Kategorien
Medien Politik

Chefredakteurin Bettina Schausten vom ZDF äußert sich zu Dr. Wolfgang Wodarg

Chefredakteurin Bettina Schausten vom ZDF (Studium: Theologie, Literatur und Geschichte) äußert sich in ihrer eigenen Sendung „Nachrichten in der Vertrauenskrise“ (ab Minute 09:50) kritisch über Dr. Wolfgang Wodarg – selbst der Moderator formuliert seine erste Frage nicht neutral („Er war immer jemand der gesagt hat Corona ist nicht schlimmer als eine Grippe, das stimmt alles überhaupt nicht […].“)!
Dr. Wolfgang Wodarg ist Facharzt für Pneumologie, er war viele Jahre als Mitglied des Deutschen Bundestages und Europarates für Fragen der Sicherheit, Medizin und Gesundheit zuständig.

Kuckt euch die Sendung an und wenn ihr findet, dass dies eine absolute Unverschämtheit ist, dass die Chefredakteurin des ZDF für uns entscheidet und abwägt, was wir sehen dürfen und Dr. Wodarg diffamiert, schreibt ans ZDF seine Meinung dazu.

„Aber da gibt es auch ganz klare Grenzen, die gehören auch zu unserem Auftrag, da wo jemand Meinungen oder Pamphlete loslassen will das etwas nicht mehr demokratisch, auf dem Boden des Grundgesetzes ist da haben wir auch keine Verpflichtung ihn einzuladen, im Gegenteil, dann sollten wir das eher lassen.

Bettina Schausten (Chefredakteurin ZDF)

Unterstützt vielleicht wie in unserem Beitrag schon thematisiert runfdunk-frei und gebt eure Stimme gegen die Zwangsabgaben.

7 Antworten auf „Chefredakteurin Bettina Schausten vom ZDF äußert sich zu Dr. Wolfgang Wodarg“

Ich zitiere hier Professor Dr Ionnadidis, Covid 19 ist eine Katastrophe der Evidenz, aber nur der Evidenz.
Für sie zur Info Professor Dr Ionnadidis an der Stanford Universität ist der führende Epidemiologie unserer Zeit Und Dr.Wodarg ein Held..undemokratisch ist ihr Sender.
Dr.Wodarg hat Drosten schon bei der Schweinegrippe Blossgegestellt.
Neutralität kann man von öffentlichen Rechtlichen Fernsehen, nicht erwarten. Ich glaube nichts mehr was ihr Sender als Meinung vertritt.
Liebe Grüße aus dem wunderschönen Würzburg Heimat von Professor Dr Carsten Scheller an der Universität Würzburg. Wodarg Befürworter und anerkannter Virologe.
Dietmar Bausewein Gordano Bruno Stiftung Unterfranken

Wie sagte doch Einstein
Doch sinngemäß:
Der Standpunk mancher Menschen hat einen Radius von 0.
Aber Chefredakteurin
Super.

Es ist erschreckend, wie Politiker mit Unterstützung der Medien mit allen Mitteln, Freiheitsberaubung, Meinungsfreiheit unterdrückung,
und Zwangsauflagen, unter dem Vorwand einerPandemie, ihre Vorhaben und Machenschafften mit aller Gewalt erreichen bzw. erzwingen wollen, ohne Rücksicht auf Verluste. Ich nenne das Unmenschl7ch, unmoralisch bis hin zu seelischen Mord am Menschen. Es ist unfassbar wie diese Obrikeiten und Medien mit ihren Brötchengebern den Bürgern umgehen. Eines vergessen diese Leute allerdings, das es etwas gibt, zwischen Himmel und Erde, was man nicht vergesden sollte, auf das man keinen Einfluss hat. Und eines ist sicher, auch diese unverschämeten Menschen müssen einmal sterben, und das alleine und mitnehmen werden sie nichts, hinterlassen aber das was sie angerichtet haben. Es ist erschreckend wie egoistisch, rücksichtlos und Macht gierig sich die angeblichen freie Presse entwickelt hat und die Korruption der Politik unterstützt. Traurig nur noch traurig

Besser kann man diesen totalitären Staat nicht erklären und das ist wirklich ganz traurig, dass man das auch noch Demokratie nennen darf!

Wie kann eine ZDF Redakteurin so parteiisch sein und die Fachkompetenz des promovierten Herrn Wodark so anzweifeln.
ZDF ist hiermit völlig unglaubwürdig und wird noch heute als Sender von unserem Endgerät gelöscht

Bemerkenswert diese Dame. Sie entscheidet was Pamphlet ist und wer ihr nicht passt, muss nicht gehört werden. Grundgesetz spielt auch keine Rolle. Da ist mein Vertrauen in die Öffentlichen komplett hinúber. Frechheit, daß ich noch zahlen muss für etwas was mir einen Würgereiz bereitet.

Frau Schausten …was Schauste ?

Hast Du Dir schon mal die Vita eines Prof Woody oder Bhakdi angesehn ?
Das hat nichts mit Theologie zu tun oder Deinen einschlägigen Studienrichtungen zu tun .
Welchen Beitrag leistet ihr eigtl für die Gesellschaft und ist Euer Beitrag Essentiell ?

Wenn hier ein Kartell eine Plandemie aufführt und dies Teil einer Psychologischen Kriegsführung ist , dann hilft Dir Dein Studium da nicht weiter m sondern man sollte mal alternative Medien Studieren .

Wem diese Panicomie nicht endlich auffällt , der ist kognitiv unzurechnungsfähig und naiv und sollte zu keiner Wahl oder Talkshow zugelassen werden .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.