Kategorien
Allgemein

Österreich: 49-jährige Krankenschwester und zweifache Mutter stirbt im Zusammenhang mit der Impfung

Ein weiteres, tragisches Schicksal nach der Impfung mit dem AstraZeneca Impfstoff: Eine Krankenschwester und zweifache Mutter stirbt nach der Impfung.

Update: 12.03.2021 – inzwischen ist eine weitere Krankenschwester aus Österreich im Zusammenhang mit dem BioNTech-Pfizer Impfstoffs verstorben. Noch eine kam wegen einer anderen Astra Zeneca Charge auf Intensivstation.

Auch in Österreich mehren sich die Meldungen mit schweren Impfnebenwirkungen. Gestern berichtete unter anderem die Krone Zeitung über den Tod einer 49 Jahre alten Krankenschwester und zweifache Mutter in Zwettl. Sie verstarb 10 Tage nach der Impfung mit dem AstraZeneca Impfstoff.

Eine ebenfalls geimpfte 35 Jahre alte Kollegin hatte ebenfalls eine Lungenembolie entwickelt. ServusTV berichtete in einem Videobeitrag über den Vorfall:

Auch in Deutschland mehren sich derzeit die Vorfälle mit Impfnebenwirkungen, wie man beim sorgfältigen Lesen der PEI Berichte zwischen den Zeilen herauslesen kann – wir berichteten.


Bleibe informiert und folge uns auf Telegram – Corona ist nicht das Problem

2 Antworten auf „Österreich: 49-jährige Krankenschwester und zweifache Mutter stirbt im Zusammenhang mit der Impfung“

Guten Tag,
vielen Dank der Nachfrage. Derzeit können wir das Ganze finanziell gut stemmen und sehen unsere Arbeit eher als Ehrenamt für die Gesellschaft.
Sollten wir, wovon wir nicht ausgehen, Hilfe benötigen, würden wir uns rechtzeitig melden.
Es ist aber wirklich sehr aufmerksam, dass Sie danach fragen.

Viele Grüße
das Corona Blog Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.