Kategorien
Politik

60% der Haushalte müssen bald ihre gesamten Einkünfte für die Lebenshaltung einsetzen – Kanzler verdient 30.000 Euro monatlich

Um genau zu sein sind es sogar 30.139,81 Euro im Monat. Na klar, werden manche sagen, die wird er demnächst auch brauchen, um ein „halbwegs normales“ Leben führen zu können. Schade nur, dass 60% der Deutschen nicht dieses Glück haben werden und einfach „normal“ leben können. Sparkassen-Präsident Schlewis prophezeite nämlich, dass diese 60% demnächst als „arm“ gelten werden. Zumindest für unsere gewählten Volksvertreter droht diese Gefahr nicht – sie sind ja in der privilegierten Lage und können einfach mal selbst ihr Gehalt – verzeihung, natürlich meinen wir „Diäten“ – erhöhen. Und genau das ist auch erst zum Juli geschehen.

Wir haben es schon im Radio gehört und auch die Zeit berichtet darüber. Es ist zwar schon einige Tage her, aber deshalb nicht weniger wichtig: wenn sich bald 60 % der Deutschen das Leben nicht mehr leisten können, wird es dann zu Unruhen in Deutschland kommen? Diese Frage stellen wir uns, sind uns bei der Antwort aber schon fast sicher.
In dem Artikel heißt es, dass bislang nur 15% der Deutschen arm waren. Sparkassen-Präsident Schlewis aber davon ausgehe, dass es „demnächst“ bis zu 60% der deutschen Haushalte betreffen werde. Das heißt also, die Menschen können kein Geld mehr auf die Seite legen. Ist die Waschmaschine, der Kühlschrank oder der Fernseher kaputt – dann hat man zukünftig offensichtlich Pech gehabt. Bekamen nicht kürzlich unsere Politiker eine Diätenerhöhung? Angekündigt wurde die Diätenerhöhung von 300 Euro bereits Ende April in einem Schreiben von Bundestagspräsidentin Bärbel Bas (SPD).

Zum 1. Juli stieg die sogenannte Abgeordnetenentschädigung von 10.012,89 Euro auf 10.323,29 Euro brutto im Monat. Das entspricht einem Plus von 310,40 Euro oder 3,1 Prozent. Zusätzlich erhält jeder Abgeordneter noch eine monatliche Aufwandspauschale als Teil der sogenannten Amtsausstattung hinzu. Von dieser müssen alle Ausgaben bestritten werden, die der Abgeordnete zur Ausübung seines Amtes tätigen muss. Darunter fallen unter anderem die Einrichtung eines Wahlkreisbüros oder eines Zweitwohnsitzes in Berlin. Aktuell beträgt die steuerfreie Pauschale 4.583,39 Euro. Kombiniert erhalten die Abgeordneten also 14.906,68 Euro im Monat.

Finanzexperten sehen kaum noch Spielraum fürs Sparen
60 Prozent der Haushalte müssen bald ihre gesamten Einkünfte für die Lebenshaltung einsetzen, warnt ein Experte. Die Inflation könnte derweil auf zehn Prozent steigen.

Finanzexperten warnen vor den Folgen der hohen Inflation für einen großen Teil der Bevölkerung in Deutschland. Viele Menschen könnten unter den gegenwärtigen Voraussetzungen kaum noch Geld sparen, sagte etwa Sparkassen-Präsident Helmut Schleweis der Welt am Sonntag. Bis zu 60 Prozent der deutschen Haushalte müssten künftig ihre gesamten Einkünfte monatlich für die Lebenshaltung einsetzen.

„Dieser Teil der Bevölkerung ist dann schlicht nicht mehr sparfähig“, sagte Schleweis. Vor einem Jahr kam das Sparkassen-Vermögensbarometer dagegen noch zu dem Ergebnis, dass lediglich 15 Prozent der Haushalte nicht in der Lage sind, Geld zurückzulegen.

Laut Welt am Sonntag beobachten derweil auch die Volks- und Raiffeisenbanken, dass der finanzielle Spielraum ihrer Kunden schrumpft. „Die hohe Inflation entzieht den Verbrauchern Kaufkraft, dadurch sinkt die Sparfähigkeit“, sagte der Vorstand des Bundesverbands der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), Andreas Martin, der Zeitung.

Nach Einschätzung der Fachleute profitieren derzeit noch viele Kunden von Ersparnissen, die sich während der Corona-Zeit mangels Konsummöglichkeiten angesammelt haben. Diese Rücklagen würden nun aber wieder aufgelöst.

Bundesbank-Präsident Joachim Nagel warnte derweil vor einer weiter ansteigenden Inflationsrate. „Der Tankrabatt und das Neun-Euro-Ticket laufen aus, das dürfte die Inflationsrate um gut einen Prozentpunkt erhöhen“, sagte Nagel der Rheinischen Post: Hinzu komme die Gasumlage, die allerdings durch die Senkung der Mehrwertsteuer auf Gas abgefedert werden solle. In der Summe sei in den Herbstmonaten dennoch eine Inflationsrate von zehn Prozent möglich – so viel wie zuletzt vor 70 Jahren.

Über die Hälfte der Deutschen leben zur Miete. Rund jede:r Achte von ihnen ist mit den Wohnkosten überlastet. Das ergab eine Auswertung des Statistischen Bundesamts. Überlastung bedeutet demnach, dass sämtliche Ausgaben für die Miete oder den Kreditabtrag einschließlich der zuletzt stark gestiegenen Energiekosten mehr als 40 Prozent des verfügbaren Haushaltseinkommens verbrauchen.

Das war im vergangenen Jahr bei 12,8 Prozent der Mieter:innen der Fall. Für die Gesamtbevölkerung betrug der Wert 10,7 Prozent. Meist seien Ausgaben für Wohnen und vor allem Mieten monatliche Fixkosten, bei denen kaum oder nur wenig Einsparpotenzial bestehe, so das Statistische Bundesamt.

Im Schnitt geben die Menschen 23,3 Prozent ihres Einkommens fürs Wohnen aus, bei Mieter:innen sind es sogar 27,6 Prozent. Am stärksten belastet sind laut Bundesamt mietende Einpersonenhaushalte, die im Schnitt 35,4 Prozent ihres verfügbaren Einkommens fürs Wohnen aufbringen müssen. Vergleichsweise geringe Kosten haben hingegen kinderlose Paare mit 23,7 Prozent.

Vor allem gering verdienende Haushalte leiden unter dem Kostendruck. Im unteren Einkommensfünftel leben mehr als ein Drittel (36,2 Prozent) der Menschen in einem ständig finanziell überlasteten Haushalt.

#tagesschau #news #miete #mietkosten #wohnen

Deutschlands Wirtschaft ist im zweiten Quartal doch minimal gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt legte im Vergleich zum Vorquartal um 0,1 Prozent zu, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte. Damit fiel das Ergebnis etwas besser aus als Ende Juli, als die Statistiker:innen in einer ersten Schätzung die Stagnation gemeldet hatten.

„Trotz der schwierigen weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen hat sich die deutsche Wirtschaft in den ersten beiden Quartalen 2022 behauptet“, erklärte der Präsident des Statistischen Bundesamtes, Thiel. Im ersten Quartal 2022 war die deutsche Wirtschaft um 0,8 Prozent gewachsen. Mit dem kleinen Plus von 0,1 Prozent im zweiten Quartal erreichte die Wirtschaft demnach das Vorkrisenniveau des vierten Quartals 2019. Gestützt wurde die Wirtschaft den Angaben zufolge vor allem von den privaten und staatlichen Konsumausgaben.

Die Verbraucher:innen hätten die Aufhebung fast aller Corona-Beschränkungen genutzt, um etwa wieder mehr zu reisen und auszugehen, erläuterte das Statistikamt. Die privaten Konsumausgaben lagen demnach 0,8 Prozent höher als im ersten Quartal.

#bruttoinlandsprodukt #wirtschaft #nachrichten #tagesschau

Instagram tagesschau

Die Inflation in Deutschland ist schon vor dem Auslaufen von Tankrabatt und 9-Euro-Ticket wieder gestiegen. Waren und Dienstleistungen kosteten im August durchschnittlich 7,9 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Im Mai hatten sich Waren und Dienstleistungen mit 7,9 Prozent so stark verteuert wie seit den frühen 1970er-Jahren nicht mehr. Dann drückten unter anderem der Tankrabatt und das 9-Euro-Ticket die Inflation im Juni auf 7,6 und im Juli auf 7,5 Prozent. Nach dem Auslaufen der beiden Entlastungsmaßnahmen der Bundesregierung Ende August erwarten Expert:innen im Herbst Teuerungsraten von rund neun Prozent – die Bundesbank rechnet sogar mit einem Anstieg der Verbraucherpreise um zehn Prozent.

Größter Preistreiber ist seit längerem Energie. Sie verteuerte sich im August mit 35,6 Prozent etwa so stark wie im Juli. Nahrungsmittel kosteten 16,6 Prozent mehr als im August 2021. Für Dienstleistungen mussten 2,2 (Juli: +2,0) Prozent mehr bezahlt werden.

30. August 2022 Tagesschau Instagram

Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

174 Antworten auf „60% der Haushalte müssen bald ihre gesamten Einkünfte für die Lebenshaltung einsetzen – Kanzler verdient 30.000 Euro monatlich“

Und wer verdient am Leid und an der Not der Menschen am meisten? Sind es nicht die kriminellen Spekulanten und Lobbyisten, die sich an der politisch verursachten Energiekrise und an Nahrungsmittelspekulationen dumm und dämlich verdienen. Laut Grundgesetz darf man sich an der Not von Menschen nicht bereichern, Wucherpreise sind laut Gesetz verboten. Beides trifft exakt auf dieses Spekulanten-Ges*cks zu, warum wird das stillschweigend hingenommen? Spekulationen mit Nahrungsmitteln und Grundbedürfnissen zum normalen Leben müssen schnellstens verboten werden und unter Strafe gestellt werden, am besten weltweit. Ergaunertes Geld von Spekulanten sollte direkt eingezogen werden und zur Bekämpfung der Welt-Krise verwendet werden. Die 1% Superreichen sind jetzt dran, mal etwas sinnvolles für die Welt zu tun, damit meine ich aber nicht die NWO-Versklavungs-Pläne.
Alle bisherigen Varianten der scheinbar gewollten Verarmung waren schleichend, jetzt frisst der Kapital-Faschismus seine Kinder, nun ist es endgültig zu spät.

Die Faschisten wollen wieder mal Krieg, um dann die nächsten Generationen mit Dauerlügen zu verarschen und auch diese zu verheizen. Das läuft immer wieder so und die Menschen lernen nix dazu! 99% vs 1%, es ist unfassbar damit 1% die restlichen 99% versklaven, um selbst im Luxus zu leben. Wacht endlich auf!

Grippe, Krieg, galoppierende Inflation, unfähiges Führungspersonal. Klingt, als ob das Drehbuch der Weimarer Republik erneut abgespult wird. Als nächstes kommt dann der Führer, von dem alle erhoffen, dass er alles wieder in Ordnung bringen wird.

Bei den rot-grünen (H)Ampel-Männern (und (H)Ampel-Frauen, hier gendere ich ausnahmsweise mal) läuft offenbar ein Wettbewerb „Wie zerstört man Deutschen Wohlstand und Deutsche Industrie am schnellsten“:

Es ging vor 15 Jahren langsam los mit Ausstieg aus allen günstigen, zuverlässigen und sicheren (technisch und politisch) Energielieferanten wie eigenem Gas, eigener Braun- und Import –Steinkohle und schon lange abbezahlten Atomkraftwerken, und die Mehrheit der Deutschen hat es nicht bemerkt „dank“ täglicher Gehirnwäsche durch die Propagandamedien. Gerne wurden auch normale Grippewellen dazu genutzt und zum schrecklichen „Corona“-Phantom hochgepuscht um mit sinn- und zwecklosen Lockdowns und anderen Maßnahmen die Zerstörung zu beschleunigen.

Jetzt sitzen wir leider in der Energiefalle, und auch die knapp 15% der Bevölkerung, die diese Fehlentwicklungen erkannt und davor gewarnt hat, muß mit darunter leiden, wenn sie nicht rechtzeitig ausgewandert ist.

Die Masse lernt offenbar nur durch Schmerz und Schaden, und für den sind die rot-grün-ideologiegetriebenen katastrophalen Fehlentscheidungen allein verantwortlich. Kein anderes Land schadet sich selbst so wie Deutschland unter den rot-grünen Tyrannen.

Der Schmerz ist aber anscheinend noch nicht groß genug um die Verantwortlichen „in die Wüste zu schicken“ und zu einer vernünftigen sach- und faktenorientierten Politik zurückzukehren.

Richtig, wir sitzen in der „Energiefalle“ und warten, bis der Löwe kommt und einen auffrisst. Ein entrinnen aus der Falle gibt es nicht. Der Deutsche merkt es nicht einmal, dass er in der Falle sitzt. Er merkt es erst, wenn der Supermarkt leer ist, falls er den Spritzmarathon bis dahin überlebt hat. Die Regierung macht den Menschen Glauben, das Gas würde nur zum Heizen benötigt und eine Ausgleichszahlung könne das Gas ersetzen. Kann es eben nicht. Ich warte auf den Tag, wenn der Bäcker kein Brot mehr hat. Der Löwe kommt.

Das bringt das Problem noch nicht annähernd auf den Punkt. Wie viele dieser Haushalte bezahlen denn jetzt schon MEHR als ihr Einkommen? Und wie viele werden es im Winter sein?

Für’s dritte Video mit Ernst Wolff hätte ich mich interessiert, doch schon in den ersten 15 Sekunden sah ich dann das zurecht genervte Gesicht von Herrn Wolff – das Junggemüse mit ihrem Zitat, das fand auch ich eine Zumutung für so eine Größe wie Ernst Wolff.
Wer setzt denn solch junges Gemüse einem Ernst Wolff vor? Und dann auch noch mit der Kindergarten-Einleitung per Zitat.
Nun ja, das Gesicht von Ernst Wolff bei Sekunde 13 sprach Bände, denn das gleiche dachte auch ich bei der Anbringung eines Zitates, so dass ich diesem beidseitigen Hinweis besser folgte und auf beenden klickte 😀 Schade!

Zu Habeck bei Maischberger:

Da wir laut Klaus Schwabs Agenda 2030-Video ja nichts mehr besitzen und glücklich sein sollen, ist es nur folgerichtig, dass im Lande auch nichts mehr produziert zu werden braucht!

Passt ja zum Thema!!

Stahlkonzerne, Großbäckereien, Stickstoffwerke, Zulieferer

Energiepreis-Horror: Deutschlands Industrie wird abgewickelt

Die Ampel-Regierung führt die Deindustrialisierung und den wirtschaftlichen Untergangs Deutschlands mit einer Geschwindigkeit herbei, die selbst die pessimistischsten Skeptiker nicht für möglich gehalten hätten. Das wahnhafte Festhalten an der  selbstmörderischen Energiewende, die die Energieversorgung bereits seit langem gefährdet und die ohne Sinn und Verstand verhängten Russland-Sanktionen, treiben die Energiepreise in immer neue astronomische Höhen und zwingen immer mehr Unternehmen, ihre Produktion einzustellen oder endgültig ins Ausland abzuwandern.

https://www.wochenblick.at/politik/energiepreis-horror-deutschlands-industrie-wird-abgewickelt/

Bitte verzeihen Sie mir alle, wenn ich jetzt dieses Thema hier benutze, um eine Frage zu stellen: Weiß jemand, was los ist mit Reiner Füllmich vom Corona-Ausschuß?

Es gab eine merkwürdige Erklärung, letzte Woche, zu Beginn der Ausschuss-Sitzung, von Viviane Fischer und ich finde darüber… nix!

Danke!!

bittel.tv – mediathek – gestern hat er eine stellungnahme abgegeben. 09.09. fuellmich ca. 50 minuten – frau fischer hat in ausgebootet im wahrsten sinne des wortes. das ist ja eine richtige mistmatz! und wodarg hilft noch mit ihn in den dreck zu ziehen

Das Paul-Unehrlich-Institut hat es endlich geschafft, einen neuen Unsicherheitsbericht herauszubringen. Wir sind jetzt bei 3.023 gemeldeten Verdachtstodesfällen.

Zum Thema Schulden. Weiß jemand, ob ich auch dann als Deutsche enteignet werden kann (sollte dies beschlossen werden), wenn ich bereits im geeigneten Ausland lebe, hier aber sagen wir noch eine Immobilie besitze? Wonach richtet sich die Steuerpflicht? Ich nehme ja mal an, auch Ausländer müssen die entrichten, wenn sie hier Besitz haben?

Ich bin keine Juristin. Aber ich würde vermuten, dass Sie für ihre Immobilie in D bereits Steuern wie Grundsteuer zahlen müssen?

Hallo Cordula,
Empfehlung: schauen Sie mal z.B. bei w.i.r. – Wissen ist relevant – den Vortrag von Erich Hambach an. Bei apolut gibt es einen kürzeren Beitrag dazu. Bei mir hängengeblieben: das „Finanzaufsichtsrechtergänzungsgesetz“. Enteignung und Entrechtung sind offensichtlich wesentliche Elemente der Kriegsführung „nach Innen“, und daher gut vorbereitet. Daher könnte es ratsam sein, sich ebenfalls vorzubereiten, je nach dem woran das Herz jeweils hängt. 😊
Mit freundlichen Grüßen
David

Falscher Text! Die aufgeführten Politiker „verdienen“ nicht das Geld, sie bekommen es nur. Ansonsten sind sie eigentlich keinen Penny wert.
Es gibt drei Arten, wie man zu Geld kommt:
Verdienen (das tun die Talentierten, Fleißigen), erdienen (das tun die Obrigkeitshörigen) und erdinieren (das tun die Politiker).

Ähnlichen Artikel las ich vor 5 Tagen schon,
und habe mich daraufhin an meine Vermieterbaugesellschaft (die größte in meiner Stadt, eine Tochtergessellschaft der Stadt) per Mail gewendet, dass sie bitte alle Heizungen bei mir in der Wohnung abmontieren und unterstellen sollen, bis diese Energiekrise mit Horror-Heizkosten-Einsparungsplänen vorüber ist. Denn wir werden per Funk abgelesen, und wenn ich Heizung noch mehr einsparen soll wie bisher die letzten 5 Jahre schon, dann brauche ich gar keine Heizungen mehr und dann sehe ich sicher nicht ein, dass 5 Heizkörper, sprich 5 Funksender, alle 30 Sekunden in der Wohnung vor sich hin senden – umsonst!
Die Baugesellschaft schwitzt mit Sicherheit jetzt, denn bisher gab es noch nichts, das ich nicht durchgesetzt bekam. Diese Funkdinger sind mir eh ein Dorn im Auge gewesen, die beste Möglichkeit das Gefunke nun los zu werden. Meiner Gesundheit schaden, wenn ich eh nicht heize, sicher nicht.
Die werden mir jetzt mit Schimmel kommen, aber genau das will ich zur Antwort bekommen. Damit kommen die nicht durch, ich habe zwei rollbare Elektroradiatoren im Keller, die funken mich nicht unbenutzt zu.
Mit Schimmel werden nun alle Hauseigentümer zu rechnen haben, denn es gibt sehr viele arme Menschen, die sich nach diesen schon vorab überall propagierten Horror-Preissteigerungen sicher lieber mit T-Shirt, Sweatshirt und Decke Zuhause den Winter gestalten, statt mit der Angst vor Heizkosten.
Viel Spaß im Schimmel-Immobilien-Deutschland – ich sage wenigstens was Sache ist, andere sind still und heizen jedoch ebenso nicht.
Ach ich freue mich schon so auf den Schlagabtausch mit meiner Vermieter-Gesellschaft, und auf den Tag, in den nächsten 4 Wochen, wenn die ihre Heizungen hier abmontieren und mitnehmen.

Das sollte wirklich jeder machen,
denn wenn den Baugesellschaften und den Hausbesitzern die vermieten erst einmal das dadurch aufkommende Schimmelproblem in sehr vielen ihrer Häuser bewusst wird, dann treten andere Kaliber an die Politik heran als wir arme Bauernopfer…

Der Schornsteinfeger war da um die vom Vermieter neu eingebaute Heizung zu checken.
Ich mache ihn darauf aufmerksam dass es Schimmelbildung im Keller-Nebenraum gibt seit die Heizungsrohre alle verkleidet werden mussten.
Seine Antwort: “ das hören wir öfter !“
„Da gibt es nur 2 Möglichkeiten: entweder heizen !! Sie den Nebenraum oder Sie beantragen bei der Kreisverwaltung dass die Rohre nicht verkleidet sein müssen !“

Die neu eingebaute sparsame Heizung funktioniert automatisch und ich kann nicht eingreifen. Das bedeutet, dass jetzt wo es kühler wird, im Bad ( Nordseite) keine Heizung anspringt und ich vor der Morgenwäsche wenigstens ganz kurz einen elektrischen Heizkörper einschalten muss um nicht zu frieren. Wenn ich morgens auf die Toilette gehe ist der Toilettendeckel feucht und es bildet sich Schimmel unter der Brille.
Was mit der neuen, modernen Heizung an Gas eingespart wird muss ich durch Strom ersetzen ! Toll !

Die BRD und EU sanktionieren russische Produkte, darunter Gas und Öl. Wieso sollte W. Putin dem „Werte-Westen“ Oberhaupt etwas liefern wenn er zum doppelten bis dreifach Preis seine Produkte in der restlichen Welt los wird?!
Im Übrigen werden dir in Russland hergestellten Turbinen der NS2 mittlerweile für den Ausbau der Pipelines in den Osten verwendet. Eine Pipeline, welche von der BRD-Regierung (!) gebaut werden sollte und nun von dieser sanktioniert wird. Unfassbar!

Wir. Spielt aber keine Rolle, solange es uns gut geht. Genau das will die Politik aber nicht, sorgt deswegen dafûr, daß es uns mies geht und unsere Wut auf diejenigen richten, die sozial noch schwächer sind als wir, anstatt daß wir uns auf die Verantwortlichen fokussieren: Scholz, Habeck, Lindner

Ok, und wieviele sollen das dann Ihrer Meinung nach sein, die ein deutscher Steuerzahler mitfinanzieren soll? Verhältnis 1 zu 5, 1 zu 10, oder noch mehr?
Ich war früher auch mal so wie Sie drauf, aber die Zeiten sind lange vorbei.
Kennen Sie das Bevölkerungswachstum von Afrika oder arabischen Staaten?

Sind das Fangfragen? Für mich ist jeder Mensch gleich. Auch die Frage nach der Solidarität ist für mich ein Selbstverständnis. Wer Flüchtlinge vermeiden will, der sollte die Gründe dafür suchen & beheben, anstatt seinen Unmut auf die zu lenken, die nix dafür können. Von der Falschverteilung und Falscheinnahme von Steuergeldern habe ich noch gar nicht angefangen.

Und wie sollen wir uns auf diese Verbrecher „fokussieren“ und was meinen Sie mit „fokussieren“?
Weil das bisschen Trillerpfeife und rumkommentieren wird nicht gerade viel bringen.
Und von unten wächst auch immer mehr geistig gestörte und noch schlimmer „kriminelle“ Brut die entweder immer mehr fordert oder sich gewissen Dinge meistens bei Unschuldigen und Schwachen „holt“.
Also ich glaube mit fokussieren wird es eher nix und es läuft auf einen Bürgerkrieg hinaus(?)
So mal vorsichtig geschätzt.
Die Berufskleptomanen wird es wie immer bestimmt nicht treffen.

Ich formuliere es mal so: Mit blinder Wut auf die sozial Schwächsten wird sich nix ändern. Demonstrationen können durchaus etwas bringen. Ebenso wäre ein Generalstreik eine interessante Sache. Aber Maulen über Andere ist so viel einfacher, als sich selbst einen Kopp zu machen, wie man eine Änderung erzwingen kann. Die Wut ist dann von den Verursachern weg-kanalysiert. Win-Win für die politisch Verantwortlichen!

Das sind halt nicht „die sozial Schwächsten“, die da zu uns kommen. Das zu phantasieren, ist m. E. Projektion.
Jeder Mensch ist gleich, bedeutet nicht, dass die einen für die anderen arbeiten gehen müssen.

„Wer bezahlt…“ – Na, die Bezahlung hat die westliche Welt (also wir) bereits für Jahrtausende von den Vorfahren der Flüchtlinge erhalten. Darauf fußt der Wohlstand den wir genießen durften und vergleichsweise noch dürfen.

Warum ist die belgische Schokolade beispielsweise so berühmt? Weil der belgische König sich den Kongo unter den Nagelriss, und die einheimischen dunkelhäutigen Menschen für sich dort, für kein Geld, auf den Kakaoplantagen arbeiten ließ. Dadurch konnten die Belgier einen höheren Kakaoanteil in der Schokolade anbieten. Denn, sie war ja quasi für die Belgier umsonst. Daher galt die belgische Schokolade als höherwertig und konnte teurer verkauft werden, was sie Berühmt machte.

Das waren u.a. die Vorfahren von diesen, heute auch aus Afrika zu uns Flüchtenden, beispielsweise. Ihre Vorfahren haben also bereits bezahlt.

Der Reifenhersteller Michelin, also die Franzosen, beuteten u.a. Indonesien und seine Kautschuk vorkommen auf ähnliche Weise aus. Somit konnte Michelin ihre Reifen günstiger, bereits vor vielen anderen Herstellern, produzieren. Was sie heute auch zur Weltmarke machte.

Wenn sie mal sich umschauen, dann finden Sie diese Beispiele für viele der europäischen Länder. Das weiße Amerika, also die USA, besteht auch vornehmlich in der Oberschicht aus ehemaligen Europäern. Und in diesem Zusammenhang braucht man nur an die Sklaverei in Amerika denken. Noch heute werden schwarze nicht gleichberechtigt behandelt. Man denke nur an George Floyd.

Das sind auch so Ideologien, die man uns seit Jahrzehnten sehr erfolgreich eingeimpft hat. Unser Wohlstand fußt auf der Ausbeutung, daher haben die noch was gut bei uns, blablabla. Gab die Tage einen sehr, sehr guten Beitrag im Kontrafunk.radio zu dem Thema.

@Lotti 7. September 2022 um 10:19
„Das sind auch so Ideologien, die man uns seit Jahrzehnten sehr erfolgreich eingeimpft hat. Unser Wohlstand fußt auf der Ausbeutung,“

Stimme Ihnen voll zu! Auch das ist politische Absicht, damit der unterwürfige Deutsche auch schön unterwürfig buckelnd bleibt. Man muss ihm nur Angst („Corona-Pandemie“) und vor allem Schuld einreden, dann glaubt das verdummte Volk tatsächlich, dass es schuld an der Ausbeutung ist, so unglaublich schuldig, dass wir mit zig Mio. Ausländern/Migranten und Flüchtlingen geradezu überrollt und gezwungen werden, sie alle, die halbe Welt zu alimentieren.
Diese „Wohlstandsschuld“ wird von Kindesbeinen an als Kollektivschuld allen Generationen eingetrichtert und weitergegeben – der Deutsche frisst das nur zu gern… Leiden ist sein Element…

Mich macht das nur noch wütend, kann ich mich mit meinen 75 Jahren nicht ein einziges Mal daran erinnern, jemals im sog. Wohlstand gelebt zu haben resp. zu leben!! Sehr wohl aber die massenhaften Ausländer mit ihren fetten SUV und großkotzigem Gehabe und der Türsteher-Mentalität, während ich mir nicht mal eine Busfahrkarte leisten kann.
Also bitte, verschone man mich mit dem aufgesetzt altruistischen Gequatsche von Wohlstand in Deutschland – ICH jedenfalls kannte ihn weder als Kind, noch als Alleinerziehende, noch während meiner Berufstätigkeit noch jetzt im Rentenalter – ich muss bis heutezu jeden Cent umdrehen…

„Sehr wohl aber die massenhaften Ausländer mit ihren fetten SUV … während ich mir nicht mal eine Busfahrkarte leisten kann.“ – das geht gar nicht, ein Ausländer (und damit meinen Sie sicher nicht einen Schweizer, Amerikaner oder so einen, oder?) der mehr Kohle besitzt, als jemand der nicht mal sich das 9€-Ticket leisten kann, nicht?

„Das sind auch so Ideologien,…“ – Das würde ich nicht so sagen.

Ge’chichte:
Erst waren es die Einwohner der „neuen Welten“.
Dann die Kolonien.
Dann die Gastarbeiter.
Dann die Ossies.
Dann die 1€-Jobber.
So oder so ähnlich würde ich sagen, und ab den Ossies begann der Kanibalismus. Jetzt trifft es sogar die Mittelschicht hier, wie wir alle sehen.

George Floyd … hatte dieser vorbestrafte schwer Drogensüchtige nicht einer Schwangeren ne Pistole an den Bauch gehalten und gedroht, ihr das Kind rauszuschießen?

„…dieser vorbestrafte …“ – WTF?Deshalb hatte er so den Tod verdient? -> Herr schmeiß Hirn vom Himmel.

In diesem Kontext geht es übrigens nicht um die Person „George Floyd“, sondern um die Zweiklassengesellschaft in den USA. Viele hier können sich vorstellen, durch das Erlebte in den letzten zwei Jahren, was es heißt in einer quasi Zweiklassengesellschaft zu leben, und hier gibt es (noch) keinen Ku-Klux-Klan.

Ist doch toll wie die soziale Marktwirtschaft hier alles wie von selbst regelt. Und passend dazu sei daran erinnert daß die Verletzung der körperlichen Unversehrtheit (Impferei) mit dem auch so tollen Grundgesetz vereinbar ist. Aber mal im Ernst, einen Staatschef der sich vor sein Volk stellt und sagt, daß nicht alle den nächsten Winter überleben werden, solch einen Staatschef hatten wir nicht in der DDR.

Und wer jetzt noch meint, wir würden die vielen Arbeits- und Obdachlosen durchfüttern, der sollte jetzt endlich mal sein Gehirn einschalten und darüber nachdenken wer hier eigentlich wen durchfüttert.

Schönen Abend noch, MFG

Es gibt hier keine Marktwirtschaft! Es ist von Oligarchen organisierte Planwirtschaft.

(… nennen SIe mal ein Produkt dessen Preis NICHT durch Regulierung und Kartellinteressen verzerrt ist …)

Marktwirtschaft ist ein Begriff der Staatspropaganda. Und es ist genau dieser Staat der die Profitgier der Oligarchen unterstützt wobei der Staat selbst der größte Preistreiber ist weil er sich bzw. seine Organe (Polizei, Justiz, Bundeswehr, Arbeits- und SozialÄmter usw.) mit eigenen Kapitalerträgen finanziert. Staatliche Einrichtungen sind quasi Privatunternehmen.

Die Zeiten in denen sich ein Staat allein von Steuern finanziert sind übrigens längst vorbei.

MFG

welches Wort auch immer Sie benutzen: es gibt keine freie Preisbildung.

Freie Preisbildung gibt es nur wenn die Marktteilnehmer Preise bilden statt Vorschriften zu akzeptieren. GENAU wie Demokratie nur existiert wenn Bürger die damit einhergehenden Notwendigkeiten praktizieren … was damit beginnt zu verstehen das Demokratie ist und was Markt sowie Geld ist.

Ich kann auch formulieren: Ein freier Markt ist praktizierte Demokratie. (von beidem ist nichts zu sehen)

Profite werden auf 2 Arten generiert:
1. Ausbeutung,
2. Spekulationsgeschäfte.

Während unter (1) ein Mehrwert entsteht, ist das bei (2) nicht der Fall. Die logische Konsequenz aus dieser Erkenntnis ist, daß Preise gar nichts mit Inhalten zu tun haben sondern rein spekulativ sind. Abstrakt gesehen ist auch Ausbeutung ein spekulatives Geschäft, denn der Unternehmer ist ja bestrebt, die Arbeitskraft für einen möglichst geringen Preis zu kaufen.

Unsere heutige Zeit ist gekennzeichnet durch einen weltweiten Rückgang der Produktion und die Profitraten unter (1) sinken. Das liegt nicht etwa daran daß die Rohstoffe knapp werden sondern daran, daß ganz einfach zuviel produziert wird als eine Folge einer fortgeschrittenen Automatisierung, Technisierung und Digitalisierung.

Infolgedessen verschiebt sich die Profitgenerierung zugunsten der Spekulationsgeschäfte, was im speziellen Fall der Impfstoffe samt Patenten und Zulassungen sichtbar wird. Natürlich wird dabei nicht nur mit Impfstoffen, deren Produktionskosten verschwindend gering sind, an der Börse spekuliert. Sondern auch mit Blutkonservern, Kliniken, Organen, medizinischem Gerät, Intensivbetten, Lebensmitteln, Wasser, Gas, Öl, Strom usw.

Und natürlich geht und ging es dabei nicht eine Sekunde lang um die Versorgung oder gesundheitliche Vor- und Fürsorge. Genausowenig geht es bei der Stromerzeugung darum Menschen mit Strom zu versorgen. Egal ob es um den Bau von Wohnungen, um die Produktion von Lebensmitteln, um Waren täglicher Bedarf oder um die Heizung geht, es geht nicht darum Menschen zu versorgen.

Und das ist alles nichts Neues. Den Brokern die an der Börse mit Strom u.a. Energieträgern handeln ist es völlig Wurst wie hoch die Preise sind solange die Ware zu einem höheren Preis weiterverkauft werden kann. Nur dumm daß wir am Ende dieser Handelskette stehen und dann die ganze Zeche zahlen. Und wenn der Staat was drauflegt, dann muß er ganz sicher dafür woanders was wegnehmen und zwar aus unseren Taschen.

War das verständlich? MFG

Wegen alledem müssen wir autark werden. Hören wir auf Ernst Wolff, Catherin Fitts. Sie predigen es seit langer Zeit. Es ist unsere einzige Chance.
Wenn wir unsere eigenen Strukturen haben, interessiert uns später weniger, wie die Preise da draußen mit ihrer Geld-Nachdruck-Politik sind.

Genau dies ist doch gewollt. You will own nothing and be happy.
Die Rest-Umsetzung des Plans übernimmt dann die verarmte und verzweifelte Masse. Angestachelt durch die Linke und Medien im Herbst.

Dann gehen die 60% auf die restlichen 39% los.
Das ist doch perfekt, und die 1%(-) bleiben verschont.

Dieses WEF-Video „You will own nothing…“ gibt es in verschiedenen Versionen, ist Ihnen das schon einmal aufgefallen?
Ich kenne noch eine ältere(?) Version, in der einerseits propagiert wird, dass man weniger reisen wird und wenige Szenen später angekündigt wird, man werde „vielleicht ja mal zum Mond reisen“ (oder war es Mars?).
Heute sah ich aber dann eine Fassung des Clips, in dem das mit dem weniger Reisen auf der Erde fehlte! Hatte diese Gegenüberstellung vielleicht für zu viel Argwohn im Publikum gesorgt?

Wir (3 Personen, 1 Hund) haben seit ca. 4-5 Monaten Mehrkosten von insgesamt 400-500 Euro im Monat!
Diese 300 sind ja auch ein Gag: nach Abzug der Lohnsteuer kann mein Mann von dem übrig bleibenden Witzbetrag einmal davon Tanken. 😅

Mir geht es zum Glück noch besser, was das angeht. Eine nennenswerte Preiserhöhung habe ich auch noch nicht erhalten (oder übersehen?). Nach langen Jahren am Existenzminimum (und darunter!) war ich jetzt gerade mal wieder auf einen grünen Zweig gekommen. Nun wird uns also all das schon wieder genommen? Ich könnte echt wahnsinnig werden vor Wut und Ohnmacht.

Ich habe auch noch nix bekommen. Hab mich auch die Tage in meinem Kundenkonto meines Stromanbieter eingeloggt da ist auch kein Brief den die Post möglicherweise verschlampt hat. Letztes Schreiben 7 Euro Rabatt der EEG Umlage ab Juli.

Meine Nachbarin, alleinerziehende Witwe mit 3 Kindern (8, 6 & 5), war letztens ganz verzweifelt. Sie wohnt gegenüber in einem Mehrfamilienhaus mit 10 Parteien auf 77 m³ und 3 Zimmern. Die 3 Kids teilen sich das Elternschlafzimmer und sie schläft im Kinderzimmer.
– Miete 670 €/Monat kalt
– Gas- und Stromrechnung 580 €/Monat (seit 01.09., davor 110 €)

Sie lebt von
– ihrem Halbtagsjob als Bürohilfskraft (900 €/Monat netto)
– ihrer Witwenrente (550 €/Monat),
– 3x Halbwaisenrente (450 €/Monat)
– 3x Kindergeld (618 €/Monat).
Macht in Summe 2.368 €/Monat. Abzüglich Miete, Strom, Gas und sonstiger NK wie Müllgebühren etc. bleiben ihr etwas mehr als 900 €/Monat.

Dann ist noch nichts zum Essen auf dem Tisch, keine Klamotten für die Kids im Schrank, kein Schulmaterial, kein Spielzeug oder Fahrrad gekauft, keine Busfahrkarte für die Älteste, um zur Schule zu kommen, keine Kita-Gebühren für die beiden Kleinen bezahlt, kein Sprit im Tank des 18 Jahre alten VW Polo, um zur Arbeit zu kommen. Unterm Strich macht sie jetzt jeden Monat knapp 150 € Miese. Ihr Erspartes reicht mit Glück noch bis April. Und vom Amt bekommt sie zu hören, dass sie keine weiteren Hilfen beantragen kann, weil sie durch die ganzen anderen Bezüge in Summe schon „zu viel hat“ um bezugsberechtigt zu sein.

Wenn man solche Lebensgeschichten kennt, ist das Geschwätz von Scholz, Habeck, Lindner & Co. einfach nur noch blanker Hohn.

Ruft Ihre Nachbaring immer noch nach „der Politik“, die „endlich etwas tun müsse“? „Für die kleinen Leute“?

übersetzbar mit „Ich bin so klein, benachteiligt und daher bedauerlich – ALLE ANDEREN müssen mir helfen, weil sie sonst unmoralisch sind“.

So und ähnlich sind die Worte und das Denken von Sklaven, NICHT vom Souverän.

(… und es ist eine Erpressung, noch fieser als jene der Politiker, die NUR erpressen können weil sie eine Gruppe so denkender gegen die andere ausspielen können – WEIL es so viele derart denkende Gruppen gibt … von denen KEINER seinen Pflichten als Souverän nachkommt …)

@Bernd Klaus

machen Sie sich etwa Sorgen um die „armen“ 1% im Volk?
Ich mache jede Wette von diesem 1% werden auch nicht alle diesen „Great Reset“ überleben, genauso wie diese beiden hier, samt des Vater und der Mutter von Lisa Griesemann
(leider sollen auch zwei Hunde mit an Bord der Cessna gewesen sein).
https://www.wachtberg.de/cms127/s/a/mg/a/2021-06-10_dreilindenhof_zu_neuem_leben_erweckt.shtml
Vielleicht ergeht nun der Dreilindenhof wieder zurück an Baron von Rothschild, denn die zwei verbliebenen Söhne sind sehr buissy.

Ich mache noch eine Wette:
Wetten die vier Verstorbenen / ins Meer gestürzten, hätten – würde man sie heute im Jenseits befragen – lieber wieder was von dem abgegeben, das sie sich von den kleinsten im Land genommen haben?

Hoffentlich war überhaupt ein Druckausgleich der Grund…

Korrektur:
…die zwei verbliebenen Brüder sind sehr buissy,
nicht die „Söhne“ (wie ich oben schrieb) – es sind zwar die Söhne von Klaus-Peter Griesemann, jedoch die Brüder von Lisa Griesemann.

Alles was sie schreiben spielt sich z.T. schon seit Jahren (Jahrzehnten) ab, da der „Staat“ aka ReGierung aka Blockparteien immer übergriffiger wurden. Erste Frage: Was haben Sie gewählt, zweite Frage: Waren sie bei der Wahlauszählung oder sogar als Beisitzer?!

Gauck bei „Maischberger“: „Wir können auch einmal frieren für die „Freiheit“
Nur das der „Sack“ selber niemals frieren muss.Warum labert der dann von „Wir“….
Das gleiche gilt für Habeck,Scholz,Baerbock und alle die anderen überbezahlten 736
Sozialschmarotzer im“Reichstag“.

Dass ein Kanzler viel verdienen darf, das finde ich ist in Ordnung.
Denn wir wollen doch auch einen Kanzler, der gute Leistungen bringt und der nicht sagt, wenn der Kanzler-Job so schlecht bezahlt wird, gehe ich doch lieber in die „freie Wirtschaft“ und verdiene dort womöglich mehr.

Dass aber durch eine Umverteilung von unten nach oben (siehe letzte 16 Jahre unter Merkel und unter den vorher bestehenden union-geführten Regierungen) auch mal enden muss und diese Umverteilung rückgängig gemacht werden muss, also von oben nach unten für dieselben Zeiten erfolgen muss, das ist m. E. zwingend nötig.
Denn es kann nicht sein, dass wir jedes Jahr so viele weitere Millionäre und Milliardäre „heranzüchten“ und es Menschen gibt, die als Rentner Flaschen sammeln müssen oder die zur Tafel gehen müssen.
Ein reiches Land wie Deutschland sollte jedem Bürger so viel Leistungen (Rente, Arbeitslohn, etc.) ermöglichen, dass er davon gut leben kann.
Wenn das nicht der Fall ist, MUSS man es so schnell wie möglich durchsetzen.

Dass ein Kanzler viel verdienen darf, das finde ich ist in Ordnung.
Denn wir wollen doch auch einen Kanzler, der gute Leistungen bringt und der nicht sagt, wenn der Kanzler-Job so schlecht bezahlt wird, gehe ich doch lieber in die „freie Wirtschaft“ und verdiene dort womöglich mehr.????
Also diese Totalversager,Zivil-
Versager, Studienabbrecher,ect..
würden in der freien Wirtschaft
niemals einen gute bezahlten Job
bekommen, deswegen gehen
diese „Looser“ ja in die“ Politik“.
Da kann man reichlich Kohle
abzocken..
Gab es jemals einen Kanzler der „gute Leistungen“ gebracht hat,
wenn ja bitte nennen Sie mir einen.
Mfg

76,6 Prozent der Wahlberechtigten haben bei der Bundestagswahl 2021 von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht, nicht einmal 14% von denen haben diese kopflosen grünen Zerstörungsideologen gewählt. Eine absolute Minderheit die der Bevölkerung nun das Licht ausmacht! quo vadis germania?

Manche Maßnahmen werden zu Einschränkungen führen (müssen).
Der Scherbenhaufen, den die Union für die jetzige Regierung hinterlassen hat, ist die eigentliche Ursache.
Das Putin gern Kriege führt und wir uns aber dennoch von Russland abhängig machten, ist unverzeihlich. Selbst ich, die ich nur am Rande die Politik verfolgt habe, habe immer gesagt, man darf Putin nicht trauen. Ein Diktator wird immer gegen Demokratien vorgehen.
Daher sind die Reaktionen auf Putins Versuche, diese Welt zu vernichten, für mich zwingend nötig.
Auch dass der Klimawandel schon vor 30 Jahren hätte bekämpft werden müssen, ist schon lange bekannt. Wir hatten fast nur uniongeführte Regierungen, denen dies aber völlig egal war. Denen ging es nur um das Wohl der Superreichen.
Keine Regierung macht sich beliebt, wenn sie die von den Vorgängerregierungen liegengelassenen MIßstände, angehen will.
Wohltaten zu verteilen, ist immer einfacher.

@Anna
„Ein Diktator wird immer gegen Demokratien vorgehen.“
1. Wo sehen Sie bitte in dieser Welt eine Demokratie?! Und wie genau deuten Sie diese bitte?
2. Das Leben unter einem Diktator müsste so aussehen: „In der Reihe marschieren; auf dem Boden schlafen; Schnautze halten; Pinkeln&Sch…en streng nach der Uhr usw“. Wenn das so wäre, dann würden die dortigen Menschen definitiv keine kostenlose med. Behandlung erfahren, kostenlose Ausbildung bekommen, sich (bis auf einige, verdammt nötige Ausnahmen) frei bewegen können und ihren Diktator schon gar nicht dermaßen stark unterstützen, wie es aktuell der Fall ist. Und glauben Sie mir – das sage ich aus eigener Erfahrung, die ich neuerlich persönlich dort gemacht habe.

„Das Putin gern Kriege führt und wir uns aber dennoch von Russland abhängig machten, ist unverzeihlich.“
Auf dem Weg dorthin beförderte mich zum Bahnhof ein Taxifahrer, der mir mitteilte, dass er gebürtiger Afghaner ist. Das Gespräch war sehr interessant und begann damit, dass er, nachdem er mitbekam, dass wir (also ich und derjenige, von dem er mich abholte) russisch sprachen, fragte, ob ich aus der Ukraine komme. Als er dann erfuhr, dass wir gebürtige Russen sind, sagte er mir, dass alles, was über Russen gelabert wird, gelogen sei, einschließlich dessen, dass die Russen Afghanistan angegriffen haben sollen. Vielmehr, sagte er, haben die Russen Afghanistan befreit, was viele – ganz besonders damals noch jüngere Menschen, einschl. seiner Wenigkeit, – aber leider erst später begriffen haben. Und die Angreifer seien sowohl damals als auch heute dieselben, die immer durch die Hand Dritter Kriege führen bzw. zwei verschiedene Völker auf einander losstoßen. Ich war einfach sprachlos…

Und was die Abhängigkeit betrifft – unabhängig kann nur jener Staat sein, der selber was produziert. Wer aber nur oder hauptsächlich als Abnehmer wirtschaftet, dem bleibt die Unabhängigkeit leider verwehrt. So wurden die effektive Produktion und der Mittelstand in Deutschland systematisch zerstört.
Von welcher Unabhängigkeit wollen Sie also bitte hier reden? Wenn Sie dabei die Unabhängigkeit vom günstigen russischen Gas zugunsten der Anschaffung desselben von anderen Ländern zum drei- oder vierfachen Preis (durch zichfachen Widerverkauf über jeweils dritte Hand) begrüßen wollen, dann begrüßen Sie nämlich nichts anderes, als Abhängigkeit von anderen Ländern, die aber entweder in Kriege/Konflikte verwickelt sein oder Menschenhandel und Kindermissbrauch betreiben könnten (oder diesbezüglich bereits nachweislich aufgefallen sind).
Im Übrigen wurden die Kriege und Konflikte noch nie durch Waffenlieferungen, Sanktionen etc. effektiv gelöst, sondern einzig und alleine durch vernünftige Geschäftsverhandlungen und Einhaltung von Verträgen. Davor stehen wir aber noch leider (m.u. dank solchen Gedankenflüssen) sehr weit entfernt. Und Vertragsverletzungen gab es ja noch und nöcher.
Und wenn Sie das nicht mitbekommen haben, ging es mit der Inflation und Steigerung von Strom- und Gaspreisen schon weit vor der jetzigen Eskalation des bereits seit acht Jahren laufenden Ukraine-Konflikts los. Von erheblichen Betriebskostennachzahlungen bereits für vergangenes Jahr sind sehr viele Haushalte betroffen, und zwar solche, die nicht im Homeoffice gearbeitet haben.

Die Abhängigkeit von anderen Ländern wegen des Gases haben wir der letzten Regierung zu verdanken, die die erneuerbaren Energien blockierte anstatt sie auszubauen.
Dies wird sich künftig aber ändern.
Deutschland muss die vorhandenen Möglichkeiten nutzen und selbständig werden, was die Energieversorgung angeht.
Zukaufen von Schurkenstaaten muss mittelfristig wegfallen.
Ich bin sicher, dass Deutschland dies mittelfristig auch schaffen wird.

Es gibt natürlich noch Demokratien auf der Welt.
Zwar sind es nicht immer „lupenreine“, aber man muss auch bedenken, dass nicht alles machbar ist und Kompromisse immer wieder nötig sind.
Aber im Vergleich zu den Schurkenstaaten wie Russland, wie China, wie Nordkorea, wie der Türkei, Saudi-Arabien, Katar, etc. (ich habe sicher noch etliche vergessen) sind der Westen Europas und die USA schon noch als Demokratien zu bezeichnen.
Ich wollte aber auch nicht in jedem dieser Länder leben müssen:
Spanien z. B. hat immer noch den Stierkampf (mittelalterlich !!) nicht verboten, und, und, und.

@Anna
Naja, liebe Anna, dann wünsche ich Ihnen viel Spraß beim Beobachten, wie sich das eigentlich schöne Land Deutschland bei diesem utopischen Politikkurs rapide in ein echtes Schurkenstaat verwandelt.
Leider muss man zugestehen, dass das „betreute Fernsehen“ (den Ausdruck muss ich mir merken ☺) die darin investierte Gelder wirklich wert ist.
Der Stierkampf ist übrigens ein Dreck dagegen, was die ukrainische Regierung mit ihrem eigenen Volk 8 Jahre lang getrieben hat. Und wenn’s danach geht, ist der Stierkampf schon gar nicht vergleichbar damit, was die überfressene Grünenpolitik mit Nutztieren in Deutschland duldet und sogar fördert.
Unglaublich, wie kann man das als Maßwert verwenden…
Die Menschen weltweit müssen ihre Haltung überdenken, erst dann kann das Leben einigermaßen funktionieren. Nicht erst ein Körnchen Dreck bei anderen suchen, sondern erst damit anfangen, die Baumstämme aus eigenen Rädern herauszuziehen. Und schon gar nicht mit solchen Hassparolen wie „Schurkenstaaten“, deren Güter Sie übrigens äußerst gerne selber tragen, fahren, essen und in die Atmosphäre verpuffen…

@Anna Russland ist mit Abstand das größte Land der Erde und auch das Reichste, was Ressourcen und Bodenschätze angeht. Das ist echter nahezu
unvergänglicher Reichtum, der beim Westen explizit den USA schon immer
Begehrlichkeiten weckte. Deshalb rückt der Westen dem riesigen Land mit
dem unermesslichen Reichtum an Rohstoffen aller Art, immer dichter auf die Pelle. Wenn Amerika etwas haben will, z.B Öl, Bodenschätze, Macht über schwächere Länder(Am liebsten Alle), holt man sich das. Meistens mit Krieg, den die verblödeten Staatsmedien-Konsumenten als „humanitäre Friedensmission“ verkauft kriegen. In der Abhängigkeit von russischem Gas sehe ich kein Problem, soweit ich informiert bin, hat die Versorgung die letzten Jahrzehnte doch Gut u.Zuverlässig funktioniert. Wir(Europa) wurden u.werden als Kunde immer korrekt bedient, bei stabilen Preisen. Unsere Abhängigkeit von Russlands Gas ist soweit ich weiß, nie ausgenutzt worden, für Erpressung oder vertragswidriges Verhalten. Wenn ich mir
aber vorstelle von U.S.Gas abhängig zu sein, wird mir Angst u.Bange.
Allein schon die arrogante Skrupellosigkeit, Nordstream 2 zu verbieten, um dann Deutschland selbst mit Gas zu beliefern Die Vertragstreue der USA, dem Land das
die mit Abstand meisten Kriege zu Verantworten hat, fast alle völkerrechtswidrig, ist nichts mehr wert, sobald imperialistische Ziele dadurch behindert werden.
P.S. Es gibt fast nichts normaleres auf der Welt als Abhängigkeiten. Jeder ist von
Jedem abhängig. Übel ist nur wenn Abhängigkeit zum Nachteil des Abhängigen
ausgenutzt wird.

Liebe Anna, ich befürchte, bei Ihnen sind Hopfen und Malz auch verloren, wenn ich Ihre Aussagen lese.
Eigentlich bin ich hier, um mir das „Geschwallere“ von Politik und Zwangsmedien nicht reinziehen zu müssen!

Versuchen Sie es doch bitte mal mit unabhängigen Medien, lesen oder schauen Sie sich dort durch die Berichte der verg. 1-2 Jahre, und schalten Ihren Kopf mal wieder an.
Hier ein paar Links dazu:
http://www.tkp.at
http://www.report24.news
http://www.auf1.tv

Dort finden sie zu allen Themenbereichen eine Berichterstattung vor, die halt nicht POLITISCH GESTEUERT und beeinflusst wird.
Egal ob es sich um Gesundheit handelt oder auch um den Russland-Krieg.

Alleine Ihr Satz „Daher sind die Reaktionen auf Putins Versuche, diese Welt zu vernichten, für mich zwingend nötig“, hat mich glatt aus den Schuhen gehauen.
Obwohl ich selbst kein Putin-Fan bin (ebenso wenig wie ich Erdogan-Fan bin), kann ich Ihnen sagen, dass es immer 2 Seiten einer Medaille gibt.
Auf der Einen steht „RUSSLAND (Putin) BÖSE, und UKRAINE lieb!“

Nun bin ich mal gespannt, ob es Ihnen gelingt, anhand obiger Links mal zu ermitteln,
was auf der anderen Seite steht? 😉

MfG

Was Putin in der Ukraine macht, ist vergleichbar mit dem, was Hitler machte.
Für mich gibt es dafür keine Rechtfertigung.
Ich hoffe nur, dass es auch in Russland Menschen gibt, die versuchen, Putin zu „stoppen“.
Leider war das in Deutschland damals durch Graf Stauffenberg nicht gelungen und wenn es gelungen wäre: Es war dafür eigentlich schon zu spät. Der Schaden war immens, wie er auch jetzt bereits immens ist in der Ukraine.

Wie soll Russland je diese Schäden bezahlen können?
Die Menschenleben, die kaputte Infrastruktur kann Russland doch kaum bezahlen!

Natürlich muss Deutschland die Gelder, die für die Hilfen an die Ukraine verauslagt vwurden, von Russland zurückbekommen und die anderen Länder (USA, etc.) werden ihre Gelder auch zurück bekommen wollen.

Liebe Anna,

sind Sie schon mal auf die Idee gekommen, dass sowohl die USA als auch die Ukraine diesen russischen „Angriffskrieg“ maßgeblich mit verschuldet haben?
Und sind Sie schon mal auf die Idee gekommen, dass Putin sehr lange Warnungen ausgesprochen hat (und auch Gespräche mit der NATO suchte),
bevor es dann irgendwann ernst gemacht hat?
Ne, oder? 😉

Und wo bitte tut jetzt Putin das Gleiche, wie damals Hitler?
Das sind 2 völlig verschiedene Paar Schuhe.
Im Übrigen hieß der Mann, von dem Sie da noch sprechen, nicht „Graf Stauffenberg“, sondern „Graf VON Stauffenberg“, und er hätte es tatsächlich verdient, dass man seinen Namen richtig ausspricht und schreibt.

Liebe Anna, Sie sind offensichtlich ein Opfer Deutscher STAATSPROPAGANDA und ziehen sich von morgens bis abends nur die ÖR-Medien Von ARD, ZDF & Co. rein. Denn das was Sie hier als „Ihre Meinung“ verkaufen wollen, deckt sich genau mit den Inhalten besagter Sender und dessen „Meinungsmachern“.

Wachen Sie bitte endlich auf, und schauen sich mal ECHTE Nachrichten an!
Beginnen Sie bspw. mal mit diesem journalistischen „Juwel“ hier:
https://auf1.tv/elsa-auf1/inside-mainstream-was-ex-mitarbeiter-ueber-die-medien-berichten/

Vielleicht geht Ihnen dann ja auch mal langsam ein Licht auf?
Und einen Satz möchte ich Ihnen auch noch mitgeben:
„Glaube und Wahrheit müssen nicht zwangsläufig Hand in Hand gehen, sondern schließen sich oft auch gegenseitig aus!“

Sie, liebe Anna, …Sie GLAUBEN nur…!
Das ist aber zu wenig, um sich eine objektive Meinung bilden zu können.

Fangen Sie bitte mal an, Ihren Horizont zu erweitern, denn bspw. die Tagesschau von heute hat REIN GAR NICHTS mehr mit der Tagesschau von vor etwa 30 Jahren zutun.

MfG

@Anna Bitte bedenken Sie, sämtliche offiziellen Medien, TV, Radio, Zeitungen, sind Instrumente um in der Gesellschaft das gewünschte Meinungsbild zu prägen.
Alle Qualitätsmedien berichten das Gleiche, das bezieht sich auch auf die Haltung
zu den jeweiligen Themen. Für den Zuschauer, Hörer, u.Leser muss dann ja die
Wahrheit sein, wenn doch Alle das Gleiche erzählen….. Informiert zu sein, um sich
eine eigene Meinung bilden, ist eine Holschuld, damit wird man nicht berieselt.

@ Anna .
Sie schauen zuviel betreutes Fernsehen. (ARD ZDF etc)
1.Erstens führten und führen die USA die meisten Kriege und nicht Russland.
2. Das Klima ändert sich permanent seit es die Erde gibt.
3. Deutschland ist eine Scheindemokratie.
4. Russland würde und könnte sofort über die Nordstream 2 Pipeline Europa mit genug und billigem Gas versorgen und es gäbe keine Probleme mit der Energie. Aber Europa lehnt das Angebot Russlands ab.
5.Eine falsche Energie-und Geldpolitik ist schuld an den hohen Preisen und wird demnächst zum Crash führen.
6. Deutschland ist ein Industrieland und wird immer von anderen Ländern abhängig sein.
7. Es müssten keine Massnahmen mit Einschränkungen gemacht werden,wenn die Regierungen nicht den anderen Ländern das Geld schenken würden und Hinz und Kunz ins Land lässt und alimentiert.
8. Das Volk hat sein Schicksal selbst gewählt und wird dafür jetzt die Rechnung bekommen.

Ich bin nicht ausgewandert,sondern regelrecht geflüchtet und schau mir das Spektakel nun entspannt aus der Ferne an, ohne frieren zu müssen. Deutschland ,das Land welches ich einst geliebt habe gibt es nicht mehr. Rette sich wer kann,dem Rest wünsche ich viel Glück.

Weil der Deutsche auch überall so recht herzlich aufgenommen wird in der ganzen Welt.Die warten nur auf den Deutschen.
Und wenn der Deutsche dann im Ausland krank wird!..Fliegt er ganz schnell wieder zu einem Deutschen Arzt!!und lässt sich auf Kosten anderer behandeln.
Das ist dann wieder „typisch Deutsch“

„Und wenn der Deutsche dann im Ausland krank wird!..Fliegt er ganz schnell wieder zu einem Deutschen Arzt!!“

Wo haben Sie denn in den letzten 2,5 Jahren gelebt?
Hier in der BRD geht ganz sicher nur noch eine ARD-/ZDF-Marionette freiwillig zu einem Arzt oder gar in ein Krankenhaus. Maximal auf’s Land kann man krank noch fahren. Aber dagegen wurde nun auch Abhilfe geschaffen, den einst von der Politik eingeführten ARZT-BONUS FÜR NEU-PATIENTEN-AUFNAHME wird nun schnell wieder gestrichen, weil die Städter nicht mehr ihren Hausärzten vertrauen und sehr viele zu Ärzten auf’s Land flüchten.

Die Medizin in Afrika ist mit nichten schlechter als hier.
Die Herkunft eines Deutschen kann man mögen oder nicht mögen, aber auch das ist hierzulande nicht anders, denn in den Krankenhäusern arbeiten mittlerweile fast mehr nicht Deutsche.

Jochen, in Deutschland muss man als Deutscher mancher Orts sogar schon froh sein, wenn einem die ganzen Migranten noch „dulden“. In vielen Schulklassen gibt es kaum noch (bis gar keine Deutsche) mehr.
Wir leben in einem Land, wo manche Politiker sogar gerne hätten, dass auch Deutsche Frauen (aus Solidarität) Kopftücher tragen.
Ja, warum denn nicht gleich ne Burka? *achtungironie*

Ich könnte jetzt noch beliebig so fortfahren, …doch das würde den Rahmen sprengen!

Und von welchen Deutschen Ärzten reden Sie denn bitteschön?
Mal abgesehen davon, dass viele Deutsche Ärzte nicht mehr Deutsch sind (und teilw. auch sprachlich sehr schwer verständlich), verspritzen die „ach so tollen“ Deutschen Ärzte seit mehr als 1,5 Jahren experimentelle Arzneimittel, mit Notfallzulassung, mehr als fragwürdiger Wirkung, machen sogar mit Werbung dafür, setzen eigene Mitarbeiter UND ihre Patienten unter Druck, verweigern teilweise schon ihren Dienst an der Gesundheit (wenn jemand nicht nach deren Pfeiffe tanzt) und verleugnen dann auch noch tatsächliche Nebenwirkungen (inkl. der Weigerung diese melden zu wollen)!

Sind das Ihre Deutschen Ärzte?
Ist das Ihr Deutschland?

Ich kann Andreas M. P. ergo sehr gut verstehen, und das Einzige was mich noch in Deutschland hält ist, dass ich das Land nicht einfach so aufgeben und wegschenken möchte.
Meine Großeltern sind damals auch nicht weg gelaufen, und haben sich den Problemen gestellt. Weglaufen liegt nicht in meiner Natur, und ich bin es meinen Vorfahren und dem Land schuldig, dafür zu kämpfen (meine persönliche Meinung).

Ich kann aber jeden Menschen verstehen, der diesen „Dreck“ hier nicht mehr mitmachen will und auswandert!
Und mit „Dreck“ meine ich die negative Entwicklung, die sich aber tatsächlich auch visuell auf die Stadtbilder niederschlägt, denn ich habe den Eindruck kaum noch jemand weiß das es Mülltonnen, Sperrmüllabholungen und andere Möglichkeiten gibt. Und wer noch zu Mülltonnen findet, schmeißt bspw. Glas und Bananenschalen in die blaue Tonne, Restmüll und Bio in die Gelbe usw.

Ach ja, und natürlich gibt es Länder, wo Deutsche sehr willkommen sind. Warum denn auch nicht? Deutsche sind anpassungsfähig, akzeptieren fremde Gesetze und Lebensarten, sind freundlich und zuverlässig, und sind oft tatsächlich auch „ECHTE FACHKRÄFTE“! 😉

Nach solchen Einwanderern lecken sich viele Länder nahezu die Hände!
Und was haben wir hier, in Deutschland (im Gro)? *augenrollen*
Wir haben ja mittlerweile sogar schon DEUTSCHE Politiker, denen unser Land und unsere Kultur am „Ar..h“ vorbei geht, und die es sogar noch offen aussprechen und zugeben!
Baerbock ist bspw. die Ukraine und deren Volk wichtiger als das Eigene (und die eigenen Wähler), Faeser (oder wie auch immer diese „Schl….e“ geschrieben wird) stempelt unzufriedene Bürgerinnen und Bürger pauschal als Nazis und Staatsgefährder ab, Habeck und Scholz wollen Deutsche frrieren lassen, pudern aber Wirtschafts-Migranten weiterhin den Ar..h, und einst gab es auch mal eine „Dame“, die den Deutschen Frauen den „wertvollen“ Hinweis gab, dass man sexuelle Übergriffe ganz einfach verhindern könne, indem man einfach 1 Armlänge Abstand hält!

Und Sie machen sich Sorgen um ein paar Landsleute, die VIELLEICHT unser Gesundheitssystem belasten könnten, falls sie zwecks Behandlung lieber noch mal in ihre alte Heimat zurück kehren möchten?
Landsleute, die selbst (und auch deren Vorfahren) mitgeholfen haben, dieses Land erst einmal wieder aufzubauen; …die sind Ihr Problem?
Die belasten, Ihrer Meinung nach, nun unser Gesundheitssystem?

Sagen sie mal, lieber Jochen, in welchen „Malbuch nach Zahlen“ sind sie denn falsch abgebogen, oder verstehe ich einfach nur Ihren Beitrag falsch?

Falls ja, bitte ich um Entschuldigung!

MfG

dieses Ärzte Argument wieder. die Medizin in Deutschland ist einfach brutal schlecht, seit Ärzte Pauschalabrechnung pro Quartal machen. das wird Mantra-artig von der Staatspropaganda erzählt, wir auch, dass deutschland reich sei . also in der Schweiz (übrigens eines der teuersten medizinischen Systeme der Welt) bezahle ich weniger für bessere Medizin als in Deutschland.

Ich kann keines Ihrer Argumente gut finden.
Wenn Deutschland sich von Russland abhängig macht, dann kann man auch gleich einen Antrag auf die russische Staatsbürgerschaft für die noch verbleibenden Deutschen stellen.
Denn die meisten würden das Land dann verlassen oder es gäbe eine Art Bürgerkrieg.
Dass die Energiepolitik in Deutschland falsch war, da gebe ich Ihnen völlig Recht:
Merkel und ihre Unions-Vorgänger haben insoweit total versagt. Die Union hat schon immer nur Politik zugunsten der Reichen und zulasten der Mittelschicht und der sozial Schwachen gemacht.
Eine vernünftige Energiepolitik, nämlich die Förderung der erneuerbaren Energien, hätten die reichen Unternehmen nicht für gut befunden. Denen ist das billige Gas lieber, weil sie so ihren Gewinn maximal vermehren können.
Moral zählt bei diesen Menschen nicht.

Wir können nicht von den Ländern der sog. Dritten Welt für „einen Appel und ein Ei“ deren Rohstoffe kaufen und den Bürgern dieser Länder, denen dieses Geld nicht zugute kommt (weil es auch dort nur die Oberschicht kassiert) dann nicht helfen, wenn diese in ihrem Land wegen Krieg etc. nicht mehr sicher leben können .

Das Einzige was an ihren Beitrag stimmt:
„Dass die Energiepolitik in Deutschland falsch war, da gebe ich Ihnen völlig Recht:
Merkel und ihre Unions-Vorgänger haben insoweit total versagt. Die Union hat schon immer nur Politik zugunsten der Reichen und zulasten der Mittelschicht und der sozial Schwachen gemacht!“
(Zitat Ende)

Der Rest ist hingegen so falsch, das es Falscher schon gar nicht mehr geht!

Wissen Sie was?
Ich selbst weiß auch nicht alles!

Aber bevor ich irgend welche Behauptungen aufstelle, VERSUCHE ich wenigstens mich EINGEHEND zu informieren (und zwar VORHER).
Bei Ihnen habe ich aber eher den Eindruck, dass Sie lediglich die Tagesschau herauf und herunter beten, ohne auch nur EINMAL tiefer in eine Materie eintauchen zu wollen.

Am Ende kommen dann, bei Ihnen, nur Pauschal-Behauptungen heraus, die mit der Realität aber nicht das Geringste zutun haben!
Also entweder Sie sind ein „Troll“, gut getarnt als „EXTREM NAIVE PERSON“,
welche man (wie ein Kleinkind) an die Hand nehmen muss, um ihm die komplette Welt noch mal neu zu erklären, oder sie sind tatsächlich so blauäugig und GLAUBEN an das was sie hier sagen?

Sollte letzteres der Fall sein, frage ich mich dann aber, warum Sie nicht schon längst versuchen, Ihren Horizont zu erweitern?
Denn Sie schreiben ja hier nicht erst seit 1-2 Tagen sehr oft den TOTALEN Nonsens.
Sorry, für die direkten Worte!

Es gibt bspw. quasi KEIN Land, dass sich von anderen Ländern unabhängig machen kann.
Das wäre vielleicht schön, wenn das ginge, denn dann könnte man sich gegenseitig in Ruhe lassen und friedlich nebeneinander her leben.
Doch das ist Wunschdenken!

Selbst die USA bezieht viel Elektronik aus China, China bezieht „seltene Erden“ aus Russland, wir beziehen halt Gas (normalerweise) aus Russland, viele Länder beziehen/bezogen Kohle von uns usw…

Rufen Sie mal die Weltkarte auf und schauen sich an, wie groß Deutschland nur ist.
Selbst die komplette EU ist kleiner als Russland.

Bilden Sie sich wirklich ein, dass wir genug Fläche haben, um uns alleine durch Offshore und Windkraft selbst versorgen zu können?
Wieviel Natur und wie viele Tiere sollen denn noch dafür geopfert werden, von dem Wenigen was wir nur noch haben?
Alternativer Energie-Wahnsinn zerstört unsere Natur und somit unseren Lebensraum. Ohne Natur und ohne Tiere können auch wir als Mensch nicht mehr existieren, ist Ihnen das eigentlich klar?

Aber ich kann Ihnen die Welt hier auch nicht komplett erklären, und das möchte ich auch gar nicht (dafür ist mir meine Zeit zu schade).

Lese ich künftig aus Ihren kommenden Kommentaren nicht heraus, dass Sie sich wenigstens die Mühe machen, mal über den Tellerrand (Ihres SEHR kleinen Tellers) zu schauen, ignoriere ich sie für mich komplett!

Und schön wäre es auch, wenn es hier technisch möglich wäre, dass jeder für sich (individuell) einen „Ignore-Button“ bekommen könnte.
Geht natürlich nicht, …ist mir schon klar! 😉

MfG

P.S.:
Beschäftigen Sie sich am Besten mal für mind. 6 Monate mit Lesen, anstatt mit Schreiben, …wäre mein Tipp an Sie! 😉

liebe Anna, sie bestätigen mein Gefühl, warum Deutschland Leute wie habeck und baerbock wählen. diese inkompetenten Personen sind für sie wahrscheinlich Raketenwissenschaftler.
diese Energie Politik der regenerativen Energie hat uns in die Gas Abhängigkeiten geführt, da Wind und Sonne flatterstrom sind (Dunkelflaute zum googlen für sie) und in der Zeit schnelle Gaskraftwerke hochgefahren werden..

Ich habe begrenzt Zeit und werde daher die Diskussion nicht fortsetzen.
Mir geht es hier in 1. Linie um Corona und die Maßnahmen.

Und ich bin auch kein Troll nur weil ich nicht jede Meinung hier teile.

Sie sind völlig der Propaganda erlegen, sonst täten Sie nicht solchen Unsinn in Verbindung mit Putin behaupten. Schon die 5 Milliarden US-$ vergessen, welche die USA voller Stolz in die Ukraine geputscht haben, von den weiteren Milliarden seit Februar 2022 ganz zu schweigen?

Die BundesreGIERung pumpt lieber ≥ 150 Milliarden € ins Militär (2022), anstatt den sozial Schwachen zu helfen.

Finden Sie die Fehler.

„Das Putin gern Kriege führt…“ – also 1989 wurde den Russen zugesagt „keine NATO-Osterweiterung“. Dann kamen Polen, Tschechien etc. in die NATO.

Und der Putin hatte wohl eine Rotelinie, als die Ukraine auch in die NATO sollte.

Wenn man mit einem Stock in das Nest sticht, kommen die Bienen raus und stechen zurück. Wer behauptet die Bienen stechen gerne, der irrt. Die Biene die sticht, bezahlt oft mit ihrem Leben. Also das Rumgestochere beruht auf Gegenseitigkeit.

Diese krankhafte Idee Putins, dass Nato-Mitgliedsländer näher an Russland „heranrücken“, ist doch nur vorgeschoben für seine Kriegsgelüste.
Wie lange sind die Grenzen Russlands zu Ländern der Nato und wie lange sind die restlichen russischen Grenzen zu China, zur Mongolei, zu Kasachstan, zu Belarus etc.?
Die Grenzen Russlands zu Nato-Mitgliedsländern sind so verschwindend gering, dass man dieses angebliche „Argument“ Putins nicht ernst nehmen kann.

@Anna 6. September 2022 um 22:14
„Das Putin gern Kriege führt und wir uns aber dennoch von Russland abhängig machten, ist unverzeihlich. Daher sind die Reaktionen auf Putins Versuche, diese Welt zu vernichten, für mich zwingend nötig.“

Wow, selten so einen gefährlichen Nonsense gelesen – Putin will die Welt vernichten… Nee, Gnädigste, das schaffen die Amis hervorragend selbst…

„Das Putin gern Kriege führt“ – lesen Sie nur Mainstream-Medien im BILD-Jargon, also Lügen-Propaganda???
Hier werden Sie geholfen und können noch was lernen: https://www.freidenker.org/

Putin hat doch schon viele Kriege geführt. Um das zu erfahren, brauche ich keine BILD, die nicht zu meinen Info-Quellen gehört.
Wenn Sie aber Putin für einen guten Präsidenten halten, dann würde ich an Ihrer Stelle nach Russland übersiedeln, denn dann fühlen Sie sich hier doch sehr unwohl.

Anna, wir haben, was die Medien-Berichterstattung anbelangt, auch hier schon längst russische Verhältnisse (und sogar fast noch schlimmer)!

Dafür braucht also niemand mehr über zu Siedeln.

Doch offensichtlich scheint es Ihre Absicht zu sein, hier Menschen außer Landes zu treiben?

Geben Sie doch statt dessen einfach mal die Quellen Ihrer „Weisheiten“ bekannt. Wenn nicht von BILD, …woher stammen Sie denn dann? 😉
Ein paar Links wären auch hilfreich!

DANKE! 🙂

MfG

In Deutschland ist es völlig egal, welche Regierung an der Macht ist.
Es gilt immer noch Besatzungsrecht, das heißt dass Washington zu bestimmen
hat, wie unser Land regiert wird. Solange Deutschland
sich nicht seiner Besatzer entledigt und damit seine Volle Souveränität
zurückerhält, kann sich der politische Kurs nicht andern.

Es wird nie einen Kanzler geben können, der es allen Recht machen wird.
Kanzler sollten für das ganze Volk nach Lösungen suchen, was natürlich nie perfekt gelingen wird und was oftmals nur unzureichend oder wenig dann versucht wird. ALLE Kanzler, die die UNION stellte, waren nur für die Superreichen da.
Bei der SPD gab es den einen oder anderen schon, der mehr bemüht war.
Ich bin allerdings noch nicht so alt, als dass ich für die Jahre vor 1980 viel Konkretes zu den Kanzlern noch in Erinnerung habe.
Schröder war für mich kein guter Kanzler, weil er verantwortlich für „Hartz-IV“ war. Er hat auch die von Ulla Schmidt und Lauterbach erfundene Finanzierung der Krankenhäuser nicht verhindert, was ein großer Fehler war, weil dies zu enormem Mißbrauch zu Lasten der Patienten führt (gestern kam dazu eine Sendung … schrecklich …).

Wenn man sieht wieviel manche Fußballer, Formel-I-Fahrer, etc. „verdienen“, dann darf ein Kanzler gern 300.000 Euro pro Jahr verdienen.
Wenn man Geld einsparen will, wäre die Verkleinerung des Bundestages viel effektiver. Was da jährlich verschwendet wird, ist ein Vielfaches des Kanzlergehaltes.

unsere Minister und Kanzler haben keinerlei Kompetenzen. sie sind völlig fachfremd und brauchen neben tausenden Mitarbeitern in den Ministerien noch Millionen von Beratern und Lobbyisten, die die Gesetze schreiben (siehe Gasumlage, da ist es einmal aufgeflogen). das braucht kein Mensch

wir sind schon lange kein reiches sondern ein überverschuldetes land, deren schulden unbezahlbar sind ca. 8 billionen + kein ende in sicht – alles komplett unverantwortlich barbock, habeck, scholz und lindner sind die auftragnehmer von klausi und müssen voll auf deren linien sein …

Man muss eben die Umverteilung von unten nach oben, die die unionsgeführten Regierungen vorgenommen hatten, rückgängig machen.
Die Superreichen könnten unsere Schulden wohl allesamt bezahlen und sie wären dann immer noch reich.
Dieses krasse Mißverhältnis der Verteilung des Vermögens in Deutschland führt eben dazu, dass so viele Schulden gemacht werden.
Mit mehr Steuereinnahmen von den Superreichen würden viele Schulden erst gar nicht aufgenommen werden müssen.

Was heisst hier „unsere Schulden“?

Meine sind das nicht. Ich habe niemals dafür gestimmt, dass irgendwer irgendetwas verschulden darf. In die Sache wurde ich hineingeritten von meinen sich in Wirtschaft und Finanzen bildungsverweigernden (zwangs) Mitmenschen!

Schulden führen zu Schulden, NICHT Verteilung.

Sie haben keine Ahnung von was sie reden.

(ich habe dazu einen Gastbeitrag eingereicht – ist bisher nicht erschienen)

„von meinen sich in Wirtschaft und Finanzen bildungsverweigernden (zwangs) Mitmenschen“

ZWANGS-MITMENSCHEN?

So langsam könnte man meinen Sie gehören zu den „Great-Reset“ern, die sich gerade mit Giftspritzen diesem „Zwang“ entledigen wollen.

„könnte man meinen“ oder „Sie, Suzanne, meinen“ – WER meint den nun? Oder könnte aber tut es nicht?

… erst am Tag an dem Sie entscheiden zu denken bevor Sie antworten werden Sie erstmalig wahrnehmen was Diskurs ist.

(ja, es sind Zwangs-Mitmenschen, denn ich kann mir nicht aussuchen mit wem ich auf diesem Planet zusammenleben muss. Hätte den Planet schon lange verlassen und die Menschen ihrem Tun überlassen – wenn ich könnte. Sie allein sind mir Grund genug dafür)

Doppelte Kontoführung. Ohne Minus kein Plus. Irgendwer muss im Minus sein, sonst wäre auch keiner im Plus. Schulden zurückzahlen würde bedeuten, dass die, die im Minus sind wieder Null werden, und die, die im Plus sind auch wieder Null werden.

NIEMAND ist „im Minus“, WEIL Schulden seit dem Tod von Bretton Woods gleichzeitig wie GUTHABEN wirken. So können weil müssen Bilanzsummen stehts nur wachsen.

Ist offenbar noch immer nicht angekommen in der Bevölkerung, seit 50 Jahren nicht.

also im Verfassungsentwurf des GemeinWOHLLobby Projektes (von Marianne Grimmenstein) gibt es vollständig neu gedachte Besoldungsmodelle für die Verwaltungsangestellten, inkl. Kanzler. Es gibt auch Vorschläge die Verwaltung ganz ohne Kanzlerposition zu organisieren und ohne „Umverteilung“-Befugnisse.

… NICHTS davon kann umgesetzt werden solange Bürger in Abwägungen des Ist-Zustands abdriften.

(Die Mauern des geistigen Geföngnisses haben soweit nicht einen Kratzer abbekommen)

„Dass ein Kanzler viel verdienen darf, das finde ich ist in Ordnung.
Denn wir wollen doch auch einen Kanzler, der gute Leistungen bringt und der nicht sagt, wenn der Kanzler-Job so schlecht bezahlt wird, gehe ich doch lieber in die „freie Wirtschaft“ und verdiene dort womöglich mehr.“ –> Ich kenne Mittelständler, die dürfen wegen sogenannter Gesetze nicht mehr als 10.000 Teuro verdienen obwohl Sie 50 und mehr Mitarbeiter gut bezahlen (ja, so was gibt es noch).
Ein Kanzler/Politverbrecher sollte nach Leistung für sein Volk verdienen, bei der derzeitigen „Veranstaltung“ sollte wegen Untreue alles für o.g. gestrichen werden und deren Privatvermögen konfisziert werden. Sie haben nämlich nichts anderes gemacht als die BRD in eine schwere Insolvenz geführt…

Sie meinen auch, dass Merkel dieses Dilemma verursacht hat?
Was die jetzige Regierung derzeit tut, ist vor allem die Fehler von Merkel so gut es noch möglich ist, zu auszumerzen. Leider fehlte Merkel der Weitblick, so dass wir ihre Fehler nun „ausbaden“ müssen.
Die jetzige Regierung kann in der kurzen Zeit, in der sie regiert natürlich noch keine Wunder vollbracht haben. Das wird Jahre dauern, bis sich alles bessert.
Da ist einfach zuviel falsch gemacht und von unten nach oben umverteilt worden.

Habe mit ein paar Freunden und Verwandten in Österreich geredet. Zusammenfassung: FPÖ geht gar nicht, MFG auch nicht. Brunner sowieso nicht. Es wird wieder ÖVP und es wird Rendi Wagner gewählt. Viel Spass!

Ach ja, noch was: das mit den Russland-Sanktionen das passt angeblich auch alles so wie das die Regierung macht, weil angeblich kann man den Russen nicht trauen. Es kommt jetzt angeblich eh bald Strom aus Afrika. Weiters, die Wohlhabenden und Reichen, denen geht es so gut wie nie zuvor. Originalton: X und Y die schnurren so richtig, denen geht es jetzt richtig gut. Also so das Ergebnis meiner Mini-Umfrage, von der ich schliesse, das ca. 90% der Österreichischen Bevölkerung so denkt.

Somit, meine lieben Forenfreunde, würde ich euch allen gerne eine Empfehlung geben: Im Herbst kommen die an Omikron (haha, ich lach mich kaputt) angepassten mRNA Impfungen. Anstatt herumzurennen und alle zu warnen, empfehle ich euch, allen Systemfreunden zu erzählen, dass diese Impfungen unbedingt zu nehmen sind. Die 5te und 6te. Jeder DerStandard-Leser sollte die im Arm haben. Ich kann euch nämlich sagen, Klaus Schwab hat recht, nur so kommen wir durch die Pandemie, und durch die Ressourcenkrise. Wenn ihr versteht was ich meine. Reisende soll man nicht aufhalten. Herzensgesunde Grüße von mir, ich selbst bleibe natürlich ungespikt, schönen Abend!

ja, man kann es ja wirklich nicht mehr aushalten und es gibt soooo viele dumme – dr. klinghardt erzählte dass „sie“ das eingebaut haben- das ist doch gut so, schööönn und hat mit den spritzen nichts zu tunnnnn . ohne worte

Ja, sie haben „Verdumnungshormone“ in den
Plörren beigemischt, deswegen
wollen die meisten bald…
Spritze 5 bis 10.
Noch besser alle 3 Monate den
„Booster“ reinjagen…

Maximilian, österreichische Freundin im Jahr 2015: „Hier sind ja alle auf der Seite von van der Bellen. die Flüchtlinge müssen alle aufgenommen werden.“ Inzwischen alle drei Enkelkinder auf konfessionellen Privatschulen (natürlich wg. des guten Musikunterrichts), Schwierigkeiten beim Finden einer weiterführenden Schule – so sieht dann die Praxis aus –

Das wird spannend, bei Ihnen in Österreich. Denn „REALISTISCHEN“ Umfragen nach befindet sich der Beliebtheitsgrad von „van der Bellen“ und auch der aktuellen sog. „Bundesregierung“ auf einem historischen Tief.

Sollten die Wahlen mit „rechten Dingen“ ablaufen, kann es theoretisch keine ÖVP mehr an der Spitze geben, …ebenso wenig wie eine SPÖ, und über die Grünen reden wir mal besser gar nicht!

Für Euch Österreicher sehe ich persönlich ein helles Licht, am Ende des Tunnels. Für uns Deutsche sehe ich bislang nur tiefe Finsternis (auch noch für die weitere Zukunft)!

Dennoch, sie haben mein „Mitgefühl“, was die Blauäugigkeit der Personen anbelangt, mit denen Sie wohl häufiger umgeben sind.

MfG

Meine Nebenkosten sind gerade auf das 2,4-fache angestiegen. Der Strom ist 40% teurer. Die Lebensmittelpreise kennen wir auch Alle.

Das sind momentan schon mehrere Hundert Euro im Monat(!), nicht wie Habeck meint, im Jahr. Er redet ja auch nur über die lächerliche Gasumlage. Peanuts! Die Preise gehen auch ohne durch die Decke.

Ich kann mir das noch ganz gut leisten, aber wer schon so nichts sparen konnte, der hat bald ein gewaltiges Problem.

Wann stehen die Menschen endlich auf?

In der Familie wird diese Entwicklung z.T. gutgeheißen. „Ja, uns gehts sowieso zu gut. Das kriegen wir schon hin… ist ja richtig so… Putin ist Schuld… usw.“

Wenn bald wirklich die Lebensmittel-Regale leer sind, weil Firmen nämlich einfach pleite gegangen sind – die Ersten sind’s schon – wenn Leute wegen Lebensmitteln auf offener Straße beraubt werden oder man zuhause im Winter im Kalten sitzt, dann erst wird sich die Meinung wohl etwas ändern.

Das geht sehr schnell. Wenn es ums Fressen geht, wird der Mensch innerhalb von Tagen und Wochen wieder zum „Tier“.

Was soll denn Putin damit zu tun haben? Blödes Geschwätz.

Es sind die von Deutschland mitgetragenen Sanktionen und das Nicht-Öffnen von Nord Stream II, welche diese extremen Preise verursachen.

Vom Land der Dichter & Denker zum Land der Richter & Henker. Ohne Worte.

Die BRD und EU sanktionieren russische Produkte, darunter Gas und Öl. Wieso sollte W. Putin dem „Werte-Westen“ Oberhaupt etwas liefern wenn er zum doppelten bis dreifach Preis seine Produkte in der restlichen Welt los wird?!
Im Übrigen werden dir in Russland hergestellten Turbinen der NS2 mittlerweile für den Ausbau der Pipelines in den Osten verwendet. Eine Pipeline, welche von der BRD-Regierung (!) gebaut werden sollte und nun von dieser sanktioniert wird. Unfassbar!

Es sind ja nicht nur die Energie -und Lebenshaltungskosten!
Jeder Kleinunternehmer wird seine Preiserhöhungen ebenfalls an seine Endkunden weiter geben,
sei es nun der Gastronom, der Friseur, die Fußpflegerin, die Blumenhändlerin um die Ecke usw.
Ihnen bleibt ja auch gar nichts Anderes übrig, außer abzuwandern oder dicht zu machen.

Das ist wie ein Domino-Effekt, was im Endeffekt auch bedeuten wird, dass die Kriminalität noch weiter ansteigen wird. Ferner werden auch noch mehr Menschen psychisch krank und die „Suizid-Raten“ werden durch die Decke gehen.

Der Plan des WEF geht doch bislang voll auf! 🙁

Vor 30 Jahren hätte sich das Kanzleramt schon im „Dauer-Belagerungszustand“ befunden.
Warum heute nicht?
Ich weiß warum! 🙂

MfG

Gestern Abend wurde in drei Nachrichtensendungen von den neuen Montagsdemos berichtet. Es waren nur ca. 1000 (so hieß es) Leute, aber man merkte gleich:
Diese „neuen Monatagsdemos“ werden von Politik und Medien propagiert / gepusht / gewollt unterstützt!
Sie sprachen sogar davon, dass es zwei Lager bei dieser Montagsdemo gab:
1. Die Linken
2. Die „rechten“ 😀
Beide liefen getrennt und es kam auch zu Reibereien unter den zwei Lagern – die arme Polizei… – jedoch demonstrierten beide gegen das gleiche politische Desaster… so hieß es.

Nun wollen uns die Politik und die Medien auf die Straße bewegen!
Wenn die Linken dabei mitmischen, dann wird es bald sehr viele verletzte Polizisten, Brände, Sachschäden, u. v. m. geben. Es waren in den letzten Jahrzehnten immer nur die „Linken“…

Dieses Mal werden die Medien nicht untertreiben, im Gegenteil.

In einer der drei Nachrichtensendungen die ich sah, hieß es „mehrere Tausend“. In den beiden anderen nur „ca. 1000“.

Waren vielleicht nur 300, aber sollen schnellstens – auf Wunsch von Politik und Medien – 100.000e werden…

Was ich hörte, ging eher in die Richtung, dass beide Seiten eben extremistisch sind, und man sich von allem möglichst fernzuhalten hat, wenn man ein guter Bürger ist. Außerdem hieß es, beide Gruppen würden durch Impfgegner und sonstige negativ Bezeichnete begleitet.

In diesen Beiträgen wurde aber vor Allem das Konfliktpotenzial zwischen Rechten und Linken thematisiert. Die eigentlichen Forderungen waren ja eher Nebensache. Es wurde auch nicht wirklich von Querdenkern oder so geredet. Plötzlich war Protest teilweise legitim, so schien es.

Der heißt Herbst wurde definiert als Auseinandersetzung zwischen rechten und linken Demonstranten.

Wie es sein kann, dass Rechte und Linke mehr oder weniger die gleichen Forderungen aufstellen, hat natürlich keiner der hochintellektuellen Journalisten gefragt.

Ich glaube, der Mainstream ist sich noch nicht sicher, wie er damit umgehen soll.

„Es wurde auch nicht wirklich von Querdenkern oder so geredet. Plötzlich war Protest teilweise legitim, so schien es.“

Kein Wort von „Querdenkern“. Und nicht nur legitim, hierbei brachte man ( = Nachrichtensprecher) absolutes Verständnis für die Demonstranten auf. Und wie Sie schreiben, das Hauptthema waren diese zwei Lager „links“ und „rechts“, jedoch kein schlechtes Wort über „rechts“, lediglich wurde erwähnt, dass die Polizei befürchtete es käme unter den zwei Lagern zu Auseinandersetzungen. Soll jedoch letztlich harmlos gewesen sein.

Jetzt werden politisch u. medial alle „Lager“ mobilisiert, gemeinsam gegen hausgemachte Inflation, Gas- und Energiekrise, etc. – alles, nur kein Corona!

Oh, der „Mainstream“ weiß sehr genau, worüber & vor allem wie zu berichten ist. Hier sind perfide Manipulationstechniken bei der Arbeit. Protest wird zunächst in kleinen Dosen legitimiert, um ihn im Großen später deligitimieren zu können. Die gesetzlichen Weichen dafür hat Innenminister Faeser bereits gestellt.

Nö, nicht die Linken:
Agent Provocateurs, damit die Staatsmacht ihre Prophezeihung selbst erfüllen und gegen die angeblichen Feinde vorgehen kann, die nichts anderes als das Volk sind, die unzufrieden mit der Staatslenkung sind.

Ein Arbeitnehmer, der 45 Jahre lang gearbeitet und dabei das in Deutschland übliche Durchschnittseinkommen in Höhe von €3.460 verdient hat, bekommt die sogenannte Eckrente, das sind Stand Juli 2021 eine monatliche Rente von ca. €1.520.

Im Durchschnitt beträgt die Rente €1.210 (Männer) bzw. €900 (Frauen).
Bundesbeamte erhalten durchschnittlich eine Pension von ca. €3.250 monatlich. Angehörige im einfachen und mittleren Dienst bekommen unter €3.000 Pension.

Der Unterschied zwischen Rente und Pension könnte teilweise erklären, warum die meisten Beamten bei Polizei, Justiz und Verwaltung (Gesundheitsamt, etc.) die Pandemie-Vorgaben der Politik widerspruchslos befolgen.

Die Vergütung der Minister ist im Vergleich zum Durchschnittsverdiener /-rentner natürlich hoch, aber im Vergleich zu den Summen, die Konzernvorstände, Spitzensportler oder Filmstars einstreichen, überschaubar.

Um ein Ministeramt ergattern zu können, muss man sich in der Parteihierarchie jahrelang mit Ellenbogen durchgesetzt haben und von den Medien vorteilhaft inszeniert werden. Die Medien gehören Milliardären oder bekommen von deren Stiftungen „Spenden“ (zB. Der Spiegel von der Gates Foundation).

Wenn Abgeordnete und Minister fachlich kompetent und unabhängig von „Hintergrund-Mächten“ (WEF, Finanzlobby, Pharmaindustrie, etc) wären, könnte ihre „Entschädigung“ auch noch höher sein. Aber im Grunde sollten Kanzler Scholz von Wirecard und Warburg, K.Lauterbach von Pfizer und biontech, oder A.Baerbock von Rockefeller und K.Schwab entlohnt werden. Das wäre transparent 😎

Warum soll ein Staatsbediensteter gegen Staatliche Vorgaben wehren?
1. er ist Erfüllungsgehilfe des Staates.
2. Weshalb, also aus welchem grund sollte er gegen den Staat vorgehen?

Tagesschau! Instagram.
Noch Fragen?
Damit ist alles gesagt.
Alles gar nicht so schlimm,wenn nur genügend klein-klein gerechnet wird.
Wie immer nur Lügen und Propaganda.
In Wirklichkeit fressen die Mieten +Nebenkosten bei vielen Haushalten 50% des Haushaltsbudgets.
Vor! der Energiepreisapokalypse.
Scholz und Bundestag sind keine Diskussion wert.Der Politikersumpf ist unüberschaubar.
Deutschland ist seit Jahren ein Selbstbedienungsladen.

Hungern für den“Frieden“(Friedhof)
Frieren für die Freiheit (Friedhof)
Wie bestellt so geliefert..
⚰️⚰️✝️✝️

Mal abgesehen von Olaf Scholz bedienen sich die Kriminellen der Öffentlich Rechtlichen noch viel besser! Tom Buhrow verdient 413.000 €, auf Kosten von Armut und Räuberischer Erpressung! Was jedoch nicht angegeben wird sind die Nebeneinkünfte, die diese miesen Politiker und Steuerganoven tagtäglich aus Menschen auspressen! Sie versprechen Geld in der Energiekrise, die sie selber verursacht haben! Hinzu kommt die übermäßige Steuer auf Benzin an den Zapfsäulen zum abkassieren. Was Deutschland hat, ist eine Kriminellen-Hochburg Politischer Ganoven.

Wer redet denn noch vom Sparen?
Die Durchschnittsverdiener können ihre laufenden Kosten und auch bald die Immobilien-Kredite nicht mehr bezahlen.
Genau so ist es gewollt. Enteignung durch die Vordertür.
Durch die künstlich und gezielt erzeugten Wucher-Energiepreise und steigende Bauzinsen fehlt bei vielen der finanzielle Spielraum.
Ganz schnell wird das neue Haus auf Pump oder die neue unbezahlte Wohnung zum Spekulationsobjekt.
Bleiben die Raten aus,wird zwangsversteigert bzw. die Bank hat das Vorkaufsrecht.
Auf dem Schuldenrest bleibt der Schuldner bis ans Lebensende sitzen
oder gibt sich vorzeitig die Spritze(n). Früher war’s die Kugel.
„Sie werden nichts mehr besitzen und glücklich sein“.
The Great Reset.
Rückgrat brechen,willenlos machen,niederdrücken,versklaven.
Das passiert gerade.
Wann merkt Ihr das endlich?

Das SAG Sanierungs- und Abwicklungs-Gesetz ist schon fertig. Wer die Kredite nicht mehr bedienen kann ist seine Immobilie los. In einem § steht, dass alle die davon wissen, Steuerberater, Notare, Bänker etc. zu stillschweigen verurteilt sind … warum wohl ??? = Verbrecher eben …

Weiß jemand, was der Linder mit der Wohnreform meint von 700.000 auf 2 Mio. ???

Rentern bekommen einmalig 300 € Heizkostenzuschuss, Studenten 200 € (für 2 Jahre!) ich lach mit tot!

Der größte Witz ist dass es versteuert wird wenn der jährliche Freibetrag überschritten wird, was aber mehr als meine EU Rente von etwas über 400 Euro ist pro Monat.

Meine EU Rente ist etwas über 400 Euro. Dazu gibt’s die Differenz zu den grandiosen 449 aktuell Regelbetrag plus individuelle Miete, Gas Abschlag und 10 Euro für warmes Wasser wegen dem Elektroboiler.

Ich habe nix gelesen dass die 300 Euro nur für Altersrente gezahlt werden, aber fürchte die kassieren mit der Begründung sie übernehmen die Heizkosten. Auf der Stromrechnung inkl. Warmwasser bleibe ich sitzen, die 10 Euro reichen jetzt schon nicht und dürfte ebenfalls steigen.

Hoffnung macht das Aufstocker sowohl 200 im Juli bekamen und die 300 die jetzt für AN gezahlt werden nicht als Einkommen angerechnet werden. Hab aber nix genaues gefunden im Netz.

@009
Vielen Dank für die Info.
Davon höre ich durch Sie zum ersten Mal.
SAG sang- und klanglos seit 2015 “ geltendes Recht“.
Und die „Systemrelevanten“ haben dicht gehalten.
Ich habe mich inzwischen informiert.
Wer noch Sparverträge und sonstige Guthaben bei der Bank hat,sollte alles sofort auflösen.
Alles einsammeln was irgendwie verfügbar gemacht werden kann.
Habe ich schon längst gemacht.
Wenn der Rollo am Bankeingang morgens nicht mehr hochgeht,ist es zu spät.
Jetzt werben die Genossenschafts- Banken online für „Vermögensaufbau“.
Die Strafzinsen wurden zum 01.08.22 gestrichen.
Die Kapitaldecke schwindet.
Sie versuchen an Geld zu kommen.
Wer heutzutage noch irgendwem sein Geld anvertraut ist nicht mehr zu retten.
Sie sind voll auf Linie mit der Ukraine und den Giftspritzen.
Bankmitarbeiter werden zur „Vollimpfung“ genötigt.

@009 Ihre Frage:
In Planung der Ampel : Wohngeldreform : die Anzahl der Wohngeldberechtigten soll von 700.000 auf 2 Mio. erhöht werden.
Kommunen schlagen Alarm.
(focus.de 06.09.22)

Die Frage ist nicht, ob wir uns dieses und jenes noch leisten können, sondern ob wir uns künftig dieses und jenes überhaupt noch kaufen können. Ohne Gas können viele Güter schlicht nicht mehr hergestellt werden. Mit astronomischen Gaspreisen wird die Produktion unrentabel. Putins Einnahmen für das Gas übersteigen bereits die Kriegskosten. Daraus kann man schlussfolgern, dass wir mit unseren Sanktionen Russlands Krieg sogar finanzieren. Politiker bekommen Diäten, das Volk lebt diät. Aber gut, die Deutschen sind eh zu dick. All jene, die immer schon abnehmen wollten, kommen jetzt voll auf ihre Kosten. Sie werden jetzt die Diät ihres Lebens machen. Viel Spass dabei.

Zum Beispiel wird Gas benötigt, um AdBlue herzustellen, ohne dass die LKW nicht fahren können. SKW Piesteritz, der größte Hersteller in Deutschland, hat seine Produktion eingestellt, da er monatlich 30 Millionen Euro Gasumlage bezahlen müsste, mehr als der bisherige jährliche Gewinn!

Nicht „können“, dürfen!

Dieser AdBlue Unfug ist Regulierung pur. Es hat NICHTS – GAR NICHTS – mit der Fähigkeit eines LKW oder Traktor oder PKW zu tun, fahren zu können.

Sitzt Regulierung so tief in den Köpfen, dass nichteinmal so viel noch „gesehen“ (verstanden) wird?

Bernd klaus
Ich bin dann mal gespannt ! wo sie Einkaufen werden.
Wenn es wirklich mal kein Ad Blue mehr gibt.

Vielleicht haben sie rein zufällig noch einen alten Euro 0 oder 1.2.3 LKW in der Garage stehen….Dann können sie ja gerne die Versorgung
Im besten Deutschland aller zeiten übernehmen.

Oh-gott-oh gott; normalerweise glänzen hier ja meistens die Mädels mit totaler Unwissenheit.

Ohne „Harnstoff“ sagt das Steuergerät: Motor bleibt aus…

@ Jochen

Wir kaufen grade (wie viele) die noch nicht verschrotteten Kisten mit dem dicken Blechen. Gibt leider kaum noch Qualität; empfehle Ihnen auf freiwillige Feuerwehren zu achten. Da haben wir grade „noch“ was bekommen.

Ansonsten empfehle ich Ihnen sich mit OBD-2 bekannt zu machen.

„das Steuergerät“ … meine Güte, wie wohlstandsdegeneriert sind die Hirne hier?

Deutsche verdienen die ewige Sklaverei wenn sie sich nichteinmal mit nem Steuergerät erfolgreich anlegen.

Oder wie Lenin einst formulierte:

Revolution in Deutschland? Das wird nie etwas, wenn diese Deutschen einen Bahnhof stürmen wollen, kaufen die sich noch eine Bahnsteigkarte!

@Ruth. Sie sind eine kluge Person! Lesen Sie von Wilhelm Hankel „Eurobome wird entschärft“
– schreibt er, dass es keinen Rechtsanspruch auf die Einlagensicherung gibt … Urteil Berlin – schon lange her.
Die Zweckenfremdungsgesetze in Städten wie Berlin, Nürnberg, München, verbieten Eigentümern eine kurzfristige Vermietung an Monteure, Firmen, Messebesucher etc. Mindestmietdauer mit Otto Normalo 6 Monate. – Ich befürchte bald eine Übernahme von leer stehenden Wohnungen für Flüchtlinge und/oder Enteignung. Prof. Hockertz erzählte, das ihm 3 ETW enteignet wurden. In einer wohnte seine Mutter. Also – wo sind wir angekommen. Heute morgen im Bundestag: + 160 % Strompreiszahlung pro Monat. Vom Gas hab ich noch keine Zahl gehört. Einfamilienhaus von p.a. 2.800 auf 7.200. Der Durchschnittsrentner hat max. 1.520 Monat. Wir – wie viele andere viel weniger. Habeck, Baerbock, Scholz, Lindner (Merkel eröffnete gerade in Berlin mit Tedros einen WHO Hub) erfüllen die Ziele und Wünsche von Biden, Klaus Schwab, Billy the vax, Rothschild und anderen und stürzen D ins Chaos. Wir sind jetzt Händler für Eco Flow und haben soeben die ersten Geräte ausprobiert. Es funktioniert wunderbar bei Sonnenschein. rantum-sylt@t-online.de und zur Info de.ecoflow.com

@009
Vielen Dank für die guten Infos.
Die Einlagensicherung wird von den Banken als absolut sicher
dargestellt,damit die Kunden ihr Geld auf dem Konto lassen.Erst Anfang ’22 war dazu im Onlinebanking-Postfach ein offizielles Schreiben.
Demnach sind die 100.000 € pro Kontoinhaber absolut sicher.
Auffallend war Anfang ’22 auch,dass der langjährige Sparvertrag mit 3 Monaten Kündigungsfrist nun täglich aufgelöst werden konnte und auch die vorzeitige Rückzahlung des restlichen kleinen Immobiliendarlehens bei einer anderen Bank ohne Vorfälligkeitszinsen und ohne Bearbeitungsgebühren plötzlich möglich war. Vertraglich war die vorzeitige Rückzahlung ausgeschlossen.
Auf die Frage warum das denn nun möglich sei,bekam ich 2x zur Antwort „wegen Corona“. Natürlich,was sonst.
Mir konnte es nur recht sein.
Ecoflow ist sehr empfehlenswert.
Ich habe 2x die Ecoflow RiverMax 576 gekauft.
Lädt in 1,5 Stdn.100% auf.
Als Reserve habe ich ein 2.voll geladenes Gerät zur Überbrückung.Irgendwann wird ja mal für 1,5 Stdn.Strom fließen,um wieder aufzuladen.
Mit Solarenergie ist es mir im Winter zu unsicher.
Für meinen privaten Bedarf reicht es aus.

I

Wir zahlen nur die Ketten für die Säge, Sägeöl und den Aspen 2 Sprit / Motomix.

Holz gibt es schon seit 10 Jahren umsonst (muss Mann halt selbst machen).

Wir fördern nicht Russlands Krieg sondern den von den Amerikanern gesteuerten Ukraine Krieg! Nicht Putin ist für die Ost-Erweiterung schuldig zu sprechen! Die Amerikaner haben mit der Nato und der EU alle angrenzenden Ost-Staaten in die EU aufgenommen, um in diesen Ländern nach Nato abkommen Waffen zu Stationieren! Wer hier der große Kriegstreiber ist, ist ziemlich fragwürdig! Außerdem haben die Deutschen günstig Gas eingekauft aus Russland und an die Ukraine über Polen weiterverkauft! Warum sind unsere Reserven wohl nicht vorhanden? Nicht das Volk ist der Kriminelle, sondern die Deutsche Politik!

Die Fischstäbchen einer bestimmten Firma kosteten zunächst € 1,70, stiegen vor wenigen Monaten auf rund € 2,–. Jetzt ist der Preis auf € 2,90 angestiegen und der Inhalt wurde von 450 g auf 405 g verringert. Letzteres überliest sich leicht, weil die ‚5‘ nur die Position gewechselt hat (‚Dreher‘ beim Überlesen !). Bei anderen Herstellern hat sich der Inhalt sogar auf 327 g verringert. Trittbrettfahrerei.
Früher hieß es: ‚Darum muß beim Fleischabwiegen jeder ein paar Knochen kriegen‘.
Prozentrechnung, kleines Einmaleins, Dreisatz: Wer braucht das heute noch im Kopf zu beherrschen ?
„Das macht doch nichts, das merkt doch keiner ! “ (Hans Scheibner):
https://www.youtube.com/watch?v=xziYxjCP0Lw

Ja eben, der wahre Skandal ist, dass sich der Handel der Hysterie bedient und die Preise viel stärker abhebt. Dagegen solltet ihr auf die Straße gehen.

Bringt nix; gehe lieber mal zum Aldi einkaufen. Wenn ich das so sagen darf.

Selbst teile meiner Familie (Bauern) kaufen da überwiegend, macht keinen
Sinn (mehr) sich seine Kartoffeln (noch) selbst abzuwaschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.