David Sassoli, ist tot. Er sei am Dienstag um 1.15 Uhr im Centro di Riferimento Oncologico in Aviano, einer Klinik in der nordostitalienischen Region Friaul-Julisch Venetien, gestorben, sagte EU-Parlamentssprecher Roberto Cuillo der Deutschen Presse-Agentur. Der gebürtige Mann aus Florenz wurde 65 Jahre alt.

Sassoli war bereits länger im Krankenhaus. Der Aufenthalt sei „wegen einer schweren Komplikation aufgrund einer Funktionsstörung des Immunsystems“ erforderlich geworden.

https://www.mopo.de/news/politik-wirtschaft/eu-parlamentspraesident-david-sassoli-ist-tot/#:~:text=EU-Parlamentspr%C3%A4sident%20David%20Sassoli%20ist%20tot%20Er%20galt%20als,gestorben.%20Er%20war%20bereits%20l%C3%A4nger%20im%20Krankenhaus%20gewesen.

Hat diese „schwere Komplikation des Immunsystems“ vielleicht was mit den GEN-Spritzen zu tun?

Hallo!
Für uns Ungeimpfte war das bis jetzt gar nichts nur Theater. Es wird noch schlimmer werden. Vorsicht vor Menschen die glauben päpstlicher als der Papst sein zu müssen.
Achtet mal auf deren verbissenen Eifer kommt mir irgendwie bekannt vor. Folgender Artikel passt dazu:
http://www.heute.at/wiener Jugendliche gegen Coronadeppen in Straßenbahn.
Seht ihr wo das noch hinführen wird? Und die werden noch dafür gelobt. So produziert man Hass gegen uns. Lg Michael

Hallo alle miteinander, es ist unglaublich. Mit Worten ist dies nicht mehr zu beschreiben. Was können wir tun? Legislative -> Fehlanzeige! Exekutive -> Fehlanzeige! Judikative -> Fehlanzeige! Vierte Gewalt (gem. Mainstream) -> Fehlanzeige! Es bleibt doch nur noch die Straße. Oder? Geht mit der Familie, Freunden, Bekannten, Verwandten, Kollegen und Kameraden auf die Straße (nicht nur einmal) und demonstriert friedlich gegen diesen Wahnsinn stets und ständig, bis alle C-Maßnahmen bedingungslos zurückgenommen sind und die Verantwortlichen für dieses Verbrechen vor Gericht stehen. Danke.

Richtig, es ist wichtig friedlich gegen die Maßnahmen zu demonstrieren und diejenigen, die diese Maßnahmen unterstützen nicht zu beleidigen. Auch nicht die sog. Antifa (die mehr als ein Witz ist – denn diese würde heute auf der Seite eines A.H. stehen, ohne es zu begreifen). Herr Scholz und sein „Ampel-Regime“ (seine eigenen Worte) müssen begreifen, dass unser Körper die Rote Linie ist und dass Hass und Hetze gegen eine Gruppe von Menschen, die das Recht auf körperliche Unversehrtheit haben, weder benachteiligt noch durch Wort und Tat diskriminiert werden darf. Ich würde mir aber wünschen, wenn die Proteste sich nicht nur rein auf die C-Maßnahmen konzentrieren würden, sondern auch z.B. gegen Krieg, gegen Lobbyismus, gegen die Ausbeutung durch Konzerne & Steuerflucht, gegen widrige Arbeitsbedingungen etc. – denn all diese Dinge höhlen am Ende unser Grundgesetz aus und führen damit zu den jetzigen Maßnahmen. Damit könnte man eine noch breitere Masse bewegen, mit zu machen.

Heute ist der Eu Präsident Sassoli überraschend gestorben. Vor allem die Begründung lässt aufhorchen. „Schwere Komplikationen aufgrund einer Funktionsstörung des Immunsystems“. Habe ich so noch nicht gelesen. Was könnte denn dieses Immunsystem so außer Gefecht gesetzt haben?

Selbst wenn der EU-Präsident Sassoli an den GEN-Spritzen verstorben sein sollte, wird man dieses NIE zugeben!

So, wie im Fall der Schauspielerin Betty White! Wenige Tage nach Whites Tod waren im Netz Gerüchte darüber aufgetaucht, sie sei nach Komplikationen gestorben, die mit ihrer Booster-Impfung einhergingen. Diese Behauptungen hatte der Manager des früheren Serienstars aber schnell dementiert.

Betty White erlag den Folgen eines Schlaganfalls, den sie sechs Tage vor ihrem Tod erlitten hatte.

https://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_91459062/betty-white-99-todesursache-von-golden-girl-steht-fest.html

Es gibt zu dem Thema jetzt eine Ausarbeitung, da 90% der Nebenwirkungen und Todesfälle auf nur 5% der Chargen zurückzuführen sind. Ist auf der Seite http://www.howbadismybatch.com einsehbar. Dazu empfehle ich das Interview mit Michael Yeadon vom 7.1.22 (Verlinkung auf http://www.corona-ausschuss.de). Demnach sprechen wir hier von einem pharmazeutischen Großversuch wo tatsächlich JEDER Teilnehmer eins von Herrn Scholz Versuchskaninchen ist. Es bleibt jedem selbst überlassen, ob er das sein möchte und mit den daraus resultierenden, eventuellen schwersten gesundheitlichen Konsequenzen leben möchte!

Nach was verstorben ?
Nach Genexperiment gestorben. Experiment gelungen, Patient tot.

Es ist keine Impfung ,es ist eine experimentelle Genmanipulation !
Saubere Sprache führt zu klaren Gedanken.

Volle Zustimmung, da wird vor aller Augen herumgemordet und alle reden von einer Impfung, die gar keine ist – völlig gaga.

Heute im Radio: irgendein EU-Präsident (Parlament? Kommission?…) im Alter von 65 gestorben. Vor 2 Wochen seit bekanntgegeben worden, dass er wegen irgendeiner Immunsystem-Erkrankung im Krankenhaus sei.

Herausforderung der Saison: Man kaufe große Briefumschläge ohne 2G-Nachweis.
Gar nicht so einfach.
Woolworth versperrt. Tedi versperrt.
Vielleicht hätte es überteuert welche in einem großen Rewe gegeben? Vielleicht hätte ich im Internet bestellen können, was ich erstrecht nicht wollte, dazu wollen sie uns ja bloß bringen.

In meiner Großstadt im Papierkraemer/Schreibwarenladen selbe Situation.
Zunächst.
Ältere Dame solidarisiert sich dann überraschend mit mir.
Sie finde es auch unmöglich (offenbar ist sie selbst geimpft oder genesen), dass man überall sein Zertifikat vorzeigen müsse.

Und mit dem Moment, in dem sich diese andere Kundin mit mir solidarisierte, wurden plötzlich auch die Verkäuferinnen deutlich.
Sie hielten da auch nichts von (natürlich, denn die Kunden bleiben aus – ich hoffe nur, dass sie deshalb nicht insgeheim für die Impfpflicht sind).

Man brachte mir dann sogar meine Umschläge an die Tür.

Ein tolles Erlebnis!
Ich hätte nie gedacht, dass es anscheinend jetzt doch eine solche Welle der Solidarität unter den 2G-Personen gibt.
Und das in meinem Stadtteil mit wahrscheinlich 50% Grünen-Wählern.

Ich versuchte, noch ein paar Infos zu streuen: Omikron mehr unter Geimpften als Ungeimpften (ältere Dame nickte!) und: Man solle sich besser immer genau anschauen, welche Chargen man erhalte, nicht überall sei das gleiche drin.

Der Tag war gerettet!

Das ist mal ein tolles Erlebnis! Danke fürs teilen.

Sehr gut die Idee, gleich noch einige Infos zu streuen.

Mir sagte jetzt eine Freundin, als ich meinte wenn du dich boostern lässt dann weiß ich ja wer im Notfall mal was für mich besorgen kann: Lass dich doch impfen!

Wir sollten eigentlich nicht mehr über so etwas im Detail reden!
Die Masse da draussen wird es nicht verstehen und schon garnicht nach den Impfungen, wenn sie jetzt sogar physisch und elektronisch und elektromagnetisch gesteuert werden können.

Wir müssen anfangen ein Netzwerk aufzubauen! Ein Netzwerk auf das wir uns verlassen können ab dem Tag X. Der Tag x wird kommen, ab dem dann Ungeimpfte wie Menschen in dem Film Mad Max leben müssen. Wer die Impfung vorhat bis zum Ende zu verweigern wie ich, muss sich darauf einstellen, dass er bald sehr alleine und ohne Mittel dastehen wird.
Mit dem Netzwerk erdenke ich mir eine Möglichkeit, worüber man sich unter anderem mit Infos weiterhilft. Bestimmt gibt es welche, die einiges an Survival-Wissen weitergeben könnten, wie Wasseraufbereitung, Nahrungsversorgung und weitere spezielle Kenntnisse. Leute mit grossen Grundstücken könnten diese auch zum Campieren bereitstellen. WArum nicht, denn bald wird ihnen auch dieses weggenommen.
Bald geht es nur noch ums überleben!!!!!!

Angenommen, ich lasse mich gegen Polio impfen (was bei mir ja auch der Fall ist), und man würde mir nach der 2. Impfung aus heiterem Himmel mitteilen, dass die Impfung jetzt doch nicht so gut wirkt und ich noch eine 3. und vielleicht auch 4. Impfung brauche, dann wäre das schon merkwürdig. Und wenn man mir dann nach der „Booster-„Impfung erneut sagen würde, dass ich in Zukunft noch mehrere Impfungen bräuchte, womöglich sogar vierteljährlich…. Sorry, spätestens dann würde mir ein Licht aufgehen. Und was macht die Angelegenheit noch suspekter: Dass jene „Experten“, die jetzt erst auf einmal merken wollen, dass die Impfung gar keinen Schutz bietet, uns von Anfang an beteuern, es würde keine Neben- bzw. Langzeitwirkungen geben.

Es ist doch beinahe schon auffällig, dass uns die Impfung unter verschiednen Vorwänden aufgenötigt werden soll: angeblich nicht ausreichender Impfschutz, dann wieder eine neue Virusvariante, angeblich hohe Sterberate usw… Aber dafür keine Nebenwirkungen (ha, ha). Wenn die Menschheit hier in den westlichen Ländern nicht so bequem, ignorant, egoistische und dekadent wäre, hätten wir diese hochkorrupten Politiker schon längst in die Schranken verwiesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.