Kategorien
Covid-19 Impfpflicht Impfung Unternehmen

Berliner Opernsängerin Bettina Ranch erkrankt nach BioNTech Impfung an Nervenerkrankung

Bekannte Opernsängerin aus Berlin berichtet auf ihrer Facebookseite von Ihrem Schicksal nach der BioNTech Impfung. Die Sängerin plagen seither eine Ataxie – Bewegungsstörung – als auch eine Facialisparese, welche das Singen bei ihr beeinträchtigt.

Am 04. September 2021 postet die Opernsängerin Bettina Ranch – Mezzosopran, aus Berlin, auf Facebook folgenden Beitrag:

Eigentlich wollte ich vor zwei Wochen mit großer Freude und Energie in die neue Opern- und Konzertsaison starten, nun bin ich leider gezwungen, aus gesundheitlichen Gründen, den Brahms-Liederabend mit meinen Kollegen @thomas.laske und Dirk Ströter am morgigen Sonntag in der Düsseldorfer Kreuzkirche, sowie die Wiederaufnahme-Vorstellung „Rigoletto“ am 12.9., in der ich als Maddalena, nach fast einem Jahr endlich wieder auf der Bühne des @aalto_musiktheater_essen gestanden hätte, abzusagen. Durch sehr heftige und langwierige Impfnebenwirkungen, ist es mir momentan nicht möglich auf die Bühne zurückzukehren. Es tut mir wahnsinnig leid und ich bin unfassbar traurig über diese Situation. #impfnebenwirkungen#pei#biontech#singersofinstagram#operasingersofinstagram#hope

Facebook

Nach der Impfung mit BioNTech Pfizer erleidet die Sängerin eine Facialisparese, welche das Singen bei ihr einschränkt. Auch eine Ataxie hat die Impfung bei ihr ausgelöst, so schreibt sie unter einem Post in den Kommentaren.

Unter dem ersten Beitrag vom 04. September kommentiert ein Nutzer, dass er kein Mitleid habe und die Nebenwirkungen bekannt waren. Bettina Ranch pflichtet ihm bei.

Am 19. August scheint die Sängerin noch gesund.

Nach einigen Tagen, am 09. September 2021 postet die Opernsängerin Bettina Ranch erneut:

Herzlichen Dank für die vielen Genesungswünsche und die lieben Nachrichten! Ich bin über so viel Anteilnahme sehr gerührt und habe tatsächlich nicht damit gerechnet, eine derart große Welle loszuschlagen. Gestern war leider wieder ein eher schlechter Tag im Verlauf, den ich viele Stunden im Krankenhaus verbracht habe. Grund der Einweisung durch den Kardiologen: „Ausschluss einer Lungenarterien-Embolie“, was sich zum Glück nicht bestätigt hat! Da viele von euch gefragt haben, um welche Nebenwirkungen es sich handelt, möchte ich gerne etwas dazu schreiben, bitte euch aber zu akzeptieren, dass es mir bei meinem öffentlichen Umgang damit nicht darum geht ein Politikum daraus zu machen, sondern mein Anliegen eher darin besteht, meine Situation anzusprechen, da es nicht sein kann, dass aus Angst vor unguten Reaktionen, gesundheitlich einschränkende Probleme verschwiegen werden, weil offenbar nicht sein kann, was nicht sein darf. Auch befinde ich mich immernoch und weiterhin in der Diagnostik und kann keine medizinisch fundierte, definitive Aussage dazu machen, was genau in/mit meinem Körper gerade passiert. Ich kann lediglich meine Zustände schildern und meine Priorität liegt darin, schnell wieder auf die Beine zu kommen und meinem Beruf nachgehen zu können. Vielen Dank für euren Respekt im Umgang damit. Beschreibung in den Kommentaren.👇#impfnebenwirkungen#voiceit#hope

09. September 2021 Facebook

In den Kommentaren schreibt sie folgendes:

Heute ist Tag 24 nach der Impfung. Am Impftag selber ging es mir sehr gut. Ich war natürlich etwas aufgeregt, da für mich die Zeit der Abwägung sehr intensiv war. Am nächsten Tag fühlte ich mich auch noch ok und versuchte ganz normal den Tag zu gestalten, also auch ein wenig zu Singen, da ein paar Tage später die Spielzeit mit zeitnahen Proben, Konzerten und Vorstellungen starten sollte. Ich bekam sofort Kopfschmerzen, begann zu frieren und mir wurde schwindelig, auch bemerkte ich Veränderungen an der Sing- und Sprechstimme. Sie klang heiser, matt, kraftlos, wie blockiert. Nachdem es nicht besser wurde, konsultierte ich eine sehr renommierte Professorin für Phoniatrie, die zu meinem großen Glück, völlig gesunde Stimmbänder diagnostizierte. Da sich in den Tagen zuvor auch immer mehr Schmerzen in den Armen und Beinen, sowie in den Gelenken zeigten und ich durch sehr verlangsamtes Denken, Sprechen und Wortfindungsstörungen das Gefühl hatte, in meinem Kopf stimmt etwas nicht (Brainfog), legte ich die Untersuchungen in die Hände der Neurologie.

Dort wurde bislang eine Ataxie (Störung der Bewegungskoordination) und eine leichte Facialisparese festgestellt, wobei die Parese im oberen Gesichtsbereich lokalisiert ist, was momentan das professionelle Singen beeinträchtigt, aber durch die tägliche Arbeit mit einer Stimmtherapeutin, die die Nerven durch gezielte Gesangstechnik stimuliert, gute Fortschritte macht. Mir wird von jedem medizinischen Gesprächspartner versichert, das diese Symptome passager sind und ich bleibe sehr zuversichtlich, dass es so sein wird. Geduld war nie meine Stärke, aber sie wird es jetzt werden. 💪


Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem, dort informieren wir euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog.

65 Antworten auf „Berliner Opernsängerin Bettina Ranch erkrankt nach BioNTech Impfung an Nervenerkrankung“

Werte Frau Ranch,
ich wünsche Ihnen eine gute Genesung, und das für Sie am Ende sich alles zum Gutem wieder bei Ihnen einkehrt.
Warum schreibe ich Ihnen?
Weil ich über eine sehr kräftige Stimme verfüge, die sehr laut und sehr leise sein kann. Das hängt mit meinen Erfahrungen mit meiner gehörlosen Mutter zusammen. Sie hatte keine Ausbildung im Sprechen gehabt, und sprach in meiner Kindheit und meiner Jugend, wo ich noch Zuhause lebte oftmals sehr laut. (Für mich nicht! das war halt so).
Ich habe keine musikalische Ausbildung, aber habe ein wenig gelernt mit meiner Stimme umzugehen. Und dadurch kann ein wenig sehr laut reden, wenn ich will – Das weiß ich. Brauche auch kein Mikrofon auf größeren Versammlungen. Habe halt eine kräftige Stimme.
Ein Talent, davon bin ich heute überzeugt.
Ich denke Sie haben auch eine kräftige und bestimmt sehr schöne Stimme. Und Die ist iür Sie bestimmt sehr wichtig. Deshalb hoffe ich für Sie, dass Sie Diese baldigst wiederfinden werden und insgesamt gesundheitlich wieder genesen werden.
Alles Gute Ihnen,
gegenwärtig mit einer gewissen Sprachlosigkeit;
Alles Beste
Norbert Baumann

Die Dame hier nahm an einem Experiment mittels eines genmodifizierten Präparats teil, dessen Wirkung und Ungefährlichkeit nicht durch Standartverfahren geprüft und getestet wurden. Unter anderem, hat sie (vor der Injektion) einen Vertrag unterschrieben, in dem sie alle ihre Rechte als Testperson auf Entschädigung im Falle von Nebenwirkungen FREIWILLIG abtritt. Und jetzt sollte jeder Mitleid mit ihr haben? Nein.Trotzdem Gute Besserung.

Was ist das für ein unmenschlicher Kommentar?

Ich habe Mitgefühl mit jedem Opfer.

Viele wussten es nicht besser, sind Mitläufer, hatten vielleicht auch einfach keine Zeit, kritisch zu hinterfragen, waren geblendet oder schlicht – naiv.

Ich glaube, zu viele Menschen unter uns haben einfach nie wirklich schlechte Erfahrungen gemacht.

Und sie haben schon immer alles mitgemacht, was die Mehrheit macht und die Gründe dafür selten hinterfragt.

Das fängt bei der Benutzung von Smartphones an, bei denen eigentlich doch jeder weiß, dass hier unsägliche Menschen persönlicher Daten gesammelt und sicher oft auf nicht rechtmäßige Weise weiterverwendet werden und von denen auch jeder – eigentlich – weiß, wie gefährlich die Strahlung ist. Aber die Propaganda war auch hier sehr erfolgreich – bis weit in die Reihen der Corona-Kritiker hinein übrigens.

Ich frage mich auch oft: Warum sind Reitschuster und Co eigentlich alle so verflochten mit Youtube, Google usw.?
Neuerdings kann man bei Reitschuster etwa nur noch kommentieren, wenn man ein Konto bei einem der bekannten Anbieter hat, bei denen ich mich um keinen Preis der Welt registrieren würde.

Ich könnte die Liste lange fortführen.

Reitschuster musste keiner kaufen, der war schon immer einer der Schlimmsten von unseren Gegnern!
Wenn es nach Reitschuster gegangen wäre, dann wären wir jetzt alle schon weg vom Fenster: Atomkrieg gegen Russland, ähm Putin – darauf wichste sich Reitschuster früher jeden Tag einen…
Den braucht auch keiner zu bezahlen, der kann froh sein, wenn ihn überhaupt noch jemand will. Hauptsache er ist VORNE mit dabei, auf welcher Seite ist dem egal!

Ja ja, die Sprache der Fakten ist immer äußerst trocken und lakonisch. Aus Fakten entsteht Wahrheit. Und Wahrheit ist zu 99% ekelhaft, bitter, widerlich, verstöhrend, häßlich oder unmenschlich eben. Ich könnte die Liste lange fortführen.
Nicht desto trotzt, nach einer der Berühmtesten Legenden der Menschheit sprach ein Phylosoph zum Prokurator: „Wahrheit auszusprechen ist leicht und angenehm“

Ich habe es nicht so gesehen, dass Frau Ranch Mitleid haben möchte. Sie will auf ihre Situation nach der Impfung aufmerksam machen. Und DAS rechne ich ihr in der heutigen Zeit der häßlichen Kommentare hoch an und danke für den Mut. Vielleicht schließen sich weitere Geschädigte an, denn im öffentlichen Diskurs wird neuerdings schon darüber nachgedacht, oder es ist schon so, dass Ungeimpfte, wenn sie neben einem positiv Getesteten stehen, ohne Lohnfortzahlung in Quarantäne müssen. Auch in meiner Lieblings-Gesprächsrunde, allerdings für mich auch einzigen Talk Show, eines österreichischen Privatsenders werden Nebenwirkungen von den Impfbefürwortern meines Erachtens verharmlost. Was nicht sein darf, kann nicht sein. So kommt es bei mir rüber. Impfung gut, alles gut.

Kleiner Tipp: Telegram abonnieren und die Gruppe: „Ärzte für Aufklärung“ bzw.“ Pflege-und Krankenhauspersonal für Aufklärung“ aufrufen….da liest man massenhaft ähnliche Impfnebenwirkungen/Erfahrungen aus erster Hand. Leider keine Einzelfälle.

Die Teilnahme am Experiment war keine freiwillige Entscheidung, sondern unter dem Eindruck von Lügen, Propaganda und Druck zustandegekommen.

Ja, Herr Schumann, unter Druck und Erzeugung von großer Angst. Allerdings würde mich wirklich interessieren, ob das stimmt, was Raschid Al Haweri hier schreibt, dass man als „Testperson“ sämtliche Rechte auf Entschädigung abtritt, was man vor Impfung zu unterschreiben hat? Ich würde so etwas nicht unterschreiben. Damit würde man ja einen Freibrief für quasi alles erteilen…

Die sogenannte Coronaimpfung trennt doch nur die Spreu vom Weizen. Wer dem medialen Druck standhält und sich nicht impfen läßt, wird reichlich dafür belohnt werden, in dem er gesund bleibt und damit die Energie für die nächsten Herausforderungen des WEF hat. Machen wir uns doch nichts vor. Schon lange läuft in Deutschland vieles unrund. Bis vor der Coronaimpfung wirkte sich das verantwortungslose Fehlverhalten kaum auf das Leben eines Einzelnen aus. Viele lebten nach dem Motto, was interessiert mich der Würzburger Attentäter, was interessiert mich ein Dieselfahrverbot in der Stadt X, ich lebe doch in Y usw. usf.
Von der Giftspritze gegen Corona sind die meisten betroffen. Das erste Mal wird ein Volk durch alle sozialen und Schichten absichtlich mit falschem Vorwand tot und krank gespritzt.
So leid es mir für viele Betroffene tut, diese Maßnahme wird den harten Volkskern weiter härten und den schwachen absterben lassen. In vielen westlichen Geselllschaften wird sich somit ein anderes Volk entwickeln.

Möglich aber auch, dass es noch ganz andere Pläne gibt.

Glauben Sie wirklich, dass die Lenker vom WEF etc. ausgerechnet uns(!), die Kritiker, überleben lassen wollen?!?

Klar, es gibt weitere Pläne. Einige sind bekannt, die anderen werden wir sehr bald kennenlernen. Solange wir das kritische Hinterfragen nicht ad acta legen, werden wir überleben.

Es hört und hört nicht auf und wird erst dann vorbei sein, wenn den zahlreichen Schlangen, die noch zahlreicheren Köpfe abgeschlagen werden! …sie werden das Feld nicht räumen.
Am Ende steht wie immer der leider brutale Kampf um das menschliche Überleben.

Die Lenker sind selbst auch nicht geimpft und wollen ALLE impfen lassen. Es geht eben aber nicht mit Gewalt (noch nicht!). Das ist natürlich keine Absicht. Ich habe mal gelesen, dass 15-20% der Bevölkerung nur übrig bleiben darf (Resourcen bedingt der Erde).

„…überleben lassen wollen“ sicherlich nicht. Aber, falls es diese Pläne tatsächlich gäbe, stoßen diese auch auf einen gewissen Widerstand. So mächtig diese Elite sein mag, kann sie dennoch ihr Vorhaben nicht 100% auf einen Schlag umsetzen. Ich rechne allerdings damit, dass bald die Impfpflicht kommt, so wie schon in Italien für Arbeitnehmer geplant. Eine kleine Grundgesetzänderung ist doch keine Unmöglichkeit mehr, bei einem Verfassungsgericht, das nicht mehr unabhängig entscheidet, sondern auch schon gekauft ist.

Mein Mitleid hält sich hier in Grenzen. Mitempfinden habe ich mit den
afrikanischen und indischen Kindern, welche jahrzehntelang für Medikamentenstudien missbraucht worden sind.

Hier fallen die Menschen rein, weil sie Wohlstandsverwahrlost sind .
Traurig ist, die Infantilität anzunehmen, daß diese Krise mit einem Pieks
zu Ende wäre.

Auch mein Mitleid hält sich in gewissen Grenzen: Die Dame ist erwachsen und hätte sich mühelos bei so vielen seriösen Alternativ-Medien vor Monaten bereits informieren können, um zu erfahren, welchen Gen-Dreck man ihr spritzt, dass sie an Menschenversuchen teilnimmt, die ihre Gesundheit – womöglich lebenslang – oder sogar ihr Leben kosten kann.

Mir tun einzig die Kinder leid, die völlig wehrlos und hilflos weltweit gewissenlosen Pharma-Verbrechern (allen voran die türkischen Kriminellen Özlem Türeci und Ugur Sahin) von ihren eigenen Eltern, LehrerInnen und anderen Sadisten zum Abschuss freigegeben werden.
Kinder können sich nicht informieren, Kinder können die Tragweite dieser Menschenversuche nicht verstehen, Kinder wissen nicht, welches elende Gift in ihre kleinen Körper gejagd wird.

Sie haben keine Chance, NEIN zu sagen – also, mein Mitleid mit Erwachsenen hält sich in sehr engen Grenzen…
Das Leid der Kinder allerdings schmerzt mich fast körperlich.

Eltern müssen für ihre Kinder hinterfragen und ihre Möglichkeiten ausschöpfen.
Eltern sind für ihre unmündigen Kinder verantwortlich und deshalb muß dieses schädigende Experiment an allen Menschen dieser Erde sofort beendet und juristisch aufgearbeitet werden.

„seriöse Alternativ-Medien“??? Das ist nun wirklich kurios. Leider sind die meisten davon eben nicht seriös, da muss man sehr viel Zeit und Geduld aufwenden, selbst recherchieren und hinterfragen, um das Fünkchen Wahrheit zu erkennen, das vielleicht enthalten ist. Diese Zeit wird die Sängerin jetzt, da endlich wieder Aufführungen stattfinden können, nicht gehabt haben.

Ich würde es sehr begrüßen, wenn hier Kinder mit Fotos und ihrem Leid(en) „vorgestellt“ würden, anstatt eine erwachsene Frau, die sich vor lauter Dummheit diese Brühe hat spritzen lassen, nun mit diesem Post auf sich aufmerksam macht – warum genau, werden wir wohl eher nicht erfahren, interessiert mich auch nicht.
All jene hier, die ja sooo mitleiden und Verständnis haben (wofür genau?), sollten sich ihr Mitgefühl und Mitleiden für alle missbrauchten Kinder aufheben – anstatt Energie an Erwachsene zu verschwenden. Ich zitiere Nevaeh: „(…)dass wir aufgrund solcher Leute, die sich ohne jegliche kritische Auseinandersetzung mit dieser „Impfung“ beglücken lassen, in diesem Mist nun feststecken.“

„Schafft die vielen Tränen der Kinder ab. Langes Regnen ist den Blüten schädlich.“ Jean Paul (1763-1825)

Ein anderes Volk entwickeln?

Wenn meine Stadt leer ist, wird Afghanistan schon warten, um sie einzunehmen.
Machen wir uns nichts vor.

Schön wäre es, die Welt würde besser, die Menschen, die übrig blieben, wären klüger. Ich hatte mich dieser Idee auch schon genüsslich hingegeben. Ich glaube, es wird eine Idee bleiben. Leider.

Die, die übrig bleiben, werden überwiegend klüger sein, weil sie nicht auf die Lügen hereingefallen sind. Sie werden ein neues, aufgewecktes Volk bilden, das besser an die weltweiten Herausforderungen angepaßt ist.
Gut ersichtlich wird das an Ost-Deutschland. Die Ost-Deutschen haben ein viel besseres Gespür für politische Fehlentwicklungen als die West-Deutschen. Ihnen ist die SED-Diktatur immer noch in Erinnerung.

Jupp, volle Zustimmung! Mein bester Freund aus Bautzen, ein
Jahr jünger und „war mal mein Chef“. Große Liebe zwischen uns…

Es heißt 7 Jahre soll die Zeit der Tyrannei bestehen, die Frage ist nur, wann fängt sie an, wann hört sie auf? Ich glaube es wird auf einen großen Krieg hinaus laufen mit Russland und China, hinter den Kulissen wird dafür alles vorbereitet. Ich hoffe ich irre mich. Aber Alois Irlmaier sagte alles was bisher eintraf voraus , nur das mit dem Virus und dem Klimawandel nicht. Er sagte aber auch, nach dieser Zeit wird Europa Menschenleer sein und ein goldenes Zeitalter eintreten. Und er sagte noch etwas, wenn die ganze Lumperei der Lügen auffliegt, wird jeder in einem Amt an einem Fensterkreuz oder Laterne enden. Ehrlich gesagt kann ich mir das bei den deutschen nicht vorstellen, wie soll das gehen? Lassen wir uns überraschen was die Zukunft noch her gibt, ich befürchte aber leider nichts gutes zumindest für die Lebenden der heutigen Zeit. Noch mal, dass sage nicht ich, sondern Irlmaier . Er hat auch noch erzählt, dass das Geld wertlos wird und die Steuern so hoch werden, dass keiner mehr sie bezahlen kann.

Hallo Missy, der Ursprung der 7 Jahre ist biblischen Ursprungs und sehr alt – viel älter als Irlmaier. Beim biblischen Propheten Daniel wird eine Zeitdauer angekündigt, die als sieben Jahre absoluter Tyrannei ausgelegt wird. In der Offenbarung wird diese Zeitspanne wieder aufgegriffen. Wie es jetzt aussieht wird das eine Zeitspanne in der genetisch abgeänderte Menschen unter absoluter Tyrannei leben. Was den Anfang der sieben Jahre betrifft, dazu gibt es verschiedene Auslegungen u.a.: https://www.youtube.com/watch?v=DyEfGIkuuTY
Vergessen wir bei alledem nicht, wie lange vor Beginn der Sintflut Noah und seine Familie in die Arche gingen und die Tür hinter ihnen verschlossen wurde ! Das ist ein prophetisches Bild.
🙂

Immerhin, die Vorstellung, all diese verlogenen Amtsinhaber an irgendwelchen Fensterkreuzen oder Laternenpfählen baumeln zu sehen, hat schon was…

@ Missy:
„Aber Alois Irlmaier sagte alles was bisher eintraf voraus , nur das mit dem Virus und dem Klimawandel nicht. Er sagte aber auch, nach dieser Zeit wird Europa Menschenleer sein und ein goldenes Zeitalter eintreten.“

Jaja, solche Propheten sagen viel, aber merkwürdigerweise eben meistens NICHT das, was dann auch eintritt. Nein, weder die Pandemie heben sie vorausgesagt, noch die Hochwasserkatastrophe, und ein menschenleeres Europa ist ja nun das Letzte, was eintreten wird, eher im Gegenteil, Europa wird immer voller.
Und das vorausgesagte Ereignis, dass sich alles verdunkelt und man 3 Tage bei geschlossenem Fenster ausharren soll, da man sonst des Todes ist (nach welchem dann das goldene Zeitalter anbrechen soll), ist ja auch noch nicht eingetroffen.
Frage mich nur, was das mit der Impfung und den Nebenwirkungen zu tun haben soll.

Anonym,
auch wenn’s eigentlich bitter Ernst ist, so musste ich echt lachen wie ich von Ihnen las:
„Wenn meine Stadt leer ist, wird Afghanistan schon warten, um sie einzunehmen.“
Manchmal fürchte ich mich davor, dass derart Lachen echt Coolness sein könnte, und deshalb rede ich es mir dann schnell „schön“ indem ich in Erwägung ziehe, dass es auch Verzweiflung sein könnte 😉
Lange Rede kurzer Sinn:
Der war echt gut 😀

Auch ich wünsche der Sängerin Frau Ranch alles Gute und viel Energie zum Abbau dieser schlimmen Impfstoffauswirkungen.
Es ist ihr hoch anzurechnen, dass sie so ehrlich ist und mit ihrer Not an die Öffentlichkeit geht.
Damit rettet sie hoffentlich das eine oder andere Menschenleben.
Es gab nämlich schon Betroffene, die äußerten, dass sie sich jederzeit wieder impfen lassen würden und sie es jedem empfehlen…total irre.

Vor ein paar Wochen hätte ich noch geschrieben „mein herzliches Mitleid“.
Jetzt ist die Sache anders. JEDER kann sich umfangreich VORHER informieren. Wer die 10000tausend Warnhinweise ignoriert ist einfach nur dumm.
Es ist ein globaler IQ-Test: Wer durchfällt wird geimpft.
NIEMAND BRAUCHT VOR CORONA ANGST ZU HABEN nur weil es die Mainstreammedien behaupten. Es ist von der Pharmamaffia in großem Stil eingefädelt worden und funktioniert wunderbar. Eine riesige PR-Aktion gestützt durch die Bundesregierung.
Die Biontech-Gründer sind innerhalb von 19 Monaten an der Spitze der reichsten Deutschen. Zum Vergleich: Die Aldi-Familie hat dafür mehrere Jahrzehnte gebraucht.

sorry, kein Mitleid aber gute Besserung!!!

Von Herzen gute Besserung für die Dame! Auch wenn ich solche Fälle immer mit gemischten Gefühlen betrachte da ich zwar einerseits verstehe dass sie psychisch manipuliert wurde aber wir andererseits aufgrund solcher Leute, die sich ohne jegliche kritische Auseinandersetzung mit dieser „Impfung“ beglücken lassen, in diesem Mist nun feststecken.
Ich hoffe dennoch dass es ihr bald besser geht und dass sie keine bleibenden Schäden zurück behält.

Ja, ich finde auch.
Schön wäre halt, wenn diese Leute – falls sie denn mit einem blauen Auge davonkommen sollten – wenigstens etwas geläutert daraus hervorgingen. Ich weiß nicht, ob hier Hoffnung besteht.

Wenn es mit Intelligenz zu tun hat, wohl kaum. Die ist mehr oder weniger angeboren 😉 Viele Teile der Persönlichkeit und wie man gestrickt ist und tickt, wohl leider auch.

Mitleid!? Ein sehr fragwürdiges Gefühl. Mich macht das Leid der Sängerin Bettina Ranch traurig und zugleich wütend. Ich wünsche ihr gute Besserung wie allen anderen Mitmenschen. Mich macht die Staatspropaganda für die krank machende Genspritze wütend. Sie schwächt das Immunsystem jedes Menschen und befördert die Entstehung weiterer Viren.
Gengespritzte, „Geimpfte“, können hoffen, mit gesunder Ernährung, Bewegung, Liebe und mit geeigneten Pflanzen und insbesondere Kräutern ihr Immunsystem wieder intakt zu bringen. Toi, toi, toi!

Mit guter Ernährung und Kräutern kriegt man das nicht mehr in den Griff, denn es soll ja noch der digitale “Impfpass“ kommen, der jede Impfung festhält. In Israel entfallen wieder alle Rechte, wenn man den neuen Impfstatus nicht nachweisen kann. Mittlerweile ist die 4te angedacht, dann kommt 5,6,7…… deswegen vermute ich, dass diese Impfungen das Immunsystem zerstören wie oben beschrieben und die Auffrischungen dazu da sind, jeden komplett davon abhängig zu machen um zu überleben. Ein dickes Geschäft für die Pharma und ihren Komplizen ,die auch noch am Leid der Menschen mit NW mit verdienen. Das sind kriminelle Machenschaften, doch keiner hält sie auf.

Danke für die Antwort. Die Gesellschaftsverhältnisse sind selbstredend nicht mit Kräutern zu heilen, die Gengespritzten – auch – mit diesen und wohl eher nicht mit der „Schulmedizin“, den „Pharmadrückern“ und Weißkitteln, auch wenn es unter diesen Letzteren löbliche Ausnahmen gibt. Nur, wenn sie jemals zur Genspritze griffen, dann kann ich ihnen nicht mehr vertrauen. Und ich weiß noch nicht, was sie tun müssen, um meines wieder zu erlangen.

Dian C.,
da sagen Sie etwas – bei mir genauso: Einmal zur Genspritze gegriffen und mein komplettes Vertrauen ist im Keller. Und auch ich denke:
Wie soll das jemals noch was werden können, zwischen diesen Weißkitteln und mir.
Und keiner wird ja jünger, nicht mal ich… 😉

Ich wünsche Bettina Ranch gute Besserung und dass sie bald wieder ihren geliebten Beruf ausüben kann und bedanke mich bei ihr für ihre Offenheit.
Frau Ranch hat sich impfen lassen, weil sie wie viele andere auch, den Versprechungen der Regierung vertraut und geglaubt hat, DIE IMPFUNG SEI WIRKSAM UND SICHER und mit der Impfung könne sie in die NORMALITÄT/FREIHEIT zurück.
Dass die Impfung nun doch nicht so wirksam und sicher wie versprochen ist, muss sie nun leider am eigenen Leib erfahren.
Herbert Kickl spricht in dem Video Klartext darüber, wie wir alle von der Regierung belogen und betrogen werden! Kann man für Deutschland zu 100 % übernehmen. https://youtu.be/midcEqsVtvs
Ich wünsche Frau Ranch alles Gute und eine vollständige Genesung.

>>Frau Ranch hat sich impfen lassen, weil sie wie viele andere auch, den Versprechungen der Regierung vertraut und geglaubt hat, DIE IMPFUNG SEI WIRKSAM UND SICHER und mit der Impfung könne sie in die NORMALITÄT/FREIHEIT zurück.<<

Hmm… ich denke eher, sie hat sich impfen lassen, weil sie sonst nicht hätte auftreten dürfen. Wie beispielsweise die Schauspielerin Eva Herzig.
Ergo war das eher eine opportunistische Entscheidung.

es ist so perfide, dass man diese GEN-“Impfung“ nun jeden andrehen will und der Druck immer mehr steigt. (obwohl keine Impfpflicht) tut man es hinten herum durch Gesellschaft und Arbeitgeber. Wenn doch die Impfung angeblich vor schweren NW schützen soll, obwohl das Daten aus Israel ,GB und Island widerlegen und ,dann brauchen doch Geimpfte gar keine Angst vor Ungeimpften haben. Meine Vermutung ist, diese sogenannte Impfung zerstört das natürliche Immunsystem, deshalb braucht man Auffrischungen, damit man eventuell überleben kann. Dazu passt die Meldung, dass ein belgischer Radfahrprofi (leider fällt mir der Name nicht mehr ein) sagte, dass er nach der Impfung seine Leistungsfähigkeit verlor und sein Immunsystem zerstört wurde. Dazu passt auch das Phänomen der ADE. Alle diese NW waren der FDA bekannt noch BEVOR die Impfungen als Notfallzulassung genehmigt wurden. Mir kann keiner erzählen, dass diese Todesfälle und Nebenwirkungen selten vor kommen. Es wird so viel gelogen zum Thema Corona, dass ich das nicht mehr glaube. Die Daten sprechen eine ganz andere Sprache und trotzdem stoppt man diesen Wahnsinn nicht. Die Pharmaindustrien freut sich sie verdient an dem Leid der anderen. Einfach widerlich und Menschenverachtend. Leider befürchte ich, dass die meisten chronisch krank bleiben werden und oder versterben.

Liebe Frau Ranch,
Sie haben mein vollstes Mitgefühl in dieser schwierigen Situation. Ich kann und will nicht über Ihre Gründe, sich impfen zulassen, urteilen.

Aber hier mal eine ganz andere Idee. Bitten Sie ihren Arzt, dass Sie auch einem Orthomolekularmediziner vorgestellt werden. Jede Krankheit, jedes Medikament baut bestimmte Vitamine im Körper jedes Menschens ab. Vielleicht können Sie so, dass herausfiltern, was Begleitsymptome sind und diese verbessern.
Hier ein Beispiel: Die Radiojodtherapie der Schilddrüse hatte bei mir den Komplettabfall des Vitmanin D Spiegels zur Folge. Mit Auffüllen des Selbigen ging es mir deutlich besser. Bitte jetzt jeden, der das liest, nicht zu denken, dass Vitamin D und Radiojodtherapie immer zusammenhängen, dass ist von Körper zu Körper unterschiedlich, daher bitte einen Orthemolekularmediziner einschalten, auch ein Dialysearzt kann etwas dazu sagen. Rufen Sie einfach mal diese beiden Berufsgruppen an, ob sie helfen können.
Ich bitte weiterhin alle Kommentarschreiber im grünen Bereich zu bleiben, an den Bühnen dieser Welt ist es oft so: Ohne Impfung keine Engagement. Es ist das gleiche wie mit Pflegepersonal, Ärzt*innen, Lehrer*innen und Erzieher*innen und kommt jetzt verstärkt auf Ungeimpfte zu. Dies ist besonders tragisch, weil die Erpressung so groß ist. Wir müssen diejenigen in die Pflicht nehmen, die diese Maßnahmen verordnen und erzwingen. Wir müssen sie in die Pflicht nehmen, weil uns das Wissen um Medikament vorenthalten wird, Gurgeln, Wasserstoffperoxid,Ivermectin …….! Dies sind Massnahmen, die Covid 19 Symptome deutlich mildern können und die jedem Krankenhaushygieniker bekannt sind.
Diese fanatischen Sadisten müssen wir zur Rede stellen, nicht uns untereinander zerfleischen.
Frau Ranch, ich wünsche Ihnen von Herzen viel Kraft für diese schwere Zeit und eine gehörige Portion Glück.

Eine Laiensängerin, die bald auch noch vor dem Scherbenhaufen ihrer beruflichen Existenz steht, weil ungeimpft.

Dian C.,
entmachtet? Wie soll das gehen, wenn alle unter dem Schutz der Immunität bezüglich Straffreiheit stehen?
Hitler stellten sie damals ein Köfferchen neben den Schreibtisch und seit ich denken kann bedauert die ganze Welt, dass der Inhalt des Köfferchens versagte.
Mittlerweile leben wir schon in einem Zustand indem Holocaust-Überlebende offene Briefe an die Medien und an die Regierenden schreiben, indem sie unverblümt durch scheinen lassen, dass diese heute nichts anderes tun als damals… aber der Inhalt des Köfferchen wachst eben auch nicht auf den Bäumen… Ich bin Deutsche, und wenn schon Juden erkennen und öffentlich aussprechen, dass wir in DE schon wieder mitten drin im… Sumpf stecken:
Wer kann denn verantworten, dass schon wieder etliche Generationen fast ein ganzes Jahrhundert für die hochkriminellen Lügen, Manipulationen und Erpressungen der Berufspolitiker/Regierungen und der korrupten M.-Medien bezahlen?
Heute werden nur die Nichtgeimpften verantwortlich gemacht – „morgen“ dann wieder das gesamte Volk in DE… und jene die es wirklich waren zeigen sich bestürzt, mitfühlend und versprechen uns derart zu drangsalieren, so dass all die Toten gesühnt und deren Nachkommen finanziell entschädigt werden.
Ich sehe es schon vor mir…

Liebe Frau Ranch,
es tut mir sehr Leid. Wir müssen alle lernen in unseren Leben nicht getäuscht zu werden oder diese zu erkennen. Liebe Grüße und alles Gute, Irina

Ich wünsche niemandem was Schlechtes. Aber wenn sich erwachsene Menschen mit diesem Gift impfen lassen und Nebenwirkungen bekommen ist das halt so. Jeder von uns hat und hatte die Möglichkeit nein zu sagen. Vor Jahren hätte ich wohl noch nicht so kalt reagiert, da sieht man was dieser ganze Mist mit einem macht.
Ich habe aber wirklich Angst um unsere Kinder. Am Montag beginnt hier in BaWü die Schule wieder und es graut mir. Lehrer, die wie schon vor den Ferien, die Kinder bearbeiten wie wichtig die Impfung ist. Ich habe schon jetzt Magenschmerzen bei dem Gedanken, wie so ein Impfarzt meine Kinder beschwatzen und mit einem Döner Gutschein locken will.
Das alles ist so unfassbar und langsam wird es für normal denkende Eltern richtig schwer, den Kindern Mut und Zuversicht zu geben. Der Satz „Hauptsache wir sind gesund“, bringt bei Kindern halt nicht immer was.
Sie merken wie sie ausgegrenzt und unter Druck gesetzt werden. Das tut mir so leid für Sie.
Als Mutter muss ich stark bleiben, auch wenn ich eigentlich nicht mehr weiter weiß.
Ich wünsche mir so sehr, daß diese Verbrecher ihre gerechte Strafe bekommen.

Hallo Jutta L.,
auch ich habe sehr große Angst vor dem, was meinen Enkelkindern passieren kann, da ab Mitte Oktober bereits die 5 bis 11-jährigen Kinder krank- oder totgespritzt werden sollen… Auch wir sind alle gegen diese „Impfungen“ und hoffen, dass die Kinder nicht klammheimlich gespritzt werden, wie es immer wieder passiert – ein Albtraum, aus dem man nicht erwachen kann…
Ich habe mal ein paar Links von Netzwerken für meinen Sohn und seine Lebensgefährtin zusammengestellt, die ich dankenswerterweise hier auf dem corona-blog gefunden habe, welche ich Ihnen gern weitergebe:
Infos für Eltern:
https://corona-blog.net/wichtige-informationen-die-eltern-jetzt-weiterhelfen-maske-test-und-dann-die-impfung/#
Hier bekommen Sie als Eltern einen kompakten Überblick über die derzeit relevanten Themen für Ihr Schulkind, in Bezug auf die Corona-Verordnungen

https://elternstehenauf.de/
Gemeinschaftsaktion – Schützt unsere Kinder vor einem medizinischen Experiment

https://www.eltern-fuer-aufklaerung.org/nordrhein-westfalen
Eltern für Aufklärung und Freiheit (https://www.eltern-fuer-aufklaerung.org/)

https://lehrer-fuer-aufklaerung.de/
„Corona“ ist keine Pandemie, sondern eine Massenpsychose.

https://abc-kindesvertretung.de/

Es gibt zwei Telegram Kanäle, dort kann man Erfahrungsberichte veröffentlichen:
1. Erzieher + Lehrer für Aufklärung Betreiber –> @luckyschnuff
2. Lehrerinnen, Erzieherinnen und Eltern für Aufklärung Betreiber –> @LizzyLu201

https://corona-blog.net/initiativen/
Übersicht aller Juristen, Unternehmer, Pflege, Ärzte, Hebammen, Flyerverteiler, Polizisten, Lehrer, Schüler, Großeltern usw., welche kritisch denken.

https://www.individuelle-impfentscheidung.de/
Ärzte für individuelle Impfentscheidung

https://www.afaev.de/
Anwälte für Aufklärung

https://schlussjetzt.org/
Netzwerk kritischer Juristen aus Anwalt- und Richterschaft, Verwaltung und Geschäftsleben. Wir haben auf dieser Seite juristische Mustertexte zusammengestellt.

https://corona-blog.net/2021/09/04/mutmach-beitrag-fuer-all-unsere-leser-mit-wichtigen-hinweisen/

Weitere wichtige Netzwerke:
• Auf der Website von https://impffrei.work/job-finden/
findest Du Arbeitgeber, welche Dich nicht diskriminieren, weil Du ungeimpft bist.

• Auf https://animap.info/
findest Du Unternehmen, die im Zusammenhang mit COVID-19 grundsätzlich darauf verzichten, Kunden auf ihren Gesundheitszustand anzusprechen und/oder den Vorweis von Gesundheitsdokumenten zu verlangen.

https://dagia.org/sites/default/files/aerztl_aufkl.pdf
Bestätigung über die ärztliche Aufklärung vor der SARS-Covid-2-Impfung

https://evidenzdervernunft.solutions/
„Evidenz der Vernunft“ Bürgerinitiative

Link zur Immunitätsbescheinigung gegen SARS-COV-2
https://evidenzdervernunft.solutions/wp-content/uploads/EdV_Immunitaetsbescheinigung.pdf

Herzlichen Dank an corona-blog für all diese wertvollen Infos!

… und HERZLICHEN DANK, dass der Kommentar von Brigitte mit all diesen Link durch ging / bei euch ankommen konnte!
Denn auch mir tut Jutta und all jene denen es geht wie Jutta, unsagbar arg leid – ich würde so gerne helfen… 🙁

Liebe Frau Ranch!
Ich liebe Gesang! Gehörten und auch selbst gemachten. In den letzten 1 1/2 Jahren ist mir das Singen vergangen, auch, weil es uns auf Arbeit (Erzieherin im Grundschulhort) als Hygieneauflage verboten wurde.
Nun dürfen wir wieder mit den Kindern singen, aber die Kinder müssen es erst wieder lernen, ein Teil der Kinder schämt sich zu singen, es ist ihnen als natürliche Tätigkeit oder Lautäußerung abhanden gekommen…

Ich weiß nicht, wie lange ich diese Arbeit noch machen kann, denn wenn es so kommt, dass ich als ungeimpfte Kontaktperson in unbezahlte Quarantäne muss, fehlt mir 1/2 Monatsgehalt und das gefährdet meine Existenz. Wenn die Impfdruckspirale weiter gedreht wird und eine Impfpflicht für ErzieherInnen eingeführt wird, werde ich wohl meine Arbeit (die ich gern mache!) verlieren. Ich weiß nicht, was dann aus meinem Leben wird, ich weiß aber, dass ich mich nicht zur Impfung erpressen lassen werde.

Ich danke Ihnen, dass Sie Ihre Erfahrungen mit der Impfung öffentlich machen und hoffe für Sie, dass die Musik wieder der Grundstock Ihrer Lebensgrundlage werden kann, wenn selbst nicht mehr als Sängerin (was ich Ihnen nicht wünsche), gehen Sie dorthin, wo die Leute singen möchten und bauen Sie mit ihnen Chöre auf, singen ist eine Wunderwaffe gegen Angst…

Gute Besserung!

Ich aus dem Norden

Liebe Annegret,
auch ich arbeite mit Kindern und fand es schön im Frühjahr 2020 grausam, dass die Spielplätze gesperrt und die Kinder isoliert wurden. Kinder in Städten brauchen Bewegung und auch Gesang. Ich frage mich die ganze Zeit, was das für Menschen sind, die diese Anordnungen treffen.
Was uns Erwachsene angeht, so müssen wir unbedingt standhaft bleiben. Viele Grüße aus dem Nordosten.

Anna,
das sind keine Menschen!
Annegret,
das ist sooo traurig was Sie hier zu berichten haben 🙁 und, wenn ich noch so die Daumen drücke, dass Menschen wie Sie nicht den Beruf aufgeben müssen wegen diesen Erpressungen – so hoffe ich dennoch, dass jeder einzelne die Kraft hat lieber zu gehen statt nachzugeben!
Möge alles Gute mit Ihnen und all den anderen Standhaften sein, die es von uns allen am schwesten haben – milde ausgedrückt für diesen Alptraum!

Anfangs waren wir für Impfung Nachdem wir geschädigte in Bekanntenkreis haben ( Tote mit 37 und 31 :(( und geschwächte mit etlichen Nebenwirkungen 60,62 und 55 J alt ) sind wir richtig verängstigt und unsicher wie es weiter gehen soll ??? Täglich verschärfen sich die Regeln ( 2 G ) Werden wir gezwungen die Impfung zu machen durch mgl Jobverlust ????

Katrin, so geht es sehr vielen!
Ich werde lieber meinen (sehr guten) Job aufgeben, als mich krank und vielleicht sogar tot spritzen zu lassen.
Für mich wäre das aber auch die Katastrophe. Ich würde dann wohl versuchen, noch auszuwandern (falls sie einen dann überhaupt noch über die Grenzen lassen?!). Ich hoffe, dass es nie so unvorstellbar schlimm werden wird.
Aber ich denke, dass sie nach dem Impf-Thema zu neuen Themen übergehen werden, die nicht weniger horrorhaft sein werden. Digitales Zentralbankgeld, Enteignungen, Sozialpunktesystem und Totalüberwachung…
Deshalb veranstalten sie diesen ganzen Zirkus ja wohl nur.

… mir hat es (etwas) geholfen, mich einer lokalen Gruppe anzuschließen. Man kann mal offen reden und nicht nur im digitalen Raum.
Googlen Sie doch mal nach dieBasis, nach Freiheitsboten oder wie sie heißen oder Impfstammtischen oder wie sie heißen.

Auch „Mediziner und Wissenschaftler für [… oje, ich verdrehe es immer…] Demokratie und Freiheit“ oder so ähnlich ist eine gute erste Anlaufstelle vielleicht. Schauen Sie sich mal hier im Blog um, es gibt eine Adresslisten-Sammlung!

Wünsche Ihnen eine gute und schnelle Genesung. Bedauerlicherweise ist es der Politik und den Mainstream-Propaganda-Medien wieder einmal gelungen, diese mRNA-Technologie als normale Impfung zu verkaufen. Es ist aber keine Impfung, sondern eine Gentherapie und damit ein gentherapeutischer Eingriff in den Menschen.

Hier der Link zum Interview mit Prof. Stefan Hockertz zu dieser Thematik.

https://www.basel-express.ch/redaktion/gesellschaft/3083-das-ist-keine-impfung-sondern-eine-prophylaktische-gen-therapie

Auch das MIT Cambridge hat sich mit den möglichen Langzeitfolgen dieser experimentellen mRNA-Impfstoffe beschäftigt.

Hier der Link mit den Ergebnissen der Studien.

https://dieunbestechlichen.com/2021/08/impf-massensterben-voraus-das-mit-und-viele-wissenschaftler-befuerchten-unzaehlige-impftote/

Hi Stephan,

leider führen die Links im Artikel, aus Ihrem zweiten / unteren Link, welche zum Beweis für die Studien im Artikel dienen sollen, alle ins Nirgendwo. Weder die englische Original-Fassung erscheint dort beim angegebenen Link, und auch der dortige Link der zum Bericht über die Studie auf Mit.eu verweist, auch dort ist nur der Webseiten-Link zur Startseite eingestellt worden.
Klar, die deutsche Übersetzung ist aufrufbar, jedoch die dortigen Beweis-Links versagen bei mir.
Dennoch lieben Dank!

Hallo, liebe Mitlesenden! Vielleicht kann mir jemand helfen.
Habt Ihr bei Euren Mitmenschen schon beobachtet, dass sie nach der „Impfung“ irgendwie psychisch verändert waren z.B. gereizter, mental kälter, irgendwie anders als vorher?
Für Erfahrungen oder Tipps, wo es diesbezüglich Infos gibt, wäre ich sehr dankbar. Vielen Dank!!

Hallo Annika,
ich glaube, das, was ich nennen könnte, wäre höchstens marginal.
Ich kenne jemanden, der eh immer sehr gereizt (und verspannt) war, und das ist eher noch schlimmer geworden.
Meine These generell ist: Bisherige Leiden verschlechtern sich durch die Impfungen.
Meiner medizinischen Intuition entspräche dies: Es gibt Einfallstore, die bei jedem Menschen etwas unterschiedlich aussehen, entsprechend unterschiedlich können dann auch solche Symptome ausfallen. Wer nicht bald stirbt, entwickelt vermutlich was Chronisches.
So mein Bild.
Wahrscheinlich gibt es daneben dann eben die „typischen“ Bilder wie Blutungen, Nervenerkrankungen usw., die ja Bhakdi und Kollegen auch ganz gut vorhergesagt hatten, wenn ich richtig informiert bin.

Bei den Kollegen… ich weiß nicht. Das Impfthema ist plötzlich kaum noch ein Thema, obwohl einige Propaganda dafür betrieben und sich ihr Heil davon versprachen. Ein Kollege meldete sich sogar krank, einen Tag nach der zweiten Impfung. Er schrieb das ganz offen in Mail, als wäre er Kriegsheld und müsste nun eine Schusswunde versorgen, so kommt mir das rückblickend vor. Es gibt auch einen gewissen Stolz auf kurzfristige Impfnebenwirkungen.

Mein Nachbar ist etwas seltsam; er ist nicht mehr so gesprächig wie davor. Er hat sonst mit der halben Straße gequasselt. Ich hatte immer Angst, mit ihm in ein 10-Minuten-Gespräch zu geraten. Nun ist er nicht mehr so gesprächig und ich weiß, dass er geimpft ist, weil er es mir vor Wochen erzählt hat.

Den Leuten geht langsam ein Licht auf, dass sie verarscht werden. Wenn es auf Nachfrage bei den Schulen heißt, warum die Kinder in der Schule täglich getestet werden müssen, dann heißt es schmallippig, man habe so viele Tests gekauft, dass diese aufgebraucht werden müssen. Und das ist ja auch ein Argument für diese schwachsinnigen Impfungen, eines von mehreren. Ein ziemliches dummes Argument. In den Wirtschaftswissenschaften spricht man hier von der sunk-cost-fallacy.

Im letzten Corona-Ausschuss (Folge 70) sprach einer, dass ein Vater den Vorschlag machte, dann soll die Schule die Tests mit nach Hause geben, dann kann man da testen und dann bestehe nicht die Gefahr, dass in der Schule ein „Infizierter“ auf „Uninfizierte“ träfe, wohlwissen, dass das Testen Unsinn ist und die ganze Terminologie, aber so schlägt man das System mit den eigenen Waffen, indem man ihre Argumente nutzt und auf die Spitze treibt.

Auch bei uns im Unternehmen (Mittelstand) wird das Thema Impfung offiziell gar nicht mehr angesprochen und es gibt keinen Maulkorbzwang. Vor Monaten hatte ich mit einigen Kollegen über Impfnebenwirkungen gesprochen. Nachdem ihnen die Argumente ausgingen, haben sie höflich das Gespräch beendet. Einigen scheint es jetzt zu dämmern, daß sie nichts weiter als Versuchskaninchen sind.
Im Unternehmen selbst zerbricht man sich eher den Kopf über den Halbleiter-Engpaß, der voraussichtlich noch bis nächstes Jahr anhalten wird oder noch länger.

— Die nach ihrer Impfung erkrankte Berliner Opernsängerin Bettina Ranch erhebt schwere Vorwürfe gegen einen der behandelnden Ärzte. So habe sich der Neurologe geweigert, Meldung über den Verdacht der Nebenwirkungen zu machen. Das teilt Ranch bei Instagram mit. Er habe ihr gesagt: „Wenn ich das alles melden sollte, könnte ich die Praxis zumachen. Dafür habe ich keine Zeit.“ Sie solle sich selber beim Gesundheitsamt darum kümmern. Der Mediziner habe ihr zudem „mit auf den Weg gegeben, dass er Impfbefürworter“ sei. Ranch: „Danke. Das hilft mir natürlich weiter, ich habe mich ja auch impfen lassen … Eine schlimme Erfahrung!“ Auch der Entlassungsbericht des Krankenhauses habe nicht den Tatsachen der Einweisung entsprochen. Ranch fühlt sich „machtlos, hilflos, wütend, traurig“. Sie habe ihren Fall dem Paul-Ehrlich-Institut gemeldet.

https://www.berliner-zeitung.de/news/nach-impfung-erkrankt-berliner-opernsaengerin-erhebt-schwere-vorwuerfe-gegen-arzt-li.183431

Schwere Impfnebenwirkungen bezogen auf Geschlecht für 2021. Stand 18.09.2021, EMA

Impfstopff, Geschlecht
astrazeneca, 51146(m), 134246(w)
biontech, 51620(m), 114138(w)
janssen, 4549(m), 4596(w)
moderna, 20573(m), 33843(w)

Frauen entwickeln wesentlich häufiger schwere Impfnebenwirkungen als Männer. Alleine schon an dieser Tatsache wird ersichtlich, dieses Gift ist niemals für den Massenmarkt geeignet. Es kann gar nicht anders als experimentell sein, sonst wären alle Geschlechter ungefähr gleich betroffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.