Kategorien
Covid-19 Obduktion PCR-Test Politik Sterbedaten Todesfälle Totenschein

Zahlen des RKI nicht repräsentativ? Stadt Halle (Saale) unterscheidet zwischen „mit dem Virus“ und „an dem Virus gestorben“

In der Stadt Halle (Saale) starben also an Corona nur 97 und mit dem Virus 294.
Am 4. April ist mit dem Virus eine 65-jährige Frau gestorben, an dem Virus dahingehend 3 Personen.

„In Halle (Saale) wird amtlich unterschieden: 2/3 verstarben mit Corona und nur 1/3 an. Sofern das repräsentativ ist, wären die RKI-Gesamtzahlen auf das Dreifache aufgebläht.“ Prof. Homburg (Twitter)

Auf der Website der Stadt Halle (Saale), findet man unter der Überschrift, „Aktuelle Informationen der Stadt Halle (Saale) zum Corona-Virus“, folgenden Abschnitt:

Statdt Halle (Saale) Website

Wie viele sterben an Corona und wie viele mit? Wie schafft das die Stadt Halle zwischen an und mit zu unterscheiden?
Und wieso findet man diese Unterscheidung nicht beim RKI? Dort wird lediglich eine bundesweite Summe präsentiert.
In der Stadt starben also an Corona nur 97 und mit dem Virus 294.

Weiß einer unserer Leser wo dies noch so gehandhabt wird? info@corona-blog.net


Folgt uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem

3 Antworten auf „Zahlen des RKI nicht repräsentativ? Stadt Halle (Saale) unterscheidet zwischen „mit dem Virus“ und „an dem Virus gestorben““

„Wie schafft das die Stadt Halle zwischen an und mit zu unterscheiden?“

Es ist vorstellbar, dass die Unterscheidung der Stadt Halle sich zumindest nach dem Faktor „Symptome Ja/Nein“ richtet. Eine positiv getestete Person OHNE Symptome (asymptomatisch) kann grundsätzlich ja nicht AN gestorben sein, sondern maximal MIT. Dies ließe sich anhand der Meldedaten an das RKI nachvollziehen, die ja die Kennung für Symptome enthalten.

Von diesem Aspekt ausgehend, kommt man vlt. in Halle der „Wahrheit“ etwas näher, aber auch da gibt es noch eine Unschärfe, da auch symptomatische Personen nicht kausal AN gestorben sein müssen. Es kann immer noch Zufallsbefund sein, bzw. eine andere kausale Ursache für das Versterben geben.

Tirschenreuth, der LK in Bayern, der spektakulär viele Todesfälle melden musste bei 1.Welle, unterscheidet auch.
Ich habe in Erinnerung, dass etwa 20% bei nur „mit Cov2“ verstorben einsortiert wurden, bei ca 80%, die „an Cov2“ verstorben seien.
siehe Pressemitteilungen Landratsamt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.