News: Tagesaktuelle Artikel von Lesern für Leser

Aktuelle Informationen von Lesern für Leser

Liebe Corona-Blogger Community,
diese Seite dient dazu, dass ihr euch im Kommentarbereich über aktuelle wichtige News und Nachrichten informieren könnt. Wir im Team schaffen es nicht, über alles vollumfänglich auf dem Blog zu berichten, damit ihr aber die Möglichkeit habt, auf eine schnelle Art und Weise miteinander zu kommunizieren, haben wir diese Seite eingerichtet. Die „alte“ Seite findet ihr hier.

Es ist Zeit, sich unabhängig zu informieren!

  • Neue Kommentare stehen immer ganz oben, ältere rutschen somit automatisch nach unten.
  • Zu den Links gehört immer eine kurze Beschreibung in Textform, die vorab erklären soll, worauf man gelangt, wenn man den Link besucht.
  • Wenn man auf mehrere Links posten möchte, dann bitte nicht in Form von vielen einzelnen Kommentaren mit jeweils nur einem Link. Sammelt die Links (mit Beschreibung) in einem Kommentar – das erhöht die Übersichtlichkeit.
  • Natürlich spricht nichts dagegen, wenn ihr z.B. morgens einen Link postet und dann nachmittags oder abends nochmal einen interessanten Artikel findet und diesen erneut dort als Kommentar einreicht.

Wir wünschen euch viel Spaß 😉

10.101 Antworten auf „News: Tagesaktuelle Artikel von Lesern für Leser“

Noch nie sinnvoll gearbeitet, aber ins Europaparlament sich wählen lassen. Von mir würde diese sozial Verwahrloste zur Müllabfuhr verwiesen werden, um zu arbeiten. Müllabfuhr ist immer noch eine schmutzige, zum großen Teil körperlich schwere Arbeit. Sicherlich sehr lehrreich an LEBENSerfahrungen für diese Klimaterroristin und Störerin öffentlichen Friedens.

https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/letzte-generation-vor-europawahl-klimaaktivistin-lina-johnsen-will-das-parlament-aufmischen-li.2194181

Solche Leute, wie diesen Klima-Psychotiker, hätte man doch noch vor Jahren einen Vogel gezeigt. Dieser Klima-Terrorist geht bis zum Äußersten: Schlinge um seinen Hals, auf einem Eisblock stehend.
https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/berlin-hungerstreik-und-galgen-aktion-gegen-den-klima-horror-aktivist-legt-sich-schlinge-um-den-hals-li.2194434
Ich als Abgeordneter oder ReGIERender würde mich von so einem Wohlstandsverwahrlosten nicht erpressen lassen.

Das zweite Gerichtsurteil, was aufhorchen lässt.
Geringes Gerichtsurteil (das einer Aufforderung zur nächsten ähnlichen Tat gradezu ist): 17-Jähriger Fußballer kloppt 15-Jährigen der gegnerischen Fußballmannschaft bei einem Freundschafts(!)turnier ins Koma. Der 15-Jährige stirbt.
Gerichtsurteil für den 17-Jährigen Gewalttäter 2 Jahre auf Bewährung und ein Leben in Freiheit.

https://www.berliner-zeitung.de/news/gerichtsurteil-nach-todlichem-schlag-auf-fussballplatz-li.2194471

Hoffentlich gehen die Eltern des 15-Jährigen aus Berlin-Lichtenberg in die nächste gerichtliche Instanz und fechten dieses skandalöse Gerichtsurteil an.

Horst Mahler hat niemanden tot geschlagen.
Er bekam 10 Jahre wegen mehrfacher Holocaustleugnung wie das Gericht behauptet hatte und zwar nicht auf Bewährung.
Als er dann während der Haft beide Beine verlor, bekam er keine Haftverschonung – so schlimm ist das, zur Frage, ob es den Holocaust gab, eine falsche Meinung zu haben.

Noch Fragen, Kienzle?

Ärzte, die Patienten sexuell in der Therapie missbrauchen, bekommen in Deutschland nicht mal einen Prozess, da wird schon vorher eingestellt, angeblich keine Beweise.
Aber wenn man ein Plakat mit Herzchen trägt oder ein Bild eines Grundgesetzes offen herzeigt, dann wird man vor Gericht gebracht.

Zwei aktuelle Gerichtsurteile, die aufhorchen lassen.
Bei Beelitz-Heistätten fuhr in jugendlichem Übermut ein junger Student zwei Menschen zu Tode. Die zwei Menschen waren seine Freundin und sein Freund. Die zwei ebenfalls jungen Menschen verbrannten in einem Elektro-PKW. Weshalb? Der PKW war in Brand geraten und infolge dessen fiel im Auto insgesamt der Strom aus. Die zwei jungen Menschen verbrannten in dem PKW, weil sich die Türen des PKWs nicht öffnen ließen, damit die jungen Menschen hätten gerettet werden können.

Frage: Weshalb wird ein solches Auto überhaupt zugelassen? Das E-Auto ist lebensgefährlich. Es hat darüber hinaus einen eklatanten Konstruktionsfehler, nämlich, dass sich die Türen des E-Autos im Gefahrenfall nioht!!! öffnen lassen, um aus dem verunfallten Fahrzeug Menschen retten zu können!

Dagegen war und ist der PKW Trabant doch recht unfallsicher. Die Türen vom Trabant lassen sich nämlich öffnen, um im PKW Verunfallte aus dem Trabant ziehen und somit retten zu können und zu retten.

Die „Strafe“ für den Unfallverursacher, man höre und staune, sind drei Monate Fahrverbot.

Jeder Eierdieb wird härter bestraft.

https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/potsdam-gericht-prozess-unfalltod-im-tesla-zwei-freunde-verbrannt-drei-monate-fahrverbot-fuer-20-jaehrigen-fahrer-li.2194521

Wenn die Menschen mit niedrigen Testergebnissen sich trotzdem nicht ständig die Knochen brechen wäre das interessant.

Was Sonne angeht: mag in Saudi Arabien mehr scheinen, aber sie muss auch auf direkte Haut treffen meines Wissens, und bei den genannten Ländern fallen mir erstmal Muslime und ihre Bekleidungsvorlieben ein. Wurde das berücksichtigt?

Irgendwo hab ich gelesen, die Jäger und Sammler im afrikanischen Urwald haben im Mittel 45 und bis zu 60.

Klar auch viel Sonne, Burka und sonstige überflüssige Kleidung schließe ich aus, sehr viel Fisch und Lebertran wie bei ihrem Beispiel mit den Eskimos auch, und soviel haben die wohl auch nicht wenn ich mich erinnere. Sonnenbrand tut weh, ob es jetzt die ultimative Ursache für Hautkrebs ist oder nicht, aber Sonnencreme unterbindet wohl auch die Vitamin D Produktion. Das ist komplex genau wie der Stoffwechsel, und ganz sicher wissen wir nur ein Bruchteil, aber ich halte Vitamin D wichtig, supplementiert vor allem im Winter und eher die höheren Werte aus Afrika.

Datenschutz ist dem Coronablog Team also wichtig. Nun, wenn man keine Ahnung von der Materie hat kann man das durchaus glauben:

window.koko_analytics = {„url“:“https:\/\/corona-blog.net\/koko-analytics-collect.php“,“post_id“:39169,“use_cookie“:1,“cookie_path“:“\/“}

Aber gut gemacht, da nicht offensichtlich.

Na bei diesem Kommentar können wir nur müde lächeln und zitieren Sie einmal gerne selbst: „wenn man keine Ahnung von der Materie hat…“.
Da setzen wir doch tatsächlich ein Cookie! Das muss natürlich bedeuten, dass wir auf Datenschutz keinen Wert legen und unsere Besucher ausspionieren! Muss es? Nein – natürlich nicht. Bei dem von Ihnen „gefundenen“ Cookie geht es lediglich darum, dass wir einen groben Anhalt dafür haben, wie viele Besucher unsere Seite hat. Da wird nicht „getrackt“ wer, wann, wie oft welche Seite besucht hat, noch wird irgendein Nutzerverhalten aufgezeichnet, gespeichert oder sonstwas. Hätten Sie sich die Mühe gemacht, einmal nach „koko analytics“ die Suchmaschine Ihres Vertrauens zu befragen, wären Sie sicherlich auf deren Webpräsenz gestoßen. Wir zitieren einmal daraus:

Koko Analytics is a privacy-friendly, open-source and highly efficient analytics plugin for WordPress. It does not use any external services and respects your visitor’s privacy.
Features:
[…]
No personal information or anything visitor specific is tracked.
[…]

In diesem Sinne viele Grüße
Felix vom Corona Blog Team

Netter Unsinn, den Sie da verständlicherweise erzählen. Mädels, es werden die persönlichen Daten der Nutzer zur Auswertung an einen Server gesendet. Kann man ganz leicht an dem Hinweis „„url“:“https:“ erkennen.
Die Aussage „No personal information or anything visitor specific is tracked“ ist eine netter Marketing-Gag. Da steht nämlich nicht, dass die Daten auf dem Server nicht gespeichert und nicht ausgewertet werden.
Cookies sind Schnee von gestern. Im 21. Jahrhundert ist man schon wesentlich weiter. Aber vielen Dank für den Hinweis! Wäre mir nicht aufgefallen.

Das ist jetzt aber ziemlich weit hergeholt. Wir wollen da etwas für Aufklärung sorgen: das https:// bedeutet zunächst einmal, dass die Verbindung zwischen unserem corona-blog und Ihrem Computer verschlüsselt ist – sonst gar nichts. Das ist heutzutage ja eigentlich standard, bzw. sollte es sein. Wenn Sie also zum Beispiel einen Kommentar schreiben und über das Kommentarformular an uns senden, kann zum Beispiel ihr Provider nicht den Inhalt Ihres Kommentars sehen, da die Verbindung verschlüsselt ist. Also an sich eine gute Sache.
Jetzt nochmal zu Ihren etwas wirren Aussagen:

es werden die persönlichen Daten der Nutzer zur Auswertung an einen Server gesendet. Kann man ganz leicht an dem Hinweis „„url“:“https:“

Die Tatsache, dass eine Verbindung verschlüsselt ist, ist für Sie ein Beleg, dass persönliche Daten an einen Server gesendet werden?

Cookies sind Schnee von gestern. Im 21. Jahrhundert ist man schon wesentlich weiter. Aber vielen Dank für den Hinweis!

Naja… mit dem Cookie Thema fingen Sie doch an?! Aber klären Sie uns doch bitte auf, mit welchen „Methoden des 21. Jahrhunderts“ bespitzeln wir Sie?
Übrigens ist Koko Analytics komplett quelloffen, das heißt Sie müssen hier nicht wild rumspekulieren sondern können sich selbst die Hände schmutzig machen und uns sagen, wo genau die Software Sie „trackt“.

Viele Grüße
Felix vom Corona Blog Team

Der Tagesspiegel zitiert am Donnerstag, den 07. März 2024, da die BundesreGIERung, namentlich der geldGIERige FDP-ler Lindner und seine finanzminisiternde Gurkentruppe öffentlich verkündet haben, die Rentenkassengelder zu verspekulieren: „… Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) verspricht, dass der Staat nicht mit Beitragsmitteln für die Rente spekuliert. „Mit dem Generationenkapital wird der Anstieg von Beiträgen gedämpft. Dabei ist es wichtig, dass die gesetzliche Rente eine garantierte Leistung ist, mit der nicht spekuliert wird“, sagte Heil dem Tagesspiegel. …“

https://www.tagesspiegel.de/politik/arbeitsminister-heil-verspricht-bund-spekuliert-nicht-mit-beitragsmitteln-fur-die-rente-11326252.html

Dieses Versprechen ist eher ein Versprecher des Heil-Dir-mein-Hubertus-Heil. Dieses Versprechen, ähm, dieser Versprecher des Heil hat in etwa den Wahrheitsgehalt, wie der von Heil, dass mit dem Gesundheitsdatenverwertungsgesetz alles zum Guten der Kranken- und Pflegekassen-Versicherten bestellt sei.

Und die deutschen Schlafschafe lassen sich das alles bieten.

Hier (beim der schuldenfinanzierten Aktienrente) wird erneut die Inkompetenz und die Unfähigkeit derjenigen sichtbar, die heute leider an der Macht sind. Jeder Anfänger an der Börse lernt als erstes die Grundregel „Spekuliere nie auf Kredit“.

Danke für Ihren Hinweis „Spekuliere nie auf Kredit“.
Ihre Aussage mit anderen Worten: „Kaufe nur, wenn Du das Geld hierfür hast. Lebe nie auf Pump.“

Die rauben kein Land, sondern bauen Siedlungen.
Das klingt doch ganz anders, wie etwas gutes.

Vielleicht sollten wir das in Frankreich auch machen.
Mal sehen was die sagen.
Und wehe diese Terroristen schießen mit Raketen.

Ich hätte da ebenfalls eine Idee: es gibt genügend Platz in Berlin-Mitte, da, wo die Bundesministerien und die Hofschranzen-Bürogebäude sind.
Wie wäre es, diese nutzlos und sinnbefreit genutzten Gebäude neu zu nutzen und sich dort häuslich niederzulassen? Wir würden ja dann auch nicht besetzen und wegnehmen, sondern bauen die Gebäude lediglich in schöne Wohnungen um 🙂

„Wir würden ja dann auch nicht besetzen und wegnehmen, sondern bauen die Gebäude lediglich in schöne Wohnungen um“

Für Migranten und „Flüchtlinge“…

„wo die Bundesministerien und die Hofschranzen-Bürogebäude sind.“

Das sind die letzten, die „ihre“ Gebäude für Migranten und „Flüchtlinge“ räumen (würden), dafür werden künftig ihre Leibeigenen enteignet…

„… Für Migranten und „Flüchtlinge“… …“
Für uns, wie Sie, für andere Dritte und für mich.

„… Das sind die letzten, die „ihre“ Gebäude für Migranten und „Flüchtlinge“ räumen (würden), dafür werden künftig ihre Leibeigenen enteignet… …“
Wenn „wir“ das zulassen, werden „wir“ enteignet. Wenn nicht, dann nicht.

Von wegen, das konnte keiner wissen! Er hat es gewusst!
Und noch ein paar geistig Versprengte.
*
„Unpersönliche Kräfte, über die wir fast keine Kontrolle haben, scheinen uns alle in Richtung des Albtraums der Schönen Neuen Welt zu drängen; und dieses unpersönliche Drängen wird von Vertretern kommerzieller und politischer Organisationen, die eine Reihe neuer Techniken entwickelt haben, um im Interesse einer Minderheit die Gedanken und Gefühle der Massen zu manipulieren, bewusst beschleunigt.“
Aldous Huxley, Preface to A Brave New World
*
Sie, die Bevölkerung, die es wissen sollte, wissen es nicht!
*
„Der größte Teil der Bevölkerung ist nicht besonders intelligent, fürchtet die Verantwortung und wünscht nichts sehnlicher, als dass man ihm sagt, was er zu tun hat. Solange die Herrschenden nicht in ihre materiellen Bequemlichkeiten und ihre liebgewonnenen Überzeugungen eingreifen, lässt sie sich gerne regieren.“
Aldous Huxley
*
Und wer die Mehrheit kontrolliert, kontrolliert auch,.. na, genau, die geistig Versprengten.

Aber wenn man eine neurologische Grund-Behinderung (hier: Epilepsie) hat, dann ist es doch sehr gefährlich, sich etwas spritzen zu lassen, dessen inhaltsstoffe nicht bekannt sind.

Der Arzt, der schriftlich gegen die junge Frau Nele mit dem Wort „Impfverweigerer“ gehetzt und auf diese Weise die junge behinderte Frau unter „Impf“druck gesetzt hat, müsste angezeigt und ihm müsste sofort die Approbation lebenslang entzogen werden. Grund: Dem Arzt fehl(t)en die geringsten med. Fachkenntnisse zur Epilepsie. Der Arzt, der gegen die junge Frau mit Epilepsie gehetzt hatte, hat wohl seine „Impf“provision daronschwimmen sehen.

Unsere „Eliten“-Laiendarsteller und Polit-D-Promis sind zwar dümmer als Bohnenstroh, aber ich glaube, dass selbst diese moralisch tiefentkernten Knechte der Finsternis („Kaufmich“) wissen, dass sich ein Atomkrieg nicht so recht gewinnen lässt. Insbesondere hat ja auch der Satan „Wladolf Putler“ deutlich mehr Patronen im Gürtel (und deutlich mehr Hirn im Schädel).

Jedoch am Kriegsgeraune und -gerassel und der zugehörigen geistig-moralischen Ertüchtigung des gesamten wertewestlichen Menschenmaterials lässt sich ganz prächtig verdienen und herrlich kann man ▶ neue restriktive Maßnahmen präsentieren, schönste Notstandsgesetze erlassen und eine dringend benötigte Kriegswirtschaft einführen. Inklusive ist auch die Zerstörung der schmutzigen Bargeldwährung und Einführung einer höchst vorteilhaften Digitalwährung (samt zugehöriger schöner Posten). Mehr Zensur, neue Kasten (abhängig vom Spritzstatus) und natürlich endlich der besonders vorzügliche Social.Credit.Score. Der finsteren Fantasie sind hier wirklich keinerlei Grenzen gesetzt. ◀

Hinter den willigen Hohlbirnen befinden sich perfide, aber hinreichend kluge Köpfe.
▶ Eine begrenzte (!!) Eskalation ist sehr hilfreich für all die schönen Maßnahmen.

Die Propaganda läuft auf Hochtouren – „Wollt ihr den totalen Krieg und alles dafür geben ?!!“ – Schaut man in die Kommentare der Qualitätsmüllmedien, kann man dort zu oft lesen: „Ja, bitte! Koste es, was es wolle. Unser Wunsch nach Freiheit kennt keinen Preis.“

Guckt man in Orwells Drehbuch dann findet man die ▶▶ Methoden der Machtausübung:
▶ Kontrolle der Vergangenheit ▶ Krieg ist Frieden ▶ Zwiedenken ▶ Hasswoche ▶ Unperson ▶ Neusprech ▶ (Gedanken-)Verbrechen ◀◀ (wikiprop: 1984) // (Frieden ist voll Nazi.)
Was davon passiert denn nicht ??

Das alles ist so brandaktuell – 1984 ist jetzt und 2030 beginnt.

„COVID“ ist noch lange nicht vorbei.
Das Zeitalter der „Perma-Pandemie“, der offene Krieg der Schaben gegen den Pöbel hat ja gerade erst begonnen, die Coronation (die Machtergreifung und Krönung der Feudalfaschisten) ist im vollen Gange.

Ein kommender Krieg (d.i.: das Ende von allem) ist sehr unwahrscheinlich, aber höchstwahrscheinlich ist eine totale Transformation der bisherigen Gesellschaft. Hier kommt die feudal-faschistische Diktatur durch den dichten Nebel der Propaganda und Desinformation angekrochen. Die allgemeine Dummheit, ▸Fantasielosigkeit◂ und Denkfaulheit ist dabei äußerst hilfreich.

[„Päh, das sind doch alles nur törichte Verschwörungserzählungen.“]

Interessant, was Sie dazu schreiben.
Ich wäre nur nicht so sicher, dass das nicht doch gewollt ist von ganz oben. Unseren Polit-Marionetten kann man ja was anderes vorgaukeln, die kapieren das doch gar nicht, wenn am Ende plötzlich doch hier alles hochgeht.
Es soll auch schon vor vielen Jahren an At-B. geforscht worden sein, die zwar alles vernichten, danach aber kein länger verseuchtes Gebiet zurücklassen. Wurde mal im 3. Jahrtausend vorgestellt, glaube ich.
Deutschland wird gerade zum Buh-Mann inszeniert, weltweit. Wir haben (Teile des) Impfstoff(s) hergestellt, wir sind die Nazis, jetzt ruinieren wir auch noch (unsere, aber wer unterscheidet da schon) Wirtschaft (die EU hängt ja dran), und nun verrät D. auch noch GB was den Krieg angeht?
Ich würde mich gar nicht wundern, wenn die uns hier wirklich als Kanonenfutter vorgesehen haben. Einzige Hoffnung: Warum dann so viele Gesetze, die auf die Enteignung in der Zukunft gerichtet sind, die bräuchte man dann ja eigentlich nicht mehr?

Ich kenne zu viele Leute, die ernsthaft glauben, Übersee würde uns beschützen, der starke Freund an unserer Seite, wir müssen nur ordentlich brav sein damit die uns nicht hängenlassen.
Ich kenne zu viele, die einen so ausgeprägten RU-Hass haben, dass sie da alles hineinprojizieren und sich gerne mal mit denen „schlagen“ würden, mal so richtig zeigen, wer hier der vermeintlich Stärkere ist. (Viele Männer denken so bzw. wurden so manipuliert, dass sie jetzt so fühlen?) Die Masse ist so einfach emotional steuerbar, es ist nur erschreckend.

Achja, das Beste was ich noch hörte: Put. hat halt mit schwindender Beliebtheit im Volk (wirtschaftliche Zustände usw.) zu kämpfen, daher will er unbedingt Krieg.
Man kann nur lachen, wenn man das mal auf D. ummünzt. Dann wird ein Schuh draus.

Die Propaganda wirkt.

„Unseren Polit-Marionetten kann man ja was anderes vorgaukeln, die kapieren das doch gar nicht, wenn am Ende plötzlich doch hier alles hochgeht.“

Die holen sich ihre Instruktionen brav beim WEF, Bilderberg, Münchner Sicherheitskonferenz, zahllosen Klimakonferenzen etc. Die parieren schon. Macron, der braune Napoleon, gibt gerade den Boris Johnson, aber begrenzte (!!) Eskalation ist erwünscht und okay.

USA haben sicherlich Mini-Nukes, Russland vermutlich nicht. Wofür auch: Russland (SU) hatte schon 1961 die Tsar Bomba, ein außerordentlich überzeugendes Argument. (Ganz besonders prächtige Bilder z.B. hier https://rumble.com/vvupvj-russia-releases-secret-footage-of-1961-tsar-bomba-hydrogen-blast.html # https://rumble.com/v3ja360-the-3-most-powerful-nuclear-bomb.html, ▶▶Das Finale: https://www.youtube.com/watch?v=WKcu_sQAYvI)
[ Warum spricht eigentlich niemand von Nagasaki ??! Hat wohl gute Gründe.]

Den Generälen werden diese schönen, ästhetisch wertvollen und sehr beeindruckenden Bilder nicht gänzlich unbekannt sein. Boris Pistolius, Panzer-Toni, GNTM ACAB, Christin’ Lambrecht lol, Roderich Krisenwetter, SnatZi etc. und der absoluten Killermutante, die europäische Oberverweserin des Faschismus Uschi von der Leine – die wissen vermutlich nichts von dieser ganz speziellen Allgemeinbildung.

Aber die Generäle wissen: bei einem Atomkrieg ist mindestens die Nordhalbkugel gänzlich im Eimer, plus weltweit folgende Eiszeit (so gemeint: ganz besonders arschkalt und sehr finster) – so was überleben auch unsere Ober-Herrenmenschen, die alleroberste Schaben-Elite nur im tiefsten Bunker, auf viele Generationen. Nope, das ist zwar machbar, macht denen aber keine Freude und deswegen lassen sie das.

Deutschland Kanonenfutter ? Ganz Europa und der restliche Wertewesten (plusplus ??) ist Schabenfutter, das macht man nicht alles kaputt. Aber sicher – irgendwo muss begrenzt eskaliert werden, vermutlich irgendwo im Intermarium (d.i. zwischen Ostsee und Schwarzem Meer), es bleibt spannend.

Wichtiger als das aber sind ▶ Orwells 1984er Methoden der Machtausübung — ohne Umweg in den Globalfaschismus.
_____________________________________
Sorgen gefällig ?? : https://rtde.website/meinung/198309-ukraine-droht-westen-mit-terror # Hier gibt es Sorgen ohne Ende: https://twitter.com/RadioGenoa (login für die ganze Horrorshow)
_____________________________________

Für Brigitte Breidenbach: ja, wir können sehr froh sein, dass Putin Russlands Präsident ist (Hirn und Herz) und nicht irgendein anderer russischer Hardcore-Nationalist – oder gar ein russischer WerteWestenFanboy.

🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀
Etwas Schönes für die geschundene Seele: Nightingale singing (russian) nmo: https://www.youtube.com/watch?v=IvgKsXObQNI&list=RDCMUCeAl5CM1jU2HE8pCWaArQIg (Mit dem 1. Audio kann man frühmorgens Konzerte in der Nachbarschaft hervorrufen !)
🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀

ellgeh.embeh

Nachtrag: „an At-B. geforscht worden sein, die zwar alles vernichten, danach aber kein länger verseuchtes Gebiet zurücklassen“
Das sind die Neutronen-Bomben. Die sind pöhse und deswegen international geächtet.
[Weil: da kann man kein Geld mit verdienen.]

https://freeassange.rtde.live/russland/198245-medwedew-deutschen-sollten-froh-sein/
„Medwedew: Die Deutschen sollten froh sein, dass Russland einen kühlen Kopf bewahrt“

Wie wahr!! Es ist nur Putins strategischer und geduldiger Ausdauer und Besonnenheit zu verdanken, dass Fascho-Deutschland noch leben darf…
Putin hat eine Mammutaufgabe vor sich: Es reicht nicht (mehr), die Ukraine zu entnazifizieren und zu entmilitarisieren – um sein Volk vor dem wiederholt erstarkten Faschismus zu schützen, wird Putin „eigentlich“ nicht umhinkommen, die BRD (Bund Regierender Dummschädel) in Schutt und Asche zu legen, vermutlich ganz Europa…
Der Vater von Dr. Eugen Drewermann, der zwei Kriege erlebte, konnte aus dem ersten Weltkrieg an der Ostfront, in der Nähe von Baranowitschy, wo er stationiert war, jeden Abend die Stimme der Russen aus dem Schützengraben gegenüber hören, wenn die russischen Soldaten zu singen begannen. Es war still in den deutschen Schützengräben. Und ein Satz seines Vaters ist ihm in Erinnerung. Durch den Gesang der Russen im gegnerischen Schützengraben lernte er ein Stück von dem, was Menschlichkeit ist.
„Die russische Seele“ sagte er, „ist eine Nachtigall.“

Zitat:
„wird Putin „eigentlich“ nicht umhinkommen, die BRD (Bund Regierender Dummschädel) in Schutt und Asche zu legen, vermutlich ganz Europa…“

Da hat ja die Nachkriegspropaganda auf beiden Seiten der innerdeutschen Grenze ihre Spuren hinterlassen.

Das war nämlich damals kein zurückschlagen des Kriegs auf Deutschland (und Japan), sondern völkerrechtswidriger Krieg gegen Zivilisten.
ähm – machen die Juden – also die Singularität der Verbrechensopfer – das nicht in Palästina auch?

In einem Krieg geht es um politische Ziele und nicht darum, sein eigenes Diebesgut zu vernichten.

Wenn Russland in Europa eingreift, dann geht es nicht um die sinnlose Zerstörung der Länder – wie dies auf perverseste Weise in Dresden geschah, sondern um die Schwächung der militärischen Handlungsfähigkeit und möglichst auch den Sturz dieser Regierungen.

Ach so
Dresden Hiroshima Nagasaki — wir brauchen mehr Ausstellungen über die Verbrechen der Wehrmacht

Mal was anderes:
Man will uns mal wieder bestehlen:
Eine Heil-Lindner Idee:

„Aktienrente: Was die Bundesregierung für die Altersvorsorge plant“
https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/politik/ampel-garantie-rentenniveau-aktien-rente-heil-lindner-100.html

Es geht mal wieder darum, uns zu „schützen“, vor zu niedriger Rente.
Das kennen wir ja schon:
– Telekom-Aktien
– Hypo Real Estate Aktien
– Lehman Brothers Aktien
– Riester Rente

Diese LügenAktienRente soll ein von Staat geführter Fond sein.

Laut der Schrift „Wohlstand durch Produktivität“, Tabelle 1.2 auf Seite 13
https://library.fes.de/pdf-files/wiso/06221.pdf
ist das Bruttoinlandsprodukt je Arbeitsstunde allein zwischen den Jahren 1950 und 2007 auf das 8-fache pro Arbeitsstunde gestiegen.

Aus dieser Wertschöpfung lassen sich ohne Schwierigkeiten höhere Rentenbeiträge finanzieren.

Im Gegenzug kann man CO2-Steuern und jede Menge steuerfinanzierten Unfug streichen.
Auch die Krankenbeiträge kann man senken, indem gesundheitsschädliche Behandlungen wie z.B. Chemotherapie, Organtransplantationen, Impfungen, Vorsorgeuntersuchungen nicht mehr bezahlt werden.

Da wollen uns diese Schurken Aktienpakete verkaufen, damit dann die zukünftigen Rentner leer ausgehen, wenn der Fond zusammenbricht.
Nein es ist schlimmer: Man will uns zwangsweise Geld wegnehmen, um es in dieses Spielbanksystem zu stecken.

Und wer Gefahr läuft, so alt zu werden, dass er möglicherweise von den kläglichen Resten dieses Fonds was bekommen könnte, der wird zwangsgeimpft.

Und ver.di und andere sogenannte „Gewerkschaften“ ? – Funkstille.

Wenn man sich das auf der Seite des mdr durchliest – dieses Modell der AktienRente ist so vollkommen idiotisch!
Warum machen die nicht so ein Modell, um Ihre Diäten und Ruhestandsgelder zu finanzieren?

Weil es vielleicht doch nicht so gut ist?
Weil es vielleicht um was ganz anderes geht – um die Stützung von Aktien von Unternehmen, die sich verzockt haben?

Die Riesterrente war ja auch nur dazu geschaffen worden, um aus Rentenkürzungen (Altersvorsorgeanteil) die privaten Versicherungen zu stützen, diese Parasiten des Versicherungsgewerbes zu mästen.

Natürlich wird umso weniger Grundsicherung zugeschossen, je höher die (Riester-)Rente ist.
Da spart ja auch das Sozialamt, indem die Leute mit ihren Niedriglöhnen riestern.

Eine von vielen Strategien, um Deutschland zu schröpfen. Den deutschen Marionetten wird dann sicher von hochkarätigen Experten, ganz ohne Fremdinteressen, zu den Schnäppchen geraten, in die sie zu unser aller Wohl unser aller Vermögen stecken sollen.
Wie wäre es mit Windrädern oder Fahrradwegen in Südamerika? Da gibt es bestimmt noch irgendeine Aktiengesellschaft, die dafür gegründet werden kann. Oder lieber gleich Billis Projekte?

Lindner, Heil-dir-mein-Hubertus-Heil und die anderen ReGIERungsganoven haben zu Zeiten des „C“-Stusses das Geld an Bill-the-killer-Gates und ähnliche Konsorten verschenkt und nutzen jetzt die Gelegenheit, die Bevölkerung zu belügen, für die Rentenversicherung aus quasi staatlicher Hand sei kein Geld mehr vorhanden.
Aber ihre eigenen Nichtsnutze-Pensinen sind selbstverst#ändlich krisenfest für alle Ewigkeiten gesichert.

ver.di „kämpft“ derweil an der Klimafront zusammen mit den Klimaterroristen.
Bei den Berliner Verkehrsbetrieben sind die Personalräte voll auf dem woken Kurs der Klimaterroristen. Wie es den Fahrern vor Ort in den Gästen versifften Fahrzeugen geht, interessiert so einen Personalratsheini sowieso schon lange nicht mehr. Solche Personalratsheinis leiden unter psychopathologischer Profilierungssucht.

Norbert Häring: 4.3.2024
„Energie-Salto: Wegen Netzüberlastung und Strommangel hat der niederländische Netzbetreiber Stedin, die Bürger und Ladesäulenbetreiber aufgerufen, Elektroautos in städtischen Gebieten von 16 bis 21 Uhr nicht mehr aufzuladen bzw. die Säulen in diesem Zeitraum abzuschalten. Wärmepumpen wurden bereits zeitweise vom Netz genommen.“

https://www.nwzonline.de/wirtschaft/stromnetzprobleme-in-den-niederlanden-elektroautos-sollen-nur-noch-ausserhalb-der-stosszeiten-geladen-werden_a_4,1,164526150.html
Stromnetz überlastet Niederländer sollen Elektroautos nur noch zu bestimmten Zeiten laden

Es war ja nur eine Frage der Zeit und wird auch bald in Deutschland passieren, nur gibt’s hier weniger Fahrrad-Fahrer als in NL, um dem Problem evtl. auszuweichen… Zu hoffen ist, dass nicht zu viele Niederländer E-Bikes fahren…

Das ist rechtlich falsch.

Gemäß § 195 BGB beträgt die regelmäßige Verjährungsfrist 3 Jahre.

Wichtig ist aber die Frage, wann überhaupt die Verjährungsfrist beginnt. Die beginnt nämlich NICHT mit dem Zeitpunkt der Behandlung !!!

Gemäß § 199 BGB
https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__199.html
beginnt diese 3 jährige Verjährungsfrist mit dem Schluss des Jahres, in dem
1. der Anspruch entstanden ist UND
2. der Gläubiger von den den Anspruch begründenden Umständen und der Person des Schuldners Kenntnis erlangt oder ohne grobe Fahrlässigkeit erlangen müsste.

Wenn jemand glaubt, er habe Long Covid weil ihm der Arzt das gesagt hat, und nicht weiß, dass es ein Impfschaden ist, dann hat der Gläubiger, also der geschädigte Patient, eben keine Kenntnis nach
Satz 2.
Und somit hat auch die 3-jährige Verjährungsfrist nicht begonnen.

Die anspruchsbegründenden Tatsachen nach Satz 2 sind natürlich der Schaden, denn man nachweisen können muss, die Ursächlichkeit der Behandlung für diesen Schaden und ein Behandlungsfehler oder ein Aufklärungsfehler.

wichtig:
– Schaden, Ursächlichkeit der Behandlung und Behandlungsfehler muss der Patient beweisen.
– Aufklärungsfehler muss der Arzt beweisen. Der Arzt muss insbesondere Beweisen, dass er den Patienten über die „Risiken“ aufgeklärt hat.
Aber Vorsicht: Der Arzt muss nur über „Risiken“ aufklären, die er kennen musste.
Wenn die Risiken beispielsweise in der Roten Liste gestanden haben (das MUSS man faktisch vortragen, weil der Sachverständige ansonsten die Aufklärungspflicht leugnen wird), dann ist die Sache relativ klar.
Ansonsten wird der Sachverständige immer behaupten, der Arzt hätte das und jenes nicht wissen müssen und folglich auch nicht aufklären müssen.

Was dieser Rechtsanwalt Tobias Ulbrich will, ist nichts anderes, als die Geschädigten unter ZeitDruck zu setzen, dass die Leute IHM ein Mandat geben. Er will sich auf Kosten der Geschädigten bereichern. Um nichts anderes geht es ihm.

Was Report24 hier macht, ohne mal auch nur nach „BGB Verjährung“ zu googlen, das zeigt einmal mehr, dass auch als unabhängig auftretende Medien äußerst kritisch zu sehen sind.

Glaube ich nicht. Wir sollen dafür blechen. Hierfür wurde extra das Lastenausgleichsgesetz angepasst. Wahrscheinlich auch gleich für die Schäden in anderen Ländern, war ja schließlich auch ein deutscher Impfstoff.
Notfalls werden sie die Verjährung aufheben. Wen stört das schon. Medial inszenieren und schon sind alle dafür. Nichts leichter als das.

Wenn es nicht so ernst wäre, wäre es zum Lachen.

Jemand Erfahrung mit der Pflicht(?) zum Smartmeter-Einbau für Wasserzähler in Deutschland gemacht? Gibt es Möglichkeiten, sich zu widersetzen, oder galt dieses Gerichtsurteil nur für Österreich? Wenn Widerspruch dann wann und wie, hat da jemand Erfahrung, wurde es bei anderen bereits eingebaut? Ich frage für einen Freund.

So auf den ersten Blick finde ich keine gesetzliche Pflicht und keinen Zeitplan dafür. Anders als bei den Stromzählern.

Das habe ich gefunden von diagnose-funk. Sieht also so aus, also ob Wasserversorger es beschließen können, die Bewohner aber ein Widerspruchsrecht haben. Das wird sich dann über kurz oder lang erledigt haben, denn wenn Sie umziehen wollen, finden Sie so ein Ding ggf bereits vor.

https://www.diagnose-funk.org/vorsorge/private-vorsorge-arbeitsschutz/smart-meter-funkzaehler-fuer-wasser-strom-heizung/digitale-wasserzaehler

Will denn jemand was von Ihnen? Vermieter oder Wasserversorger?

Vielen Dank, Frau Lescaux, bei Diagnose Funk war ich vorhin sogar gewesen, aber ich hatte nur die Veröffentlichung von vor vielen Jahren zum Strom gesehen. Danke!
Ja, es geht in diesem Fall darum, dass die Stadtwerke es einem Eigentümer aufzwingen. Leider bereits eingebaut. Vielleicht kann man noch widersprechen, mal sehen.
Ich dachte echt, das gilt dann alles für Wasser genauso. Wenn man kann, muss man hier der Smart City Bewegung unbedingt eine Grenze ziehen.

Verstehe ich Sie richtig? Also es geht eigentlich um Strom, aber Sie dachten, es würde dann jetzt auch um Wasser gehen?

Was den Stromzähler angeht. Es gibt noch einen Unterschied zwischen einem digitalen und einem intelligenten smart meter. Der digitale funkt noch nicht, teilt also noch keine Daten. Und kann auch m.W. nicht ferngeschaltet werden. Er hat aber eine Schnittstelle, in die (unsere Techniker bitte nicht lachen) ein Modul eingebaut werden könnte – und dann wäre das Ding ein intelligenter. Das geht aber nicht von ferne – da muss einer ins Haus kommen, um nachzurüsten.

Was wann eingebaut wird, mag von Netzbetreiber zu Netzbetreiber unterschiedlich sein. Es kann also sein, dass Sie „nur“ den einfachen digitalen ohne Fernsteuerungsschnickschnack haben.

Zitat:

„Er hat aber eine Schnittstelle, in die (unsere Techniker bitte nicht lachen) ein Modul eingebaut werden könnte“

Warum lachen ! das trifft zwar nicht auf alle zu (es gibt auch digitale die ausgetauscht werden müssten um als „“intelligenter zu kommunizieren““ ) aber inhaltlich völlig korrekt

Hinweis :
Einfach mal die genaue Bezeichnung des Stromzählers ( nicht die Seriennummer ) in eine Suchmaschine des Vertrauens eingeben und schauen was das Gerät kann oder nicht kann …….. häufig findet man auf den Hersteller- und oder Anleitungs – Seiten sehr genaue Angaben über das Gerät

Alles was mit SMART zu tun hat ist, wenn möglich, nicht einzubauen/ zu verweigern. Smart cities. Smart meters. Totale Überwachung.

Zu (Un-)Sicherheit und (Un-)Wirksamkeit von „Impf“stoffen generell:

https://uncutnews.ch/die-aufloesung-von-illusionen-ueber-die-sicherheit-von-impfstoffen/

Übersetzung von:
https://media.mercola.com/ImageServer/Public/2024/February/PDF/dissolving-illusions-vaccines-pdf.pdf

Leider ist der Satz am Ende des zweiten Punkts der Zusammenfassung sinnentstellend falsch übersetzt mit „Das Poliovirus ist ein Kommensalvirus, das völlig harmlos ist, wenn es nicht mit Toxinen angegriffen wird“.

Die korrekte Übersetzung von „Poliovirus is a commensal virus that is completely harmless in the absence of toxic onslaught„ lautet: Das Poliovirus ist ein symbiotisches Virus, das ohne [zusätzlichem] Angriff durch Giftstoffe vollkommen harmlos ist.

Ein Beispiel für eine automatische Übersetzung mit künstlicher (oder keiner) Intelligenz?

Seltsamerweise wird in der ganzen Übersetzung „commensal“ nicht mit mit der korrekten Bedeutung „symbiotisch“ ersetzt sondern einfach aus dem Englischen übernommen.

Ein 62-Jähriger aus Magdeburg hat sich nach eigenen Angaben innerhalb von 29 Monaten insgesamt 217 Mal gegen Corona impfen lassen (134 Impfungen sind offiziell bestätigt). Dabei seien acht verschiedene Vakzine geimpft worden, darunter unterschiedliche mRNA-Impfstoffe.

Am Uniklinikum Erlangen wurden Blutproben des Viel-Impfers aus verschiedenen Jahren untersucht. Dabei stellte man fest, dass sein Immunsystem normal arbeitet und mehr Antikörper gegen SARS-CoV-2 im Körper vorhanden sind als bei „nur“ dreifach Geimpften.

https://www.thelancet.com/journals/laninf/article/PIIS1473-3099(24)00134-8 . https://www.tag24.de/thema/corona-impfstoff/mann-laesst-sich-217-mal-gegen-corona-impfen-untersuchung-ergibt-erstaunliches-3119032
💉 Dann weiterhin fröhliches Spritzen.

Kein Wort davon, dass die Antikörper selbst zum Problem werden können. Was sonst versteht man wohl unter einer Überreaktion des Immunsystems, als die Covid-19 urpsprünglich in die Schlagzeilen kam?

Bzgl. Massenimpfung – das darf man glauben – Grund: ein Bombengeschäft
_________________________________
Ehemals mutmaßlicher Vaxx-Weltmeister (freiepresse.de)

Ein Mann hat sich 87 Mal gegen Corona impfen lassen # 01.04.2022 # https://archive.is/hPOpu

Aufgeflogener Massenimpfling holte sich in Sachsen sogar 95 Spritzen ab # 26.05.2022 # https://archive.is/8NPp5

» Sachsens Strafverfolger interessieren sich für den Massenimpfling, weil der Verdacht besteht, dass der Mann die Impfungen zum gewerbsmäßigen Betrug mit Impfpässen genutzt und illegal mit ihnen gehandelt haben könnte. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen „unbefugten Ausstellens von Impfausweisen in Verbindung mit Urkundenfälschung“. «

100 (200) x € 300 bis € 500 ist durchaus ein Anreiz – „easy money“

Ich habe nach dem Sichten einer Bewertung zu medizinischen Studien und fachlichen Veröffentlichungen (und das schon 2005) bei dem Artikel so meine Vorbehalte: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1140949/

„Im Jahr 2003 war es möglich, eine systematische Überprüfung von 30 Studien vorzunehmen, in der die Ergebnisse von Studien, die von der pharmazeutischen Industrie finanziert wurden, mit den Ergebnissen von Studien verglichen wurden, die aus anderen Quellen finanziert wurden [8]. Etwa 16 der Studien befassten sich mit klinischen Versuchen oder Meta-Analysen, und 13 hatten Ergebnisse, die für die finanzierenden Unternehmen günstig waren. Insgesamt war die Wahrscheinlichkeit, dass von einem Unternehmen finanzierte Studien für das Unternehmen günstige Ergebnisse erbrachten, viermal höher als bei Studien, die aus anderen Quellen finanziert wurden. Bei den fünf Studien, die sich mit wirtschaftlichen Bewertungen befassten, waren die Ergebnisse in allen Fällen für das finanzierende Unternehmen günstig. Dies ist besonders besorgniserregend, weil zwischen zwei Drittel und drei Viertel der in den großen Fachzeitschriften – Annals of Internal Medicine, JAMA, Lancet und New England Journal of Medicine – veröffentlichten Studien von der Industrie finanziert werden [9].“ (Übersetzt mit DeepL.com (kostenlose Version)

Inzwischen sind das Kapital um 20 Jahre gieriger und damit die Fachartikel um 20 Jahre unglaubwürdiger geworden. 😉

Klingt für mich nach Impfwerbung mit der Intention, den Menschen zu suggerieren, wie unschädlich diese Cimpfungen doch sind. Nach dem Motto: schaut her, der hat sich so oft impfen lassen und alles ist ok, also stellt Euch nicht an wegen ein bis vier Impfungen.

Vielleicht hatte der aber auch nur Hunger und steht auf Bratwurst. 😉

Da gebe ich Ihnen recht; das ist ein schönes Lied mit einem sinnvollen (und _nicht_ sinnbefreiten) Text. Nena hatte ja auch gegen die Tyrannei im Namen von „C“ aufbegehrt. Nicht wie Herbert Grönemeyer, der brav den „C“-Lügen aufgesessen war und den Bekloppten der „C“-Hysterie brav apportiert hatte.

Wenn der selbsternannte oder von der SiAjEj zum Kriegsminister ernannte Lauterbach (ohne Prof. und ohne Doktor) den rechten Arm grüßend in einem bestimmten Winkel gestreckt nach vornhttps://philosophia-perennis.com/2024/03/03/lauterbach-fordert-umstellung-des-gesundheitssystems-auf-krieg/ oben hebt, findet danach bei diesem Verbrecher keinerlei Hausdurchsuchung statt.

Nena sang noch in „Neunundneunzig Luftballons“: „… Kriegsminister gibts nicht mehr und auch keinen Düsenflieger. Habn Luftballon gefunden …“

https://odysee.com/@Urvive_The_Hun:f/Nena—-99-Luftballons:b
https://philosophia-perennis.com/2024/03/03/lauterbach-fordert-umstellung-des-gesundheitssystems-auf-krieg/

Lauterbach muss sofort eine Einweisung in die Forensik (Geschlossene) erhalten und dort für immer seine Rest-Lebenslaufzeit zubringen. Lauterbach ist allgemeingefährlich, genau so, wie ein Serienmörder oder Serienvergewaltiger. In seinem Na(r)zissmus zerstört Lauterbach alles und jede/n, nur nicht selbst.

Für Kautabak höchstens 1,5 m² und 2,5 m³ bei 16 °C und 95 % r.F.
Dichte Packung für das ganze üble Gesindel ginge aber auch.

Krätschmänn und Konsorten: „So lässt sich’s leben. Wir müssen endlich weg von unserer dekadenter Wohlstandsverwahrlosung.“

🙂
Gibt es den wohlstandsverwahrlosten Kretzschmann noch?
Kautabak finde ich einen sehr passenden Kosenamen für den Möchtegern-Professor der Univ. Köln.

„Prof“ und „Dr“ bei Ehrenmenschen bitte immer in Ferkelfüßchen, auch wenn’s Mühe macht. Der ist soviel Professor, wie uns Lenchen was vom Völkerrecht versteht.

Krätzschmänne hat vor der Wahl mit krebskranker Gemahlin Gerlunda auf die Tränendrüse gedrückt und nach der Wahl war sie wohl wieder gesund oder hat den Göttergatten zuhause nicht ertragen: „Winnie-Poo, gäh‘ auffe Abait schaffe, isch haldt dös hier net uhs, dehn ganse Dahg Brädische, kriecht man ja Zuständt. Dahn Maoh.tschähßus, dör brinckt misch eha inne Grubb, alz wie de ganse Kreppskrobbzeuch.“

Winnie-Poo wird in zwei Jahren krachend abgewählt – „Wennichnisch Kaisa sannkann, dah gehisch haldt nachhausch. Soa, da happtas, ia bleeden Nattsis.“ Da muss er dann mal gucken, ob er sich selbst erträgt. Wir empfehlen morgens buhstern mit Astranal und abends mit Elmirnatex.

Danke für (endlich mal) eine gute Nachricht. Offensichtlich arbeiten die wissenschaftlichen Dienste des Bundestages noch unabhängig. Danke auch für den Link zu dem interessanten Netzwerk. 😉

Anscheinend ist ja noch nicht die komplettte Regierung verbloedet. Es gibt allso noch einen (kklleinen) Lichtblick …..

Diese zwei von Ihnen genannten N.zi-Fanatiker(m oder w oder eines frei erfundenen Fantasie-„Geschlechts“) machen dennoch sicherlich weiter, gemäß Befehl von der SiAjEj.

Das lässt sich so bequemer lesen:

„Demokratiefördergesetz“: Schlappe für Faeser und Paus
https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2024/demokratiefoerdergesetz-vor-aus ( darin Link zum Welt-Artikel: https://archive.is/YwP8o ) # zzgl. Kommentare
darin: Das Gutachten der Wissenschaftlichen Dienste – Zur Gesetzgebungskompetenz des Bundes für ein Demokratiefördergesetz: https://www.bundestag.de/resource/blob/992270/3e37bd044f8fe7840bca05e5a0326edd/WD-3-019-24-pdf.pdf (Link ist so okay)
__________________________________
„Dr“. Franzi Kiffhey meint: „Schade um das Schlechte-Demokratie-Abschaffungsgesetz ! Ein schlechter Tag für unsere regelfreibasierte Demokratie ! “

Natürlich ist es so gut, wenn dieses unsägliche Machwerk nicht in Kraft tritt – egal, mit welcher Begründung. Aber großen Anlass zum Jubeln sehe ich trotzdem nicht.

Es gäbe so viel zu sagen:
– Keine Strafe ohne Gesetz
– In dubio pro reo
– Die Rechtsprechung zu Artikel 5

Und was findet man? Ne simple Zuständigkeitsproblematik. Na ja, besser als wie nix.

Sitzen im wissenschaftlichen Dienst anständige Demokraten, die lange herumüberlegt haben, mit welcher unverfänglichen Begründung sie Hürden aufbauen können?

„Sitzen im wissenschaftlichen Dienst anständige Demokraten, die lange herumüberlegt haben, mit welcher unverfänglichen Begründung sie Hürden aufbauen können?“

Vermutlich und ganz sicher immer darauf bedacht, nicht am eigenen Stuhlbein zu sägen. Dennoch ist mir im Laufe der Jahre aufgefallen, daß dieser Dienst im Gegensatz zum Parlament ab und zu tatsächlich vernunftbegabte Bewertungen abgiebt. Bei dem Wasserkopf ist das doch beachtlich.

https://apollo-news.net/nachhaltiges-verfahren-gruene-wollen-kompostierung-von-leichen-durchsetzen/
In Brandenburg möchte ein Landtagsabgeordneter (Grüne), dass Verstorbene künftig statt der Beerdigung eine ReErdigung erfahren:
„Die „Reerdigung“ verspricht, den Toten in 40 Tagen zu zersetzen. Dafür wird der Körper in eine Mischung aus Stroh, Heu und Pflanzenkohle gelegt und dann in einer Art Kokon eingeschlossen. Dieser Kokon besteht aus einem Netz aus Holzwolle und Stroh, das mit Erde bedeckt ist. Unter konstanter Temperatur um die 70 Grad und Sauerstoffzufuhr erledigen Mikroorganismen den Rest.“

Ob die Reste der menschlichen Biomasse dann den Angehörigen ausgehändigt oder als Kompost auf Felder bzw in Insektenzuchtanlagen ausgebracht werden sollen, wird nicht erwähnt.

In den LeserKommentaren wird die ReErdigung als Vorstufe zu „Soylent Green“ betrachtet, also der Verwertung von Menschen als Nahrungsmittel.

Wer ist namentlich dieser politisch faschistoid-versiffte „Grüne“, dieser Widerling? Will er sich selber zur Verfügung stellen?

Der erd-braune Abgeordnete von Teufels Gnaden Heiner Klemp ärgert sich über die Ablehnung u.a. der Landesregierung, weil er sich schon bereiterklärt hat, die Toten regelmäßig zu bewegen…: Während des „Reerdigungs-Prozesses“ wird der Kokon geschaukelt und gewendet, damit sich die Leichenflüssigkeit darin gleichmäßig verteilt. Appetitliche Vorstellung – wie gut, dass ich vor etlichen Jahren bereits ein Urnen-Grab in einem Friedwald/Ruhe Forst erworben habe… Dadurch bin ich viel schneller und hygienischer „zersetzt“.
Wenn die „Grünen“ eins können, dann ist das „Nachhaltigkeit“ – nachhaltig unsere Kultur, unsere Sprache, unsere Industrie, unsere Natur, einfach ALLES zu zerstören, was unser Land ausmacht. Die von langer Hand geplante Migration und Islamisierung ist „nur“ ein Teil davon.

„weil er sich schon bereiterklärt hat, die Toten regelmäßig zu bewegen…Während des „Reerdigungs-Prozesses“ wird der Kokon geschaukelt und gewendet, damit sich die Leichenflüssigkeit darin gleichmäßig verteilt.“

Ich würde das als beschimpfenden Unfug und somit als Straftat verstehen.

§ 168 StGB Störung der Totenruhe
(1) Wer unbefugt aus dem Gewahrsam des Berechtigten den Körper oder Teile des Körpers eines verstorbenen Menschen, eine tote Leibesfrucht, Teile einer solchen oder die Asche eines verstorbenen Menschen wegnimmt oder wer daran beschimpfenden Unfug verübt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Ebenso wird bestraft, wer eine Aufbahrungsstätte, Beisetzungsstätte oder öffentliche Totengedenkstätte zerstört oder beschädigt oder wer dort beschimpfenden Unfug verübt.
(3) Der Versuch ist strafbar.

Also manche Menschen haben nicht mehr alle Lichter an der Waffel. Was soll der Aufwand mit Stroh und einwickeln, wenn das die Natur eh erledigt. Vermutlich wird mit den unsinnigsten Ideen verzweifelt nach Fördergeldern gelechzt.

Heiner Klemp, nee, Kultur hat der nicht drauf. Vor allem Kultur des Lebens, wozu der Tod gehört. Und vor allem stört der Klumpen (ein Wessi bei den Grünen in Brandenburg, da mödhte man auch gradezu zu dem sagen: „Hau‘ ab!“) die Totenruhe, ein strafbewehrtes Delikt, siehe https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__168.html

Klump ist in meinen Augen genau so asozial, wie die Grünen selber, bei denen er Miglied ist.

„Zufällig?“: auf „Soylent Green“ habe ich soeben in einem noch nicht freigegebenen Kommentar hingewiesen:

Ihr Hinweis auf Insektenzuchtanlagen hat was.

Es gab im Landtag Brandenburg eine Kleine Anfrage eines Grünen:
https://www.parlamentsdokumentation.brandenburg.de/starweb/LBB/ELVIS/parladoku/w7/drs/ab_9200/9231.pdf
die von den Zuständigen aber abschlägig beantwortet wurde.
Soweit ich weiß, müßte die dabei entstehende „Erde“ trotzdem beigesetzt werden, der Friedhofszwang mit allen hohen Kosten bliebe also den Hinterbliebenen erhalten.
In unserer Familie beabsichtigen wir, mit dem Umweg über die Schweiz (oder Niederlande) die Urne zu Hause aufzubewahren, solange die Hinterbliebenen das für die Trauerarbeit brauchen sollten.
Danach kann sie in die Schweiz zur Bestattung zurückgeschickt werden, das Ganze auch noch wirklich bezahlbar.
Der Friedhofzwang gehört abgeschafft! Und die angeblichen regelmäßigen Funde von „entsorgten“ Urnen in den holländischen Grachten sind wohl auch eher fiktiv.

Ja, technisch soll so eine „Reerdigung“ durchaus funktionieren, es gab vor einiger Zeit dazu mal einen Fernsehbeitrag.
Ob man das mag? Wie verpönt war lange Zeit eine Feuerbestattung, und ist es in den katholisch geprägten Gegenden noch immer?
Aus Totenasche einen Diamanten pressen zu lassen als Andenken an den Verstorbenen ist auch nicht jedermanns Sache.
Und wenn ich als Kind am Grab meines früh verstorbenen Vaters stand, mochte ich mir NICHT ausmalen, was da im Verborgenen mit dem Körper so passiert.
Wenn man auf dem Dorf miterlebt, wie die toten Haustiere liebevoll im eigenen Garten beerdigt werden und nach wenige Jahren ist im Prinzip nichts mehr davon übrig …

Ich werd jetzt gar nicht herumspekulieren, was hier (nicht) los ist – wieso, weshalb, warum.
Unfall? Krankheit? Ghosting? Keine Motivation? Keine Zeit? Irgendwas anderes?
Was Schlimmes, so dass man nichts sagen kann?
Was weniger Schlimmes, aber man will nichts sagen?
Oder irgendwann gehts einfach weiter? Oder nicht oder doch.
Ob Beckenbauer – XYZ sei seiner Seele gnädig – nun der passende Abgesang war, was solls.

Wie dem auch sei.

Erstens habe ich die Möglichkeit, in Zukunft den MWGFD e.V. mit meinen Artikeln bei seiner wichtigen Arbeit unterstützen zu können. Der erste Beitrag zum e-Rezept wurde bereits vor einigen Tagen veröffentlicht. Weiteres ist in der Mache.

Zweitens gibt es bekanntlich die Gruppe t.me/imanfangwarcorona

Drittens: cksgk-logement@web.de
Nur ist das halt was Individuelles ohne Gruppendiskussion.
Warnung an Spammer und Werbetreibende: Der account liegt seit langem brach, ist früher von jemand anders betrieben worden, der keinen Zugang mehr hat und kann bei Generve problemlos gelöscht werden – unter Mitnahme netter Neukontakte auf einen anderen account.

Wer Bedenken hat, dass ich Daten sammeln und Gott weiß was damit machen will, ist herzlich eingeladen, weg zu bleiben.

Viertens schau ich hier noch rein und kommentier auch mal was.

Und zur Erbauung etwas von Hannes Wader.

https://www.youtube.com/watch?v=2NNgv84dkvk

„… Ich werd jetzt gar nicht herumspekulieren, was hier (nicht) los ist – wieso, weshalb, warum.
Unfall? Krankheit? Ghosting? Keine Motivation? Keine Zeit? Irgendwas anderes?
Was Schlimmes, so dass man nichts sagen kann?
Was weniger Schlimmes, aber man will nichts sagen? …“

Ja, stimmt, seit Tagen keine redkationellen eigenen Veröffentlichungen mehr. Hat die Redaktion „Hausbesuche“ erhalten, über die sie (die Redaktion) nicht reden „darf“? Bis vor wenigen Jahren hätte man gesagt: „Mutti (Merkel) hat verboten zu reden und zu schreiben“. Wer ist jetzt die böse sadistische „Mutti“ an Stelle der Merkel?

🙂
Sehr gut gesagt (geschrieben).
Und die letzten zwei Monate haben bewiesen, dass die Corona-Blog-Leser sehr gut in der Lage sind, „Saure-Gurken-Zeiten“ selber mit Leserkommentaren zu befüllen und so den Blog am Leben zu erhalten.

Vielleicht wandert das Team ja gerade aus, gründet ein kleines Gallisches Dorf der Autarkie, und wir können demnächst alle dort ebenfalls eine Hütte beziehen, das wäre es doch.

Man kann es drehen und wenden, wie man das will: möglicherweise wieder eine schwerbehinderte Frau (Rollstuhlfahrerin) wegen vorab erhaltenen Spritzmittels „gegen“ „C“ vor paar Tagen gestorben.
Noch immer wird nicht hinterfragt, obwohl es sich wohl, der Lesart des Textes (Nachruf) zufolge um einen „unerwarteten und plötzlichen Tod“ der Rollstuhlfahrerin Karin Brich aus München gehandelt haben konnte.
https://kobinet-nachrichten.org/2024/03/04/trauer-um-karin-brich/

Hier gibt es eine zuverlässige Wetterprognose für das „Bündnis ’84 / Das Grauen“:
das schöne Wetter geht in absehbarer Zeit definitiv dem Ende entgegen
(Von Fensterklopfterror und „Extremer Angst“)
__________________________________
Proteste sind erst der Anfang – Wenn die Zukunft ans Fenster des grünen Hauses klopft

Neuerdings leben auch die Grünen mit Unmutsbekundungen, wenn sie sich versammeln. Wohlgesinnte aus Medien und Politik rufen dazu auf, sich schützend vor die Partei zu stellen. Gegen das, was der Kaste der Transformationsprediger in Zukunft droht, nehmen sich die Proteste allerdings nur wie ein laues Lüftchen aus. Das Land verändert sich eben.

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/wenn-die-zukunft-ans-fenster-des-gruenen-hauses-klopft # https://www.publicomag.com/2024/03/wenn-die-zukunft-ans-fenster-des-gruenen-hauses-klopft ##
bitte diesen schönen Link im Text beachten: https://twitter.com/RichterHedwig/status/1759690122377801918
________
Hinweis: Der finstere Schreiberling Alexander Wendt hat noch sehr viel mehr feine Deleg-Prosa verfasst, die hier zu finden ist: ▶ https://www.publicomag.com/author/alexander.

Dr. Josef Thoma – Deleg-Kapazität und Experte für Verschwörungsmythologie

Erst die Strafe, dann die Tat

Anläßlich einer Gedenkfeier zu Ehren der ehemaligen Verfassungsschutzpräsidenten Lawrenti Beria und Erich Fritz Miehlke wurde durch die Volkskommissarin für betreutes Denken, Genossin Lisa Paus, der alte sozialistische Rechtsgrundsatz wiederbelebt:

Die Aktuelle Kamera berichtet von dieser Feierstunde, auf dem auch ein neuer Gedenktag in den Katalog sozialistischer Feiertage aufgenommen wurde. # 29.02.2024

https://rumble.com/v4gejb3-aktuelle-kamera-zur-einfhrung-eines-neuen-sozialistischen-feiertags.html

Die Thomasche Aktuelle Kamera ist top. Allerdings hat Honecker die AK nicht selber verlesen. Thoma hat sich dem Ebenbild Honeckers verblüffend angenähert.

(Zu dem Einspieler in die AK, betrifft die Paus von den „Grünen“)
Die Paus meint (mit anderen Worten), dass die Nötigungen im Namen von „C“ demokratisch waren und weiterhin als demokratisch rechtlich gewertet werden?
Wo hat Paus das Abi gebaut? Ohne PW -Unterricht gehabt zu haben?

Schätze mal, dass die Aktuelle Kamera bei ihren Zuschauern nie so beliebt war wie heute. Alle fiebern der nächsten Ausgabe entgegen. Schwurbelmeister Dr. Thoma rückt das verirrte Gewese unserer Müll-Elite ins rechte Licht (oder ins „linke“, je nachdem). Vor 40 Jahren war das eine sehr lieblose Veranstaltung, insb. die Spätsendung – monoton und sehr schnell die offizielle Wahrheit pro forma verkündet: „So isses, Genossen, genau so und nicht anders. Das euch das nicht interessiert, was ich hier verlese, und mich auch nicht, das tut überhaupt nichts zur Sache. Jetzt schnell noch das Lied der Partei und dann ist Feierabend für heute.“
Ah, sehr schön. Ein spätes und glorreiches Revival.
Zum Dumpfpausbäckchen sag ich mal lieber nichts, nur das eine: sehr schöne Bilder. Eine sehr würdige Nachfolgerin von Anne ‚Ahrtal‘ Spiegel. (wikiprop: https://de.wikipedia.org/wiki/Lisa_Paus)
lg mb

So spricht jemand, der null Wissen hat und lässt sich (im Namen des Profits) gern verarxxxen.
(Zitat)
„“Tierisches Fett ist die geheime Zutat, die vielen Lebensmitteln ihren Reichtum, ihre Saftigkeit, ihren Schmelz und ihren Geschmack verleiht. Savor hat einen Prozess entwickelt, der CO2 und Wasserstoff in Fettmoleküle umwandelt, wie wir sie aus Milch, Käse und Rindfleisch kennen – ohne Treibhausgasemissionen, Tierleid oder gefährliche Chemikalien“.
t.me/uncut_news/64282 5.8K views Mar 3 at 10:27

Scharlatane sind das, die behaupten, aus CO2 und Wasserstoff Fettmoleküle zu kreieren.

Quelle: https://uncutnews.ch/neues-wichtiges-und-interessantes-aus-dem-telegram-kanal-14/

@ Frau Rechtsanwältin im Ruhestand, M. Lescaux

Wunschgemäß habe ich mich an die Redaktion von c..-blog.net gewandt, worum Sie mich in einer Ihrer früheren Nachrichten gebeten hatten.

Genau genommen war es Ihr Vorschlag, dem ich gerne zugestimmt hatte.

Aber ich hatte ja auch schon mal so einen Versuch unternommen, auf den keine Reaktion kam. Wobei ich da nicht weiß, ob es am Blog lag oder am desinteressierten Empfänger(in).

„Dass die Impfstoffe schwere Corona-Verläufe und Todesfälle infolge der Infektion verhindert haben, ist wissenschaftlich gut untersucht. Wahrscheinlich verringern sie auch das Risiko für Langzeitfolgen, Post-Covid.“

Das ist doch eine glatte Lüge, und dazu muss man sich nur das Aufklärungsmerkblatt zur Impfung des RKI durchlesen. Wenn ein milder Erkraungsverlauf und eine vollständige Genesung häufig sind, dann darf doch niemand behaupten, dass der Impfung diese „Häufigkeit“ zu verdanken sei. Und wann räumt endlich ein Arzt mit dem Schwachsinn auf, dass für Risikogruppen ausschließlich die Viruserkrankung das Problem sei? Die schweren Erkrankungsverläufe beruhen seit jeher vor allem auf bakteriellen Folgeinfektionen, und eine Impfung soll das wachsende Problem mit Antibiotika-Resistenzen behoben haben? Ein Schelm, der Böses dabei denkt …

Und wann räumt endlich ein Arzt mit dem Schwachsinn auf, dass für Risikogruppen ausschließlich die Viruserkrankung das Problem sei? Die schweren Erkrankungsverläufe beruhen seit jeher vor allem auf bakteriellen Folgeinfektionen, und eine Impfung soll das wachsende Problem mit Antibiotika-Resistenzen behoben haben? Ein Schelm, der Böses dabei denkt … …“

Ich dokumentiere ja nur und ergänze mit dem Literaturhinweis (das Buch habe ich allerdings nicht gelesen, sondern mehrere Interviews mit dem Autoren Heiko Schöning hierzu gelesen und mir angehört). Es ist mir sehr plausibel, was Schöning in Bezug auf das, was er in dem Buch beschrieben hat, sagt.

Hier unter anderem zu finden:
https://eightify.app/de/summary/health-and-medicine/global-health-threat-bacterial-terror-and-the-fight-against-global-crimes

Bericht zu einer Stuttgarterin, die einen „C“-„Impf“schaden erlitt. Besonders interessant die Aussagen der Stuttgarterin, die von der Berliner Zeitung wiedergegeben werden:
„Das Erste, was Erika Seebacher nach ihrer Impfung komisch vorkommt, ist dieser extreme metallische Geschmack. … Zwei Wochen später spürt die 60-Jährige ein „inneres Vibrieren“. Nächtelang kann sie nicht schlafen, bemerkt lauter rote Punkte an ihrem Körper. Wenn sie aufsteht, wird ihr schwindelig. …“

Das innere Vibrieren, das beschrieben wird, kann darauf zurückzuführen sein, was berichtet, aber von der Öffentlichkeit beinhart negiert und als Aussage erbittert bekämpft und auch belächelt wird, dass sich metallische Teile im Körper zu einem ganzen Teil zusammensetzen.

Ich bin eher der Meinung, dass, wenn Leute umfallen und ihnen ein Herzinfarkt atteistiert wird, dass es so sein kann, dass Menschen eine Art Stromstoß von Ferne verpasst wird, der sie dann umfallen lässt und dass sie sterben. Es sieht dann vordergründig so aus, als sei es ein Herzinfarkt, denn die Morde „mit Fernzündung“ müssen ja sehr gut vertuscht werden.

Auf die Idee, dass die Verbrecher aus der Ferne die Leute „abschalten“ (ermorden) bin ich gekommen, als ich wieder mal unterwegs war und die Leute wie manisch nur auf ihre tragbaren Telefone sahen und irre mit zwei Fingern in die Tasten des tragbaren Telefons hauten.

Wenn nun Alles mit Allem elektronisch verbunden ist, lässt sich auch aus der Ferne von den Verbrechern eine bestimmte Frequenz auf die tragbaren Telefone senden, die dann auf die tippenden Finger übergeht und danach in den menschlichen Körper. Oder eben, da die Leute die Telefone in der Hosentasche, in der Tasche tragen, am Fahrrad befestigt haben.

Das muss doch gar nicht auf die Finger oder sonst etwas übergehen – die (sich im Körper selbst zusammensetzenden?) Antennen im Körper empfangen doch direkt.

Ich habe hier doch schon von den weitergegebenen „Erfahrungen“ von Andreas Kalcker („Gesundheit verboten“ u.a. / „CDL“-„Papst“) berichtet, der sagt, dass man seit 2021 auf Friedhöfen mit immer Toten über das Handy „kommunizieren“ kann („die melden sich quasi mit „ihrer Kennung“ / hierzu bin ich leider Laie).

Erstaunliche Parallelen [von Corona und Genspritzen] zu Vorgängen in der Klimawissenschaft

„In beiden Fällen wurde und wird nach wie vor auf einen angeblichen „wissenschaftlichen Konsens“ verwiesen, den es zu keinem Zeitpunkt gegeben hat und bis heute nicht gibt. Dieser Begriff ist an sich schon unwissenschaftlich, da es in der Wissenschaft – im Gegensatz zur Politik – nicht um Mehrheiten geht (die im Wissenschaftsraum ohnehin noch nie abgefragt wurden), sondern um wissenschaftliche Evidenz.“

aus:
https://www.achgut.com/artikel/wenn_korrupte_wissenschaft_die_weltpolitik_bestimmt

darin weiter:
„.. der Klimaforscher Timothy Ball in seinem 2014 erschienenen Buch „The Deliberate Corruption of Climate Science“ eindrücklich dokumentiert, ebenso wie die zahlreichen Beispiele von absichtlichen Manipulationen von Klimadaten, welche nicht nur wissenschaftliches Fehlverhalten darstellen, sondern darüber hinaus nicht mehr verantwortbare Konsequenzen für die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen weltweit, und vorrangig auch in Deutschland, mit sich bringen.

Deshalb sind gerade in letzter Zeit u.a. mehrere Physik-Nobelpreisträger, wie etwa John Clauser, an die Öffentlichkeit gegangen und haben diese Fehlentwicklungen im Wissenschaftssystem wie folgt offen angesprochen: „Das populäre Narrativ über den Klimawandel spiegelt eine gefährliche Korruption der Wissenschaft wider, die die Weltwirtschaft und das Wohlergehen von Milliarden von Menschen bedroht. Die fehlgeleitete Klimawissenschaft hat sich zu einer massiven Schock-journalistischen Pseudowissenschaft ausgeweitet.“

Auf diese Parallelität der beiden Angst-Narrative, mit denen die Bevölkerung gefügig gemacht, ausgenutzt und unterdrückt wird, habe ich bereits 16.6.2021 hingewiesen:
https://www.dropbox.com/s/fw7m71uqfovro9p/Parallelen%20zwischen%20Corona_210616.pdf

(die Kurz-URL darin ist inzwischen ausgelaufen, hier die vollständiege Adresse: https://www.dropbox.com/s/0ed7u4t4qcju16x/Start.pdf )

Aktuelle Sterbefall- und „Impf“-Zahlen siehe:
https://www.dropbox.com/scl/fi/46jxhyv6vfzf0bwmzkgu6/Sterbefallzahlen_Deutschland.pdf?rlkey=p3124tset05s8889lxhvjj40h

Wir sehen eine normal-hohe Winter-Doppelspitze der Sterbefallzahlen, die bereits im Abklingen ist. An der niedrigen und weiter sinkenden Zahl von verabreichten Genspritzen erkennt man eine „Abstimmung mit den Füßen“ gegen diese gefährlichen Spritzen, viele ergreifen die Flucht davor.

Der Begriff der Evidenz stammt nicht aus der Wissenschaft.

Er wird in allein in der Medizin verwendet, um Unwissenschaftlichkeit einen wissenschaftlichen Schein umzuhängen:

Als „Evidenz“ gelten bereits „Einzelfallberichte“:

„2. Klassifizierung
Klasse Ia: Evidenz durch Meta-Analysen von mehreren randomisierten, kontrollierten Studien.
Klasse Ib: Evidenz aufgrund von mindestens einer randomisierten, kontrollierten Studie.
Klasse IIa: Evidenz aufgrund von mindestens einer gut angelegten, jedoch nicht randomisierten und kontrollierten Studie.
Klasse IIb: Evidenz aufgrund von mindestens einer gut angelegten quasi-experimentellen Studie.
Klasse III: Evidenz aufgrund gut angelegter, nicht-experimenteller deskriptiver Studien wie etwa Vergleichsstudien, Korrelationsstudien oder Fall-Kontroll-Studien.
Klasse IV: Evidenz aufgrund von Berichten der Experten-Ausschüsse oder Expertenmeinungen bzw. klinischer Erfahrung anerkannter Autoritäten.
Klasse V: Evidenz aufgrund von Fallserien oder mehrerer Expertenmeinungen“
https://flexikon.doccheck.com/de/Evidenzklasse

„b) Bei der Klassifizierung der Unterlagen zu therapeutischen Methoden gelten folgende
Evidenzstufen:
I a Systematische Übersichtsarbeiten von Studien der Evidenzstufe I b
I b Randomisierte klinische Studien
3
II a Systematische Übersichtsarbeiten von Studien der Evidenzstufe II b
II b Prospektive vergleichende Kohortenstudien
III Retrospektive vergleichende Studien
IV Fallserien und andere nicht vergleichende Studien

V Assoziationsbeobachtungen, pathophysiologische Überlegungen, deskriptive
Darstellungen, Einzelfallberichte, u. ä.; nicht mit Studien belegte Meinungen
anerkannter Expertinnen und Experten, Berichte von Expertenkomitees und
Konsensuskonferenzen“

Merke:
Sobald der Begriff der „Evidenz“ auftaucht, hat man es nicht mit Wissenschaft zu tun, sondern mit Schauspielerei.

„Evidenz“ ist der Wissenshaft noch imer erheblich naeher als die Panikmache, die statt dessen seit einigen Jahren ueblich ist. Bei „Evidenz“ gibt es zumindestt noch einen irgendwie geartteten Versuch, die Aussagen zu belegen, bei der Panikmache (egal ob bei „Corona“ oder beim „Klimawandel“ gibt es exakt *gar**keine* wirklichen Argumente, die zumindest einer oberflaechlichen Konttrolle standhaltten koenntten. Wenn ich die Wahl habe zwichen „Evidenz“und „Dogma“, waehllle ich immm wissenschafttlichen Umfeld *immer* „Evidenz“.

@Sabrina und @Juergen Ilse:
Richtig, anstelle von „wissenschaftliche Evidenz“ hätte der Autor Roland Wiesendanger besser Fakten, Zahlen, Beweise und Logik schreiben sollen.

Stattdessen wollen offenbar WEF, fast alle Politiker und geschäftstüchtige Medien wieder die Dogmen-Unkultur stark machen, mit der Kirche und mittelalterliche Staaten die Bevölkerung dumm und gefügig gehalten und Fortschritt und Wohlstand verhindert haben.

Aktuelles typisches Beispiel die rein emotional agierende Anti-AFD-Kampagne der aktuellen Machthaber und deren Komplizen in den Medien.

Genauso das Dauerthema vom angeblich bösen CO2, auch da nur Simulationen und Emotionen, keinerlei harte Fakten.

„Genauso das Dauerthema vom angeblich bösen CO2, auch da nur Simulationen und Emotionen, keinerlei harte Fakten.“

Da gibt es durchaushartte Faken,allerdingssolche, die den Klimamodellen des IPCC widersprechen … Gaebe es die „Kipppunkte“ beim Klima und wuerden diese tatsaechlllich soniedrig liegen, wiesie in den Klimmamodellen des IPCCangesetzsind dann haettees niemals eine Eiszeit geben koennen. Im Cambrium war der CO2 Gehal der Atmosphaere 15 bis 20 mal so hoch wie heute, und die globalen Durchschnittstemperaturen lagen mit ca. 25°C weit jenseits aller vom IPCC prognostizierten „Kipppunkte“. Waeren die Klimamodelle des IPCC zutreffend, haetten im Cambrium die Tenperaturen nur noch steigen aber nie wieder fallen konnen. Es gab jedoch nach dem Cambrium die Eiszeit … Ein besseres Argument gegen die Korrektheit der IPCC Klimamodelle istt kaum vorstellbar.

@Juergen Ilse: Ich sagte ja auch, daß es keine harte Fakten gibt, die das Klima-Sekten-Dogma vom „Bösen CO2“ stützen.

Vielfach habe ich hier Links auf echte unabhängige Wissenschaftler und deren faktengestützten Erkenntnissen genannt, die klare Entwarnung vor der politisch hochgespielten Klimapanik geben.

Für mich ist das nicht erschreckend.
Gibt es irgendein Verbrechen, vor dem die Klientel, die das Land regiert, nicht zurückschreckt?

Ich formuliere derzeit an dem entsprechenden Schreiben an die KK rum (Untersagen des Anlegens einer ePA für mich).
Zusätzlich werde ich auch alle meine (wenigen) behandelnden Ärzte davon in Kenntnis setzen und ihnen (vorsichtshalber) untersagen, eine doch evtl. für mich angelegte ePA zu befüllen.
Dazu werden die nämlich ziemlich sicher aufgefordert werden, und über das Budget (Zulagen fürs brave Befüllen bzw. Abzüge fürs Nichtbefüllen) diszipliniert werden.

Gab doch hier schon Vorschläge im Kommentarbereich, wie Sie das schreiben können. Noch ist das Gesetz nicht im Bundesgesetzblatt verkündet. Warten Sie doch noch einfach ein paar Tage ab, vielleicht gibt es dann aktualisierte Vorschläge.

Die Klimaterroristen ü18 sind medial und gesellschaftlich verbraucht. Jetzt werden also die größeren Kinder vorgeschickt, um öffentlich Parolen an Wände zu pinseln. In der Hoffnung, dass man die größeren Kindern nicht belangen kann. Kann man doch – indirekt. Dann werden die Eltern der größeren Kinder finanziell belangt werden. Eltern haften für ihre Kinder.

Im Jahre 2025 werden dann die Kindergarten- und Krippenkinder mit ihren Tanten und Onkels in den Protest geschickt.

https://www.berliner-zeitung.de/news/letzte-generation-beschmiert-kanzleramt-polizei-berlin-nimmt-mehrere-aktivisten-fest-li.2192807

Kleiner Nachtrag zur Hirntod-Diagnostik:

Von einem intakten Gehirn hängen zahlreiche körperliche Funktionen ab.

Allein vom Hypothalamus (im Zwischenhirn gelegen) hängen laut Wikipedia (Vergleiche Pschyrtembel) ab unter anderem:
– Regulation der Körpertemperatur
– Regulation des Blutdrucks über Homöostase der Osmolarität
– Regulation der Nahrungsaufnahme über Ausschüttung des Hormons Neuropeptid Y
– Schlaf und circadiane Rhythmik, daran sind im Gehirn produzierte Hormone beteiligt.
– Beeinflussung des Sexualverhaltens und der Pubertät.
– Der Hypothalamus schüttet über die Hirnanhangdrüse Hormone aus, über die die Produktion von Hormonen wie Testosteron und Östradiol in den Gonaden gesteuert wird. Das sind Luteinisierendes Hormon (LH) und Follikel-stimulierendes Hormon (FSH)

Bei einem wirklichen Hirntod müssten all diese Funktionen ausgefallen sein und insbesondere die entsprechenden Hormonspiegel abgesunken sein.
Das misst man nicht. Damit weiß man, dass die keinen Hirntod bestimmen, sondern nur eine Scheindiagnostik betreiben um einen Vorwand zur Organentnahme zu schaffen.

Ein Mensch ist tot oder lebendig. So genannte Hirntote bekommen vor der Organentnahme ein Schmerzmittel. Das sagt doch alles. Nach dem natürlichen Tod setzen Prozesse ein, die eine Verwendung der Organe unmöglich machen.

Sie bekommen sogar Narkose.
Die würden sie gar nicht brauchen, wenn sie hirntot wären, weil ja das Schmerzempfinden über den Reflexbogen über das Gehirn läuft.

„Spezialisierte Rezeptoren erkennen schmerzhafte Reize und leiten die Information weiter zum Rückenmark, wo sie verarbeitet und ins Gehirn gesendet werden. Erst dort wird aus dem Reiz ein bewusst wahrgenommener Schmerz.
https://www.dasgehirn.info/krankheiten/schmerz/wie-schmerz-ins-gehirn-gelangt

„www.dasGehirn.info – Ein Projekt der Klaus Tschira Stiftung, der Neurowissenschaftlichen Gesellschaft e.V.“
„Diensteanbieter im Sinne des Telemediengesetzes
Neurowissenschaftliche Gesellschaft e. V.
Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin
Robert-Rössle-Str. 10
13125 Berlin“
https://www.dasgehirn.info/krankheiten/schmerz/wie-schmerz-ins-gehirn-gelangt

Kennen Sie die Initiative „Kritische Aufklärung über Organspende (KAO)“? Finden Sie im Internet. Die Initiative beschreibt unter anderem eindrücklich, wie im Falle eines von Medizinern diagnostizierten Hirntods bei der Organentnahme vorgegangen wird. Erschreckend!!!

Mein 85-jähriger Vater wurde vor fast 14 Jahren nach einem Schlaganfall ebenfalls als hirntot bezeichnet. Meiner Mutter und mir wurde seinerzeit erklärt, dass wir mit ihm reden sollen. Man wisse zwar nicht, ob er das verstehe, aber spüren würde er es. Wir haben in Ruhe Abschied nehmen können.

Mein zu Lebzeiten unter vielen Krankheiten leidender Vater wollte aus ethischen Gründen mit keinem fremden Organ leben. Ich selbst lehne sowohl den Empfang eines Spenderorgans als auch eine eigene Spende ab und habe das als Bevollmächtigte für meine in ihrer letzten Lebensphase dement gewordenen Mutter ebenso verfügt.

Dass mit diesen „Spenden“ wirtschaftliche Interessen verbunden sind, sah ich daran, dass meiner Mutter im Alter von 93 Jahren in einem Schreiben ihrer privaten Krankenversicherung noch zu einer Organspende geraten wurde. Es hieß, selbst von betagten Menschen könne noch Gewebe für medizinische Zwecke verwendet werden!

Es ist ein Skandal. Und kein Staatsanwalt interessiert sich dafür.

Auch diejenigen, denen die fremden Organe eingepflanzt werden, profitieren davon eher nicht. Sie versterben an dem Eingriff mehr oder weniger schnell spätestens an der Abstoßung des Organs.
Vielleicht hätten herkömmliche Behandlungen den Menschen helfen können, aber erst bei Organtransplantationen inklusive Folgetransplantationen (Ersatz des abgestoßenen Organs und weitere langzeitbehandlungen) fließt das ganz große Geld.

Wir schaffen es nicht! 😪

Weil die Menschen immer dümmer und anmaßender werden. Insbesondere in wohlhabenden Ländern scheint die Intelligenz der Menschen nachzulassen – haben Wissenschaftler festgestellt.
*
Sie glaubten noch, dass sie es schaffen.

„Im Laufe des 20. Jahrhunderts entstanden zwei Theorien, die den Forschern die Hoffnung raubten, sie würden eines Tages das Verhalten der Natur vollständig vorhersagen können. Eine unmerkliche Änderung des Anfangswerts einer Variablen kann zu einem völlig unvorhersagbarem Systemverhalten führen.“ Aber das Klima vorhersagen!
*
Er, Lucius Annaeus Seneca, hat es schon vor über 2000 Jahren gewusst!
*
„Und ist die Zeit gekommen, wo die Welt, um sich zu erneuern, sich vertilgt, da wird sich dies alles durch seine eigenen Kräfte zunichte machen; Gestirne werden gegen Gestirne prallen, und alles, was jetzt in bester Ordnung sein Licht ausstrahlt, wird bei dem allgemeinen Weltenbrande eine einzige Feuermasse bilden.“
Lucius Annaeus Seneca (ca. 4 v. Chr. – 65 n
*
Gut, das zieht sich noch etwas hin.
Wir allerdings machen das Gesangbuch früher zu. Weil
der Irrationalismus unser Verhalten bestimmt!
*
„Ist der Mensch rational oder irrational?
Menschen neigen dazu, sich selbst als rationale Wesen zu betrachten. Wir glauben, dass unsere Entscheidungen auf Fakten und Logik basieren. Doch die Realität sieht oft anders aus. Zahlreiche Studien aus der Verhaltensökonomik und Psychologie zeigen, dass unser Verhalten oft von irrationalen Faktoren beeinflusst wird.“ wiki
*
Da wir ja immer dümmer werden, nehmen auch die irrationalen Faktoren immer mehr zu.
*
Die Natur bestimmt die Spielregeln, und wir müssen danach spielen. Deshalb bleibt uns nichts anderes übrig, die Komödie mit etwas Anstand zu Ende zu spielen.

Die „Klimamodelle“ des IPCC lassen (und liesen sich auch frueher schon)in ganz ttrivialerArt und Weise widerlegen: Wenn sie zuttreffen wuerden, muessten sie auch die Aenderungen in der Vergangenheitt und sogarder frueheren Edgeschichtte erklaeren koennen.Das koennen sie aber *nicht*. Sie passen noch nicht einmal auf die gesamten Aenderungen des 20. Jahrhundertts. Aber sttatttt den systematischen Fehler (der a dann offenbar vorhanden ist) zu bemerken, werden die Klimamodelle immmerweitter angepasstt, um bestmoeglich eine immer fragwuerdigere „Klimakatastrophe“ verherzusagen, auch wenn sie dadurch immerweniger auf laengere Zeitraeume der vergagenheit passen. Aberweil vielleichtt der eine oder anere Wissenschaftler den Schwindel bemerkkttt und auf die Idee kommen koenntte, den Schwindel auffliegen zu lassen, wird die gesamtte Wissenschaft korrumpiert, indem alle Kritiker der Klimamodelle vernglimpft werden und Wissenschafttlern, die sich erdreistten, Zweifel daran anzumelden, Foerdergelder gestrichen oder keine Forschungsauftraege mehr erteiltt werden. Aus einem fruchtbaren wissenschaftlichen Diskurs (wie er vor Jahrzehnten noch moeglich war) ist eine erzwungene „Einheitsmeinung“ geworden.

Diese Wissenschafttsfeindlichkeit erreichte in der „Coronazeit“ ihren Hoehepunktt, wo sogar Hochshullehrer ihre Anstellung verloren, wenn sie (berechtigterweise) die „Covid-Narrative“ in Frage gestelltt haben oder Aerztte, die sich dem ganzen verweigerten und ihren Pattientten helfen wollten noch immmer vor Gerichttt gestellt und zu Berufsverbotten und tteils langjaehrigen Hafttstrafen verurtteilt wurden und werden.

Wir haben es wirklich geschafftt: aus dem volk der „Dichter und Denker“ iist ein Volk der „nichtt ganz dichtten Denkverweigerer“ geworden. Es faellttt schwer, dabei nichtt in ein „fremdschaemen“ zu verfallen. Und als ob das nicht schon schlimm genug waere, uebstt sich unsere Regierung und sogar grosse TTeile der Opposition (zusammen mitt einem Grosstteil der EU) in Kriegsfoerderung (sowohl in der Ukraine als auch in Gaza), wommitt alle Beteuerungen fuer den Frieden fuer jeden noch ansatzweise denkenden Menschen als dreiste Luege erkennbar werden, und sogar unser Gesundheitsminister will unser Gesundheitssysttem auf den Krieg vorbereiten. Da bleibtt einem wirklich ob dieses Verhaltens jegliches lachen im Halse sttecken,und man wuenscht sich fuer die Ttatbeteiligten „einsperren und Schhluessel wegschmeissen“, wohl wissens, dass das nie passieren wird. So eine Frohnattur kann man kaum seinn, dass man da nichht in Depressionen verfaellt ….

Im Mai 2022 starb in Mannheim ein 47 Jähriger an den Folgen eines Polizeieinsatzes. Der Mann befand sich dort in Behandlung beim Zentralinstitut für Seelische Gesundheit wegen psychischer Probleme (Diagnose paranoide Schizophrenie).

Es soll so gewesen sein, dass der Patient an diesem Tag in dem Krankenhaus freiwillig (also nicht behördlich angeordnet) eine stationäre Therapie beginnen wollte. Dabei verließ er das Gebäude aber wieder, um sich in der Nähe bei einem Imbiss eine Mahlzeit zu kaufen. Sein Krankenhausarzt rief daraufhin die Polizei (da eine Eigengefährdung nicht ausgeschlossen wäre) mit der Bitte, den Mann zurückzubringen.

Am Imbiss ergriff ein Polizist den Patienten (mir unbekannt, ob vorher eine Erklärung vom Polizisten erfolgt war oder er die Person unvermittelt packte, was bei Paranoia bestimmt ungünstig ist). Der Mann will sich losreißen, wird aber von den beiden Polizisten zu Boden gebracht und zusätzlich mit Pfefferspray und vier Faustschlägen ins Gesicht ruhiggestellt.

Kurz nach dem Einsatz verstirbt der Mann im Krankenhaus und es kommt zu einem Gerichtsprozess gegen die beiden Beamten, in dem gestern das Urteil gesprochen wurde. Für die nicht gerechtfertigten Faustschläge muss der eine Polizist 6.000€ Strafe zahlen, der andere wird freigesprochen.

Es gab mehrere Gutachten zur Todesursache: nach der ursprünglichen Einschätzung der Rechtsmedizin hätte der Tod „mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit“ vermieden werden können, wenn die Polizisten den aus der Nase blutenden Mann in eine Seitenlage gebracht und ihn nicht minutenlang in Bauchlage fixiert hätten.

Das Gericht folgte aber dem Gutachten der Verteidigung, wonach nicht Ersticken sondern Herzstillstand nach Kreislaufversagen zum Tod geführt habe. Dadurch hatte die ursprüngliche Anklage wegen „fahrlässiger Tötung durch Unterlassung“ keinen Bestand.

Es gibt einiges, was mich an dem Fall selbst und dem dazugehörigen Gerichtsverfahren verärgert, aber leider nicht verwundert, da Polizeigewalt selten objektiv beurteilt wird. Auch den Krankenhausarzt verstehe ich nicht, der bei der Aktion angeblich dabei war aber nichts unternahm? In einer WHO-Diktatur könnten Ungeimpfte ähnlichen Übergriffen ausgesetzt sein 🙁

Die sogenannte Energie“wende“ kann nicht gelingen. Mein Argument hierfür ist, dass Bill-the-killer-Gates Geld verbrecherischen „Wissenschaftlern“ (Unfuglern) gegeben hat, damit diese die Sonne verdunkeln.
Letzten Endes ist es die SiAjEj und sind es viele unbekannte Geldgeber, die Bill-the-killer-Gates das Geld gegeben haben, dass dieser Unhold weitere Verbrechen in Auftrag geben kann. Allein kann Gates, der Killer, solche Unsummen an Geld nicht haben, jedenfalls nicht selber erwirtschaftet haben.

Wie machen wir solche Maßnahmen denn denn wieder rückgängig, wenn es infolge der schon immer vorkommenden Klimaveränderungen (stetes Auf und Ab) wieder grundsätzlich / aus diesem Vorgang resultierend, kälter wird?

Dann fallen wir nicht nur möglicherweise unter die für unser Überleben notwendige Durchschnittstemperatur,

sondern die der Temperaturveränderung immer erst (mit großem zeitlichen Abstand) folgende!!! CO2-Konzentration könnte dann so weit abfallen, dass wir ganz einfach infolge Nahrungsmittelmangels / Pflanzensterbens bzw. überhaupt nicht mehr Wachsens aussterben.

Aber dann stellen uns ja sicherlich die Konzerne die notwendige Nahrung aus (künstlicher) Industrieproduktion sicher zur Verfügung:

seht Euch mal den alten utopischen Film „Soylent green an“.

Lauterbach (aka Lallerbach) bereitet das Gesundheitsunwesen der BRD für einen dritten Weltkrieg vor. Der Lauterbach ist so vermessen, davon auszugehen, dass er und die BRD einen dritten Weltkrieg überleben werden.
https://www.ndr.de/nachrichten/info/meldungen/nachrichten313_con-24x03x02x01y15.html
Lauterbach ist für mich ein Mann übelster Sorte, ein Massenm.rder. Jemand, der für den Massenmord organisatorisch vorbereiten lässt, ist für mich ebenfalls ein Massenm.rder. Dazudem halte ich Lauterbach für einen Faxxxisten.

Verstehe deinen Kommentar nicht wirklich.
Davon mal abgesehen, dass ich Lauterbach nicht ausstehen kann, aber sein Ansinnen, im Krisenfall durchorganisiert zu sein und z. B. ausreichend Medikamente zu haben, ist in meinen Augen richtig und mehr als notwendig! Von der Bettenkapazität in den deutschen Kliniken mal ganz zu schweigen.
Die Plandemie hat eindrucksvoll gezeigt, dass Deutschland nicht einmal die simpelsten Dinge in Sachen Hygiene verfügbar hatte. Ein erschreckendes Armutszeugnis in meinen Augen.
Weiters die Zeit, in welcher Antibiotika und andere Medikamente speziell für Kinder lange nicht verfügbar waren, zeigt deutlich auf, dass Deutschland mehr als genug zu tun hat, sich für die Gesundheit und Heilung im Krankheitsfall zu rüsten hat. Von einer möglichen Krise oder Krieg rede ich noch gar nicht. Da hat Lauterbach ausnahmsweise mal recht, Deutschland ist derzeit absolut am Ar…, was die Versorgung der Bevölkerung im Gesundheitssektor betrifft. Und das ist nur EIN Bereich, welcher in meinen Augen großflächig reformiert und organisiert gehört!

Sie wissen doch gar nicht, was er vorhat und was in diesem Gesetzesentwurf dann stehen soll. Das weiß „C“-Stuss-Gegner“ zwar auch nicht, aber wer unseren hochverehrten Herrn Bundesgesundheitsminister in den letzten Jahren erlebt hat, muss wohl davon ausgehen, dass man mal wieder nur unser aller Bestes im Auge haben wird. Da kommt es dann drauf an, wie man das definiert. Und da rechne ich in der Tat doch eher mit dem Allerschlimmsten.

Siehe https://www.berliner-zeitung.de/news/krieg-karl-lauterbach-will-deutsches-gesundheitswesen-fuer-militaerische-konflikte-ruesten-li.2192775
Lauterbach will das deutsche Gesundheitswesen militarisieren. Das heißt nichts anderes, als dass an allen anderen Ecken und Enden im Gesundheitsunwesen Geld entzogen und der Militarisierung des Gesundheitsunwesens zugeschustert wird.

Der Militarisierung des Gesundheitsunwesens folgt bald darauf die wohl Militarisierung der Krankenkassen. Alles wird auf eine Krieg gegen Russland ausgerichtet.

https://www.berliner-zeitung.de/news/krieg-karl-lauterbach-will-deutsches-gesundheitswesen-fuer-militaerische-konflikte-ruesten-li.2192775

Sie haben wohl vergessen, wer das Gesundheitswesen Deutschlands mit der Privatisierung tatsächlich ruiniert hat? Es war der Lobbyist Lauterbach selbst! Sie meinen allen ernstes, daß bei Ausbruch eines offenen Konfliktes zwischen Russland und der Nato eine Versorgung überhaupt noch möglich bzw. nötig ist? Deutschland wird in diesem Fall als militärische Schnittstelle zwischen Europa und USA als erstes von der Landkarte getilgt. Da helfen auch nicht die kläglichen Überreste des kaputtspekulierten Gesundheitswesens. Letzteres mag in einigen Städten noch einigermaßen funktionieren. In den Provinzen ist eine Gesundheitsversorgung so gut wie nicht mehr vorhanden. Ich rede hier nicht von Notfallversorung sondern von adäquater gesundheitlicher Umsorge.

Es waere viel angebrachhter, unser Gesundheitssysttem ueberhaupt erst einmal wieder ausreichend funktionsfaehig („friedensttauglich“) zu machen, bevor man Plaene schmiedet, es „kriegsttauglich“ machen zu wollen. Doch dazu muesste man jja erstt einmal zugeben, dass es aktuell nur eingeschraenktt funkttionsfaehig ist. Bevor man gezieltt Missstaende beseitigen kann, muss man diese zuerst einmal erkennen und einraeumen, aber alleiin daran scheitert meiner Ansicht nach der Herr Minister bereits …

Was die Sache allerdings etwas fragwürdig macht, war die Forderung Lauterbachs nach der Bereitstellung von Kapazitäten für Kriegsverletzte aus Krisengebieten. Es geht ihm nicht um die „Volksgesundheit“. Denn dass die Gesundheit der Gesellschaft so ungefähr das Letzte ist, was die Damen und Herren Politiker interessiert, haben die Corona-Maßnahmen doch mehr als eindrucksvoll bestätigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert