Kategorien
Allgemein

Geht der Kölner Karneval auch für die 65,5% ungeimpften Ukrainer auf die Straße? Ungeimpfte Deutsche werden dort ausgegrenzt

Quasi über Nacht ist die Ukraine plötzlich kein Hochrisikogebiet mehr und in Köln feiert man Karneval unter dem Motto „Friedensdemo“, grenzt dort aber den eigenen ungeimpften Teil der Bevölkerung aus. Zu Recht stellt man sich die Frage, gingen die geimpften Kölner lediglich für die 34,5% geimpften Ukrainer auf die Straße? Aber eigentlich wollte man bloß unter einem Deckmantel, der irgendwie von den Medien gut verkauft wird, Party machen – denn Solidarität bedeutet in diesen Zeiten, als Geimpfter, auf nichts verzichten zu wollen.

Die Kölner lassen sich ihren Karneval nicht nehmen, egal ob Pandemie oder Krieg in der Ukraine und Russland. Schnell ist ein neuer Name gefunden, unter dem Motto „Friedensdemo“ wird auf der Straße nun offiziell Party gemacht. Während man bei einer „Friedensdemo“ entsprechend gekleidete Menschen erwartet, unter Einhaltung des Abstands, sieht man ganz andere Bilder. Dicht gedrängte, lachende und feiernde Menschen – von einem Friedensfest sind wir weit entfernt.

Man sah nicht mal davon ab, die Wägen starten zu lassen, im Gegenteil ziemlich makaber, schließlich befindet sich ein Wagen mit dem Motto „Weigern bis zur letzten Minute“ unter dem Partyvolk. Aus einem Waffenlauf kommt der Slogan „Impfgegner“ heraus.

Man stellt sich an dieser Stelle die Frage, geht das geimpfte und geboosterte Partyvolk auch für den ungeimpften Teil der ukrainischen Bevölkerung auf die Straße?

65,5% sind in der Ukraine ungeimpft, was wiederum heißt, dass lediglich 34,5% der Ukrainer geimpft sind. Interessant dabei ist auch folgender Aspekt, Stand: 18. Februar 2022 galt die Ukraine als Hochrisikogebiet seit 30. Januar 2022. Stand: 25. Februar 2022 ist die Ukraine kein Hochrisikogebiet mehr, wirksam wurde die Liste in der dies aufgeführt ist, am 27.02.2022 durch das RKI veröffentlicht.

Personen, die sich in einem Hochrisikogebiet aufgehalten haben, müssen sich grundsätzlich direkt nach Ankunft nach Hause begeben und zehn Tage in häusliche Quarantäne.
Die häusliche Quarantäne kann vorzeitig beendet werden, wenn ein Genesenennachweis, ein Impfnachweis oder ein negativer Testnachweis übermittelt wird. Die Quarantäne kann jeweils ab dem Zeitpunkt der Übermittlung beendet werden.
Nach Voraufenthalt in Hochrisikogebieten kann eine Testung frühestens fünf Tage nach Einreise vorgenommen werden. Geimpfte und Genesene müssen nicht in Quarantäne.
Nach Aufenthalt in Virusvariantengebieten dauert die Quarantäne 14 Tage und eine vorzeitige Beendigung der Quarantäne ist grundsätzlich nicht möglich.

RKI

Extra für diese „Friedensdemo“ gab es übrigens auch ein Motiv mit einer „Erstochenen Friedenstaube“ auf einer russischen Fahne. Weiße Tauben, die wenig Orientierungssinn haben, wurden für diese Show instrumentalisiert – und unter massiven Stress dann „frei“ gelassen. Ein vermeintliches frei sein, aber so ist es der „Friedensdemozug“ in Köln ja inzwischen gewohnt, denn die Tiere finden nicht mehr zurück und verhungern. Ähnlich verhält es sich mit den Geimpften, sie fühlen sich in dem Rahmen der Freiheit die man ihnen zugesteht, frei, der Druck des Impfabos rückt aber unaufhaltsam näher.

Interessant dabei ist, obwohl keinerlei Abstände eingehalten wurden, wie Herr Hendrik Wüst (Ministerpräsident aus NRW) seine Maske trägt. Die Fixierung nicht oben auf dem Kopf, damit die Maske gut abdichtend sitzt, nein die wurde über der Brille getragen, vermutlich damit diese nicht beschlägt.

Während in der Ukraine und Russland die Zivilbevölkerung durch Machthaber leiden müssen, schreibt sich ein Teil des geimpften deutschen Volkes auf die Fahne, völlig abgehoben unter dem Motto „Friedensdemo“, trotz katastrophaler Zustände im eigenen Land für Frieden in der Ukraine zu feiern. Geschmacklos, dekadent und völlig vorbei an jeglicher Realität.

Für das Problem ungeimpfter unkrainischer Flüchtlinge hat man auch schon eine Lösung. „Senat will Flüchtlinge aus der Ukraine schnell gegen Corona impfen“, so heißt es im Tagesspiegel. Gewiss freuen sich die Menschen wenn sie mit dem ICE kostenlos in Deutschland fahren dürfen schon auf ihre erste Impfung. Der Teil der bereits geimpft aus der Ukraine einreist, muss vermutlich erstmal bangen, ob sein Impfstatus überhaupt in Deutschland anerkannt wird. Deutschland war noch nie so frei wie heute.

An dieser Stelle kann man sehr wohl den Begriff der Doppelmoral heranziehen: „Narzisst Karl Lauterbach (SPD) demonstriert gegen den „narzisstischen Diktator Putin“ & „Die Pandemie ist vorbei: Ukraine Demos erlaubt der Staat – richten sich die Demos gegen ihn verbietet er diese“.


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

22 Antworten auf „Geht der Kölner Karneval auch für die 65,5% ungeimpften Ukrainer auf die Straße? Ungeimpfte Deutsche werden dort ausgegrenzt“

Die Deutschen als Volk insbesondere sind auf Verlangen zur gesetzten Frist einmal traurig, einmal fröhlich-töricht, je nachdem die Feierlichkeit es verlangt. Töricht aber bleiben sie immer.
Nie hat je eine Marionette sich starrer, reaktionärer und toter verhalten als diese Strohpuppen.
Man fragt sich eigentlich bei dieser herausragenden Eignung, weshalb nicht nach wie vor sonntags alles in die Kirche scharrt und sich um die Lippen des Pastors drängt.
Möge ihnen die Eselsmaske ebenso anwachsen wie die medizinische zuvor. So liessen sie wieder ihre menschliche fallen.

Entschuldigung, dass ich mir einmal auf diese Weise Luft machen musste, aber soviel Spott hat diese, sich immer wieder selbst überbietende, Einfalt schon verdient, grade weil sie belustigt darüber hinweggehen würde.

Ach ja, „Fasching“, hätt ich doch glatt vergessen.

Und nochwas hätt ich beinahe vergessen.

Heute ist 1. März, Klabautermanns „Stichtag“.

Also, „seid ihr alle schon tot oder boostert Ihr noch….?“

Da es sich nicht um eine Impfung handelt, sondern nur um eine „Impfung“ – die Plörre schützt bekanntlich vor rein gar nichts – sind sowieso ALLE ungeimpft!

Und jetzt diskriminieren wir uns alle gegenseitig!

Es ist erstaunlich. Vor wenigen Tagen galten Groß-Demos noch als unverantwortlich. Bürgermeister bezeichneten es als Gefährdung von Mitbürgern, wenn ein paar tausend Demonstranten durch die Innenstädte zogen. Es wurden Erklärungen verfasst, wo es hieß, man solle zuhause bleiben, wegen der „Infektionsgefahr“. Und nur schriftlich „demonstrieren“.

Aber nun beweihräuchern sich plötzlich alle, wie toll sie gemeinsam dicht an dicht für „den Frieden“ einstehen.

Was bedeutet das eigentlich? Sind die Leute für oder gegen Waffenlieferungen, für oder gegen Diplomatie, für oder gegen Sanktionen? Da darf sich jeder was aussuchen…

Und dann auch noch mit solchen Wagen, bei denen Impfgegner abgeknallt werden? Oder soll die Aussage sein, dass die Impfgegner andere Leute abknallen? Egal wie herum es gemeint ist, es ist geschmacklos, abartig und dümmlich.

Es ist eine Schande.

Für den „Weltfrieden“ kann echt jeder sein. Das tut niemandem weh und ist konsensfähig. Wer wäre schon dagegen?!

Aber hier vor Ort für die eigenen Kinder, die eigenen Grund(!)-Rechte und gegen immunologische Diskriminierung und Willkür aufzustehen, das klappt nicht.

Erbärmlich.

Auf auf mit vereinter Naivität, Dummheit, geplanten Mitleids und Bosheit in den Abgrund. Vielleicht sogar in den 3. Weltkrieg. Die Masse lässt sich immer täuschen und manipulieren. Diese Gutmenschen (Friedensdemos) sind dann diejenigen die uns Ungeimpfte verfolgen werden. Mehr Heuchelei geht nicht. Schöne Grüße

Seit Tagen schaue ich KEIN, sprich NULL TV mehr; das Radio bleibt aus – ich kann es nicht mehr hören diese Solidarität mit der Ukraine!
Seit 8 Jahren werden Zivilisten im Donbas von der ukrainischen Armee und den gesponsterten Söldnern des Westen, täglich getötet und bombardiert – und nun flüchten die Ukrainier angeblich wegen Putin in Scharen, und vergessen dabei, dass sie seit 7 Winter ihren Arsch mit russischem Gas dennoch wärmen konnten, obwohl die Zahlungsmoral der ukrainischen Regierung gegen NULL ging und im Donbas seit über 7 Jahren die Ukras den Tod bringen.

WARUM Putin ausgerechnet jetzt (erst) in der Ukraine einmarschieren lässt, das ist auch nicht schwer zu erraten:
https://www.n-tv.de/politik/Russische-Medien-Pipeline-in-Ostukraine-explodiert-article23138872.html?fbclid=IwAR1IWLdO7HEC1_31jvTZvAZn7td3aQBfWaxxOklg0hryZ6h2AQQdnpJJKY4
Schaut auf das Datum – ich denke da haben die Ukras absichtlich mit der Gaspipline gezündelt / provoziert. Und nachdem fast fest steht, dass Biden, die EU und unsere Drecksregierungen die Nordstream2 unbedingt verhindern wollen, da liegt doch nahe, dass Putin es dann sicher nicht zulassen kann, dass nun auch noch die bestehenden, aktiven Piplines in die Luft gesprengt werden.
Im Grunde kämpft Russland damit auch für unsere Ärsche, denn wer will sich denn hier den Arsch abfrieren, weil… er sich den US-Fraking-Scheiß nicht mehr leisten kann!?

Diese ganze Heuchelei und die Dummheit von so vielen DE-Mitbürgern die nun die Ukra-Fahne schwingen – das endlose Erbrechen ist angesagt!

So gerne würde ich darauf „UNFASSBAR“ antworten können wollen – aber kann man schon lange nicht mehr, deshalb muss man leider antworten:
„Normal – hierzulande!“ 🙁

Ich hätte es nicht anders erwartet! Eine sachliche Diskussion gibt es in Deutschland nicht mehr. Wie kann man nur? Ich bin sprachlos und die Medien schweigen weiter. Wo soll das alles noch hinführen, wann werden die Menschen wach, wahrscheinlich wenn es zu spät ist

Die werden nie mehr wach – zu peinlich das eigene Versagen welches Millionen Menschen ins Verderben und in den Tod trieb!

Ich bin Kölner und ich finde es peinlich und unmöglich was in meiner Stadt abgeht aber in der Reker und Lauterbach Stadt setzen die Herrschenden die Vorschriften fest.
Die Kölner haben wahrscheinlich zu einem Großteil gedacht, wenn wir schon keinen Rosenmontagszug haben, laufen wir eben hier mit

Genau DAS haben wohl auch diese hoch kriminellen Regierungs-Initiatoren gedacht:
„Köln und Rosenmontag, und das nach 2 Jahre Corona-Aus, die werden wir in Scharen dazu bewegt bekommen…“.

Bin in Köln geboren und die Kölner hätten sowieso gefeiert. Diese Friedensdemo hat dafür gesorgt das nun positiv berichtet wird.
Das sind doch die gleichen Schreiberlinge die sich noch am 11.11.21 darüber aufgeregt haben, wie man feiern kann oder der FC 50000 Zuschauer hat.
Aber diesen Wagen finde ich zum kotzen und unmöglich. Man müsste die Verantwortlichen anzeigen. Anschließend fand ja noch die Anticoronademo statt. Ob da auch welche sich Solidarisch gezeigt haben? Oder vielleicht kamen dann die anderen Schilder zum Einsatz.

Die Aussage „No Gas From Russia“ zeigt doch deutlich, welches Niveau dort vertreten ist. Nämlich das gleiche, was zuvor geäußert hat, nur die Impfung führt aus der Pandemie.
Deutschlands Gasspeicher sind nur noch zu 29 % gefüllt. Mal sehen, was die Dummköpfe äußern, wenn die Heizung kalt bleibt und der Strom knapp wird.
Vielleicht haben die Boosterimpfungen in Deutschland doch einen Nutzen.

Es ist einfach zum verzweifeln.
Wo haben all diese Menschen ihr Hirn verloren?
War es vorher wirklich schon so wenig vorhanden?
Ist es eine Frage des Schaden verursacht durch Lockdowns und medialer kompletter Verblödung?
Oder ist es gar wirklich ein unaufhaltsamer Schaden durch die Impfung selbst?
Wo ist das Hirn hin?
Wo sind die Kölner Kabarettisten mit durchaus spitzer Zunge?
Sind die wirklich alle so abhängig von der Presse-Macht?

Ich verstehe es alles nicht.
Jeder Kabarettist weiß heute sehr wohl dass es in diesem Land noch nie so schwierig war wie zur Zeit Dinge offen anzusprechen.
Umso mehr sind sie gefordert.
Das man in Köln, wie in ganz NRW nicht wirklich aufwacht und was vernünftiges auf die Reihe bekommt ist mir ein Rätsel.
Das Potential ist riesig.
Alleine die Anzahl der betroffenen Pflegekräfte sollte für eine ordentliche regelmäßige fette Demo mehr als ausreichen.
Ich verstehe es einfach nicht.
Wie blöd können Menschen sein und sich eine Fahne kaufen, wo von sie nicht mal ansatzweise auch nur einen blassesten Schimmer haben.
Um dafür dann auf die Straße zu rennen.
Niemand derer Mütter mit ihren Kindern und sicher schon gar nicht irgendwelche dauerbetrunkenen Karnevalsprinzen hat sich die Mühe gemacht mehr als nur die Headline zu lesen.
Bei dem „Verdummungstempo“ was gerade an den Tag gelegt wird, sollte im halben Jahr Klaus Schwab als neuer Weltführer von der Tags“Show“ ausgerufen werden.
Vorher war er dann zu Gast bei Maischberger, Will, Lanz, Plassberg, Illner, Yoko und Klaas, Welke, MaiThink, Hirschhausen und und und.
Für die Kinder sicher auch in der Sendung mit der Maus…
Es ist alles so „nah“ und fassbar real bedrohlich.

Alles was irgendwie Hoffnung machte verpufft.
Wo ist der österreichische Verfassungschutz hängen geblieben?
Wo hängen all die deutschen Klagen?

Die Menschen akzeptieren einfach auch ganz plump, das sie verarscht werden. Sagen, dass es so ist und machen mit.

Starb Linzer Schüler nach Corona-Injektion?

Mitschüler traumatisiert: 13-Jähriger bricht im Turnunterricht zusammen – tot.

Ein äußerst tragischer Todesfall ereignete sich in Linz. Wie Wochenblick erfuhr, brach ein 13-jähriger Schüler am 18. Februar im Turnunterricht zusammen. Nur zwei Tage später verstarb er. Wenige Tage zuvor soll er eine Corona-Injektion erhalten haben. Gegenüber Wochenblick bestätigte die Bildungsdirektion OÖ den Todesfall.

https://www.wochenblick.at/allgemein/mitschueler-traumatisiert-13-jaehriger-bricht-im-turnunterricht-zusammen-tot/

Blick in den Abgrund: BNT162b2/Comirnaty in Zell-DNA gefunden.

Aus klinischen Vorstudien ist bekannt, dass BNT162b2/Comirnaty nicht im Muskelgewebe des Oberarms, in das es injiziert wird, verbleibt, sondern wandert. 18% der wandernden mRNA, so steht es im “Assessment Report” für Comirnaty, den die European Medicines Agency (EMA) verfasst hat, enden in der Leber. So viel zum Thema, Kontrollinstitutionen wie der EMA sei nicht bekannt, dass mRNA als Zeitbombe durch menschliche Organismen zieht. Weil 18% der mRNA in der Leber enden, deshalb haben Aldén et al. menschliche Leberzellen ausgewählt, um herauszufinden, ob die Wander-mRNA dort in DNA umgeschrieben werden kann und wird. Die Konzentration von Comirnaty, die die Autoren nutzen, um ihre Forschungsfrage zu beantworten, liegt zwischen 0,5% und 2% der Konzentration, die in den Oberarm der Willigen [0,30 ml] injiziert wird. Aldén und seine Ko-Autoren haben also einen sehr konservativen Ansatz gewählt, denn man kann davon ausgehen, dass mehr als 0,5% des injizierten Comirnaty in der menschlichen Leber ankommt.

https://sciencefiles.org/2022/02/26/blick-in-den-abgrund-bnt162b2-comirnaty-in-zell-dna-gefunden/

LÜGENMAUL“ LAUTERBACH UND DER STURZ IN DIE BEDEUTUNGSLOSIGKEIT.

Wie üblich war Lauterbach hier wieder einmal äußerst großzügig zu sich selbst: Die eigene Teilnahme an einer Veranstaltung mit über 100.000 Menschen geht natürlich in Ordnung, während Querdenker-Demos mit einem Bruchteil dieser Teilnehmerzahlen für ihn eine Art Kardinalverbrechen waren. Anlässlich einer zahlenmäßig weitaus kleineren Freiheitsdemo am selben Ort in Berlin moserte er beispielsweiseeinst:

https://ansage.org/luegenmaul-lauterbach-und-der-sturz-in-die-bedeutungslosigkeit/

Auch intressant!

DIE MASSENZUWANDERUNG LÄUFT JETZT UNTER DEM „UKRAINE”-TICKET.

Denn so schien es nur anfangs; inzwischen reibt sich bei den Bildern ankommender „Ukraine-Flüchtlinge“ schon wieder mancher verwundert die Augen – den unter ihnen befinden sich offenbar in zunehmenden Maße etliche afrikanische und arabische junge Männer.

https://ansage.org/die-massenzuwanderung-laeuft-jetzt-unter-dem-ukraine-ticket/

Von den geimpften Ukrainern haben sich 42 Prozent den Totimpfstoff Coronavac injizieren lassen, der bekanntlich in der EU nur von Ungarn anerkannt wird. Ich warte auf die Ankündigung des Unlauterbach, dass alle ganz schnell geimpft oder geboostert werden müssen. Das „BionNTech“-Mobil des Aufzugs ist ja wohl der Gipfel der Selbstverxrschung.

Als Kölnerin schäme ich mich in Grund und Boden für diesen geschmacklosen Aufzug! Ich habe nichts gegen eine Friedensdemonstration, aber nicht unter diesem Aufzug. Maskenzwang war auch nicht erforderlich, aber unsere Kinder müssen in der Schule immer noch die Masken tragen und sich natürlich weiterhin testen lassen. Das schlägt dem Fass den Boden aus! Was ist blos aus unserer Gesellschaft geworden? Mir wird Angst und Bange und wie endet das?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.