Kategorien
Boosterimpfung Impfreaktion Impfung PEI Sicherheitsbericht

Neue Studie widerlegt PEI: starker Anstieg von Myokarditiden bei Männern unter 40 nach Pfizer-Booster

Im kürzlich veröffentlichten Sicherheitsbericht verkündete das PEI noch, dass die „Boosterimpfungen“ derzeit ein „günstiges Sicherheitsprofil“ aufzuweisen scheinen. Wir hatten schon bei der Auswertung ernsthafte Zweifel an dieser Aussage. Eine britische Studie mit über 42 Millionen Teilnehmern bestätigt nun unsere Befürchtungen. Besonders pikant: bei Männern unter 40 treten insbesondere nach der Boosterimpfung die gefährlichen Entzündungen am Herzen auf.

Kategorien
Boosterimpfung Impfpflicht Impfung Impfversagen PEI Sicherheitsbericht Statistik

16. Sicherheitsbericht des PEI: Hepatitis nach der Impfung und der Schein vom „sicheren Boostern“

Das PEI hat kurz vor Weihnachten den neuen Sicherheitsbericht zu den Covid Impfstoffen herausgebracht. Mittlerweile wurden offiziell 196.974 Nebenwirkungen gemeldet, 26.196 davon waren schwerwiegend. 1.919 Menschen verstarben offiziell im Zusammenhang mit den Corona Impfungen. Dennoch hat sich im Vergleich zum letzten Bericht wenig verändert. Wir wollen es genauer wissen und schauen kritisch auf die Berichterstattung des PEI.

Kategorien
Impfung PEI Sicherheitsbericht

Über 41 Millionen Impfungen seit letztem Sicherheitsbericht und das PEI geht in die Weihnachtsferien: „danke für das entgegengebrachte Vertrauen“

Der letzte Sicherheitsbericht über „Verdachtsfälle von Nebenwirkungen und Impfkomplikationen nach Impfung zum Schutz vor COVID-19“ enthält Daten bis zum 30.09.2021 – also einen 84 Tage alten Datenstand. Seit diesem Datum wurden in Deutschland 41.311.286 weitere Impfdosen verabreicht. Dennoch sieht es das PEI nicht angebracht, die seitdem eingegangenen Meldungen über Impfnebenwirkungen zu veröffentlichen. Im Gegenteil, es veröffentlicht kitschige Weihnachtskarten.

Kategorien
Impfung Medien PEI Sicherheitsbericht Politik

„Achtung! Nur für Forschungszwecke und Laboruntersuchungen: Nicht für die Anwendung im oder am Menschen!“

Im „Impfstoff“ Comirnaty von BioNTech und Spikevax von Moderna befinden sich jeweils zwei Zusatzstoffe, welche nur für Forschungszwecke und nicht für die Anwendung am Menschen gedacht sind. Laut den Angaben des Herstellers kennt dieser die toxikologischen und pharmakologischen Eigenschaften dieser vier Produkte nicht vollständig und niemand haftet für Schäden.

Kategorien
Impfung PEI Sicherheitsbericht

Von den letzten 11 Rote-Hand-Briefen, betreffen 9 die Corona Impfstoffe

Inzwischen gibt es zu den Corona Impfstoffen 9 veröffentlichte Rote-Hand-Briefe. Hierbei wird keiner der Impfstoffe ausgelassen, zu jedem Impfstoff gibt es mindestens einen Rote-Hand-Brief.

Kategorien
Impfung PEI Sicherheitsbericht Statistik

15. Sicherheitsbericht des PEI: 5 verstorbene Jugendliche und ein Anstieg der schwerwiegenden Nebenwirkungen um 40%

Das PEI hat einen neuen Sicherheitsbericht zu den Covid Impfstoffen herausgebracht. Er dokumentiert in nur vier Wochen eine Zunahme der Todesfälle um 25%. Mittlerweile wurden offiziell 172.188 Nebenwirkungen gemeldet – und mit den Daten der SafeVac 2.0 App machen wir uns ein paar Eindrücke von der Dunkelziffer. Bei 769.372 Auffrischungsimpfungen traten 105 Nebenwirkungen auf (29 davon schwerwiegend). 12 Personen verstarben nach der Auffrischungsimpfung, vermutlich im Zusammenhang mit dieser.

Kategorien
Impfung PEI Sicherheitsbericht

Offiziell sind nun 1.802 Menschen im Zusammenhang mit der Impfung verstorben – davon 5 Kinder

Der aktuelle Sicherheitsbericht wurde nach 36 Tagen, also am 26.10.2021, auf der Seite des Bundesinstituts für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel veröffentlicht. Enthalten sind in diesem Bericht Daten bis zum 30.09.2021 – zumindest die Daten die offiziell gemeldet wurden. Das heißt uns fehlen derzeit die kompletten Daten zu dem Monat Oktober.

Kategorien
PEI Sicherheitsbericht Statistik

Massive Unstimmigkeiten in den PEI Daten – gibt es bereits 5.000 Impftote anstatt den 1.450 genannten?

Die offiziell veröffentlichte Anzahl an Todesfällen nach der Impfung zeigt gravierende Unstimmigkeiten zu einer Abbildung im letzten PEI Sicherheitsbericht. Wir erklären die Details dieser Unstimmigkeiten und machen anhand alter Zahlen eine Abschätzung der sich daraus ergebenden Todesfälle nach der Impfung. Die Ergebnisse weichen gravierend von der offiziellen Lesart ab – haben wir bereits 4.684 „Impftote“?

Kategorien
Impfung Kinder PEI Sicherheitsbericht

3 Kinder starben bislang bei der Impfkampagne in Deutschland und es treten 8 Mal mehr Herzmuskelentzündungen auf

Wir halten fest: In 18 Monaten Pandemie starben 12 Kinder im Zusammenhang mit Corona. In 3 Monaten „Kinderimpfkampagne“ starben 3 Jungen im Alter von 12 – 17 Jahren nach der Impfung. Die Dunkelziffer ist unbekannt. Außerdem treten 8 Mal mehr Myokarditen als erwartet auf. Es wurden ganze 58 Fälle solcher Myo- und Perikarditen gemeldet, fast alle davon (53 Fälle) bei Jungen. Bei lediglich 22% war zum Zeitpunkt der Berichtserstellung der Gesundheitszustand der Kinder und Jugendlichen mit einer Myokarditis wiederhergestellt. Sprich: bei 78% war er es eben nicht.

Kategorien
Impfung PEI Sicherheitsbericht Statistik

14. Sicherheitsbericht des PEI: 3 verstorbene Jugendliche und ignorierte Warnsignale

Wir werten den neuen Sicherheitsbericht des PEI aus, der unter anderem 1.228 offizielle Nebenwirkungen bei Kindern und Jugendlichen dokumentiert, von denen drei tödlich endeten. Über ein dramatisch höheres Risiko einer Myokarditis bei jungen Menschen nach einer einer Impfung, 1.450 Todesfälle und den verschlossenen Augen des PEI vor den eigenen „roten“ Warntabellen.