Kategorien
Allgemein

Wo finden Geimpfte, welche die Impfung möglicherweise bereuen, Hilfe?

Dr. Javed-Kistel spricht in einem Video davon, dass mögliche Corona-Impfungen ausgeleitet werden können. Dabei erwähnt sie Dr. Alina Lessenich, welche, Veterenärmedizinerin ist und die auf ihrer Website eine mögliche Entgiftung thematisiert. Wir sind keine Mediziner die diese Inhalte einschätzen können, aber wir wollen unseren Lesern diesen Inhalt nicht vorenthalten und freuen uns auf einen sachlichen Austausch in den Kommentaren und gerne auch fachliche Hinweise.
Unsere persönliche Meinung: wir haben keine Ängste bezüglich Impfstoff-Shedding und sehen deshalb davon ab, vorsorglich irgendwelche Präparate einzunehmen. Das Intervallfasten (16/8) ist hier im Team aber tatsächlich ein Thema, weshalb wir aus unserer Erfahrung sagen können, es bietet sich nicht nur in Bezug auf die Impfung an. Jeder sollte sich hierzu selbst belesen und eine Meinung bilden, wir möchten Impfgeschädigten hier eine Anlaufstelle bieten.

Wir berichteten vor einigen Wochen darüber, dass Prof. Bhakdi und Dr. Wodarg starke Bedenken gegenüber den Impfstoffen äußerten. Sie nahmen beide dazu Stellung, dass die Impfstoffe möglicherweise für Thrombosen verantwortlich gemacht werden können. Deshalb haben beide einen Appell an die Menschen gerichtet, sich vor und nach den Impfungen Blut abnehmen zu lassen und auf den D-Dimer Wert (Blutgerinnungswert) untersuchen zu lassen.
Laut Holger Fischer (Rechtsanwalt und Betreuer) sind in den Impffläschchen Inhalte die da nicht hingehören. Elmar Becker richtete bereits im März einen Appell an die Staatsanwaltschaft, lückenlos aufzuklären.

Dr. Lessenich spricht in dem ersten Video von dem Wirkmechanismus der Impfstoffe AstraZeneca, Moderna, Johnson und Johnson sowie BioNTech/Pfizer. Die Impfstoffe enthalten synthetisches und genetisches Material des Corona-Virus welches die Zellen von Geimpften dazu veranlasst das Spike-Protein (ein Hüllprotein des Corona-Virus) zu produzieren. Im nächsten Schritt bildet der Körper dann Antikörper gegen das Spike-Protein, die bei Kontakt mit dem Corona-Virus dieses unschädlich machen sollen.

Inzwischen ist bekannt, dass das Spike-Protein nach der Impfung im Körper zirkuliert und sehr wahrscheinlich über die Atemluft, Haut und über Körperflüssigkeiten (Schweiß, Speichel oder Sperma) ausgeschieden wird. Das Phänomen nennt sich Impfstoff-Shedding und ist wissenschaftlich nicht belegt.
Da das Spike-Protein alleine der Hauptauslöser der Corona-Symptomatik zu sein scheint und die Möglichkeit hat den Körper über verschiedene Wege zu schädigen, scheint dies ein Problem zu sein.

Mögliche negative Wirkungen durch die Impfstoffe und das Spike-Protein

Es sei vorweg genommen, dass selbstverständlich in der aktuellen Situation wissenschaftliche Belege nicht vorhanden sind, das liegt in der kürze der zugelassenen Impfstoffe begründet. Aussagen des Bundesgesundheitsministerium zu diesen möglichen negativen Wirkungen beziehen sich vielfach auf fehlende Daten, welches diese Risiken eben nicht ausschließen kann.
Kurz gesagt: Gefahr des Einbaus in die DNA, Gewebeschädigung inklusive Thrombosen, sowie zirkulierende Spikeproteine, Gefahr von Autoimmunerkrankungen inklusive möglicher Unfruchtbarkeit, Antikörperabhängige Verstärkung mit schwerem Krankheitsverlauf bei Kontakt mit dem Wildvirus, Risiko von Zellschäden und allergischen Reaktionen durch die LNP in den mRNA-Impfstoffen und mögliche Gesundheitsschäden durch Graphenoxid.

  • Es besteht die Gefahr des Einbaus in die DNA, sollte dies möglich sein, besteht u.a. ein erhöhtes Krebsrisiko und, dass die Zellen eines geimpften Menschen dauerhaft Spike-Protein produzieren. Damit wären Geimpfte dauerhaft dem Spike-Protein ausgesetzt.
  • Das Spike-Protein kann zu Entzündungsprozessen in der Lunge, am Herzen oder den Gefäßwänden führen. Dadurch kann es zu Blutgerinnseln kommen.
  • Es kann zu Autoimmunerkrankungen führen, durch die gegen das Spike-Protein gebildeten Antikörper. Das ergibt sich aus der Ähnlichkeit des Spike-Proteins zum menschlichen Protein. Dadurch kann es zur Bildung von Autoantikörpern kommen, welche sich gegen den eigenen Körper richten. Beispielsweise die idiopathische thrombozytopenische Purpura (ITP, Mangel als Thrombozyten also Blutplättchen), welche, heute meist Immunthrombozytopenie oder Immunthrombopenie genannt wird (siehe auch 13. Sicherheitsbericht des PEI). Hashimoto (Entzündung der Schilddrüse), Guillain-Barré Syndrom (Entzündliche Veränderung des peripheren Nervensystems) und die autoimmunhämolytische Anämie (AIHA, Zerstörung der roten Blutkörpcherchen).
  • Eine mögliche Unfruchtbarkeit steht im Raum, da das Spike-Protein eine Ähnlichkeit zum Synzytien (Protein welches zur Bildung der Plazenta benötigt wird) hat, könnte über Autoantikörper gegen das Synzytien, auch zu Unfruchtbarkeit führen.
  • Das Entstehen von infektionsverstärkenden Antikörpern (ADE).
  • Gefahr durch die LNP (Lipid Nano Partikel, der Mantel des Impfstoffs) bei mRNA-Impfstoffen, also Moderna und BioNTech/Pfizer, besteht durch Polyethylenglycol, kurz PEG, welches zu Allergien führen kann (70% der Bevölkerung reagieren darauf bereits allergisch). Außerdem enthält die LNP Kationische Lipide welche extrem zelltoxisch sind.
  • Eventuell enthaltenes Graphenoxid, das zeigte sich zumindest durch die Untersuchung einer Ampulle des BioNTech/Pfizer Impfstoffs. Es kann Entzündungen der Schleimhäute bis hin zu Lungenentzündungen, Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns, sowie Blutgerinnsel verursachen. Es kann außerdem zu starken magnetischen Eigenschaften des Körpers führen (eventuelle Erklärung des Magnetismus).

In diesem Video wird zunächst auf den Wirkmechanismus eingegangen.

In diesem Video wird erklärt was man aktiv dagegen tun kann beispielsweise in Form von entsprechender Ernährung.

Was kann man tun?

Man sollte den Körper vor den negativen Auswirkungen des Spike Proteins schützen und ihn dabei unterstützen das negative Spike-Protein abzubauen und auszuscheiden. Des weiteren, sollte das Graphenoxid und die LNP, ausgeschieden werden.


Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem, dort informieren wir euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog.

76 Antworten auf „Wo finden Geimpfte, welche die Impfung möglicherweise bereuen, Hilfe?“

Ich frage mich bezüglich Shedding, ob wir eigentlich damit rechnen müssen, relevante Dosen im Grundwasser (Leitungswasser, Mineralwasser, … am Ende hängt ja alles zusammen) zu finden.

Nun, der PEG-Anteil der LNPs wird zu 100% ausgeschieden und ist nicht toxisch. PEG-Derivate sind in vielen Kosmetika ebenso enthalten. Die anderen Bestandteile, ALC-0315, 0159 od. SM-102, was mit denen wie genau passiert wissen die ja selbst nicht oder sagen es nicht. Wie die abgebaut werden, zu was etc. Aber mal unabhängig von all dem Zeugs, wir haben ohne die Stoffe schon genug „Dreck“ im Wasser, Medikamentenrückstande, Hormone und weiß der Teufel nicht noch was alles. Was das Trinken angeht, bin ich schon lange auf Umkehrosmose gewechselt, auch für’s kochen. Duschen und so seh ich weniger kritisch, das Zeug ist hitzeempfindlich. Wer ein Haus hat, oder wenn ich eins hätte, würde ich ne komplette Filteranlage einbauen lassen, auch ohne diese Stoffe wohlgemerkt.
Aber berechtigt ist die Frage/Sorge auf jeden Fall.

Grüß dich Markus!
Ich denke schon, dass auch genügend ungesundes durch diese C-„Impfung“ über Urin und Kot ausgeschieden wird.
Ich Bspw. trinke oder nehmen seit schon über 15 Jahren kein Wasser mehr zu mir, welches aus den Leitungen kommt, und der Hauptgrund weshalb ich alle meine Heiß- und Kaltgetränke, sowie Soßen, etc. nur noch mit Mineralwasser aus Glasflaschen machen war jener, dass die Hormonbelastung durch die Anti-Babypille nicht heraus gefiltert werden kann. Frauen leiten den Großteil dieser Hormone über den Urin heraus.
Aber Achtung was Mineralwasser oder gar Heilwasser betrifft:
Bspw. das teure „Heilwässerchen“ namens „Hirschquelle“ hatte die höchste RADIOAKTIVITÄT bei einer vor 25 Jahren gemachten Untersuchung von insgesamt ca. 100 Mineral- und Quellwasser in DE – mit „am Höchsten“ meine ich einen Wert, der damals den Höchstwert für „Uran-Strahlung“ bei Lebensmittel um ein x-faches überschritt (müsste die Liste der Untersuchung erst suchen und auch den damaligen Höchwert wieder recherchieren – der Höchstwert wurde ja nach der Nuklearkatastrophe von Fukushima so endlos OFT für Lebensmittel erhöht, ca. heute die 5-fache Höchstmenge, so dass wohl heute Hirschquelle durch ginge).
Also wie gesagt, ich glaube durchaus, dass das „Trinkwasser“ oder besser gesagt das Wassser aus unseren Wasserhähnen in Mitleidenschaft gezogen wird. Aber es war schon lange vor „Corona“ nicht mehr ratsam es in großen Mengen zu sich zu nehmen!

Das mit den Glasflaschen ist wichtig. Plastikflaschen geben die Weichmacher und andere Stoffe ab, die als Pseudohormon wirken.
Leider kann man sich nicht sicher sein, dass Mineralwasser in Glasflaschen keine Medikamentenrückstände, Hormone, andere organische Stoffe oder Nitrit, Nitrat, Fluorid, … enthält. Das muss man ggfs selbst analysieren lassen. Genauso auch das Leitungswasser (was öfter analysiert wird als das Mineralwasser, auf dem eine Analyse von z.B. 1995 aufgedruckt ist. )

Leitungswasser lässt sich mit Aktivkohle von organischen Stoffen (also Hormone, Medikamente, Treibstoffe, … ) befreien.

10 Liter Wasserkanister, etwa 1 Liter Aktivkohle (Gewogen habe ich es nie, ich schätze, dass es etwa 500g sind) reinfüllen mit Leitungswasser auffüllen und über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag dekantieren oder filtrieren, z.B. durch eine Kaffeefilter.
Mit einem Liter Aktivkohle lassen sich etwa 100 bis 120 Liter Leitungswasser reinigen. Die Aktivkohle nimmt auch Chlor (aus der Keimfreimachung vom Wasserwerk) und anorganische Ionen auf, letzteres macht das Wasser weicher.

Wenn man es sauberer haben will, kann man das Wasser nach der Aktivkohlebehandlung noch durch einen Keramikfilter laufen lassen. Oder man destilliert.

Umkehrosmose ist natürlich super, aber nicht jeder hat das Geld oder Möglichkeiten für eine solche Anlage. Britta und andere ähnliche Wasserfilter sind erheblich teurer als Aktivkohle und machen nichts anderes (aber mehr Abfall).

———-
Gegen Vitamin C, D, Zink, Acetylcystein, Glutathion usw. ist nichts einzuwenden. Es sind Substanzen, die im Körper für wichtige Vorgänge benötigt werden. Die von der Tierärztin angegebenen Mengen sind auch ok. Mit der üblichen Nahrung bekommt man diese Mengen nur schwer „rein“. Mit den einzelnen Substanzen ist es problemlos möglich und man kann sicher sein, dass es „drin“ ist. Deswegen sind diese Stoffe sinnvoll.
Ob man jetzt mehrere verschiedene Sorten an Vitamin C haben muss und ob es jetzt exakt diese speziellen Präparate sein müssen, sei jedem selbst überlassen. Da gibt es genügend Alternativen. Ich empfehle es, die Substanzen einzeln zu kaufen, weil man dann unabhängig dosieren kann. Besonders Vitamin C und D sind praktisch überall günstig zu haben. Apotheke, Drogerie, Supermarkt.

Der wichtigste Punkt ist aber: Man sollte nicht meinen, dass man mit Vitaminen und Mineralien usw. eine „Impfung“ oder irgendeine andere Stoffgabe in den Körper rückgängig machen könnte.
Allerhöchstens lässt sich der Körper dabei unterstützen, dass er mit den Effekten der verabreichten Stoffe besser umgehen kann. Eventuell. Nimm doch mal Vitamine usw. und versuche damit Cyankali oder andere Gifte „auszuleiten“ und schau, was passiert (Nicht machen!).

Einfach konsequent die Exposition mit Stoffen unbekannter Wirkung vermeiden. Also: Nicht essen, nicht trinken, nicht einatmen, nicht damit einreiben, nicht injizieren, nicht lutschen, nicht rektal oder vaginal oder sonstwie einführen.

Ganz einfach, oder?

Wenn jetzt jemand nach einer Impfung die Sorge hat, dass er dadurch am Arsch ist – was durchaus sein kann – kann er Vitamine und Mineralien nehmen und hoffen, dass er dadurch eventuell weniger am Arsch sein wird. Wahrscheinlich ist er aber trotzdem am Arsch, so er denn am Arsch ist. Man weiß es einfach nicht. Ich würde die Finger von dem Zeugs lassen, dann muss ich auch nichts „ausleiten“, d.h. versuchen und hoffen, etwas wieder loszuwerden.

🙂

Aha 😀
so einfach ist es dann aber in der Praxis doch nicht.
Wenn ich den Zaster hätte um ab heute erst einmal alles was ich zu mir nehme auf Herz und Nieren labortechnisch untersuchen zu lassen, dann können wir davon ausgehen, dass ich in ca. oder spätestens 5 Tagen dahin geschieden sein werde, denn bis die Ergebnisse kommen… 🙂
Allerdings theoretisch und im Großen und Ganzen betrachtet, gebe ich Ihnen vollkommen Recht.
Naja fast, denn ein „Bisschen“ spielt auch noch der Geist / die Gedanken eine Rolle. Das Wasser aus dem Wasserhahn konnte ich unmöglich noch trinken, denn mein Kopfkino war schon zu fortgeschritten, sprich das Vertrauen in diese ach so „unabhängigen“ Tests des Trinkwassers völlig am Arsch.
Bei meinem Mineralwasser hingegen konnte ich noch Vertrauen empfinden – die Betonung liegt auf „konnte“ Dank Ihnen 😉
Fakt ist:
Wir sind alle am Asch!
Aber wie gesagt, der Geist spielt hierbei… die Hauptrolle 🙂

Davon können Sie sicher ausgehen.

Was „Ausleitungen“ von „Impfungen“ betrifft, befinden wir uns im Bereich der Esoterik, der dort, wo damit richtig Reibach gemacht wird, regelmäßig mit Scientology verknüpft ist.
mRNA und Lipid-Nanopartikel, welche die Blut-Hirn-Schranke überwinden, kann man nicht „ausleiten“.
Hört nicht auf diesen Sektenmüll und gebt vor allem auch kein Geld für diesen Humbug aus.

Es geht hier weniger um die Impfstoffe ansich, sondern eher um das Beiwerk. In dem Fall allerdings schon um’s unschädlich machen des Spike Proteins und loswerden der LNPs. Und da machen Protokolle sicher Sinn, nur woher soll wer wissen, wie, was… Aber am Bsp. B-H-Schranke, Alpha-Liponsäure. Alles, was die Entgiftung unterstützt aktiv, passiv kann nicht schädlich sein und wenn es nur Zeugs rausholt, das nix mit der Impfe zu tun hat, der Körper aber seine Kräfte darauf konzentrieren kann bzw. dann kann oder wie auch immer. Die Impfung unschädlich machen, ja, das ist was ganz anderes. Wenn ein I-System mal aus dem Gleichgewicht geraten ist, ist guter Rat teuer, oder in der S-Medizin->Psycho…

Da ich die „Ausleitungen“ als Kohlemacherei kritisiere, darf ich hier ja nicht mehr kommentieren, aber bereits zu Beginn der „Impf“kampagnen wurde damit geworben, dass man die „Impfungen“ doch „ausleiten“ könne – was unter gläubigen Anhängern klarerweise ein deutliches Pro für die eigentlich ungeliebte „Impfung“ war und ist, man hat ja den „Joker“ der „Erleuchteten“ in der Tasche, die „Impf-Ausleitung“.

Es handelt sich dabei schlicht um eine Verharmlosung, dieses Zeug sollte sich niemand spritzen lassen, es ist unerforscht.

Guten Abend,
nochmal, sparen Sie sich derartige Anmerkungen Sie würden hier ja nicht mehr kommentieren dürfen! Oder wie meinen Sie hat es dieser Kommentar unter den Beitrag geschafft?
Wir haben nichts gegen Ihre Einstellung zum Thema Ausleitung, lediglich Ihre Art wie Sie mit uns bislang kommuniziert haben hat uns etwas missfallen.

Viele Grüße
das Corona Blog Team

Lilly (auf ihren zweiten Kommentar),
ich denke für die meisten Nichtgeimpften die hier lesen, geht es dabei weniger um das „AUSLEITEN“ (was hier auch gar nicht wörtlich genommen werden sollte), sondern um das STARK MACHEN DES IMMUNSYSTEMS!
Und wir sind uns wohl als Nichtgeimpfte alle einig, dass wir ein STARKES Immunsystem brauchen, um uns derzeit auch vom Kopf her wohler fühlen zu können. ABER auch die Geimpften haben wohl ein starkes Immunsystem sehr notwendig, mal unabhängig was genau sie alles eingespritzt bekamen, so sehen wir immer wieder diese „Impfdurchbrüche“ was nicht anderes ist als sich von irgendwo Viren eingefangen zu haben, schlimmsten Falles Viren die in ihenen selbst erzeugt wurden. Fazit: Auch dafür braucht es ein intaktes, starkes Immunsystem und auch ansonsten sollte es keine größeren, anderen Baustellen im Körper geben.
Die Bezeichnung „Ausleiten“ finde ich in diesem Sinne dann auch sehr irritierend bis kontraproduktiv, denn wer Bspw. Interesse hat die Antleitung mal zu befolgen oder annähernd zu befolgen, einfach mal testen, der wird sich viel mehr ZULEITEN was der Körper dringend benötigt… und wenn dann als Nebeneffekt auch das eine und andere dabei rausgespült wird, was sowieso nicht gesund in uns ist, dann ist das doch okay. Was genau dabei alles rausgespült oder ausgeschwitzt wird, das ist doch zumindest DANN völlig schnuppe, WENN es unser Immunsystem wieder in Schwung bringt und zu vollen Kräften verhilft.
Ich darf dies hier alles so schreiben, denn ich habe vor ca. 20 Jahren gut 80 % der besagten „Mittel“ in sehr hoher Dosis, sprich etwas höher als in der PDF-Datei angegeben, für 8 Monate zu mir genommen, nachdem ich alle diesbezüglichen Blutwerte habe angefordert beim Hausarzt. Ich habe damals viel Sport betrieben, was aber heute alles mein Gehirn an Energie verbraucht… Diese 8 Monate waren Ernährungstechnisch die wohl teuersten in meinem Leben, denn statt Omega-3 & Co setzte ich auf besten, fettigen Fisch vom Händler meines Vertrauens, denn Dank meiner kompetenten Ernährungsbücher konnte ich alles umrechnen und wusste wie viel und wie fettreich es sein muss pro Tag. Aber nach den Reaktoren-Unfällen in Fukushima und der Tatsache, dass die all das Kühlwasser einfach ins Meer geschüttet und abgeleitet haben, da bin ich hochsensibel in Sachen Fisch… Und da geht es sicher nicht nur mir so, SPRICH bestimmt leiden sehr viele auch gerade deshalb an Mangelerscheinungen, weil wir gar nicht mehr wissen möchten was die uns zum Fressen alles unterjubeln…
Ich bin voll bei Ihnen, wenn Sie sagen, Sie empfinden diese „Ausleitungsanweisung“ als Verharmlosung in Bezug auf diesen C-Kacke-Piks. Aber wer es auch psychologisch nachempfinden und verstehen kann, so ist diese Art und Weise den Geimpften etwas in die Hand zu geben woran sie sich klammern und festhalten können, ohne jeden Tag von allen Seiten nur gesagt zu bekommen, dass sie sowieso früher oder später… der beste, gesündeste, effektivste und sinnvollste Weg ihnen helfen zu wollen – falls sie Probleme haben oder sich mittlerweile sehr unwohl mit der „Impfung“ fühlen!
.
Kann ja sein, dass Sie Lilly lieber darauf setzen dem Geimpften jeden Tag unter die Nase zu reiben, was er sich damit angetan hat und/oder wie blöde er sein muss, etc. Aber das ist nicht nur kontraproduktiv auch für uns, sondern sehr schädlich für die Geimpften – lieber hohes Ausscheiden von Vitamin C & Co über den Urin, als die Überreste… von den Zuggleisen zu kratzen!

Also Lilly,
ich habe mir mittlerweile die komplette PDF-Datei sehr genau angesehen und kann dazu nur sagen:
Mindestens 80 % der dort angeratenen Mittel findet man in JEDEM kompetenten, teuren Ernährungsbuch. Zählen Sie Ernährungsberatung auch zum Esoterik-Bereich?
Ich hatte mich vor ca 20 Jahren intensiv mit Ernährung, Lebensmittel, etc. befasst und auch meine Ernährung mal auf „ganz gesund“ umgestellt. Dabei viel mir immer wieder auf bei dem Lesen meiner kompetenten Bücher, dass der menschliche Organismus OHNE die meisten der in der Datei genannten Vitaminen, Spurenelemente, etc. in seinem Stoffwechsel und damit in der Fettverbrennung, verdammt träge bis ausgenockt ist, wenn man an fast allem einen hohen Mangel leidet.
Lange Rede, kurzer Sinn:
Für mich gehören mindestens 80 % der genannten „Mittelchen“ zu einer gesunden Ernährung und zwar DANN, WENN sich bei den Blutuntersuchen (und die kosten fast alle, gehen nicht auf Kasse…) heraus stellt, dass man einen Mangel hat oder sogar im Normwert liegt, denn der hiesige „Normwert“ reicht wahrlich nicht aus. Mit Esoterik hat das für mich nun echt nichts zu tun – es werden ja keine Heilsteine benannt, die man sich auf die Chakren zum Öffnen legen soll!

Nachtrag an Lilly in Sachen „Sektenmüll“:
Wissen Sie eigentlich wie viele beste Freundinnen und Freunde und wie viele Familien dieser scheiß Pandemie-Fake und erstrecht diese C-„Impf“-Kacke auf dem Gewissen hat, die heute in einer Spaltung, ja sogar hin bis in einem Alptraum leben?
Diese „Anleitung“ hat sogar das PSYCHOLOGISCHE Potenzial all diese vertrittenen Parteien wieder auf eine Gemeinsamkeit zu fokusieren, sprich man könnte diese Sache nun doch zusammen machen, so das Nichtgeimpfte, Genesene und Geimpfte wieder zusammen finden, ohne weiter all das Negative in den Fokus zu stellen, sondern das Positive für beide Seiten – in dem Sinne:
Lass uns gemeinsam unser Immunsystem stärken und unseren Körper fit machen!
Scheiß auf die 500 – 600 Euro die man dafür nun für eine 6 Monat-Kur, pro Person in die Hand nehmen müsste – was sind schon 100 Euro im Monat, wenn man die beste Freundin, das eigene Kind oder den eigenen Ehepartner wieder finden können kann!?
Das hat NULL mit Sektenmüll zu tun, sondern ist hohe Wissenschaft, sprich die Wissenschaft der PSYCHOLOGIE!
Und jedem der sich das leisten kann und die Idee von mir gut findet, es mit einem mittlerweile verstrittenen Menschen zusammen anzugehen:
Verwendet nicht die Shop-Seiten die dort in der Datei angegeben sind, denn ich vermute da kämen wohl noch Zollgebühren drauf, denn das wird überwiegend aus den USA versendet. Ich habe einen seriösen, deutschen Shop gefunden. Leider kann ich mir nicht einmal mehr 100 Euro Sonderausgaben leisten, aber ich habe mir die Mühe für all jene gemacht, die es sich leisten können und die Zeit nicht haben einen Shop dem man vertrauen kann zu finden:
https://www.sunday.de/
Rechts oben alle Suchworte bei „Suche auf Sunday Natural“ eingeben – ich habe 90 % von allem dort finden können. Und das Beste:
Bei den meisten Artikeln steht eine derart ausführliche Beschreibung für Verwendungszwecke, etc. mit dabei, so dass man auch noch eine ganze Menge lernen kann.
.
Liebe Lilly,
jede Medaille hat zwei Seiten – mindestens zwei 😉

Ja, das weiß ich. Sie haben recht, es geht um Psychologie: Sie sind gesund, Sie brauchen keine (teuren) Medikamente. Wenn es Ihnen damit besser geht, ist das ein Grund, sie dennoch zu kaufen, aber anderen zu erzählen, dass damit eine bestimmte Wirkung erzielt werden könnte, die nicht vorhanden ist, damit es denen besser geht, ist unehrlich und das finde ich grundfalsch. Es mag gut gemeint sein, aber es kann auch in die falsche Richtung gehen, nämlich, dass sich Menschen in Fantasiewelten flüchten und im Privaten abschotten aufgrund der attackierten Psyche, der Orientierungslosigkeit und Angst. Davon halte ich daher weniger, da könnte ich auch Blumen oder Pralinen schenken, um das auszudrücken, was ich wirklich ausdrücken will: du liegst mir am Herzen und ich will, dass es dir gut geht.

„Kann ja sein, dass Sie Lilly lieber darauf setzen dem Geimpften jeden Tag unter die Nase zu reiben, was er sich damit angetan hat und/oder wie blöde er sein muss, etc.“

Das tue ich selbstverständlich nicht, denn Sie haben recht, das wäre total kontraproduktiv und es stimmt auch nicht, denn diese Menschen sind Opfer und verantwortlich sind die Täter, nicht die Opfer. Ich kommuniziere aber sehr wohl genau das, was ich allen kommuniziere, ohne zu verharmlosen: dass man sich nicht spritzen lassen soll (die Erklärung für diesen persönlichen Rat kann man zB auf diesem Blog vielfach nachlesen) und wenn man es schon getan hat, dass man es kein zweites, drittes mal tun soll, denn im Sinne des Erfinders soll es ja ewig so weitergehen und Kumulationseffekte durch mehrmaliges Spritzen sind auch nicht auszuschließen.

Was Fragen um Hilfe für bereute Spritze betrifft, rate ich zu einem D-Dimere-Test, um „schulmedizinisch“ feststellen zu lassen, ob das Blut verklumpt und Thrombosengefahr besteht. Sollte das der Fall sein, rate ich (sofern dabei nicht ohnehin bereits ein Arzt involviert ist) zu einer Behandlung gegen diese Gefahr bei einem Arzt. Diese Gefahr ist ja bereits bekannt, da kann man also schonmal effektiv ansetzen.

Ausserdem lege ich auch jedem ans Herz, sich unbedingt an den Arzt/den Irgendwer in irgendeiner Spritzhütte zu wenden, der die Spritze gesetzt hat und mitzuteilen, welche Probleme auftreten und dass der Arzt diese zu melden hat.

Wir reden von zwei unterschiedlichen Blickwinkeln über dieselbe Sache: im privaten Kreis, zB zur Versöhnung, ist das natürlich nachvollziehbar, wie Sie an die Sache herangehen. Mir geht es aber um die gesellschaftliche Komponente, da es eben keine private Sache ist, sondern eine gesamtgesellschaftliche und da muss man sich mit der harten Realität konfrontieren, wenn man es ernst meint, auch bzw. sogar insbesondere als jemand, der hier auf kriminelle Art und Weise zu dieser Behandlung gebracht wurde. Diese Menschen sollten nicht verzweifelt bei irgendwelchen Alternativmedizinern ihr Geld zum Fenster rausschmeißen, weil sie nachvollziehbarerweise Angst haben, sondern diese Verzweiflung dort anbringen, wo sie hingehört: zu denen, die ihnen das angetan haben. Dabei hat jeder meine vollste Unterstützung. Es ist nötig, dass dies geschieht, nicht „nur“ für den Einzelnen (auch psychisch), sondern insgesamt für unsere Gesellschaft, um wieder auf den rationalen Weg zu kommen und das gemeinsam. Niemand, der hier geschädigt wurde, ist allein und muss nun nach Strohhalmen greifen, wir werden das gemeinsam aufklären und die Verantwortlichen werden früher oder später gezwungen sein, offen zu legen, was hier konkret verspritzt wird und wie es wirklich wirkt, sodass man auf dieser Grundlage (die bis jetzt fehlt!) zielgerichtet und effektiv Folgeschäden behandeln kann. Ich richte meine Energie darauf, aber so, wie Sie an die Sache herangehen, ist es in meinen Augen auch nicht falsch. Nur eben mit der Einschränkung, dass man einer Psychose sicher nicht damit beikommt, dem Psychotischen vorzugaukeln, dass seine Einbildung Realität wäre – (sanfte) Konfrontation ist angesagt, meine Meinung. Wenn man sich die Todeszahlen vor Augen führt – und ich habe selbst ein totes Familienmitglied zu beklagen – dann geht es zumindest in meinem Kopf nicht zusammen, dass man so tut, als wäre alles in Ordnung, indem man die Wahrheit verschweigt oder abschwächt, um sozialen Frieden vorzuspielen. Das halte ich für psychisch ungesund. „All das Negative“ ist da und wir sollten einen gemeinsamen Weg wählen, der ohne Verdrängung auskommt, denn wir wollen doch zurück zur Realität und nicht mit der „neuen Normalität“, die man uns aufzwingen will, versuchen zu leben, weil die nicht lebenswert ist: Es geht hier ja gar nicht wirklich um Gesundheit, dieser Frame ist gelogen, also kommt man auf diesem Weg auch nicht aus diesem Framing heraus. So sehe ich das und hoffe, dass ich mich diesmal verständlicher ausgedrückt habe.. MfG

Hallo Lilly,
erst einmal Danke, dass Sie mir (zumindest bisher) meine Antworten nicht krumm nahmen und sogar darauf eingehen, bzw. meine Herangehensweise sogar verstehen können.
Würde ich mich jetzt all Ihren Aussagen derart verständlich und detailgetreu – wie ich eigentlich bin, und das ist meist eher immer (für die meisten) eine Drohung als ein Versprechen 😀 – zuwenden, dann würde das jeden Rahmen sprengen, auch wenn Sie es vielleicht jetzt verdient hätten eben doch nicht in der Kürze „den Kopf gewaschen“ 😉 (total falscher Ausdruck, aber Ihnen „kurz“ zu antworten ist eben jetzt auch eine wohl eher nur überheblich zu verstehende Art und Weise, demnach passte für mich dieser Ausdruck dann doch) zu bekommen 😉
Was Sie hierbei außer Acht lassen sind all die Kollateralschäden, denn es geht hier schon lange nicht mehr nur darum, dass Geimpfte Bspw. eine Thrombose, einen Herzstillstand oder gar einen Schlaganfall bekommen können. Ich denke es sitzen derzeit auch viel zu viele Nichtgeimpfte zu viel Zuhause, vor der Internetkiste, sind depressiv bis völlig erbost und ja, GENAUSO verzweifelt teilweise wie es immer mehr Geimpfte sind. Und NEIN, ich bin physisch absolut so überhaupt nicht mehr gesund, denn ich gehöre absolut zu genau jenen, die UNBEDINGT den Anweisungen in der PDF folgen sollten, denn so wenig wie ich trinke und mich bewege, gehöre ich absolut zu den Thrombose-Gefährdeten, nur kann ich mir all das Hilfsmittel hier leider nicht mal ansatzweise leisten. Meinen ersten Termin seit nun 2 Jahren wieder bei meiner Hausärztin, den ich gestern gehabt hätte, den habe ich abgesagt, weil ich meine Fragen an sie kenne und auch ihre Antworten darauf – danach hätte ich ganz sicher einen neuen Hausarzt gebraucht, und dieser Tatsache bin ich gerade physisch nicht wirklich auch noch gewachsen. Was ich damit erklären möchte:
Es geht hier bei dieser „Anleitung“ nicht nur um die Geimpften und auch nicht wirklich um das „Impf-Shedding“, sondern die Realität würde uns wohl aufzeigen, dass sehr viele von uns es jetzt bitter nötig hätten Bspw. etwas zu sich zu nehmen was das Blut etwas verdünnent; den Blutdruck senkt; das Herz etwas entlastet; u. s. w.
Und nun zur psychischen Situation, denn Sie schreiben, dass eine Konzentration auf den hiesigen Ratschlag dazu führt, dass sich die Leute zurück ziehen und mit ihrer Angst im stillen Kämmerlein dann versauern – naja so ähnlich war Ihre Ansicht. Doch genau das passiert jetzt mit all den Geimpften gerade ohne solche Wege wie sie diese Anleitung bietet, und genau DESHALB sehe ich es anders herum, mit einer Aktivität hin zu dieser „Anleitung“ würden all diese Leute aus dem jetztigen Rückzugsort wieder heraus treten. Mit „Rückzugsort“ meine ich etwas absolut Psychologisches, das jedoch falls es chronisch wird, dann auch physisch vollzogen wird. Ich hoffe Sie verstehen mich jetzt:
Die Geimpften müssen derzeit eine ganze Menge KRAFT aufbringen, um der Realität in die sie sich gebracht haben, so gut es geht aus dem Weg gehen zu können, denn je bewusster denen DAS wird WAS Bspw. Sie ihnen alles zu sagen haben, und was früher oder später alle Spatzen vom Dach pfeifen werden, auch in Bezug auf die Dritt-„Impfung“ u. s. w., DAS können die aus psychologischer Sicht nicht „überleben“ – das schafft DEREN Psyche nicht – sprich Ihre Aufklärungsarbeit in deren Richtung ist bei vielen mindestens genauso gefährlich für diese, wie sich noch ein drittes Mal „Piksen“ zu lassen. Die Geimpften sind schon lange auf dem „Rückzugsposten“, bzw. leben um zu überleben sozusagen nun in ihrer Matrix, sprich in jener hochkriminellen Matrix von Regierung, Medien, Ärzteschaft in betrügenden Kliniken, etc.
Verstehen Sie was ich meine?
Sie glauben, ein aktives Agieren in Richtung dieser „Anleitung“ hier würde deren Rückzug bedeuten. Und ich sage Ihnen, sie sind schon längst inmitten in diesem Rückzug, und das aktive Agieren in jener Sache die hier angeboten wird, DAS könnte nicht nur dafür sorgen, dass wir sie wieder erreichen könnten, sondern hat auch den Vorteil wie ich schon sagte, dass es die Spaltung aufheben könnte, denn beide Seiten hätten es physisch / körperlich sicher fast alle nötig… und psychisch haben wir es schon dreimal notwendig, dass wir einen Weg gegen diese hochkriminelle Spalterei finden.
Vielleicht sehe ich alles eher aus der Vogelperspektive, obwohl ich im Grunde eigentlich der absolute Korintenkacker und Besserwisser sein kann 😀 sprich ich in derart kleine Details abtauche… doch das tun gerade eher Sie, während ich das große Ganze sehe und gerade nicht an die kleinen Kollerteralschäden denke, sondern viel größere Verluste zu erkennen glaube, wenn wir uns jetzt schon hierbei in die Haare bekommen, ob Vitamine und ein Hormon jetzt kritischer zu betrachten sind als das, was wir doch damit nur einwenig VERGESSEN machen können möchten und hoffnungsvoller gestalten wollen. Es geht nur darum, weitere massenhafte Geschundheitsschäden vielleicht vermeiden zu können, und damit meine ich physische gleichermaßen wie auch psychische.
Und wie Sie auf die „Idee“ kommen, dass die Geimpften nicht völlig alleine dastehen, sprich auch Sie für diese da sind, das wundert mich wirklich „ein wenig“, denn anonyme Zeilen oder überhaupt all das Geschreibsel hilft diesen noch weniger als uns Nichtgeimpften wirklich. Sie Lilly schweigen doch wegen einer Schweigepflichtklausel, und sind noch dazu anonym – ich möchte Ihnen nicht zu nahe treten, aber haltlose Lippenbekenntnisse waren noch nie der Ausweg. Diese „Anleitung“ jedoch bewegt einen jeden in die Richtung Zuversicht die man SELBST nun in die Hand nehmen muss, sprich man muss AKTIV werden, diszipliniert jeden Tag mehrmals… und das mögen die meisten Menschen eben gerne in Gemeinschaft tun oder zumindest zusammen mit einem anderen, denn man mag ja auch darüber reden und berichten… und hier liegt der Schlüssel den Sie nicht zu erkennen scheinen, der sogar Nichtgeimpfte und Geimpfte wieder vol aufeinander zugehen gehen lassen würde. Also ich Bspw. bin derzeit NICHT bereit mit Geimpften in näheren, privaten Kontakt zu kommen, aus vielen Gründen, und wahrlich ist einer davon auch, weil ich ihnen derzeit genauso wenig gut tun kann wie sie mir. Aber hätten wir wieder ein gemeinsames Ziel, welches GEGEN den Feind gerichtet ist, bei dem wir auch nicht mehr alles totreden müssen, da wir uns ja schon AKTIV auf einem möglichen „Lösungsweg“ (das meine ich besonders im psychologischen Sinne auf Spaltung, Distanzierung, Ausgrenzung, Missverstehen, Feindseeligkeiten, etc. bezogen – nicht auf „Ausleitung“…) gemeinsam befinden, dann wäre ich für alle möglichen Gefahren die eben keiner so richtig einschätzen kann, auch wieder zu haben. Aber es macht derzeit einfach keinen Sinn ohne Lösungsansatz Zeit zusammen zu verbringen, in der beide Seiten nicht offen, nicht unentspannt und auch nicht mehr ehrlich zueinander sein können. Zumindest schadet derzeit jede Ehrlichkeit den Geimpften fast mehr als deren Lüge in die sie sich zum Selbstschutz zurück ziehen müssen – sind Sie doch mal ehrlich zu sich selbst:
Das macht doch irre und psychisch wie auch physisch krank, wenn einem erst nach der Impfung bewusst wird… Sie sagen doch auch einem der monatelang wegen einem Autounfall im Koma lag nicht sofort nach dessen Erwachen, wenn er noch völlig orientierungs- und erinnerungslos ist und auch kein unterstützendes Familienmitglied in Sicht, dass er ersten Querschnittgelähmt sein könnte und zweites der Ehepartner der mit im Auto war schon längst verstorben ist. Ehrlichkeit kann durchaus auch tödlich sein, besonders dann wie in unserer Realität hier und jetzt, wenn die Lügen von jenen denen die Geimpften zumindest weitgehend vertrauten, so unfassbar kriminell, perfide, tödlich und höllisch sind. Ca. 70 % der Psychiater, Ärzte und Psychologen wollten schon vor Corona die Realität nicht mehr wahrhaben geschweige diese zugeben zu müssen wenn andere davon sprachen, und das sogar ohne etwas Undefinierbares oder Schädliches gespritzt bekommen zu haben (diese „Fachleute“) – also wieso sollten nun die Geimpften alle stärker sein können, als es unsere „Fachleute“ zum Großteil schon vor Corona (nicht) gewesen sind, und diese „Fachleute“ es sich deshalb vorzugsweise auf deren kleinen Tellerchen gemütlich machten…?!?
Auch die Geimpften müssen sich nun ganz auf einen sehr kleinen Teller zurück ziehen, um nicht WAHNSINNIG zu werden – es sei denn wir können sie mit etwas zu uns locken, das uns auch WIRKLICH beiden gut tut / hefen könnte oder zumindest keineswegs wem schwer schaden kann.
Ich weiß das ist schwer zu verstehen für einige… aber macht auch nichts, wichtiger ist doch klar zu sehen, dass es uns allen noch weniger bringt, wenn wir uns jetzt auch noch untereinander hier an die Wäsche gehen.
Oder die Kritiker gehören zu den Faktenchecker!

Liebe Frau Zendel,
ich lese Ihre Kommentare immer gerne, und ich weiß aus eigener Erfahrung, wie es ist, wenn einem 50 Euro viel erscheinen, zumal dann, wenn man nicht weiß (weil nicht wissen KANN), ob einem ein Mittelchen helfen wird oder es wieder einmal nur vergeudetes Geld gewesen sein wird.
Ich habe selbst bezüglich Job eine Rettung in letzter Sekunde erfahren (durch eine außenstehende Person, einfach so, ohne dass ich es mir irgendwie „verdient“ hätte) und habe nun eine ganz gut bezahlte Stelle.
Mögen Sie mir Ihre Daten zukommen lassen? (Vielleicht über die Blogbetreiber?) Ich würde mich freuen, wenn ich Ihnen einige der Produkte bestellen dürfte. Sagen Sie mir am besten, welche Ihnen am wichtigsten erscheinen. Es wäre mir eine Freude. Wie gesagt, ich kann nichts für die unerwartete Wendung in meinem Leben was diesen Aspekt angeht, und ich weiß, dass mir heute 50 Euro weniger bedeuten als früher und sicher auch als heute vielen anderen.
Ist nur ein Angebot.
Danke für Ihre immer so interessanten Kommentare!

Hallo Birgit,
es tut mir leid, ich weiß auch nicht, warum es jetzt so ist, aber irgendwie „mag“ ich jetzt nicht mehr 🙁 Es ist mir unangenehm, denn dann sollte man so etwas gar nicht erst anbieten. Das werde ich mir für die Zukunft auch merken.
Ich wollte wirklich einfach nur helfen, es hätte mir Freude bereitet, mehr nicht. Ich dachte, wenn ich eh etwas für mich bestelle, bestelle ich einfach für Sie mit und es täte mir nicht wirklich weh. So war der Gedanke gewesen.
Aber wenn ich jetzt höre, es sei Misstrauen, wenn ich – spontan – die Idee äußerte, über das Team hier die Daten auszutauschen [was zugegeben eine doofe Idee gewesen war, da die genug zu tun haben, aber ich dachte in dem Moment: Irgendeine Lösung finden wir schon], und dann was von Zweckgebundenheit lese…
Es war da nichts an misstrauischem Hintergedanken dabei gewesen außer dem Gedanken, nicht Gott weiß wem, der hierauf mit Ihrem Namen vielleicht hätte antworten können, Geld zu überweisen, womöglich eben noch völlig pauschal.
Aber ich merke, es ist wohl einfach keine gute und vielleicht eine arg kindische Idee, das fremden Leuten anzubieten, schon gar nicht über ein Forum. Die Verantwortung dafür liegt bei mir, und es tut mir aufrichtig leid. Auch weil ich Ihnen wiederum jetzt vielleicht irgendwie Unrecht tue, aber es fühlt sich jetzt für mich nicht mehr gut an, ich bin halt auch nur ein Mensch 🙁 Sorry!!

Hallo,
manchmal kommt es gerade virtuell zu Missverständnissen und in dieser Zeit, geht das dann nochmal deutlich schneller.
Bei uns allen sind die Nerven sehr dünn und schnell versteht man etwas falsch.
Das Angebot ist wirklich eine tolle Idee und hat in keinster Weise etwas mit kindisch zutun.
Den Weg über uns via E-Mail ist auf jeden Fall immer möglich.

Viele liebe Grüße
das Corona Blog Team

Hi Phil 🙂
zuerst sollte man hierbei doch bitte bedenken, dass KEINER von uns, auch Bhakdi nicht, genau wissen kann was alles in den enlos VERSCHIEDENEN CHARGEN von unterschiedlichen Herstellungsorten, wirklich mit hinein gemixt wurde. Ich kann nur immer wieder erwähnen, dass ich persönlich an eine ganze Menge unterschiedlicher Mixturen glaube. Denkt doch einmal logisch:
Wenn man als Pharmaunternehmen die unfassbare Chance bekommt, Milliarden Menschen etwas in den Körper jagen zu können, dann wird man doch nicht so phantasielos sein nur das mRNA-Zeugs bis zum Erbrechen (mit allen möglichen Mixturen) auszutesten. Ich weiß sehr genau was es Unternehmen kostet selbst ein harmloses Medikament an einem menschlichen Probanden auszutesten – die sparen sich gerade an Geld das mindestens 200-fache was sie an Umsatz mit den Impfstoffen machen. Da will man doch dann gleich ALLES testen was sonst noch, niemals bisher je eine Zulassung bekam und wohl auch in naher Zukunft keine bekommen hätte können.
Wie ich oben schon Lilly zur Antwort gab ( bitte lesen 😉 ):
Diese „Anleitung“ zur „Ausleitung“ (bitte nicht wörtlich nehmen diese Bezeichnung) hat wesentlich mehr POSITIVES POTENZIAL als im Artikel, in den zwei Videos und in der PDF-Datei aufgezeigt. Und das Beste: Es kann maximal nur einer Sache schaden, dem Geldbeutel oder dem Bankkonto, JEDOCH sehe ich hier das Verhältnis von NUTZEN und Risiko, absolut in hohem Maße auf der Nutzen-Seite, während das Risiko hier fast schwindend gering ist. Menschen die starke Nierenprobleme haben oder schon einen erheblichen Leberschaden, die sollten das wirklich besser mit einem Arzt zusammen besprechen… Aber ich selbst habe so eine „Kur“ schon 8 Monate hinter mich gebracht, mit wirklich nur positiven Ergebnissen. Hätte ich im Leben immer das Geld dazu gehabt, dann wären es nicht nur 8 Monate gewesen, sondern mein täglicher Begleiter… der überwiegende Teil von uns nimmt täglich endlose Gifte auf, auch schon lange vor „Corona“!

Ach du Güte, Ausleittechniken = Scharlatane. Habe den Blog bislang unter den Corona-Kritischen Seiten am Besten gefunden, aber dass ihr so ein Humbug einer Tierärztin einfach übernehmt, zeigt mir, dass ihr die guten Informationen, nicht von den schlechten unterscheiden könnt.

Guten Tag Jochen,
unfassbar wie sich manche Leser hier aufspielen. Wir sind Privatpersonen und lassen uns nicht verbieten über Themen zu schreiben, die vielleicht nur eine Minderheit interessiert. Manchmal ist es auch besser wenn Leser das Medium wechseln!
Vielleicht sind Sie auch einfach falsch auf diesem Blog, der definitiv für Vielfalt und Diskussionsfreudigkeit steht.

Viele Grüße
das Corona Blog Team

Getroffene Hunde bellen?

Sonderlich kritikfähig scheint man hier nicht zu sein und das ist schade, denn die Räume für kritischen Diskurs werden zusehends immer enger.

Ich selbst komme sozusagen aus der Szene und kann ihnen berichten, dass die Kritik des Vorposters mehr als berechtigt ist. Ich kenne Menschen, die mit sog. „Ausleitungen“ viel Geld verdienen und ich schwöre ihnen, dass diese Menschen heimlich im vertrauten Kreis sehr wohl zugeben, dass die Methode oder Technik, die sie dazu nutzen, genau gar nichts bewirkt, sondern sie das alles selber sind.

Es handelt sich um unwissenschaftlichen Unsinn von Menschen, die glauben, besondere Fähigkeiten zu haben. Nun, wenn sie die hätten, müssten sie nicht lügen!

Diese Sektenstrukturen (ja, das sind sie!) sind alles andere als lustig und es verfangen sich auch einige Unbedarfte darin, vor allem Frauen, die eine neue Lebensaufgabe darin finden, dem jeweiligen Guru seine Methodik abzuschauen und ihm nachzueifern, ohne dabei selbst zu begreifen, dass sie Scharlatanerie betreiben.

Wer die Esoterik-Szene verstehen und auch durchschauen will, der sollte sich mit Scientology auseinandersetzen. MfG

Guten Tag,
auch wenn Sie und Ihr Vorredner vermutlich wenig von demokratischen Strukturen halten, denn nichts anderes ist die Kritik an diesem Beitrag, der eben eine andere Perspektive betrachtet, halten wir an diesem Beitrag fest, da er eben den Blickwinkel vergrößern soll.
Anscheinend verstehen auch Sie nicht, dass wir weder bellen noch beißen müssen 😉 denn wir betreiben diesen Blog privat und posten eben das, was wir denken was wichtig und beachtenswert ist.
Daraus haben wir nie ein Geheimnis gemacht. Aber es zeigt einmal mehr, dass wichtig ist, auch unliebsame Themen anzusprechen, die nicht immer bei jedermann Zustimmung erhalten.

Im übrigen, sollten Sie beide den Beitrag gelesen haben, steht bereits im ersten Abschnitt:
„Dabei erwähnt sie [Dr. Javid Kistel – Ärztin] Dr. Alina Lessenich, welche, Veterenärmedizinerin ist und die auf ihrer Website eine mögliche Entgiftung thematisiert. Wir sind keine Mediziner die diese Inhalte einschätzen können, aber wir wollen unseren Lesern diesen Inhalt nicht vorenthalten und freuen uns auf einen sachlichen Austausch in den Kommentaren und gerne auch fachliche Hinweise.“

Wir schreiben von „möglicher“ Entgiftung und erwähnen sogar, dass Sie wie Herr Wieler (der ein sehr hohes Amt im RKI bekleidet) Veterenärmedizinerin ist. Wer sich dann an diesem Beitrag stört, in dem weiter sogar um fachlichen Austausch gebeten wird, dem können wir nicht helfen.
Sowohl in Ihrem Kommentar, als auch in dem Ihres Vorredners, war keine einzige Quelle zu der Kritik – die wir gerne mit aufnehmen – aufgeführt und macht damit die Kritik wertlos. Sie erschien uns eher als bewusste „Pöbelei“, derer wir als Privatpersonen keinerlei Beachtung schenken müssen.

Wo genau jetzt das Problem ist können wir nicht nachvollziehen, aber empfehlen einfach etwas gelassener zu reagieren, bei Beiträgen die offensichtlich missfallen.

Viele Grüße
das Corona Blog Team

Es wundert mich immer mehr, dass einige von uns Ungeimpften sich auf dieser Seite informieren und konsumieren, anscheinend sich nur bedienen lassen. Der Aufbau des Immunsystems ist für a l l e Menschen enorm wichtig. Es gibt doch im Lebensmittelladen Gast nur noch Fertignahrung. Die Leute, die die Infos des Blogs nicht gut oder ausreichend finden, könnten sich doch mit Recherchen und Tipps hier gerne selbst einbringen.
Liebes Corona Blog Team, bitte asste Euch nicht entmutigen. Ich bin Euch für Eure ganze Arbeit und z.B. Eure Analysen zum Sicherheitsbericht der Impfung ausgesprochen dankbar.

Wieso beleidigen Sie hier denn Ihre Leser, die sich im Kommentarbereich sogar am Diskurs beteiligen?

Ihre Respektlosigkeit ist völlig unangebracht und die Diffamierungen, mit denen Sie hier Ihre Antworten garnieren, erinnern schwer an „Faktenchecker“. Leider Letztklassig.

Guten Tag,
wie wir Ihnen bereits bei Ihren anderen Kommentaren – einer befindet sich ja bei einem anderen Beitrag in dem Sie von Zensur und ebenfalls Beleidigung sprechen – geantwortet haben, haben wir weder die Zeit noch Muße auf derartige Art der Kommentierung einzugehen. Entweder Sie schreiben sachliche Kommentare und untermauern Ihre Aussagen mit schlüssigen Quellen oder dieser wird Ihr letzter Kommentar sein.
1. Weil wir Privatpersonen sind und jeden einzelnen Kommentar hier frei geben müssen.
2. Weil wir auf derartige „Dialoge“ wirklich absolut keine Lust haben.
Offensichtlich sind Sie eine Person welche selbst gerne kommentiert, dann aber mit Kritik nicht klar kommt. So funktioniert das hier auf dem Blog aber nicht.
Also überlegen Sie sich zukünftig wie Sie mit uns kommunizieren wollen und wenn Sie es nicht schaffen adäquate Kommentare zu schreiben wünschen wir Ihnen noch alles Gute 😉
Auf den angebotenen Gastbeitrag können wir ja vermutlich lange warten?

Viele Grüße
das Corona Blog Team

Also Lilly jetzt reicht es mir!
Die Zeit Ihnen zu antworten vor 20 Minuten bei einem anderen Kommentar, die hätte ich mir sparen sollen, denn nach Ihrem hiesigen Drauf-Klopp-Gefasel auf den Bereich Esoterik, bin ich für mich zu 100 % überzeugt davon, dass Sie entweder:
.
– zu diesen kriminellen Arschlöchern von Faktencheckern gehören, die ohne Frage einerseits echt etwas drauf haben müssen… jedoch andererseits zu blöde geworden sind zu erkennen, dass das SPIRITUELLE „Jenseits“ oder nennen Sie es „die unsichtbare Sektenwelt“ j e d e m seine ausergewöhnlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten NIMMT, der diese g e g e n andere oder zum Schaden von anderen einsetzt.
oder
– von solchem Charakter und Geiste sind, der einfach zu dämlich ist die Dinge richtig einschätzen zu können und vielleicht einst auch etwas großspurig daher kam…und dann eben über den Tisch gezogen wurde oder vielleicht noch nicht einmal betrogen im strafretlichem Sinne, aber der sich zumindest derart enttäuscht nun fühlt, so dass man nun alles im esoterischen Bereich in Grund und Boden stampfen muss, weil man eben nicht anders kann…
.
Beides halte ich persönlich für gefährlich und auch nicht mehr für diskussionswürdig.
Ich vermute Sie werden bezahlt für derart gekonnte Diffamierung.
Hätte mich auch gewundert, wenn die hochriminellen Ratten (die tierische Spezies möge mir verzeihen) nun hier nicht auch endlich auflaufen – es war verdammt ruhig hier… aber ja, ESOTERIK und ALTES HEILWISSEN und besonders SPIRITUELLES ist für diese „Ratten“ denen wir den gesamten Pandemie-Fake zu verdanken haben, das größte Gift und deren schlimmster Teufel, wo sie doch für uns der schlimmste Teufel, ähm der höchste Gott sein können wollen.
Vor diesen „Sekten-Fakes“, sprich vor der Spiritualität habt ihr doch derart die Hosen voll wie der Teufel vorm Weihwasser – und ich sage euch:
ABSOLUT ZU RECHT!
Ich und keiner von uns muss auch nur einen Finger rühren, denn Zahltag ist wirklich j e d e n Tag, nur eben bemerkt es keiner mehr, wenn das eigene Tellerchen immer kleiner und kleiner wird…

Also so langsam dämmert mir hier was –
ich meine, ich habe gerade einmal an dieser Stelle, maximal 4 Kommentare gelesen, und drei davon finde ich sehr ungewöhnlich, weil ich diese Art Kritik hier so gar nicht kenne! Und, ich hätte es ja noch verstanden, wenn sich jemand über die Links der Shops echauffiert hätte und unterstellen hätte wollen… aber so weit scheinen diese suspekten Kritiker hier gar nicht gekommen zu sein, was darauf schließen lässt, dass ihnen ausreichte die Produkte in der PDF lesen zu können.
Mir scheint hier bekommen wohl einige Angst, dass das empfohlene Zeugs nicht nur physisch den Körper stärken könnte, sondern auch psychisch die Angst und das große Grauen bekämpfen könnte – geschweige die Nichtgeimpften und die Geimpften wieder zueinander finden könnten!?!
Was soll denn das hier?
Wenn es um die C-„Impfung“ ging, da wollten alle ihr SELBSTBESTIMMUNGSRECHT und nicht bevormundet werden – aber hierbei traut ihr keinem zu, dass er selbst entscheiden kann und für sich mehr Positives als Negatives daraus zu gewinnen vermag?
Den potentiellen Impfkandidaten, bzw. den noch Zweiflern oder die, die nicht mehr Standhaft bleiben können, denen habt ihr teilweise nachgerufen: „Ja macht doch, umso besser für uns…!“, und hier nun, bei etwas völlig harmlosen im Gegensatz zur C-„Impfung“, da fühlen sich welche auf als wären wir hier alle Unmündige.
Also ich finde das sehr suspekt gerade. Haben wir paar Pharma- und/oder Politiker-Freunde hier, die gerade ihre Felle weg schwimmen sehen, oder wie darf man das verstehen?
Ich will schon gar nicht mehr weiter nach unten lesen, denn von den ca. 40 Kommentaren hatte ich ja jetzt erst ca. 7 gelesen 😀

Tatsächlich? Sind Ausleittechniken Scharlatanerie? Der Türarzt vom RKI ist ein Scharlatan, Quacksalber.
Aber, wenn dem so ist, erklären Sie mir bitte was Menschen wie ich, die z. Bsp. Schwermetalle unter keinen Umständen wasserlöslich machen können und auch sonst entgiftungstechnisch genetisch schlecht ausgestattet sind, wie die den Dreck aus’m Körper bekommen sollen. Ich bin jedenfalls dankbar für Menschen die sich einen Kopf machen und über den Tellerrand hinaus denken. Und genau Typen wie Sie, gehen Sie, lassen Sie sich schlumpfen und wenn’s dann mal schief geht oder es anfängt schlecht zu gehen, dann gehen Sie zu Ihrem Arzt, der schickt Sie dann in die zu den Fachärzten, die nix finden physisch und dann landen Sie in der Psychosmatischen, da können Sie dann Bildchen malen gegen ihre „psych. Probleme“. Und solchen Typen darf ich dann mit meinen Höchstbeiträgen die 6 Wochen Psychoklinik bezahlen etc. pp. Ich hab das Solidarsystem sowas von satt!!! Von den ganzen Rauchern, Säufern und sich dick, rund und fett Fressern will ich gar nicht erst anfangen😤

Markus,
jene die Auren sehen können, die wären aber auch vor Ihnen aufgeschreckt, bzw. weg gelaufen, hätte sie Ihre Aura sehen können als Sie diese Antwort schrieben, spezifisch Ihre letzten drei Sätze:
„Und solchen Typen darf ich dann mit meinen Höchstbeiträgen die 6 Wochen Psychoklinik bezahlen etc. pp. Ich hab das Solidarsystem sowas von satt!!! Von den ganzen Rauchern, Säufern und sich dick, rund und fett Fressern will ich gar nicht erst anfangen 😤 “
.
Haben Sie also genug Geld um sich heutzutage noch wahrhaft gesund ernähren zu können? Schaut so aus.
Viele andere haben das eben nicht, und viele von denen hatten das noch nie. Aber vielleicht wollen ja Sie demnächst die Betten in Hotels im Akkord machen und all die verschissenen, auch öffentlichen Toiletten reinigen, mit viel zu wenig Arbeitskleidung und -material, so dass… Und falls mal Ihr Scheißhaus Zuhause verstopft sein sollte oder etwas anderes defekt was nicht Sie reparieren lassen müssen, dann bitte achten Sie darauf, dass kein Arbeiter kommt der wiederum über ein Subunternehmen tätig ist, etc. Ach ja, und Ihre Haarschnitte beim Friseur, die wurden doch hoffentlich auch immer ANGEMESSEN bezahlt, sprich nicht unter 40 € plus Extras ?! Da könnte ich Ihnen noch Hundert weitere Beispiele bringen jetzt, aber…
Also Sie Markus, Sie könnten mir nur wenig schmackhaft machen, geschweige mich – nach solch‘ einer dummen, abfälligen Art und Weise / Aussage – von etwas überzeugen bei dem ich bisher noch Zweifel hegte, denn gesunder Menschenverstand geht bei mir eben anders.

Also ich verstehe solche Reaktionen nicht. Zumal die Blog-Betreiber doch sogar ausdrücklich darauf hinwiesen, dass sie keine Mediziner seien, es nicht abschließend einordnen könnten, über Hinweise früh wären, es aber nicht vorenthalten wollten, etcpp…
Was ist Euer Problem?
Ich finde gut, auch DIESE Infos zu haben.
Wir sind doch selbst denkende Menschen mit eigener Verantwortung. Das bedeutet, dass man selbst für sich abwägen, so gut es geht entscheiden und vielleicht noch zusätzlich recherchieren sollte. Oder nicht?

Sehr guter Artikel, ich bin Heilpraktikerin und Osteopathin in Mainz und 1 x in der Woche in Bonn und beschäftige mich fast täglich mit schweren Folgen der SC2 Impfung.
Ich stelle aber auch fest das die Angst der geimpften steigt und ihre Seelen getrennt werden. Es wäre schön wenn viel mehr Ärzte, Heilpraktiker und Therapeuten ihre Unterstützung anbieten würden. Danke

Herzlichen Dank für diesen Seelenbalsam,
ich befürchtete schon hier kommt gar kein Kommentar mehr (habe von oben begonnen und arbeit mich gerade nach unten), der diesen Artikel und dessen Inhalt zu schätzen versteht.
Liebe Grüße aus Mannheim!
Birgit Zendel

Viele Leser wären sehr froh, wenn Ihr endlich das Geheimnis um Euren künftigen oder möglichen Aufenthaltsort im Ausland lüften würdet. Viele sind mental am Anschlag und setzen sich im Hinterkopf bereits vertieft mit der Option Auswanderung auseinander. Der Spielraum wird immer kleiner.

Natürlich wollt Ihr nicht, dass dieser Blog zum Auswanderer-Portal wird. Da Ihr jedoch eingeräumt habt, dass Ihr selbst diese Möglichkeit in Erwägung zieht, scheint es nun nur fair und sinnvoll, wenn Ihr das Land, welches Ihr als ernsthafte Option betrachtet, und die Gründe, die aus Eurer Sicht dafür sprechen, nun nennen würdet.

Zitat aus eurem Artikel hier:
„Das Phänomen nennt sich Impfstoff-Shedding und ist wissenschaftlich nicht belegt.“
DAS IST FALSCH! Denn dieses „Impfstoff-Shedding“ ist mehrfach wissenschaftlich belegt, und ihr werdet es nicht glauben, aber die BELEGE habt ihr hier selbst mit verlinkt, nämlich in folgendem Artikel „“Impfstoff-Shedding“: Die Angst vor dem Kontakt zu Geimpften“:
https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/fr-f-impfstoff-shedding-die-angst-vor-dem-kontakt-zu-geimpften,SdE76lT
Und es wird mir sicher keiner glauben, aber vor 45 Minuten als ich diesen Artikel des Corona-Blogs las, da wurde ich in ZEILE Nr. 5 sauer, weil ich NICHT WUSSTE was die Bezeichnung „Impfstoff-Shedding“ bedeutet, und es wurde erst später dann erklärt – zum Glück 😀 für euch 😉 😉 😉
Ich wusste nur, dass es die Behauptungen gibt, dass die Geimpften an die Nichtgeimpften „Spike-Proteine“ weiter geben können, aber die Bezeichnung „Impfstoff-Shedding“ kannte ich nicht.
Dann las ich zum besseren Verständnis den von Corona-Blog mit verlinkten Artikel „“Impfstoff-Shedding“: Die Angst vor dem Kontakt zu Geimpften“ und wie es eben meist bei solchen „Fakten-Checker-Artikel“ ist:
DER BEWEIS ÜBER DIE EXISTENZ VON IMPFSTOFF-SHADDING“ WIRD NICHT NUR EIN HALBES DUTZEND MAL ERBRACHT, SONDERN AUCH MINDESTENS ZWEIMALIG WISSENSCHAFTLICH ALS BEWIESEN DARGELEGT!
1. Die Polio-Schluckimpfung
Zitat: „Dass in der Vergangenheit Dritte durch eine Impfung angesteckt wurden, dafür gibt es laut PEI nur ein bekanntes Beispiel: Die Polio-Schluckimpfung (Polio = Kinderlähmung, Anm. d. Red.) mit abgeschwächten Lebendviren im Impfstoff. Das Polio-Virus gehört zu den Enteroviren.
2. Das Sputnik-Vakzin (was in Brasilien damit passierte)
Zitat (und nun BITTE GUT aufpassen beim Lesen):
„Das Sputnik-Vakzin ist – wie Astrazeneca – ein sogenannter Vektor-Impfstoff. Das heißt, Teile des Erbmaterials des Coronavirus werden in abgeschwächte Viren einer anderen Virusart gebracht, die das Erbmaterial dann zur Zelle transportieren. Im Falle des Sputnik-Vazkins sind das abgeschwächte Adenoviren, eine Erregergruppe, die in nicht abgeschwächter Form unter anderem Atemwegserkrankungen auslösen kann.
Das was die Polio-Impfung als Impfung mit Lebendviren konnte, nämlich sich vermehren, dass können die Vektorimpfstoffe mit dem abgeschwächten Adenovirus nicht, sagt Weber. Durch den Fehler in der Qualitätssicherung des Herstellers, kam es “bei Sputnik zu dem Unglück, dass sich diese Viren tatsächlich vermehren konnten. Und dann haben sie wieder eine Situation wie beim Polio-Impfstoff.” Die Adenoviren konnten sich in dieser Charge des Sputnik-Impfstoffs in Brasilien also fälschlicherweise vermehren.“
.
IST EUCH ETWAS AUFGEFALLEN?
Besonders im Zitat unter 2. da steht nämlich – Zitat:
„Das was die Polio-Impfung als Impfung mit Lebendviren konnte, nämlich sich vermehren, dass können die Vektorimpfstoffe mit dem abgeschwächten Adenovirus nicht, sagt Weber.“
LÜGE ODER TYPISCHE AUGENWISEREI DER FAKTENCHECKER-ART!
Die Polio-Impfung war eben KEINE LEBENDVIREN-Impfung, sondern das ALLER GLEICHE Verfahren wie auch bei dem Sputnik-Vakzin:
= abgeschwächten Lebendviren
= abgeschwächte Adenoviren
In BEIDEN FÄLLEN entwickelten sich LEBENDVIREN, die dann WISSENSCHAFTLICH BEWIESEN auf andere Menschen vom Geimpften aus übertragen wurden!
Ob das nun von der verschissenen Baby-Windel aus passierte oder dann doch wie beim Sputnik-Vakzin in Brasilien, über Schleimhaut, Aerosole & Co – wen interessiert der Übertragungsweg, hier geht es lediglich darum, ob es Impfstoff-Shedding wirklich gibt und, ob es schon wissenschaftlich bewiesen wurde!
Klar kommt mir hier jetzt wer damit:
„ABER HALT: IM TEXT STEHT DOCH AUCH, DASS EIN SPIKE-PROTEIN K E I N VIRUS IST – DEMNACH HINKT DEIN VERGLEICH, GESCHWEIGE DER WISSENSCHAFTLICHE BEWEIS…!“
Falsch!
Es werden keine Spike-Proteine geimpft, sondern zum Verständnis dieses Zitat:
„Die Impfstoffe enthalten synthetisches und genetisches Material des Corona-Virus welches die Zellen von Geimpften dazu veranlasst das Spike-Protein (ein Hüllprotein des Corona-Virus) zu produzieren.“
HABE ICH RECHT?
Was immer GENAU dieses „synthetische und genetische Material des Corona-Virus“ ist:
1. Es klingt nicht weit weg von „abgeschwächten Lebendviren“ oder „abgeschwächte Adenoviren“.
2. Dieses „MATERIAL“ ist etwas UNERFORSCHTES zumindest im menschlichen Körper und somit kann keiner mit Sicherheit behaupten, geschweige wissenschaftlich beweisen, dass dieses „Material“ sich nicht ebenso in LEBENDVIREN verändern kann (genauso wie es bei der Polio-Impfung und in Brasilien bei Sputnik-Vakzin passieren konnte – wissenschaftlich BEWIESEN)
Im Fall des Sputnik-Vakzins soll es an einer „VERUNREINIGUNG“ 😀 gelegen haben – ich gehe davon aus, dass bei allen Impfstoffen in deren Herstellung die Qualitätskontrollen zu vernachlässigen sind, bis so gut wie gar nicht stattfinden, denn keiner braucht mehr Mitwisser als nötig…!

Moin,

Kurze Frage zu folgendem Zitat aus dem Artikel:

„Es sei vorweg genommen, dass selbstverständlich in der aktuellen Situation fehlende wissenschaftliche Belege vorhanden sind, ….“

Wie können fehlende wissenschaftliche Belege vorhanden sein? Sind die wissenschaftlichen Belege vorhanden und oder fehlen sie? Beides geht nicht.

Guten Tag,
danke für den Hinweis, der Satz wurde geändert. Zum Glück sind wir Privatpersonen 😉 und verdienen mit diesem Blog kein Geld, da darf so etwas passieren, da wir alle Beiträge in unserer Freizeit recherchieren und schreiben.

Viele Grüße
das Corona Blog Team

Hi Bob,
also ich finde der von Ihnen zitierte Satz war ein „Freudscher-Versprecher“ denn für mich stimmt der Satz vollkommen 😀 wie Sie über Ihrem Kommentar an meinem Kommentar zum Artikel lesen können.
Noch einmal genau lesen:
„Es sei vorweg genommen, dass selbstverständlich in der aktuellen Situation fehlende wissenschaftliche Belege vorhanden sind, ….“
Der Satz ist eigentlich GENIAL, wenn vielleicht auch nicht bewusst gewollt gewesen. Denn unsere Kritiker und all diese „Fakten“-Checker behaupten ja immer es gäbe keine wissenschaftliche Beweise und dies und jenes gäbe es ebenfalls nicht – alles „Fake-News“ und Verschwörungstheorie – aber in deren eigenen Faktencheck-Zeilen liefern sie selbst dann nicht nur endlose Beweise, dass es das was sie widerlegen wollen doch gibt, sondern sie liefern sogar auch wissenschaftliche Beweise für die Existenz. Wie gesagt, wer meinen Kommentar zum Artikel liest, der wird den nun korrigierten Satz in seiner ursprünglichen Schreibweise FEIERN KÖNNEN 🙂 Da waren wohl unbekannte Kräfte / Helfer beim Schreiben im Spiel 😀
.
Liebes Corona-Blog Team,
entspannt euch bitte und nehmt nicht alles so persönlich – Ihr seid wohl mittlerweile auch schon derart bekannt, so dass wir hier nun auch etwas mehr Gegenwind bekommen – das solltet Ihr als Kompliment sehen können!
Wie gesagt, ich las den Satz auch und habe den gefeiert 😀 mir zwar gedacht das war keine Absicht, aber ich glaube eben an Höheres… 🙂
Schönen Tag euch allen noch!
Liebe Grüße und keep cool 😉

Der Satz „Es sei vorweg genommen, dass selbstverständlich in der aktuellen Situation fehlende wissenschaftliche Belege vorhanden sind, ….“ ist inhaltlich falsch. Wo sind den die Beweise? Sind sie nun vorhanden oder nicht?

Ich beziehe mich einmal auf des zweite Video.

Fasten, viel Wasser trinken, zusätzlich schön Supplemente einwerfen und ganz wichtig tierische Produkte meiden, tolle Idee! Genau das, was die Mainstream-Presse und Frauenzeitschriften seit Jahren empfehlen. Was kann daran schon falsch sein?

Erstmal Vitamin D ist ein Hormon und kein Vitamin. In hohen Dosen kam es schon öfters zu Vergiftungen.

Fasten und viel trinken: Dummerweise kommt es bei übermäßiger Wasseraufnahme und gleichzeitigen Salzmangel ebenfalls zu Vergiftungen und Todesfällen. Das betrifft vor allem Säuglinge und alte Menschen, die „vollgepumpt“ werden.

Von daher hier die Gegenmeinung, damit sich dann niemand wundert,

Udo Pollmer: tödliche Wasservergiftungen
https://www.youtube.com/watch?v=pXzhyQ1bMtw

Vitamin D: Zweifelhafte Sonnenpillen
https://www.youtube.com/watch?v=7V-UuObPKiw

Noch ein Punkt zum Thema Vitamin C. Sparen Sie sich das Geld für teure Nahrungsergänzungsmittel. Sie wollen eine hohe Dosis Vitamin C? Ein Dose Erbsen kaufen, darauf achten, dass als Konservierungsstoff Ascorbinsäure drin ist und Sie haben eine hohe Dosis an Vitamin C, mehr als in jeder Zitrone.

Sie brauchen eine hohe Dosis Vitamin D: Kein Problem erledigt die Sonne kostenlos.

Und, und, und….

Boah, ich bin gerade stinksauer, Facebook lässt mich partou diesen Link hier nicht posten:
https://telegra.ph/TOXIZIT%C3%84T-UND-ZYTOTOXIZIT%C3%84T-VON-GRAPHENOXID—FAKTEN-07-02
Ständig kommt beim Absenden folgender Hinweis:
„Anscheinend ist dieser Link möglicherweise nicht sicher: telegra.ph
Wir empfehlen dir, diesen Link nicht zu teilen, um dein Konto zu schützen. Solltest du ihn dennoch teilen möchten, musst du diesen Sicherheits-Check durchführen.
Wenn dies deiner Meinung nach nicht gegen unsere Gemeinschaftsstandards verstößt, teile uns das bitte mit.
.
Was für ein „Sicherheits-Check“?
Ich habe auf den Link geklickt, aber da kann ich nur eine Nachricht schreiben, was ich tat – passiert dennoch nichts, funktioniert weiter nicht.
.
Die blockieren tatsächlich also gewisse Links zu 100%, die kann man gar nicht einstellen.

Nachtrag zu „facebook Blockierung“:
Jetzt verstehe ich erst diese Seite:
.
https://telegra.ph
.
Geht mal drauf 😀 Da kann man alles was man möchte im Internet veröffentlichen – ich war natürlich wieder „neugierig“ was passiert, wenn man nach Bisschen Schreiben dann auf „PUBLISH“ klickt, und dabei kam dann dies hier heraus:
https://telegra.ph/Test-von-mir-09-15
Was soll daran für’s System von FB von Sicherheitsrelevanz sein, wenn es sogar die Firewall vom Corona-Blog durch lässt 😉 😀
Aber ich lasse mich auch nicht lumpen:
https://www.facebook.com/birgit.zendel/posts/10157830460587723
Nur leider fehlt nun mein Text der zu dem blockierten Link dazu gehörte – hatte keine Lust noch einmal… den hatte ich leider nicht kopiert…

Liebes Corona Blog Team,
das ist eine gute Sache. Bei einigen Kollegen und älteren Bekannten haben sich seit ihrer Impfung Wehwehchen eingestellt: eine steife Hand, Kopfschmerzen, Schmerzen in Gelenken, Herzrasen, Vergesslichkeit. Sie suchen fortlaufend alle möglichen Ärzte auf.
Sollte doch mal einer von ihnen bei mir äußern, ob es vielleicht an der Impfung liegt, dann kann ich auf Ihre Seite verweisen.

Das hat bei mir noch nie jemand geäußert. Noch nie.

Selbst wenn Papa oder Mama plötzlich nicht mehr in der Lage sind zu gehen! 🙁
Traurig.

SOS, kann jemand bitte Übersetzen?
Beim Video Teil 2 verstehe ich von Minute 7:08 gar nichts. Ich weiß nicht was für ein wort sie da immer sagt und was soll man dafür, bzw. gegen das Graphen einnehmen?
Könnte das bitte jemand „übersetzen“ 😉 und verständlich schriftlich wieder geben? Herzlichen Dank! 🙂
.
PS: Aber bitte Beeilung, denn alles was gegen „Corona“ schützt, dessen Preise stiegen seither um ca. 100 % bis 300 % – Vitamin D ist bestimmt schon ausverkauft 😀

Vitamin D gibt es günstig.
Ich bin zweifelnd, weil es widersprüchliche Hinweise gibt, generell zu Supplementen aber auch zu Vitamin D. Ich nehme es nun aber seit einigen Wochen/Monaten ein, und es war sehr günstig. Jacob’s VitaminD3K2 Öl wurde mir empfohlen. War nicht teuer.
Teurer, aber meinem Gefühl nach wohltuend, ist das Omega3-Algenöl (vegan) von Norsan. 20 Tage für etwa 18 Euro bekommt man da.
Außerdem wurde mir noch Magnesium empfohlen. Hier nenne ich jetzt mal den Hersteller nicht, weil ich nicht weiß, ob es relevant ist.

Ein unglaublicher Schwachsinn, mit den angegebenen Mitteln einen Impfstoff „ausleihen“ oder „entgiften“ zu wollen. Gesund werden davon sicher nur die viel geschmähte Pharmaunternehnen. Frau Lessenich hat hoffentlich noch nie einen Menschen behandelt.

Sie könnten Recht haben. Laut Linkedin ist die Frau Veterninärmedizinierin. Vielleicht hilft ihre Methode ja bei Pferden, etc., ausserdem vertreibt sie diese Mittel auch selbst über ihre Homepage. Wer da jetzt wohl mit Profit macht.

Die Pharmaunternehmen verdienen durch den Dreck, den Ärzte in Menschen spritzen! Sie sind bestimmt so einer von der Fraktion, Leute, die nicht um die Ecke denken und glauben die schulmedizinische Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben…

Eine Tierärztin, die zu Ausleitungen bei nichttierischen Patienten anleitet und dann auch noch direkt die Mittel verkauft. Ok, das überzeugt mich.

Ein Tierarzt, der Masken und Impfung empfiehlt, überzeugt seit nun 18 Monaten offensichtlich (laut Impfdashboard) ca. 56.000.000 Menschen. Noch Fragen?
Im Gegensatz zu Maske und Impfung können aber eine reduzierte Ernährung, Schwitzen und Sport nicht wirklich Schaden anrichten. Der Beitrag soll lediglich den Blick über den Tellerrand eröffnen – empfohlen hat das Ganze ursprünglich die Kinderärztin Dr. Javid Kistel. Wir verstehen Ihre Skepsis gegenüber Tierärzten… seit der Corona Pandemie teilen wir diese 😉
Wir sagen auch gar nicht, dass die Empfehlungen hier wirklich helfen – wollen das Thema aber auch nicht totschweigen, wie aktuell die Quantitätsmedien jegliche Kritik an den Impfungen.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Wir wollten nochmal anmerken, dass bei uns gerne auch Gastbeiträge veröffentlicht werden dürfen.
Natürlich ist wichtig den „unglaublichen Schwachsinn“ mit Quellen zu belegen bzw. diese Behauptung zumindest mit einem Mindestmaß an Argumenten zu untermauern, wir geben ihnen hier gerne die Möglichkeit dazu. Genauso wie die nette „Lilly“ hier ebenfalls einen Beitrag veröffentlichen dürfte. Aber bislang hat noch keiner das Angebot angenommen, schließlich sind solche Beiträge mit viel Aufwand verbunden.

Um den Aufwand geht es nicht, sondern um die Anwälte, die sich meine ehemaligen Arbeitgeber im Gegensatz zu mir leisten können.

Ich kommentierte zu diesem Thema zum ersten mal und dieses Thema hat nichts mit Nettigkeit zu tun, sondern mit Geldmacherei auf dem Rücken verunsicherter und hilfesuchender Menschen. Wahre Hilfe besteht in Hilfe zur Selbsthilfe und nicht darin, angebliches Geheim- und Spezialwissen teuer zu verkaufen, anstatt den Hausverstand, dem man sich bedient, an jene, die ihn wirklich brauchen können, weiterzugeben, damit sich diese selbst helfen können. Daran verdient man aber nicht so viel Geld..

Wenn mein Wissen und meine persönlichen Erfahrungen genau aus diesem Bereich, nennen Sie es meinetwegen Insider-Wissen, tatsächlich „wertlos“ für Sie sind, dann spare ich mir das hier.

Mir ging es darum, Menschen davor zu warnen, sich aufgrund der vermeintlichen Option der „Impf-Ausleitung“ spritzen zu lassen, weil die ach so alternativen „Heiler“, die sich angeblich der „Ganzheitlichkeit“ und der „Selbstheilung“ verschrieben haben, in vielen Fällen auf jeden noch so gesundheitsschädlichen bis tödlichen Zug aufspringen, sobald sie selbst vortrefflich daran verdienen können. Diese Information beruht auf meinen persönlichen Erfahrungen und ich wollte sie hier teilen, um Menschen davor zu warnen, darauf reinzufallen. Mehr nicht. Mir erwächst aus dieser persönlichen Mitteilung kein wie auch immer gearteter Vorteil.

Wie gesagt, sie dürfen jederzeit über dieses Insiderwissen einen Gastbeitrag bei uns veröffentlichen.
Im besagten Beitrag, verweisen wir explizit auf die Aussage von Dr.Javid Kistel, welche Ärztin ist und auf diese Ausleitung verweist.

Wie gesagt, das geht nicht und ich habe bereits alles gesagt, was ich dazu als mitteilenswert empfinde. Mehr ist wohl auch nicht nötig. „Ausleitung“ trifft ähnlich wenig zu, wie „Impfung“. Bei der Implementierung des mRNA-Bauplans zur Bildung des Spike-Proteins in die körpereigenen, gesunden Zellen ist es mit Tee trinken und Schwitzen eben nicht getan, wobei das Naturheilkunde ist und noch diverse andere „Ausleitungs“-Praktiken am Markt existieren, bei denen man sich wundern kann, was es alles gibt. Dem Körper generell etwas Gutes zu tun, daran ist ja nichts verkehrt! In diesem Sinne bezieht sich meine Kritik auch gar nicht auf Dr.Javid Kistel. Dazu möchte ich aber auch sagen, dass wir alle größtenteils gesund sind und uns hier nur eingeredet wird, dass unsere Gesundheit neuartig und stark bedroht wäre, was nicht stimmt, also brauchen Menschen iZm Covid-19 erstmal gar keine besondere neue Behandlung, die vor Corona noch nicht nötig gewesen wäre. Und was die Spritzen betrifft: als Hilfe gegen experimentelle Gentherapie sehe ich hier eine mitunter gefährliche Verharmlosung, das ist mein Punkt und das ist auch schon alles, was ich hier mitteilen wollte. Ich hätte es mir wohl auch einfach sparen können, denn die Werbung für „Ausleitungen“ startete zeitgleich mit der „Impf“-Kampagne und diejenigen, die diese vermeintliche Option der „Ausleitung“ (Spritzeninhalt kann mittels diverser Methoden wieder aus dem Körper gebracht werden, also halb so wild) an die Nadel gebracht hat, sind jetzt wohl auch schon gespritzt. MfG

Lilly,
wie kann man nur auf so ein schmales Brett kommen, dass sich jetzt Personen aufgrund dessen nur impfen lassen, weil es sich ja „ausleiten“ lassen soll?
Diejenigen, die sich bis jetzt nicht haben impfen lassen, die werden sich bestimmt nicht wegen diesem Artikel nun doch impfen lassen. Auch nicht deshalb, weil sie daran glauben, dass Zeug bekommt man wieder raus – wobei ich dann doch etwas ins Zweifeln komme, wenn ich an Personen wie Sie denke, denn Sie können sich gar nicht vorstellen was bei mir nicht nur gedanklich hochpreschte, auch was Blutdruck und Puls betrifft, als ich von Ihnen las – Zitat:
.
„Um den Aufwand geht es nicht, sondern um die Anwälte, die sich meine ehemaligen Arbeitgeber im Gegensatz zu mir leisten können.“
.
Hierbei geht es also um SCHWEIGEPFLICHTKLAUSELN, und auch noch um solche, die weit über das Arbeitsverhältnis hinaus bestand haben – um was sonst sollte das gehen!
Und Sie wollen hier anderen unterstellen wegen GELD und VERDIENST… denn wie kann man denn so „intelligent“ sein einen Arbeitsvertrag zu unterzeichnen der Schweigepflichtklauseln enthält, geschweige denn auch noch solche, die einen sein ganzes Leben binden oder besser gesagt MUNDTOT machen und gewissenlos sein lassen und in vielen Fällen auch zum STRAFTÄTER machen!
Sie KUSCHEN also und behalten Ihr ach so großes Wissen für sich, weil sich die Gegenseite die Anwaltskosten leisten kann. Ich sage Ihnen mal etwas:
Zuerst decken Sie doch mal bitte Ihre genaue Identität auf und werfen die Anonymität über Bord, hinter der mal gar nichts besser werden kann. Und dann überlegen Sie sich mal genau, WESHALB Sie damals bereit waren einen Arbeitsvertrag mit derart Klauseln zu unterschreiben und einzugehen, und vergessen Sie bitte nicht sich auch über den Ist-Zustand im klaren zu werden, denn Sie können andere mit Ihrem Wissen DESHALB jetzt nicht korrekterweise und in vollem Umfang helfen und/oder gut beraten, weil es WIEDER bei Ihnen um GELD geht – diesmal um welches, das Sie nicht haben, damals um das, welches Sie haben wollten.
Ich möchte NICHT wissen was Sie alles GEDECKT haben und wie viele andere Menschen geschädigt wurden und nie zu ihrem Recht gelangt sind, weil solche wie Sie so „intelligent“ und geldgierig sind, um selbst vor solchen Schwweigepflichtklauseln nicht zurück zu schrecken, bei denen man sich ein Leben lang der Mittäterschaft schuldig macht oder machen kann.
Schweigepflichtsklauseln haben NICHTS in Arbeitsverträgen zu suchen – ich habe auch die schlimmsten Erlebnisse diesbezüglich hinter mir und deshalb haben die penetrantesten Institutionen mittlerweile akzeptiert, dass mir kein Arbeitsvertrag mehr ins Haus kommt der auch nur den Ansatz einer Schweigepflichtklausel aufzeigt. Wenn Arbeitgeber KRIMINELL sein wollen, dann ohne mich! Im Notfall kann ich das nämlich alleine, da brauche ich keinen Arbeitgeber dafür, der mich anleitet… Und wer „nur“ harmlose Geheiminsse hat, der sucht sich vertrauenswürdige, kluge und loyale Mitarbeiter, statt Menschen mit derart Klauseln zum Sklaven und zum Mittäter zu machen!
Und last but not least:
Wer sich wie Sie, demnach heute, nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses immer noch den Mund verbieten lässt – mal abgesehen von dem finanziellen Interessen… – der kann sich doch jetzt und hier nicht so aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass dieser harmlose Artikel endlose UNMÜNDIGE ins verderben rennen lassen kann, etc.

„Lilly,
wie kann man nur auf so ein schmales Brett kommen, dass sich jetzt Personen aufgrund dessen nur impfen lassen, weil es sich ja „ausleiten“ lassen soll?“

Ich kenne nunmal genug, Menschen, die auf dieses „schmale Brett kommen“. Ich kenne auch schon genug Berichte von Menschen, die zu Homöopathen gehen, die auch zur Impfung raten. Ich berichte hier aus meinen Erfahrungen, wenn Sie damit nichts anfangen können: kein Problem.

Ihre Unterstellungen an mich sind völlig aus der Luft gegriffen und entbehren jeder Realität. Ich verstehe auch nicht, welchen Sinn Sie darin sehen, mich hier auf Basis Ihrer Fantasie angreifen zu wollen. Das können Sie sich komplett sparen. Alles Gute!

„Arzt“, die Frage ist, wie man denn Betroffene sonst behandeln möchte? Ich fürchte, die Alternative ist ziemlich Ratlosigkeit!

Die, die hier lesen sind durchaus in der Lage selbst zu denken und brauchen keine vergebene Denkweise/Lehrmeinung. Und wenn ich Hühnerdreck mit Krähenscheiße mische, aufkoche und trinke, ist das meine Sache.
Welche Ratschläge sollten denn befolgt werden, die vom RKI-Türarzt? „Hinterfragen Sie nicht die Maßnahmen… Wir wissen nicht was in den Impfstoffen ist, wie die wirken bla blup… aber wir sind sicher das wir welche haben werden…“
Enthalten Sie sich … ach … mich doch…

„Arzt“,
Sie als „Mediziner“ sollten doch wissen können, dass dies unter den Bereich der Heilkunde fällt, den die Schulmedizin zu 80 % nicht zur wissenschaftlichen Medizin zählt, es sei denn man kann selbst damit Kohle scheffeln, dann fällt es unter die 20%…
Wenn ich so etwas schon sehe, dass man sich den Username „Arzt“ verpasst und anonym dabei bleiben möchte, dann kann ich HEUTE derart „Bitten“ wie die Ihre nur noch mit einer einzigen bitte in Verbindung bringen:
„Bitte lassen Sie sich gegen den hochgefährlichen Sars-Cov2-Virus impfen!“, ohne dabei jemals bedacht geschweige recherchiert zu haben, dass dies weder eine Impfung ist und erstrecht nicht gegen den Virus Sars-Cov2, sondern eine Vorsorgetherapie gegen jene Symptomatik welche die Macher, Unterstützer und Helferlein… als Covid-19 bezeichnen.

Arzt, achja, wieso?
Wieso sollen hier Infos vorab gefiltert werden, wenn sie sachlich dargelegt werden?
Ich vertraue meiner Urteilskraft und meinem Geist in ALLEN Bereichen und brauche keinen Vorfilter. Geht es Ihnen da anders?

Das ist jetzt Satire, oder?!

„Ob diese Maßnahmen wirklich in der Lage sind, die Effekte der Impfung restlos zu neutralisieren und
die Shedding-Symptome zu verhindern, bleibt abzuwarten.
Insbesondere eine Integration des Impfstoffes in die DNA könnte schwierig bis gar nicht rückgängig
zu machen sein, aber wir wissen nicht, welche Lösungen sich in der Zukunft noch auftun werden.“

Ich glaub’s ja nicht.

Ja, dann machen wir doch einfach gar nichts. Bravo. Und halten solche Empfehlungen oder Ideen einfach gleich von jedem fern. Man weiß ja sonst nie. Lieber bevormunden.

Transparente, ehrliche Information ohne eigene Interessen. Das finde ich hier im Blog wie kaum woanders. Und darüber bin ich sehr froh.

Wie soll man denn ein synthetisches Derivat wieder aus seinen Zellen bekommen?

Werden diese Monomere nicht für immer im Körper bleiben und als Grundlage für neue RNA dienen?

Wie will man das denn ausleiten?

„N1-Methylpseudouridin ist das methylierte Derivat des Pseudouridins. Es wird in der In-vitro-Transkription unter anderem zur Herstellung von RNA-Impfstoffen verwendet,[2][3] da im Vergleich zu Uridin und Analoga bei einer Anwendung in Wirbeltieren deutlich weniger Aktivierung der angeborenen Immunantwort auftritt.[4] Gleichzeitig ist die Translation stärker.[5][6] Bei der Proteinbiosynthese wird es wie Uridin gelesen und ermöglicht vergleichsweise hohe Ausbeuten an Protein.“

„Ausleiten“ kann man nur Stoffe (z.B. schädliche Adjuvantien wie Aluminium etc.). Eine Umprogrammierung der Proteinbiosynthese kann man jedoch nicht ausleiten.
Dann – Lipidnanopartikel ausleiten? Gar nicht so einfach…
Klar, Entgiftungsfunktion des Organismus stärken und die Ausleitungsorgane (Niere, Leber etc.) – immer gut.

Sie hat sich da wirklich Mühe gegeben und meiner Meinung nach ein gutes Protokoll aufgestellt. Ich persönlich würde Natrium- durch Kaliumascorbat nach Pantellini ersetzen. NAC würde ich auf 2 x 600mg stellen. Dazu gibt es auch Studien.
Ansonsten mag das Protein wohl auch nix, was mit „Artesunat“ einhergeht.

Ja richtig,
ich finde auch, dass die Aufstellung durchdacht ist und am Ende noch zweimalig eine klare, erleichterte Übersicht darlegen, diese Mühe hätte sich jemand gespart, der wirklich nur Geld generieren will. Ich werde nicht recherchieren, ob da irgendwer der Autoren an den Links mit verdient, denn für mich als mündiger Mensch stand sofort fest, ich werden NICHTS bei den angegebenen Links bestellen – wer will bei Beschädigung die Rücksendung ins Ausland, in die USA tätigen!? Ich meine die Chancen sind schwindend gering, dass viele da anders denken als ich, demnach verdient sich da keiner eine goldene Nase mit den Links – aber mir waren die Links dennoch eine große Hilfe die gleichen Produkte auch in DE finden zu können!

Moin! Die Frage, ob sich die potentiellen oder realen Schäden der neuartigen Gentechnologien überhaupt zumindest teilweise aufheben oder gar umkehren lassen, wird eigentlich viel zu selten diskutiert – was kein Wunder ist, da die Informationen über das, was die mRNA- und Vektor-Präparate alles enthalten und bewirken, nur tröpfchenweise ans Licht kommt.
Ein Gedanke dazu: Wäre der real funktionierende Corona-Impfstoff von Prof. Stöcker auch dazu in der Lage, die durch solche Präparate vom Körper produzierten Spike-Proteine zu neutralisieren? Das wäre eine Studie wert.
Das eigentlich Gruselige an der Ausgangsfrage des „shedding“: wenn auch die Spike Proteine ausgeschieden wären, könnten bei jedem intensiven Körperkontakt, insbesondere Küssen und Geschlechtsverkehr, Spike-Proteine von Geimpften in den Körper von Ungeimpften gelangen. Die Frage wäre, ob diese sich dann auch dort weiter reproduzieren können und ob dies nicht möglicherweise intendiert war…
Noch eine Bitte: Laßt die Debatte doch nicht so ideologisch zerfasern. Konzentriert Euch doch darauf, daß wir alle gemeinsam überlegen, was wir gegen diese milliardenfache Invasiv-Behandlung tun und Schäden begrenzen können – abgesehen von standhaft bleiben, nicht vaxxen lassen, eigenständig denken, Widerstand leisten…

Spikeproteine enthalten keine Informationen zur Reproduktion. Sie sind das Produkt, dessen was durch die mRNA kodiert und dann in den Zellen produziert wurde. Spikeproteine enthalten keine mRNA, können sich also auch nicht reproduzieren. Gegen die spikeproteine bilden die t-zellen antikörper und neutralisieren sie dadurch.

Bob,
wenn Sie Recht hätten so würde das ja für mich als Nichtgeimpfte sogar bedeuten, dass es für mich durchaus sinnvoll wäre mir ein paar Spikeproteine von Geimpften einzufangen – sehe ich das so richtig?
Wie gesagt, n u r FALLS Sie Recht haben 🙂
Was sehr zu wünschen wäre, denn ich hätte da auch eher wie Exmalico dran gedacht, dass eine Übertragung intendiert war, und das nicht deshalb, weil es den Empfängern so toll damit geht und derart Übertragung vorteilhaft für die Empfänger sein können soll.

Meinen Bio1- und Bio2- Kurs im Medizingrundstudium nur noch vage in Erinnerung würde ich Bob aber auf jeden Fall zustimmen. Die Messenger RNA ist das, was die Produktion antriggert, die Spikes sind das Produkt. Hätte ich jetzt so gesagt. Ohne mich näher im Detail damit befasst zu haben (weil bei mir schon klar war, dass ich das nicht nehmen werde, als ich nur „messenger RNA“ hörte).

Dies schließt natürlich nicht aus, dass das Spike-Protein besondere eigene und besonders schädliche Eigenschaften haben kann, welche dann eine Mini-Dosis-Einnahme trotzdem alles andere als empfehlenswert machen könnten.

Ich habe gefunden 😉
weshalb nun diese „Faktenchecker“ und „Trolle“ ausgerechnet auf diesen Artikel angesprungen sind – Zitat:
„Sie finden auf der Seite http://www.vitamindservice.de den wissenschaftlichen Hinweis auf eine Vielzahl Studien zu behüllten Viren, denn Corona Viren haben wie Grippeviren ebenfalls eine Hülle. Das besondere an Vitamin D ist die Produktion zweier Viren zerstörender Substanzen, nämlich Cathelicidin und Defensin.“
Quelle:
https://drdaumann.files.wordpress.com/2020/03/corona-akt.pdf
😉
Eigentlich war ich ja auf der Suche nach einem Text der mir per Telefon zugesendet wurde, den dieser Dr. Claus Daumann geschrieben haben soll, dass er seine Praxis schweren Herzens schließt, weil ab 01.01.2022 der Gesundheitsminister von allen kassenärztlichen Arztpraxen den Anschluss an die sogenannte TELEMATIK-INFASTRUKTUR verlangt. Und das bedeutet, so steht in der Verkündung, dass jeder der sich diesem Anschluss verweigert einem Berufsverbot entgegen sieht, da ohne den Anschluss ein Arzt keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen mehr ausstellen kann. Und Spahn will nämlich all die Daten der Kassenpatienten der Pharmaindustrie zu Forschungszwecken zur Verfügung stellen, so steht es darin auch geschrieben.
Aber noch habe ich den Text nicht finden können – dafür jedoch die obige PDF-Datei 😉

Leider muss auch ich das Angebot eines Gastbeitrages ablehnen, dafür fehlt mir das Talent, das Wissen, die beweisbaren Links sowieso und zudem habe ich mittlerweile NULL Bock mehr auf eloquentes Schreiben – was aber keinesfalls heißen soll, dass ich eure Beiträge und Mühen, besonders gestern und heute hier im Kommentarbereich… nicht sehr zu schätzen weiß, und ja, von euch habe ich noch nicht zu lesen bekommen, dass ihr um finanzielle Unterstützung bittet, was mich fast verlegen werden lässt!
Ein Bisschen beschämend ist das ja schon 😉
Und statt mich hier weiter zu streiten und aufzuregen, wegen diesen diffamierenden „Trolls“ oder was auch immer das sein soll(te) – hier etwas „Lustiges“ was den Kritikern ganz sicher besser gefällt als guter Rat und gemeinschaftliche Tat:
https://youtu.be/bh96DL9Djo0
Das ist es wohl, was die hiesigen Kritikern lieber sehen, wenn wir Nichtgeimpften unter uns bleiben und, wehe wir bringen Verständnis und sogar Mitgefühl für die Geimpften auf, das stört deren penetranten Spaltungsversuche, u. v. m. in deren kranken Geist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.