Kategorien
Impfung PEI Sicherheitsbericht

Über 41 Millionen Impfungen seit letztem Sicherheitsbericht und das PEI geht in die Weihnachtsferien: „danke für das entgegengebrachte Vertrauen“

Der letzte Sicherheitsbericht über „Verdachtsfälle von Nebenwirkungen und Impfkomplikationen nach Impfung zum Schutz vor COVID-19“ enthält Daten bis zum 30.09.2021 – also einen 84 Tage alten Datenstand. Seit diesem Datum wurden in Deutschland 41.311.286 weitere Impfdosen verabreicht. Dennoch sieht es das PEI nicht angebracht, die seitdem eingegangenen Meldungen über Impfnebenwirkungen zu veröffentlichen. Im Gegenteil, es veröffentlicht kitschige Weihnachtskarten.

Einige erinnern sich vielleicht an den 15. Sicherheitsbericht des Bundesinstituts für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel (Paul-Ehrlich-Institut, PEI), in dem verkündet wurde, dass aktualisierte Sicherheitsberichte über (natürlich lediglich Verdachtsfälle) von Impfnebenwirkungen nun nur noch alle zwei Monate veröffentlicht werden.
Nun, der letzte Bericht erschien vor 57 Tagen – also vor 8 Wochen und einem Tag. Wenn man denkt, dass die Daten darin nun aber auch „erst nur“ so alt sind, dann hat man weit gefehlt: diese gehen nämlich nur bis zum 30.09.2021 zurück. Sind also 84 Tage (oder 2 Monate, 3 Wochen und 2 Tage) alt.
Wir denken noch einmal kurz an die Begründung des PEI, für das Vergrößern des zeitlichen Abstandes zwischen den Sicherheitsberichten und zitieren den 15. Sicherheitsbericht:

Da im September 2021 vergleichsweise wenige Impfdosen verabreicht wurden und auch die Zahl der Meldungen über den Verdacht einer Nebenwirkung kontinuierlich abnimmt, wird das Paul-Ehrlich-Institut
zukünftig die Frequenz der Sicherheitsberichte auf alle zwei Monate reduzieren.

Quelle: 15. PEI Sicherheitsbericht

Wie gesagt, seit dem letzten PEI Sicherheitsbericht (bzw. den darin enthaltenen Daten von nur bis September 2021) ist einige Zeit vergangen – und in Deutschland wurde so manche Impfdose verabreicht.
Wie viele Impfdosen das waren – das haben wir anhand der Zahlen aus dem Impfdashboard und dem letzten PEI Sicherheitsbericht nachgerechnet:

ErstimpfungenZweitimpfungenAuffrischimpfungenGesamt
4.677.7548.302.90428.330.62841.311.286
Verimpfte Impfdosen im Zeitraum 01.10.2021 – 23.12.2021

Man sieht also: die Anzahl der verimpften Impfdosen ist alles andere als „gering“. Dennoch findet man auf der Seite des PEI keinen aktualisierten Sicherheitsbericht bzw. neuere Daten über (natürlich lediglich Verdachtsfälle) von Impfnebenwirkungen.

Stattdessen wird man von einem bunt animierten „GIF-Bild“ begrüßt, das einen an die „guten 90er Jahre“ erinnert – als solche animierten Bilder einmal „modern“ waren.
Wir haben für unsere Leser das Bild in ein Video umgewandelt (und dabei die Dateigröße um über 94% reduziert…):

Quelle: PEI

Der Text zu dieser „digitalen Weihnachtskarte“ entbehrt offen gesagt nicht einer gewissen Ironie:

Weih­nachts­grü­ße vom Paul-Ehr­lich-In­sti­tut

Auch im zweiten Jahr der Pandemie hat sich gezeigt – die Gesundheit aller Menschen muss immer und überall auf der Welt im Mittelpunkt stehen. Das Paul-Ehrlich-Institut hat sich in 2021 und wird sich auch in 2022 ungebrochen für die Bewältigung der Pandemie und die Gesundheit aller einsetzen. Wir danken Ihnen für die gute Zusammenarbeit, das entgegengebrachte Vertrauen und Ihre langjährige Verbundenheit. Bleiben Sie gesund!

Quelle: PEI

Wenn wir beim Auswerten der (spärlichen) PEI Sicherheitsberichte bisher etwas gelernt haben, dann, dass eben die Gesundheit sicher nicht im Mittelpunkt der Bemühungen des PEI steht. Die unzähligen methodischen Fehler und Unstimmigkeiten in den Berichten ließen übrigens unser Vertrauen in dieses Bundesinstitut komplett schwinden.
Wir hoffen auf ein besseres 2022 und darauf, dass im kommenden Jahr dieses Bundesinstitut abgeschafft und durch etwas adäquates ersetzt wird. Adäquat beinhaltet zumindest unabhängig – und zwar sowohl von Pharmakonzernen als auch von der Politik. Etwas, das aktuell offensichtlich nicht gegeben ist.


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

43 Antworten auf „Über 41 Millionen Impfungen seit letztem Sicherheitsbericht und das PEI geht in die Weihnachtsferien: „danke für das entgegengebrachte Vertrauen““

Was bringt es, auf Statistiken von Behörden zu warten und diese auch noch zu interpretieren/aufzuwerten? Bestenfalls stimmen Datum und Uhrzeit, alles andere wird durch vorgesetzte, weisungsberechtigte Politiker „hingebogen“ – nur manchmal (Söder, Taschentücher, Sachsen) fällt es doch auf. Die Zahlen sind eh Lug und Trug. In meinem engsten Bekanntenkreis gab es ab Oktober 21 unmittelbar nach 2./3. Spritzung zwei Todesfälle, Hirnschlag. Eine Meldung an das PEI erfolgte nicht.

Wie Mary bereits herausgefunden hat, wurde der neuste Unsicherheitsbericht gestern veröffentlicht. So als hätten wir es beschworen.

Dass die gemeldeten Verdachtstodesfälle von 1.802 am 30. September in immerhin zwei Monaten auf „nur“ 1.919 bis zum 30. November gestiegen sein sollen (von 5 auf 6 bei den unter 18-Jährigen), erscheint mir mit Blick auf die Zunahme gemeldeter Todesfälle in anderen Datenbanken (wie VAERS, WHO, EMA etc.) wenig glaubwürdig. Nichtsdestotrotz ist auch diese offizielle Zahl des Paul-Unehrlich-Instituts bereits erschreckend genug.

Bei den sechs gemeldeten Todesfällen Minderjähriger ist die 15-Jährige aus Bayern, die Mitte November verstorben ist, definitiv noch nicht dabei.

Auf der PEI-Seite über COVID-19 Vac­cines

Comir­naty / BioNTech

5-11 Jährige bekommen alle 10 µg Dosen
ab 12 Jahren bekommen alle(!) 30 µg Dosen, wie Erwachsene(!)

——

Nu­vax­ovid (Pro­tein­basiert­er Impf­stoff)

Darf erst ab 18 Jahren verimpft werden. Somit sind Kinder/Minderjährige ausgeschlossen und bekommen weiterhin Comir­naty von BioNTech!

https://www.pei.de/EN/medicinal-products/vaccines-human/covid-19/covid-19-node.html

Verbrecher!

Unheimlich! Als ob der Unlauterbach ein Roboter wäre (oder ist er gar der Prototyp des Transhumanisten zu dem wir alle werden sollen?).

Sein Akku war leer.
Habt Ihr noch nichts davon gehört, dass fast alle der beteiligten Verbrecher schon keine rein biologischen Wesen mehr sein sollen?
Es gibt Menschen, die diese Überzeugung haben.
Ich weiß nicht, was ich davon halten soll? Und bin auch bzgl. solcher, ich sag jetzt mal, „Theorien“ kritisch. Aber wer weiß … .

Und dann gab es doch schon einmal eine Videosequenz, in welcher Hr. Altmeier ähnlich reagierte, indem er wie abgeschaltet das Sprechen abrupt aufhörte und in einen „Standby-Modus“ überging.

Ist doch nicht auszuschließen, dass da schon dran gearbeitet wurde, diese Politik-Marionetten eben wörtlich nach Wunsch fremd steuern zu können.

Blöd nur, wenn es dabei technische Pannen vor laufender Kamera gibt.

Hier mal zwei Beispiele:

https://www.youtube.com/watch?v=J0qplOpL5Bc&t=9s > Altmeier

https://www.youtube.com/watch?v=P2N6nzReuOE > Harfouch

Vielleicht ist das mit den Echsenmenschen (im Sinne von „V – Die außerirdischen Besucher kommen“ oder „Sie leben“) doch nicht so abwegig, wie man uns glauben machen will…

Hier hat es mal eine Partnerin eines FDP Politikers getroffen nach dem Booster.
https://twitter.com/micFDP/status/1473786575154819090
Es gibt mehrere Beiträge dazu, sie muss es schlimm erwischt haben.
Das tut mir von Herzen leid und ich wünsche gute Besserung.

Leider muss ich auch ehrlich sagen, nur durch solche Fälle wachen auch die Leute in den Elfenbeintürmen auf.

Ich empfehle auf das Twitterprofil des Politikers zu gehen und die Beiträge zu lesen, der Mann ist auf 180 und legt sich gerade mit seinen Parteikollegen an.

Ach deshalb ist die FDP gegen die Impfpflicht! Jetzt verstehe ich! Nur durch eigenes Leid ändert sich was! Ich wünsche der Frau gute Besserung.

Danke für den Hinweis, den Tweet hatte ich noch nicht gelesen.

Komisch wie schnell man die Meinung ändert, wenn es einen selbst oder einen nahen Angehörigen trifft. Allle anderen davor waren wohl Kollateralschäden.

Die Frage ist, ob zwischen Weihnachten und Neujahr nicht trotzdem noch irgendwo gut versteckt auf der PEI-Website ein neuer Unsicherheitsbericht mit (mehr oder weniger stark frisierten) Zahlen bis Ende November erscheinen wird.

So oder so ist die Sache doch schon seit Monaten klar: die sogenannten Impfungen sind potentiell lebensgefährlich. Und alle Bürger könnten es wissen, wollen aber offensichtlich nicht.

Unsere Volksvertreter treffen ihre Entscheidungen doch auch nach Erkenntnissen die schon Wochen/Monate alt sind.
Allerdings auch nach Dingen die in der Zukunft liegen „Omikron“.
Selbst Prof. (ohne Lehrtätigkeit) Dr. (Doktorarbeit geheim) Drosten spricht bei Omikron von Wahrsagerei.
Vielleicht nicht du und ich aber das Volk hat sie gewählt …
Und jetzt macht das RKI, die Regierung und das Virus erst mal Weihnachten …
Rolf

Mir fällt in letzter Zeit auf dass in der Lügenpresse die vermeintlichen Titel nicht mehr erwähnt werden. Nur noch Herr „Wirrologe“ Drosten. Alle Lügen funktionieren wohl nicht mehr.

„Wir hoffen auf ein besseres 2022 und darauf,…“.

Besser? Das Jahr 2021 war doch hervorragend. Beim Zappen durch die Propagandakiste, die ich mal wieder vom Staub befreit hatte, schaffte ich tatsächlich, die Hetze des Dieter Nuhr, oder besser Dieter die Null, ganze 2 Minuten zu ertragen. Laut Hetze des GEZ finanzierten Millionärs war das Jahr 2021 im Grunde ein gutes Jahr. Denn lieber einen Scheintoten (Biden) als einen Hirntoten (Trump). Und den Demonstranten riet er, Zuhause zu bleiben und darauf warten, bis ihr Raumschiff sie abhole. Und er selber wäre ja angeblich 3 Mal Genverblödet.

Inhaltliches kann ich nicht wiedergeben, da gab es nichts. Nur Hetze, Lügen, Diffamierungen…

Aber das Jahr 2021 war doch gut. Klar, wenn man ein Teil der Diktatur ist und mit Geld zugeschüttet wird für übelste Hetze im Stil des Stürmer.

Es tut richtig weh, wenn man sieht wie sich Welke, Ehring und Nuhr als „Systemnutten“ (Selbstbeschreibung Welke in 2020) betätigen und offensichtlich die Vorgabe erfüllen müssen, in jeder Sendung gegen Corona-Aufbegehrer oder Impfskeptiker Stimmung zu machen. Allen dreien fehlt ganz offensichtlich das, was ausgerechnet Lisa Fitz auszeichnet: Eier in der Hose.

Ich hatte Dieter Nuhr bis vor einigen Jahren mal sehr geschätzt, jetzt verachte ich diesen Typen nur noch. Da ich die GEZ-Sender nicht schaue kommt der mir auch nicht mehr vor die Augen.
Aber danke für die Zusammenfassung von seinen verbalen Ausfällen.

Bei Dieter Nuhr fehlt noch einiges mehr als „Eier in der Hose“.
Hatte er nicht mal vor langer Zeit räsoniert, dass, wenn eine grosse Einheitsmeinung vertreten wird, man sich schon aus gesundem Prinzip auf die Gegenseite stellen sollte?
Und etwas a la: „Also wenn die die Raucher jetzt bald einsperren, ich sage Ihnen was – dann fange ich an zu rauchen!“
War das nicht derselbe Dieter Nuhr? -Ich fürchte, er war es!
Irgendwelcher Rauch im Abendwind ist gegen diesen Mann ein beständiges erhellendes Licht.
Gegen „Schaum vor dem Mund“ hatte er immer was. Nein, den hatte er nie. Aber dafür letztendlich stets schäumenden Unsinn zuhauf gewirkt.
Seine gute Test-Intelligenz (die er zweifelsohne hat) ist von seinem Charakter derart verdüstert und wird so mies verkauft wie nur was!
Letzten Endes enttäuschten die fast alle auf ganzer Linie: Schneider, Kerkeling, Pocher sowieso, auf philosophischer Seite Precht, Sloterdijk etc etc.

Wow, das ist ja wirklich der Hammer. Danke, dass Ihr hier den Finger drauf legt.
Offensichtlich wollen die noch so viele wie möglich impfen, bevor sie (irgendwann doch?) mit den Zahlen rausrücken?

Genauso ist es! Wo es doch jetzt soooo gut läuft mit dem Impfen, mit der Panik und Angstmache, Omikron sei Dank! Da kann man den aktuellen PEI-Sicherheitsbericht doch wirklich nicht gebrauchen. Es muss vertuscht und unter den Teppich gekehrt werden, sonst wäre Lauterbachs Ziel von 30 Mio. Impfungen in Gefahr! Habe heute noch im Radio gehört: Man dürfe mit den Impfungen über die Weihnachtsfeiertage nicht aussetzen! Na dann mal frohes Weihnachts-Pieksen!

Hallo,

nur kommen die deutschen Zahlen in der EMA Datenbank eben vom PEI. Und da weiß keiner, wann die letzte Meldung erfolgt ist. Sehr wahrscheinlich aber nicht nach dem Erscheinen des letzten Sicherheitsberichts.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Absolut! Dennoch zeigt sie Trends auf. Alleine schon die Annahme, die Zahlen spiegeln den Durchschnitt wieder – was nicht stimmt wegen dem Underreporting, zeigt, wie brisant das Thema Impfnebenwirkung für Deutschland werden kann.

„PEI durch etwas adaequates erseten“.
Wie waere es mit einem Wuerfel? Unabhaengig von Regierung, Medien und Bundesregierung waere der, und viel schlechtere Zahlen als das PEI liefert der verutlich auch nicht …

Prof. Dr. Wodarg hatte seit Bekanntwerden der Impfpläne wiederholt moniert, dass ein unabhängiges Insitut (dessen Name mir leider entfallen ist) für Arzneimittelprüfung ausgerechnet hier nicht beteiligt wurde. Aber die Regierigen und der Covid-19-Ethikrat werden schon dafür sorgen, dass kritische Stimmen ungehört bleiben. Ärgerlich bleibt, dass in den MSM jetzt immer wieder Prof. Dr. Carsten Watzl von der Deutschen Gesellschaft für Immunologie e.V. zu Wort kommt. Da diese Gesellschaft u.a. von Pfizer mit Spenden gefördert wird, wäre es konsequenter entsprechende Interviews gleich mit Pfizer-Vertretern zu führen…

Schreibe einen Kommentar zu Alfred Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.