Kategorien
Impfpflicht Impfung Senioreneinrichtung

Alle guten Dinge sind drei? Doch das wurde nun 3 Senioren zum Verhängnis

Drei Tage nach einer Corona-Auffrischungsimpfung in einer Pflegeeinrichtung in Oberhausen mussten in der vergangenen Woche bei drei Bewohnern Wiederbelebungsmaßnahmen vorgenommen werden. Eine der drei Personen sei gestorben. Das Schreiben der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein bestätigt diese Vorfälle eindeutig.

In einigen Bundesländern wird inzwischen eine dritte Impfung – eine sogenannte Auffrischimpfung – angeboten. Nun kam es zu einem tragischen Vorfall in einer Senioreneinrichtung des Arbeiter-Samariter-Bundes in Oberhausen. Hiervon berichtete sogar der WDR, jedoch spricht dieser von keinem Toten, während ntv diesen bereits in seinem Artikel erwähnt. Ein Schreiben der Kassenärztlichen Vereinigung bestätigt den Todesfall jedoch.
Achgut schreibt: „Die Impfung muss also mit einem der Impfstoffe von Pfizer/BioNTech, Moderna oder AstraZeneca durchgeführt worden sein – J&J wird nur einmal gespritzt und scheidet also aus.“
Drei Tage nach einer Corona-Auffrischungsimpfung in einer Pflegeeinrichtung in Oberhausen mussten in der vergangenen Woche bei drei Bewohnern Wiederbelebungsmaßnahmen vorgenommen werden. Eine der drei Personen sei gestorben. Die verstorbene Person sei zuvor bereits palliativ betreut worden.
Es stellt sich die Frage, wieso eine Person, welche palliativ versorgt wird, eine dritte Corona-Impfung erhält. Hier muss man nicht nur die ethische Frage stellen, sondern auch wer hat derartiges Handeln angeordnet?

Bei 10% der 90 Geimpften sind auffällige, gesundheitliche Störungen aufgetreten. Es kam bei eben diesen 10% – 9 Personen – zu Herz-Kreislauf-, Atemwegs- und neurologischen Komplikationen. Der Vorfälle wurden dem Landesgesundheitsministerium und der Arzneimittelaufsichtsbehörde, dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, BfArM, gemeldet.

Wir müssen Sie zeitnah über die Vorkommnisse informieren, zumal weder eine arzneimittelrechtliche Zulassung durch die EMA noch eine STIKO Empfehlung für diese Auffrischungsimpfungen derzeit existieren! 
Ich möchte Sie herzlich bitten, selber ärztlich zu entscheiden, ob Sie nicht lieber auf die Zulassung oder Empfehlung warten wollen, oder Sie diese Auffrischungsimpfung tatsächlich für so dringlich halten, dass diese auch ohne Empfehlung der STIKO oder CoronaImpfV-konforme Zulassung durchgeführt werden müsste.

Wie wir sehen, geht es ausschließlich darum, wer haftet, nicht aber darum, dass eine Person gestorben und zwei weitere reanimiert werden mussten. Jeder der eine Reanimation begleitet hat, weiß, dass dies in hohem Alter, meist weitreichende Schäden mit sich bringt.

Der Dortmunder Virologe Carsten Watzl warnt hingegen vor voreiligen Schlüssen. Er glaubt, dass man „auf diesen einen Vorfall zu ängstlich reagiert“, weil man von einzelnen Reaktionen nicht auf das Gros schließen könne. Dieser Virologe ist auch jener, welcher vom Pflegeberufeverband DBfK angeworben wurde um Pflegepersonen von der Impfung zu überzeugen.


Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem, dort informieren wir euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog.

30 Antworten auf „Alle guten Dinge sind drei? Doch das wurde nun 3 Senioren zum Verhängnis“

hey, habe gerade euren sprayer an der otto-brenner gesichtet.. 😉

btw, ich wurde mit moderna geimpft und ich muss keine dritte impfung über mich ergehen lassen.

das sollte „Moderna“ vielleicht auch ausschliessen?!

Achgott, ich sehe mir eben die Sendung an.
Ich frage mich, ob man das nicht gezielt so zusammenstellt. So gut ich den Neuropsychoimmunologen(?) persönlich finde, es ist völlig klar, dass die Mehrheit der Menschen mit allem, was „Psycho“ heißt, nichts anfangen können und ihn daher sofort in die „Spinner“-Ecke stecken werden.

Aber, im Gegensatz zu Deutschland, werden in Österreich offenbar noch immer verschiedene Seiten eingeladen (wenn auch nicht die richtigen).
Ich frage mich gerade: Will man vielleicht in Österreich viel mehr als in Deutschland noch diese Spaltung in der Gesellschaft erzeugen?
Ich kenne Österreich nicht persönlich, aber mein Bild der Österreicher ist doch irgendwie ein „homogeneres“ als das der Deutschen. Mir scheinen die Österreicher einen größeren Zusammenhalt zu besitzen und mehr nationale Identität.
Da dies in Deutschland ohnehin lange verloren gegangen ist, kann man diesen Schritt der verschiedenen Positionen in den Medien in Deutschland vielleicht überspringen, könnte das sein?

ServusTV ist in der Tat (zumindest meinem Empfinden nach) der einzige deutschsprachige Fernsehsender, der zum Themenbereich Corona sowohl die Kritiker als auch Befuerworter der Massnahmen und/oder der Impfung zu Wort kommen laesst (und das auch noch in jeweils der *selben* Sendung). Das ist aber weder Nachteil noch ein Versuch die Bevoelkerung zu spalten: im Gegenteil. Wenn (wie vielfach in Deutschland) kritische Stimmen unterdrueckt und zensiert werden, erweckt das Misstrauen. Waere alles so eindeutig klar, wie von den Regierungen behauptet, braeuchte man weder Werbung fuer die Impfung noch haette man es noetig, kritische Stimmen zu unterdruecken: man koennte sie ganz einfach und fuer jeden verstaendlich *widerlegen* (dass ist das mit den Agumeenten und den Beweisen anhand von konkreten Zahlen, man koennte diskutieren, sprich darueber reden, ohne seine Glaubwuerdigkeit zu verlieren udn koennte dennoch Menschen vom eigenen standpunkt ueberzeugen). Aber es wird nicht diskutiert, „abweichende Meinungen“ werden nicht diskutiert, sondern unterdrueckt, die Personen, die diese Meinungen vertreten, diffamiert und drangsaliert (man denke z.B. an die Hausdruchsuchungen bei Prof.Dr. Stefan Hockertz und den Richtern, die „ungewollte Urteile“ gesprrochen haben).
Eine sachliche und evidenzbasierte Meinung sowie eine Diskujssion ueber diesen Themenkomplex finet nicht nur nicht statt, er wird in den meisten Mainstreammedien *aktiv* *unterdrueckt*, Kritiker gar nicht erst eingelaen oder interviewt. Dass man sich damit *keinen*
Gefallen tut sollte mittlerweile jedeem einleuchten (und das gilt fuer
*beide* Seiten: man muss miteinander reden, wenn man wirklich eine Loesung anstrebt, nur leider findet man die Gespraechsbereitschaft groesstenteils bei den Kritikern, aber nicht beiden Befuerwortern von Massnahmen und Impfung). ServusTV traegt meiner Ansicht nach mit der Bereitschaft *beide* Seiten zu Wort kommen zu lassen zur Akzeptanz verschiedener Standpunkte bei und *vermindert* so die Spaltung der Gesellschaft, leider als einziger wirklich reichweitenstarker Sender.

Übrigens komme ich aus Mülheim an der Ruhr, die Sirenen haben wir auch gehört. Oberhausen ist im Norden, Krankenhäuser in unseren engen Städten arbeiten zusammen, da zwischen uns nur ein Straßenschild steht. Die Polizei unserer Stadt ist mir der in Essen zusammen geschlossen. Mülheim und Oberhausen teilen sich den Stadtteil Dümpten und haben eine gemeinsame Vorwahl. Die Städte hier sind nicht zu trennen. Wenn etwas seltsames passiert, dann merken das grundsätzlich auch die umliegenden Städte.

Zu dem Herren Watzl’s Äußerungen frage ich mich, in welcher Gefühlswelt er sich befindet, und was es wohl sein könnte das ihn antreibt.

Ich habe mir das im Kommentar verlinkte Video (ServusTV) angetan, und ich fand den Herrn Watzl so richtig widerlich. So ein „feister“ Typ, fand ich. Kenne aber viele solcher Menschen, das sind so ganz miese und falsche, aber die Leute glauben ihnen, die nutzen so psychologische Tricks, Signale von Überlegenheit, die dann auf dumme Menschen, sprich die große Mehrheit, überzeugend wirken.

Hallo Annette,
inzwischen habe ich mir das Video auch angetan und empfinde es ebenso. Es sind anscheinend viele Mitmenschen nicht mehr zu kritischen Denken erzogen. Viele Grüße und bleiben wir standhaft.

Herzlichen Dank für den Artikel,
bzw. für diese Schreiben 😉 ich wusste, dass Ihr diese leserlicher in die Hände bekommt als ich mit meinem Screenshot von einem Video 😀
.
90 IMPFLINGE –
die Bezeichnung „Impflinge“ ist schon bezeichnend!
.
Was für ein Alptraum reanimiert zu werden – wieder „fit“ gemacht für den vierten, fünften,… „Piks“.
Die haben jetzt bestimmt beide gebrochene Rippen – mindestens 🙁 – wenn sie überhaupt noch leben, genauso wie die anderen sechs…
.
Schon der absolute Hammer, wie unverblümt die Kassenärztliche Vereinigung hier KLARSTELLT, dass es KEINERLEI Legitimation für all diese gefährlichen Körperverletzungen gibt.
Eigentlich dürfte es zumindest im Kreis Nordrhein keinen einzigen Arzt mehr geben der noch impft – aber es wird sogar noch welche geben, die sogar diese Auffrischungskacke dennoch weiter machen.

Also die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein hat ihre Informationen auch Online gestellt:

„Am Samstag, 4. September, mussten zwei Personen, die zuvor eine Auffrischungsimpfung erhalten hatten, reanimiert werden. Entgegen erster Medienberichte hat es keinen Todesfall infolge der Impfung gegeben, wie der Krisenstab der Stadt Oberhausen heute bestätigte. Eine Bewohnerin, die im zeitlichen Umfeld der Auffrischungsimpfungen in der Pflegeeinrichtung verstorben ist und zuvor palliativ versorgt wurde, gehörte nicht zum Personenkreis der Geimpften….“

Hier der gesamte Text; Quelle:
https://www.kvno.de/aktuelles/aktuelles-detail/nachricht/pm-auffrischungsimpfung-in-oberhausener-pflegeeinrichtung

Vielleicht steht da ja genaueres.

Gruss, Bob

Hi Bob,
ich habe den Link aufgerufen, den Sie zum Beweis dafür einstellten, dass es KEINEN TODESFALL gegeben haben soll.
Und was sehe ich gleich in der ERSTEN ZEILE – Zitat:
.
„Am Mittwoch, 1. September, erhielten in einem Seniorenheim in Oberhausen-Holten 89 Bewohnerinnen und Bewohner eine Auffrischungsimpfung gegen COVID-19 mit dem mRNA-Impfstoff Comirnaty von Biontech/Pfizer.
.
89 ?
Herzlichen Dank Bob 🙂
aber ich habe für mich entschlosssen nach diesem ersten Satz nicht mehr weiter zu lesen. Unter diesen 89 Auffrischungsimpfungen wird wohl wirklich der Todesfall heraus gerechnet worden sein, denn noch einem Tag zuvor waren es im Anschreiben an alle niedergelassenen Ärzte & Co ja noch 90 „IMPFLINGE“.
Es ist egal, ob der Todesfall ein/e palliativ Patient/in gewesen war:
STERBEHILFE GEHT ANDERS !!!

NACHTRAG an Bob:
Ich habe jetzt doch weiter gelesen, nachdem mein Puls auf „110“ wieder abfiel.
Schon wieder im Text diese Bezeichnung „IMPFLINGE“ – diese Bezeichnung ist nicht nur unmenschlich, sondern ich gehe jede Wette ein:
Wer diese Bezeichnung verwendet, die/der ist NICHT geimpft!
Des Weiteren fiel mir dieser Satz auf – Zitat:
„Die beiden reanimierten Pflegebedürftigen werden derzeit noch stationär behandelt.“
Hier wette ich auch: Sicher auf Intensivstation, denn wären sie auf der normalen Station, dann würde das explizit im Text betont werden. Da aber gar nichts darüber steht auf welcher Station, so kann man sich sicher sein…
Denn der Autor SICHERT sich gut ab, was man in folgenden zwei Sätzen sieht – Zitat:
.
1. „Das Schreiben wurde mit uns nicht abgestimmt und ist in eigener Verantwortung des Unterzeichners entstanden – sicher auch als Reflex auf die Ereignisse in Oberhausen“, sagt Dr. med. Frank Bergmann.
.
2. Bergmann verweist in diesem Zusammenhang darauf, dass es für eine mögliche Drittimpfung keinen Grund zur Eile gibt. „Der Impfschutz baut sich nach einer vollständigen Immunisierung nur sehr langsam ab und endet nicht abrupt von heute auf morgen.“
.
Den Bergmann muss man sich also schnappen.
Der Autor setzt zu seiner Absicherung gezielt Anführungszeichen, besonders hier an dieser Stelle:
„Der Impfschutz baut sich nach einer vollständigen Immunisierung nur sehr langsam ab und endet nicht abrupt von heute auf morgen.“
Zurecht!
Und, wenn man schon das Schreiben vom Vortag hier heranzieht, in diesem „Dementi“-Artikel, und auch noch den Verfasser Dr. med. Stephan von Lackum beim Namen nennt, dann hätte man aber auch gleich mit erläutern können/sollen, wieso Dr. med. Stephan von Lackum in seinem Schreiben an die niedergelassen Ärzte von 90 Auffrischungs-Impflingen schrieb, statt ANGEBLICH von nur 89, wie hier nun im Artikel.
.
Diese Trickserei und Lügerei, sowie das noch einmal Erwähnen, dass die Verantwortung hierbei nun bei allen Ärzten liegt die die A.-„Impfung“ ausführen – wir sind hier ALLE NULL mehr sicher, die sind ALLE komplett out of order… Ein einziger Alptraum, deshalb wollte ich nicht weiter lesen, denn besser geht es einem danach sicher nicht!

Im „Mutmach-Beitrag“ und noch in einem anderen Beitrag vom Corona-Blog Team danach, haben viele geäußert, dass sie auch ans Auswandern denken oder, dass sie nicht wissen wie sich für den Notfall organisieren, etc.
Eben stieß ich über die report24news Webseite auf etwas das mich einerseits etwas sprachlos erst werden ließ, aber beim näheren drüber Nachdenken fiel mir dann aber ein, dass die meisten die sich sehr unsicher waren und sich eher unbeholfen fühlten, jedoch durchaus keine Mittellosen sind, sondern „Mittelklasse“ (wie sie selbst beschrieben).
Vermutlich rechtfertigt auch der Inhalt des „Notfall-Rucksack“ den Preis:
https://www.kopp-verlag.de/a/fluchtrucksack-mit-regenponcho-3?&6=22269191
Hätte ich das Geld, dann würde ich mir den bereitstellen… und falls man den doch nicht braucht, dann schadet wohl ein kleiner Survival-Ausflug wirklich keinem – als Generalprobe für die nächste Katastrophe, die ganz sicher nicht lange auf sich warten lässt, da wir ja jetzt alle wieder brav ANONYM wählen gehen 😀

Guten Tag,
also wir denken, dass man den in der heutigen Zeit wohl kaum braucht.
Der Preis ist wirklich beachtlich! Die Sachen in dem Rucksack braucht man maximal wenn man eine Outdoortour macht.
Soweit wird es dann doch nicht kommen.

Viele Grüße
das Corona Blog Team

Liebes Corona-Blog Team,
euer Wort in Gottes Ohr 🙂 gerne würde ich diesbezüglich nicht widersprechen können und auch nicht wollen!
Solange keine derartige Inflation zu erwarten ist, bei der sich nur noch ganz wenige ein Brot, geschweige denn Benzin leisten können, so lange wird wohl auch jedes Dach über dem Kopf und/oder das Fahren des eigenen Autos gesichert bleiben.
Etwas anderes 😉
welches genau wird es denn mit „S“?
Schweiz, Schweden oder gar echt Südafrika? 🙂
Und keine Sorge, eure „DieBasis“ bekommt auch meine Stimme – aber ich hoffe Ihr habt meinen Glauben diesbezüglich vernommen, dass wir wählen können was wir wollen und die zählen aus wie sie wollen…
Schönen Sonntagabend euch, und Danke für’s Weitermachen, das ginge ja auch absolut von „S“ aus 🙂

Mitten im Nirgendwo? 😀
Glaubt mir, darum werden euch nun viele beneiden, denn die meisten Standhaften wären jetzt auch gerne lieber „mitten im Nirgendwo“ als hier!
Herzlichen Dank für eure ehrliche Antwort! – ich hoffe doch sie ist ehrlich 😉
Dann seid ihr also schon weg… war nicht schwer zu erahnen 🙂
Das Schlimmste habt ihr also schon hinter euch: Den Umzug!
Kann ja jetzt nur besser werden 🙂
Kommt Ihr zum Wählen nach DE oder wählt ihr per Briefwahl?
Schönen Abend euch,
jetzt habt ihr ja den Hauptjob an den Nagel gehängt und könnt jeden Tag ausschlafen 😉 :-p

Guten Abend,
ne tatsächlich befinden wir uns nur in einer Auszeit.
Wir sind also tatsächlich bald wieder in Deutschland.
Die Wahl werden wir also definitiv ohne Briefwahl machen können.
Bis nächstes Jahr möchten wir dem Treiben in Deutschland erstmal noch „zusehen“.
Viele liebe Grüße
das Corona Blog Team

Guten Abend,
ne tatsächlich befinden wir uns nur in einer Auszeit.
Wir sind also tatsächlich bald wieder in Deutschland.
Die Wahl werden wir also definitiv ohne Briefwahl machen können.
Bis nächstes Jahr möchten wir dem Treiben in Deutschland erstmal noch „zusehen“.
Viele liebe Grüße
das Corona Blog Team

Ja,
manchmal würde ich dem Treiben in Deutschland auch lieber nur noch „zusehen“, statt beiwohnen.
Aber dann wiederum will ich auch nicht flüchten müssen wie einst die Juden…
Zumindest könnt ihr derzeit also doch ausschlafen 🙂 das ist doch erst einmal was Gutes und sorgt hoffentlich für neue Energie!
Ich hoffe Ihr könnt uns einiges von Schweden später berichten – vielleicht wurde dort das Digital-Geld ja schon eingeführt 😉
Gute Erholung!

Arzt ??? 😀
Glauben Sie diese 6 kg, bzw. 4 kg Übergewicht sind schädlicher als diese Gen-Therapie, die überall als Covid-19-Impfung verkauft wird?
Die Spitze des Eisbergs wäre ja hierbei, wenn Sie einer dieser „Impf“-Ärzte wären oder waren, der diese Gen-Therapie den nichts ahnenden Probanden oder VersuchsKaninchen spritzt!

PS: Herr Arzt,
weder ich bot noch der Händler bietet diesen Rucksack zum WANDERN 😀 an, sondern zur ungewollten FLUCHT im Notfall…
Im Übrigen tragen Frauen die fast alle über 60 Jahre sind, seid dem ersten Lockdown 2020, unermüdlich jeden Morgen (7-Tage-Woche) zwischen 5 Uhr und 8 Uhr ihre 15 kg bis 22 kg schwere Tragetaschen auf den Schultern durch die Größstadte, um all den hungrigen Vögeln die seit Corona nicht mal mehr Brötchenkrümel finden können, heimlich und unbemerkt Vogelfutter auszustreuen. Nur ganz wenige nutzen hierfür einen Trolli (Einkaufswagen mit Rollen), weil es zu auffällig wäre jeden Morgen…
Schade, dass man es nicht als „erfrischend“ bezeichnen kann, dass so viele fern ab der Realität leben!

Wie ich oben schon ausführlich anmerkte:
In Ihrem Artikel sind es nur noch 89 „Impflinge“, doch im Schreiben einen Tag zuvor waren es noch 90.
90 – 1 Todesfall = 89 !!!

Hallo, alle Mitlesenden hier! Mir brennt eine sehr wichtige Frage unter den Nägeln, nicht direkt zu dem Artikel, aber zum „Impfen“. Vielleicht kann mir jemand helfen: Habt Ihr bei Menschen, die geimpft wurden, schon festgestellt, dass sie psychisch irgendwie „emotional kalt, wesensverändert oder gereizt“ wurden? Also irgendwie anders als vorher. Über Erfahrungen oder Tipps zu dem Thema, wo ich mich informieren kann, wäre ich wirklich sehr dankbar! Vielen Dank!

Ja, kann ich teilweise bestätigen. Gestern hat mir eine Nachbarin noch prophezeit, dass ich (65, topfit) in der nächsten Zeit an Corona schwer erkranken werde, es vielleicht nicht überleben werde, da ich ja nicht geimpft sei. Sie selbst würde ja nur leichte Symptome im Falle einer Infektion bekommen, sie sei ja schließlich geimpft und die Impfung sei ja nun wirklich wirksam und sicher! Auch wolle sie auf jeden Fall die 3. Boosterimpfung! Viele Geimpfte sind sehr überheblich mir gegenüber geworden, meine Hinterfragungen und Bedenken werden strikt ignoriert und auf keinen Fall respektiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.