Kategorien
Impfpflicht Politik

Abgeordneten des Deutschen Bundestages befassen sich am 26.01.2022 mit der allgemeinen Impfpflicht

Wird bereits am 26.01.2022 über eine allgemeine Impfpflicht in Deutschland im Bundestag beraten? Soll die allgemeine Impfpflicht dazu dienen, dass Pflegekräfte nicht mehr aus ihrem Beruf in andere Berufe fliehen können?

Auf der Website des deutschen Bundestags findet man einen Eintrag zur Debatte einer möglichen Einführung zur Sars-CoV-2-Impfpflicht. Angesetzt ist diese für den 26.01.2022 um 15:05.


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

128 Antworten auf „Abgeordneten des Deutschen Bundestages befassen sich am 26.01.2022 mit der allgemeinen Impfpflicht“

Und von wegen, dass die Gesellschaft aus sich heraus schon die Impfunwilligen an die Obrigkeiten verpfeifen würde: zu vergessen! Hat man seinerzeit die Unmaskierten angegriffen? Die sonst zu „Unvorsichtigen“? Das war eine Minderheit! Und inzwischen ist weiter Beruhigung eingekehrt.

Ich bekomme regelmäßig gehässige Nachfragen, Kommentare und Emails von Kollegen, ob ich denn nun endlich geimpft sei usw.
Also da traue ich es schon so manchem zu.
Nachbarn ebenso.

Am Ende reicht ja einer. Der es einem vielleicht immer schon mal gerne zeigen wollte, aus welchem Grund auch immer.

Mir ist ehrlich gesagt auch ziemlich schleierhaft, weshalb man die „Impfung“ richtigerweise keine Impfung nennt, die Bezeichnung Impfpflicht dagegen nicht grossartig anfechtet: kann doch niemals Pflicht sein, was mit dem Grundgesetz so offen kollidiert, ja schon dem Natur- und Geburtsrecht völlig unvereinbar ist. Das wäre Zwang und Nötigung, nichts weiter!
Aber wie durchführen? Bereits jetzt kommen aus der Polizei vehemente Einwände und Bedenken dagegen (das würde kaum weniger mit der Zeit), die Strukturen sind marode, kaputt und hinfällig, die Ämter ohnehin überlastet, der Widerstand der standhaft Gebliebenen schon zahlenmäßig einfach zu gross – noch nicht eingedenk dessen, dass die überall hineinflutende Wahrheit immer weiter anschwillt!
Und auf welcher Grundlage will welches Gericht richten, wenn es am mangelnden Gesetzesentwurf dazu gebricht?
Die Leute, die, was auch nur legitim wäre, fürchten, dass eine Impfnötigung an uns exekutiert wird, haben jedoch nie einen Ansatz aufgezeigt, wie das mit den zahlreichen Hürden zu bewerkstelligen sei! Womöglich überwiegen doch die Ängste.

Man muß/soll doch auch immer etwas unterschreiben, BEVOR man seine Impfung erhält, richtig?
Das nennt sich, glaube ich, Informationsbogen (oder so ähnlich)!

Stimmt doch der Impfung einfach WÖRTLICH zu, erscheint zum Impf-Termin, krempelt schon mal den Ärmel hoch, verweigert dann aber die besagte Unterschrift (Vertragsrecht).
Das tut RECHTLICH eigentlich noch nicht viel zur Sache, denn auch mündliche Absprachen gelten (theoretisch) im Deutschen Recht.

Auch ohne Eure Unterschrift dürfte man Euch also impfen!

Was aber wenn Ihr ZUSÄTZLICH Eurerseits einen Vertrag mitbringt, wo quasi drin steht, dass Ihr Euch sofort und mit Freude impfen lasst, sofern der durchführende Arzt/die durchführende Person ZUVOR (und unter Angabe der persönlichen Daten, inkl. der beruflichen Qualifikation) auch PERSÖNLICH dafür bürgt, dass eben besagte Impfung KEINERLEI gesundheitliche Risiken mit sich bringt, die über eine gewöhnliche Impfreaktion hinaus gehen? 😉

Das wäre ein Dreiviertel eines Din-A4-Blattes.
Und im letzten Viertel steht alternativ die/seine/ihre Erklärung, warum
besagte Person Euch halt nicht impfen wollte (nämlich weil sie obiges nicht unterschreiben konnte/wollte).

Ihr wolltet ja die Impfung!
Aber halt nur unter der Voraussetzung, dass gezielt eine Person die Haftung dafür übernimmt (und zwar die Person, mit der Spritze in der Hand), …indem sie Euch ebenfalls eine Haftungserklärung unterschreibt (Ausweis vorzeigen lassen übrigens)! 😉

Das ist Vertragsrecht!
Ihr verwehrt Euch nicht der Impfung, sondern besteht auf Vertragsfreiheit!

Wenn Euch deshalb dann plötzlich niemand mehr impfen möchte, da er/sie das persönliche Risiko dafür nicht tragen möchte, dann seid nicht Ihr die Impf-Verweigerer, sondern jene die die Spritze führen! 😉

Ihr wollt ja, doch halt nicht ohne Vertrag und Absicherung!
Das Recht darf man Euch (zumindest aktuell) noch nicht verwehren.
Insofern haben/hätten Eure Arbeitgeber/und auch der Staat dann auch keine Grundlage mehr, Euch einer Verweigerungshaltung zu bezichtigen.
Ihr wart ja beim Impftermin, und der Ärmel war schon hoch gekrämpelt!

Zu einer Unterschrift dürft Ihr aber nicht gezwungen werden, ebenso wenig wie Ihr die Spritzengeber dazu zwingen dürft, Euren Wisch zu unterschreiben!
Aber eine Bescheinigung, dass bei Euch die Impfung aus technischen, juristischen oder wie auch immer Gründen (trotz Euer Einverständnis)
nicht gegeben werden konnte, die MÜSSEN sie Euch ausstellen! 😉

MfG

Sie kommt; sie kommt nicht –
was für eine Panikmache hier vorherrscht. Es kann kommen wo und wann es will, aber es braucht Befehlsempfänger (Polizei die Gewalt anwenden, Ärzte die mittlerweile wissen, WER beim Spritz-Stich die Verantwortung trägt, u. v. m.) und Spritz-Empfänger (Ungeimpfte) – die Organisation und Umsetzung ist das A und O, nicht deren rechtsungültigen Beschlüsse und Verordnungen!

Zitat (web.de):
Kassenärzte wollen „Impfpflicht nicht exekutieren“
Der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, will die geplante Impfpflicht nicht in den vertragsärztlichen Arztpraxen umsetzen lassen. „Wir werden unseren Ärzten nicht zumuten, eine Impfpflicht gegen den Willen der Patienten zu exekutieren“, sagte Gassen der „Bild-Zeitung“ am Mittwoch. „Die Praxen sind kein Ort, um staatliche Maßnahmen durchzusetzen, sondern leben vom Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient.“
Die Kassenärzte lehnen dem Bericht zufolge auch die vom nordrhein-westfälischen Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) ins Gespräch gebrachte Beratungspflicht für Impfunwillige ab. Der stellvertretende KBV-Vorsitzende Stefan Hofmeister sagte dem Blatt, „die Entscheidung um die Impfpflicht ist eine politische. Wenn die Bundesregierung diese beschließen will, muss sie sich auch um die Umsetzung kümmern.“
Der Bundestag debattiert kommende Woche erstmals über eine allgemeine Impfpflicht. Zwangsimpfungen waren dabei allerdings ohnehin nie im Gespräch gewesen.
Quelle: https://web.de/magazine/news/coronavirus/corona-news-ticker-kassenaerzte-impfpflicht-exekutieren-36518436
.

Dann machen es halt andere.
Gesundheitsamtärzte, geile Medizinstudenten (die sich eh zu allem hergeben), Pflegekräfte ja eh schon, Armee, … Zahnärzte, Tierärzte, Apotheker,… vielleicht demnächst ja auch Metzger….

Corona Blog bekommt Konkurrenz:

Neue Zürcher Zeitung

Willkürlich streng: Deutschlands Corona-Politik ist von gestern

‚Impfpflicht‘ ist gleich Erpressung zur „eigenverantwortlichen Zustimmung“ zu blindwütigen Experimenten mit Stoffen fragwürdigsten Inhalts, die nachweislich schwerste gesundheitliche Nebenwirkungen einschließlich möglicher Todesfolge haben – aber niemals die behauptete ‚Immunisierung‘ bewirken ?! Wann befreien wir uns von diesen Psychopathen einschließlich ihrer perversen Büttel, die das erst in die Tat umsetzen ?

Herr Glahmeyer, die Frage stellte ich mir auch schon, und bin zu der Erkenntnis gekommen, dass die Impfpflicht nur einer der letzten Schritte der physischen Entrechtung der Menschen ist. Damit diese möglich werden konnte, musste aber vorher zwingend die geistige bzw. psychischen Ent-rechtung der Menschen erfolgreich durchgeführt werden. Und das wurde sie, wie man leider immer wieder an den angstgetriebenen Antworten von Leuten erkennen kann, die alles tun würden und auch tun, angefangen von ’sich nur auf Mainstream Seiten zu informieren‘ bis hin zu ’sich impfen lassen‘, nur um bloß nicht als „rechts“ zu gelten. Dieser billige Trick der Regierung funktioniert immer noch bei über 70 % der Bevölkerung !!

Und das betrifft vielfach selbst Leute die ansonsten bspw. bzgl. Corona teils erstaunlich aufgeweckten Ansichten haben, aber eben nicht merken, dass sie in anderen Bereichen immer noch der Regimehypnose unterliegen und deshalb weiterhin glauben sich krampfhaft von allem „Rechten“ distanzieren zu müssen, um bloß nicht als „räächts“ oder gar „Nazi“ zu gelten, und sogar lieber bücklings sich selber im Klo runterspülen täten, als auch nur die Möglichkeit zu eröffnen evtl. in Verdacht zu geraten als „räächts“ oder gar „rechtsextrem“ betitelt zu werden, und dabei gar nicht begreifen, dass das System sowieso JEDEN kritischen Denker und JEDEN Systemkritiker, JEDEN der sich für das Leben seiner Familie aktiv einsetzt, mit o.g. Begriffen zwecks Diffamierung belegt, und genau das will – dass man aus Furcht davor wieder brav ins betreute Gedankengefängnis zurückkehrt, und gewisse logische Gedankengänge, Zusammenhänge und Erkenntnisse dadurch unterbunden werden.

Und damit sind wir beim Thema, denn genau hier beginnt die Umprogrammierung bzw. die regierungs-induzierte Trennung vom Guten, vom Richtigen, vom Rechten sprich die Entrechtung der Menschen in ihren Köpfen. Diese erfolgt nämlich immer erst in den Köpfen, durch die Gehirnwäsche der Menschen (und wurde durch jahrelange Medienbeschallung und Lügen wie „rechts=böse“ induziert) und danach erst folgt dann Jahre später (heute) auch die physische Entrechtung, die wir ja bereits überall durch erzwungene Firmenpleiten und Berufsverbote, Frei Atmen-Verbote, Abholung der Menschen durch die Polizei in die Zwangsquarantäne usw. sehen.

Das alles wäre nicht möglich gewesen, wenn die Masse nicht vorher schon, durch die Lügenmedien, die Schulverbildung, Toleranzgesülze und Geschichtslügen erfolgreich psychisch komplett weich gekocht, verweichlicht, linksversifft und verblödet worden wäre.

D.h. wir müssen zu allerest die psychische Ent-rechtung der Masse rückgängig machen, dann fehlt dem System automatisch die wichtigste Grundlage für die Durchsetzung einer Impfpflicht.

Erst wenn ein Großteil der Regierungs-Propaganda erkannt und aus den Köpfen der Menschen raus ist, beginnt die wirkliche Heilung und damit das definitive Ende des Systems, und ist damit dann auch automtisch die Impfpflicht erledigt.

Nachstehend betreffend Impfpflicht eine sehr interessante Lageeinschätzung von AUF1.TV von Stefan Magnet bzgl. Corona-Situation in ÖR & DE.

https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/corona-lage-17-01-wir-bleiben-impffrei

Zum Ende des Videos spricht auch er, zumindest durch die Blume, den Elefant im Raume an, nämlich das Corona nur die Spitze eines gigantischen Lügeneisbergs ist, und JEDER, JEDER der jetzt über Corona aufgewacht ist, sich DRINGEND einmal die Frage stellen soll, ob es nicht evtl. SCHON LANGE in Österreich und in Deutschland Bereiche gibt, über die man, per Gesetz, NICHT SPRECHEN DARF ?

Und wenn ja, warum wir DAS überhaupt so lange geduldet haben ?
(Denn faktisch hat das, dieses ZULASSEN VON MEINUNGSVERBOTEN, erst zum Aufstieg der Diktatur und letztlich dem aktuellen Corona-Maßnahmen Terrorregime geführt !!!)

In Österreich wird alsbald die Impfpflicht bei Verkehrskontrollen überwacht. Fahrverbot für Ungeimpfte durch die Hintertür.
Welche kranken Hirne denken sich so was aus.

In Österreich wird derzeit ausgehandelt, wer die „Impf“pflicht überhaupt kontrolliert, weil innerhalb der Polizei nicht genügend Motivation für die Durchsetzung dieses sinnlosen Unrechts vorherrscht.

Vielleicht aber auch alles nur Theater und Vorbereitung der allgemeinen Stimmung darauf, dass dann die Armee als „Lösung“ aus dem Hut gezaubert werden kann?

Ich glaube an nichts Zufälliges mehr. Alles bei denen hat Plan.

Auch die angeblichen Kehrtwenden so mancher Silicon-Valley-Flatten-the-Curve-Psychologen.
Denen traue ich keinen Millimeter mehr über den Weg.
Wenn die umschwenken, dann heißt es schlicht und ergreifend nur, dass das Teil ihres Plans ist (und wir drauf reinfallen?).

Ekelhaft wie die Politiker RKI und PEI belügen betrügen und die Menschen in eine BEDINGTE ZULASSUNG Gen-Injektion treiben, man kann es nicht einmal Impfung nennen und das mit Tricks die Haarsträubend sind. Alles spricht gegen eine Impfpflicht, aber man will sie trotz tausenden von Toten und Millionen von schweren Impfschäden trotzdem durch boxen. Ich bin wütend und fühle mich hilflos zugleich dieser verlogenen Regierung und ihrer Gesundheitsbehörden ausgeliefert. Es geht ja nicht nur um die Impfung, sondern um Freiheitsverlust und totaler Kontrolle mittels Impfpass, die übrigens einige Länder wieder abgeschafft haben bez gar nicht erst eingeführt haben. Noch einmal, es geht hier nicht um Gesundheit.
https://de.rt.com/inland/130110-klinikunternehmen-acura-empfiehlt-wagen-sie/
https://reitschuster.de/post/verkuerzung-der-genesenenzeit-unter-vorspiegelung-wissenschaftlicher-erkenntnisse/
https://reitschuster.de/post/ein-blick-auf-das-sterbegeschehen/
Verlogener Haufen, könnt ihr euch eigentlich noch in den Spiegel gucken ohne Ekel vor euch selbst? Millionen Menschen vertrauen den Behörden RKI , PEI und den Politikern, wobei immer mehr aufwachen und ihr Missbraucht diese Macht und wollt uns dem Risiko der Gen-Injektion aussetzen. Für mich klingt das nach Krieg gegen die eigene Bevölkerung. Stoppt diese Gen-Injektionen, sie schützen nicht und schaden massiv. Eigentlich müssten hier Staatsanwälte aktiv werden um diesem Treiben ein Ende zu setzen.

die staatsanwälte gehören leider auch zu diesem krebsgeschwür aus ideologie und korruption was politik, polizei, justiz und gesellschaft durchzieht. die gehen eher mit merkel essen.

@Missy: „Ich bin wütend und fühle mich hilflos zugleich dieser verlogenen Regierung und ihrer Gesundheitsbehörden ausgeliefert. Es geht ja nicht nur um die Impfung, sondern um Freiheitsverlust und totaler Kontrolle…“

Genauso fühle ich mich auch! Ich hasse es! Als hätte ich nicht schon genug andere Sorgen. Jetzt muss ich mich auch noch um diesen elenden Mist kümmern. Ich will das nicht!! Ich will hier raus aus diesem Wahnsinn!

Autonomie war mir immer wichtig.
Behördliche Einschränkungen gibt es ohnehin schon genug (in unserem „freien Land“). Allein der TÜV alle 2 Jahre ist meiner Meinung nach übertrieben. Und wehe man nimmt sich die Freiheit mal ein Lämpchen zu viel aufs Autodach zu schrauben.
Oder man 2 Jahre Behördenlauferei hat nur um einen kleinen Unterstand auf seinem Grundstück zu bauen (wie Freunde von uns) – nur um dann doch ein „Nein“ zu hören.
Alles genormt und beschränkt. Aber gut. So lange es meine Gesundheit nicht betrifft, ist das halt so. An diese Vorgaben kann ich mich halten.

Aber eine Impfpflicht geht gar nicht! Da ist bei mir Schluss mit lustig!

Ich habe gelesen, dass Verfassungsklagen meist nur geringen Erfolg haben. Keine Ahnung warum? Zu viel Aufwand?

Wenn es zu einer Impfpflicht kommt und mir ein Bußgeld droht, dann klage ich privat!
Aus gesundheitlichen Gründen verweigere ich mich dieser Impfung! Die können mir nicht garantieren, dass es zu keinen inneren Blutungen kommt (ich habe eine Blutgerinnungsstörung, darf nicht mal Aspirin etc. nehmen).

Ich sehne mich nach mal wieder einem klugen Interview mit Katy Hillander oder so jemandem.
Die verstehen was von Gegenwehr als Gruppe in der Gesellschaft.

Wir brauchen eine gute Strategie.

Ich glaube Ihr seht das zu optimistisch. Ich glaube, die ziehen das durch.
Wir müssen uns vorsehen. Aber wie?

Das Gefühl kann ich nachempfinden, aber es ist schlicht unrealistisch, sich mit Gewalt gegen die Staatsgewalt zur Wehr setzen zu wollen. Selbst wenn man entsprechend ausgerüstet wäre und wüsste, wie man damit umgeht. Selbst wenn man einen damit zerlegen würde, kämen 50 nach.

Wir brauchen einen anderen Plan.

Und ich werde zunehmend unruhig, wenn ich mir sagen muss, ich vertraue einzig auf die Kraft von Spaziergängen.

Auch wenn es in Ö aktuell anders propagiert wird (in alternativen Medien) und das zwecks Motivation ja vielleicht auch klug ist, hat sich doch, wenn wir ehrlich sind, fast nichts verbessert an dem, was nun für sie ab Februar geplant ist.

Die interessieren sich einen feuchten Kehricht für das, was wir tun oder sagen.
Der Zug ist abgefahren.

Alle zusammen auswandern. Mehr fällt mir nicht mehr ein.

#Ich antworte nüchtern auf Nüchtern

„wenn man entsprechend ausgerüstet wäre und wüsste, wie man damit umgeht. Selbst wenn man einen damit zerlegen würde, kämen 50 nach.“

Die Polizei hat ca 330.000 Mann
Die BW ca 170.000 Mann

Auf 1 Polizisten kommen 50, nicht umgekehrt.

Wie gesagt … reines Zahlenspiel.

Ja, da mögen Sie recht haben, vielleicht bin ich einfach nur zu fern solcher Szenarien aufgewachsen.
Ich denke jedenfalls, dass die schon eines wissen werden: wie sie uns gewaltvoll niederzwingen können.
Allein die militärische Ausrüstung.
Ich für meinen Fall habe nicht mal ein Selbstverteidigungs-Pfefferspray (sollte ich vielleicht mal ändern).
Und dann – nicht zu vergessen – die digitale Überwachung. All die G-dienste, die garantiert hier auch derzeit mitlesen (bei mir wegen Torbrowser sowieso).

Ein Skandal aus einer anderen Epoche: Bernd Wiegand, damals amtierender Oberbürgermeister von Halle, ließ sich vor einem Jahr pieksen, als er noch nicht an der Reihe war!
https://www.stern.de/gesellschaft/regional/eine-impfung-mit-folgen–halles-ob-laesst-nicht-locker-31542198.html
Und heute überlegt man sich immer neue Schikanen, um die Ladenhüter-Pieksstoffe an den Impfling zu bringen. Dennoch wird das Verfahren gegen Wiegand unerbittlich weitergeführt. Soviel deutsche Korrektheit muss sein. Wo kämen wir da hin, wenn Leute selbst entscheiden dürften, wann sie gepiekst werden – und vielleicht sogar noch, womit!

In einem anderen Forum wurde zu der „C“-Hysterie der folgende Link gepostet, den ich hiermit gern öffentich stelle. Es habe tatsächlich ein Treffen der Billionäre, die sich selber als „die Guten“ bezeichneten gegeben, bei der die Reduzierung der Weltbevölkerung besprochen worden war.
Dass gewisse Menschen das Ansinnen hätten, die Weltbevölkerung zu reduzieren, erwähnte ebenfalls Rechtsanwalt Dr. Füllmich in einer der vergangenen Corona-Ausschuss-Sitzungen.
https://www.wsj.com/articles/BL-WHB-1322
Kenntnis hierüber müssen alle Abgeordneten und der braun-grüne Boris Palmer erhalten. Wenn die dann noch den Krieg gegen die Bevölkerung mitmachen, sinds tatsächlich Verbrecher.

Heute hat es meine Nachbarin erwischt (ich nehme an sie ist inzwischen genoostert)- der Notarzt war da und hat sie mitgenommen. 😢
Mich können sie dann impfen wenn ich tot bin.

Hat mal keiner hinterfragt wie es möglich ist dass sich von 10 bis 12 Mann einer deutschen Handballmannschaft, die komplett durchgeimpft ist, rasend schnell 7 Mann mit Corona anstecken konnten? Die Impfung scheint ja wie ein Brandbeschleuniger zu wirken schützt vor rein gar nix. Die Chance sich auf freier Wildbahn mit Corona zu infizieren scheint da eher marginal.

Es hat sich eine Dame mit einem Mann unterhalten und diesen in dem Gespräch gefragt, ob er (der Mann) ge“impft“ sei. „Ja“, habe der Mann ihr (der Frau) gesagt. Der Mann habe der Frau gesagt, in dem „C“-„Impf“stoff sein ein „Mittel gegen Krebs“ enthalten. Frage: Stimmt das? Kann den Wahrheitsgehalt der mir mitgeteilten Aussage, die der Mann der Dame gab überprüfen? Danke vorab.

Nein, da ist kein Mittel gegen Krebs drin. Die mRNA Gentherapie wurde aber tatsächlich ursprünglich als Medikament zur Behandlung (nicht als Impfung) von Prostatakrebs entwickelt. Allerdings völlig erfolglos.

Danke für Ihren Hinweis. Wer weiß, was den „Impf“willigen bei der Verabreichung der „Impf“plörre gesagt wird, was das sei, das denen ver“impft“ wird.

Einer Bekannten, die sich auf Arbeitgeber-Nötigung Mitte Dez. erstmalig impfen ließ, wurde von ihrem Hausarzt gesagt, dass das, was sie jetzt kriegt, „ein ganz-ganz neuer Stoff „Cominarty“ sei, mit total frischer Zulassung“. Als ich ihr sagte, dass sie nun das Pfizer-Zeug bekommen hat, das auch genau so heißt, schaute sie mich total verblüfft an und sagte, dass sie den Arzt extra gefragt hat, ob sie das Pfizer-Zeug bekommt, und die Antwort war nicht „ja“… Toll, wahr?

Solche Aussagen des Arztes immer schriftlich bestätigen lassen.
Entweder hatte der Arzt sich (rechtswidrig!) vorab nicht informiert oder ihm ist es egal, was er verspritzt. In jedem Fall hat sich der Arzt strafbar gemacht.

Die richtige Antwort lautet „EGAL“, denn sie hat ihn später nochmal darauf angesprochen. Aber kommst du gerade solchen Konsorten mit Aufforderung zu schriftlichen Attests oder gar derartigen (schriftlichen) Äußerungen, dann fleigst bei denen gleich eiskalt raus mit der Aussage, die haben ja keine Zeit…
Ich habe ihr ja gesagt, dass ich mich an ihre Stelle dann von diesem „Arzt“ hätte nie wieder behandeln, geschweige spritzen lassen. Doch zum Zeitpunkt des Ereignisses war sie darüber nicht im Bilde, dass „Comirnaty gleich Pfizer“ sei. Dazu kann man aber nur noch sagen, dass sie selber Schuld ist, dass sie sich nicht rechtzeitig und nicht ausreichend informiert hat.

Noch eine Geschichte zum gleichen bzw. ähnlichen Thema, die zeigt, wie (dezent ausgedruckt) blauäugig das Volk ist:

Bereits Mitte Juli 2021 entstand zwischen uns und einem praktisch Nachbarn (Altersbereich zwischen 80 und 83 J.) ein Gespräch, das mich so ziemlich nachdenklich machte. Wir wussten ja, dass er sich spritzen ließ (mit Pfizer) und fragten ihn, wie er das vertragen hat. Er erzählte dann, dass er nun gerade beim Hausarzt war, der ihn zum Ärmelhochkrempeln aufforderte. Das tat er und bekam dann eine weitere Spritze. Danach fragte er, was das eigentlich war… Der Arzt sagte, das sei die unbedingt erforderliche Impfung gegen Gürtelrose gewesen…

Also wer fragt nun bitte erst hinterher?!… Und so gehen die durch das Leben. Das ist total schrecklich. Da braucht man sich nicht zu wundern, dass wir soweit gekommen sind…

Ich hätte den Arzt gefragt, weshalb er mich gegen die Gürtelrose ge“impft“ hat. Meines Wissens gibt es gar keinen „Impf“stoff, der vor dem Ausbruch einer Gürtelrose schützt.

Miloja: Pfizer (P wird zu ‚I u‘) ist ein Anagramm das entschlüsselt das Wort Iuzifer ergibt. BioNTech steht für Bio-Nano-Tech.
Der Wirkstoff ComiRNAty ist ebenfalls ein Anagramm, aus ‚C‘ und ‚t‘ wird ein großes ‚G‘ und sowird aus ComiRNAty das Wort Goyim-RNA. Goyim-RNA, was soviel bedeutet wie: Untermenschen/Menschenrinder-RNA .

Ich glaube nicht, dass man es dem werten Herrn gesagt hat. Er wird es sich vielleicht irgendwie selber zusammengereimt haben.

Wenn es „ein Mittel gegen Krebs“ gäbe, wirklich so pauschal gäbe (und man davon wüsste), würden es wohl alle einnehmen, oder etwa nicht?

So ein Blödsinn!

Aber das scheint langsam eine Taktik zu werden:
– Impfmittel soll Fruchtbarkeit gefährden. Was behaupten kurzerhand die Pharma-Mafiosis? „Impfen steigert die Potenz“.
– Impfen soll Krebs fördern.
Was behaupten kurzerhand die Pharma-Mafiosis? „Impfstoff enthält Mittel gegen Krebs“.

Es gab noch mehr Beispiele, habe es vergessen.

Genauso, wie wir ja Nazis sind (wer ist es wirklich?), wir die Demokratie gefährden (wer tut es wirklich?), usw.

Die unterstellen uns immer genau das, was sie selber machen, weil wir, wenn wir es dann anprangern, dastehen wie Kinder, die nur „selber!“ rufen.

Ja das habe ich mir angesehen, aber der Grund zur Impfung liegt ganz woanders! Warum hat man Wilfried Stöcker mundtot gemacht, der bereits einen Impfstoff hatte und seine Mitarbeiter bislang alle Gesund sind! Es ist eine Lüge, um uns zu Impfen, mit was auch immer in dem Sumpf-Stoff drin ist!

Die Panikmache mit der Impfpflicht geht mir am Allerwertesten vorbei! Egal, was diese Pappnasen im Parlament beschließen, es gibt fragen, die zur Umsetzung einer Impfpflicht notwendig sind! Da sind unter anderem die Wirksamkeit der nutzlosen Seren, sowie die eindeutige Isolierung eines Corona-Virus! Denn dies ist bis heute nicht eindeutig! Die Meinungen, die Faktencheck und Correctiv herbei lügen, sind zur Meinungs-Steuerung mehr nicht. Lasst euch nicht verunsichern sondern wartet ab! Wem das nicht schnell genug geht, der sollte nach Gruppen suchen, die gegen eine Impfpflicht Klagen einreicht. Auch wenn das Verfassungsgericht teilweise gekauft ist, kann man mir keine Impfung ohne meine Einwilligung verpassen! Zudem sind unzählige Polizisten auch nicht geimpft!

@niklant: Eben!
Ich lasse mich keinesfalls impfen. Und auch nicht mehr verunsichern.

„Die“ dürfen mich überhaupt nicht zu so einer Maßnahme zwingen, weil „die“ mir ja nicht garantieren können, dass diese Impfung keine Nebenwirkungen hat. Ich verweise auf den Beipackzettel, auf dem sicherlich mögliche Nebenwirkungen aufgelistet sein müssen. Und keiner kann mich zwingen, mich dieser Gefahr auszusetzen!

Selbst diese Einstichstelle könnte sich entzünden, was bei einer Zwangsmaßnahme eine Körperverletzung darstellt.

Ich möchte „die“ mal sehen, wenn tausende Schadensersatzklagen eintrudeln. Wenn irgendwann dann doch einmal nachweislich Todesfälle auch öffentlich mit der Impfung in Verbindung gebracht werden und die Angehörigen Klage einreichen – na, dann rumpelts im Karton! Dann ist Corona für diese Parlamentstypen schnell vorbei.

Standhaft bleiben, mein Motto!

Es wird bestimmt eine Forderung geben, denen sich alle gekauften Politiker anschließen sollen! Das RKI hat ca. 230.000 Dollar aus dem Gates Fond erhalten, aber zu welchem Zweck? Ich bleibe in jedem Fall standhaft! Wer sich Impfen lassen will, der entscheidet es für sich selbst! Er sollte sich aber fragen, warum bereits 2019 ein Gesetz, im Falle von schweren Pandemie-Schäden, eine Enteignung der Bürger vorgenommen werden kann! Also ist das Spiel schon lange in Planung! Kriminelle Politiker haben sich ihre Gesetze bereits vorab zurecht gelegt! Mir fällt auf, das hier auf dem Blog einige gekaufte Meinungsmacher auftauchen, die Provozieren wollen! Diese Personen schreiben für Geld und sind in vielen Foren ebenfalls zu finden! Lasst euch nicht Provozieren! Unterschreibt keine Einverständnisse bei Ärzten sondern legt dem Arzt eine vor! Es gibt von Anwälten vorbereitete Dokumente, die jeden Arzt zur Vollständigen Rechenschaft auffordern. Bleibt nicht nur standhaft sondern hinterfragt jede Politische Aussage!

Niklant, Sie haben Recht, nur hilft das rein gar nichts.
Auch unter Stalin oder im 3. Reich sind Hunderttausende dem gleichen Trugschluss erlegen, wie Sie jetzt. Stichwort: „Das dürfen die doch nicht, das können die doch nicht einfach machen.“

Falsch gedacht. Doch das können sie. DAS ist ja eben gerade DER UNTERSCHIED zwischen einem Rechtsstaat und ein DIKTATUR !

Und wer das immer noch nicht begreift, der wird schon bald eine sehr sehr böse Überraschung erleben. Die einzige Möglichkeit das zu verhindern, ist es zu verhindern ! Und zwar selbst, durch Vorbereitung, Zusammenhalt der Menschen, Selbstbewaffnung und ggf. absolute Gegenwehr. Denn wir sind tausendfach mehr als die Systemhäscher und bezahlten Greiftrupps des Systems. Nur so, oder durch Flucht, ist ein Überleben dieser Zeit, dieser Endzeit möglich. Ein Besiegen dieser Tyrannei sogar nur durch geballten Widerstand und nicht durch feiges Fliehen. Macht mich gerne verächtlich, lacht oder kreischt über meine Worte. Ihr werdet noch an sie denken !

Nun es mag so sein, das unter Stalin oder dem 3.Reich es so war, aber wir haben das Recht uns gegen Kriminelle Aktionen einer Regierung zu wehren! Art. 20 Abs. 4 gibt mir dieses Recht, wie und wo ich dies Umsetze muss ich nicht erklären, aber die Möglichkeit sich zur Wehr zu setzen ist da. Es liegt am Staat, wenn er aus Bürgern Rechtsradikale macht, wie es seit Beginn der Pandemie bereits durch die gesteuerten Medien geschieht. Unzählige Straftaten gegen Frauen werden in diesem Land verschwiegen und unter den Tisch gekehrt, Staatsanwälte handeln nur noch nach Lust und Laune und Opfer werden zu Täter! Entweder hören diese Grundrechtsverletzungen auf oder Widerstand wird zur Pflicht!

Sehr sehr perfide. Aufruf zur Gewalt. Sehr sehr verdächtig. Sehr sehr genau das, was das System jetzt braucht, worauf man in den oberen Etagen hofft.
Und bei solchen Sachen springen ja immer gleich Kollegen bei. So stehts im Handbuch auf Seite 7: Wie mengenmäßig relevante Meinung simulieren?

Das ist schon längst beschlossene Sache!

Wozu bestellt Lindner für 2,2 Mrd. Impfstoff,
wofür wohl?

So wie die Politiker mit ihren Konterfeis
Wahlwerbung betrieben
können wir sie mit ihren Bild anprangern!
Hier findet ihr euren regionalen Abgeordneten
und ein Foto.

https://www.bundestag.de/abgeordnete

( Rechter Mausklick auf das Bild, Kopien,
Textverarbeitungsprogramm öffnen,
Rechter Mausklick Einfügen.
Linke Maustaste auf einen der Eckmarker und
mit gedrückter Shifttaste proportional vergrößern.
Mit eurem Slogan versehen, ausdrucken, kopieren
und Plakatieren. )

Das wird sie mehr treffen als ein Spaziergang!

„Wozu bestellt Lindner für 2,2 Mrd. Impfstoff,
wofür wohl?“

Für die Mülldeponie!
War bei Pandemrix auch nicht anders.

Einen Zwang wird es nicht geben, sonst wäre es ein allgemeiner Impfzwang.

— Bundeskanzler Scholz verteidigte hingegen in der Fragestunde im Deutschen Bundestag, dass die Regierung zur allgemeinen Impfpflicht keinen eigenen Gesetzentwurf vorlegen will und sprach sich gleichzeitig für eine allgemeine Impfpflicht für über 18-Jährige aus.

https://corona-blog.net/2022/01/12/bundestag-befragung-von-bundeskanzler-olaf-scholz-afd-startet-protest-aktion/

Die Regierung will keinen eigenen Gesetzentwurf vorlegen, somit will keiner Verantwortung übernehmen. Auf die vielen schweren Impfnebenwirkungen wird erst gar nicht eingegangen. Außerdem kann die Regierung keine objektive Studie über die Wirksamkeit vorlegen. Wer einknickt, spielt Russisch Roulette und wird mit den Folgen ewig leben müssen. Für mich nichts weiter als billige Angst- und Panikmache, um weiter Kontrolle ausüben zu können.

Wenn wir es jetzt nicht stoppen, wird es ewig weiter gehen. Nach der zweiten Spritze kommt die dritte, dann die vierte usw. usf. bis zum Exitus.
Da wir nur ein Leben haben, stellt sich für mich die Frage sowieso nicht.

Wer noch Zweifel an der geschürten Angst und Panik hat und Bevölkerungskontrolle als absurd einstuft, sollte den untern verlinkten Artikel lesen.
Die Rahmenbedingungen wurden schon vor langer Zeit beschlossen. In den meisten Regierungen wurden WEF-Marionetten installiert, die jetzt nur das ausführen, was zuvor beschlossen wurde und wofür sie vom WEF ausgebildet wurden sind.

— Ein neuer Vertrag soll eine international verbindliche Vorgehensweise bei Gesundheitsnotständen vorschreiben. Parallel sollen Falschinformationen über Pandemien und Impfungen bekämpft werden.

Die skizzierte Idee greift Forderungen von Pandemieszenarien auf, die in den vergangenen Jahren entwickelt wurden, einschließlich der Einbindung von Konzernen und Stiftungen in die “Pandemic Preparedness and Response” sowie die Erlösung durch Massenimpfungen.

Ein völkerrechtlicher Vertrag, der für die Behandlung einer Epidemie ein international abgestimmtes und verbindliches Vorgehen vorschreibt, wird einzelstaatliche Vorgehensweisen, die sich den WHO-Vorgaben – mit gegebenenfalls guten Gründen – widersetzen, behindern oder sogar verbieten. Die Ablehnung von Lockdowns wie in Schweden und einigen US-Bundesstaaten, von Massentests wie in Tansania oder auch die Weigerung eines flächendeckenden Impfstoffeinsatzes – nach schlechten Erfahrungen wie in Indien oder Kenia – könnte dann sanktioniert werden.

Dem Vertrag wird jedoch eine Public-Private-Partnership zugrundegelegt: Entscheiden sollen Staats- und Regierungschefs zusammen mit Interessenträgern von Zivilgesellschaft und Privatsektor. Dass sich Konzerne und Lobbygruppen (Forschungsstellen, Firmen im Pharma-, Daten- und Technologiesektor) gerne an der globalen Führung in eigener Sache beteiligen wollen, ist verständlich.

In seiner Eröffnungsrede zur diesjährigen WHO-Generalversammlung am 24. Mai verlangte WHO-Generaldirektor Tedros Ghebreyesus, als Konsequenz aus der Corona-Pandemie müssten die Überwachung und das Testen ausgeweitet, Falschinformationen bekämpft, nationale Impfstrategien implementiert und die Impfungen vor allem in Entwicklungsländern als Akt der Solidarität ausgeweitet werden. Außerdem forderte er eine verbindliche internationale Vereinbarung zur Vorbereitung auf die nächste Pandemie auf der Basis der Internationalen Gesundheitsvorschriften. Dies sei ein Zeichen von Solidarität, Gleichberechtigung und Nachhaltigkeit.

https://multipolar-magazin.de/artikel/internationaler-pandemievertrag

Nach meiner persönlichen Einschätzung werden die Demonstrationen keine Wirkung erzielen. Bis jetzt ist kein Politiker eingeknickt. Aus heutiger Sicht ist der beste Protest, sich nicht spritzen zu lassen und sich keinen illegalen Impfausweis zu beschaffen. Wir können das nur beenden, wenn wir nicht mehr mitmachen und gleichzeitig andere Menschen aufklären.

Ebenfalls sehr aufschlußreich!

INSIDE CORONA – Die wahren Ziele hinter Covid-19 (Thomas Röper)

https://www.youtube.com/watch?v=iR_NS2s5sO4

Klar erzielen auch Demonstrationen große Wirkung.

Der Protest muss sichtbar sein und man muss weiterhin soziale Kontakte pflegen, denn im sozialen Miteinander entfällt die Hypnosewirkung des social distancing inklusive medialer Rundumbeschallung.
Ausserdem handelt es sich immer auch noch um öffentlichen Raum, aus dem eine willkürlich zusammengewürfelte Gruppe diskriminierter Menschen zunehmend verbannt werden soll und das darf man sich nicht gefallen lassen: dafür bezahlen, aber nicht betreten dürfen – sonst noch was..

Gesetze und Verordnungen, von denen niemand mehr weiß, was erzielen drinnen steht und was aktuell gültig ist, die zusätzlich von einem großen Anteil der Rechtsunterworfenen nicht befolgt werden, da man sie nicht als Recht anerkennt, haben keine wahre Geltung mehr inne.

Alle Großdemonstrationen waren der offensichtliche Beweis für Jedermann, dass an den „Superspreader“-Theorien genau nichts dran sein kann, dass es in der Realität kein einziges mal zu solchen Szenarien gekommen ist, mit welchen u.a. alle Maßnahmen zur Verletzung der Versammlungs- und Bewegungsfreiheit begründet werden.

Das ist polemisch und die Behauptung, dass ausgerechnet diejenigen, die auf die Straße gehen und damit weitaus mehr bewirken, als wenn sie nur zuhause sitzen würden, sich am nächsten morgen zum „Testen“ anstellen würden, eine reine Unterstellung.

Alles, was abstrakt ist, lässt sich leicht missbrauchen. Daher tut ein Zusammentreffen in Realität allen Beteiligten gut. Öffentlicher Grund, öffentliche Bedienstete und Steuerzahler gemeinsam – da ging auch schon dem ein oder anderen Polizisten das Licht auf und das ist gut so. Wie soll man auch etwas erkennen, wenn man nichts davon zu sehen bekommt..

Wer behauptet, dass Demonstrationen nichts nützen, wartet darauf, in der Tagesschau gegenteilige Anerkennung zu hören. Zwischen den Zeilen zu lesen, ist nicht sonderlich schwer und man kann es nur immer wieder wiederholen: es gilt das Juncker-Prinzip, sprich alles, was man sich gefallen lässt, wird nur noch weiter ausgebaut.

Schwachsinn,
ALLES was sogar gerade oder seit 2 Jahren geschieht, hat NICHTS mit verbindlichen VERTRÄGEN zu tun – das sind alles nur EMPFEHLUNGEN, auch was WHO, WEF, RKI, EMA, PEI & Co absondern!
Ohne Polit-Marionetten und ohne all die Dummköpfe, Feiglinge und/oder Perverslinge im Volk, sprich Arbeitgeber, Geschäftsleitungen, Personal, die sich alles vorschreiben lassen ohne zu wissen, dass alleine dann sie die Verantwortung zu tragen haben werden, falls… Ohne all das können auch der WEF & Co einpacken, denn die von Ihnen beschrieben VERTRÄGE werden schon seit vielen JAHRZEHNTEN immer angebracht und hochgehalten, doch es kam immer früher und später heraus, dass es alles nur unverbindlich ist, nur EMPFEHLUNGEN sind, also sich keiner daran halten und darum scheren müsste – aber unsere Polit-Schergen wollen Geld, Altersversorgung, Macht und deren Verbrecherfamilie nicht verlieren und deshalb wird stets von VERTRÄGEN gefaselt.

Die können debattieren was und wie sie wollen und beschließen und Scheiß & Gelump. Für mich ist sowas ein Angriff auf meine körperliche Unversehrtheit und wird entspr. mit Abwehrmaßnahmen quittiert, bis zum Äußersten wenn nötig und das ist nicht nur ein Spruch!

@Markus

So ist es und auch ich werde, wenn notwendig, bis zum äußersten gehen, weil ich mir diese Giftplörre nicht freiwillig in den Körper spritzen lassen werde – auch nicht unter Zwang.

Es gibt den Papierparagraphen des Notwehrrechts und der wird bei mir nicht ausgehebelt durch den Papierparagraphen des Spritzzwangs.

Aber nicht Papierparagraphen haben die Menschen jeher geleitet, sondern das Naturrecht. Wer mich töten oder schwer verletzen will, der wird auf heftige Gegenwehr stossen und muss damit rechnen, dass ich ihn töte oder schwer verletze. Denn seit 22 Monaten herrscht offener Krieg. Anscheinend haben das die meisten aber nicht begriffen. Und/oder einige haben sich aus Furcht vor ihm bereits selber umgebracht: Tod durch Plötzlich und Unerwartet.

Wer glaubte, dass die Methode eines Gandhi irgendetwas hätte ändern können, weiss nicht, dass die Engländer bereits selbst die Absicht hatten, aus Indien abzuziehen. Aber gegen jemand, der sein Ziel mit allen Mitteln erreichen will, den besiegt man nicht dadurch, indem man sich totschlagen lässt. Deutschland besitzt nicht die Kapazitäten, ein Heer von gut 15 Millionen wehrfähiger Bürger zu besiegen. Aber wer sich von Beginn an die Giftplörre freiwillig spritzen lässt, zeigt damit seine Unterwürfigkeit. Von daher ist das, was kommt, die Folge von 22 Monaten unterwürfigen Verhaltens.

Willkommen im 4. Reich.

Ja, genau so und nicht anders. Ich zahle keine Bußgelder und gehe nicht in Beugehaft o.ä. Dann knallt’s halt, fertig. Dann wird ge…. Wenn sie es so wollen, können die wegen mir haben.
Aus meiner Sicht sind wir über den Zenit eh schon hinaus, es gibt nur noch die Möglichkeit der Spaltung, bzw. Abspaltung wegen mit. 2 Möglichkeiten sehe ich dazu, friedlich auf dem Papier, oder wie im damaligen Jugoslawien. Grenzen gerne, wie 89, nur das diesmal ganz Berlin ummauert wird und die DDR ihrem Namen alle Ehre macht!
Ein Zusammenleben ist nicht mehr machbar und möglich. Kein Vergeben, kein Verzeihen, niemals!

Mein Gott Leute, nun behaltet mal die Ruhe ! Selbst wenn die Pflicht kommt – und dann ?
Wichtig ist, dass ihr standhaft bleibt und euch weigert ! Was wollen die denn tun – euch alle einsperren ?
Lasst euch nicht verunsichern, das ist genau das, was die wollen !
Geht auf Demos, lauft spazieren.
Die können nicht alle einsperren , warum auch ? Wer soll dann arbeiten ?
Ruhig Blut , die Zeit ist auf unserer Seite! Die Zahlen gehen runter, das können die nicht durchsetzen !!
Klagen, klagen, klagen … so einfach geht das nicht. Wir sind viel mehr, als man uns weiß machen will !!!

@ Irene Schwörer

Ausgezeichneter Kommentar Ihrerseits!

Genau so ist es – standhaft bleiben und nicht nachgeben.

Und Ja, wir sind weitaus mehr, als man uns weiß machen will.

Viele Grüße und Danke für Ihren Kommentar 🙂

Es soll ja keiner mehr arbeiten 🙁 Ist Teil der Agenda.
Davon würde ich mich jetzt mal nicht beruhigen lassen.

Die werden die Leute halt nach und nach enteignen, und auch eine Endlos-Haft oder Zwangsimpfung kann ich mir mittlerweile vorstellen.

Im Gefängnis können sie dann alle mit irgendwas Unsichtbarem krank machen und keiner merkt es. Traue denen inzwischen alles zu.

Ich frage mich halt schon, wann der letzte Moment gekommen sein wird, an dem man beispielsweise das Land ungeimpft noch verlassen können wird oder ohne Auto noch innerhalb Deutschlands wird reisen können.

Und weiß jemand, ob sie beispielsweise in Österreich jetzt irgendwelche Fristen haben, innerhalb derer man nur ein Bußgeld/Strafe erhalten kann?
Weil sonst könnte man ja theoretisch jeden Tag eine neue Anzeige bekommen.

Gestraft wird in Österreich pro verpassten/verweigerten Pflichttermin, sprich 3 oder 4 mal pro Jahr, aber die Verwaltung wird bereits mit der ersten Rechtsmittelflut überlastet sein und abgesehen davon will auch die Polizei nicht kontrollieren, weil es sinnlos ist.

Sie übertreiben daher maßlos, indem Sie 1 zu 1 die absichtlich verbreitete Panikmache übernehmen und das ausgerechnet als Antwort auf einen Kommentar, in dem ganz deutlich steht, dass Sie genau das Gegenteil tun sollten.

Danke an Irene Schwörer für ihre deutlichen Worte.

Ich sage dann auch mal herzlichen Dank an Irene, denn die Panikmache hier kann locker den MSM das Wasser reichen oder gar noch viel besser, denn hier sitzt man an der Quelle der bösen Ungeimpften, also sticht voll ins Wespennetz…

Merci 🙂

Naja…..die Zahlen derzeit gehen nicht runter. Zumindest in Bayern gerade nicht und mal kurz angemerkt: Glaube ich dieses sowieso nicht mehr!!!!
Der PCR-Test taugt sowieso nicht, um dieses C festzustellen. Außerdem kann dieser nicht einmal den Unterschied zu einer saisonalen Grippe und dem C-Virus unterscheiden. Also wird alles in einem Topf derzeit laufen. Grippe-Patienten sind dann Corona-Patienten, wer eine Lungenentzündung hat ist C-Patient, wer allergisches Asthma hat – ist C-Patient. Alles wunderbar erklärt von der Pressekonferenz „Vorstellung MWGFD Corona-Ausstiegskonzept!“ Es geht nicht mehr um das Virus, NEIN, es geht um Geld, Macht und um Unterdrückung der Menschen. Es laufen bereits unzählige Klagen weltweit. Bitte lasst Euch nicht verrückt machen, keine Panik. Widerspruch einlegen gegen die Impfpflicht. Argumente gibt es bereits genug, gegen dieses Verbrechen. Nicht auf den Panik-Zug aufspringen. Es gibt auch in Österreich genug Anwälte, die euch helfen.

Live anschauen werde ich mir das sicherlich nicht, sonst steigt mein Blutdruck in unermessliche Höhe!

Die Regierung setzt sich doch über alles hinweg: Kein zugelassener Impfstoff, Todesfälle, schwerste Nebenwirkungen, Grundgesetzte, rote Linien, Menschenrechte, Demonstrationen, Spaziergänge, Petitionen, offene Briefe, endlose Talkshow-Diskussionen, etliche bewiesene Fakten! Alles nicht genug! Keiner kann sagen: Davon haben wir nichts gewußt!

Ich denke mal, es ist eh schon beschlossene Sache. Uns ergeht es dann recht bald so wie den Österreichern, da geht es ja schon in 14 Tagen los mit dem Impfzwang, trotz des ganzen Widerstandes dort! Wenn ich nur daran denke, bekomme ich Magenschmerzen.

Aber, was nützt es, wir müssen kämpfen bis zur letzten Minute!

NEIN ZUR IMPFPFLICHT!!!!!!

Die geben keine Ruhe.
Ich verstehe nicht, warum so viele Studien, wiss. Beiträge und Kommentare von Fachkräften sowie Beiträge unabhängiger Medien usw. bzgl. der Gefährlichkeit dieser Impfstoffe einfach ungehört bleiben!?

Ich verstehe es nicht! Wieso schalten die Politiker auf Durchzug? Trotz der Demos, des Widerstands und der mittlerweile gehäuften und offensichtlichen Belege für den Unsinn, den Nichtnutzen, dieser „Impf“-test-stoffe! Trotz der Offensichtlichkeit, dass in Ländern mit hoher Impfrate eine höhere Rate an Covid-Fällen herrscht als in Ländern, mit niedriger Impfquote???

Sind das alles Schwachsinnige? Zusammen mit den GEZ-finanzierten Medien? Oder ist das gewollt? Werden die alle unter Druck gesetzt von der Pharmamafia und ihren Anhängern? Warum nur hört keiner von denen zu?

Ich zweifle ernsthaft, ob die Politiker wirklich allesamt selbst geimpft sind. Ich glaube es nicht! Vielleicht der Söder, der scheinbar im Corona-Wahn lebt. Aber sonst?

Aber mir ist das egal. Sollen die morgen besprechen was sie wollen. Ich lasse mich nicht impfen. BASTA!

Mir tut es nur um die Pflegekräfte usw. leid, die so hart für ihr Recht kämpfen und nun wieder einmal von der Politik ausgeschmiert werden!

So geht das nicht weiter! Ich habe Deutschland satt! Ich verachte mittlerweile sowohl den ganzen politischen „Haufen“ als auch die üblichen Berichterstatter (Medien wie ZDF, ARD, RTL. ganz krass finde ich auch „welt“,….. , Stern, Zeit usw.).

Verachtenswert sind auch youtube, google etc., die kritische Berichte zum Thema einfach löschen. Aber sonst findet man jeden Mist dort!!! Wie verkorkst sind die Menschen bloß!?

Ach ja: Gestern war ich bei einem Montagsspaziergang dabei. Endlich ein paar Gleichgesinnte, auch in unserer Gegend.

Aber: Heute lese ich, dass es mittlerweile Demos gibt gegen diese Montagsspaziergänger!!! Gegen-Demos! Unglaublich!
https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/montags-spaziergaenge-demonstrationen-100.html

Das zeigt mir, wie aufgewiegelt und obrigkeitshörig die Leute scheinbar sind. Letztens habe ich einen Aufkleber entdeckt an einem Auto auf dem es sinngemäß hieß: „Solange du nicht geimpft bist, kann ich an Covid erkranken“
Leider scheint das – trotz so vieler gegenteiliger Berichte – immer noch der Mainstream zu sein? Schade!

Ich weiß nicht, wie es in anderen Ländern (ausser Österreich) ist, aber die Deutschen toppen scheinbar mal wieder alles! Es ist unglaublich.

Ihr Politiker solltet euer Volk schützen vor Ausgrenzung, für euer Volk einstehen! Kritisch bleiben und euch nicht an so einer Sauerei beteiligen! Wir sind ein freies Volk! Und Corona ist nicht das Problem!

„… Ich verstehe es nicht! Wieso schalten die Politiker auf Durchzug? ..“
Die Polit-Darsteller haben sicherlich Aktien-)Pakete bei Pfizer, Bontech und den anderen „Impf“stoffherstellern. Bei dem Bundestagsabg. der fdp, der Professor für innere Medizin ist, kommt mir das so vor. Der machte ja auch unterschwellig Werbung in seinem Schreiben an mich zu der „Gegen“-„Corona“-„Impfung“. Und begann sein Schreiben an mich mit den folgenden Worten: „Ich schreibe Ihnen meine Überlegung …“ so ähnlich hat der sich an mich mit Worten gewandt. Fast ausnahmslos alles nur gierige Säcke und gierige Säckinnen (m, w, d) da im Bundestag.

Es waren zu wenige Menschen demonstrieren. Dessen muss man sich bewusst sein.

Weil die Politiker in dieser Inszenierung eine andere Rolle spielen und für etwas Anderes rekrutiert wurden und bezahlt werden.

@Grizzlylady
„Aber: Heute lese ich, dass es mittlerweile Demos gibt gegen diese Montagsspaziergänger!!! Gegen-Demos! Unglaublich!“

Die kriegen doch dafür bezahlt!!! Meine Bekannte erzählte mir, dass einer von denen nun auspackte. 80€ sollen die je Veranstaltung bekommen, pro Person… Sagt mal, gibt’s jemanden, der für 2-3 Std. Spazieren und Brüllen 80€ netto auf die Kralle kriegt (die bestimmt sogar als ehrenamtliche Tätigkeit oder Aufwandsentschädigung abgetan werden)?!… Das wären dann zw. 23,50€ und 40€ /Std…. Und zwar nicht fürs Patienten zichmal am Tag von Links nach Rechts und zurück wenden und ihnen die vollbeschiessenen Windel abnehmen, sie waschen, füttern etc., und nicht für 8-10 Std. lang mit dem Wischmopp durch die Flure und Zimmer rennen, mit Vollmontur und FFP2, nicht für den Rückbau asbestbelasteter Dächer oder fürs Schleppen von Gipskartonplatten, nicht fürs 8 Std. in der heißen und verdampften Küche alles mögliche Rumschnippsen, Rühren, Kneten usw. (etc.-etc.-etc.), sondern fürs Spazieren in der (meistens) frischen Lüft…

Diese Gegendemos kommen nicht von ungefähr, sie sind Teil des Versuches die Spaziergänger zu zermürben und zu diskreditieren. Bei FFF gibts keine Gegendemos weil der normale Bürger für diese Lächerlichkeit sich zu schade ist hinzustellen. Das Klientel bei den Corona Gegendemos ist im Gegensatz zur Gegenseite keine breite Bürgerbewegung sondern rekrutiert sich aus Antifa oder staatlich subventionierten Vereinen oder Bündnissen ohne jeglichen Corona Sachbezug. Es geht darum dafür zu sorgen dass die Breitenbewegung als Sammelbecken von Neonazis und Antisemiten diskreditiert wird.

Danke Grizzlylady für dein Kommentar!!!!! Mir geht es genau wie dir!!!! Ich kann das alles nicht verstehen!!! Ich komme aus Österreich, ubd bei uns ist es nicht besser wie in Deutschland, es ist nur mehr zum Schreien!!! Hat gut getan deine Zeilen zu lesen, ich bin sooo dankbar, dass es auch noch Menschen gibt, die hinterfragen und es nicht verstehen können, was hier gerade alles passiert!!!!

@Evi_Lomlap: 🙂
Es ist einfach unglaublich und bis vor kurzem dachte ich, dass ich mit meiner Ansicht total allein bin.
Mir tut es auch gut, dass endlich immer mehr Menschen aufstehen und offensichtlich klarer sehen, was da abgeht.

Es ist, als wäre man irgendwie in einem falschen Film. Und alles so plötzlich. Bis vor 3 Jahren war die Welt für mich als „Normalbürger“ noch in Ordnung. Das übliche Freud und Leid.
Aber trotzdem immer Hoffnung auf eine gute, vielleicht bessere Zukunft (beruflich). (Ich studiere wieder und bin Anfang 40.).

Und jetzt??? Ich finde, DIE machen alles kaputt! Ich habe echt Angst vor der Zukunft. Kann ich mich je selbstständig machen als Therapeutin? Ungeimpft? Auch wenn es noch Jahre dauern mag, aber mir war die letzten Monate düster zumute. Fluchtgefühle. Raus hier!

Werden meine Kinder je studieren können? Ungeimpft?

Ich bin nur noch wütend! Die wagen es, und greifen in unsere Zukunft ein. DAS lasse ich mit mir nicht machen!

Selbst scheinbar korrupt ohne Ende, bringen nix auf die Reihe! Man denke nur an Baerbock etc.! Ständig irgendwelche Finanzaffären! Ständig irgendwelche Sauereien! Und der Hammer: die machen das ganz offensichtlich!
Wo man denen früher erst hinterher auf die Schliche gekommen ist, lassen die sich heute ganz frech ertappen, entschuldigen sich mal eben und machen weiter!
Ich bin echt im falschen Film…

Solchen Typen soll man vertrauen??? Angeschmiert! Mit Leuten sind wir angeschmiert!!! Ich fühle mich reingelegt. Noch vor einigen Monaten, vor der Wahl, hieß es, dass keine Impfpflicht kommen wird! Und jetzt?? Nur leeres Bla, bla….
War mir zwar von Anfang an klar, dass – sobald diese Teststoffe auf dem Markt sind – Druck herrschen wird. Aber so unverfroren!? Unglaublich!

Ich habe es satt, dass man mir vorschreibt, wie ich zu sein habe und was ich tun soll!
Auch als Ungeimpfter komme ich meinen „Pflichten“ nach: Jeden Tag Tests, Hausverbote in div. Geschäften und kein Restaurantbesuch mehr… geschweige denn Kino etc.

Also Herr Lauterbach: Von wegen! Die Ungeimpften müssen in die Pflicht genommen werden und ihren „Beitrag“ leisten! Sie können mich mal!

Schauen Sie einmal beim „Buzer“ nach dem 14 Sozialgesetzbuch für Soziale Entschädigung. Da wissen Sie warum niemand Ruhe gibt, die Regierung hat sich vor der Pandemie ein Nagel Neues SGB erlassen, dass ab 2024 Impfgeschädigte finanziell versorgen muss. Im gleichen Zeitraum schrieb man sich im Lastenausgleichsgesetz das Wort Kriegsopferführsorge in Soziale Entschädigung um. Nicht die Unternehmenspleiten sondern die gesundheitlich Geschädigten werden der Grund für die Vermögensenteignungen werden. MfG

Der Gedanke, dass mit der allgemeinen auch die einrichtungsbezogene Impfpflicht unabweislich wird, hatte mich auch schon beschlichen, ich gehe aber mangels lautstärkeren Protests der Nichtbetroffenen, was die einrichtungsbezogene betrifft, von einer widerwärtigen Salami-Taktik aus. Als Nächstes also wahrscheinlich eine Impfpflicht für Mitbürger ab 50 oder 60, dann die einrichtungsbezogene für Feuerwehr Polizei und ÖD usw., usw.
Frei nach Martin Niemöller: Als die Impf-Nazis die Mediziner impften, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Mediziner. Als sie die älteren Menschen impften, habe ich geschwiegen, ich war ja noch jung. Als sie den öffentlichen Dienst impften, habe ich geschwiegen, ich war ja nicht im öffentlichen Dienst. Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.

Die Regierung holt monatlich Tausende illegale Ausländer nach Deutschland rein und die kommen nicht zum Impfen. Nein, die werden sich auch nicht impfen lassen. Das sind nämlich jene, die an Sylvester ganz normal z. B. in Hamburg gefeiert haben, ohne Abstände, Masken und sich dabei von der Polizei nicht stören ließen. Eine allgemeine Impfpflicht ist nur was für deutsche Trottel, die jeden Unfug befolgen und ihrem eigenen Untergang noch zujubeln.

— Aus diesen offiziellen Angaben und internen Dokumenten gehe hervor, dass „dutzende Millionen Migranten möglicherweise nicht mit COVID-19-Impfstoffen aus einem globalen Programm geimpft werden, weil einige große Hersteller rechtliche Risiken durch schädliche Nebenwirkungen befürchten.“

Wenn man also als vollberechtigter Bürger eines Landes einen Impfschaden erleidet, dann kann man von dem produzierenden Pharmakonzern eine Entschädigung verlangen. Gemäß der oben genannten Vereinbarung kommt dann aber der impfende Staat für den entstandenen Schaden auf.

Und wenn ein vollberechtigter Bürger eines Landes einen Impfschaden erlitten hat, dann bekommt er ihn fast nie anerkannt.

Nicht zu vergessen, dass Niemand für Impfschäden haftet. Selbst die private Unfallversicherung ist bereits fein raus. Wer glaubt eine Entschädigung zu erhalten, ist auf dem Holzwege. Meines Erachtens müsste hier dass Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz greifen (insbesondere §3 Satz1, in Verbindung mit § 1.

Wenn demnach alle oder die meisten Flüchtlinge hierzulande NICHT gespritzt sind, dann wären wir ja bei einem Impfstatus von 120 % aller erwachsenen Deutschen, Italiener, Türken, Kroaten, etc. die keinen Flüchtlingsstatus hier haben.
Oder werden diese Flüchtlinge bei der Anzahl der Menschen hierzulande, erst gar nicht mit gezählt?

Dürfen die Nicht-2G-Abgeordneten dann mitdiskutieren, oder wenigstens am Ende noch mit abstimmen?

Die Agenda wird um jeden Preis durchgezogen. Ich glaube, die leichte Beruhigung aktuell bei den Spaziergängen und teilweises minimales Einschwänken der „Experten“ sind nur Augenwischerei.
Und dass GB und andere Länder nun lockern, könnte auch einfach dran liegen, dass sie ihre Ziele bereits erfüllt sehen.

Ich hatte hier die Tage auch mal irgendwo drauf hingewiesen gehabt. Ein Politiker (Name fällt mir gerade nicht ein) hatte bei Twitter davor gewarnt. Scheint also leider wahr zu sein.

„… Ein Politiker (Name fällt mir gerade nicht ein) hatte bei Twitter davor gewarnt. …“
Wovor hat der Polit-Darsteller vor einigen Tagen gewarnt?

Das sehe ich leider auch so.

Und vor einer Stunde (geg. 13:30 Uhr) ertönte bei Welt in den Life-Nachrichten folgende Ansage:

„WIDERERWARTENS ERREICHTEN DAS GESUNDHEITSMINISTERIUM BISHER KEINE MELDUNGEN ÜBER MASSENHAFTE KÜNDIGUNGEN IN DER MEDIZIN UND PFLEGE“…

Also entweder sind die Menschen unsichtbar oder das Ministerium absolut taub geworden… Schön-schön, was soll denn der nächste Schritt sein?… Weiß überhaupt jemand, wer dieses Land nun eigentlich regiert?… Das RKI? Die NATO? Oder bereits das WEF? Den Eindruck, dass es der deutsche Bundestag ist, habe ich gerade nicht…

Es wird ja auch nicht gekündigt! Die Arbeitgeber stellen frei ohne Bezüge oder das Gesundheitsamt erteilt Hausverbot. Die Betroffenen haben sich vorsorglich zum 16.03.2022 arbeitslos gemeldet, aber doch nicht gekündigt, da wären sie ja schön blöd. Eine Bekannte hat das so gemacht im Kreis Hanau und dort hat die Sachbearbeiterin vom Arbeitsamt schon gesagt, dass Sie nicht die Einzige ist die sich vorsorglich arbeitslos gemeldet hat. Die Arbeitgeber kündigen doch auch nicht, da müssten Sie ja dann Abfindung zahlen. Ist doch mit der Freistellung ohne Bezüge viel günstiger.

Das Gesundheitsamt muss die Entscheidung treffen. Wenn der Arbeitgeber freistellt ohne Bezug ist das ein Fall für den Anwalt.

Sabine & alle: Corona, Impfungen ,Tests, das alles weist eindeutige Parallelen zum BRD-Wahlrecht auf. Recht auf Wahl.

Wahlrecht, und wenn nicht genug zur Wahl gehen, kommt dann Wahlpflicht ? Ihr sagt nein ? Ich sage jain, denn notfalls – selbst wenn niemand zur Wahl geht – wählen die Politiker sich einfach selbst – und das reicht dann auch. Super Demokratie, tolles System. Ihr seht also ihr habt gar keine Wahl. Notfalls erfolgt eine Zwangswahl, ausgeführt entweder von ganz Wenigen (denn schon jetzt ist die Anzahl der Nicht-Wähler regelmäßig größer als die Stimmmenge selbst der Partei mit den meisten Stimmen) oder sogar durch die Herrschenden selbst, über eure Köpfe hinweg – die Herrschenden entscheiden, in so einem Fall – wenn niemand zur Wahl geht, einfach selber, wer gewählt ist. Denn sie selbst sind ja auch „stimmberechtigt“. Es ist ein Betrug. Und ein Verbrechen.

Genauso: Recht auf Impfung ? Und wenn nicht genug von
diesem „Recht“ Gebrauch machen kommt Impfpflicht ? Nein, das ist Verschwörungstheorie, oder ? Impfen, zwangsweise, über eure Köpfe hinweg. Die Herrschenden entscheiden einfach für euch, über eure Köpfe hinweg was „gut“ für euch ist. Erkennt ihr jetzt die Parallelen ?

Was ist also am ehesten die Lösung ? Zwischen verschiedenen Parteien „auswählen“ und sich dann für eine dieser im Angebot befindlichen entscheiden ? Oder gar nicht an dem ganzen Betrug teilnehmen und überhaupt nicht „wählen“ gehen ?

Bzw. was ist also am ehesten die Lösung ? Zwischen verschiedenen Impfstoffen „auswählen“ hingehen und sich dann mit einem der im Angebot befindlichen Giftstoffe spritzen lassen ? Oder gar nicht an dem ganzen Betrug teilnehmen und sich überhaupt nicht „impfen“ lassen ?

Denkt mal drüber nach !

Was für ein Müll…
Gehören Sie etwa zu jenen die mächtig Aktien der Pharmaunternehmen besitzen?
Und zu einer jener Partei, die es bei der letzten Bundestagswahl nicht über 5% schafften?
Sieht gerade so aus!

Macht auch verdammt viel Sinn Ihre Panik einflößende Erklärung – demnach auch noch mit ARD & ZDF unter einer Decke!?

Hier scheinen sich wahrhaft die Trolle unter jene Gruppe gemischt zu haben, welche offensichtlich zu den stärksten „Mitstreitern“ gezählt werden (können).

Richtig – unsere Regierung will nichts entscheiden.
Bei der Impfpflicht in der Pflege muss das Gesundheitsamt entscheiden.
Bei dem Genesenenstatus entscheidet das RKI.
Bei der allg. Impfpflicht will unsere Regierung auch nichts entscheiden – der gesamte Bundestag soll es machen.

Rolf

Würde mich nicht wundern wenn Arbeitnehmer, denen gekündigt wird, erst mal eine dreimonatige Sperre vom Amt bekommen. Man hätte sich ja „Impfen“ lassen können.Aber wir wollen ja keine schlafenden Hunde wecken.

Vorher ist juristisch natürlich immer der Einzelfall zu prüfen.

Handelt es sich um ein Unternehmen mit mehr als 10 Arbeitnehmern, ist das Kündigungsschutzgesetz (§ 23 KSchG) anwendbar.
Der AN sollte dann innerhalb von drei Wochen nach Zugang der schriftlichen Kündigung beim Arbeitsgericht Kündigungsschutzklage erheben.

Genau das wird aber verhindert, indem man einen AN unbezahlt freistellt.

Für betroffene Mitarbeiter von Betrieben mit bis zu 10 Angestellten wäre das, was Sie schreiben, Silvia, bei einer Kündigung dann wahrscheinlicher. Außer es wird in der Kündigung ein Kündigungsgrund genannt, der rechtlich nicht haltbar ist.

Ansonsten könnte ein AA argumentieren, ohne Spritze kann der AN dem Arbeitsmarkt nicht jederzeit und vollumfänglich zur Verfügung stehen.
Und deshalb gibts dann auch keine Leistungen.
Einzig die Menge der Widersprüche gegen solche Bescheide des AA könnten stören … .

„Die Arbeitgeber stellen frei ohne Bezüge oder das Gesundheitsamt erteilt Hausverbot.“

Soweit sind wir aber noch nicht. Doch ich weiß, dass einige Arztpraxen, Kliniken, Alten-/Pflegeheime etc. bereits im Dezember so einige „Ungeheuer“ eiskalt herausgeknallt haben, mit dem Verweis darauf, dass bei denen bereits ab dem 01.01.22 nur noch 2G arbeiten dürfen.

Nach meiner Kenntnis soll aber auch diese „Welle“ nicht gerade sehr kurzatmig ausgefallen sein. Von einigen, in Pflegeheimen tätigen Bekannten hörte ich z.B., dass deren Cheffs auf deren ausdrückliche „I“-Abneigung behauptet haben, es sei ihnen völlig egal, ob sie gleich 1/3 des Fach- und Hilfspersonals verlieren, denn dann würden sie „einfach eine komplette Etage schließen und sodann mit weniger Personal wunderbar weiterarbeiten“. Was eine gesamte Etage im Pflegeheim bedeutet, dürfte eigentlich jedem klar sein…

Zudem weiß ich – auch von den bekannten Ärzten, Pflegern und den in Pflegeheimen tätigen Hauswirtschaftlern, dass nicht gerade wenige der der Nötigung der Arbeitgeber erliegenen Mitarbeiter/innen danach entweder für sehr lange Zeit ausgefallen waren oder sich so oft und jeweils ungewöhnlich stark – also mit Krankschreibung – erkälteten, dass man auf sie hätte getrost verzichten können. Die Arbeit konnte zwar – teilweise mit massiven Erleichterungen (=mit erlaubter/geduldeter Fahrlässigkeit) – weiter erledigt werden können, doch von der bisherigen Kundenzufriedenheit war nicht mehr die Rede.

Nach meinem Wissen wurden auch diese Tatsachen den Behörden in Unmengen bekannt gegeben, und zwar nicht zuletzt im Zusammenhang mit vielen Kündigungen bzw. mit Schwierigkeiten bei der Gewinnung des neuen Personals.

Fehlt nur noch der Satz,
dass Ihnen aus hochrangigen Kreisen zu Ohren kam, dass der elektrische Stuhl wieder eingeführt werden soll, weil es unerheblich ist, ob sich die Regierung sagen lassen muss, dass sie Gesetzesbruch bezüglich einer Impfpflicht begeht und somit nicht Willige zum Impfen lassen zwingt oder, ob sie nun gleich den elektrischen Stuhl wieder erlaubt, denn auch den bedienen dann ja all die anderen und das Gesundheitsamt sucht sich die Kandidaten dann heraus…

Also mal im Ernst:
Wenn ich diesen Bericht hier lese inkl. all der vielen Kommentare… dann hätte ich auch genauso gut den ganzen Tag ARD-Nachrichten ansehen und hören können!
Müsste ich hier nun entscheiden was das soll, dann würde ich sagen, hier erkennt man aus welchem Horn wirklich geblasen wird.
Offensichtlicher geht’s echt nimmer 😀

Ich frage mich, was diese offensichtliche Feindseeligkeit hier soll… Es ist schön, das Ihnen die Propagandakanälle so viel Informationen liefern können. Für mich und meine Umgebung ist das nicht zutreffend, deshalb tauschen wir auch ständig untereinander aus. Und bitte verzeihen Sie mir, dass ich Sie mit – Ihrer Meinung nach – in den Öffentlichen breitgetretenen Informationen „versorge“, die mir z.B. aus den Öffentlichen (wie eigentlich auch von allen anderen MSM) zu keinem Zeitpunkt bekannt wurden.
Stecken Sie bitte Ihre Wut ganz weit weg oder suchen Sie sich schleunigst einen anderen Wutopfer. Wenn ich vor einpaar Tagen versucht habe, mich zu erklären, weil ich ein Missverständnis vermutet habe, so sehe ich jetzt eine Hass- bzw. Wutinterpolation, und zwar in einem Ausmaß, das in einer offenen Diskussion über BERECHTIGT verschiedene und möglicherweise auch falsche Meinungen (oder auch veralterte Informationen) überhaupt nicht gehört. Sie sind nicht verpflichtet, meine oder sonst jemandes Kommentare zu lesen oder zu kommentieren. Aber wenn Sie das tun, dann halten Sie sich bitte an Grundlagen der Vernunft und Respekt.
Auch wenn jemandem Ihre Kommentare vt. nicht immer „schmecken“, werden Sie von niemanden mit derartigen Unterstellungen angegriffen, die Sie sich seit einer geraumen Zeit in meine Richtung erlauben.
Da dies für heute Ihr 2. aggressiver Kommentar mit ominösen Unterstellungen in meine Richtung ist, habe ich mich entschieden, jetzt darauf einzugehen, weil Ihre Vermutungen und Unterstellungen völlig unbegründet und falsch geladen sind.

Was Sie sicher nicht glauben können und nicht werden, aber ich gehe nicht nach den Namen von Kommentatoren, den lese ich zu gut 70% noch nicht einmal, sprich nehme keinen wahr!
Ich lese den Text des Kommentars oder der Antwort, und schreibe das, was mir dazu gerade einfällt oder was ich in diesem Moment, wegen des Textes empfinde.
In meiner Antwort an Sie ist auch klar heraus zu lesen, dass ich nicht nur Ihren Kommentar gemeint habe, denn im letzten Absatz schreibe ich, dass es mehrere sind die mir aufstießen mit der Panikmache. Ihrer war eben gerade der, als bei mir das Faß dann kurz überlief.

Falls es noch keinem auffiel,
so kann ich heute einen „Kommentator“ kritisieren und schon morgen oder gar paar Stunden später erhält dieser genau das Gegenteil an Zeilen von mir – das liegt daran, dass ich die Texte lese, ohne mir bewusst den Namen des Autors zuvor oder danach anzusehen. Den sehe ich mir nur dann genauer an, wenn ich Troll-Alarm vernehme. Und deshalb nehme ich ca. 30% von dem was ich hier lese, dann auch die Autoren-Namen wahr, allerdings erst nach dem Lesen der Zeilen, versteht sich.

Wenn Sir das also persönlich nehmen und nicht auf die Tatsache beziehen können, dass ich Ihre Zeilen als „Panikmache“ empfand, dann tut es mir leid. Ist aber nicht mein Problem.
Und, wenn ich Ihre Zeilen als Antwort so lese, dann werden Sie im Gegensatz zu meinen Zeilen als Antwort, verdammt persönlich bis beleidigend.
Aber ich gehe weder petzen, noch würde ich je verlangen, dass etwas gelöscht wird – viel lieber würde ich stattdessen live, face to face diskutieren!

Nur so viel zu mir und meinen Motivationen!

Sorry, aber wenn man an einem Tag, jeweils als Rückmeldungen unmittelbar auf eigene Kommentare, von Ihnen
1. „Was für ein Müll…
Gehören Sie etwa zu jenen die mächtig Aktien der Pharmaunternehmen besitzen?
Und zu einer jener Partei, die es bei der letzten Bundestagswahl nicht über 5% schafften?
Sieht gerade so aus!“
und
2. „Fehlt nur noch der Satz, dass Ihnen aus hochrangigen Kreisen zu Ohren kam, dass der elektrische Stuhl wieder eingeführt werden soll (…)“

liest, dann kann man das nicht anders als persönlich empfinden. Zumal sollen ja nicht die Kommentatoren kommentiert/kritisiert werden, sondern ausschließlich die Kommentare bzw. die darin enthaltenen Infos, damit es gerade nicht persönlich wirkt.
Und es wirkt äußerst persönlich, wenn man jemand z.B. nur deshalb als Idioten bezeichnet, weil er der Meinung ist, dass dessen Handlung idiotisch ist/war (ist ausschließlich ein Beispiel, jetzt ohne Bezug auf Ihre Äußerungen).
So schreiben Sie „Müsste ich hier nun entscheiden was das soll, dann würde ich sagen, hier erkennt man aus welchem Horn wirklich geblasen wird.“, was an sich bereits eine Verurteilung der Person/en darstellt die die von Ihnen kritisierten Kommentare geschrieben hat/haben.
Und gerade solche Verurteilungen führen nämlich zu Konflikten und Spaltungen, die wir uns alle ja zu verhindern bemühen sollten.
Was genau Sie in meinen Zeilen als Panikmache empfinden konnten, ist mir auch völlig unklar. Denn mit meinen Zeilen wollte ich zeigen, wie dreist die öffentlichen Lügen inzwischen geworden sind. Ich bin sicher nicht die Einzige, die von solchen Infos über Bekannten-/Kundenkreis Kenntnis erlangt habe. Umso schlimmer empfinde ich auch diese offensichtlichen Lügen und Verdrehung von Angaben/Aktionen/Video-& Audiomaterialien/wiss. Studien etc. Die Panik veranstalten diejenigen, die diese Tatsachen verschweigen oder verdrehen. Aber wenn Sie die von mir und den anderen dazu geäußerte/n Meinung/en als „Panikmache“ empfinden, dann sollten Sie das auch so schreiben. Die etwaigen Aktien, ARD und sonstiger Müll, mit dem Sie die Kommentatoren aus dem heiteren Himmel in Verbindung zu bringen meinen, haben damit nichts zu tun.

zu Milojasagt:
19. Januar 2022 um 22:04

Wenn ich mich mal einmischen darf:

War das mit dem Besitz von Aktien der Pharmaunternehmen nicht an „ella“ gerichtet (die auch mir in ihrere „Argumentation“ sehr suspekt vorkommt)?

Tatsächlich ist es schwer in einem solchen „öffentlichen“ aber letztlich anonymen Forum mit den anderen Accounts umzugehen. Denn eines ist ganz gewiss: hier und überall sitzen PR-Trolle mit drin. Und die nennen sich nunmal nicht Account PR-Troll sondern Lieschen Müller oder xyz.

Dass es dem sogenannten Arbeitgeber egal ist, wenn er eine ganze Etage dicht machen muss, bezweifle ich, denn dies bedeutet freilich auch Einkommensverlust für das betreffende Unternehmen.

Ob der Arbeitgeber das nun tatsächlich macht, ist natürlich dahingestellt, wobei auch uns diese Aussage, nicht zuletzt aus den von Reiner genannten Gründen, so ziemlich empört hat. Aber das wichtigste Ziel dieser Aussage war das Ausüben des von der Reg. gewünschten Druckes auf das Personal.

Zudem ist – aufgrund der Verlängerung der Wirtschaftshilfen – davon auszugehen, dass auch sämtliche „Einrichtungen“ ziemlich sicher darauf zurückgreifen werden. Es sei denn, der Zusammenbruch der Pflege ist wirklich ein Teil des teuflischen Planes (ich hege jedoch noch immer die Hoffnung, dass das Letztere nicht zutreffend ist).

Zum Kommentar von Albrecht Storz vom 20. Januar 2022 um 9:52:

Aber natürlich dürfen Sie sich einmischen ☺

„War das mit dem Besitz von Aktien der Pharmaunternehmen nicht an „ella“ gerichtet“ – Das mag natürlich sein. Aber in dem Moment (2. Kommentar mit Verurteilungen) kam auch mir schon die Galle hoch. Ich habe grundsätzlich gar kein Problem mit Kritik, und wir sind hier alle nicht zuletzt dafür da, um Ideen, Kritik und Ereignisse auszutauschen und zu diskutieren. Dabei soll jedoch niemand persönlich bzw. in Person verurteilt werden. Wie ich ja in meinem vorigen Kommentar schrieb: Wenn jmd. ich eine idiotische Handlung vorgenommen hat, heißt es noch lange nicht, dass man ein Idiot ist.

In der Zwischenzeit scheinen wir uns aber schon viel besser verstehen zu können. Und so soll es auch bleiben, denn nur so funktioniert der Zusammenhalt, auf den wir nicht verzichten können ☺

Das ist psychologische Kriegsführung! In dem man den Gegenüber mit falschen Daten überzeugen will! Auf sowas nie reinfallen, immer selber recherchieren.

Vor einigen Tagen wurde meine Frau auch von ihrer PDL mit einem „freundlichem“ Gespräch belästigt, in dem nebenbei die Bemerkung gefallen ist, das die meisten Mitarbeiter eingeknickt sind und sich nun haben spritzen lassen. Ein paar Tage davor waren es noch ca. 40% Ungespritzte bei ihr. Da kann so eine Aussage, vor allem von der Führung schonmal verunsichern.
Gestern unterhielt sie sich mit einer anderen Schwester aus der Leitung und die bestätigte nochmal die 40% Ungespritzten und das die Geschäftsführung richtig am rudern sind, um die Katastrophe abzuwenden.

Aber für das Personal gesamt gibt es keine Informationen, sie alle werden im dunkeln gelassen. Im Gegenteil, da wird nochmal ordentlich die Werbetrommel für die „Impfung“ gedreht und sogar jeder Mitarbeiter persönlich angeschrieben mit Hinweis auf die bevorstehende Impfpflicht usw. usw. – warum muss ich noch so werben, wenn die Masse der Mitarbeiter doch eh eingeknickt ist?

Also alles Augenwischerei und Panikmache!

Genauso macht es ja die Politik auch – beschliesst ein unsägliches Gesetz und schweigt sich dann aus. Da kommt nichts, aber auch gar nichts aus deren Seite – psychologische Kriegsführung: Lasse Dein Gegner im Unklaren und zermürbe ihn so…

Btw.: Mein Frau und ich arbeiten beide in einem KKH – was und auffällt sind der extrem hohe Krankenstand z.Zt. die Geschäftsführung hat jetzt schon Panik. Ich bin mal gespannt wie sie den Sackstand dann ab 16.03. erst auffangen wollen…

Jetzt nur nicht nachgeben, mit gar nichts!!!

1. Die Impfpflicht ist abzuschaffen! Komplett!
2. Die Regierung hat zurückzutreten und sich juristisch zu verantworten!
3. Die juristische Verantwortung hat genauso jeder Lehrer, Kita-Erzieher, Bürgermeister, Arzt, Pfleger, Vorgesetzte, Richter, Staatsanwälte usw. zu tragen, die diese Diffarmierung, Denunzierung, Mobbing betreiben und betrieben haben – sie alle haben sich schuldig gemacht an den jetzigen gesellschaftlichen Zuständen – dadurch haben sie alle bewiesen, dass sie zumindest untauglich für die Berufe sind und ihnen sollte als erste Strafe das Berufsverbot ausgesprochen werden. Sie haben sich als untauglich erwiesen in besonderen Situationen mit Mitmenschen umzugehen…
.
.
.

Diese Liste ist unvollständig

Die Verantwortung haben genau so die Bundestagsabgeordneten zu tragen. Zum Beispiel machen die (zumindest hat das ein cdu-ler und ein fdp-ler bei mir in jeweils einer E-Mail gemacht und der Oberbürgermeister von Tübingen, Palmer), die haben in den Schreiben an mich Werbung gemacht, mich „impfen“ zu lassen, alles sei ja so furchtbar. Palmer hat mich sogar daran erinnert, dass ich das Ge“impft“-Werden der Geselschaft schuldig bin, denn die Geselschaft tue ja was für mich.

Bevor die „Impf“pflicht einsetzt, gibt es noch eine Klage beim Bundesverfassungsgericht. Wenn tatsächlich die gierigen unbelesenen Abgeordneten die „Impf“pflicht beschließen, müssen diese sich gut einbunkern. Die dürfen sich dann auf der Straße nicht mehr blicken lassen.

Was tut eigentlich die „Gesellschaft“ im Gegenzug, wenn jemand schwere Impfnebenwirkungen davonträgt? – Rein gar nichts! Diese inhaltsleere Phrasendrescherei der Volks“vertreter“ offenbart, dass diese nichts taugen und ihre Mandate zurückgeben sollten.

Fast alle müssen auf Bundes- und Bundesländerebene ihr Mandat sofort zurückgeben.
Bei den Linken hat, soweit mir bekannt, der Bundestasabgeordnete Andrej Hunko und hat die Bundestagsabgeordnete Sarah Wagenknecht gegen eine „allgemeine“ Impfpflicht votiert, als innerhalb der Fraktion Die Lnke abgestimmt wurde.

Bei dem Bundestagsabgeordneten, selber Mediziner für die Innereien, habe ich den Eindruck, dass der sich freut, dass die Lügner und Zahlenverdreher des RKI ihm gefälschte Zahlen zu der Anzahl der Erkankungen nennen. Ich nehme an, der hält Aktien oder sogar Aktienpakete von Biontech, Pfizer oder ähnliche „C“-„Impf“stoff-Produzenten. Au alle Fälle ist jeder Abgeordnete (m, w, d) ein (potentieller Mörder und von Gier nach Geld und Ruhm zerfressen und hat einen an der Klatsche, der sich für das Mords-Abspritzen der Bevölkerung einsetzt und auch auf diese Weise und in diesem Sinne abstimmen wird.
Diese Abgeordneten gehören alle samt und sonders in den Strafvollzug zeit ihres Lebens eingesperrt und von ihrem nicht geringen finanziellen und materiellen Hab* und Gut ersatzlos einteignet. Auf kommunaler Ebene gehört hierzu der kriminelle Boris Palmer dazu.

„… Bei dem Bundestagsabgeordneten, selber Mediziner für die Innereien, …“ Der Typ heißt Andrew Ullmann und ist von der fdp.

In der heutigen Gesellschaft tritt leider das ein was in einer funktionierenden Demokratie unnötig ist. Jeder muss Volljurist sein und abstrakt denken können. Immer andere Regeln und dann das Chaos an der Basis unten. Jedes Geschäft regelt anders. Ich bin an einem Laden für Malerbedarf vorbeigekommen. Grösse ca. 40 qm ein Miniladen. Aber dick und fett 2 G an der Tür. Lasst es euch nicht mehr bieten. Hunde müssen draussen bleiben weil sie das Geschäft und die Luft verschmutzen könnten. Ungespritzte müssen jetzt auch draussen bleiben, aus den gleichen Gründen.

Es würde auch nichts helfen, wenn alle von uns Bürger Volljuristen wären, denn die Gesetzgebung ist nicht nur derart schwammig und mit Schlupflöchern prepariert, so kommt noch hinzu, dass Richter hierzulande nicht verpflichtet sind sich an die gegebene Gesetzgebung zu halten. Sie dient nur als Orientierungspunkt.

Also was würde es nutzen, wenn alle Volljurist wären – genauso viel wie uns jetzt gerade all die Volljuristen in den Landtagen und im Bundestag nutzen!

Aber DAS ist eben eine Realität zu der selbst hier die meisten gar nicht vordringen möchten – verstehe ich einerseits, aber raus kommen wir nur, wer die Notlage vollumfänglich verstanden hat. Nur die hören auf zu träumen und auf andere zu setzen, etc.

Gar nichts tut die Gesellschaft. Du bist mit deinem Gesundheitszustand komplett allein. Im Gegenteil da wird nicht gesagt dass du simuliert oder dass du dich nicht so anstellen sollst. Unsere Nachbarin ist seit Juni von Klinik zu Klinik und dann zur Reha. Gerade lernst sie wieder selbst zu Essen. Bitte bleibt impffrei 💉🧬

Hallo Gensi, da Sie gerade von psychologischer Kriegsführung sprechen, es stimmt. Und diese zu erkennen und die von dieser, in den Köpfen der Menschen, verursachten Schäden, Irrtümer und Fehlverknüpfungen aufzulösen, das ist gar nicht so leicht, ist aber wirklich dringend notwendig und gelingt am besten durch Bewusstmachung. Beispiel:

Kleiner Gehirnwäsche-Test für alle:

Daran könnt ihr jetzt mal testen, wo ihr steht,
an was ihr so alles glaubt und wie weit ihr wirklich
aufgewacht seid. Ihr werdet erstaunt sein.

Grundgesetz = Verfassung

Gerichte = Staatsgerichte = Recht u. Rechtsprechung

Demokratie = unser System = gut

sich gegen Corona impfen = seiner Gesundheit Gutes tun

sich gegen Corona impfen = der Gesundheit anderer Gutes tun

BRD = Staat / ist Staat

Ämter und Beamte = gibt es in der BRD

deutsch = muss Fresse halten, weil böse Vorfahren / Kriegsschuld / Mörder etc.

Wem vertrauen bzgl. Gesundheit = der Regierung = richtig

Deutschland = BRD = Land wo es Mehrheit der Deutschen gut geht

J*den = sakrosankt + immer schon grundlos verfolgt

Große Bedrohung = der angebl. Klimawandel

Abgaben bspw. an das Finanz“amt“ = Steuern

Ruhe ist immer = die erste Bürgerpflicht

Asyl = ein Recht

rechts = böse

Hitler = Teufel

Die Kinder bringt = Der Storch

Die Wahrheit bringt = Herr Lauterbach

Der deutsche Ethikrat = besteht aus Deutschen

Die deutsche Regierung = besteht aus Deutschen

Wer studiert hat = schlau

Impfen/Massenmord = Liebe

Hunde und Ungeimpfte = müssen draußen bleiben = richtig

Große Bedrohung f. die Gesellschaft = Rechtsradikalismus

Stalin,Roosevelt,Churchill = die lieben Alliierten = unsere Freunde

Masken = schützen vor Viren = Schutz vor Corona

Impfpflicht = rechte Verschwörungstheorie

Impfzwang = ganz rechte Verschwörungstheorie

Globales Finanzsystem = etwas Gutes

Weltweite Corona Pandemie = ja das stimmt

Weltweite Corona-Plandemie = rechte Verschwörungstheorie

Weltverschwörung = rechte Verschwörungstheorie

j*d.-Weltverschwörung = ganz rechte Verschwörungstheorie

Schulpflicht = gut

Wehrpflicht = schlecht

Geiz ist = geil

Schwul ist = cool

Jeder gute Bürger muss = Angst haben (vor Corona)

Jeder gute Bürger muss = viel fernsehen

Jeder gute Bürger muss = wählen gehen

Wer von Syrien nach DE marschiert ist = ein Flüchtling

Flüchtlinge = brauchen UNSERE Hilfe

Die Renten sind = sicher

Ich bin schlau = ich lasse mich impfen

Ich bin dumm = aber das merkt keiner

Schuld an der Pandemie sind = die Ungeimpften

PCR-Test = kann Virusinfektion erkennen

Testauflösung?
Ich habe 48 Punkte (beim Test erreicht) – alles richtig 😀
Bin ja auch kein Schlafschaf 😉 deshalb habe ich alles schon gewusst, aber, dass Bspw. die Schulpflicht gut ist; die Renten sicher; die Ungeimpften an der Pandemie Schlud sind, etc. das weiß man doch einfach, das sagt ja sogar die Lügenpresse 😀 die lügen scheinbar nicht immer 🙂

Wo ist denn jetzt die Testauflösung – letzte Seite oder was?
Will mir meine Bratwurst abholen 😀

Jetzt mal im Ernst:
Sie scheinen mächtig unentspannt und irgendwie hegen Sie doch schon lange kein Interesse mehr daran, dass auch nur ein Mensch auf diesem Planeten überleben wird 😀
Kann man’s verdenken?
Ne, aber sich dann sehr viel Zeit sparen, es sei denn man wichst fleißig nach dem Schreiben… Soll ja angeblich auch zur Entspannung führen…

Ich stimme Deinen Vorschägen im wesentlichem zu. Aber wie soll das zur Verantwortung ziehen all der Lehrer, Ärzte, Beamte, all der Büttel ohne die das ganze System längst am Ende wäre, praktisch durchgesetzt werden ?

P.S.:
Ergänzung zu meinem Link-Tipp, von gestern:
Man hat mich freundlicherweise darauf aufmerksam gemacht, dass besagter Anwalt (hinter dem Link) u.U. mit einer gewissen Skepsis
betrachtet werden sollte!

Das kann ich als juristischer Laie natürlich schlecht einschätzen, bitte es aber zur Kenntnis zu nehmen!

Dennoch kann auch dieser Link trotzdem allen Betroffenen helfen, indem sie diesen ihren eigenen Anwälten zur Ansicht/Begutachtung
mitteilen, denn letztere können sicherlich mehr damit anfangen.

Alles erdenklich Gute (von Herzen), allen die jetzt schon akut betroffen sind!

Liebe Grüße

Bill Gates und Konsorten haben bereits überall die Finger drin. Es fliesen Gelder in Unmengen, um dass Corona-Narrativ weiter aufrecht zu erhalten. Das erklärt auch die gefälschten Statistiken. Mehr ist denke ich nicht mehr zu sagen. Auch die Medien sind bereits gekauft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.