Kategorien
Impfreaktion

Dirk Heinrich verdient mit Corona Impfungen viel Geld – auf Twitter spricht er über eine Schwurbelfraktion

Dirk Heinrich ist bekannt durch die BKK ProVita Abrechnungsdaten, die er direkt als „undifferenzierte Schwurbelei“ abgetan hat. Auf Twitter äußert er sich erneut, zum Thema. Er spricht von der Schwurbelfraktion, wenn sich Menschen kritisch mit den Zahlen der BKK und dem PEI befassen. Kritiker werden bei Twitter direkt von ihm blockiert.

Es ist nicht von der Hand zu weisen, wessen Interessen Herr Heinrich vertritt, muss man sich bloß die Berichterstattung von Monitor ansehen: „Ist die Vergütung eines Impfarztes angemessen? Pro Monat bei 300 Impfungen heißt das: 254.400 €“. Am 27.02.2022 postet er auf Twitter folgendes Statement, unter Einbezug von Karl Lauterbach und Klaus Holetschek:

Fazit – die Schwurbelfraktion klammert sich an die @BKKProVita, beisst, beraubt um die Illusion eines vermeintlichen Kronzeuge für die eigenen irren Thesen, wütend um sich. Ausgelöst von einer gesetzlichen Krankenkasse – verantwortungslos. @Karl_Lauterbach @klausholetschek

Twitter

Wir haben über das Thema mit den Abrechnungsdaten hier und hier bereits berichtet. Kritik mag Herr Heinrich offensichtlich wenig gerne, so blockierte er einen Nutzer bei Twitter als der darunter postete:

Junge, Typen wie du meiden doch das Meldesystem des PEI, wie der Teufel das Weihwasser! Meine Nachbarin hatte nach der Impfung Herzrhythmusstörungen! Wurde es gemeldet! Nein! Es wurde abgetan! Meine Mutter Gürtelrose im Gesicht. Und? Nichts! Verbrechen! #JusticeDay


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

14 Antworten auf „Dirk Heinrich verdient mit Corona Impfungen viel Geld – auf Twitter spricht er über eine Schwurbelfraktion“

Lese grad : Österreichs Gesundheitsminister Mückstein, totaler Verfechter des Impfzwangs (um nicht zu sagen: Impffaschismus) ist nach nicht einmal einem Jahr zurückgetreten.

Der Rausschmiss von Schöfböck ist ein weiterer Beweis, dass all die Kritik an den „Impfstoffen“ mehr als berechtigt ist.

Die Wahrheit will man nicht hören.

Wen man keine Argumente hat, muss man mit
Fäkalien schmeißen, in der Hoffnung das etwas
kleben bleibt.
Dumme Menschen bekleckern sich selber und
nehmen einen üblen Geruch an.
Wir, die Schwurbelfraktion, brauchen keine Illusion,
wir haben die besseren Argumente.
BKK Pro Vita ist nur eins von vielen.
Mein Favorit:
Defense Medical Epidemiology Database:

https://www.wochenblick.at/corona/erschreckender-anstieg-von-erkrankungen-bei-den-us-streitkraeften-im-jahr-2021/

Gerade kürzlich gelesen: „Was du von einem Menschen wirklich erfahren willst, erfährst du erst wenn du ihm widersprichst. So, nun haben wir es auch von Herrn Heinrich erfahren. Bei mir wäre dieser „von-oben-herab Typ“ als Arzt chancenlos. Meine Ärzte sind Könner auf ihren Gebieten und können deshalb auch mit Widerspruch ganz locker umgehen. Sehen wir es positiv. Freuen wir uns mit dem Heinrich weder verwandt noch verschwägert oder bei ihm angestellt zu sein.

War doch von einem Lagerarzt im Impf-KZ nicht anders zu erwarten. Aber auch auf ihn wartet früher oder später der Strick.

Herr Schöfbeck wurde am 1. März entlassen. Die Formulierungen „beisst … wütend um sich“ und „beraubt um die Illusion“ machen nur Sinn, wenn man zu dem Zeitpunkt, als man, bzw. H. Heinrich das schrieb, schon wusste, dass die … (ich hasse! dieses Wort) Anlass haben würden, wütend zu sein und einer Illusion beraubt worden zu sein. Am 27. Februar.?. Naheliegende Möglichkeit: Die Ärzteverbände haben der BKK ProVita gedroht, deren Versicherte zukünftig am ausgestreckten Arm verhungern zu lassen, keine Termine zu vergeben etc. Und er wusste, dass der Druck erfolgreich sein würde. Die Ärzte haben Dreck am Stecken. Gibt es hier niemanden, der in einer Praxis arbeitet und sich mit diesen Abrechnungsthemen auskennt? Gibt es mehr Honorar, wenn zu einer Hauptdiagnose (Krankheit X) noch eine Sekundärabrechnungsziffer (Impf-Nebenwirkung) abgerechnet werden kann? Jedenfalls steht ja auch der Verstoß gegen die Meldepflicht von Nebenwirkungen im Raum – Ordnungswidrigkeit, die mit erheblichen Bußgeldern belegt werden könnte. Ich war mehrere Tage in Schockstarre wegen dieser Sache, aber Bettdecke über den Kopf ziehen und die anderen alleine weitermachen lassen, ist ja auch keine Lösung.

Hallo Margot,
ja das mit deiner beschriebenen Schock-starre kann ich verstehen und das soll schon was heißen.
Du hast dich bisher ja nicht so leicht vom Weg der juristischen Gerechtigkeit abbringen lassen.
Vielleicht unterschätzen aber gerade Juristen einfach die Skrupellosigkeit von Medizinern sehr stark.
Mediziner sind beratungsresitent und eifern fast alle nur ihrem Ego hinterher.
Faithhealer, Götter unfehlbar an Arroganz hat es der Medizin nie gemangelt.
Wenn es mal Zeiten gegeben hat in denen man Banker und Versicherungswesen als größte Gefahr gesehen hat, dann haben sie nie hinter die Fassade der Medizin geguckt.
Das was du oben wissen willst ist die Basis des DRG und des Fallsystem, der damit verbundenen ICD Klassifizierung.
Krankenkassen und Krankenhäuser sind im ständigen Wettstreit zwischen dem Geld was gefordert ist und was abgerechnet wird.
Es geht dabei immer um den Hauptschlüssel (ICD) und dann den Nebendiagnosen.
Beides wird in Abhängigkeit geprüft.
Beide Seiten stellen immer mehr Personal zur Geinnmaximierung auf.
Inwieweit Summen angerechnet werden ist ein regelrechter dauerhafter Kampf.
Klar ist, das alle Krankenkassen den Ärzten und Krankenhäusern bestimmt nichts schenken.
Wenn dei Diagnose da mitgeteilt wird dann stimmt das auch.
Der Herr Heinrich ist selbstverständlich ein unzurechnungsfähiger Zeitgenpsse wie derzeit viele in diesem Bereich.
Wer so einem Menschen vertraut dem ist nicht mehr zu helfen.

Bei einem Montgomery und den anderen genannten Personen ist das doch genauso.
ich verstehe einfach nicht wie es zu so einer Entwicklung kommen kann.
Wieso dürfen Menschen ohne sofort was auf die Fresse zu bekommen sich so darstellen?
Es ist alles so beschämend was hier passiert.

Wenn ein Schuldenbuckel wie die Regierung mit „profitgierigen Pharmaunternehmen“ paktiert, dann darf die Frage erlaubt sein, was erreicht werden soll. Man muss schließlich nur die Scheiße groß genug werden lassen, damit niemand mehr durchblickt, um dann die Kollateralschäden den Pharmaunternehmen in die Schuhe schieben zu können, die dann stellvertretend für den bösen „Kapitalismus“ (ein Schneeballsystem hat mit Kapitalismus so wenig gemeinsam wie ein strippender Weihnachtsmann mit Weihnachten) dafür zum Anlass genommen werden, dass Leistungsentschädigung durch perfide Gleichmacherei ersetzt werden kann, die jedoch im Endergebnis nur dazu führt, dass Sklaverei mit dem Etikett „Solidarität“ gesellschaftsfähig wird.

und um alles noch undurchsichtiger zu machen, setzt man noch zur Krönung die Anstiftung und Beteiligung eines Kriegs obendrauf.
Einen Krieg der quasi direkt vor der Haustür stattfindet.
Einen Krieg dessen Ausmaß niemand berechnen kann.
Einen Krieg, bei dem die Bevölkerung zur Hetze aufgerufen.
Was bitteschön denken denn alle vor Geilheit sabbernden Beteiligten, wenn der große Bruder Russland sich da einmischt?
Da rechnen einen doch tatsächlich irgendwelche Ökonomen eine geringe Abhängigkeit von Russland vor.
Sind eigentlich wirklich diese Menschen alle so dämlich?
Was macht denn Deutschland/Europa/USA wenn China mal einfach für 4 Wichen des Westen sanktioniert?
Dieses Land ist echt so etwas von politisch an die Wand gefahren und nicht nur dieses Land.
Es ist alles nur noch zum Haare raufen.
Da hat man so langsam Zugang zum einen oder anderen der dem Corona Wahn verfallen war.
Jetzt ist es wieder hin, denn bei dem Thema Russland haben die gleichen Leute medial gleicherweise beeinflusst noch rigorosere Ansichten. Sie wissen nicht um die Konsequenz.
Sie wissen nicht um die Ukraine.
Sie wissen gar nichts.
Aber klar ist, sie würden mit ihrer Schaufel gegen Putin in den Krieg ziehen.
Wo sind wir alle gelandet?

Schon interessant, wie voll man hier den Mund nimmt, nachdem Schöfbeck abserviert wurde!
Ein wenig zuviel Vertrauen in die nibelungenmäßige Unverletzlichkeit?
Auf jeden Fall beweist dies alles einen höchst widerlichen Charakter…

Heinrich hat als Chef des Verbandes der HNO Ärzte Deutschlands den sogenannten „VERKÜRZTEN VERSORGUNGSWEG“ zur Ausschaltung des HÖRGERÄTEAKUSTIKHANDWERKS propagiert!!!!! Dem gehts nur um die Kohle“ u da ist ihm jedes Mittel recht🤮

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.