Kategorien
Covid-19 Impfung Kinder

12 Jahre altes Mädchen freut sich an der Impfstoffstudie teilzunehmen – nun sitzt Maddie im Rollstuhl

Senator Ron Johnson hielt in Milwaukee, Wisconsin, eine Pressekonferenz mit der Familie ab, damit das ganze Land die Erfahrungen mit den Nebenwirkungen von COVID-19-Impfstoffen teilen kann.

Die Debatte über Impfschäden wurde von US-Senator Rob Johnson entfacht. Ende Juni hatte er eine Pressekonferenz mit Betroffenen abgehalten, die ihre Erfahrungen mit unerwünschten Nebenwirkungen auf COVID-19-Impfstoffe teilten.

Die 12-jährige Maddie ist eine der Betroffenen, die zur Pressekonferenz eingeladen wurde. Sie hatte im vergangenen Jahr freiwillig an der Impfstoffforschung von Pfizer teilgenommen. Jetzt sitzt sie im Rollstuhl und wird über eine Sonde ernährt. Nach der Impfung erlitt Maddie unerträgliche Schmerzen in ihrem Bauch und in der Brust. Es fühlte sich an, „als würde ihr das Herz durch den Hals herausgerissen werden“, sagte ihre Mutter.
Ihre Eltern sind Medizin- und Ingenieurwissenschaftler und wollten nur Gutes für ihre Tochter. Sie sind für Impfstoffe. Unter Tränen möchte die Mutter nun die Welt wissen lassen, dass es ein experimenteller Impfstoff ist.

Senator Johnsons Veranstaltung wurde weithin kritisiert, wobei Beamte und Gesundheitsexperten ihn aufgefordert hatten, die Pressekonferenz abzusagen. Viele befürchteten, dass diese Art von Rhetorik die Menschen davon abhält, sich impfen zu lassen. Johnson wurde auch von YouTube suspendiert, weil er Videos über COVID-19 gepostet hatte, die laut dem Unternehmen gegen dessen Richtlinien zu medizinischen Fehlinformationen verstießen.

Hier haben wir die gesamt Pressekonferenz.


Bei Telegram – Corona ist nicht das Problem veröffentlichen wir, neben unseren Beiträgen hier, noch weitere Informationen.

47 Antworten auf „12 Jahre altes Mädchen freut sich an der Impfstoffstudie teilzunehmen – nun sitzt Maddie im Rollstuhl“

Gerade heute ein Bericht in unserer Zeitung gelesen. Eine Mutter geht hier an die Medien, weil ein Arzt ihre 14 Jährige Tochter nicht geimpft hat. Wie Gehirngewaschen ist die Menschheit?

Wie realitätsfern sind den bitteschön die Eltern. Die Pandemie läuft seit März 2020 und denen ist bis jetzt nix auf gefallen.
Auch haben diese Ihre Tochter zum Impfen geschickt, ohne das denen Irgendwas aufgefallen währe.
Es hat Hier die Richtige erwischt, insbesondere wenn man mehr als einmal die Möglichkeit hatte, von den Eltern her, es zu verhindern.
Wie heißt Es so schön der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

Ok das war zu hart.
Die Gesundheitlichen Probleme welche durch Gehirnschäden und Nervenschäden verursacht worden sind hat sie definitiv nicht verdient.
Ich hoffe das verschwindet mit der Zeit aber Ich befürchte das wird bleiben.

Wer den falschen Autoritäten und Weltbilder hinterherrennt der rennt in den Abgrund.

Die Eltern haben die Tochter (die Jugendliche) zum Abgespritzt-Werden zum Arzt geschickt.
Das Mädchen ist außen vor, was die Schuld(frage) anbelangt.

Die ganze Familie ist ein Opfer der Propaganda, der Zensur und der Diffamierung!
Wie kannst du dir dieses Urteil erlauben! Nur weil du wohl das Glück hattest, nicht auf die Betrüger hereinzufallen. Spricht nicht gerade für Einfuhlsamkeit.
Denk drüber nach, ob du nicht auch schon mal falsch gewickelt warst. Dich geirrt hast.
Kein Grund schlecht über sie zu reden!
Das haben sie nicht verdient!

Nun das waren nicht irgendwelche armen ungebildeten Menschen, die man missbraucht hat
Die Eltern hatten und haben genug Zugang zu Informationen.
Es ist beileibe kein Geheimnis das dies ein experimenteller Impfstoff mit lediglich einer Notzulassung ist, der bereits im Tierversuch katastrophal abgeschnitten hat.
Diese Eltern haben es nicht verdient das man sie in Schutz nimmt
Sie haben grob fahrlässig und unverantwortlich das Leben eines Schutzbefohlenen aufs Spiel gesetzt.
Jetzt rumzuheulen und sich als Opfer darzustellen, dient nur der Beschwichtigung des eigenen Gewissens und ist eine verdammte Heuchelei und nichts weiter als das Stehlen aus der Verantwortung
Die Eltern haben das Schicksal ihres Kindes ganz allein zu verantworten
Und dem sollen sie sich gefälligst stellen
Denn hätten sie sich ausreichend informiert,sässe ihre Tochter jetzt nicht im Rollstuhl
Wie kann man allen Ernstes bei so elementaren Entscheidungen blind vertrauen
Bei zwei Menschen die man durchaus gebildet nennen kann, nicht entschuldbar und absolut unverständlich

Die Eltern haben es nicht verdient das man sie in Schutz nimmt….was schreiben sie für einen Quatsch hier…. die Schuldigen sind die Politiker und Medien die Menschen die ihnen Vertrauen in den Tod/ Krankheit…..ich bin schon seit 20 Jahren aufgewacht aber ich konnte trotz 100 Apele nicht verhindern das sich Familien Mitglieder impfen liessen…. sie taten es sogar heimlich aber ich liebe sie trotzdem noch….. die einen haben Angst vor Corinna die anderen denken sie kommen damit in die Freiheit…..es ist erschreckend wie Propaganda wirkt ….sogenannte Hirnwäsche…ihr wisst schon aber verurteilt niemand damit wird die gewünschte Spaltung vorangetrieben und ihr seid dann Helfer dieser teuflischen Kreaturen

Und wie wichtig es ihr scheinbar ist, zu betonen, sie und ihr Mann seien „PRO vaccine and PRO SCIENCE“. Das klingt für mich wie „Ich gehöre nicht zu DENEN DA, diesen Querdenkern…“ usw.

Und mir tut leid, wie sie (ablehnend?) auf ihre Tochter deutet: „… she was not LIKE THIS“ oder so ähnlich.

Ich hoffe, die Tochter hat das nicht bemerkt.

Aber es steht mir nicht zu, der Mutter jetzt so etwas auch noch vorzuwerfen, tue ich auch nicht. Sie befindet sich sicher in einem Ausnahmezustand, die Arme.

Ich selbst habe schon so einige Schicksalsschläge und Katastrophen im Leben erfahren, diese Familie wahrscheinlich bisher nicht, daher sind sie nun so ungläubig…

Nein, dieRichtige sitzt und heult, das Mädchen kann doch nichts dafür. Beide Eltern ( scheinbar) wissenschaftlich und beide zu blöd sich schlau zu machen…. sie haben ihrem Kind das Leben versaut, grob fahrlässig.

Was heult und rotzt die Mutter jetzt hier rum und jammert vor der Kamera? Das macht mich nur wütend.

Solchen attraktionsgeilen Eltern sollte man das Sorgerecht entziehen und dann mitsamt den Urhebern dieses Verbrechens und allen ihren Handlangern verhaften.

Da braucht man kein Medizin- oder Ingenieurwissenschaftler sein, um einmal innezuhalten und nachzudenken, bevor man jeden Scheiß mitmacht. Nur damit man einer der ersten ist, der dabei war.

Was die ihrer Tochter angetan haben, ist NIE WIEDER gut zu machen.
Das Mädchen hat mein tiefstes Mitgefühl!

Es sollten in der ganzen Welt Einrichtungen gegründet werden, die sich der durch diese Gen-Spritzen geschädigten Kindern und Jugendlichen annehmen.

Erwachsene, die sich das Zeug spritzen lassen, sind für Ihr Tun selbst verantwortlich. Denen ist auch nicht mehr zu helfen … .

Inwiefern Werbung für die „Impfung“?
Frei nach dem Motto „Welche gesundheitlichen und körperlichen Einschränkungen und Behinderungen Sie schon immer mal haben wollten und sich nie getraut haben, danach zu fragen?“

Das hast du sehr treffend geschrieben. Mehr kann man dazu auch nicht sagen. Mir tut dieses Mädchen auch sehr leid.

Sehe Ich genau so! Erst ihr Kind für dieses Genexperiment anheuern und dann rumheulen. Absolut abstoßend! Die Wahrheit liegt auf dem Tisch. Jeder kann sich informieren aber lieber beschimpft man Menschen die diese Eugenik benennen und dagegen kämpfen.
Diese dumme Frau hat ihre Tochter für ein Experiment geopfert, eines bei dem vorher schon massive Folgeschäden bekannt waren.
Die Tochter kann einem leid tun mit ihren „studierten“ aber strunzblöden Eltern.

Viele Ärzte verschreiben schon seit vielen Jahren neue Medikamente um einen Bonus zu bekommen. Alternative Behandlung wird nicht anerkannt. Diese Ärzte sind so in ihrem Medikamentnentunnel das sie nichts anderes mehr sehen. Schade denn eigentlich haben die einen Eid geschworen den Menschen zu helfen!!

Medizinstudenten werden in Frankfurt systematisch nach folgenden Kriterien ausgesiebt:

Keine Fragen stellen, nicht DENKEN, GEHORSAM SEIN.

Jeder etwas Intelligentere hat es sehr schwer an dieser Uni am Fachbereich Medizin.

Meine Meinung und Erfahrung.

Schauen Sie sich doch nur die Krebstherapie an. Selbst miterlebt in der eigenen Familie, Angehörige viel zu jung verloren.

Es ist so entsetzlich, dass ich noch heute, viele Jahre danach, unfähig bin, es niederzuschreiben!

Stellen Sie sich das Schlimmste vor.
Es geht um Chemotherapien an Sterbenden, Prämien, Unter-Druck-Setzen wenn Sterbende nicht ohne Bedenkzeit zu einer weiteren Chemo zustimmen wollen, vorher mit Ehepartner reden wollen (dann heißt es „Können Sie das etwa nicht ALLEINE entscheiden?! Also wirklich!!“…).
Da kommen dann Case-Manager ans Bett… Die diktieren.
Die Ärzte sind unkritisch, haben bestenfalls nette Worte/Worthülsen, das war es aber auch.

Dann verträgt der Patient die Chemo nicht, es wird abgebrochen wegen schlimmster Blutwerte, der Patient wird „zum Sterben nach Hause entlassen“ [plötzlich hat man es GANZ eilig, denjenigen loszuwerden].

Und zuhause lebt derjenige dann noch ein halbes Jahr lang, blüht wieder auf, weil sich Angehörige wirklich(!) kümmern.

Das einzige, was HILFT (Aussage des Patienten und Beobachtungen des Umfelds) wird NICHT befürwortet, nicht unterstützt. Hierbei bekommt man keinerleit Hilfestellung. Man muss hartnäcktig danach fragen, immer wieder, selbst initiativ werden (sehr schwer, in solch einer Situation). Ich spreche von Dingen wie Lymphdrainage. So „einfache“ Dinge, die das einzige sind, was meiner Erfahrung nach dem Patienten zumindest gut tut wenn nicht sogar – so mein klarer Eindruck – das Leben wirklich verlängert.

Jetzt habe ich doch mehr geschrieben.
Aber es ist ein riesiges, riesiges Thema, mit ganz viel großem Leid und UNFASSBAREN Vorgängen.

Alles meine Meinung und meine persönliche Erfahrung. (Die ergänze ich vorsichtshalber, weil ich ahne, wie sehr man aufpassen muss, dass man sich mit „der Pharma“ nicht anlegt…)

Nicht zu vergessen: Die unzähligen „Studien“, an denen so Schwerkranke dann teilnehmen. Immer wird ihnen echte Hoffnung gemacht!

Und da wird dann ein geliebter Angehöriger von jetzt auf gleich zu jemanden mit schwersten(!) Parkinson-Symptomen, man kann es nicht einordnen, versteht nicht, was los ist, keiner hat einen vorbereitet, auch später sagt niemand was dazu.
Der Patient kann plötzlich sein Essen nicht mehr selbst essen, Besteck nicht mehr halten, hat keine Koordination mehr, weint(!) dann weil es selbst merkt, … verfällt in eine Art Lähmung/Starre, sitzt eine Nacht lang wie gelähmt auf einer Toilette, ohne jemandem Bescheid sagen zu können offenbar.

Wenn es nach dem Arzt gegangen wäre, hätte man damit fröhlich weitergemacht, glaube ich.

Das sind Zustände. Es ist wirklich nur schwer erträglich.

Und die Gesellschaft himmelt Ärzte immer so an. Kaum eine Berufsgruppe genießt solch ein hohes Ansehen.

Worauf beruht dieses heute (noch), frage ich mich dann?! Was rechtfertigt dies noch?

Die Frau widert mich nur noch an ihr Kind ohne Not zu „Experimenten“ freizugeben.
Gates und seine Bevölkerungsreduktionspropaganda sollte bei YouTube noch zu finden sein.
Gates mit GAVI & CO haben in Afrika und Indien schon genug Verbrechen begangen.
Ihm selber wurden fast 10 Min. Sendezeit im Heutejournal eingeräumt in dem er sagte wir werden 7 Milliarden Menschen impfen.
Die Frage einer Freiwilligkeit entstand bei mir nie.
Im US TV verriet er das er mit 10 Milliarden im Impfgeschäft investiert ist und eine Rendite vom 20 fachen erwartet.
Jacques Attali, Berater von Mitterand, Mitglied im „Jüdischen Weltkongreß“, in: „Die Zukunft des Lebens“. 1981 egal welche Auslegung, beide sind nicht schön.

„30.06.14, 01:33 Uhr
Der amerikanische Milliardär Nick Hanauer hat einen offenen Brief an seine „Mit-Zillionäre“ veröffentlicht. Er mahnt die superreichen Amerikaner, aufzuwachen und sich vor den „Mistgabeln“ in Acht zu nehmen. Es sei nur eine Frage der Zeit, bis die 99 Prozent einen Aufstand wagen.“
Das Finanzsystem ist kaputt und wer zahlt die Renten usw.?
Vom Geld drucken ist bislang keiner satt geworden.
Was würde passieren wenn es nicht wie propagiert wärmer sondern kälter würde?
Der 200 Jahre Sonnenzyklus geht zu ende und wir haben bald Maunder Minimum erreicht.
Das hatten wir schon mal aufgezeichnet gegen das Jahr 1650.
Was würde das in unserer Zeit bedeuten?

Gates ist einfach nur ein gieriges Etwas. Ein Mensch? Ja, ein Verbrecher, nur von Gier getrieben.
An Gates sieht man keine leuchtenden Augen, nur aschfahle Haut, keine innere und äußere Schönheit, der Mensch Gates.

Was ist mit den Menschen nur geschehen; wie können Eltern nur solche Entscheidungen für ihre Kinder treffen. Über alle banalen Dinge im Leben wird nachgedacht und die essenziellen, wichtigen Entscheidungen sind nicht relevant in unserer Gesellschaft. Es muss sich dringend etwas verändern, sonst haben es die Menschen leider nicht verdient, weiter zu existieren. Es ist traurig und ich schäme für diese Gesellschaft. Solange ein Großteil der Menschen, sich diesem kranken System freiwillig ausliefert und anbiedert, besteht wenig Hoffnung.

Ich frag mich, wie es sein kann, dass dieses Mädchen offensichtlich schwer geschädigt wurde aber laut Studie von Pfizer/Biontech kein Kind von den 1000 Geimpften mit schweren Nebenwirkungen zu kämpfen hatte.
Gibt es noch einen anderen Impfstoff für Kinder momentan oder lügt Pfizer?

Ich habe immer ein Problem damit, wenn irgendwelche „Beweise“ – von wem auch immer – daherkommen, ohne das Ross und Reiter genannt und die konkreten Quellen angegeben werden. Was war das für eine Impfstudie? Von wem initiiert? Mit welchem Impfstoff? Wo ist die Quelle für die Pressekonferenz mit Senator Johnson?

Dann einfach in die Eigenverantwortung gehen und selbst recherchieren und dann gerne die Ergebnisse an uns schicken, damit es für jeden zugänglich ist.
Wobei sich einige Fragen bereits beantwortet haben.

Viele Grüße

Ich finde es besser, nur Dinge in die Welt zu setzen, die von vornherein mit allen notwendigen Informationen und Quellen versehen sind. Darauf sollte schon derjenige achten, der die Botschaft verbreitet, um zu verhindern, dass man „Enten“ in Umlauf bringt. Wenn ich alle ungenauen Informationen nachrecherchieren sollte, könnte ich einen Großteil meiner Zeit nur noch damit verbringen. Deshalb landen nicht genau belegte Nachrichten i. d. R. bei mir im Papierkorb. Es schwirren leider zu viele Fake-News herum, und zwar von allen Seiten!

Hallo,

wir kennen mittlerweile persönlich mehrere Personen, die eine Coronavirus Erkrankung (Nachweis mittels positivem PCR Test) hatten.
Allen geht es wieder gut, keiner hat „long Covid Symptome“.
Die Verläufe waren maximal eine „normale Grippe“.

Und jetzt?

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Ja, solche Fälle habe ich sogar in der Familie.

Die beiden hätten es nicht mal gemerkt, hätte sie nicht jemand auf einen unangenehmen Geruch im Raum aufmerksam gemacht, von dem sie selbst nichts bemerkten.

Die „Gläubigen“ antworten dann meist, wenn man das erzählt: „Da haben sie halt Glück gehabt!“.

Was mich selbst aber tatsächlich irritiert, bzw. wofür ich gerne eine Erklärung hätte: Wie kommt es in Indien zu den angeblich wirklich so dramatischen Zuständen?!
Dort waren wenige geimpft.

Hallo Anna, wenn man die veröffentlichten Fallzahlen aus Indien in Relation zu den 1,3 Milliarden Einwohnern setzt, dann ergibt sich keine „dramatischere“ Situation, als dies in Deutschland war. Nur die hohen Zahlen in Indien zu nennen und das nicht auf eine Pro-Kopf-Zahl umzurechnen (z. B. auf 100000 Einwohner) ist Teil der allgemeinen Panikmache unserer „Qualitätsmedien“. Was die Todeszahlen in Indien anbelangt, so muss berücksichtigt werden, dass dort ein großer Teil der Bevölkerung in unbeschreiblicher Armut lebt und dadurch nur geringe Abwehrkräfte hat.

Aber du hast schon gesehen, das viel mehr Menschen gestorben sind und mangels KH Kapazitäten nicht behandelt werden konnten…

Sprechen wir uns mal in 10 Jahren wieder.
Dann haben Sie wahrscheinlich massenhaft „chronische Krankheiten“, entzündlicher Natur wahrscheinlich.

Ich habe viele amerikanische Freunde, die ähnlich verblendet sind. Kann man nix machen. Tut mir Leid um das Mädchen, sie kann ja nichts dafür. Hoffe, sie erholt sich irgendwann mal wieder.

Für mich kommt diese Impfung nicht in Frage. Ich bin kein Versuchskaninchen der Pharmaindustrie und Kinder sind es erst recht nicht. Diese Propaganda finde ich verantwortungslos. Ich glaube, dass vielen dadurch nicht wirklich bewusst ist,dass es ein experimenteller Impfstoff ist oder sie denken, dass schon nichts passieren wird. Dass dem nicht so ist, zeigt sich leider immer wieder.Die Studien laufen noch bis Ende 2022 bzw Anfang 2023.Auch in meiner Familie gibt es Geimpfte. Derzeit geht es ihnen gut und ich kann nur hoffen, dass es so bleibt.

Wo ist ein ärztlicher Nachweis über diese Sache? Gibt’s eine Art EMA in den USA die es beurteilen?

Es tut mir leid, aber das Mädchen muss sich die ganze Zeit den Mund halten um nicht loszulachen. Das ist doch ein ganz klares Fakevideo. Wieso sieht das denn keiner. Mich wundert es, dass dies auf der Seite von Dr. Füllmich ist. Meine Güte, wir haben doch Augen im Kopf um zu sehen, dass das Mädchen sich zwingen muß, nicht loszulachen. So traurig kann sie nicht sein. Furchtbar, ich bin absolut gegen die mRNA-Injektionen, aber das hier sollte man auch als pure Fake-Geschichte erkennen.

Hallo,

naja zumindest wir interpretieren das Verhalten des Mädchens anders und es sieht für uns so danach aus, als ob sie sich den Mund zuhält, weil sie nicht weinen möchte? Oder sie hat neurologische Ausfälle – immerhin hat sie wahrscheinlich nicht ohne Grund die Sonde in der Nase.
Also mit solchen Unterstellungen, wären wir zumindest vorsichtig.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Ähm… wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sen. Ron Johnson da ausgerechnet mit einer Fakegeschichte im nationalen TV das herrschende Narrativ angreift? Wenn das Fake wäre, würde er dafür auf sämtlichen Kanälen (einschl. Fox) komplett zerrissen, und seine Reputation und Laufbahn wären zerstört. Warum sollte er das tun, wenn es doch nachweislich (VAERS…) so viele echte Impfschäden gibt? Das ergäbe absolut keinen Sinn, oder? Klar stimmt die Geschichte.

Schreibe einen Kommentar zu Petra Zimmermann Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.