Kategorien
Impfung Krankenhaus

Die Acura Kliniken in Baden Baden wehren sich gegen Facebook Zensur

Die Acura Kliniken stechen in Facebook durch ihre Berichterstattung in „Pandemie Zeiten“ erstmal ins Auge. Wirft man einen Blick auf andere Social Media Kanäle, stellt man fest, es wird überwiegend der Regierungskurs wiedergegeben. Doch nicht so bei den Acura Kliniken in Baden Baden. Dort führte ein gestriger Post mit den Ergebnissen zu einer Google Suche „Corona Deutschland Tote“ zur Löschung. Doch die Klinik kündigte bereits rechtliche Schritte dagegen an.

Ein Klinikum in diesen Zeiten zu führen ist gewiss keine einfache Situation. Dessen sind sich die Acura Kliniken spätestens nach ihrem gestrigen Post im Klaren. Denn dieser Post führte dazu, dass ihn die Faktenchecker von Facebook mal eben gelöscht haben. Inhaltlich ging es in dem Beitrag darum, dass Omikron wie die Grippe werde und es deshalb keine vierte Impfung benötige.

Der Telegram Kanal „Corona Datenanalyse“ schreibt dazu: „Für Facebook war dieses Posting nicht pandemisch genug. Es fiel daher der Zensur zum Opfer. Wir wünschen viel Erfolg bei den nun folgenden juristischen Schritten und ermuntern alle Kliniken, die Fakten an die Öffentlichkeit zu tragen.“

Acura Kliniken in Baden Baden posten die Bilder welche zur Löschung geführt haben via Screenshot und schreiben dazu:

Das waren die Fotos des gesperrten Artikels. Diese sind Screenshots des RKI von heute sowie Ergebnisse der Google-Eingabe „Corona Deutschland Tote“ sowie „Corona neue Fälle Deutschland“. Anscheinend führen selbst solche Bilder zur Zensur!

Facebook 14:30 Uhr

In einem kurz zuvor veröffentlichten Post schreiben sie, dass sie rechtliche Schritte dagegen einleiten werden und klagen.

Unser aktueller heutiger sachlicher Beitrag zum Thema Corona mit mehreren tausend Zugriffen wurde heute von der Facebook-Zensur gesperrt. Wir werden hiergegen klagen. Die Meinungs- und Wissenschaftsfreiheit in diesem Lande wird massiv durch eine US-amerikanische Gesellschaft – Facebook – eingeschränkt. Wir verweisen inhaltlich auf folgenden Beitrag – ebenfalls auf unserer Facebook-Seite: „Essener Chefvirologe Dittmer: Keine vierte Impfung – Omikron wird wie Grippe“https://www.presseportal.de/pm/amp/153584/5119672

Facebook 18.01.2022 13:30

Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

53 Antworten auf „Die Acura Kliniken in Baden Baden wehren sich gegen Facebook Zensur“

Seh ich das richtig: Die Anzahl der Todesfälle hatte ein Maximum um Mitte Januar 2021? Also kurz nach dem Einsetzen der Spritzkampagnen in den Heimen (Mitte/Ende Dezember 2020)?
An der Anzahl der „neuen Fälle“ kann es ja offensichtlich nicht liegen, denn die ist ja Ende 2021/Anfang 2022 wesentlich höher.
(Davon unbenommen ist aber die Tatsache der aktuellen, horrenden Übersterblichkeit in den Altersklassen unter 65. Dass man das nicht in solchen Grafiken erkennen kann liegt einfach daran, dass das Sterben von alten Menschen mengenmäßig (natürlicherweise) immer überwiegt. Alte Menschen müssen sterben. Junge Menschen sollten es aber nicht!)

1 Million Menschen sind 2021 verstorben, so viele wie nie zuvor! In den Altersheimen sind die Menschen in Mengen verstorben, aber dank der Zensur der Deutschen ist nicht viel bekannt geworden. Jeder, der dort geimpft hat, der einer alten Frau eine Spritze gegeben hat, ist an einem Verbrechen beteiligt!

Nein, nein, nein…das ist nicht so einfach!
Man darf nicht das Spiel mit den Zahlen genauso falsch weiter spielen wie es einem dümmliche Medien propagieren.
Die reine Zahl sagt überhaupt nichts über irgendeine angebliche Übersterblichkeit aus!
Da fehlt der Bezug zur Gesamtzahl der Bevölkerung und die überall auf der Welt wichtigste Komponente der Demographie.
Wir sind gesellschaftlich extrem alte „Säcke“ geworden. Es kommen jetzt eine Reihe von sehr geburtenstarken Jahrgängen. Eigentlich knickt das in Deutschland erst so in etwa 30 Jahren richtig ein.
Das heißt einfach die Zahl der zu erwartenden 80 jährigen wird immer weiter steigen und natürlich werden daraus resultierend auch immer mehr davon sterben.
irgendwann stirbt man einfach auch mal.
Welche Form der „Schwindsucht“ uns danieder rafft ist dabei egal.

Ob die Impfung, oder der Virus jetzt bei den bestehenden Zahlen irgendwas ausgemacht hat, kann man nicht so plump nur wegen der Mio Toten sagen.
Ob jetzt 940tsd oder eine Mio ist statistisch auch in keiner Weise ein nennenswerter Unterschied.

Ich bin auch der Meinung das bestimmt einige wegen der Impfung und der Nebenwirkung insbesondere in der hohen Altersgruppe mehr gestorben ist.
Selbst der RKI obere Pharma-Lobbyist hat dies mehr oder minder zugegeben.
Aber insgesamt betrachtet werden wir immer noch stetig mehr Menschen auf diesem Planet.
Und wir werden auch immer älter!
Der Virus hat daran nichts geändert.
Ob die Folgen der Impfung daran was ändern?
ich würde nicht empfehlen das Zeug zu nehmen.
Meine Meinung dazu

Es ist schon sehr bezeichnend, dass im Januar 2021 ca. 25% mehr Menschen gestorben sind als in dem jeweiligen Januar der Vorjahre. Statt ca. 80.000 waren es über 100.000 Tote.

Und zwar waren es überwiegend die Altersgruppe ab 75 Jahren, also die, die man im Dezember angefangen hat zu impfen. Seit September sind es nun die jüngeren Jahrgänge also die, die man später im Jahr angefangen hat zu impfen. Mal sehen, wie es diesen Januar aussieht. Werden da die Kinderimpfungen eine Auswirkung auf die Sterblichkeit haben?

Mit der Überalterung der Bevölkerung kann man nicht alles erklären, denn dann müsste diese ja in einem Jahr schlagartig älter geworden sein. Das geht aber nicht so einfach. Es sei denn, die Lockdowns haben die Menschen mal eben in einem Jahr um 20 Jahre altern lassen.

Bin gespannt, wie sich die Booster auf die Sterblichkeit auswirken. Dass bei der erhöhten Sterblichkeit ständig herum gerätselt wird aber man dabei „vergisst“ auch die Impfungen als mögliche Ursache in Betracht zu ziehen, das ist schon irgendwie verdächtig. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Die Seite impfopfer.info spricht aber eine deutliche Sprache.

„1 Million Menschen sind 2021 verstorben“ und das ist völlig normal innerhalb vernünftiger Erwartungen. Das sind alte Menschen, die sterben – wie schon immer. Und bei einer wachsenden Bevölkerung werden es eben auch immer mehr pro Jahr.

Das Drama ist, dass jetzt JUNGE MENSCHEN sterben. Das sieht man aber nicht an den allgemeinen Sterbezahlen (weil die Alten den überwiegenden Teil ausmachen, wenn nicht Kriege oder Naturkatastrophen toben) , sondern nur an denen nach Alter aufgeschlüsselten.

https://euromomo.eu/graphs-and-maps/
bei „Excess mortality“ (cumulated) weist eine doppelt so hohe Sterblichkeit (6.230) für 2021 bei 15-44-Jährigen aus als im bisher schlechtesten Jahr (2.885) seit incl. 2017.
Und die Zahlen für KW52/2021 sind noch nicht vollständig wegen allfälligen Nachmeldungen. Frühestens in drei Wochen zeigt sich ganze, noch viel dramatischere Ausmaß.

Dabei wurde in den Massenmedien noch nicht einmal verschwiegen, dass es zu tödlichen Krankheitsverläufen nach der Impfung kam. Die Todesfälle wurden jedoch mit Altersschwäche und schweren Vorerkrankungen erklärt bzw. dass eine Erkrankung völlig normal sei, solange der Impfschutz noch nicht vollständig sei. nicht nur, dass mit den Impfungen auf dem Höhepunkt der Erkältungs- und Grippesasion begonnen wurde – ein No-Go bei der Impfung gegen Influenza – wusste man doch bereits vorher, dass eine Immunisierung vor Mitte Februar überhaupt nicht eintreten konnte, so dass von den Impfärzten billigend in Kauf genommen wurde, dass die Risikogruppen zusätzlich zur Infektionswelle dem Risiko der Impfung ausgesetzt wurden, da diese wie jede Impfung zunächst das Immunsystem schwächt und es daher anälliger für Infektionen macht.

Naja kritisches zur Impfung habe ich in den Massenmedien seit der Bundestagswahl nicht mehr vernommen. Das Einzige was nicht mehr deckelbar war ist die Intensivbettenlüge und das massenweise infizieren von Geimpften und Geboosterten. Politiker sollten für ihre Lügen haften wie Eltern für ihre Kinder.

Dass besagte Klinik die Grippe verharmlost bzw. „Grippe“ im umgangssprachlichen Sinn verwendet, wonach bereits Husten, Schnupfen, Heiserkeit als „Grippe“ bezeichnet werden, macht sie nicht gerade seriöser. Schwere Viruspneumonien als Folge einer Autoimmunreaktion sind auch bei Influenza gefürchtet, und nur weil bei Covid-19 alle möglichen Symptome, die die unterschiedlichsten Ursachen haben können, im Falle eines positiven Virentests zusammengewürfelt werden, ja sogar zur Diagnose überhaupt kein Virennachweis erforderlich ist, geschweige denn ein Symptom, wird aus einem Coronavirus kein Influenzavirus. Coronaviren lösen am zweithäufigsten nach Rhinoviren Erkältungen aus.

„besagte Klinik die Grippe verharmlost bzw. „Grippe“ im umgangssprachlichen Sinn verwendet, wonach bereits Husten, Schnupfen, Heiserkeit als „Grippe“ bezeichnet werden, …“

Woraus schließen Sie das?

Übrigens geht es hier nicht um die „Seriosität“ einer Klinik. Sondern um Zahlen, die offensichtlich dem von Lauterbach, Scholz und Co gepflegten Narrativ widersprechen und die in der Sichtbarkeit unterdrückt werden.

„Inhaltlich ging es in dem Beitrag darum, dass Omikron wie die Grippe werde und es deshalb keine vierte Impfung benötige.“ Die Impfung gegen Influenza wird seit Jahrzehnten den Risikogruppen nahegelegt. Ich sehe das Problem darin, dass zwar die Maßnahmen der Regierung hinterfragt werden, aber nicht die Gefährlichkeit des Virus, der Maßnahmen erforderlich mache. Sogar Bhakdi stellt ein „Ausstiegsprogramm“ vor. Wir haben eine Pandemie, die es ohne einen fragwürdigen Test, mit dem Gesundheit zum Symptom von „Corona“ gemacht werden konnte, niemals gegeben hätte. Ich bin allerdings auch weit entfernt davon, ein „Corona-Leugner“ zu sein, weil ich aus eigener Erfahrung nur zu gut weiß, dass auch eine Wald- und Wiesenerkältung für Risikogruppen zur tödlichen Bedrohung werden kann. Aber die Gefahr geht für Risikogruppen von allen Krankheitserregern aus, so dass ich die Maskentragungspflicht im Alltag – gerade weil die Risikogruppen bereits symptombedingt zur Kurzatmigkeit neigen – nur noch als gesundheitsgefährdenden Schwachsinn bezeichnen kann und im medizinischen Bereich für Pfleger, die eine körperlich anstrengende Arbeit zu verrichten haben, als Zumutung.

Mich stört die Übernahme des Lügen-Framings ebenso. Wir haben keine Pandemie und es gibt kein neuartiges tödliches Virus. Zu leugnen gibt es da nichts, denn geleugnet werden kann nur etwas, das auch existiert.

Der Fehler dieser Menschen besteht darin, dass sie den Diskurs auch mit Lügnern suchen und zu diesem Zweck einen Teil der Lügen übernehmen, damit man überhaupt eine gemeinsame Diskussionsgrundlage hat – und damit ist man bereits selbst auf dem Holzweg, denn auf der Basis von Lügen lässt sich gar nichts verändern, sondern man dreht sich unendlich im Kreis (2 Jahre geht das schon so dahin..) und landet im Nirgendwo.

Im Fokus steht nicht, den Tätern ihre Taten zu erklären und sie zur Einsicht zu bewegen, sondern das Verbrechen zu stoppen und das Verbrechen hat mit Gesundheit nach wie vor nichts zu tun, daher erreicht man mit med. Argumentation über Inexistentes, wie zB Omikron, auch keinerlei Änderung, weil das gar nicht der wahre Kriegsschauplatz ist.

Es sollte nicht darum gehen eine hypothetische Bedrohungslage zum Fakt zu machen sondern darauf zu bestehen, daß es eine individuelle Angelegenheit ist, welche Form von medizinischer Prophylaxe und Therapie zw. Arzt und Patient beschlossen wird.

Der Staat hat seine Wichsgriffel rauszuhalten, wenn ich mit meinem Arzt über eine geeignete Therapie-Form beratschlage. Die findet INDIVIDUELL für mich in einer VERTRAULICHEN Untersuchung nebst Gespräch statt…

Ich glaube, sie erwarten von einer Klinikleitung etwas zuviel. Dass sie nämlich die Hand beißen soll, die ihre Rahmenbedingungen bestimmt.
Indem die Klinik die Bundesregierung lügen strafende Zahlen herausgibt (und nicht wie andere ihren Zahlen hörig verbiegt) wagt sie doch schon verdammt viel.

Die Gesundheit sollte vorgehen. Oder nicht? Daher frage ich mich immer noch verzweifelt, wie Ärzte auf die Idee verfallen konnten, die vulnerablen Gruppen mitten auf dem Höhepunkt der jährlichen Erkältung-/Grippesaison zu impfen, obwohl bereits damals bekannt war, dass der Immunschutz nicht vor Ablauf von sechs Wochen eintreten konnte, so dass insbesondere die Bewohner von Pflegeheimen zusätzlich zur Infektionswelle dem Risiko einer Erkrankung durch ein durch die Impfung vorübergehend geschwächtes Immunsystem ausgesetzt waren. Als im Januar tatsächlich vermehrt Pflegebedürftige im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung erkrankten und starben, wurde dies als völlig „natürlich“ hingestellt, da der Immunschutz noch nicht eingetreten sein konnte. Das ist doch die reinste Massenverarschung und der Gipfel der Absurditäten, die wir seit Beginn einer Pandemania erleben, die es überhaupt nur geben konnte, weil Gesundheit zum Symptom von „Corona“ erklärt wurde.

2020 wurden viele Menschen in den Krankenhäusern mit Medikamenten-Cocktails behandelt, ohne deren Verträglichkeit zu testen! Viele lügen kamen aus den Krankenhäusern und deren Ärzten! Hier hat sich gezeigt, das Krankenhäuser auch für volle Kassen Lügen und Betrügen! Die Werte eines Arztes scheinen nicht mehr zu existieren! Mord wird mit einem Krankenhausaufenthalt gleich gestellt! Viele gehen gar nicht erst in ein Krankenhaus, weil sie nicht wissen, ob sie dort wieder rauskommen! Zudem habe ich die Propaganda Werbung gesehen, von Menschen die schamlos über ihre angebliche Verschiebung einer OP berichten, weil ungeimpfte ihnen den Platz nehmen! Solche Menschen sind für mich weitaus schlimmer, als die Grippe selber!

Der Aneurysma-Fall … So werden jetzt in Zukunft Blutgerinnsel im Gehirn infolge der Impfung erklärt, so dass die Opfer der Impfung gleichzeitig Opfer der „Ungeimpften“ werden. 😖 Doch der größte Etikettenschwindel ist die Bezeichnung „ungeimpft“, da jeder, der noch keine 2. Impfung hatte bzw. dessen 2. Impfung keine zwei Wochen zurückliegt, als nicht geimpft gilt. Die Statistik unterscheidet nur zwischen „geimpft“ und „ungeimpft bzw. unklar“. Vor dem Hintergrund, dass Impfungen gegen Coronaviren in der Vergangenheit an der Bildung infektionsverstärkender Antikörper gescheitert sind, wird eine Ursachenforschung unmöglich gemacht, um ja nicht Zweifel an der Gefährlichkeit des Virus aufkommen zu lassen. Tatsächlich habe ich in meinem Bekanntenkreis von zwei tödlichen Erkrankungsverläufen nach der Impfung erfahren, doch die Angehörigen sehen nicht den Zusammenhang.

Martina,
informieren Sie sich mal darüber, welche Viren-Arten denn schon immer in den früheren Grippe-Wellen und Erkältungs-Saisons mitwirkten. Selbst im SWR TV-Programm lief vor vielen Jahren ein TV-Bericht der besagte, dass nur 10% Influenza-Viren dabei seien. Mist, ich finde den Bericht nicht, mein Link auf youtube ist gelöscht.

Nun ja, sowieso ist schon immer mein Lieblingsvideo hierzu, weil es auch schmunzeln bis lachen lässt, dies hier (Achtung, schon Februar 2020 eingestellt) und leider hat der gute Mann all die multiresistente Keime vergessen, an denen jedes Jahr weit mehr immungeschwächte Menschen versterben als es die Anzahl der Corona-Fake-Pandemie-Verstorbenen hergibt:
https://www.facebook.com/watch/?v=585472872309738

Millionen Menschen zahlen dann auch keine Steuern mehr und die Einkommen der Politiker müssen irgendwo herkommen! Das wird noch recht Interessant, ob Bill Gates und Co. ihre Reichtümer dann mit den Politikern dieser Welt teilen!

Bisschen naiv, wat niklant 😀
Alle Regierungsschergen die bei dieser Fake-Pandemie kräftig mit gespielt und erfolgreich Abermillionen Plörre-Dosen an den Mann brachten, die sind alle gestopft und haben schon längst ein Häuschen an einem sicheren Fluchtort – weit weg… und am Wohnort in der BRD einen „Panikroom“ 😀 inkl. Chauffeur mit kugelsicherem Gefährt, u. s. w.
Da lässt sivch keiner lumpen, so blöd und unfähig die auch rüber kommen – auf dem Gebiet Zaster abzustecken und sich kaiserlich für alles bezahlen zu lassen, da sind die Meister drin. Deshalb sind die ja auch in allem anderen so strunzdumm, denn derart Geldgier vernichtet jegliches Talent, und letztlich auch das bestbewahrte Talent seinen Zaster mit endlos Blut an den Händen zu vermehren.

Wenn man positiv getestet wird, hat man doch mit Sicherheit Symptome und muss zum Arzt, oder? Und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall bekommen auch Ungeimpfte. 😉

„Aufruf zu einer Zwangsimpfung“
existiert nicht.
Es werden „lediglich“ alle Hebel und Mittel eingesetzt, um die Freiwilligkeit zu erzwingen, denn man musste bisher immer vorher UNTERSCHREIBEN… und man WÜRDE (was nicht passieren wird) auch bei einer Impfpflicht zur Unterschrift gezwungen sein, wenn man seinen Job glaubt ansonsten zu verlieren; seine Freiheit glaubt damit zurück zu gewinnen; u. s. w.
NIEMALS würde irgendwer spritzen dürfen OHNE UNTERSCHRIFT solange das Zeug auch noch, nur eine BEDINGTE Zulassung hat!
WER soll denn die Spritze dennoch jemandem reinjagen, der NICHT unterschreibt und der klar sagt:
Bevor du es wagst gegen meinen Willen… bekreuzige dich zuvor, was dir aber auch nichts nutzen wird!
WER dennoch… dann sind wir zu 150% in 1944 / 1945

Lauterbach eben bei Lanz: Er sieht die Impfpflicht kommen und „die jetzigen Massnahmen dienten dem Schutz der Ungeimpften. Diese wären jetzt in der Pflicht ihren Beitrag zu leisten.“ Bitte gut merken. Dabei hat mittlerweile fast die ganze deutsche Handballmannschaft Omikron. Alles Geimpfte.

Nichts scheint mir bedrohlicher als wenn ein offensichtlicher Irrer sich scheinbar besorgt um mich (als Ungeimpfter) zeigt.

Die Maßnahmen dienten dem Schutz der ungeimpften? Die Lügen der Regierung dienen dann wem? Warum werden Führende Virologen und Fachleute Mundtot gemacht? Warum werden Kritische Beiträge und Videos gelöscht? Doch nicht weil sie Menschen schützen sollen sondern weil es verhindert werden soll, das sich Menschen vor korrupten Politikern und deren Krankes Verhalten schützen.

Wer weiß was er mit „in der Pflicht ihren Beitrag zu leisten“ wirklich meint, bzw. dieser Freudsche-Versprecher könnte man auch ganz anders auffassen oder besser gesagt, man SOLLTE es „anders“, sprich richtig auffassen.
Und endet diese Fake-Pandemie inkl. aller Maßnahmen und besonders dieses rechtswidrige, politische Impfpflicht-Geschwurbel nicht wirklich spätestens Ende März 2022, dann werden es ganz sicher viele von uns – nach endloser Geduld und Ohnmacht – auch r i c h t i g verstehen und es zielstrebig, unbürokratisch, etc. erledigen!

Andere Länder sind schon längst dabei die Maßnahmen zu beenden, auch die Impfpflicht wird entweder gar nicht eingeführt oder abgeschafft. Zb England , Türkei. Aber Klalauterbach und Söder fällt es schwer dann nicht mehr im Mittelpunkt zu stehen und seinen Narzismus auszuleben, dass muss man doch verstehen.

Alles hat ein Ende – nur die Wurst hat zwei.

England hat fertig mit Plandemie. Flasche leer.
Keinen C-Grippe-Pass, keine Maskierungen, keine Einschränkungen mehr.
Tschechei hat die bereits geplante Impfpflicht für Ü60 u. Pflegepersonal gecancelt. Spanien will die C-Grippe, ich meinte C-Erkältung in Zukunft wie echte Grippe behandeln.

Es ist vorbei. Auch die besten teutschen Coronazis, die unbedingt weiter Plandemie bis zum Skt. Nimmerleinstag spielen wollen und alles was mit ihrer C-Diktatur nicht einverstanden ist, als Naaatsie, rääächts, Extremisten und Feinde „unserer“ besten „Demokratie“ aller Zeiten verunglimpfen, werden daran nichts ändern (Frank-Walter volksverhetzte heute wieder einmal und rief quasi zu sowas wie Bürgerkrieg auf).

Die Flaschen haben leer und fertig. Alles nur noch eine Frage der Zeit. Abwarten, Tee trinken und zwischendurch weiter spazieren gehen.

@Missy: dann sollen sie Klabauterbach und Söder doch eine TV-Show geben, sowas wie Lets Dance, da können die beiden dann gemeinsam über das Parkett schweben. Abgehoben genug sind sie ja. 😉

Es geht wohl eher um Prämien für die erfolgreiche Verbreitung von Giftstoffen an die Bevölkerung! Noch nie gab es solche Politischen Hetz-Orgien, um Menschen zu Impfen. Selbst die Bekämpfung der Pocken war nicht so ein Hype! Masern haben 10 Jahre gebraucht, aber eine Grippe, die man Corona getauft hat soll es jetzt durchsetzen.

…zumal es schon immer, sprich schon Jahrzehnte vor 2020, mehr Corona-Viren in der Erkältungs-/Grippe-Saison gab als Influenza-Viren.
Angeblich 10% Influenza-Viren und 20% Corona-Viren. Und kein Schwein in der Regierung interessierte all deren Mutationen – nicht mal all die Tote 2017 / 2018 und… und… und…

Nach dem Willen der Ampel-Parteien sollen alle Corona-Maßnahmen am 20. März 2022 enden. Gesundheitsminister und Fachleute finden diese Festlegung gewagt. „Keiner von uns weiß, was am 20. März ist“, sagt Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek von der CSU. „Wenn ich signalisiere, dass bald alles vorbei ist, funktionieren die Maßnahmen auch nicht mehr, weil die Menschen nicht mehr bereit sind, die Regeln einzuhalten.“ Bedauerlich findet Holetschek auch, dass die Länder künftig nur noch aus einem kleinen Katalog an Maßnahmen wählen dürfen, etwa Maskenpflicht und Abstandsregeln. „Ich habe nicht verstanden, warum man den Ländern die Handlungsoptionen weggenommen hat. Und das in einer Zeit, in der die Dynamik unglaublich zunimmt“, sagte er der F.A.S.
Den Erpressten und Bezahlten Politikern wie Söder und seinem persönlichen Gesundheitsminister schwant Böses für Ihre Zukunft.

Ich danke in tiefster Verehrung allen Menschen, die diese Verbrecher erst kaltstellen und mit Hilfe eines Art Simon Wiesenthal wieder aufspüren und einem unbestechlichen Gericht zuführen.
Diese Corona-Faschisten wie Lauterbach, Drosten, Scholz, Merkel und Tausende mehr gehören vor ein Kriegstribunal, das hat sich dieses Lumpenpack redlich verdient.

Falls das alles mal vorbei sein sollte muss S(p)ritzenpolitiker das schlimmste Schimpfwort hierzulande sein. Wer soll noch Achtung vor dieser Clique haben.

da gehören aber noch ein paar mehr auf die Liste, zb M&G Stiftung- Medien gekauft- RKI gekauft- Charitee, gefälschte Studien. u.a , jeder weiß wer noch in die Liste gehört…..

Natürlich endet die Corona-Diktatur ende März! Im April beginnt der Ramadan und dann ist alles wieder erlaubt! Das hat nichts mit Religion oder Hass gegen Religionen zu tun sondern mit den Verhaltensweisen der Kulturen. Diese lassen ihre Feiertage nicht von verlogenen Politikern und gekauften Ärzten und Virologen aufhalten.

Herzlichen Dank,

dass Sie sich die Mühe machten ZU ERKLÄREN, dass diese INFORMATION n i c h t s mit rechtsextrem, Religionsphobie, bla bla bla zu tun hat, sondern lediglich damit:

Schon zweimalig (2020, 2021) erlebt und das dritte Mal wird nun folgen (2020 waren alle Kirchen geschlossen, jedoch das Freitagsgebet in den Moscheen fand ungehindert statt).
WARUM?
Weil sich gewisse Kulturen von Verbrechern und Lachplatten nichts verbieten lässt – diese Kulturen geben schon vorab eine Garantie dafür, dass es lächerliche Marionetten einer hochkriminellen Politik nicht wagen sollten… die Blöße wird wie gesagt garantiert.

Ich habe diese gewisse Kulturen schon immer für deren u. A. „Selbstjustiz“ bewundert – bis heute haben das nur ganz, ganz wenige verstanden und auch nur jene, die an der deutschen Justiz trotz unschlagbaren Beweisunterlagen scheiterten. Doch heute dürfte es einigen klarer geworden sein, wohin es uns geführt hätte oder besser gesagt wohin NICHT, wenn wir „einwenig“ so gewesen wären wie jene, die manche Dinge eben sofort und selbst regeln, ohne Bürokratie und Justiz.
In Russland erledigen es die meisten Russen gleich vorort, wenn irgendwo eine Frau belästigt oder gar unsanft behandelt wird – da brauch keiner die Polizei. Und auch die Polizei und die Gerichte freut’s, denn manche Dinge zeigen mehr Wirkung, wenn das Return sofort erfolgt.

Fazit:
Wann immer ich den Ramadan als glänzendes Beispiel dafür anbringe, dass hier immer mit zweierlei Maß gemessen wird, bzw. dass unsere Regierung in Wahrheit der größte Feigling und Schisser ist, und demnach RESPEKT bis Angst vor besagten Kulturen hat, so basiert meine Kritik ganz sicher nicht auf Fremdenhass und rechter Gesinnung, ganz im Gegenteil:
Es ist Bewunderung, denn wären wir nur genauso taff und selbst aktiv gewesen, dann wären wir heute nicht bei diesem „Great Reset“!

Nachtrag:

Stopp, es ist nicht nur Bewunderung, sondern ich schämte mich mein gesamtes Leben immer in solchen Situationen, in denen wir NICHTS taten, zusahen wie die Täter von dannen zogen, und die Opfer am boden lagen. Die Polizei sei schon auf dem Weg, hörte man nur – das Dutzend Zuschauer wartete geduldig, und manche machten sich aus dem Staub, denn Zeugenaussagen bringen nur Probleme und Ärger mit sich. Letzteres verstehe ich nicht nur, sondern sehe ich selbst so – viel Rauch um Nichts in den meisten Fällen, sprich pure Zeitverschwendung.

Ja, ich schämte mich mein ganzes Leben dafür, dass man uns zurecht oftmals auslachte, weil wir uns alles, wirklich alles haben abnehmen lassen. Lange schien diese Hörigkeit sehr BEQUEM zu sein und noch dazu gefahrlos – erst seit Corona wird vielen klar, welchen Preis wir nun dafür bezahlten und noch lange ist die Endabrechnung nicht in Sicht.

Sehr gut, anders geht es nicht und das hilft sehr vielen Menschen, denn niemand kann ernsthaft wollen, dass die gesundheitliche Versorgung wirklich zusammenbricht wegen politischer Maßnahmen zur politischen Bekämpfung eines Hirngespinsts – derartige Verantwortungslosigkeit ist für viele Menschen abseits der Sp(r)itzenpolitik undenkbar.

Weit ist die Propagandaspirale von ihrem unteren Ende nicht mehr entfernt:

Penis nach Coronainfektion geschrumpft: So viele Zentimeter kann Mann verlieren
https://www.tag24.de/thema/gesundheit/penis-nach-coronainfektion-geschrumpft-so-viele-zentimeter-hat-ein-mann-verloren-2289233

4 Zentimeter weg – „Corona-Penis ist ein echtes Problem“
https://www.heute.at/s/4-zentimeter-weg-corona-penis-ein-echtes-problem-100184167

Covid-19-Impfung rettet Leben – und Erektionen
https://www.20min.ch/story/covid-19-impfung-rettet-leben-und-erektionen-353797040983

P.S.:
Größere Brüste nach der Corona-Impfung?
https://www.rtl.de/cms/groessere-brueste-nach-corona-impfung-kann-der-biontech-impfstoff-das-wirklich-ausloesen-4800062.html

P.S.S.:
Umweltverschmutzung lässt Penisse schrumpfen: Neue Studie
https://www.msn.com/de-at/nachrichten/other/umweltverschmutzung-l%C3%A4sst-penisse-schrumpfen-neue-studie/ar-BB1f9zkJ

Egal, wo sie solche Meldungen erhalten, in Schottland stieg die Zahl der Totgeburten nach den Impfungen! Das sagt doch schon alles! Hinzu kommt, das Asylsuchende nicht geimpft werden!

Kommt jetzt endlich der „Dammbruch“? Für die ungeimpften Angehörigen der medizinischen Berufe ist es 5 vor 12, ich drücke allen Betroffenen den Daumen, dass es vielleicht noch eine Wende und Abkehr von dieser unsäglichen Impfpflicht gibt.

Ich glaube, die Impfpflicht soll nur den politisch engagierten Teil der Bevölkerung beschäftigen, damit der sich nicht auch noch in Sachen Ukrainekrieg und Finanzkrise usw. in die Politik einmischt.

Zweitens das und erstens soll es wiederholt dazu dienen, Menschen in Angst und unter Druck zu setzen und sie dadurch in die Spritze zu treiben. Es ist eine leere Drohung, von der man sich nicht ablenken lassen sollte, der man sich aber vor allem nicht beugen darf.

Wann hat es die Herrschende Klasse gestört wenn sich „politisch engagierten Teil der Bevölkerung“ irgendwo einmischte? Ich glaube, das ist bei uns jetzt wahrscheinlich so etwa 40 Jahre her (Anti-AKW, Wackersdorf, … . 1989 zähle ich nicht. Zur Maueröffnung war die DDR wohl längst aufgekauft.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.