Kategorien
Impfreaktion Impfung

Stationsärztin liegt zwischenzeitlich nach ihrer zweiten Impfung mit Organversagen auf Intensiv

Das ARD Mittagsmagazin berichtet, mal wieder, von 2 Impfgeschädigten. Dieses Mal betrifft es zwei Frauen, eine ist seitdem auf einen Rollstuhl angewiesen, die andere lag zwischenzeitlich auf Intensivstation mit einem Organversagen und entwickelte darüber hinaus eine Herzbeutelentzündung. Wichtig ist es dem MDR und den Betroffenen klar zu stellen, dass die Impfung natürlich weiterhin das Mittel der Wahl ist. Von weiteren 210 Fällen von Impfgeschädigten ist in dem Artikel, durch einen Anwalt der diese vertritt, die Rede.

Es ist wieder soweit, heute durften wieder zwei Impfgeschädigte beim ARD zu Wort kommen. Wie immer darf bei der Hinführung zu dem Interview der Betroffenen nicht fehlen, wie viele Dosen bereits verabreicht wurden – schließlich erscheint da so ein Impfschaden verkraftbar – und selbstverständlich hat die Impfung den Großteil der Menschen vor einem schweren Verlauf geschützt. Nur sehr wenige Fälle von Impfgeschädigten soll es in Deutschland geben.
Beachtlich sind die Statements die Impfgeschädigte dazu in ihren Storys regelmäßig posten:

Und zum 1000ten Mal ich bin keine Gegnerin der Impfung.

Stefanie von Wietersheim

Interessant ist auch, dass sie es weiterhin schaffen, den Bezug zur Realität gekonnt auszublenden. Denn damit sie auf Instagram weiter bestehen können, posten sie – anstatt das eigentliche Wort Impfschaden oder Impfung auszuschreiben – lieber Sternchen als Platzhalter und Spritzen-Emojis. Was dann in etwa so aussieht: Impf***aden.

Stefanie von Wietersheim ist selbst Journalistin und kann nach ihrer Corona Impfung nicht mehr laufen, sie ist auf einen Rollstuhl angewiesen. Davor hatte sie für einen Halbmarathon trainiert. Die Impfung hat bei ihr zu einer Hyperinflammation (chronische aseptische Entzündung der Nerven und Gefäße) geführt.

Eine weitere Betroffene ist Ärztin und möchte im Interview anonym bleiben (war als Stationsärztin in einem großen Krankenhaus tätig). Sie hat auf beide Corona Impfungen stark reagiert, bei der zweiten Impfung entwickelte sie dann eine Herzbeutelenzündung, was mit Brustschmerzen einherging. Sie lag zwischenzeitlich auch auf der Intensivstation, wegen Organversagen. Seit einem Jahr ist sie nun krank geschrieben und ihr Impfschaden wurde anerkannt.

Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller vertritt alleine 210 Impfgeschädigte, täglich kommen 4-5 neue hinzu, heißt es in dem ARD Beitrag. Er vertritt überwiegend Betroffene, die an einer Sinusvenenthrombose, Herzmuskelentzündungen und Autoimmunkrankheiten leiden.

Kurzer Einblick in die Story von Stefanie von Wietersheim, nach der Ausstrahlung beim ARD Morgenmagazin.

Dann habe ich gesagt ich kann nicht laufen, dann sagten die ‚ach dann warten wir ein bisschen‘. Dann fühlt man sich irgendwann echt verarscht.

Stefanie von Wietersheim

Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

106 Antworten auf „Stationsärztin liegt zwischenzeitlich nach ihrer zweiten Impfung mit Organversagen auf Intensiv“

Frage , sie sind keine Gegnerin von der Impfung , aber warum sollen Menschen jetzt Mitleid über Ihre Krankheit empfinden, sie haben dafür unterschrieben und das wenn was falsch geht wußten sie , das sie allein da stehen. Jeder der nein gesagt hat , wurde ja auch von den Impfbeführwortern defamiert , gemobbt und als rechte Querdenker dar gestellt

Der Ärztin und Stationsleitung einer Krankenstation in einer Klinik, ihr wurde der Impfschaden anerkannt?
Klaro, damit will man weiter ihr Schweigen erkaufen, denn sie hätte bestimmt eine gaaanze Menge zu erzählen – besonders vor Gericht – was da in den Kliniken 2020 und eventuell auch 2021 wirklich Sache war.
Zum Glück trifft es auch die richtigen… auch jene die drei Sternchen *** machen und tausend Mal strunzdumm erwähnen sie seien k e i n e Impfgegner, was doch schon die Tatsache beweist, dass sie sich haben „impfen“ ähm spritzen lassen!

Wenn es weltweit schon viele Millionen Impftote in so kurzer Zeit gibt und kein sofortiges Stoppen erfolgt, ist doch glasklar absolut ableitbar, daß das alles sehr genau beabsichtigt war und ist.
Wenn Menschen mit schweren Gesundheitsschäden nach den Selbstmordvergiftungsimpfungen sogar noch verächtlich behandelt und mißachtet werden, paßt das auch in dasselbe Bild des gewünschten Völkermordes … nichts anderes kann man da erkennen und wenn sich daran noch viele bereichern, umso schlimmer. Erschütternd was hier so wie nebei passiert … da gibt es unzählige Tote und keinen interessierts im Grunde richtig … die Leute leben einfach so weiter … mir ist das echt etwas unheimlich, auch wenn man sich durch die vielen Meldungen fast dran gewöhnt … ich empfinde Ekel und eine tiefe Verachtung für das Verhalten fast aller Ärzte und Mediziner samt den Herstellern solcher Mittel usw.

Es ist traurig, dass man Ärzten (einschl. Pharmamafia und Satelliten) nicht mehr vertrauen kann, denn dies ist ein sicheres Zeichen, dass die Gesellschaft ihrem Untergang entgegengeht. Schon vor über 40 Jahren schrieb die Impfkritikerin Eleanor McBean in ihrem Buch „vaccines biggest medical fraud in history“ (1977) ein Kapitel über die Inkompetenz der Ärzte. Das Kapitel heisst: 80% ALLER ÄRZTE SIND UNGEEIGNET

Ein paar aufschlussreiche Auszüge, die den Eindruck erwecken, dass heutzutage die Inkompetenz der Ärzte bei 90% PLUS liegen könnte.

„In einem KABC-Radiointerview machte Edgar Berman, M.D., Berater des Weißen Hauses für medizinische Angelegenheiten und außerordentlicher Professor an der Johns Hopkins School of Medicine, einige verblüffende Aussagen, von denen einige wie folgt lauten:

Mindestens 200.000 Mediziner, die heute Medizin praktizieren, sind schuldig der Inkompetenz…Ich schätze, dass mindestens 10% von ihnen tatsächlich betrügerisch und korrupt… Und ein leider kleiner Prozentsatz – sicherlich weniger als 15% – sind intelligent, fleißig, mitfühlend und moralisch….“

„….Es gibt so viel Pfusch, Rätselraten, Fehldiagnosen und Vertuschung, sowohl innerhalb und außerhalb der Krankenhäuser, dass die Ärzte ihre Fälle von Totschlag vertuschen, indem sie sie „Unfälle“ nennen. Es gibt so viele ärztlich verursachte Krankheiten, dass sie ihnen einen Namen gegeben haben: „iatrogen“. Das bedeutet „ärztlich verursachte Krankheiten“. Die Leute denken, sie gehen in die Krankenhäuser, um gesund zu werden, aber stattdessen werden Millionen von ihnen durch die Behandlungen kränker und sterben sogar durch die giftigen Medikamente, Operationen und Experimente. Die meisten, vielleicht sogar alle, Krankenhäuser haben einen separaten Bereich für ihre „iatrogenen Krankheiten“ eingerichtet. Warum werden sie getrennt gehalten? Es ist wahrscheinlich, weil die Ärzte nicht wollen, dass die Besucher sehen, was sie ihnen angetan haben, und auch, um sie für Experimente zu benutzen. Sie rechtfertigen dies mit der Behauptung sie müssten experimentieren, um ein Heilmittel für die Krankheiten zu finden, die sie verursacht haben.
Aber sie benutzen dieselben tödlichen Medikamente und Behandlungen, die die Krankheiten überhaupt erst verursacht haben.

Der berühmte Dr. Charles Mayo war in einer Radiosendung vor einigen Jahren ehrlich genug, um zuzugeben, dass sie mit all ihren neuesten Geräten und ihrer medizinischen Ausbildung in der Mayo-Klinik mit nur 20% der Diagnosen und Behandlungen richtig lagen. ….“

https://fdocc2.files.wordpress.com/2020/08/16.-vaccines-biggest-medical-fraud-in-history-91-390.pdf

das Problem mit all diesen korrupten und korrumpierten Lumpen ist ,dass sie sich nicht gegenseitig bezichtigen werden ,selbst wenn ihre Reihen gelichtet werden durch Pimpfschädigung.
Die Kirche hat Jahrzente tausendfachen Missbrauch vertuscht.
Das Geschäft der Politk ist die Lüge und die Pharmamafia ist darin Weltmeister.

„Ich bin ja selber Journalistin.
Und möchte, dass wir die unangenehme Tatsache sagen können,
dass wir Kranke Hilfe brauchen!“
Ob das ein Schreibfehler war, und „Kranke“ eigentlich klein geschrieben werden sollte? Ich meine, ist es nicht eine kranke Hilfe, wenn man erforscht, wie man Impfschäden behandelt, statt Impfschäden von vorneherein zu vermeiden?

Das ARD Mittagsmagazin veröffentlichte am gestrigen 2. Mai einen Beitrag zu Nebenwirkungen und Schäden infolge der Covid-Impfung. In der Sendung kamen nicht nur zwei Betroffene zu Wort, sondern auch der Charité-Forscher Dr. Harald Matthes und der Hausarzt Dr. Erich Freisleben, die sich eingehend mit der Thematik befassen. Das Fazit ist deutlich: Es muss von einer erheblichen Untererfassung auch von schweren Impfnebenwirkungen ausgegangen werden. Karl Lauterbach verweigerte die Stellungnahme.

https://report24.news/ard-bericht-in-deutschland-schon-eine-halbe-million-schwere-impfnebenwirkungen/

https://www.ardmediathek.de/video/mittagsmagazin/corona-impffolgeschaeden-ausreichend-erfasst/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL2FyZC1taXR0YWdzbWFnYXppbi84MjI3MTBlNy0zNzQzLTQzOWItOTI1OS1lM2JiMGE5ZDE2ODU

„Die Impfung ist die unverschämteste Beleidigung, die man einem rein denkenden Mann oder einer rein denkenden Frau entgegenbringen kann.“ Der ist richtig gut, aber wie wir hierzulande gesehen haben und immer noch sehen, lassen sich viel zu viele auch weiterhin willfährig für dumm verkaufen. Vielleicht haben wir mehr Masochisten als wir zugeben wollen.

Tausendmal gepiekst.
Tausendmal ist nichts passiert.
Tausend und noch ein Pieks –
und es hat Boom gemacht!

Hat mal jemand nachgerechnet?
2 bzw. 80 von 10.000 schwere Nebenwirkungen bedeutet eine „Inzidenz“ von 20 bis 800, oder auf 70 Mio. Impfungen („85%“) insgesamt 15.000 bis eine halbe Millionen!!! schwer!! geschädigte Patienten! Und mögliche Langzeitwirkungen sind noch gar nicht eingerechnet!!

ich will es mir gar nicht wirklich vorstellen. aber es wird grauenvoll leer werden in den städten und der auto-, wohnungs- und immobilienmarkt voller angebote …

versuchen sie mal, über regionale gesundheitliche folgeschäden von 20-30 jahren energiewende zu recherchieren.

durch erfahrungen als windkraftopfer mit gesundheitsämtern, behörden, medizinern, rki und charitee sowie dem eigenen umfeld war mir und anderen schallopfern recht früh klar, welch surreales szenario hier aufgebaut und wie die bevölkerung manipuliert wird.

das ausmass der langzeitfolgen allein von 20-30 jahren energiewende, sowie die sich daraus ergebenden problematiken für gesundheits und sozialsystem plus die zusätzlichen wirtschschaftlichen folgekosten der plandemie…überhaupt nicht abschätzbar.

die juristische aufarbeitung der gesundheits und energiepolitik würde vermutlich jahre dauern, wenn es denn einmal dazu käme.

leider arbeitet die zeit gegen die menschen. ich sehe es ganz einfach an meinem kräfte verlust in den letzten zwei jahren durch die permanente belastung und die zusätzliche plandemiepanik. ich sehe es an meinem „umfeld“, an nachbarn aus der gegend, an den älteren beim einkaufen und auf der strasse. und nein, ich meine nicht das normale altern gesunder menschen.
ich rede von zunehmend progressiven krankheitsverläufen mit ähnlichen symptomen. kardiologisch, pneumologisch und neurologisch, als beispiel.

dazu explodieren die umsätze der logopäden, wegen zunehmend verbreiterten kapillarschäden, gelenkerkrankungen steigen rasant an, und und und..

und das hält man seit jahren unterm tisch. erfolgreich, wie man sieht.
auch mit hilfe alternativer medien, die der thematik einfach keinen stellenwert, warum auch immer, einräumen wollen und nicht verstehen, das geschätze 20-30% betroffene der bevölkerung schon ein paar millionen menschen sind.
ganz abgesehen von denen die dafür bezahlt werden darüber zu desinformieren.

das es für viele menschen seit jahren pure sensorische und psychiche rund_um_die_uhr_folterung ist wird überhaupt nicht wahrgenommen.

es gibt eine menge leute und netzwerke in deutschland, die ein begründetes interesse daran haben müssen, weiterhin zu lügen. und das werden sie tun.

energie und pharma verdienen an beiden szenarien prächtig. die shareholder freuts. die kalergi fans sowieso.

Ja das stimmt sehr wahrscheinlich auch nicht. Bei dieser Studie wird jeder nur aufgrund seiner Aussagen erfasst. Eine echte medizinische Beurteilung und Erfassung erfolgt nicht. Denn man bedenke, dass es in dieser Studie keine Ungeimpfe Vergleichsgruppe gibt. Laut ZEIT Artikel zu dem Thema war die Sterberate bei Impfstoffstudien auch schon bei 0,5%. Sie Starben also aufgrund anderer Ursachen. Wir sind im Leben sehr vielen Gefahren ausgesetzt. Jede Erkrankung und jeden Tod jetzt mit der Impfung in verbindung zu setzen wirkt sehr bemüht die Impfung zu Diskreditieren. Man sollte es aber besser Fachleuten überlassen diese Themen zu beurteilen.

Andererseits würde mich eher interessieren, was bei Ländern mit Impfregister herauskommt.

Ich ich Krankenschwester seit 40 Jahren und habe nicht verstanden, dass nicht ALLE aus den med.Bereichen gleich zu Anfang skeptisch und kritisch waren… Es hätte viel verhindert werden können wenn WIR ALLE gleich viel schneller NEIN dazu gesagt hätten… aber instead ; Übereifer und vorauseilender Gehorsam! !!! Ob es Masken oder ‚Impfung‘ oder die sonstigen Maßnahmen betraf und noch betrifft … Wo ist der gesunde Menschenverstand geblieben? Mir tun auch Geimpfte leid, aber gleichzeitig frag ich warum habt ihr das überhaupt gemacht? Ich hab von Anfang an meine Meinung dazu gesagt und auf Gefahr solcher nie dagewesenen ‚Notfallzugelassenen ‚lmpfstoffe‘ hingewiesen… aber Meinungsfreiheit u.v.a.m ist in diesem Land nicht mehr erlaubt noch erwünscht!! Selber denken auch nicht und Freiheit und körperliche Unversehrtheit schon gar nicht !!! Was ist mit dem Genfer Gelöbnis, hippokratischen Eid, des Nürnberger Kodex geworden? Gibts wohl nicht mehr? Ärzte die noch genau nach jenen Eiden sich schützend vor ihre Pat stellen werden vor Gericht gestellt und verurteilt (nach Hausdurchsuchung und Beschlagnahme sensibler- datengeschützen- Patientendaten etc.. ) Ärzte die Massenimpfung vornehmen und horrende daran verdienen werden nie für Impfschäden und Tote durch diese lmpfungen zur Verantwortung gezogen!!! Jeder der das alles unreflektiert mitgemacht hat ist in meinen Augen Mittäter… !!! Dies ist nicht mehr meine Welt !!! Erst beklatschen sie einen und dann wird man rausgeschmissen weil man sein Recht auf körperliche Unversehrtheit war nimmt… Und es geht all deben in systemrelevanten Berufen genauso wo lmpfzwang besteht… !!! Wo bleibt der längst fällige Generalstreik von allen ???

die anhörung im gesundheitsauschuss letzte woche war eine reine farce… die total-verarschung des deutschen volkes in vollendung! nur ein arzt hat klar stellung genommen. alle anderen vertreter von caritas bis präsidenten des pflegerats sind mindestens schwer bestochen!

Die Leute haben einfach Angst. Wenn man Denen erzählt, dass die Ungeimpften alle Anderen gefährden, dann glauben die das. Die haben dann Todesangst.

Was ich aber nicht verstehe sind die Menschen, die schon Corona hatten, mit harmlosem Verlauf und sich dann danach noch impfen lassen. Insbesondere, wenn sie es freiwillig tun, also noch nicht mal aus beruflichen Gründen ein Zwang besteht.

Oder die, die sich ein 3. und 4. Mal impfen lassen, obwohl sie schon nach dem ersten Stich massive Nebenwirkungen hatten.

Aber es muss halt auch Deppen geben.

@Almut
Dann waren Sie also noch als Krankenschwester tätig, als diese „beklatscht“ wurden?
Warum haben sie da geschwiegen?
Warum sollen immer ANDERE den Mund aufmachen?
Ihr Krankenschwestern hattet VIEL MEHR zu berichten als die Ärzte an eurer Seite, denn es sind die Krankenschwestern die oftmals so nebenbei den Patienten auf seinen Impfstatus ansprachen, und demnach genau wussten:
Hoppla, es sind überwiegend Geimpfte auf unseren Stationen und in unseren Krankenbetten.“!
Erst als es einem dann selbst an den Kragen geht, da riskiert man dann eine Kündigung, denn man will sich auf gar keinen Fall GENAUSO KRANK spritzen lassen als die Mehrzahl der Patienten es wohl tat.

Ich habe einen Nachbar, dessen Schwägerin stand im Dezember 2021 kurz vor der Geburt ihres Kindes, und deren Ehemann (der Bruder meines Nachbarn) hat sich NUR DESHALB im Oktober 2021 spritzen lassen, weil er bei der Geburt seines Kindes bitte Einlass ins Krankenhaus erlaubt bekommt. Er war zur Geburt vollständig geimpft, aber durfte dennoch NICHT ins Krankenhaus rein.
NIEMALS hätte ich auch nur einen Tag länger in diesem Beruf, bzw. in solch einer Klinik als Krankenschwester gearbeitet – eure Kündigung erst dann einzureichen, wenn die Spritzerei euch an den Kragen ging, das ist nicht weniger schäbig und armselig, wie all die anderen Täter es waren und sind.

Wie oft haben wir gewarnt, uns den Mund fusselig geredet, aber sie wollten und wollen die Wahrheit nicht hören. Und dabei war alles von Beginn an so offensichtlich! Das Verbot von Autopsien, die Anweisung bei Injektionen nicht zu Aspirieren, das Ködern der Ärzte mit Unsummen von Geldern, das primitive Belohnen der Leute mit Bratwürsten, die Zensur vieler kritischen Beiträge im Internet, das Vorgaukeln falscher Tatsachen von „An- oder Mit- Corona – Erkranktsein“, das Verbergen der Pharmaverträge, Falschmeldungen über ITS – Auslastung, ect. ect.. Schon die Bibel sagt: Mein Volk kommt um aus Mangel an Erkenntnis ( Hosea 4,6 ). Was für bedauernswerte, arme Menschen, die für Urlaubsreisen und Inruhegelasssenwerden ihre Gesundheit eintauschen.

am schlimmsten finde ich die eutanasie in den alten- und pflegeheimen … wo sie sich nicht mehr wehren konnten – eine ganz ganz große sauerei !!!

Schlimmer finde ich, die Kinder, die Jugendlichen und die Schwangeren zu impfen, die hätten das Leben und das werdende Leben noch vor sich, die alten haben ihr Leben zum grössten Teil gelebt, wobei ich auch ihnen einen angenehmen Lebensabend wünschen würde, ohne böse Nebenwirkungen oder sogar den vorzeitigen Tod zu erleiden.

Sehr geehrte Frau/ Herr WR, als das C-Gedöns begann, befand ich mich auf der anderen Erdhalbkugel und rief nahe Verwandte (beide, sie und er, Ärzte) an, wie ich mich verhalten soll. Antwort: „Basics der Hygiene einhalten.“ Jetzt, 2 Jahre später, erfuhr ich, dass selbige nicht nur doppelt „geimpft“, sondern auch geboostert sind. Ferner können sie es nicht erwarten, selbiges ihrem Kleinkind zukommen zu lassen. Was soll man dazu noch sagen? Als Ärzteehepaar hätte ich von beiden erwartet, dass sie Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um in der weitläufigen Verwandtschaft das „Impfen“ zu verhindern. Fehlanzeige. Die „Ungeimpften“ sind nicht nur in der Minderheit, sondern auch noch die schwarzen Schafe der Familie. Danke. Wir sehen uns auf der Straße.

Wenn Ärzte sich mit einem Mittel mit Notzulassung impfen lassen, dann sollte man sich über die Ausbildung der Ärzte mehr als nur Gedanken machen. Wenn man vom Fach ist, dann kann man die Zulassungsstudien lesen und verstehen. Und niemand würde sich danach mit dem Zeug impfen lassen.

Eigentlich müsste es so sein !! Aber wie ist es , die impfenden Ärzte sehen nur das Geld, welches sie pro Injektion erhalten ! Die Medizin ist total verkommen! Nur noch Gewinn Gewinn und nochmals Gewinn!

@homedoc

So ist es. Ich, ein medizinischer Laie, habe mich von Beginn an mit diesem Kasperletheater auseinandergesetzt, weil es dieses Mal, im Gegensatz zur Flattermann- und Oinkgrippe, zum radikalen Einschnitt in die Gesellschaft kam, weltweit. Ich sah schon im Juni 20 voraus, dass das Verbrecherpack eine Todesspritzung per Zwang anvisierte. Dass sie nicht kam, lag m.E. an der stümperhaften Umsetzung: die Verbrecher zögerten zu lange. Und dieses Zögern rächte sich, da an den Laborratten zu viele Folgeschäden der Spritzung zu beobachten war.

Ich, ein medizinischer Laie, frage mich, wie schlecht eine Ausbildung sein muss, wenn Leute vom Fach zu dumm sind, derartigen Hokuspokus zu durchschauen und als Krönung der Dummheit sich mit einer Plörre kontaminieren lassen, bei der der Hersteller schon wusste, dass diese Plörre hochgiftig ist?!

In der Tierwelt gibt es Wesen, die an ihrer auffälligen Farbe den Fressfeinden zeigen: fress mich und du wirst es bereuen. Ein Feuersamlamander zeigt es am leuchtenden Gelb. Ein Fressfeind, der kein Toxikologe ist, muss nicht die Zusammensetzung des Giftes verstehen, sondern es reicht für ihn aus, das Gelb instinktiv als Gefahr zu verstehen. Was will ich damit sagen? Da es auffällt, dass vor allem Akademiker auf diesen Hokuspokus reingefallen sind, scheint mir, dass ein Universitätsstudium bei der Mehrheit dazu geführt hat, das Gegenteil dessen erreicht zu haben, was ein Studium eigentlich erreichen sollte: statt Wissen – Verblödung. Statt Selbstverantwortung – Unterwürfigkeit. Statt Lebensbejahung – Selbstvernichtung. Statt Mensch – instinktloser und hirnloser Fleischklops.

Aber gut, vielleicht haben die Verbrecher ja Recht mit der Verminderung der Weltbevölkerung. Wenn die Leute sich freiwillig die Todesspritze in den Arm stecken, dann scheint es wohl zu stimmen. Wer braucht Menschen, die sich gegen die von der Natur geschaffenen Arterhaltung entscheiden und sich aus eigenem Abtrieb vernichten?

das problem ist, die ärzte folgen den „richtlinien“ und haben ihr gehirn ausgeschaltet. so sagte eine ärztin zu mir, als ich sagte das ist nur eine notfallzulassung. „ja, was hätten wir denn machen sollen?“

und, man würde ja nicht etwas spritzen, was den menschen schaden würde … – wie blauäugig, wie meine nachbarin … aber genaues will sie nicht wissen …

langsam bin ich auch der meinung, dass man auf die 76 % geimpften verzichten kann … wenn die SOOO DOOF sind und bleiben wollen …

„ja, was hätten wir denn machen sollen?“
Antwort:
Und schließlich kommen sie all‘ an die Reih‘:
Politiker, Dummschwätzer, Ärzte, Juristen, Bundeswehr, Polizei !

@123: Ich musste im Nov. 2021 einem Arzt erklären, dass die sog. Impfungen nur bedingt zugelassen sind. Er aber wollte das nicht gelten lassen, hat es abgestritten. Wie unwissend darf man als Arzt sein?

Die ganzen Kreaturen da oben sind ja nicht blöde.
Deswegen schleichen Sie es in öffentliche Verblödungsanstalten ein.
Wenn die Bombe platzt, können die sagen „Wir haben es ja gesagt“ oder so ähnlich.
Es werden jetzt viele Hebel (Corona, Krieg , Funknetz und Andere) bewegt um einen Kontroll- bzw. Freakstaat aufzubauen.
Ich kenne Leute die fressen alles denen da oben aus der Hand ohne zu schauen oder hinterfragen was auf der Hand liegt. Quasi mit Binde.
The show must go on.

Wenn ich zufällig in die Werbung reinzappe von o2 & Co bezüglich 5G Netz, dann überkommt mich mehr Gänsehaut und Schaudern als es der Krieg erreichen kann, egal wo und wenn der Krieg hier wäre.
Die führen jetzt alles ein was niemals so leicht einzuführen gewesen wäre, ohne deren Corona-Pandemie-Fake und die Unruhen nun in der Ukraine.

Eine Nachbarin sagte gestern nach 20 Uhr, dass sie sich im ARD den ESC anschaut, worauf ich ihr sagte, dass sie sich das sparen kann, denn die Ukraine könnte „Alle meine Entchen“ singen und würde dennoch gewinnen.
Heute Morgen dann die völlig verdatterte Sprachnachricht der besagten Nachbarin:
„Die hätten tatsächlich „alle meine Entchen“ singen können… Woher wusstest du das?“.
Ich sah die „Vorschau“ oder besser gesagt die POLITISCHE WERBUNG im Vorfeld und wusste sofort, wenn die Ukraine als Favorit angepreist wird, dann haben wir keine Musiksendung zu erwarten, sondern ein politisches Statement.

Man sollte sich die Zeit nehmen und Zitate von kompetenten Ärzten lesen, die sich kritisch zu Impfungen äußerten. Die Seite Great Mountain Publishing hat dies getan und ich zitiere meiner Meinung nach ein sehr an der Realität liegendes daraus:

„Die Impfung ist die unverschämteste Beleidigung, die man einem rein denkenden Mann oder einer rein denkenden Frau entgegenbringen kann. Sie ist der kühnste und pietätloseste Versuch, die Werke Gottes zu verunstalten, der seit Jahrhunderten unternommen wurde. Der dumme Fehler der Ärzteschaft hat all das Übel angerichtet, das er anrichten sollte, und es ist an der Zeit, dass freie amerikanische Bürger sich in ihrer Macht erheben und das ganze Blutvergiftungsgeschäft ausrotten.“ – Dr. J.M. Peebles, MD, MA, PhD, „Impfung: Ein Fluch und eine Bedrohung für die persönliche Freiheit“, 1900

Man beachte, dass Dr. J.M. Peebles dies 1900 aussprach. Das Zitat hat NICHTS an Aktualität eingebüßt, ganz im Gegenteil es ist meiner Meinung nach nur schlimmer geworden.

Hier der Link zu den Zitaten: https://greatmountainpublishing.com/2022/02/27/vaccines-are-medical-quackery-and-legal-barbarity-and-murder/#more-5308

Ein weiteres Zitat, entnommen aus dem Buch „Vaccination condemned by all competent doctors von Eleanor McBean:

Dr. Shelton, SERUM POISONING, A MEDICAL CRIME (S. 36).

• „Wenn Gesundheitsämter, Ärzte und Serumhersteller darauf drängen, dass jeder gegen jede Form von Krankheit geimpft werden muss, ebnen sie damit den Weg für größere Katastrophen und schlimmere Krankheiten als die, die sie vorgeben zu bekämpfen. Außerdem legen sie den Grundstein für zahlreiche degenerative Krankheiten bei denen, die nicht an einer Serumvergiftung sterben. Ich bin fest davon überzeugt, dass die Ausübung der Medizin in all ihren Zweigen die Hauptursache für Krankheit, Entartung
und Tod im modernen Leben ist.“

https://de1lib.org/book/18064403/1bc648

Und was erschwerend hinzukommt ist dass fehlende Wissen über die Medizingeschichte (z.B. Flexner-Report oder Beschamps oder Pasteur) und insbesonders die Impfgeschichte.

Das haben auch schon Dr. Köhnlein und Dr. Gerd Reuter gesagt. Die Medizin hat erst angefangen zu Impfen, als die Krankheiten schon als ausgerottet galten. Sie sagen sogar, dass Polio von einer DDT-Vergiftung herrühren könnte, denn eine DDT-Vergiftung ist von Polio oder Meningitis (Gehirnentzündung) und ähnlichen Erkrankungen von der Symptomatik her nicht zu unterscheiden.

Hier einige Zitate von Dr. Gerd Reuter:

„Erfolge lassen sich am leichtesten vorgaukeln, wenn ein Problem gar nicht besteht.“

„Die Medizin nützt dies seit jeher: Vorsorge gegen Krankheiten, die man nie bekommen hätte.“

„Impfungen folgen seit Jahrzehnten diesem Prinzip: Tetanus, Diphtherie, Masern oder Röteln waren schon Raritäten, bevor ganze Generationen „geschützt“ wurden.“

Detaillierter alles hier nachzulesen:

https://alpenschau.wordpress.com/2021/09/09/dr-gerd-reuther-die-wacklige-illusion-eines-schutzes/

Die Ärzte und Politiker in diesem Land sind bestens Informiert, aber die Ausrottung Deutschlands steht wohl an erster Stelle. Nach Corona werden die Deutschen (ich meine alle, auch Migranten) zur Melkkuh der Nation! Für einen Amerikanischen Krieg muss Geld her, den die Deutschen an jeder Zapfsäule und an jedem Discounter zahlen! Öl wird Sanktioniert, während die Amis es fleißig bei den Russen einkaufen! Die lüge lebt und die Deutschen zahlen sie! Die gesamte EU ist der größte Lügen-Pott der Welt! Sie unterstützt massenhafte Morde, auch die der Amis Weltweit!

uncutnews ist wieder online und da wird zu einem aktuellen Artikel ein Foto gezeigt, das ein „Gebilde“ zeigt, das von einem geimpften Mann abgehustet worden sein soll.

Ich wollte fragen, ob jemand weiß, ob dies Lungengewebe ist, das abgestorben ist und sich dann abgelöst hat oder ob das eine Substanz ist, die sich als Fremdkörper in den Bronchien gebildet hat?

Es gibt doch Berichte aus England, dass bei der Einbalsamierung von geimpften Verstorbenen in Blutgefäßen gelartige Stränge gefunden wurden. Auch der Pathologe Prof Dr Burghardt hat über eine ähnliche Beobachtung in Blutgefäßen gesprochen.

Es ist nur eine Idee, aber könnten diese Formationen evtl auch Myelin von Nervenzellen enthalten, das durch Autoimmunreaktionen (gegen das Spike-Protein) von den Nervenfortsätzen abgelöst wurde?

Myelin bildet in wässriger Lösung wurmartige Strukturen. Die Schädigung des Myelins verursacht Funktionsstörungen am Nervensystem und neurologische Probleme sind als Nebenwirkung nach der Impfung bekannt.

Bei Frau von Wietersheim ist auch von einer Nervenentzündung die Rede. Und zwar einer aseptischen, also ohne Verkeimung oder Vergiftung, sondern wohl als Autoimmunreaktion.

researchgate.net/figure/Formation-of-myelin-figures-in-a-typical-contact-experiment-A-lump-of-concentrated_fig2_7535503

Hallo Oase,
Ich… weiß es leider nicht. Ich habe das Bild gesehen, den Bericht dazu muss ich wieder finden. Den Bericht aus UK von der Einbalsemierung kenne ich, da gibt es ein Video von und wer kennt die Aussagen von Prof Dr Burkhardt (mit k) eigentlich nicht (?)

Ich frage mich manchmal, ob sich die Menschen in einigen Jahren nicht freiwillig euthanasieren lassen – wenn man ihnen nämlich lange genug im Fernsehen gezeigt hat, wie langwierig und mühevoll das Sterben sein kann.
Dann bricht Panik aus: „Nein, das will ich nicht, da hole ich mir lieber einen Pieks“. Wenn dann Termine vergeben werden, gibt es viele Voranmeldungen…

In den USA gibt es ja in vielen Bundesstaaten noch die finale Impfung für Schwerverbrecher. Da hat sich Pfizer sicher Anregungen geholt.

Geht in diese Richtung, wie auch „keine Kinder fürs Klima“. Suizidale Kulte sind schwer im Trend.

Vergleichsweise junge gesunde Menschen haben schwere und schwerste Schäden erlitten, um angeblich(!) zigtausende (kranke, fettleibige, hochbetagte) Menschen zu „retten“.

Was natürlich eine Schwachsinns-Argumentation ist, denn wenn ich mir eine Spritze geben lasse, ist das für irgendwen anders völlig irrelevant. Ich schütze niemanden dadurch. Das ist ja nun mittlerweile bekannt und eher unstrittig.

Demzufolge sind die Spritzen für vergleichsweise junge gesunde Menschen unnötige Körperverletzung. Da gibt es eigentlich nichts schönzureden. Dass die Opfer dies z.T. tun, ist aber natürlich verständlich.

Es wird einfach nicht alterstechnisch unterschieden, für wen es evtl. sinnvoll sein könnte und für wen nicht. Das PEI macht ja auch keine Anstalten, dies zu tun.

Die Spritzen sind nur für die Pharmaindustrie und deren Aktionäre sinnvoll, weil sie Kohle bringen. Und für den einen oder anderen Verantwortlichen vermutlich aus dem gleichen Grund.

Pierre, es macht für niemanden einen Sinn auch nicht für Menschen ab 60 Jahren. Auch die können an der Spritze versterben und schützen tut sie auch nicht. Auch ein Mensch ab 60 hat ein Recht auf ein selbstbestimmtes Leben.

Eine Impfung, die keine ist, für eine Krankheit, die nicht existiert.

Hat wieder die richtigen erwischt. #keinmitleid

Die Richtigen hat sie wieder nicht erwischt, denn diejenigen, die sich das Ganze ausgedacht, geplant und in die Tat umgesetzt haben, spritzen sich das Zeug ja nicht selber.

Du lässt dich nicht gegen deine Mitmenschen aufhetzen, du hetzt dich selber gegen sie auf, dich braucht man also gar nicht erst aufzuhetzen – wie praktisch, fragt sich nur für wen..

@An das Lilly

„Die Richtigen hat sie wieder nicht erwischt, denn diejenigen, die sich das Ganze ausgedacht, geplant und in die Tat umgesetzt haben, spritzen sich das Zeug ja nicht selber.“

Die Verbrecher sind ja nicht blöd, oder hat das hier irgendjemand behauptet? Aber wenn ein Arzt, ein Journalist (Intelligenz sollte die Voraussetzung sein, diese Berufe auszuüben – sollte…) sich krank oder totspritzen lässt, weil er als Mitläufer und dadurch als Mitschuldiger die Maßnahmen unterstützt, hat es den richtigen erwischt.

Klein Lilly will Richter spielen? Dann sollte klein Lilly erst einmal begreifen, dass jeder gesunde, erwachsene und dadurch geistig reife Mensch für seine Handlung allein verantwortlich ist. Und erst wenn DAS klein Lilly verstanden hat, ist die Voraussetzung geschaffen, mit klein Lilly einen Dialog zu führen.

Aber bis dahin ist es besser, man belehrt klein Lilly oder ignoriert klein Lilly, je nachdem…

Ich bin ein Gegner der Gen-Ömpfung und des dahinter stehenden kriminellen KL. Für den Test am Menschen opfern diese Mafiosi jeden, vielleicht sogar ihre eigenen Familien! Ich traue keinem Politiker mehr und auch Ärzte sind an den Tötungsdelikten beteiligt und schuldig. Mein Körper gehört nicht der Pharma und auch nicht den Politikern! Mein Körper gehört nur mir und ist keine Laborratte.

Ja, leider ist es so und es scheint sich auch nichts zu ändern!

02.05.22: Gesundheitsminister Karl Lauterbach hat die Impflicht für Beschäftigte in Pflege und Kliniken nochmals bekräftigt. Außerdem soll das Freitesten nach Corona-Infektion für diese Berufsgruppen verpflichtend sein.

Karl Lauterbach hält nach dem Scheitern einer allgemeinen Corona-Impfpflicht an der Impfpflicht für Beschäftigte in Kliniken und Pflegeheimen fest!

https://www.merkur.de/politik/lauterbach-impflicht-in-pflege-und-kliniken-bleibt-91516180.html

Man höre und staune: Die Regelungen würden gut angenommen und geräuschloser umgesetzt als von manchen vermutet. Der Minister bedankte sich bei den Beschäftigten in Kliniken und Pflege.

Die Angst des KL liegt darin, seine Kranke Machtgeilheit zu verlieren. Während rund um die EU alle Sanktionen und Repressalien fallen, will KL sie oben halten. Er hat noch keine Millionen gemacht, wie die meisten Politikern mit Masken oder anderen Corona-Geschäften. Auch der WHO eine Stellung zu geben, denen alle Menschen unterstellt werden, wird nur durch Gewalt gegen die Menschen möglich sein!

schon in der Anmoderation wird hier Leben gegen Leben aufgerechnet.
Motto: Es ist OK wenn wir eine Menge Opfer von Nebenwirkungen haben, schließlich wurden (ANGEBLICH) auch schwere viel mehr Covid-Fälle verhindert. Der Niedergang des Journalismus geht immer weiter.

Rangliste der Pressefreiheit: Deutschland rutscht weiter ab

Die Organisation Reporter ohne Grenzen (RSF) hat Deutschland in der weltweiten „Rangliste der Pressefreiheit“ erneut herabgestuft. Die Bundesrepublik rangiert nun drei Plätze tiefer auf Rang 16 – hinter Ländern wie Litauen, Jamaika und den Seychellen. Die Rangliste wird an diesem Dienstag in Berlin veröffentlicht.
RSF begründete das Abrutschen Deutschlands mit gleich mehreren Negativ-Faktoren. „Für diese Entwicklung sind drei Gründe zentral: eine Gesetzgebung, die Journalistinnen und Journalisten sowie ihre Quellen gefährdet, abnehmende Medienvielfalt sowie allen voran Gewalt bei Demonstrationen.“ Die Zahl der gewaltsamen Angriffe habe mit 80 verifizierten Fällen so hoch wie noch nie seit Beginn der Dokumentation im Jahr 2013 gelegen. Bereits im Vorjahr sei mit 65 Fällen ein Negativrekord erreicht worden, so die Organisation.

Meiste Angriffe aus dem „Querdenken“-Spektrum

„Die meisten der Angriffe (52 von 80) ereigneten sich bei Protesten des „Querdenken“-Spektrums gegen Corona-Maßnahmen, an denen regelmäßig gewaltbereite Neonazis und extrem rechte Gruppen teilnahmen. Medienschaffende wurden bespuckt, getreten, bewusstlos geschlagen. Betroffene klagten häufig über mangelnde Unterstützung durch die Polizei. Zudem wurden 12 Angriffe der Polizei auf die Presse dokumentiert.“ Hinzu komme eine hohe Dunkelziffer. Neu waren der Analyse zufolge 2021 akustische Angriffe mit Fußballfanfaren.

❗“abnehmende Medienvielfalt“ = softe Umschreibung für Zensur!
❗Deutsche Reporter beklagen den mangelden Schutz durch die Staatsmacht gegen die FEINDE des Systems!
❗Nicht die Zensur ist das Problem sondern die gestiegene Aggression gegen Vertreter der Staatspropaganda!
❗New german normal = wir gehen mit der Meinungsfreiheit um wie Bananenrepubliken, wir sind eine Bananenrepublik!

Danke für den Hinweis 👍🏻
Leider ist dieser Trend der „gekauften Meinung“ global in zunehmender Weise zu beobachten.
In Deutschland ist 2011 sogar die Doppelbesteuerung legalisiert worden, um mit einem jährlichen Etat von unglaublichen 15 Milliarden Euro das zu geltende Narrativ bestimmen zu können.
• Die (gekauften) Medien sind das Hauptproblem der freien Gesellschaften geworden, ohne sie hätte es überhaupt keine Pandemie oder den Genspritzen-Terror gegeben…

Auch als Großbritannien alle Corona-Massnahmen einsgestellt hat Log die ARD-Tagesschau, das wäre nur möglich, weil das Land eine höhere Impfquote hätte als Deutschland. Ich habe das dann recherchiert – wieder eine von unzähligen Lügen, die dieser Dreckssender verbreitet: Natürlich hatte Deutschland eine höhere Impfquote!!

und die Britten mussten zugeben, das sie bei ihrer „Quote“ massiv betrogen haben um Druck auf die Bevölkerung auszuüben.
Die aktuellen Zahlen liegen weit darunter.
Was in diesem Land hier an Zahlen existiert glaube ich auch nicht ansatzweise.

Erheblicher Fehler in dem Beitrag!

PEI berichtet von 0,2 schweren Fällen auf 1000 Dosen.

Der Bericht besagt von 0,2 schweren Fälle auf 1000 geimpfte Personen.

Das ist falsch, da mit jeder Dosis das Risiko steigt. Bei Booster steht die Chance also bei 0,6 zu 1000.

Zur Studie kann ich nix sagen. Es wäre aber verwunderlich, wenn diese von der üblichen Angabeart abweichen würde.

Das heißt folglich, auf 1000 geboosterte Personen haben 24 Personen eine schwere Nebenwirkungen. Das sind dann 2,4%!

STIKO gebt doch endlich die Spritze für die Säuglinge und den Booster ab 5 frei. Läuft doch anscheinend sicher. Sind doch nur 1,2 Millionen Schwere Nebenwirkungen in Deutschland. Wieviel Leute waren wegen Corona Stationär? Ohne Abzug der Zufallstreffer waren es ca 0,5 Millionen. Evidenz ist nicht euer Ding oder?

Aber die vierte Impfung hilft. Dann ist wirklich Schluss versprochen!

Zitat:
„Das ist falsch, da mit jeder Dosis das Risiko steigt. Bei Booster steht die Chance also bei 0,6 zu 1000.“

Das ist ebenso falsch.
Die Rechnung mit einem Ergebnis von 0,6 ginge nur dann auf, wenn bewiesen wäre, das jede vorherige Spritze sich a) schon zu 100% wieder abgebaut und b) keinerlei Schaden angerichtet hat. Doch weder a) geschweige b) ist bewiesen, und man kann auch nicht davon ausgehen. Demnach ERHÖHT sich das Risiko bei jeder weiteren Spritze, und es kann demnach bei der dritten Spritze (Boosterung) nicht einfach 3x 0,2 gerechnet werden!
Viel eher sehe ich da als Ergebnis statt 0,6 – sofern diese drei Spritzen innerhalb von 1,5 Jahren erfolgten – einen Ergebniswert der so um die 2,5 oder noch erheblich höher liegt.

„Und zum 1000ten Mal ich bin keine Gegnerin der Impfung.“

Uneinsichtig bis zum Tod, bei Margot Honecker war es genau so!

Hab net geschaut, Ihr Kommentar ist der aussagekräftigste und genügt mir zu wissen, du hast nix verpasst.
Haben die wieder so einen Scheiß von sich gegeben. Man ist also kein Gegner der Impfung, aber der dadurch ausgelösten Schädigungen? Oder wie, oder was? Denen kann man nicht helfen! Die sind auf psychiatrischer Ebene gestört, die sind am Stockholm-Syndrom erkrankt und der Geiselnehmer ist die Spritze…

eher an flächendeckender langzeitbeschallung. recherchieren sie mal die ursachen der deutschland weiten grundaphatie, gehirn arbeitsfrequenzen und frequenzmix von schallemmissionen der windkraftanlagan. mind control kann auch durch andauernde schwächung ausgeübt werden, was den wenigsten wirklich bewusst zu sein scheint.

ignoranz und unwissen der menschen sind die stärksten verbündeten unsere politischen kaste.

wenn sie etwas über menschen erfahren wollen, die seit jahren jeden tag elendig rund um die uhr leiden müssen, diskriminierungen ohne ende einfahren und vor wut und ohnmacht den putz von der wand kratzen…ach, das will ja keiner. stockholm syndrom? bitte um selbstdiagnose..

Respektlose Anwürfe kannst du dir gleich sparen, du langst wiedermal daneben mit deinem einzigen Thema hier. Um der Dauerbeschallung zu entgehen, genügt es, in die Natur zu gehen. Wieso machst du das nicht einfach? Zieh aufs Land, dort ist die Bestrahlung nicht halb so schlimm und man kann sich gut erholen. Ich kann nichts dafür, wie es dir geht.

Mein Gott Lilly,
er hat aber Recht!
Was möchtest du dann im nächsten Winter den Ungeimpften raten, wenn es nun doch in Deutschland zu einer Spritz-Pflicht käme? Sie können doch ihr Heimatland verlassen?
Vielleicht hat er nur diese eine und einzige Thema, weil es das übergeordnete Thema zu der gesamten Katastrophe der letzten 2 Jahren ist oder anders gesagt, hätten alle Bürger seinem Thema schon vor 3-4 Jahren Aufmerksamkeit geschenkt, dann hätte keiner dem Pandemie-Fake und erstrecht den Spritzen kein Vertrauen geschenkt.
Er hat Recht. Die politische Verdummung hat mehrere Väter – eine ganze Menge sogar!

„Und zum 1000ten Mal ich bin keine Gegnerin der Impfung.“

Besser aber wäre, man wäre einer gewesen!

Ach was. Hauptsache ist bei ihr, „da ich gut angezogen bin“.
😉 Solchen Leuten ist, glaube ich, nicht mehr zu helfen.

@Hirsch: was soll das nur heißen, sie sei keine Gegnerin der Impfung? Sie hat massive Schäden, findet die Impfung aber immer noch gut, oder wie? Kann ich nicht nachvollziehen.

Das ist so als wenn ich von einem Betrunkenen an der grünen Ampel überfahren wurde, im Rollstuhl sitze und dann sage: „Und zum 1000ten Mal: ich habe nichts gegen betrunkene Autoraser!“. Das ist doch krank.

Minderdurchblutung des Gehirns ist auch eine der Nebenwirkungen. Dann kommen solche Aussagen dabei heraus. Das wäre zumindest eine Erklärung. Oder die TV-Fuzzis nötigen die Protagonisten, solche Aussagen zu treffen.

Wenn man hier liest, würde einen das auch nicht mehr wundern: https://meinungsvielfalt.jetzt/

Es ist übrigens ein Unterschied zu sagen, man sei kein Impfgegner oder zu sagen, man sei kein Gegner dieser Impfungen.

Ich war kein Impfgegner, bin aber absolut gegen diese Impfungen, schon allein weil es keine sind. Davon mal abgesehen werde ich mich nie wieder gegen irgendwas impfen lassen, nicht freiwillig. Denn dieser Mist hat mir gezeigt, dass man Niemandem mehr trauen kann.

Es kommt immer mehr ans Licht…aber auch dadurch, dass wir hier alle nicht aufgeben. Danke an das Corona Blog Team für diese Seite.
Die Impfgeschädigten sind doppelt bestraft: Sie müssen sich mit ihren gesundheitlichen Schäden durch den Alltag schlagen und dazu müssen sie unter diesen Bedingungen für ihren Lebensunterhalt und ihr Auskommen regelrecht kämpfen.
Was für eine grausame Welt und dies in einem Land mit einem ehemals hochgelobten Gesundheitssystem.

Auch von mir einmal VIELEN DANK an das Corona-Blog-Team für die Seite an sich und die überaus interessanten und top recherchierten Artikel!! Nicht jeder hat die Möglichkeit mittags in die Röhre zu gucken.

bedingtes mitleid, wer nur den kopf zum haareschneiden hat , muss mit den bitteren konsequenzen leider leben. das eigenständige, reflektierte denken kann einem keiner ersetzen. gute besserung.

Sie haben Ihren Kopf wohl auch nur zum Haare schneiden, viele Menschen die sich impfen liesen, wurden quasi erpresst,….Impfung oder Kündigung.In der heutigen Zeit einen gut bezahlten Job zu finden ist nicht einfach und als ungeimpfter noch schwerer. Auch war von Nebenwirkungen letztes Jahr nicht so viel bekannt wie heute.

…das stimmt so nicht! Es war schon Vieles bekannt, aber der Bürger hört ja lieber auf den ÖRR statt sich selber zu informieren…außerdem war es ja auch einfacher über „Impfgegner“ und dumme Querdenker zu lästern…die letztlich doch recht hatten…

Ich hab mich im November 2020 schon mit MRNA-Impfungen beschäftigt und Tierstudien gefunden, bei dem die Versuchsreihe abgebrochen wurde, weil die Tiere starben oder schwer erkrankten. (findet man heute nicht mehr) Da war mir klar, dass ich zumindest abwarte.. dann kamen immer mehr Impfschäden zutage – ntürlich nur, wenn man sich breit und alternativ informierte.. also wer das wollte konnte sich schon entsprechendes Wissen aneignen.

Ja,das konnte man, doch vergessen Sie nicht die vielen alten Leute die sich im Internet nicht auskennen und noch glauben was die Medien berichten und sie sich so einen ungeheuren Betrug gar nicht vorstellen können.
Selbst tausende von Ärzten haben sich impfen lassen.

Der Meinung bin ich auch. Bin ungeimpft, habe aber Verständnis für alle, die sich der Spritze aussetzten mussten, um ihren Job nicht zu verlieren – bekomme da einiges mit. Wenn dann noch Familie dranhängt, Kinder und die ganz normalen finanziellen Verpflichtungen, hat man Angst, vor Jobverlust. Die eigene Gesundheit ist wichtiger als der Job – schon klar. Aber man muss es sich auch erlauben können, im Erstfall arbeitslos zu werden und den Mut haben, den anderen Weg zu gehen. Es ist schlimm, in welche Situationen die Menschen hier getrieben werden. Ich kann jedem nur wünschen, dass er die Spritzen schadlos übersteht – ich kenne leider im persönlichen Umfeld auch Menschen mit schwerwiegenden Nebenwirkungen bis hin zu Todesfällen. Allerdings niemanden, der wegen der Erkrankung ins Krankenhaus musste oder andauernde Probleme nach Erkrankung hat.

@ Irmgard
Danke, Sie haben das eigentliche Kernproblem erkannt, die Möglichkeit der staatlichen ERPRESSUNG!
Leider erkennen hier nur sehr wenige was der tatsächliche Ursprung unserer Probleme ist, wir müssen wieder die Kontrolle über diesen Staat übernehmen!
Es macht überhaupt keinen Sinn Wut gegen die WAFFE zu empfinden mit der man bedroht wird, sie ist nur das Werkzeug…

….bei einer erpressung gehören mindestens immer zwei dazu, oder ?
wenn ein viehdoktor anfang 2020 um die ecke kommt und erklärt , dass diese maßnahmen nie zu hinterfragen wären und nachfolgend der tv auftritt von billy boy nebst der raute die meinte, dass die maßnahmen politischer natur sind, dann sollte bei jedem vernünftig klardenkenden menschen es kling gemacht haben. da war zeit genug sich für diese massen psychose vorzubereiten. was hans nicht lernt, lernt hänschen nimmer mehr…

Wenn Sie zum hungern verurteilt werden, womöglich noch mit einer Familie im Nacken die ernährt werden muss, das Heim abbezahlt, der Sprit bezahlt mit dem die Kinder in die Schule gefahren oder laufende Kredite finanziert werden müssen, wird Ihnen ganz schnell klar wie abhängig Sie sind.
„Heldentum“ muss man sich auch leisten können, hätte ich mich auf diesen Staat verlassen, man hätte mich eiskalt verhungern und auf der Straße enden lassen.
Ich schulde dieser Bananenrepublik absolut gar nichts, dieser Staat schuldet mir dagegen ein ganzes Leben!
Dieser Staat hat mehrmals meine Existenz bedroht, für mich ist das keine Instiution mehr in der ich einfach nur lebe, es ist ein feindlicher Aggressor der mir gezielt Schaden zufügt wenn ich mich ihm nicht unterwerfe, so einfach ist das…

So so Irmgard,
da wurden viele von den Geimpften ERPRESST – na das ist doch die glasklare Bestätigung dafür, dass diese, die sich haben ERPRESSEN oder nötigen lassen, ihren Kopf n u r zum Haareschneiden haben! Denn bekanntlich ist ERPRESSUNG sowie auch Nötigung ein Straftatbestand – wer also zu feige oder zu bequem war diesen Straftatbestand zum Strafantrag zu bringen, und sich stattdessen spritzen lässt, weil es bequemer, sicherer und am einfachsten ist, der hat wahrlich seinen Kopf, BEWIESENER MASSEN nur zum Haareschneiden!

Das sind nur die Fälle die ihren Impfschaden überlebt haben.
Wieviele Impftote kommen auf einen Überlebenden?
Davon redet niemand bei ARD und ZDF oder sonstwo.

Ich will nicht wissen, wie viele Gen-Therapierte mit schwersten Gesundheitsschäden jetzt von ihren eigenen Ärzten die sie gespritzt haben zu Long-Covid-Patienten erklärt werden, um die Millionen Impfschaeden zu vertuschen…

millionen opfer der windenergie bleiben seit jahren unbeachtet, ihr leiden und sterben wird erfolgreich vertuscht, sie werden in der thematik verspottet, bekommen null akzeptanz in ihrem umfeld, keine solidarität von „unbetroffenen“. dabei betrifft diese thematik in deutschland fast alle.

sehen sie eine widerspiegelung dieser thematik in der öffentlichen
wahrnehmung?

oder anders gefragt, was wussten oder wissen sie bereits darüber?
wieviel wohlwollendes verständnis und trauen sie ihren mitmenschen zu?

warum sollte es für die impfopfer anders laufen als für den wesentlich grösseren betroffenenkreis der windkraftopfer in deutschland? welche logik kommt da ins spiel?

..quod erat demonstrandum.

Doch, es gibt genug wirklich gute und ehrliche Seiten die darüber berichten, jedoch völlig von den von dir Genannten verunglimpft und verleugnet werden…die große Menge der Menschen spielt dabei noch mit…

Und noch einmal im Chor, die Gen-Spritze ist wirksam und sicher !!! Glaubt ihr nicht?? Mehr sage ich dazu nicht. Es wird Zeit ,dass diese Gen-Behandlung beendet wird. Mir tun die Opfer leid, dass sie so wenig informiert waren, obwohl wissen ist eine hol Schuld keine bring Schuld. Aber immerhin ARD berichtet darüber, ist schon einmal ein Anfang. Was machen wir nun mit den Millionen von neuem Nachschub den K.L bestellt hat? Auf Steuerzahlers kosten versteht sich + die Impfschäden die vom Steuerzahler zusätzlich bezahlt werden müssen.

Bei der Bezahlung der Impfschäden bin ich anderer Ansicht. Da man wahrscheinlich Betrug nachweisen kann, wird auch die Pharmaindustrie und ihre Helfer dazu verdonnert den Schaden wenigstens materiel zu begleichen. Natürlich nur wenn unser Rechtssystem funktioniert. Denn bei Betrug kann sich Niemand mehr hinter irgend welchen Verträgen verstecken. Außerdem sind ja auch alle Aufklärungsbögen unvollständig und da stellt sich dann auch die Frage, in wie weit Ärzte haftbar gemacht werden können. Es liegt noch eine Menge Arbeit vor uns und ob es je komplett abgearbeitet wird steht in den Sternen. Vielleicht habe wir ja auch gar nicht mehr die Zeit, wenn der große Teil der Politik und der Medien nicht endlich mal die meiner Meinung nach Kriegstreiberei beendet.

Bei allem Respekt, so etwas wird nie geschehen, viel wahrscheinlicher ist irgendeine Inszenierung aus der sich sogar politisch Kapital ziehen lässt, inkl. ein paar Bauernopfer die medienwirksam öffentlich abgeschlachtet werden.

Mich interessieren die monetären Kosten weniger…umso mehr das Elend der Betroffenen und das es diesem Kerl und anderen Verantwortlichen nicht an den Kragen geht!

— Nur sehr wenige Fälle von Impfgeschädigten soll es in Deutschland geben. (…) Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller vertritt alleine 210 Impfgeschädigte, täglich kommen 4-5 neue hinzu, heißt es in dem ARD Beitrag.

Wenn es dabei bleibt, sind das schon 5 x 365 = 1825 Fälle jährlich und Cäsar-Preller wird nicht der einzige Anwalt sein, der Impfgeschädigte vertritt. Lügen konnten die Massenmedien schon immer gut.

…das ist aber die Aussage der ARD…wer denen glaubt, glaubt auch an den Osterhasen…die Realität sieht leider völlig anders aus…läßt sich leicht selber prüfen…

Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller vertritt alleine 210 Impfgeschädigte, täglich kommen 4-5 neue hinzu, heißt es in dem ARD Beitrag.

Wenn es DAS in einem ARD-Beitrag hieß, dann bedeutet DAS:
FINGER UNBEDINGT VON DIESEM ANWALT WEG LASSEN!

Ein wirklich loyaler Rechtsbeistand – loyal zu seinen Mandanten und nicht zur gegnerischen Partei – der würde in einem ARD-Beitrag niemals derart benannt. Das ist ja regelrecht schon beworben – und deshalb sollte man die Finger weg lassen, denn der ist mit höchster Sicherheit loyal zur Gegenpartei…
Dass die Klinik-Stationsleitung den Impfschaden anerkannt bekam, das ist genauso Werbung wie logisch, denn alle Klinikangestellten hätten 100% HAARSTRÄUBENDES über die Jahre 2020 und 2021 in den Klinikbetten zu berichten, sprich wie wenige Ungeimpfte schwer erkrankt waren, jedoch Geimpfte….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.