Kategorien
Impfung

Öffentlich gewordene Impfkomplikationen der letzten Tage in Deutschland

Der letzte Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich Instituts enthält Meldungen bis zum 26.02.2021, demnach sind insgesamt 330 Menschen im Zusammenhang mit der Impfung verstorben, ohne die oben aufgeführten Fälle.

Stand 07.04.2021
Halten wir die offiziellen Impfkomplikationen, welche durch die Presse ganz unbemerkt veröffentlicht wurden, im Zusammenhang mit der Impfung fest. Alle Quellen hierzu findest du in diesem Beitrag. Die EMA geht nach eigenen Angaben derzeit mehr als 60 Berichten zu Gehirn-Thrombosen – also Blutgerinnseln – nach. Einige verliefen tödlich.

06.04.2021 Hofheim: 61 Jahre alte Frau stirbt nach Impfung
02.04.2021 Mainleus: 25 Jahre alte Erzieherin nach Impfung im Krankenhaus
02.04.2021 Jena: Familie bangt nach Impfung um das Leben des 54 Jahre alten Vaters wegen Glutgerinnsel im Gehirn
01.04.2021 Erkelenz: 56 Jahre alte Frau stirbt plötzlich nach AstraZeneca Impfung
01.04.2021 Leverkusen: 37 Jahre alter Polizist erleidet schwere Thrombose nach Impfung
31.03.2021 Dessau: 58 Jahre alte Frau stirbt nach AstraZeneca Impfung
29.03.2021 Goch: Gesunder, 36 Jahre alter Mann stirbt 10 Tage nach Impfung an Blutgerinnsel im Gehirn
29.03.2021 Euskirchen: 28 Jahre alte Frau mit einem Blutgerinnsel im Gehirn „schwer erkrankt“ und liegt im Krankenhaus
27.03.2021 Euskirchen: 47 Jahre alte Frau stirbt nach Impfung mit AstraZeneda
26.03.2021 Herford: 32 Jahre alte Frau stirbt nach Impfung an Hirnblutung
25.03.2021 Leipzig: 25 Jahre alte Frau mit Blutgerinnsel in Klinikum
25.03.2021 Rostock: 49 Jahre alte Frau stirbt nach Impfung mit Astra Zeneca
22.03.2021 Ravensburg: Junger Pfleger stirbt nach Astra Zeneca Impfung
22.03.2021 Kempten: Krankenschwester stirbt nach Impfung mit Astra Zeneca
21.03.2021 Steinhagen: Seniorin stirbt nach zweiter Corona Impfung
19.03.2021 Albstadt: 24 Jahre alter Mann stirbt nur Tage nach Astra Zeneca Impfung
18.03.2021 Halle: Junge Frau nach Astra Zeneca Impfung mit Lungenembolie in Klinik
Ironischerweise gibt die EMA eine Stunde nach dieser Meldung wieder grünes Licht für eben diesen Impfstoff: Der Nutzen überwiege das Risiko.

18.03.2021 Straubing: 37 jährige Frau stirbt nach Impfung
17.03.2021 Gladbeck: Mann erleidet Thrombose nach Impfung mit AstraZeneca
17.03.2021 Augustfehn: 13 Tote Bewohner trotz mRNA Impfung
13.03.2021 Ulm: 48 Jahre alte Lehrerin stirbt kurz nach Impfung
12.03.2021 Würzburg: Mann stirbt nach Corona Impfung (BioNTech/Pfizer) – Staatsanwaltschaft ermittelt

Der letzte Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich Instituts enthält Meldungen bis zum 26.02.2021, demnach sind insgesamt 330 Menschen im Zusammenhang mit der Impfung verstorben, ohne die oben aufgeführten Fälle.

Alle Fälle von Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Impfung findest du hier auf unserer Seite. Wenn wir welche vergessen haben sollten einfach eine kurze E-Mail mit dem Presseartikel dazu an uns.


Bleibe informiert und folge uns auf Telegram – Corona ist nicht das Problem

8 Antworten auf „Öffentlich gewordene Impfkomplikationen der letzten Tage in Deutschland“

Meiner Hausärztin diese Veröffentlichung geschickt, mit der Bitte Sie sollte sich Gedanken machen, ob sie an diesem Genozid teilnehmen und das mit ihrem Gewissen vereinbaren kann.

Es ist die Bibelapokalypse= Endzeit= Ende der christlichen Gnadenzeit!!
„Denn du hast nicht auf die Stimme des HERRN deines Gottes gehört. Sowie der HERR seine Freude daran hatte, euch Gutes zu tun und euch zahlreich zu machen, so wird der HERR seine Freude daran haben euch auszutilgen und zu vernichten“…. ( Aus dem AT der Bibel)
Aber
„Wenn du umkehrst, dann rette ich dich aus der Hand des (Impf?)Tyrannen. (Sagt GOTT der HERR in der Bibel)

Buße und Umkehr zu JESUS CHRISTUS

JETZT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Es ist jedem, der sich Fremdstoffe in seinen Körper impfen lässt, sich vorher zu informieren und das zu Buch lesen:
„Der nackte Kaiser“.
Oder das Buch von Vera Birkenbhl:
„Vom Gerhirnbesitzer zum Gerhirnbenutzer“.
Jeder Mensch ist für seinen Körper selbst verantwortlich.

Wo gibt eine Pandemie von nationaler Tragweite? Die Zahlen des RKI werden zur reinen Panikmache missbraucht und von den regierungsnahen (und finanzierten) Medien wirksam verbreitet. Die (korrupten) Politikmarionetten sind dabei die widerlichen Laufburschen einer menschenverachtenden Elite.
ACHTUNG: „Depopulation“ steht auf deren Agenda und nichts anderes. AMEN!

Meiner Meinung sind die Zahlen sogar gelogen.
Begründung: Laut Infektionsschutzgesetz ist eine Infektion (laut §2, Satz 2) „die Aufnahme eines Krankheitserregers und seine nachfolgende Entwicklung oder Vermehrung im menschlichen Organismus“.
Wie die WHO am 20. Januar mitgeteilt hat, ist ein PCR-Test nicht in der Lage, eine solche Infektion nachzuweisen. Zudem sind laut Dr. Michael Yeager (ehemaliger Vizechef bei Pfizer) bei Menschen ohne Erkältungssymptome 95% der positiven PCR-Tests falsch.
Daraus ergibt sich für mich die Schlussfolgerung: Niemand in Deutschland weiß, wieviele Menschen mit Sars-Cov2 infiziert sind. Also sind die sogenannten „Inzidenzen“ das Papier nicht wert, auf dem sie gedruckt sind.

Danke für diese Informationen. Die Liste von Todesfällen solltet Ihr nachträglich bzw. in Zukunft mit Quellenverweisen ergänzen, selbst wenn es sich um physische Ausgaben von Lokalzeitungen handelt. Es wirkt unseriös, wenn diese Meldungen ohne jeden Hinweis auf den Fundort aufgeführt werden.

Russisches Roulette ist nichts dagegen. Es ist offensichtlich, dass es sich um keine Impfung im klassischen Sinne handelt, sondern um ein Experiment an Menschen in Form einer Gentherapie. Folgeschäden , Nebenwirkungen bis hin zu Todesfällen nimmt man billigend in Kauf. Wie menschenverachtend !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.