Kategorien
Impfpflicht Impfung Medien Politik

Trotz doppelter Impfung stirbt ehemaliger „Großstadtrevier“-Star an Corona

Wilfried Dziallas ist tot. Der deutsche Schauspieler, Hörspielsprecher und Regisseur starb trotz doppelter Impfung an den Folgen einer Corona-Erkrankung.

Der Schauspieler Dziallas (aus Hamburg) ist im Alter von 77 Jahren an Corona gestorben, trotz doppelter Impfung. Dies berichten heute sowohl die Bild, der Focus, als auch t-online.

Im „Großstadtrevier“ im Ersten spielte Dziallas zwischen 2004 und 2007 die Rolle des Revierleiters Bernd Voss. Der gebürtige Hamburger, der auch in seiner Heimatstadt starb, war zudem in mehreren Folgen von „Polizeiruf 110“, „Tatort“ oder etwa „In aller Freundschaft“ in Gastrollen zu sehen. Im TV trat Dziallas 2019 zuletzt in einer Folge der Serie „Familie Dr. Kleist“ in Erscheinung. 

Ich bin so erschüttert. Er war doppelt geimpft. Sein Tod macht mich unglaublich betroffen.

Agentin Regine Schmitz

Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem, dort informieren wir euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog.

31 Antworten auf „Trotz doppelter Impfung stirbt ehemaliger „Großstadtrevier“-Star an Corona“

Insgesamt tragisch…

Jedoch stellt sich mir die Frage, ob nicht viel zu wenig Prominente/Politiker ungeimpfte an Corona versterben.

Zeigen die MSM hier unbeabsichtigt, daß die Impfung wirkungslos ist — weil einfach keine Ungeimpften mit Rang und Namen sterben wollen? Gäbe es sie, so wäre das bestimmt DER Aufhänger. Aber: Nur Schweigen…

Was genau wollen Sie sagen?

Wirkungslos ist die „Impfung“, welche ja keine solche ist, ja nun mal überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil. Die Giftspritzen haben verheerende Folgen … .

Und wieso wäre es DER Aufhänger, wenn mehr Ungespritzte mit Rang und Namen sterben „wollen“ würden? Und wofür wäre das DER Aufhänger?

Auch wenn einem mittlerweile in Momenten der Ratlosigkeit, um nicht zu sagen kurz vor der Verzweiflung, der Gedanke kommen sollte, nur eine Eskalation der „Impf“schäden könnte dem Verbrechen ein Ende setzen, finde ich nicht, dass der Tod von Menschen, egal, ob mit Rang und Namen oder ohne, und aus welchen Gründen auch immer diese versterben, DER Aufhänger sein könnte oder sollte.

Ich denke, was Martin damit sagen wollte ist wohl, dass es in den MSM der Aufhänger wäre, wenn Promis die ungeimpft sind an Corona sterben würden. Man könnte dann nämlich das tun was man ja auch so schon tut: sie für die Impfpropaganda nutzen, so nach dem Motto: Seht Ihr? Der war ungeimpft und nun ist er tot.

Dass das pietätlos wäre ist klar, aber wen von den MSM interessiert denn Pietät, wenn man Propaganda machen kann? Vermutlich die Wenigsten.

So würde es bestimmt auch passieren, wenn ungeimpfte Promis versterben würden. Was glauben Sie, wenn Nena oder Naidoo an Corona erkranken würden, wie die MSM das aufbauschen würden mit dem berühmten „Seht her, das passiert, wenn man ungeimpft ist!“.

Ich denke, das wollte Martin damit sagen. Martin möge mich gerne korrigieren, aber so kam das zumindest bei mir an.

Danke U.L.K. fürˋs „Übersetzen“ 😉.
Und ja, kann man so verstehen … .
Und wie passt dann dieses „nur Schweigen …“ am Ende dazu?
Ich werd daraus nicht wirklich schlau. Aber auch schon egal. Man muss nicht alles und jeden verstehen … .

So war es zu verstehen… keine toten Impfverweigerer-Promis und damit keine Propaganda. Nur das verschämte Eingestehen, daß Geimpfte sehr wohl doch an Covid-19 sterben können.

Und eine übliche Wortfügung ist: Nur Schweigen im Blätterwalde…

Nur sind die Blätter inzwischen Digital-Multimedial.

Ich kann da vielleicht weiter helfen.
Es sind sehr wahrscheinlich deshalb bisher keine Prominente in Erscheunung getreten, die an oder mit Covid19 verstarben, weil Prominente oftmals über genügend Geld für Anwälte und Reichweite verfügen, sprich deren Angehörige wären im Dreieck gesprungen, wenn sie ihr verstorbenes Familienmitglied NICHT mehr hätten sehen und vom Bestatter schön herrichten lassen können.
Lange Zeit war es ja so, dass all jene die angeblich an Covid-19 verstorben sein sollen, dann gar keine normale Beerdigung bekamen und vor allem keine gewohnte Trauerfeier. Jedoch so konnte man nur mit den Alten und Mittellosen umgehen, nicht aber mit Prominenten, deren Hinterbliebenen hätten eine Obduktion gefordert, Anwälte eingeschalten und wären über die SocialMedien Profile der Verstorbenen, die ja oft sehr viele Follower haben, dann an die Öffentlichkeit gegangen.
Kurz gesagt:
Es werden durchaus einige Promis die verstorben sind in den letzten 19 Monaten, einen positiven PCR-Test gehabt haben, jedoch wurde das unter den Tisch gekehrt, denn Promis haben sich eine ordentliche Trauerfeier und Bestattung dadurch verdient gemacht, weil deren Hinterbliebenen zu hohe Wellen hätten schlagen können!

Kann ich aus direktem Umfeld bestätigen: Reiche jüdische Familie. Rechtsprozess war nötig, damit die Covid-Positiv-Diagnose aus dem Totenschein verschwand. Es war ein unsäglicher Kampf, das zu erreichen!
Person war vor dem Tod mehrfach negativ(!) auf Covid getestet worden, trotzdem stand die Diagnose als Ursache im Totenschein. Muss man sich mal vorstellen.

Danke Anonym! 🙂
Und dann stelle man sich mal vor da steht nicht nur Geld hinter den Angehörigen, sondern auch noch die Macht über SocialMedia-Profile mit nur einem Beitrag einen enorme Reichweite zu erreichen – da helfen dann weder Faktenchecker noch Medien, denn Angehörige in frischer Trauer dann als Faschisten und Aluhutträger zu diffamieren, das íst denen dann doch zu heiß und/oder die Wellen zu hoch…

„“Jedoch stellt sich mir die Frage, ob nicht viel zu wenig Prominente/Politiker ungeimpfte an Corona versterben.““….ganz genau, darüber habe ich auch schon nachgedacht, denn bei den Totspritznebenwirkungen und der angeblichen Durchspritzungsquote im z.B. Buntestags, hätten schon einige von den 709 Volkverrätern da den Löffel gereicht haben müssen, auch da es sich doch hauptsächlich um „fulnerable Personen “ dort handelt, also alt, (geistes)krank, fett und hässlich. Doch irgendwie watschelt die beleibteste Kanzlerin aller Zeiten da immer noch herum und keiner erhebt einen Verdacht, ganz im Gegenteil bei diesem „Impfskandal“ vom August auf/In Friesland. Wurde dort zu wenig gestorben laut den Vorhersagen der Macher des Impfholokausts und bei diesen Alarm auslöste??

Ist der „impfbereite“ Günther Jauch denn zwischenzeitlich ge“impft“ worden, nachdem er un“geimpft“ mit Pflaster auf dem Oberarm auf Plakaten für die Giftspritze geworben hat?

Kein halbwegs vernünftiger Mensch lässt sich dieses Zeug spritzen, solange die Lebensumstände es trotz illegalem Druck zulassen und auch die auf geschürter Panik basierende Gehirnwäsche nicht gefruchtet hat.

In Anbetracht der Situation auf unserer Intensivstation (seit Beginn der Impfkampagne müssen wir erstmals Triage machen und bräuchten trotzdem eigentlich überall Stockbetten) wage ich die Behauptung, dass dieser sympathische Herr nicht „trotz“ sondern wegen der doppelten Impfung gestorben ist.

hallo, offensichtlich arbeiten sie im krankenhaus…ist es wirklich so offensichtlich, dass seit dem massenimpfen so viel mehr kranke verzeichnet werden? ich habe schon soviel impfschädenberichte gehört, aber öffentlich wird alles runtergespielt und jetzt hat selbst mein bruder nach der 2.biontech verdacht auf herzmuskelentzündung…es ist so schlimm was da passiert und trotzdem kann man es der öffentlichkeit nicht deutlich machen…ein wahnsinn😐

Hallo macmarine,

in meiner Familie besteht bester Kontakt zu zwei niedergelassene Orthopäden, die beide auch Chirugen sind und somit in zwei verschiedenen Kliniken Betten haben, um dort operieren zu können. Wir erfuhren diese zwei kliniken machen seit der Impfkampagne Rekord-Umsätze, aber was für uns viel interessanter war, das war Ende November die Information, dass beide Kliniken ab ca. Mitte 2020 hätten wegen Unterbelgung eigentlich insolvent gehen müssen. Und dies wurde bis Dezember 2020 immer kritischer, sprich die Unterbelegung immer dramatischer. Krankenschwestern sprachen eben im Vertrauen darüber.
Von daher kann ich nun einerseits schon verstehen, dass die Kliniken, zumindest die übrigen die eben NICHT wie die anderen 20 Kliniken im Jahr 2020 geschlossen wurden, jetzt stillschweigend und politisch korrekt all die Verluste aus 2020 wieder einfahren wollen.
Was natürlich auf Kosten des Personals geht, welche 2020 großteils frei gestellt wurde, aber dafür heute dreifache Arbeit leisten muss, denn es leisten sich die wenigsten neues Personal, bei all der Arbeit mit den Impfnebenwirkungen!
In diesem Sinne:
Die würden auch noch Stockbetten aufstellen… und natürlich werden die Impf-Toten auch weiter als Covid-19 Verstorbene abgerechnet.

genau das wollte ich auch schreiben, sie sterben nicht an C, sondern an den Folgen der Impfung, dass ist belegt. Alleine die Zahlen aus Island, GB, Israel , sprechen eine andere Sprache und jetzt auch die Live Konferenz von den Phatologen, die deutlich gemacht haben wie gefährlich die Impfung ist. Hoffentlich werden sie nicht Mund tot gemacht. Einige Ärzte haben schon Ärger mit der Ärztekammer bekommen, weil sie die Wahrheit sagen. An was erinnert das nun? Ich habe großen Respekt für Menschen die sich der Wahrheit verpflichtet fühlen und sich für die Menschenrechte einsetzen trotz des wissen’s, dass sie sich damit Ärger einfangen. Gott möge sie beschützen und helfen die Wahrheit ans Licht zu bringen auch für diejenigen, die noch schlafen. Ich habe kein Vertrauen mehr in die Ärztekammer und Ärzte die da mit machen.

Diese Vermutung würde ich auch äußern, nach alledem, was ich inzwischen übers Impfen weiß.
Die Empfehlung von Prof. Schirmacher (Pathologe der Uniklinik Heidelberg), dass Menschen, die nach Impfungen versterben, obduziert werden sollten, kann ich nicht oft genug wiederholen.

Grundsätzlich, davon bin ich fest überzeugt, gibt es unterschiedliche Impfstoff Qualitäten. Das gab es schon bei der Schweinegrippe 2009.Was man erwischt ist Roulette, und das spielt man mit jeder Auffrischung neu.

es würde auch zu sehr auffallen,wenn zu viele auf einmal sterben, bin der gleichen Meinung, wobei ich auch glaube, dass sie vieles testen, da sie ja nun die Möglichkeit dazu haben. Allerdings ist bei der Phatologen Konferenz raus gekommen, dass in allen Impfstoffen nahezu das gleiche gefunden wurde.

Das macht mich traurig, denn ich mochte diesen Schauspieler sehr, sowohl in seiner Rolle als Leiter des Großstadtreviers („Brrrr, Schietwetter heute!“) als auch im Ohnsorgtheater, denn dort hat er auch mitgespielt.

Ich befürchte auch, dass er wegen der Impfung gestorben ist, aber erfahren werden wir das wohl nie. Gerade die Tage hieß es schon, dass ein Ohnsorg-Schauspieler verstorben ist.

Als ich eben bei Google eingegeben habe: Ohnsorgschauspieler tot, bekam ich folgende Todesmeldungen:

Fritz Hollenbeck, verstorben am 02.06.2021
Joachim Bliese, verstorben am 09.09.2021
Wilfried Dziallas, verstorben am 18.09.2021

Es gibt ja auch immer wieder so Seiten auf denen man dann mit Foto angezeigt bekommt, wer schon alles an Promis dieses Jahr verstorben ist. Habe vorhin auch so eine Seite gefunden und da waren auch noch einige bekannte Namen drauf. Gut, einige davon kenne ich nicht, aber es sind auch viele Jüngere dabei.

U.a. auch ein 45jähriger Lindenstraßen-Darsteller, der tot in seiner Wohnung gefunden wurde.

Barby Kelly (Kelly-Family) ist im Alter von 45 Jahren an einer Lungenembolie gestorben.

Rapper DMX ist in seinem Haus zusammengebrochen und mit 50 Jahren an einem Infarkt gestorben (teilweise wird Drogenmißbrauch vermutet).

Karin Strenz (CDU) stirbt mit 53 Jahren nachdem sie in einem Flugzeug kollabierte.

Keine Beweise, aber schon irgendwie merkwürdig, wie ich finde.

Und bei Schauspielern weiß man ja inzwischen, dass sie teilweise ihren Job verlieren, wenn sie sich nicht impfen lassen.

Mein Beileid den Angehörigen. 🙁

Wow U.L.K.,

das klingt aber in der Anzahl und vor allem, wenn man dann das junge Alter vernimmt, wirklich sehr verdächtig – und wie Sie sagen:
Als Schauspieler, besonders im Theater, aber auch TV, da werden wohl nicht wenige gezwungen gewesen sein…
Ich denke gerade, dass es genau SOLCHE Daten sein könnten, welche man/wir an die System-Jünger vielleicht besser „verkauft“ / heran getragen bekämen. Und derart Meldungen über den Tod, die findet man auch auf Webseiten, denen die anderen vertrauen.
Sie haben da schon etwas sehr Auffälliges gefunden.
Ich werde es mal mit den Suchworten „Sänger“ und „Sängerin“ versuchen…
Danke!

Ja, auch Ute Kittelberger (heißt heute Hensel, 62 Jahre alt und in den 70er Jahren ein hübscher Teeny-Star) starb vor einigen Tagen plötzlich und unerwartet. In der Zeitung stand, dass sie nachts aufstand, um sich in der Küche ein Glas Wasser einschenken wollte. Dort brach sie dann zusammen. Ob sie geimpft war und ob eine evtl. Impfung dies bewirkt haben könnte, ist nicht bekannt.
Aber auf alle Fälle: Sie möge in Frieden ruhen und viel Kraft für ihre Familie.

Ja, die kannte ich auch. Da liegt doch der Verdacht nahe, dass auch sie eine Impftote ist.
Was ist mit Wolf-Dieter Poschmann? Ist bei ihm die Todesursache bekannt?
Ach, es gibt so viele Menschen, die in letzter Zeit sterben, ohne dass sie schon soo alt sind.

Aber die Öffentlichkeit erfährt nicht viel von den Impftoten.
Wieso nur?
Das Vertrauen in die Impfungen sinkt durch „Geheimniskrämerei“ doch umso mehr.

Mich würde echt interessieren, wo man Sterbezahlen für Deutschland nach Altersgruppen finden kann.
Ich kann die Todes-Berichte sonst einfach nicht wirklich einordnen: Habe ich sonst bloß nicht so darauf geachtet? Oder sind es wirklich viel mehr (junge) Menschen, die (plötzlich) sterben?

Ich bin halt auch niemand, der üblicherweise intensiv die Todesanzeigen im Lokalteil studiert.
Mein Vater meinte aber, dass es deutlich mehr geworden seien seit einer Weile.

Ich höre jeden Tag X Mal Krankenwagen, dass ist schon sehr auffällig und ist anderen auch schon aufgefallen. Leider hat sich mein Sohn auch impfen lassen, er konnte nicht mehr arbeiten und am Leben normal teilnehmen, dass hat ihn umgestimmt. 🙁 allerdings muss ich sagen, dass es allen Bis jetzt gut geht in meinem Umfeld die sich haben impfen lassen, jedenfalls sagen sie das. Nur mein Sohn hatte mir erzählt, dass im zeitlichen Zusammenhang mit Impfung 2 männliche Personen im Alter von 35/36 im Bekanntenkreis gestorben sind am Herzinfarkt.

Die Traueranzeigen kann man online anschauen, hier zumindest für die „Lausitzer Rundschau“ und die „Märkische Oderzeitung“ und das, ohne extra angemeldet zu sein.
Die Häufung der Anzeigen für ca. 40-70jährige in den letzten Wochen ist enorm. Und immer wieder heißt es „plötzlich und unerwartet“, „nach kurzer schwerer Krankheit“, „völlig überraschend“ – mache sich jeder selber einen Reim darauf.
Genauso auffällig war im vorigen Jahr das „Ausbleiben“ der Annoncen, insbesondere von älteren Menschen, zumindest bei der „Lausitzer Rundschau“ (Provinz).
Bei den Traueranzeigen kann man auch nach festen Zeiträumen verschiedener Jahre suchen und mal die Anzahl der Annoncen vergleichen.
Ist zwar nicht wissenschaftlich, aber doch informativ.

Hallo,
leider nein, dort werden keine Rohdaten veröffentlicht, sondern nur eine Auswertung von Sterbedaten die in einem Z-Score dargestellt werden. Sollten wir falsch liegen, bitten wir um eine Quelle zu den Rohdaten.

Viele Grüße
das Corona Blog Team

Tote Persönlichkeiten 2021: Diese Prominenten sind dieses Jahr verstorben
von ME-Redaktion 21.09.2021
Eine unvollständige Übersicht der 2021 verstorbenen Persönlichkeiten aus Musik, Film, Kunst, Kultur, Sport und Politik.

(Die meisten verstarben angeblich laut Berichte „an einer bisher unbekannten Todesursache“ und die zweithäufigsten Todesfälle lauten „Krebserkrankung“ und die dritthäufigste „natürlicher Tod“, selbst bei 50 – 60 Jährige)

Matthew Mindler nahm sich Berichten zufolge am 28. August 2021 selbst das Leben. Der ehemalige Kinderschauspieler war u.a. in Filmen wie „Our Idiot Brother“ und „Chad: An American Boy“ zu sehen. Er wurde nur 19 Jahre alt.

Januar 2021:

George Gerdes (†72, Schauspieler), 1. Januar
Gerry Marsden (†73, „Gerry And The Pacemakers“-Sänger), 3. Januar
Alexi Laiho (†41, „Children Of Bodom“Sänger), 4. Januar
Barbara Shelley (†88, Schauspielerin), 4. Januar
Tanya Roberts (†65, Schauspielerin & Model), 4. Januar
Dearon „Deezer D“ Thompson (†55, HipHop-Musiker, Schauspieler), 7. Januar
Marion Ramsey (†55, Schauspielerin), 7. Januar
Michael Apted (†79, Regisseur & Produzent), 7. Januar
Thomas Gumpert (†68, Schauspieler), 7. Januar
Barbara Köhler (†61, Lyrikerin), 8. Januar
Ed Bruce (†81, Country-Musiker), 8. Januar
Michael Fonfara (†74, Keyboarder), 8. Januar
John Reilly (†84, Schauspieler), 9. Januar
Antonio Sabato Sr. (†77, Schauspieler), 10. Januar
Mark Keds (†50, „Senseless Things“-Sänger), 11. Januar
Ludwig Fels (†74, Autor), 11. Januar
Sylvain Sylvain (†69, „New York Dolls“-Gitarrist), 13. Januar
Siegfried Fischbacher (†81, Magier), 13. Januar
Tim Bogert (†76, Bassist), 13. Januar
Joanne Rogers (†92, Pianistin), 14. Januar
Peter Mark Richman (†93, Schauspieler), 14. Januar
Phil Spector (†81, Musikproduzent), 17. Januar
Harry Brant (†24, Model & Socialite), 17. Januar
Jonathon Brown aka Baby CEO aka Big CEO (†20, Rapper), 19. Januar
Mira Furlan(†65, Schauspielerin), 20. Januar
Nathalie Delon (†79, Schauspielerin), 20. Januar
Randy Parton (†67, Musiker), 21. Januar
Larry King (†87, Radio- und TV-Host), 23. Januar
Song Yoo-Jung (†26, Schauspielerin), 23. Januar
Hal Holbrook (†95, Schauspieler), 23. Januar
Trisha Noble (†76, Sängerin & Schauspielerin), 23. Januar
Sonny Fox (†95, TV-Moderator), 24. Januar
Cloris Leachman (†94, Schauspielerin), 27. Januar
Cicely Tyson (†96, Schauspielerin), 28. Januar
Hilton Valentine (†77, The-Animals-Gitarrist), 29. Januar
Sophie Xeon (†34, Musikproduzentin), 30. Januar

Februar 2021:

Dustin Diamond (†44, Schauspieler), 1. Februar
Jim Weatherly (†77, Singer-Songwriter), 3. Februar
Christopher Plummer (†91, Schauspieler), 5. Februar
Mary Wilson (†76, The-Supremes-Mitgründerin), 8. Februar
Chick Corea (†79, Jazz-Ikone), 9. Februar
Kasia Lenhardt (†25, Model), 9. Februar
Larry Flynt (†78, „Hustler“-Gründer), 10. Februar
Françoise Cactus (†57, „Stereo Total“-Sängerin), 17. Februar
Sascha Gaugel (†46, Designer), 17. Februar
Ewart Beckford aka U-Roy (†78, Reggae-Sänger), 17. Februar
Prince Markie Dee (†52, „Fat Boys“-Rapper), 18. Februar
James Burke (†70, „Five Stairsteps“-Sänger), 19. Februar
Manfred Kähler (†71, Berluc-Sängerin), 19. Februar
Martha Steward (†98, Schauspielerin), 22. Februar
Geoffrey Scott (†79, Schauspieler), 23. Februar
Sean Kennedy (†35, „Deez Nuts“- und „I Killed The Prom Queen“-Bassist), 23. Februar
Ronald Pickup (†80, Schauspieler), 24. Februar
Johnny Briggs (†85, Schauspieler), 29. Februar

März 2021:

Jahmil French (†28, Schauspieler), 1. März
Michael Gudinski (†68, Musik-Promoter), 1. März
Peter Grosser (†82, Ex-Nationalspieler), 2. März
Chris Barber (†90, Jazz-Legende), 2. März
Bunny Wailer (†73, The-Wailers-Sänger), 2. März
Katharina Matz (†90, Schauspielerin), 3. März
Trevor Peacock (†89, Schauspieler), 3. März
LG Petrov (†49, „Entombed A.D.“-Sänger), 7. März
Leon Gast (†89, Regisseur), 8. März
Roger Mudd (TV-Journalist), 9. März
Cliff Simon (†58, Schauspieler), 9. März
Reggie Warren (†52, Troop-Sänger), 14. März
Yaphet Kotto (†81, Schauspieler), 15. März
Sabine Schmitz (†51, Rennfahrerin), 16. März
Richard Gilliland (†71, Schauspieler), 18. März
Dan Sartain (†39, Rocksänger), 20. März
George Segal (†87, Schauspieler), 23. März
Houston Tumlin (†28, Schauspieler), 23. März
Jessica Walter (†80, Schauspielerin), 24. März
Craig „MuMs“ Grant (†52, Schauspieler), 24. März
Beverly Cleary (†104, Autorin), 25. März
Larry McMurty (†84, Autor & Drehbuchautor), 25. März
Bertrand Tavernier (†79, Regisseur), 25. März
Deshayla Harris (†29, Reality-Star), 26. März
Malcolm Cecil (†84, Produzent), 28. März

April 2021:

Quindon Tarver (†38, Sänger), 2. April
Gloria Henry (†98, Schauspielerin), 3. April
Carla Zampatti (†78, Modedesignerin), 3. April
John Paragon (†66, Schauspieler), 3. April
Paul Ritter (†54, Schauspieler), 5. April
Walter Olkewicz (†72, Schauspieler), 6. April
Earl Simmons aka DMX (†50, Rapper), 9. April
Prince Philip (†99, Duke of Edinburgh), 9. April
Joseph Siravo (†64, Schauspieler), 11. April
Norman Russell „Rusty“ Young (†75, Poco-Mitgründer), 14. April
Barby Kelly (†45, Kelly-Family-Sängerin), 15. April
Felix Silla (†84, Schauspieler), 16. April
Helen McCrory (†52, Schauspielerin), 16. April
Mike Mitchell (†77, The-Kingsmen-Gitarrist), 16. April
Robert Ross aka Black Rob (†52, Rapper), 17. April
Jim Steinman (†73, Songschreiber & Komponist), 19. April
Sinichi „Sonny“ Chiba (†82, Schauspieler), 19. April
Monte Hellman (†91, Filmproduzent), 20. April
Tempest Storm (†93, Burlesque-Ikone & Schauspielerin), 20. April
Les McKeown (†65, Ex-„Bay City Rollers “-Leadsänger), 20. April
Willi Herren (†45, Schauspieler & Entertainer), 20. April
Joe Long (†88, „Four Seasons“-Bassist), 21. April
Thomas Fritsch (†77, Schauspieler & Synchronsprecher), 21. April
Shock G (†57, „Digital Underground“-Rapper), 22. April
Maria Ilva Biolcati aka Milva (†81, Schlager- & Chansonsängerin), 23. April
Alber Elbaz (†59, Modedesigner), 24. April
Anita Lane (†61, Singer-Songwriterin), 28. April
Pierce Fulton (†28, DJ), 29. April
Billie Hayes (†96, Schauspielerin), 29. April
Ray Reyes (†51, Ex-Menudo-Mitglied), 30. April

Mai 2021:

Olympia Dukakis (†89, Schauspielerin), 1. Mai
Lloyd Price (†88, Sänger & Songwriter), 3. Mai
Jan Hahn (†47, TV-Moderator), 4. Mai
Nick Kamen (†59, Sänger & Model), 5. Mai
Julie „Tawny“ Kitaen (†59, Schauspielerin), 7. Mai
Tony Armatrading (†59, Schauspieler), 10. Mai
Norman Lloyd (†106, Schauspieler, Regisseur & Produzent), 10. Mai
Ingrid Kalinowski (†83, TV-Persönlichkeit), 11. Mai
Jerome Young aka „New Jack“(†58, Pro-Wrestler), 14. Mai
Charles Grodin (†86, Schauspieler), 18. Mai
Marcus A. York (†55, Schauspieler), 19. Mai
Romy Walthall (†57, Schauspielerin), 19. Mai
Paul Mooney (†79, Schauspieler & Comedian), 19. Mai
John Davis (†74, Milli-Vanilli-Sänger), 24. Mai
Samuel E. Wright (†74, Schauspieler), 25. Mai
Lois De Banzie (†90, Schauspielerin), 26. Mai
Kevin Clark (†32, Schauspieler & Musiker), 26. Mai
Heidi Ferrer (†50, Drehbuchautorin), 26. Mai
Robert Hogan (†87, Schauspieler), 27. Mai
Joe Lara (†58, Schauspieler), 29. Mai
B.J. Thomas (†78, Sänger), 29. Mai
Gavin MacLeod (†90, Schauspieler), 29. Mai
Arlene Golonka (†85, Schauspielerin), 31. Mai
Lil Loaded (†20, US-Rapper), 31. Mai

Juni 2021:

Clarence Williams III (†81, Schauspieler), 4. Juni
Ben Roberts (†70, Schauspieler), 7. Juni
Libuse Šafránková (†68, Schauspielerin), 7. Juni
Philipp Mickenbecker (†23, YouTuber), 9. Juni
Ray MacDonnell (†93, Schauspieler), 10. Juni
John Gabriel (†90, Schauspieler), 13. Juni
Ned Beatty (†83, Schauspieler), 13. Juni
Lisa Banes (†65, Schauspielerin), 13. Juni
Michael Deffert (†53, Schauspieler & Synchronsprecher), 13. Juni
Frank Bonner (†79, Schauspieler), 16. Juni
Gift of Gab (†50, Rapper), 19. Juni
Jackie Lane (†79, Schauspielerin), 23. Juni
Johnny Solinger (†55, Ex-Skid-Row-Sänger), 26. Juni
Max Rosenthal (†95, Schauspieler), 27. Juni
Stuart Damon (†84, Schauspieler), 29. Juni
John Lawton (†74, Uriah-Heep-Sänger), 29. Juni

Juli 2021:

Bill Ramsey (†90, Jazz- und Schlagersänger), 2. Juli
Sanford Clark (†85, Rockabilly-Country-Musiker), 4. Juni
Daniel Mickelson (†23, Schauspieler), 4. Juli
William Smith (†88, Schauspieler), 5. Juli
Richard Donner (†91, Filmproduzent & Regisseur ), 6. Juli
Suzzanne Douglas (†64, Schauspielerin), 6. Juni
Matima „Swavy“ Miller (†19, TikTok-Star), 6. Juni
Dilip Kumar (†98, Schauspieler), 7. Juni
Chick Vennera (†74, Schauspieler), 7. Juni
Robert Downey Sr (†85, Schauspieler & Regisseur ), 7. Juli
Paul Orndorff (†71, Profi-Wrestler), 12. Juli
Jeff LaBar (†58, Cinderella-Gitarrist), 14. Juli
Biz Markie (†57, US-Rapper), 16. Juli
Robert Steinhardt (†71, Ex-Kansas-Violinist & -Sänger), 17. Juli
Alfred Biolek (†87, TV-Moderator & Entertainer), 23. Juli
Jackie Mason (†93, Komiker), 24. Juli
Dieter Brummer (†45, Schauspieler), 24. Juli
Mike Howe (†55, Metal-Church-Sänger), 26. Juli
Joey Jordison (†46, Ex-Slipknot-Drummer), 26. Juli
Dusty Hill (†72, ZZ-Top-Bassist), 27. Juli
Saginaw Grant (†85, Schauspieler), 28. Juli
Jay Pickett (†60, Schauspieler), 30. Juli
Charles Connor (†86, Drummer), 31. Juli

August 2021:

Paul Johnson (†50, House-DJ), 4. August
Trevor Moore (†41, Comedian), 7. August
Markie Post (†70, Schauspielerin), 7. August
Dennis „Dee Tee“ Thomas (†70, „Kool & The Gang“-Mitgründer), 7. August
Jane Withers (†95, Schauspielerin), 7. August
Chucky Thompson (†53, Musikproduzent), 9. August
Una Stubbs (†84, Schauspielerin), 12. August
Nanci Griffith (†68, Folk-Sängerin), 13. August
Francis „Frankie“ Mossman (†33, Schauspieler), 14. August
Sean Lock (†58, Comedian), 16. August
Tom T. Hall (†85, Country-Sänger & -Songwriter), 20. August
Don Everly (†84, „The Everly Brothers“-Musiker), 21. August
Marilyn Eastman (†87, Schauspielerin), 22. August
Brian Travers (†62, UB40-Mitgründer), 22. August
Charlie Watts (†80, „The Rolling Stones“-Drummer), 24. August
Michael Nader (†76, Schauspieler), 25. August
Wolf-Dieter Poschmann (†70, Sportmoderator), 27. August
Matthew Mindler (†19, Schauspieler), 28. August
Ron Bushy (†79, Iron-Butterfly-Drummer), 29. August
Ed Asner (†91, Schauspieler & Synchronsprecher), 29. August
Lee „Scratch“ Perry (†85, Reggae-Musiker & Produzent), 29. August
Heide Keller (†81, Schauspielerin), 30. August
Michael Constantine (†94, Schauspieler), 31. August

September 2021:

Ute Kittelberger (†62, Schauspielerin), 4. September
Sarah Harding (†39, Sängerin), 5. September
Jean-Paul Belmondo (†88, Schauspieler), 6. September
Michael K. Williams (†54, Schauspieler), 6. September
Anthony Johnson (†55, Schauspieler), 6. September
Art Metrano (†84, Schauspieler & Comedian), 8. September
Ben Best (†46, Schauspieler & Drehbuchautor), 12. September
Norm Macdonald (†61, Schauspieler & Comedian), 14. September
Jane Powell (†92, Schauspielerin), 16. September
Sarah Dash (†76, Labelle -Mitgründerin), 20. September
Willie Garson (†57, Schauspieler), 21. September

QUELLE:
https://www.musikexpress.de/die-toten-2021-verstorbene-musiker-schauspieler-1759145/

Man kann oben auch endlose Fotos DURCHKLICKEN, und unter allen Fotos steht die Todesursache, auch bei unbekannt.
Fast ganz unten steht dann – Zitat:
„Auch in den vergangenen Jahren waren die Listen viel zu lang, Ihr könnt sie von 2020, 2019, 2018, 2017 und 2016 hier nachlesen.“

Und er hier soll an einer Corona-Infektion gestorben sein – DAS waren damals genau die Bilder und Videos von bekannten Persönlichkeiten, welche die Politik gebraucht hat um die Menschen auf die Impfung heiß zu machen:
https://www.instagram.com/p/CRihXvGA0-b/?utm_source=ig_embed&utm_campaign=loading
Er steht auch oben in der Liste, als erster unter August, ganz oben.
Sind keine Rohdaten und Kinder wird man auf dieser Seite wohl auch so gut wie keine finden, aber zumindest mal eine gute Menge mit Alter, etc.

Lest euch mal bitte diesen Artikel durch, aber bis ganz unten zum Ende, denn erst ganz unten steht dann was völlig anderes (nach KURZER Krankheit – stand oben zwei Mal ganz anders) plus die Todesursache (Lungenembolie). Sie war erst 45 J. und verstarb laut Text Zuhause, also kann diese „kurze Krankheit“ nicht lebensbedrohlich gewesen sein, denn sie verstarb ja auch völlig unerwartet. Bei der Kelly Family kann ich mir gut vorstellen, dass diese weit früher an den Todesstoff ran gekommen ist, denn bei deren TV-Beziehungen und ständig zu Gast in irgendwelchen T-Shows…

https://intouch.wunderweib.de/barby-kelly-todesursache-krankheit-105501.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.