Kategorien
Covid-19

Marcel Barz (46 J.) Informatiker und absoluter Maßnahmen Befürworter ändert Meinung!

Marcel Barz beschäftigt sich mit den Zahlen der Pandemie. In seinem Video geht es um die Sterbefallzahlen in Deutschland, die Belegung der Intensivbetten und die Zahl der Infizierten. Ergebnis: der Datenspezialist verliert eine Wette gegen befreundeten Tischler. Er scheiterte!

Danke an Bastian Barucker für den Hinweis.
Wir haben bereits über Ben Marten, einem Softwareingenieur, aus den USA berichtet: „Sterberate im Pandemiejahr 2020 geringer als in den Vorjahren“. Er thematisierte dies bereits im Januar 2021.

Marcel Barz (46 J.) ist Informatiker aus dem Raum Berlin und bezeichnet sich selbst als Zahlenmensch. Er war auch Offizier bei der Bundeswehr und denkt seitdem in geostrategischen Schachzügen, Ressourcen, Kämpfe, Handelswege und Freiheiten. Lange ging er davon aus, da es sämtliche Länder betrifft, dass es keine übergeordnete Führung gibt die so etwas steuern kann, sondern es wirklich um eine Krankheitsbekämpfung geht.
Zu Anfangs spricht er auch, wie viele sicherlich mit dieser Pandemie ebenfalls in Zusammenhang bringen, die Militärtransporte aus Bergamo an, welche die Leichenberge weg fuhren, da die Krematorien nicht nach kamen. Er erinnert sich auch an Bilder von beatmeten Menschen und schildert durch diese Ausführungen seine Angst.

Er spricht aber auch davon, dass er einen Bekannten hat, welcher keine Ängste hat, nämlich Hartmut. Hartmut ist selbstständiger Tischler und war an Silvester 2020/2021 bei Marcel Barz zu Besuch. Barz schloss eine Wette mit Hartmut ab, dem er jedwedes wissenschaftliches Arbeiten absprach. Er besorgte sich alle notwendigen Rohdaten, um die Existenz der Pandemie anhand von Zahlen eindeutig zu beweisen – er scheiterte.

Dauer des Videos sind 1h 20 Min., welche sich aber lohnen.

Er stellt in dem YouTube Video, welches inzwischen, vermutlich durch YouTube, gelöscht wurde die Zahlen, mit welchen er sich zum Thema Pandemie beschäftigt, vor. Das Video konnte in weniger als drei Tagen über 50 Tausend Aufrufe generieren, vielleicht der Grund weshalb es gelöscht wurde?

Das Video ist aufgeteilt in Einleitung, Sterbefallzahlen in Deutschland, Belegung der Intensivbetten, Zahl der Infizierten, Ergebniss/Zusammenfassung und das Prinzip der Nebelkerze.

Bei dem original YouTube Video postete er folgendes darunter:

Ich bin Informatiker und beschäftige mich hier mit den Zahlen der Pandemie. In diesem Video geht es um die Sterbefallzahlen in Deutschland, die Belegung der Intensivbetten und die Zahl der Infizierten. Gleichzeitig berichte ich hier von meinen Erfahrungen im Leben und auch von meinen Enttäuschungen. Vielen Dank für Ihr Interesse
Marcel Barz

Zunächst passte er die Bezugsgrößen an, damit er Äpfel und Birnen vergleichbar machen kann. Beispielsweise müssen Anpassungen an die Gesamtbevölkerungsanzahl gemacht werden oder Anpassungen an die Altersstruktur.

Analyse der Sterbefallzahlenfinden wir dort eine Pandemie?

Für keine einzige Altersgruppe war 2020 ein rotes Jahr (schlecht), sondern es gab für zwei Altersklassen sogar grüne Jahre (gut).

Bestes Jahr grün, schlechtestes Jahr rot

Dann lässt er sich die Rangfolge der einzelnen Jahre ausgeben, sprich welchen Rang hat 2020 (Pandemiejahr) im Vergleich zu den letzten 8 Jahren. Es gibt keine einzige Altersgruppe mit Rang 8 oder 9, sprich die Zahlen passen nicht zur Berichterstattung der Medien.
2020 war sogar das zweitbeste Jahr in der Altersgruppe 80-90 Jahre in Bezug auf die Sterblichkeit, trotz der vielen Corona-Toten.

Auswertung der Sterbefallzahlen

Anhand der Sterbefallzahlen für Deutschland lässt sich keine Pandemie nachweisen. Das heißt aber nicht, dass es keine geben kann, doch durch die Zahlen kann man sie nicht zeigen. Die Maßnahmen waren offensichtlich so gut. Deshalb zieht er Schweden heran, welches wir nachfolgend ebenfalls gerne als übersichtliche Grafik eingefügt haben.

Wie sieht es in Schweden aus?

In Schweden gibt es sogar vier Altersgruppen, welche die beste Sterblichkeit der letzten vier Jahre hatte.

Wieder nach Rängen aufgeteilt zeigt sich, dass als einziges der Rang 9 in der Altersklasse 90+ auffällt. In der Altersgruppe 80-90 ist es Rang 7. Aber insgesamt muss man sagen ist die Sterblichkeit trotz weniger Maßnahmen nicht auffällig. Wenn ist das Jahr 2012 auffällig aber nicht das Jahr 2020.

In den Sterbefallzahlen findet man also keine Pandemie. Man könnte so arbeiten wie die Medien, indem man die Menschen die 2020 mehr starben als Pandemie zu verkaufen, das wäre aber fachlich nicht richtig.
Aber es gibt weitere wichtige Zahlen wie beispielsweise die Belegung der Intensivstationen.

Belegung der Intensivbettenfinden wir dort die Pandemie?

Das DIVI Intensivregister wurde für die Pandemie ins Leben gerufen und dort melden ca. 1.300 Krankenhäuser die Bettenkapazitäten. Wie erfolgt die Meldung des DIVI?
Es werden die freien und belegten Betten, aber auch beatmete Patienten und die Corona-Infizierten gemeldet.
Nicht alle Daten sind schlüssig, aber summa summarum sind die Daten valide und man kann mit diesen arbeiten, denkt man zunächst. Doch betrachtet man das Ganze etwas genauer, ist dem eben nicht so.
Wir haben dieses Thema bereits aufgegriffen: Die Intensivbettenlüge und das Schweigen der Regierung und Intensivärzte.

Folgende Fragen stellt sich Marcel Barz:

In dem Vortrag wird zunächst ein kurzer Einspieler von Tom Lausen (Programmierer, Datenanalyst und Fotograf) aus Niedersachsen gezeigt (Website). Er verfolgt die DIVI Zahlen seit September letzten Jahres.

  • Zahlen sind nicht verlässlich – das DIVI weiß aufgrund der Eingaben der Krankenhäuser nicht wie viele Patienten jemals mit Covid-19 auf den Intensivstation gelegen haben.
    Beispiel: Patient zählt auf Intensivstation als ein Fall, wird er verlegt, gilt er als weiterer Fall. Wenn er nochmals verlegt wird gilt er als 3 Fall. Im Tagesbericht wird darauf sogar hingewiesen.
    Wie oft es vorgeht, weiß man nicht.
  • Schwere Verläufe werden nicht gezählt nur Betten.
  • Positive PCR-Tests zählen ebenfalls mit rein, auch wenn Patient wegen Operation auf Intensivstation kam.

An der Grafik kann man gut erkennen, dass der grüne Bereich die Gesamtbettenzahl für Intensivbetten darstellt. Blau bedeutet die Auslastung der Intensivbetten, rechts unten – markiert durch roten Pfeil – die Betten welche durch Corona Patienten belegt wurden.

Hier das Resümee:

PCR-Test stellt den Goldstandard dar?

Hier möchten wir auf unseren Beitrag verweisen – Verwaltungsgericht Wien: Corona-Politik ohne Basis, PCR-Test ungeeignet.
Laut Marcel Barz kann man nicht mit dem PCR-Test arbeiten.

Es konnte bislang keine Pandemie bewiesen werden!

Marcel Barz musste zu Hartmut gehen und eingestehen, dass er die Pandemie nicht beweisen kann. Ihm sind keine weiteren Datensätze bekannt, womit man diese Pandemie beweisen kann. Die Beiden lesen jetzt viele Bücher, treffen sich öfter und verstehen sich besser.

Er würde an sich nicht sagen, dass es keine Pandemie gibt, aber er kann es mittels der Daten, die er gefunden hat, nicht beweisen. Am Ende bleibt nur das Vertrauen in die Testhersteller, dass diese den Test so entwickeln, damit wir die Infizierten finden. Aber das Vertrauen von Barz ist dahingehend geschädigt.
Die Sterbefallzahlen von Deutschland zeigen, dass in 2020 nicht mehr Menschen als sonst gestorben sind. Auch auf den Intensivstation hat sich absolut gesehen nichts verändert, prozentual gesehen schon.


Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem, dort informieren wir euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog.

33 Antworten auf „Marcel Barz (46 J.) Informatiker und absoluter Maßnahmen Befürworter ändert Meinung!“

Barzens Video ist ein harter Test für Pandemiegläubige mit mathematischem Hintergrund. Die meisten meiner Korrespondenten mit entsprechendem Hintergrund sagen zwar, das Video sei „quatsch“, haben aber keine oder, selten, nur dürftige Gegenargumente. Daran wird das sektenhafte des Covidianismus sehr deutlich (vgl. „Covidian Cult“ von C. J. Hopkins).

Es ist schwer, Menschen, die kein oder zumindest kaum Zahlenverständnis haben, wirklich genau zu erklären, wo Marcel Barz seine Fehler versteckt. Ich möchte es aber mit Gedankenspielen versuchen:
1. Wäre ich in der Regierung, dann würde ich niemandem Daten geben, damit er mich widerlegen kann. Das DESTATIS unterliegt der Kontrolle der Regierung- oder zumindest kann diese Einfluss darauf nehmen.
2. Sogar die Leute vom DESTATIS können derzeit noch keine vollständige Analyse der Daten durchführen, da sie noch einige Hintergründe prüfen müssen.
3. Das DESTATIS veröffentlich keine Rohdaten. Es veröffentlicht Statistiken (Captain Obvious). Einem Erbsenzähler würde das klar sein, und er würde das auch genau so sagen- wenn er alles vollständig und transparent machen wollte. Zur Information: Rohdaten bezüglich Sterbezahlen würde bedeuten, dass man alle Daten zu „Wann ist wer mit welchem Geburtsdatum wo an welchen Krankheitserscheinungen verstorben“ (inklusive einiger zusätzlicher Parameter, wie „Weitere Krankheitsbilder, die nicht ausgeschlossen werden können, Medikation, …“). Klar, das kann aus Datenschutzgründen nicht veröffentlicht werden. Daher gibt es für uns keine Rohdaten zur Pandemie. Nur ganz wenige, nicht öffentlich zugängliche Stellen, haben derartige Daten.
4. Die „Negativmeldungen“ der Intensivbetten nennt er selbst „Korrekturmeldungen“ (in seinem Video, bitte aufmerksam zuhören). Das impliziert, dass er doch halbwegs versteht, wie diese zustande kommen. Es kann durchaus sein, dass im Eingabesystem z.B. 2,00 Personen angegeben werden müssen, und wenn man da das Komma vergisst… Naja, egal, dann macht man, wenn man einige Tage später draufkommt, -200 rein, und gut ist. Für die Auswertungen der Krankenträger gut genug. So kommen dann auch an manchen Tagen mehr Tote auf Intensivstationen zusammen als gesamt gemeldet wurden (weil das zwei unterschiedliche Eingabemasken sind).
Hierbei handelt es sich um eine Annahme von mir, da ich nicht im Gesundheitsbereich arbeite. Aber zumindest diese Möglichkeit sollte man in Betracht ziehen.

Generell sind seine statistischen Methoden zwar auf den ersten Blick plausibel, aber leider ist Statistik unter allen, die es verstehen, als „Bewiesene Lüge“ verschrien.

Er erklärt anfangs sehr gut, wie man etwas „völlig falsch“ machen kann, damit man eine Statistik erhält, wie man sie möchte. Seine Methoden sind viel ausgereifter. Aber ich würde ihm nie und nimmer als Azubi bei mir im Büro aufnehmen, wenn er tatsächlich so arbeitet.

Und noch ein kleiner Seitenhieb: Man muss schon spezielle Fähigkeiten haben, wenn man in einer Zeit wie dieser, seine IT und Datenanalysefirma an die Wand fährt (Cockpit4 wurde „abgewickelt“)
Das ist bitte nicht als Diskussionsaufruf zu verstehen, ob er aus diesem Grund glaubwürdig ist. Es soll nur zeigen, wie schnell man jemanden diffamieren kann!

Hallo,

wir konnten Ihren Beitrag einfach nicht unkommentiert freigeben… Also legen wir los:
Sie behaupten, man bräuchte Zahlenverständnis, um die „Fehler“ von Marcel Barz zu erkennen und kommen dann mit ziemlich viel Prosatext daher? Gehen wir doch auf diesen Roman kurz ein:

1. Vielleicht unterscheidet uns genau das, von Nordkorea – zumindest aktuell noch: Dass eben die Regierung glücklicherweise noch nicht alle Daten frei erfinden kann. Nebenbei: Zum Glück sind Sie nicht die Regierung.

2. Ziemlich schwammig, für einen „Zahlenmenschen“. Butter bei die Fische, was sind Ihrer Meinung nach „einige Hintergründe“?

3. Das Statistische Bundesamt veröffentlicht Einzeldaten, auf deren Basis Marcel Barz Statistik (sekundäre…) betreibt. Bei Ihrer Kritik gehts wirklich ans Eingemachte… über Zahlen in der Einleitung reden und sich dann an Begrifflichkeiten stören? Vielleicht haben Sie Statistik mit Gedichtinterpretation verwechselt?

4. Ihr vierter Punkt enthält keine Kritik an Marcel Barz… sie sagen im Gegenteil sogar, dass er es (Ihrer Meinung nach) verstanden hat.

Weiter führen Sie aus:

Generell sind seine statistischen Methoden zwar auf den ersten Blick plausibel, aber leider ist Statistik unter allen, die es verstehen, als „Bewiesene Lüge“ verschrien.

Unglaublich, wie Sie es schaffen, seine Aussagen in Verruf zu bringen und als unplausibel (auf den zweiten Blick) hinzustellen – es aber halt nicht untermauern. Im Gegenteil, Sie sagen ganz pauschal „Statistik ist bei allen, die wie ich das große Einsehen haben, eine bewiesene Lüge“. Wir sind fassungslos über Ihre Arroganz – die leider völlig unbegründet zu sein scheint.

Weiter gehts bei Ihnen:

Er erklärt anfangs sehr gut, wie man etwas „völlig falsch“ machen kann, damit man eine Statistik erhält, wie man sie möchte. Seine Methoden sind viel ausgereifter. Aber ich würde ihm nie und nimmer als Azubi bei mir im Büro aufnehmen, wenn er tatsächlich so arbeitet.

Merken Sie nicht selbst, dass Sie keine Argumente bringen?
Wenn Sie selbst meinen, Sie haben ein Grundverständnis von Statistik, dann zeigen Sie das. Hier in den Kommentaren oder gerne auch per E-Mail – wir veröffentlichen gerne *gute* Gastbeiträge.

Zu Cockpit4: die Daten, die man darüber findet, deuten doch eher darauf hin, dass das Ganze eher Hobby als Beruf war. Aber näher wollen wir darauf nicht eingehen, da Ihre Kritik wirklich so inhaltslos und enttäuschend war.

Sie sind nicht zufällig ein Faktenchecker bei den Öffentlich Rechtlichen oder Correctiv? An deren Niveau erinnert uns nämlich Ihr Text.
Halten Sie bitte das nächste Mal, was Sie versprechen – vor allem tun Sie nicht so, als würden Sie die Materie verstehen und kommen dann nur mit endlosen Floskeln daher.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Italien ist ein katholisches Land in dem Feuerbestattungen ehr selten sind und damit auch nur wenige Krematorien zur Verfügung stehen. Während der Krise musste per Gesetz aber verbrannt werden, das überstieg die Kapazitäten bei weitem, folglich wurden die Verstorbenen dahin gebracht wo noch Kapazitäten frei waren. Das erklärt alles.

Was soll man zum Thema Corona noch sagen, was nicht längst gesagt oder geschrieben wurde. Ausserdem hängt es zumindest mir zum Halse heraus. Man kann diese Penetranz und die emotionale und moralische Erpressung nicht mehr hören oder ertragen. Vor allem kann man Fakten anführen, wie man möchte, vor allem können Fakten aus anderen Ländern angeführt werden, all dies ficht diese Regierung nicht an. Sie ignorieren dies, sie führen stur ihren Kurs fort, je mehr Normalität in anderen Ländern einkehrt, desto schärfer werden die Maßnahmen hierzulande. Ob dies tatsächlich aus Angst, oder nur aus Machtgeilheit geschieht, vermag ich nicht mit Sicherheit zu sagen. Fakt ist aber, dass diese Regierung, egal wer, seine Position zum Selbstzweck gemacht hat, dass persönliche Interessen und Meinungen zum Gesetz erhoben werden und für alle absolute Gültigkeit haben. Ideologie statt Fakten, Totalitarismus statt Demokratie und Freiheit. Diese Regierung führt einen Krieg gegen die Bevölkerung, der immer verbitterter wird. Und natürlich gegen die Natur. Beides weitet sich immer mehr zum Terror aus.

Liebes Corona – Blog-Team,
Ich wollte Euch einfach Danke sagen.
Danke dafür, dass wir während Eurer Auszeit täglich von Euch hören. Ich hatte wirklich Angst, daß dieser Blog aufhört weil es Euch einfach zu viel ist.
Eure Beiträge helfen mir so oft nicht zu resignieren und durchzuhalten.
Viele liebe Grüße

Guten Tag,
vielen Dank für diese netten Worte, das freut uns wirklich sehr. Der Blog wird weiterhin bestehen bleiben es floss ja doch recht viel Arbeit in diesen, weshalb es schade wäre.
Viele liebe Grüße
das Corona Blog Team

Drei, vier Minuten vor Ende des Video-Berichtes hat es mich dann doch so richtig getriggert oder besser gesagt restlos gecatcht – unter Tränen lauschte ich den letzten, wenigen Minuten noch, um dann 2 Minuten vor Ende doch wieder zurück zu fallen in diese Ambivalenz.
Es ist schon so verdammt lange her,
als ich das letzte Mal eine derart extrem hohe ambivalente Grundstimmung empfand – heute diente dieses Hauptempfinden der Ambivalenz wohl dazu, damit ich nie vergessen werde wie verdammt schwer es für die Seele/den Geist ist glauben zu können wie böse, intrigant, perfide, verlogen, asozial und mörderisch die Realität ist, und ganz extrem wird die Ohnmacht dann, wenn man jegliches Versehen ausschließen kann, sprich wenn es kein Weg mehr dran vorbei gibt:
DAS ALLES WIRD GANZ BEWUSST UND GEZIELT ZUR TÄUSCHUNG VERANSTALTET!
Aber von vorne:
Keine Frage: Ich bin (ein) „Hartmut“ (sind wohl die meisten hier)
Warum ich bei diesem Video-Bericht über die ersten 10 Minuten hinaus kam, das liegt eindeutig daran, dass ich ein „Hartmut“ bin. Welche Befürchtung ich damit aufzeigen mag ist:
Wäre ich ein „Marcel“ (wie er 2020 gewesen ist), dann wäre ich wahrscheinlich nicht bis zur Minute 11 gelangt beim Anhören, denn Marcel hat derartige Aussagen in den ersten 10 Minuten getroffen, die für die meisten Geimpften schon Beweis genug gewesen wären, dass hier eindeutig eine Pandemie vorliegt. Die haben auch gar nicht die Konzentration, geschweige das Bedürfnis in ihrer Freizeit hier so lange am Ball zu bleiben, bis dann endlich der Moment eintrifft der ihr ganzes Leben eigentlich auf den Kopf stellt.
Ab Minute 11 setzte bei mir diese mächtige Ambivalenz dann ein. Einerseits war ich zu tiefst beeindruckt über die dargebotene Kompetenz und andererseits hätte ich jedes Mal wie ein HB-Männchen an die Decke gehen können, wenn ein Erbsenzähler und Zahlenfanatiker immer noch versucht sich die Angelegenheit schön zu reden wie Bspw. mit dem Argument, dass es (vielleicht) die Maßnahmen waren, die das Schlimmste verhinderten – und das wagte er sich immer noch auszusprechen, nachdem er die Zahlen von Schweden ausgewertet hatte. Da muss man sich schon gut als Hartmut-Zuhörer zusammen reißen können 🙂
Doch als er am Ende den Vergleich mit seinen Erfahrungen des Jugoslawien-Krieg heranzog, damit catchte/triggerte er mich nicht nur extrem, sondern als seine Aussage kam, dass er in Bezug des Jugoslawien-Krieg SICHER ist, dass das damals alles bewusste, gezielte Lügen waren, so könne er jetzt bei dieser Sache mit der Pandemie nur VERMUTEN.
Das war eigentlich dann der Moment wo ich ihm hätte ins Gesicht springen wollen/sollen 😉 aber dann fiel mir auf woher bei mir dieses extrem ambivalente Gefühl herrührte:
MAN DARF NIE VERGESSEN WIE SCHWER ES IST FÜR DIE SEELE / DEN GEIST, SPRICH FÜR DAS BEWUSSTSEIN, ETWAS DERARTIGEM GLAUBEN ZU SCHENKEN UND ES ALS REALITÄT UND WAHRHEIT ANZUERKENNEN, GESCHWEIGE AUCH ÜBERALL DAZU STEHEN ZU KÖNNEN!
Und das nächste, was man sich bewusst machen sollte: MUT ist relativ!
An den gefakten Jugoslawienkrieg, an den kann er heute nur aus zwei Gründen glauben und sogar öffentlich dazu stehen:
1. Der rechtfertigte damals seinen Austritt aus der Bundeswehr
2. Selbst die öffentlich-rechtlichen TV-Programme berichteten schon über diese Lüge die zum Massenmord führte.
Diese zwei Ereignisse traten nun jedoch in Sache FAKE-Pandemie noch nicht direkt ein. Wobei ich schwer davon ausgehe, dass 1. schon eintrat:
Er wird aufgrund seiner Recherche und Zahlen nun rechtfertigen, weshalb er die „Corona-Impfung“ nicht wagt oder gar (erst einmal) ablehnt.
An dieser Stelle: DANKE HARTMUT!
Aber so lange 2. nicht auch eintritt, so lange wird Marcel von „VERMUTUNG“ reden wollen.
Dabei ist es paradox und im Grunde unfassbar, dass ein Mensch diese UNFASSBAREN LÜGEN die zum Massenmord und zur Teilung Jugoslawiens führten, nicht nur zu 100% als aufgedeckt / enttarnt anerkennt, sondern der Mensch auch noch LIVE mit dabei war und SELBST Vorort schwere Zweifel hegte, lange bevor die öffentlich-rechtlichen Programme dazu stehen durften – doch heute hat der selbe Mensch die unmissverständlichen Zahlen einer FAKE-PANDEMIE vor sich liegen und das absolute gleiche Muster wie damals als Erklärung vor seinen Augen, doch heute will er es nicht glauben und spricht von „Vermutung“ am Ende.
Wer hätte von euch je zu glauben gewagt, dass jemand der zu 100% glaubt wie perfide, verlogen, manipulativ, propagandistisch, etc. die deutsche Regierung beim Krieg auf Jugoslawien vorgegangen war, dass dieser gleiche Jemand nun heute, trotz seiner eigenen, hoch kompetenten Recherche mit letztlich unumstößlichen Zahlen und Ergebnissen, dennoch nur „vermutet“ und sich wohl insgeheim wünscht ein anderer jemand möge doch bitte kommen, um seine Arbeit zunichte zu machen?
Diese Arbeit die sich Marcel hier gemacht hatte, das ist sein STECKENPFERD – darin ist er kompetent und sicher! Und mit dem STARKEN Background-Glauben über die Jugoslawien-LÜGE um ein vielfaches bestärkt… und dennoch sieht man es ihm an, dass er es nicht wahrhaft glauben möchte.
.
Vielleicht hat jetzt der eine und andere eine kleine Vorstellung davon, weshalb es so schwer ist andere zu überzeugen – andere, die nicht einmal annähernd so einen FAKE wie das mit Jugoslawien je im Bewusstsein verinnerlichten, geschweige LIVE mit dabei waren.
Und ganz zu schweigen jene wie Merkel, Söder, Virologe X, Y und Z & Co nun dazu bringen zu können ihre Lügen zuzugeben – ganz zu schweigen von den Mainstream-Medien!
Deren GOTT und deren GLAUBEN = GELD und BESITZTÜMER
Die bekommt man nur noch weg und bestraft, indem man ihnen komplett den Geldhahn zudreht.
Und das hat weder der Mittelstand in der Hand geschweige der Wohlstand, sondern einzig und alleine die ärmsten hierzulande, sprich all die Geringverdiener und die Ehrenamtlichen!
.
Ich fand den Video-Bericht sehr interessant und ja, letztlich auch verdammt spannend, weil er mir persönlich wieder klar aufzeigte was Sache ist.

Hallo, ich finde das eine klare Darstellung und Auswertung der offiziell verfügbaren Zahlen. Hat das nun auch politische Konsequenzen zur Folge? Denn letzten Endes fehlt damit ja die Grundlage für die ganzen Notfallverordnungen.
Gibt es diese Auswertungen auch als print-Version?

Die Dimension des Fälschen und Lügens zur Aufrechterhaltung des Corona-Wahns hat inzwischen ungeahnte Ausmaße angenommen:

Inzwischen gelten sogar geGENimpfte „Corona-Fälle“ als ungeimpft. Und basierend auf diesen Lügensumpf werden dann so Aussage getätigt, wie dass angeblich 90% der „Covid-Fälle“ ungeimpfte seien:

https://youtu.be/SyuDkiGkQfE
„Lügt die Politik bewusst oder hat sie nicht recherchiert? …“ von „Der subjektive Student“. Gäbe es nur viel mehr von solchen noch denkfähigen Studenten.

In welchem Ausmaß lässt sich eine Gesellschaft von nachgewiesenen Lügnern steuern und täuschen? Dass die keine Grenzen, keinen Anstand, keinerlei Moral kennen, kein Gewissen kennen, ist inzwischen objektiver Tatbestand – nicht mehr „Theorie“.

Das Video habe ich mir noch nicht angeschaut, werde ich aber noch tun. Schön, dass ein Maßnahmenbefürworter mit Tatsachen überzeugt werden konnte. Leider gibt es nicht Viele, die sich die Mühe machen werden, die Zahlen zu prüfen und zu analysieren. Ich habe meiner Chefin die offiziellen Zahlen (Anzahl Bevölkerung, Anzahl Infizierte, Anzahl Verstorbene) in einem Kreisdiagramm dargestellt. Die Verstorbenen waren nicht sichtbar und die Infizierten sind in einem kleinen Dreieck erkennbar. Das ist doch keine Pandemie, zumal die Zahlen 1,5 Jahre umfassen und nicht mit Jahreswechsel mit Null begonnen wird. Ein Vergleich also nicht möglich ist. Es hat sie nicht interessiert, weil der Basti es nicht verkündet hat. Ja, auch in Österreich ist es schwer, Überzeugungsarbeit zu leisten. Mich würde einmal interessieren, wo man die Ungeimpften finden kann. Ich fühle mich so einsam. Gibt es Ideen, wie man sich zusammen finden kann?

Ich hatte gedacht, mit diesen nüchternen Zahlen müsste ich doch auch bei den absoluten Kopf-Menschen eine Chance haben.

Aber ich glaube, diese Kopf-Typen sind so voll in ihrer (Virus-)Angst, die blocken völlig ab.

Übrigens: In Bayern endet wohl jetzt die FFP2-Pflicht.

Ich frage mich, ob es damit zu tun haben könnte, dass man (vermutlich) demnächst nur noch Ungeimpfte zwingen will, die Maske zu tragen. So ist es jetzt bereits in Österreich, wenn ich richtig informiert bin

Alles Luftnummern. Kann doch keiner überprüfen oder soll mich ständig jemand begleiten und darauf achten, daß ich den Maulkorb nicht abnehme?

Hallo,

wir befassen uns nicht weiter mit solchen unwissenschaftlich arbeitenden Portalen wie Volksverpetzer – alleine der Name sagt einen schon alles.
Das was Marcel Barz auf den Punkt bringt, haben vor ihm schon Andere, nur ist das eben eine unbequeme Wahrheit.

Viele Grüße
das Corona Blog Team

Ich hatte mal einen Arbeitskollegen, der mir erzählen wollte, daß die CO2-Rückatmung unproblematisch sei, weil es so im Volksver(hetzer)petzer steht.

— Volksverpetzer ist eine 2015 in Augsburg gegründete Weltnetz-Seite. Sie wird vom deutschfeindlichen Augsburger System-Journalisten Thomas Laschyk betrieben.

Laschyk gründete das Projekt im Jahre 2015, um für die Asylantenflut 2015 zu werben, indem er kritische Meinungen als „Fake News“ diskreditierte und seine Leserschaft mit einer reißerischen und polemischen Berichterstattung manipulierte. Von 2016 bis 2017 gab es das Projekt laut eigenen Angaben als Kolumne beim Weltnetz-Portal Mimikama.[1] Für ihre der Regierung geleisteten Dienste wurden Laschyk und seine ca. 20 Mitarbeiter mit den BRD-Preisen „Blogger*In des Jahres 2019“[2] und „Augsburger Medienpreis“[3] ausgezeichnet.

Volksverpetzer behauptet „Verschwörungstheorien und dreiste rechtsextreme Lügen“ aufzudecken. Tatsächlich verbreitet die Seite meist lediglich Hetze gegen nationalgesinnte Personen, wobei die Meldungen nicht selten frei erfunden sind.[4] Die Aufmachung der Posts ist meist plakativ und reißerisch.

https://de.uncyclopedia.co/wiki/Volksverpetzer

Glaube, das sagt alles.

Auch auf Laschyk und Konsorten trifft höchstwahrscheinlich die Rede von John Swinton 1883 im Twilight Club über die Unabhängigkeit der Presse zu.

Es gibt keine nachweisbare Pandemie, damit keine Begründung, experimentellen Impfstoff millionenfach zu verabreichen, dessen Verabreichung nachweislich Tausende Menschen tötet oder erkranken läßt. Wird es jetzt nicht Zeit, die Regierung wegzuputschen und die Verantwortlichen zu Rechenschaft zu ziehen?

Solidaritätsaufruf: Wozu haben wir uns impfen lassen, wenn wir weiter Angst vor Ungeimpften haben sollen?

https://norberthaering.de/news/soldiaritaetsaufruf/

Biden erlässt Impfpflicht für alle Staatsbediensteten (Beamten?). Wie praktisch, oder? Dann spart man sich gleich die Gehälter und Pensionen?

Oder will man manche Berufsgruppen vielleicht sogar vor schädlicher Impfung schützen und verabreicht gezielt Placebos?

Wenn man das nur wüsste.

https://t.co/8dM53lkWZs?amp=1

— Firmen mit mehr als 100 Angestellten soll vorgeschrieben werden, dass alle Mitarbeiter geimpft sein müssen oder sich mindestens ein Mal pro Woche auf eine Infektion mit dem Coronavirus testen lassen müssen. Die Regelung werde derzeit unter Führung des Arbeitsministeriums entwickelt und für rund 80 Millionen Beschäftigte der Privatwirtschaft gelten, erklärte das Weiße Haus am Donnerstag.

https://www.welt.de/politik/ausland/article233705744/USA-Biden-weitet-Regelungen-zur-Impfpflicht-dramatisch-aus.html

Das Video wurde jetzt mehrmals in Youtube wieder hochgeladen. Ich habe es mir trotzdem gesichert. Absolut sehenswert. Eins der besten Videos über die Pandemie. Marcel möchte noch ein Video über die Impfstoffe und deren Verdachtsfälle auf Nebenwirkungen und Todesfälle machen. Hoffentlich bringt er es bald. Ich kann kaum abwarten.
Vielen Dank Marcel für deine Sisifusarbeit und ich hoffe, du hast vielen Menschen die Augen geöffnet und gezeigt, wie wir von den Mainstream-Nedien und der Regierung verarscht werden.

Mittlerweile pfeifen es doch schon die Spatzen vom Dach: ALLES LÜGEN! Intensivbettenschwindel, keine Übersterblichkeit, herbeiphantasierte Inzidenzen! Und die größte Lüge: DIE IMPFSTOFFE SIND WIRKSAM UND SICHER!
Ich habe mittlerweile eine ohnmächtige Wut darüber, dass die schweren Nebenwirkungen und die Todesfälle aufgrund der Gentherapie seit Beginn Dezember 2020 einfach ignoriert, verharmlost und vertuscht werden.
Wir können noch so viele Statistiken ausarbeiten, die die Wahrheit ans Tageslicht bringen, noch so viel darüber diskutieren, noch so viele Wissenschaftler/Ärzte zu Worte kommen lassen, wie gefährlich diese Gentherapie ist, noch so viele Impfopfer/Tote beklagen wie wir wollen!
ES NÜTZT NICHTS! Die Regierung, Medien, Pharma, Virologen und Ärzte zwingen uns zu dieser Impfung. Es heißt, diese Nebenwirkungen müsse man akzeptieren, da es ansonsten Millionen Tote durch Corona gäbe. Ungeimpfte sind nun die Schuldigen und ihnen wird das Leben jetzt so richtig schwer gemacht: In Deutschland müssen Ungeimpfte um ihre Existenz zittern –kommen sie wegen Kontakt mit Positiv-Getesteten in Quarantäne, haben sie keinen Anspruch auf Lohnersatz. https://reitschuster.de/post/staatliche-erpressung-von-ungeimpften-sie-muessen-kuenftig-um-ihre-existenz-zittern/
Ebenso die kostenpflichtigen Tests, die ja nur für Ungeimpfte gelten, obwohl es doch bewiesen ist, dass Geimpfte das Virus ebenso weiter verbreiten können.
Von der 1G- bzw. 2G-Regelung ganz zu schweigen.
Ab dem 15. September führt die Regierung in Wien eine FFP2-Maskenpflicht für Ungeimpfte ein. Für Geimpfte gilt diese nicht. So wird künftig in vielen Bereichen äußerlich erkennbar sein, wer geimpft ist und wer nicht! https://reitschuster.de/post/ungeimpfte-kuenftig-an-maske-erkennbar-in-oesterreich/
Jeder, der sich impfen lassen möchte, soll dies auch gerne tun! Das respektiere ich voll und ganz. Den gleichen Respekt verlange ich aber ebenso von der Regierung, den Medien, der Pharma, den Ärzten, Virologen sowie von einigen lieben Mitmenschen auch Ungeimpften gegenüber. Die „Impfmuffel“ haben schon ihre Gründe, warum sie sich nicht impfen lassen wollen. Wann begreift das endlich auch der letzte Impfdrängler????
Ich hoffe, dass dieses Lügengebäude bald in sich zusammenbricht und endlich wieder eine Zeit kommt, wo ich als „MENSCH“ und nicht mehr als „KRANKHEIT“ wahrgenommen werde, egal wo ich mich aufhalte!

Dem Corona-Blog-Team wünsche ich noch eine schöne und erholsame Auszeit. Es ist schön, dass es Euch gibt!

Die Zeit, in der Corona mehr oder weniger vergessen sein wird, wird wahrscheinlich kommen. Bis dahin haben wir dann aber eine Diktatur unvorstellbaren Ausmaßes mit Total-Überwachung und Totalitarismus. Mir graut es davor fast noch mehr als vor dem aktuellen Impfzwang (unter welchem ich nicht unerheblich leide, denn jeden Tag kommt was Neues hinzu, und ich bange um meine Anstellung wie wahrscheinlich viele momentan).

Ich habe mir ihr Video mit großer Freude angeschaut und es wird in meinem Freundeskreis rege diskutiert. Nun hat das RKI ein Gegendarstellungsvideo platziert. Ich muss zugeben, dass ich überfordert bin, auf Anhieb zu urteilen wer nun im Recht ist. Gegenüber dem RKI habe ich jedoch meine Vorbehalte, ich halte es für eine Panikbehörde. Sie haben sich sicherlich auch schon Gedanken über die RKI-Gegendarstellung gemacht. Es wäre schön, wenn Sie aus Ihrer Sicht Ihren Kommentar dieser Gegendarstellung mir zukommen lassen könnten. Im Duktus sind die Vorwürfe, die das RKI Ihnen mit Fakenews, Pandemieleugner, Querdenker, Dilletant.. macht ja ziemlich harsch, was mich allein schon etwas stutzig macht. Betroffene Hunde bellen eben auch. Ich habe Ihr Video auch an Herbert Kickl(FPÖ) geschickt, denn er ist ja auch ein couragierter Kritiker der Coronapolitik unserer Regierungen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ein wichtiges Argument bezüglich der ‚Pandemie‘ bzw des massenhaften Sterbens haben auch Sie bisher ausser Acht gelassen!!!!

Bitte schauen Sie sich im folgenden Link die Sterbezahlen der vergangenen 50 Jahre für Deutschland an.
https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/Tabellen/lrbev04.html
Hier ist das Jahr 1975 hervorzuheben, in dem noch 5000 Menschen mehr gestorben sind als 2020! Und das bei einer wesentlich jüngeren Population und Personenzahl.
Desweiteren sind die Letzten 20 Jahre wichtig, insbesondere die letzten 14. Aus demographischen Gründen hatten wir 2020 150.000 Tote, bzw Sterbende mehr, als 2007 und das bei stetig sinkenden Krankenhausbettenzahlen und Personal!!
Da ist die Überlastung der Krankenhäuser vorprogrammiert, da braucht es nur eine Pandemie, um vom Versagen der Wissenschaft und Politik, bezüglich des demographischen Faktors abzulenken!!
Noch interessant ist der Vergleich 2018/2019/2020 und 2013/2014/2015, um klar zu machen daß wir keine aussergewöhnliche Pandemie hatten!
2014 und 2019 waren aussergewöhnlich milde Grippejahre, in denen trotz steigender Überalterung weniger gestorben wurde als im Vorjahr. Das wurde dann im Folgejahr nachgeholt. 2020 sind 46.000 mehr gestorben als 2019……!!Killerpandemie!!
2015 sind 57.000 mehr gestorben als 2014!!
Warum war das nich schlim?? Weil 2015 noch 60.000 weniger gestorben sind als 2020 und die Krankenhäuser damit noch klar kamen!!
Bitte stellen sie diese, auf den validesten Daten beruhenden, Fakten öfftentlich dar!!
Wir werden noch einige Jahre 15.000 Tote jedes Jahr dazubekommen!!
Ein vollkommen natürlicher Sterbetsunamie überrollt uns!!
Ich muss sagen, seitdem ich diese Daten verinnerlicht habe, bin ich ein Pandemieleugner, aber kein Leugner der Probleme, die durch die noch auf Jahre steigende Sterblichkeit verursacht werden!!
Bitte helfen sie nicht noch mehr Gelder sinnlos zu verbrennen! Diese Gelder gehören dringend in die Pflegesysteme!
Den altersbedingten Tod kann man nicht wegimpfen, schon garnicht bei Kindern!

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Ralf Kraeft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.