Kategorien
Covid-19

Digitales Covid-Impfzertifikat – EU will Meinung der Bürger dazu wissen: 144.793 Rückmeldungen gibt es bislang dazu

EU Bürger können aktuell ihre Meinung auf der offiziellen EU Seite zum Covid-Impfzertifikat abgeben. Nach dem 08.04. soll dies dann der Europäischen Kommission und dem Europäischen Parlament sowie dem Rat vorgelegt werden, um in die Gesetzgebungsdebatte einfließen zu können. Die Abgabe der Meinung kann anonym erfolgen und wie gewohnt berichtet der Mainstream darüber nicht. Doch 14.455 Seiten mit Rückmeldungen sprechen ihre eigene Sprache.

Wir möchten diesen Hinweis gerne hier auf dem Blog teilen, vielleicht mag der eine oder andere der EU eine Rückmeldung zu dem digitalen Covid-Impfzertifikat geben. Möglich ist dies noch bis 08.04.2022. Bekannt ist dies kaum, zumindest berichten die Mainstream Medien nicht darüber – wieso auch. Inhaltlich geht es darum, dass die aktuelle Verordnung bis zum 30.06.2022 gilt, allerdings mit der Initiative eine Verlängerung von 12 Monaten vorgeschlagen werden soll. Nun wird die Meinung der EU Bürger dazu abgefragt und soll dann in die Gesetzgebungsdebatte mit einfließen. Es gibt inzwischen 144.793 Rückmeldungen auf 14.455 Seiten, beispielsweise:

Ich lehne die Weiterführung der Verordnung über das digitale Covid Zertifikat entschieden ab, da sie mit demokratischen Werten unvereinbar ist!

Anonym bei ed.europa.eu

Auf der offiziellen EU Seite heißt es dazu:

Über diese Initiative
Zusammenfassung

Mit Verordnung (EU) 2021/953 über das digitale COVID-Zertifikat der EU wurden EU-weite Vorschriften für die Ausstellung und Anerkennung von Nachweisen einer COVID-19-Impfung, eines COVID-19-Testergebnisses oder der Genesung einer Person eingeführt.

Das digitale COVID-Zertifikat der EU trägt dazu bei, dass Menschen während der COVID-19-Pandemie ungehindert innerhalb der EU reisen können. Inwieweit das Zertifikat auch für andere Zwecke (Zugang zu Veranstaltungen usw.) verwendet wird, ist Sache der einzelnen Mitgliedstaaten.

Momentan gilt die Verordnung derzeit bis zum 30. Juni 2022. Mit dieser Initiative wird eine Verlängerung um 12 Monate vorgeschlagen.

Die Kommission möchte Ihre Meinung einholen

Rückmeldungen zu diesem angenommenen Rechtsakt sind mindestens 8 Wochen lang möglich. Alle eingegangenen Rückmeldungen werden von der Europäischen Kommission zusammengefasst und dem Europäischen Parlament und dem Rat vorgelegt, um in die Gesetzgebungsdebatte einfließen zu können. Die eingegangenen Rückmeldungen werden auf dieser Website veröffentlicht. Sie müssen daher den für Feedback geltenden Regeln entsprechen.

Um Ihre Meinung äußern zu können, müssen Sie sich registrieren oder mit einem Social-Media-Konto anmelden.

Ihr könnt eure Eingabe anonym oder mit Namen machen. Die Bestätigung des Kontos kommt per Mail und kann wohl bis zu einer Stunde dauern.
Hier nochmal der Link dazu: https://ec.europa.eu/info/law/better-regulation/have-your-say/initiatives/13375-Verlangerung-der-Verordnung-uber-das-digitale-COVID-Zertifikat-der-EU_de


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

77 Antworten auf „Digitales Covid-Impfzertifikat – EU will Meinung der Bürger dazu wissen: 144.793 Rückmeldungen gibt es bislang dazu“

NEIN zum digitalen oder sonstigen Covid Impfzertifikat. Die Impfstoffe helfen laut divers. Redner im Deutschen Bundestag NICHT vor Verbreitung des Virus.
Was sollen also ein Zertifikat bringen????

„Die Würde des Menschen ist unantastbar.“
Da gibt es eine deutliche rote Linie.
Jede Art von Impfung bedeutet ein totales Überschreiten dieser roten Linie.
Das kann man nur wehement ablehnen. So ist dieses “ Digitale Impf – Zertifikat strickt abzulehnen“.

Was juckt die EU die Rückmeldungen?

Mal was anderes: es ist schon lange bekannt, dass die Sommerzeit-Umstellung nicht das verfolgte Ziel (Energieeinsparung) erreicht. Das hat sich sogar bis zur EU rumgesprochen. Die EU hat verkündet, dass diese riesige volkswirtschaftliche Schäden verursachende Zumutung abgeschafft wird. IRGENDWANN!

Und gerade wieder wurde die Zeit umgestellt …

Bitte: wenn jemand gerne abends länger hell haben will, soller mit seinem Chef ausmachen, früher anzufangen und früher Feierabend zu machen. Würde auch das Rush-Hour-Phänomen mildern.

Für alle anderen sollte gelten: 12:00 Mittags ist, wenn die Sonne am höchsten am Himmel steht – genau in der Mitte des Tages, weil der Mittag nämlich auch genau deshalb so heißt. (+- ein paar Minuten hin oder her wegen sinnvoller Einheitlichkeit von Zeitzonen natürlich).

Also, was soll ich von so einer EU erwarten, die nicht einmal ERWIESENERMAßEN und ZUGEGEBENERMAßEN als FALSCH ERKANNTE Maßnahmen zurück nehmen kann? Oder das zumindest auf die ewig-lange Bank schiebt.

Woran liegt es wohl? Vielleicht weil es einfach unpopulär ist, Fehler so offensichtlich einzugestehen und man deshalb lieber weiterwurstelt und weiterjunckert? Denn wo ist der Aufschrei?

Anderes Beispiel: Abschaffung der Glühlampen. Wo sind die Studien, die zeigen würden, dass dadurch tatsächlich Energie eingespart würde?
(Merke: Licht in Haushalten brennt meistens Nachts und damit am allermeisten im Winter, in der Heizperiode. Die „verlorene Wärmeenergie“ die die Glühbirne abstrahlt muss heute durch die Heizung aufgebracht werden: Energieeinspareffekt unterm Strich damit: Null). Wie sieht aber die andere Seite aus: eine Glühbirne besteht aus etwa 5 Materialien, alle relativ unkritisch in ihrer Umweltbelastung, lange eingeführt und erprobt, eine „Energiesparlampe“ besteht wahrscheinlich aus 50 oder sogar mehr Materialien (Elektronik-Bauteile, …) mit zT sehr kritischen Umweltaspekten (Förderung und Entsorgung!).
Ich bin überzeugt: wir rauschen auf ein riesiges Entsorgungsproblem zu. Die vielen falsch über den Hausmüll entsorgten Energiesparlampen werden erst später sichtbare Umwelt- un Gesundheitsschäden verursachen.
Was war das Ganze also: nichts als ein Wirtschaftsförderungsprogramm für die Lampenindustrie (insb. Osram), ähnlich wie vorher die „Abwrackprämie“ für die Autoindustrie, etc.

Und jeder, der sich über die lange Haltbarkeit der LED-Lampe freut: spätestens in 5 Jahren gehen die noch schneller kaputt als früher die Glühlampen (und da noch ein „Funfakt“ am Rande: die Glühlampen für Ampeln haben problemlos Jahrelang gehalten und Millionen Schaltwechsel sogar unter erschwerten Bedingungen des Jahreszeiten-, Temperatur- und Wetterwechsels ausgehalten. Aber für den Haushalt gedachte Glühlampen gingen oft schon nach einem Jahr kaputt … und so wird das kapitalistische Schicksal der LED-Lampe auch aussehen.)

Also nochmal: was soll ich von so einem Industrie-Lobbyverband, EU genannt, erhoffen?

Gegenüber der EU ist die Abgabe einer Meinung nicht anonym. Man muss mindestens eine funktionierende E-Mail-Adresse angeben. Vorname und Nachname müssen auch verpflichtend angegeben werden, werden aber nicht überprüft. Lediglich bei der Veröffentlichung auf der EU-Seite kann man die Anzeige von Vor- und Nachnamen unterdrücken lassen.

wegwerfemailadresse.com
funktioniert 😉 Du muss auch nicht unbedingt deine richtige Name und Vorname eingeben… Auch funktioniert.

Ich lehne die Weiterführung der Verordnung über das digitale Covid Zertifikat entschieden ab, da sie mit demokratischen Werten unvereinbar ist!

Sehr geehrte Damen und Herren Ich lehne der Verlängerung der Impfzertifikat ab …und auch jeder Art von Nötigung oder Verpflichtung zum Impfen aus Medizinische und Ethische Gründen

Bemerkenswert: ca. 448 Mio. EU-Einwohner und NUR ca. 170 T (Stand 05.04.22) Rückmeldungen unter dieser EU-Initiative… so ungefähr 0,3-0,4% EU-Bürger ist gegen CovidPass oder sagen wir, es ist ihnen nicht egal… traurig…

NEIN zum digitalen Impfzertifikat!
Ich lehne die Weiterführung der Verordnung über das digitale Covid Zertifikat entschieden ab, da sie mit demokratischen Werten unvereinbar ist!

Ich empfinde eine Impfpflicht als Eingriff in unsere bürgerlichen Freiheiten. Dieser Impfstoff ist mehr als gefährlich. Man sieht ja bereits dass sie mehrfach Geimpfte enorme Nebenwirkungen aufweisen. Die Symptome wie Herzmuskelentzündung , Thrombosen etc. etc., durch viele hochkarätige Wissenschaftler belegt, die eine derartige Maßnahme nicht als Impfung sehen. Eine m-RNA Injektion hat nichts zu tun mit den allgemein bekannten Impfstoffen die der Bürger bisher erhielt.Jedenfalls zum größten Teil handelte es sich um Tot -Impfstoffe ohne Adjuvantien wie bei den schnell entwickelten Corona Totimpfstoffen.Ich selbst bin Medizinerin, ich verurteile diese aus finanziellen oder sonstigen Gründen gewaltsam verabreichte Schädigung für unsere Gesundheit und unser Leben. DrDagmar Kaindl

Etwas verwirrt, Frau Dr.?

Ein Arzt würde wissen, dass ein Tot-Impfstoff (zumindest bisher) geschwächte oder abgetötete Erreger enthält. Die „schnell entwickelten Corona Totimpfstoffen“ sind keine Totimpfstoffe, zumindest nicht nach bisherigem medizinischen Verständnis.

Aber heute ist ja schon längst alles ganz anders – weil einfach umbenannt – nicht wahr?

Ich spreche auch nicht von den mRNA Impfstoffen oder den Vektor-Impfstoffen gegen Corona sondern von den zuletzt noch dazu entwickelten sogenannten Ganzvirus Impfstoff Valneva, der mit den bisherigen TotImpfstoffen verglichen wird.. Auch dieser ist für mich nicht adäquat mit den bisher lang entwickelten Impfstoffen, die wir als TotImpfstoffe kennen.

Ich lehne die Weiterführung der Corona Maßnahmen ab. Auch die Impfpflicht lehne ich energisch ab. Die Impfung dient nur einem groß angelegten Experiment über die grundsätzliche Eignung der mRNA und Spikes Impfung, egal bei welchem Einsatz. Der Einsatz für Corona ist nur vorgeschoben um leichter an ahnungslosen Probanden zu kommen. Impfen ist daher Mord auf Raten.

Sehr geehrte Damen und Herren,
Danke für die Möglichkeit, eion Feedback einzureichen.
Ich lehne das digitale Zertifikat und auch ein Gesetz zur Impflicht in Deutschland ab. Wahrscheinlich wird eine verpflichtende Impfung ab dem 50. Lebensjahr verordnet. Das verstößt m.E. gegen den Artikel 1 des Grundgesetzes in der BR Deutschland.
Bitte stärken Sie die Eigenverantwortung der Bürger in Europa, die letztendlich auch diue EU-Organe finanzieren.
Mit freundlichen Grüßen
Thomas Thiele

Ich würde gerne abstimmen, finde es aber völlig daneben, dass es nicht ohne Wahrung der Anonymität möglich zu sein scheint. Ist mir lieber, wenn sie nicht gleich wissen, wo sie mich finden, wenn sie mit der Spitze kommen.

Danke für die Erinnerung. Habe dagegen abgestimmt und die Links weiter verbreitet. Wir müssen gegen die Machtkonzentation mit allen Mitteln vorgehen. Noch ist nicht alles verloren. Der nichtgewählten EWU eine klare Absage.

Maskenpflicht fällt: Trotzige Deutsche wollen Maske freiwillig weitertragen.

Seit gestern ist in Deutschland – bis auf Ausnahmen in Gesundheitseinrichtungen, Bussen, Zügen und Bahnen – die Maskenpflicht vorerst Geschichte. Doch damit hadern nicht nur die Corona-Gesundheitsfanatiker in der Regierung. Auch die Medien und Corona-Kontrollfreaks wollen sich mit der neuen Freiheit nicht abfinden. Als Folge von Framing und Maskenpropaganda will die Mehrheit der Deutschen daher nun trotzig weiter Maske tragen.

https://www.wochenblick.at/corona/maskenpflicht-faellt-trotzige-deutsche-wollen-maske-freiwillig-weitertragen/

NEIN zum digitalen Impfzertifikat!
NEIN zur berufsbezogenen, allgemeinen und egal welchen Alters Impfpflicht!

Meine Seele gibt erst Ruh, wenn diese experimentelle GEN-Injektion aufgrund der starken Nebenwirkungen GESTOPPT wird, alle Impfbefürworter des Bundestages zur Rechenschaft gezogen werden und dieser weltweite Medizinskandal juristisch aufgearbeitet wird!

Meine Hoffnung schwindet aber, dass ich dieses noch erleben werde!

NACH „PLUSMINUS”-BEITRAG ÜBER IMPFNEBENWIRKUNGEN: REALITÄTSSCHOCK BEI DER ARD.

Ganz langsam, wenn auch mit äußerster Vorsicht und in gewundener Sprache, findet das bislang weitestgehend unterschlagene Thema der Nebenwirkungen der Corona-Impfungen Eingang in die Mainstream-Medien; sogar in den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, der sich seit Jahren mehr als Verlautbarungsorgan der Regierung, denn als kritisches Medium präsentiert. Vorletzte Woche strahlte das ARD-Magazin „Plusminus” einen Beitrag aus, in dem das Thema zumindest offen angesprochen wurde. Natürlich sah man sich auch dort prophylaktisch zu der – objektiv falschen – Feststellung gezwungen: „Impfschäden nach einer Corona-Impfung sind selten, aber es gibt sie”; eine angesichts der im Vergleich zu allen anderen bisherigen Impfstoffen astronomischen Zahl an Verdachts- und Realfällen von Impfnebenwirkungen bei den Covid-Vakzinen geradezu abstruse Verharmlosung.

https://ansage.org/nach-plusminus-beitrag-ueber-impfnebenwirkungen-realitaetsschock-bei-der-ard/

Und warum? Weil es um den Lastenausgleich geht, um Entschädigungen und Enteignungen.
Nichts von wegen, die würden in den Medien langsam ihr Gewissen wiederentdecken. Glauben Sie sowas nicht.

Außerdem alles soooo selten. Und alles ja eigentlich LongCovid. Blabla.

Hier in meiner Stadt ist der Widerstand gegen Irrsinns-Maßnahmen und Impfzwang ungebrochen: gestern, Montag abend, wieder Hunderte lautstark in der City unterwegs.

Für die Kinder
für die Alten
für die Pflege
– auf die Straße
Kein Impfzwang

…es ist nicht auszuhalten, wie die Impfung immer noch schöngeredet wird. So wie vorhin im Radio:
Es ging um die Möglichkeit einer Zweitansteckung mit Omikron.
Die „Expertin“ erklärte sachlich, dass man sich ein zweites Mal mit Omikron anstecken könne, wenn man ungeimpft sei und die erste Infektion „zu leicht“ verlaufen sei.
Die zweite Infektion sei dann aber leichter als die erste.
Das Fazit der Sprecherin lautete: „also ist es sinnvoll, sich impfen zu lassen“.
Ich habe ins Studio geschrieben, denn das offensichtliche Fazit ist klar, dass eine Impfung nicht notwendig ist.
Obwohl der Beitrag deutlich etwas Anderes aussagte, ist der Schluss der Moderatorin genau das, was sich in der unkritischen Hörerschaft festsetzt,
Was passierte da?
Bekommt die Sprecherin für jeden Impfaufruf eine Extrazulage?
Ist es eine unbedacht -psychologisch erklärbare- Äusserung, mit der
sie sich selbst vom Nutzen der eigenen Impfung überzeugen muss?
Das Dumme ist nur, dass mit so „Kleinigkeiten“ Stimmung im Unterbewusstsein erzeugt wird.
Das Selbe beobachte ich im Alltag – wie es Viele kennen.
„Aber nur ein leichter Verlauf“ etc.

Der Mensch ist mehr als eine digitale Nummer. Mit dieser verliert der Mensch seine Würde und wird auf die Stufe eines Tieres gestellt, gleich einem Weiderind, das gebrandmarkt wird. Wir schlittern unbemerkt in den Kommunismus hinein mit einem demokratischen Mäntelchen. Eines muss klar sein: Bei der „Impfung“ geht es nicht um die Gesundheit.

Was soll der Mensch für eine „Würde“ haben in der Denkweise der Naturalisten = Materialisten, die an die Evolutionstheorie nach Darwin glauben? Da ist der Mensch tatsächlich nicht mehr als ein Tier. Ein „höher entwickeltes“ Tier zwar, aber eben abstammungsmäßig ein Tier.
In dieser Denkweise, können sich dann Menschen, die sich als eine gewisse Elite betrachten, eine selbst zusammengebastelte Moral zu eigen machen, die sie nach außen Humanismus nennen. Das ist das Denken der Freimaurer und anderer Ideologen.

Was ist der Mensch tatsächlich?

Gott, der Schöpfer aller Dinge und allen Lebens, sagt uns in der Bibel, die das Wort Gottes an uns Menschen ist, alles über uns Menschen, über die Zukunft der gottlosen Menschen und die Zukunft der gottesfürchtigen Menschen. Auch wie Gott selbst ist, und wie wir, die wir alle von Natur aus verlorene Sünder vor dem heiligen und absolut gerechten Gott sind, errettet werden können, erfahren wir in der Bibel, dem Wort Gottes.

[Joh. 3,16-21] Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe. Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, damit er die Welt richte, sondern damit die Welt durch ihn errettet werde. Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, ist schon gerichtet, weil er nicht geglaubt hat an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes. Dies aber ist das Gericht, dass das Licht in die Welt gekommen ist, und die Menschen haben die Finsternis mehr geliebt als das Licht, denn ihre Werke waren böse. Denn jeder, der Arges tut, hasst das Licht und kommt nicht zu dem Licht, damit seine Werke nicht bloßgestellt {O. gestraft} werden; wer aber die Wahrheit tut, kommt zu dem Licht, damit seine Werke offenbar werden, dass sie in Gott gewirkt sind.

Nein, kein Impfzertifikat!
Der indirekte oder direkte Zwang zum Impfnachweis verstößt gehen Recht und Gesetze!! Kümmert euch im die wirklichen Probleme in dieser Welt und überlasst die Gesundheitssorge den Menschen selbst.
Sorgt gescheiter für ein gesundes Lebensumfeld und gesunde, unvergiftete Nahrung, wenn ihr es ehrlich meint!

Margit
Lehne ab , totaler Schwachsinn.
Jeder denkende Mensch weiß inzwischen , was das für eine Impfung ist.

Ich schätze die Natur und ich respektiere meine Umgebung und meine MItmenschen. Dafür benötige ich keinen Pass und keine Therapie. So lange die andere Seite nur damit Geld verdienen möchte auf Kosten anderer, ist es verachtend. Leute, die sich Ihres Gewissens nicht bedienen können, sind nicht gesellschaftsfähig.

Gehört nicht zum Thema hier, aber hoch interessant:

Lese gerade einen Kommentar unter tkp.at vom 04.04.2022:

PEI schließt Datenbank für Impfnebenwirkungen!

https://www.pei.de/DE/arzneimittelsicherheit/pharmakovigilanz/uaw-datenbank/uaw-datenbank-node.html

Da alle an das Paul-Ehrlich-Institut gemeldeten Verdachtsfälle von Impfnebenwirkungen uneingeschränkt ebenfalls in die europäische Datenbank zu Arzneimittelnebenwirkungen einfließen und veröffentlicht werden, hat das Paul-Ehrlich-Institut die eigene UAW-Datenbank geschlossen. Das Paul-Ehrlich-Institut registriert und analysiert weiterhin alle ans Institut gemeldeten Verdachtsfälle nach Arzneimittelgabe bzw. nach Impfung. Diese Meldungen sind in der europäischen Datenbank frei recherchierbar.

Ich lehne die Weiterführung der Verordnung über das digitale Covid Zertifikat entschieden ab, da sie gegen alle Grundrechte und Menschenrechte verstößt.

ICH BIN….eigenverantwortlich, achte die Naturgesetze, nehme keine genmanipulierte Nahrung zu mir, nehme keine Pillen (in welchen mehr Nebenwirkungen sind, als deren Nutzen), atme vieeeeel frische Luft und….bin kerngesund…..bisher konnte man absehen, dass diese Spritze nur eins bringt….viel Geld für die Pharma…NEIN….mein Körper wird von mir bestens behandelt…und das soll auch so bleiben!!!!!!!!!!!!!

Ich vertraue auf das Immunsystem, welches ich durch meine Eltern und Gott erhalten habe. Wenn sich der Mensch in die Natur eingemischt hat, ist noch nie was Gutes bei raus gekommen. Also NEIN zur Impfpflicht. Egal wie alt ich bin.

Die Abstimmung trägt bestimmt genauso zur Handlungsrichtung der EU wie seinerzeit die Abstimmung über die Zeitumstellung.

Wenn ich mich anmelden muss und eine E-Mail erhalte bin ich ja nicht mehr anonym, oder verstehe ich da was falsch? Grundsätzlich bin ich gegen einen E-pass, weil es nicht nur um Gesundheit geht, sondern die Möglichkeit besteht, dass später dort noch andere Daten zu finden sind, außerdem ist das alles sehr undemokratisch und ich möchte ein freier Mensch bleiben. Die Eu hat noch nie etwas in Sinne der Bürger getan, warum sollte sie es diesmal tun? Die machen was sie wollen und folgen ihrer Agenda, egal was die Bürger wollen, aber als Zeichen der Zeit wäre es schon wichtig Paroli zu bieten.

Hier im Blog wurde mal erklärt, wie man über Tor-Browser und einen speziellen Provider dort anonym Emails versenden und sogar auch erhalten kann. Nicht schwer zu verwenden.
Alternativ können Sie es auch mal über wegwerfemailadresse.com versuchen.
Natürlich sehen die das dann auch, dass es solch eine anonyme Adresse war…

Ich verstehe die Regierung nicht, wenn alle krank oder tot sind, wen oder was will ich dann regieren?! Die da oben wissen um all das. Es ist Völkermord. Die Feinde im eigenen Land. Enteignung zu Gunsten der Impfgeschädigten, ne echte Lachnummer. Es wird laut Staat keine Geschädigten geben und keinen, der aus gesundheitlichen Gründen arbeiten kann.

Weil die Regierungen selbst nur Marionetten sind, die nicht weiter denken als bis zu ihrem Kontostand, der Pension und der Befriedigung ihrer Mediengeilheit?

Danke liebes Corona Blog Team für diesen wichtigen Hinweis! Das wäre glatt an mir vorbei gegangen. Schön das Ihr immer wieder auf solche Dinge hinweist. Mach weiter so!

Danke an das Corona Blog Team für den Hinweis zur Möglichkeit, seine Meinung kund zu tun. Ich gerade meine absolutes Nein dort eingetragen.

MEIN Körper! MEINE Entscheidung! Mich impft niemand gegen nichts!
Das ist seit ca.18 Jahren so (nach der letzten Impfung damals jahrelange Nebenwirkungen (Autoimmunerkrankungen) , diese Impfung konnte in jahrelanger “Kleinarbeit” ausgeleitet werden . Es hat NIEMAND ein Recht über meinen Körper zu bestimmen ! Onkel und Tante letztes Jahr beide innerhalb 2 Wochen nach der 1.Impfung verstorben, 2 Stieftöchter und ein Schwiegersohn mit vielen unterschiedlichen schwereren Nebenwirkungen . Impf-Zertifikat ? EINFACH NEIN! ICH MACH DA NICHT MIT ! Elke

Hallo “Anonym” , natürlich kenne ich die Arbeit des Corona-Ausschusses und bin auch vor Ort (fast schon seit Beginn der Plandemie) und auch virtuell sehr gut vernetzt 😉 Lg Elke

Hallo Ihr Lieben Menschen da drausen,

ich hoffe hier sind einige Informierte unterwegs denn sie wissen das die angeblich Pandemie nur eine PCR Test Pandemie ist. Ohne diese PCR Tests mit einer Fehlerquote von 95% hätte keiner etwas mitbekommen. Die Überlebensrate von Covid-19 ist bei über 99,9% Also warum impfen lassen und durch Nebenwirkungen geschädigt zu werden oder gar an der sog. Impfung zu sterben. Stand heute, einer von 1000. Ich behaupte bei so vielen Impftoten sogar schon das wir es mit einem beabsichtigen Genozit zu tun haben. Alles andere ergibt keinen Sinn.

Wer das befürwortet,macht sich gläsern und kann auf Schritt und Tritt verfolgt und überwacht werden.
Kein normaler Mensch kann diese totale Überwachung,die mit so einem Zertifikat bis ins tiefste Privatleben möglich ist, wirklich wollen.
Ich lass mich bestimmt nicht zum Sklaven einer sogenannten Elite machen,die nur arm und reich akzeptieren,und den gesunden Mittelstand in Deutschland und der Welt unbedingt ausrotten wollen.
Lieber geb ich mein Leben im Kampf gegen dieses angestrebte System, bevor ich Sklave werde, dessen Leben nix mehr wert ist..

Ich lehne die Weiterführung der Verordnung über das digitale Covid Zertifikat entschieden ab, da sie mit demokratischen Werten unvereinbar ist!

Eine Impfpflicht lässt sich nicht mit dem Grundgesetz vereinbaren. Die Bürger müssen über die Nebenwirkungen der Impfung informiert werden.

So eine „EU weite Umfrage“ 😀 gab es auch für die Zeitumstellung, und als die große Mehrheit für die Abschaffung war, wurde nie mehr drüber berichtet. Auch deshalb, weil die Mehrheit dafür war, dass die normale Zeit, sprich die Winterzeit dann beibehalten werden soll.
So wird das auch hier laufen. Erst wissen die meisten nichts von der Umfrage, und später wird das Ergebnis verschwiegen.
Wenn ich jetzt schon wieder höre:
Über die Impfpflicht ab 50 wird am Donnerstag abgestimmt. Wenn die Arschlöcher denken, dass die ab 50 besonders gefährdet sind, dann sollen sie mal besser über die Rente ab 45 J. abstimmen!

„… gab es auch für die Zeitumstellung, und als die große Mehrheit für die Abschaffung war, wurde nie mehr drüber berichtet.“ – A Popo: Große Mehrheit. Was ist mit dem Volksentscheid zur Wohnungsknappheit geworden?

Berlin stimmt für Enteignung:
In einem Volksentscheid spricht sich eine Mehrheit dafür aus, große Immobilienkonzerne zu enteignen.
27. September 2021, 8:14 Uhr
https://www.sueddeutsche.de/politik/berlin-volksentscheid-enteignen-wohnungsmarkt-1.5422411

Haha, kommen wird es dann genau andersrum: Die großen Konzerne werden ihren Besitz behalten, die normale Mittelschicht lernt dann definitiv „You will own nothing and Schwabi will be happy“ kennen.

Mein dortiger Eintrag:
Das Schreiben von „KRiStA – Netzwerk Kritische Richter und Staatsanwälte n.e.V.“ ist *ABZULEHNEN*. Impfungen sind per definitionem *KEINE* „Medikamente“, sondern Schadstoffe. Sie sollen keine Krankheit heilen, sondern eine („milde“) Erkrankung verursachen, um den Körper zur Gegenreaktion gegen diese verursachte Erkrankung anzuregen. Impfung ist Perversion der Medizin. Es gab auch niemals „sichere“ Impfungen, das wäre eine contradictio in adiecto: Denn der „Impfschutz“ entsteht – angeblich! – durch die („milde“) Erkrankung. Niemals wurde irgendein Impfschutz nachgewiesen. Wenn es überhaupt mal ordentliche Kontrollgruppen gab, dann waren die Unterschiede bei den Erkrankungen zwischen Geimpften und Ungeimpften im bloßen Rauschen, in der Messtoleranz. Hingegen die Impfschäden waren ausschließlich in der Impfgruppe. Impfung ist und bleibt eine Lüge, ein transhumanistischer Wahn. Edward Jenner starb als Großmeister der Freimaurerei.

Ja, man kann es nicht oft genug wiederholen: Impfungen – auch „klassische“ – sind vorsätzliches Krankmachen von Menschen. Der behauptete Deal ist, dass die Impfung nur einen milden Krankheitsverlauf auslösen, aber den vollen Immunschutz provozieren soll. Aber der Kern ist: Impfen ist vorsätzliches Krankmachen.

Was hätte dieser Beschluss denn für Folgen für uns?

Hat es hiermit zu tun, wenn das Gerücht kursiert, dass in der EU zukünftig für Ungeimpfte innerhalb der EU keine Erlaubnis zum Übertritt der Grenzen mehr herrschen soll? (Hatte so etwas kürzlich vernommen, kenne aber keine Quelle oder Details.)

Darum geht es nicht. Es geht um den Zustand. War gestern zum ersten Mal seit vielen Monaten mal wieder selber in einem Geschäft einkaufen. Und dazu mit MASKENPFLICHT in NRW in einer Behörde unterwegs. Die Behörde hat natürlich ignoriert, daß es keinen Maskenzwang mehr gibt. Damit hatte ich aber schon vorher fest gerechnet. Ich habe mich völlig verstellt und Theater gespielt. Meine große Stärke ist die Manipulation, was in dieser Zeit nicht zu verachten ist. Ich habe denen eine völlig überdrehte und freundlich gesinnte, aber überforderte Trulla vorgespielt, die viel zu viel redet und nichts versteht. Was aber später beim Einkauf passiert ist war, daß die Dame an der Kasse mich angesprichen hat, weil sie auf die fehlenden Masken noch nicht gut klar kommt. Sie sagte zu mir: Ich muss mich erst daran gewöhnen, daß man die Gesichter wieder sieht. Und dieser Zustand, der sollte erreicht werden. Es werden keine zwei Monate vergehen, das ist Teil der Kriegsführung. Unsicherheit, wobei… wenn man seine Pappenheimer kennt, dann weiß man genau was einen wo erwartet und daß sie die Leinen bewusst ziehen werden. Das Ziel ist bereits erreicht.

Fürchte, Sie haben recht.
Aber eine überdrehte Trulla zu spielen, halte ich für wenig hilfreich. Die denken doch eh, dass wir alle exzentrisch, verrückt und schwer von Begriff wären.

Nicht wenn sie nicht wissen wen sie vor sich haben. Ich habe ja zu keinem Punkt gezeigt was ich wirklich denke. Das ist an dem Punk schlecht, zu dem sie wissen, daß sie einen Menschen vor sich haben, der den Mist weder glaubt noch mitmacht. Aber das habe ich die nicht wissen lassen.

Von der Leyen kämpft mit einem Betrugsvorwurf, viele sogenannte Politische Personen in der EU kämpfen für ihre Nebeneinkünfte und der Bürger steht mit beiden Beinen in der Jauchegrube mit Namen EU! Was wir wohl kaum wollen, ist ein Digitales Covid-Impfzertifikat. Also sollten sich viele EU-Politiker mal zur Entspannung in der Ukraine eine ruhige Ecke suchen, in der Selenski nicht mit seinen Mördern Patrouille läuft. Falls sie doch auf ihn treffen, können sie die Zivilpersonen entlasten!

Als wenn unsere Meinung zählt! Die EU ist eine NGO, die wie die NATO, UNO und WHO endlich abgewickelt gehört!

Bin Ihrer Ansicht, aber ein „Ich lehne die Weiterführung der Verordnung über das digitale Covid Zertifikat entschieden ab, da sie mit demokratischen Werten unvereinbar ist!“ wirkt wahrscheinlich mehr 😉 Wir dürfen nicht abgetan werden als „ach, die Querdenker, die sind ja nicht wichtig“.
Die sollen Angst haben müssen, dass die breite Masse dagegen ist.

Ich lehne die Weiterführung der Verordnung über das digitale Covid Zertifikat entschieden ab, da sie mit demokratischen Werten unvereinbar ist!

Anonym

Ich frage mich eher, ob die wissen wollen, ob Europa schon zum abfackeln bereit ist. Und eigentlich sollten die findig genug sein das auch auf anderem Wege heraus zu finden. Ich werde denen gewiss nicht den Gefallen tun ihnen das Daten sammeln über die allgemeine Befindlichkeit noch leichter zu machen. Denn der Terror mündet im Abriss, das ist der Plan. Und jetzt sollen wir denen noch freiwillig zuschustern, daß wir bereits die Heugabeln und Fackeln in der Hand halten? NO WAY!!! Recherchiert selber!

Sehr treffend. Finde auch, dsss die Stellungnahme für die Parasiten unbedeutend ist und eigentlich der Datensammlung bzw. Selbsdenunziation dient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert