Kategorien
Covid-19 Medien Politik Regierung Unternehmen Wirtschaft

Sommer WEFF 2021 in Davos: Vorträge von Ernst Wolff, Karina Reiss und Sucharit Bhakdi

Zu den größten IT Unternehmen sagt Ernst Wolff zählen, Apple, Google, Amazon, Microsoft und Facebook.
Der Börsenwert dieser fünf Unternehmen alleine beträgt laut Ernst Wolff derzeit 9,1 Billionen US Dollar. Zum Vergleich sollte man sich das Bruttoinlandsprodukt von Deutschland, Frankreich und Italien ansehen, es beträgt 8,6 Billionen Dollar. Dazu kommen noch die großen Vermögensverwalter wie Blackrock, Vangard, State Street und Fidelity. Sie alle sind maßgeblich an sämtlichen IT-Unternehmen beteiligt. Alleine diese vier verwalten derzeit insgesamt 22,6 Billionen Dollar.
Das Bruttoinlandsprodukt aller 28 Staaten der Europäischen-Union betrug im vergangen Jahr 15,7 Billionen Dollar.

Wir haben euch hier einen wichtigen Vortrag von Ernst Wolff näher erläutert, sowie die Vorträge von Prof. Reiss und Prof. Bhakdi mit aufgeführt.

Das Durchschnittsalter in Deutschland ist 82 Jahre, das Durchschnittsalter unserer Corona-Toten ist 84 Jahre. Man lebt mit Corona länger als ohne.

Prof. Karina Reiss

Am Sommer WEFF 2021 in Davos sprechen bekannte Gesichter über das moderne Wirtschaftssystem. Prof. Karina Reiss (Biochemikerin und Hochschullehrerin) trägt gemeinsam mit ihrem Mann Prof. Sucharit Bhakdi einige wichtige Informationen vor. Auch Ernst Wolff, IWF- und Finanzexperte, trug an diesem Tag wichtige Informationen vor. Alle Vorträge findest du hier auf der Website.

Die größten IT-Unternehmen und Vermögensverwalter

Zu den größten IT Unternehmen sagt Ernst Wolff zählen, Apple, Google (Seit dem 2. Oktober 2015 gehört Google LLC als Tochterunternehmen zu Alphabet Inc.), Amazon, Microsoft und Facebook.
Der Börsenwert dieser fünf Unternehmen alleine beträgt laut Ernst Wolff derzeit 9,1 Billionen US Dollar. Zum Vergleich sollte man sich das Bruttoinlandsprodukt von Deutschland, Frankreich und Italien ansehen, es beträgt 8,6 Billionen Dollar.

Dazu kommen noch die großen Vermögensverwalter wie Blackrock, Vangard, State Street und Fidelity. Sie alle sind maßgeblich an sämtlichen IT-Unternehmen beteiligt. Alleine diese vier verwalten derzeit insgesamt 22,6 Billionen Dollar.
Das Bruttoinlandsprodukt aller 28 Staaten der Europäischen-Union betrug im vergangen Jahr 15,7 Billionen Dollar.
Diese Vermögensverwalter sind an allen großen Unternehmen der Welt beteiligt und in der Lage jeden beliebigen Markt in jede Richtung zu bewegen.
Blackrock stellt hierbei die größte dar und verfügt mit dem mehr als 40 Jahre alten Datenanalysesystem „aladdin“ über den größten Fundus von Finanzinformationen der ganzen Welt.
Mit diesem Wissen berät Blackrock die größten Banken (EZB und Federal Reserve – US-Notenbank) der Welt. Durch den Informationsvorsprung durch Blackrock sollte klar sein wer von wem abhängig ist.

Der digital finanzielle Komplex ist nicht nur durch seine Finanzen so mächtig. Sie haben enorme Marktmacht, sie kontrollieren hunderte von Unternehmen, da sie diese digitalisieren. Dadurch haben sie ständigen Einblick in deren Datenfluss. Er steht weit über allen Regierung und ist jederzeit in der Lage, jedes Kabinett in die Knie zu zwingen.

Die IT-Industrie ist nichts anderes als ein Tumor der im Laufe der vergangen Jahre in alle Wirtschaftszweige metastasiert ist, sie von sich abhängig gemacht hat und inzwischen vollständig beherrscht.

Ernst Wolff 22.08.2021

Wir haben eine historische einmalige Mischung aus Finanzkraft und der Verfügungsgewalt über einen unvorstellbar großen Datenpool. Diese Kombination hat den Unternehmen einen nie dagewesen Aufschwung beschert. Er beschleunigt sich kontinuierlich. Im Juni diesen Jahres haben diese Konzerne die höchsten Gewinne ihrer gesamten Geschichte verzeichnet.

Die Methoden des digital finanzielle Komplex zeigen, dass er genau das System untergräbt wovon er profitiert. Beispiele hierfür sind:

  1. Zerstört er den Mittelstand, zerstört es seine Lebensgrundlage? Denn der Mittelstand zahlt die meisten Steuern und schafft die meisten Arbeitsplätze.
  2. Wenn er dann noch die Inflation anheizt schadet ihm das doch selbst?
  3. Zerstört er den sozialen Frieden durch die Explosion der sozialen Ungleichheit, dann zerstört er doch auch den Boden worauf er seine Geschäfte macht?

Berechtigte Einwände, doch die Realität sieht anders aus:

Der digital finanzielle Komplex hat nichts anderes zu tun, was er derzeit tut. Was wir aktuell erleben ist nicht etwa eine am Schreibtisch entstandenes Aktionsprogramm mit dem er sich noch mehr Geld und noch mehr Macht aneignen will um dann in Ruhe die Früchte seiner Anstrengung zu genießen.
Wir erleben zur Zeit einen gigantischen Verzweiflungsakt. Wahrscheinlich der größte, den es in der Menschheitsgeschichte gegeben hat. Dieser ist mit den aktuellen Mitteln, laut Ernst Wolff, nicht mehr zu retten.
Kurz vor seinem Ende stand er bereits in der Weltfinanzkrise von 2007 und 2008. Hätten die Regierungen damals nicht riesige Mengen an Steuergeldern mobilisiert und die Zentralbanken dazu angewiesen Unmengen an Geld aus dem Nichts zu schaffen, wäre das System damals bereits kollabiert. Die Rettung ist nur vorübergehend, da die Geldmenge über 12 Jahre hinweg kontinuierlich erhöht und die Zinsen mussten ein ums andere Mal gesenkt werden.
Das System wurde immer instabiler.
Im März 2020 drohte der nächste Kollaps und dieser ist durch einen finalen Kraftakt nämlich durch die Senkung der Zinsen auf null und die Dazugabe von Billionen anstelle von Milliarden ein letztes Mal aufgeschoben worden.

Dadurch ist eine neue Situation entstanden, ein weiterer Aufschub würde die Senkung in den Minusbereich erfordern und damit die Grundlage des bestehenden Bankensystems zerstören. Banken können auf Dauer nicht mit Minuszinsen leben. Einen weiteren Aufschub mit den bisher angewandten Mitteln wird es nicht geben. Außer man gibt nochmal Billionen und aber Billionen ins System speißen, mit der Folge, dass die eh bereits starke Inflation (einfach gesagt: das Geld ist weniger wert) weiter angeheizt wird und in eine Hyperinflation (vollständige Entwertung des Geldes) übergeführt wird.

Die Situation in der sich der digital finanzielle Komplex befindet ist die Alternative zwischen dem finalen Kollaps auf der einen Seite und der Hyperinflation auf der anderen Seite. Wir sind dort angekommen, dass es nur noch zwei Möglichkeiten des Zusammenbruchs gibt.

Was also tun?

Es wurde sich für eine Doppelstrategie entschieden. Abseits der Öffentlichkeit bereitet man ein neues System vor. Auf der anderen Seite nutzt man die Endphase des alten Systems, um es zu plündern.

Das erleben wir seit vergangen März. Die Zerstörung der Weltwirtschaft zur Selbstbereicherung des digital finanzielle Komplex. Gleichzeitig wird das neue System durch die Zentralbanken und den IT-Konzernen vorbereitet.

Wie soll es aussehen?

Komplette Abschaffung des Bargeldes und der Banken in ihrer bisherigen Form.
Jeder soll am Ende nur noch ein einziges Konto besitzen, von welchem sämtliche Transaktionen laufen und dieses soll nicht mehr über eine Geschäftsbank sondern bei einer Zentralbank angelegt sein.

Hintergrund – Digitales Zentralbankgeld?

Digitales Zentralbankgeld ist programmierbar und da Zentralbanken unbegrenztes Geld aus dem Nichts schaffen können, könnte man Negativzinsen einführen ohne das System zu zerstören.
Das ist aber nicht die einzige Eigenschaft die digitales Zentralbankgeld besitzt.
Es ermöglicht den Staat alle Transaktionen zu überwachen und unterschiedliche Steuersätze zuzuweisen.
Dadurch könnten individuelle Strafzahlungen auferlegt werden. Das Geld könnte teilweise an ein Ablaufdatum gebunden werden. Das heißt, wir werden gezwungen, ein bestimmtes Geldvolumen innerhalb eines Zeitraumes auszugeben.
Er könnte es aber auch zweckgebunden an uns ausgeben und uns zwingen bestimmte Beiträge nur noch für bestimmte Wahren oder in bestimmten Regionen auszugeben.
Vor allem wäre der Staat aber in der Lage mit einem Mausklick von allen Zahlungsströmen abzuschalten und so finanziell auszuschalten.

Es wäre der wirksamste zentrale Steuerungsmechanismus. Es wäre eine Diktatur herbeigeführt durch das Geld.

Es gibt aber einen Haken

Der zu erwartende Widerstand der Bevölkerung. Denn ein großer Teil der Bevölkerung wird diese Art der Entrechtung nicht hinnehmen. Es würde zu großer sozialer Unruhe kommen.

Die Gesellschaft soll aktiv ins Chaos gestürzt werden um das digitale Zentralbankgeld als Lösung aller Probleme zu präsentieren und zwar in der Form des universellen Grundeinkommens.

Ernst Wolff entgegnet der Behauptung es könnte sich nur um eine Verschwörungstheorie handeln, dass wir uns vergegenwärtigen sollen was wir in den vergangen 18 Monaten erlebt haben.
Unter dem Vorwand der Bekämpfung einer Krankheit sind verheerende gesundheitliche, wirtschaftliche und finanzielle Schäden angerichtet worden.
Die volle Auswirkung dessen haben wir nur in Ansätzen zu spüren bekommen.
Das ist laut Ernst Wolff, nach seinen vorliegenden Informationen, so gewollt.

4. Industrielle Revolution

Wir werden in der vor uns liegenden Periode Millionen von Arbeitsplatzverlusten erleben, durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz.
Millionen von Konsumenten werden ausfallen, die Nachfrage nach Konsumgütern wird immer stärker einbrechen. Da das aktuelle Wirtschaftssystem aber Konsumgetrieben ist, muss man um es am Leben zu erhalten, dies Abwärtsspirale durchbrechen. Das geht nur dadurch indem man dem arbeitslosen Konsumenten auch ohne einen Job Geld zukommen lässt.

Nachzulesen ist dies in dem Buch von Klaus Schwab, welches wir in diesem Beitrag zum Lesen zur Verfügung stellen.

Das Weltwirtschaftsforum (WEF) hat es binnen 50 Jahren geschafft, als Schaltzentrale des digital finanzielle Komplex zu werden. Denn es hat Wirtschatfsführer, später Politiker und noch ein wenig später Medienschaffende, Hochadel und Prominente miteinander vernetzt.
Und seit den 90er Jahren wurden diese zielgerichtet ausgebildet wie z.B: durch das Forum der Young Global Leaders.
und es sind genau diese Personen welche dort ausgebildet worden sind, welche aktuell an der Macht sind wie z.B. Bill Gates, Jeff Bezos, Jack Ma (aus dem IT-Bereich), Blackrock Chef Larry Fink, Kristalina Iwanowa Georgiewa (IWF Chefin) oder Mark Carney (Ex Chef der Bank of England).
Aber auch Politiker wie Angela Merkel, Emmanuel Macron oder Sebastian Kurz sind entweder dort ausgebildet worden oder sitzen in dessen Führungsgremien.

Doch laut Ernst Wolff kann dies nicht standhalten. Es hat sich ein Zeitfenster für die Aufklärung der Menschen geöffnet, denn die Bedingungen hierzu werden immer besser, da sich die Gegenseite in immer mehr Lügen verstrickt.

Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen.

Abraham Lincoln

Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem, dort informieren wir euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog.

11 Antworten auf „Sommer WEFF 2021 in Davos: Vorträge von Ernst Wolff, Karina Reiss und Sucharit Bhakdi“

Der Vortrag von Reiss/Bhakdi war sehr gut. Insb. die Bemerkung von Bhakdi bzgl., EBV -> Long EBV, EBV kann alles machen… Ich habe mir das Video gleich offline gesichert, wenn man sich die Vortragsreihe auf U-Tube anschaut, fehlt da seit geraumer Zeit genau dieses Video. Wer hätte das gedacht…
P.S. Hat jemand Infos, wie es Dr. Schmidt-Krüger geht? Könnte mir vostellen, daß sie der ähnliche Schwierigkeiten machen wie S. Hockertz…

So ein Beitrag war nach „Wer ist eigentlich Klaus Schwab? Und wieso sollten wir das Weltwirtschaftsforum kennen?“ überfällig. Die Menschen müssen verstehen, mit wem sie es zu tun haben. Nur dann können sich sie erfolgreich dagegen wehren.

https://corona-blog.net/2021/08/11/wer-ist-eigentlich-klaus-schwab-und-wieso-sollten-wir-das-weltwirtschaftsforum-kennen/

Was kann man dagegen tun?

https://odysee.com/@Corona-Ausschuss:3/Wilfried-Schmitz—Sitzung-69-Be-water,-my-friend:4

Aktuelle Pläne des WEF erläutert Genya Dana, Amtierender Leiter, Gesundheit & Gesundheitswesen wie folgt:

— Mindestens 60 % der Weltbevölkerung müssen bis 2022 geimpft werden, um die aktuelle Pandemie in den Griff zu bekommen – aber das Thema Gerechtigkeit und Zugang muss im Vordergrund stehen Ländern wird sich diese Krise weiter vervielfachen. Wir müssen unsere Anstrengungen verdoppeln, um Impfstoffe an alle zu bringen, die noch keinen hatten.

At least 60% of world’s population needs to be vaccinated by 2022 to get the current pandemic under control – but the issue of equity and access must be front and centre of this effort. With only 0.4% of current doses administered in low-income countries, this crisis will keep multiplying. We need to redouble our efforts to get vaccines to everyone who hasn’t had one yet.

https://www.weforum.org/agenda/2021/09/covid-19-booster-shot-if-offered/

Die Bürgerkriege werden weltweit kommen, wenn der Druck noch weiter erhöht wird.

— New York hat sich zum Ziel gesetzt, dass bis 2035 alle neuen Pkw und leichten Lkw emissionsfrei sein sollen .

— Die Biden-Administration hat am Mittwoch einen Bericht veröffentlicht, der zeigt, dass die Vereinigten Staaten bis 2025 40% ihres Stroms aus Sonnenenergie beziehen können – ein deutlicher Sprung.

— Daten des Copernicus Climate Change Service der EU haben gezeigt, dass Juni bis August 2021 die heißeste Sommerperiode in Europa seit Beginn der Aufzeichnungen war.

Der Sommer in Deutschland war vor Kälte kaum auszuhalten. Ansonsten bezeichnet man die heißen Tage im Süden Europas Wetter und nicht Klima.

https://www.weforum.org/agenda/2021/09/know-environment-this-week-10-september/

Der Klimairrsinn geht neben dem Coronairrsinn ungehindert weiter.

Wow, ich finde so super, dass Ihr hiervon berichtet. Es ist wichtig, dass die Gebiete zusammen gedacht werden.
Corona ohne WEF, Digitalisierungswahn und Finanzkrise 2008 sowie Notenbankpolitik hätte es nie gegeben.

Den Beitrag von Ernst Wolff eben angesehen, sehr zu empfehlen, wenn auch nicht so Mut einflößend wie er vielleicht glaubt (ich bin leider zur Erkenntnis gekommen, dass die Massen sich null, aber auch wirklich null, von Argumenten und Logik leiten lassen, sondern es einzig und allein um Emotionen und Manipulationsmacht geht – davon hat die Gegenseite leider mehr als genug):

https://video.cwl-live.ch/video/70/weff-2021—vortrag-ernst-wolff?channelName=Dani

Das Gruselkabinett greift um sich und erbeutet sich die Menschheit um selbst davon zu profitieren. Leider glaube ich das dies unweigerlich zum Weltkrieg führen wird.

Alles „schön und gut“ 😉
viele von uns wussten das schon im April 2020, um was es bei dem Corona-Fake geht. Doch ab dem 27.12.2020 – als all die alten Leutchen in den Heimen regelrecht von Impf-Kommandos überfallen wurden und schon Ende Januar 2021 durch sickerte, dass diesen Überfall viele Alten nicht überlebt haben – seither kommen auch wir ins Straucheln und müssen fragen:
Wieso ist dann nicht einfach nur destiliertes Wasser in den „Impfstoffen“ – wieso Graphenoxid (rGO) & Co in alle Körper jagen?
.
Das mit dem Finanz- und Banken-Crash war ja schon 2008 glasklar, denn ich kannte damals keinen Kommentator der nicht schrieb, dass der Zusammenbruch nur hinausgezogen wurde.
Mit den Impfungen geht es nicht nur um Geld, denn dann wäre Wasser, Rotwein 😀 oder Bier drin, und keine Gen-Scheiße, Graphenoxid (rGO), etc.

Natürlich geht es bei der Coronaimpfung nicht nur um Geld. Genauso wenig geht es beim CO2-Irrsinn nur um sogenannte Klimarettung. Hier stecken andere handfeste Interessen dahinter.
Den Impfstoffherstellern werden Millionen Versuchskaninchen aus allen Altersgruppen und Kulturen angeboten, an denen sie nach Belieben unterschiedliche Impfstoffmischungen testen können. Sie werden jeden Dreck hineinmischen, den sie so vorher nicht an Menschen testen konnten. Daraus resultierende Erkenntnisse werden dann in andere Impfstoffe fließen oder mit Technologien verknüpft.
Was wir momentan erleben, ist die Übernahme vieler Staaten durch supranationale Konzerne, die zuvor Politikmarionetten über das WEF installiert haben. Endlich können sie sich ungehindert auf Kosten der Völker austoben. So gut wie alle Lebensbereiche werden davon betroffen sein. Wenn wir dem kein Ende setzen, verkommen wir zu rechtlosen Individuen. Die Anfänge sind bereits gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.