Kategorien
Politik Spaziergang

OB findet Spaziergänge in Regensburg schwer erträglich: „Die halten blöderweise die Abstände ein“

Die Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer (SPD) aus Regensburg würde die Spaziergänge gerne verbieten. Allerdings zeigen Drohnenflüge durch die Polizei, dass sich die Menschen bei den Spaziergängen an die Abstände halten. Ihre Aussage dazu: „Die halten blöderweise die Abstände ein“.

Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer (SPD) hat am Donnerstagabend (20. Januar) im Verwaltungsausschuss des Stadtrats deutlich gemacht, dass sie gerne gegen die „Spaziergänge“ gegen Corona-Maßnahmen vorgehen würde. Sie erklärte auch, warum sich die Stadt nach einer langen Besprechung mit der Polizei trotzdem erneut dagegen entschieden hat. Nach Auswertung der Drohnenflüge bei Spaziergängen wurde festgestellt, dass sich die Spaziergänger an die Abstände halten.


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

29 Antworten auf „OB findet Spaziergänge in Regensburg schwer erträglich: „Die halten blöderweise die Abstände ein““

Alleine diese Wortwahl, wenn sie dann mal stimmt , lässt schon das Niveau dieser Frau erahnen.

Sollte man nicht bei einem “ Reset der Menschheit“ darauf achten ,nur die besten Gene zu erhalten? 😉

Das was bis jetzt übrigbleiben soll , wird unweigerlich das Ende des Planeten und der Menschheit sein ….

Die sozialistische Zecke findet keinen Ansatz, um dem Wahlvieh das Spazierengehen zu verbieten. Die Frage ist, lassen sie sich das verbieten, oder pfeifen sie drauf?

Bill Gates und die von ihm kontrollierten NGOs und Stiftungen sind dafür verantwortlich was wir heute erleben: Korruptes Gesundheitssystem, korrupte Politiker, korrupte Medien und die Weltbevölkerung als Versuchskaninchen für experimentelle und gefährliche mRNA-Gen-Impfungen.

Wer heute noch glaubt, das sei eine Verschwörungstheorie, dem ist nicht mehr zu helfen.

Die 88. Sitzung vom Corona Ausschuss bringt viele Details.

Hier der Link zum Video.

https://odysee.com/@Corona-Ausschuss:3/Sitzung-88-de-online:0

Die Aussage der OB ist schon sehr befremdlich. Es zeigt jedoch sehr gut, dass die Grundrechte in einer Demokratie nach Meinung der OB nur für die „Demokraten“ gelten, die die „richtige Meinung“ vertreten.
Ich kann mich aus dem Geschichtsunterricht noch vage daran erinnern, dass von 1933 bis 1945 auch Mitglieder der SPD in den KZ gestorben sind. Leider haben wohl die meisten Vertreter der SPD auch dies vergessen, oder die Schule zuviel geschwänzt…..

Die schlimmsten Viren scheinen sich in den Köpfen der Politiker zu befinden! Am besten wäre es wohl für diese Oberbürgermeisterin, wenn man die Prügeltruppen der Polizei einsetzen kann!

Wie war das damals noch mal in Köln?
1 Armlänge Abstand halten, damit man (als Frau) nicht zum Missbrauchs-Opfer wird!
Damals war der Aufschrei zumindest noch recht groß, ob dieser „unsinnigen Aussage“!
Aber jetzt, da halten sich sogar „Spaziergänger“ an eine „sinnlose“ 1-Meter-Regel ohne Evidenz (mancherorts sogar an Masken-Auflagen).

Ich mahne da zur VORSICHT!
Nicht nur jubeln, wenn die Impfpflicht fällt, sondern weiter spazieren, ….so lange bis auch die letzten Sinnlos-Maßnahmen gefallen sind!
-3G WEG
-2G WEG
-2G+ WEG
-Abstandsregeln WEG
-Lockdowns WEG
-Versammlungsverbote WEG
-Maskenpflicht WEG

Mit anderen Worten;
Wir wollen bestenfalls das Jahr (MITTE 2019) wieder zurück!
Ich ZUMINDEST! ^^

Aktuell läuft nämlich alles (jeder Protest) nur auf drohende Impfpflichten hinaus; Das ist zu wenig!

Ich befürchte schon jetzt, dass alle Menschen ihren GROSSEN Erfolg bejubeln, diese Impf-Pflicht abgewendet zu haben, dann aber ARTIG
und für den Rest ihres Lebens überall Masken tragen und sog. „Türstehern“ ihren „Impf-Status“ verraten!

Wiegt Euch nicht in einer trügerischen Sicherheit, empfehle ich da jetzt schon!

Beispiel:
Möchte ich erreichen, dass jemand anderer etwas GEGEN seinen Willen tut, ZWINGE ich ihm (oder ihr) 10 Maßnahmen auf. Davon nehme ich später dann wieder einige zurück. Vielleicht 5 oder auch 8!
Trotzdem habe ich am Ende mindestens 2 Maßnahmen dazu gewonnen, über die sich plötzlich niemand mehr beklagt!
Warum?
Weil alle so glücklich darüber sind, 5-8 Maßnahmen abgewehrt zu haben, ohne dabei zu erkennen das ihnen am Ende (unterm Strich)
2 weiterte Maßnahmen aufgezwungen wurden!

Versteht das jemand, bzw. kann mir wer folgen?

MfG

Hallo Frank F.,

absolut! Das sehe ich ganz genauso wie Sie.

Es muss sogar noch mehr WEG:

– das WEF mitsamt allen Young Global Leadern/Global Leadern
– die WHO
– der Ethikrat
– die EU
– alle Politiker, Beamte, Medien weltweit, die dieses faschistischen Systems stützen
– alle Profiteure, Mitläufer, Erfüllungsgehilfen (auch die angelernten Spritzhilfen in den ……zentren) des weltweiten physischen und psychischen Massenmords

Biene, da gehört auch noch dass RKI, Gesundheitsämter und alles was bereits von Bill Gates hier in Deutschland unterwandert worden ist. Hier ist der Drahtzieher mit seinen Konsorten fleißig am Werk, die Menschen weiter zu versklaven.

Oh je, die radikalen Spaziergänger werden immer hinterhältiger. Jetzt halten sie schon Abstände ein. Wer jetzt die Bedrohung nicht erkennt … der kann niemals Bürgermeister werden.

@ Henning

Doch die Frau Reker hat’s frühzeitig in Köln erkannt; echte Fachfrau!
In FRA Messen die sogar ganz genau mit Meterstäben 😉

Wieviele experimentellen Genmanipulationen hat die Dame schon ver-
abreicht bekommen ? Klaus Schwab hat irgendetwas gefaselt von ;
Gehirn der Menschen müsse physisch auf den Transhumanismus vorbereitet werden. Vielleicht hat auch Elon Musk schon seinen Chip
implantiert. Dies soll“ erfolgreich“ bei Makaken und einem Schwein ausprobiert worden sein. Man weiß ja nicht, was aus dem Schwein geworden ist. Vielleicht Bügermeisterin einer deutschen Stadt ?

Was wäre es Ihnen denn wohl für ein gefundenes Fressen, wenn „die ***erweise die Abstände nicht einhielten“, Herr/Frau/Div Schwarzfischer ?!

Die müsste meines Erachtens auf die „Couch“, dass Verhalten ist ja dermaßen befremdend, fern der Realität. Drohnen fliegen schon über die Spaziergänger, sind die ohne oder bereits schon mit Waffen ausgerüstet? Dass ist hier die Frage.

Das ist Orwells totalitärer „1984“-Stiefel-Tritt – ins Gesicht unserer Kinder… Dagegen nimmt sich die Drohne fast „harmlos“ aus…
https://reitschuster.de/post/polizei-stuermt-vermeintliche-heimschule-und-traumatisiert-kinder/

„Polizei stürmt am 20. Januar 2022 vermeintliche „Heimschule“ und traumatisiert 15 Kinder (4 bis 14 Jahre) – Verhör der Kinder zieht sich über mehrere Stunden
Was eine der Mütter berichtet, erinnert an dunkelste Zeiten. Die Einsatzkräfte waren in voller Montur, schwarz vermummt, mit Schlagstöcken und Maschinenpistolen (!) ausgerüstet. Die Eingangstür der Mühle wurde per Rammbock mit großen Knall aufgebrochen. Die Kinder wollten ins obere Stockwerk flüchten, aber die Polizisten setzten sie noch an der Treppe fest.
Während der „Befragung“ filmte man die Kinder. Sie durften nicht essen und die Toilette nur im Beisein eines Polizisten benutzen. Die Kinder durften nicht untereinander reden. Der Vorgang dauerte knapp vier Stunden. Nach einigen Stunden gelang es der Polizei, die letzte Erwachsene von den Kindern zu trennen, sodass die Kinder die letzte Stunde mit der Polizei allein waren. Den Kindern wurde mit dem Jugendheim gedroht, falls sie ihre Namen nicht nennen. Die Eltern müssten erst Vermisstenanzeigen aufgeben, bevor die Kinder zurückkehren könnten, wurde den Kindern mitgeteilt, um sie einzuschüchtern.
Auch den herbeigeeilten Eltern, die versuchten, zu ihren Kindern zu kommen, wurde gedroht. Die Kinder würden nun erstmal ins Heim kommen, sollten die Namen nicht genannt werden, hieß es seitens der Polizei. Geld und technisches Gerät (Handys, Computer) der Kinder und der Eltern wurde beschlagnahmt und ohne Erklärung bis heute einbehalten(…)“
Das ERINNERT nicht nur an dunkle Zeiten, das SIND die neuen dunklen Zeiten: das faschistische „Corona“-Regime.

Traurig wenn so was OB von Regensburg ist. So wie der Bürger Abstand hält so sollten der oder die Politiker/innen mal das Hirn einschalten ( Soweit vorhanden)

Willkür, wohin man blickt. Deutlicher könnte das Eingeständnis gar nicht sein, dass diese Willkürgesetze ausschließlich zur Repression gegen die eigene Bevölkerung erfunden wurden. Blöderweise offensichtlich.

@ Lilly

Noch schlimmer sind „nun“ seit Jahren die Leute, die man „gut kennt“ und dann einem Hinterrücks ein Beil in den Rücken jagen.

Ja, wir haben schon seltsame Bürgermeister. Die sind seltsamerweise so garnicht beim Grundgestz und erst recht nicht beim Volke

Ja, besser kann man es nicht sagen. Absolut auf den Punkt gebracht. Wir sollten keine Angst vor Mutationen der Viren haben, sondern vielmehr vor den menschlichen Mutationen. So mancher mutierte vom Bildungsbürger zum Schildbürger. Danke. Wir sehen uns auf der Straße, notfalls auch mit Drohnen über uns. Nein, es muss auch Blöde geben! Entschuldigung für die verbale Entgleisung.

Mutationen könnten jetzt nichts mehr schlimmer machen. Ich grusele mich schon seit Längerem vor meiner Spezies.
Das Schlimme an der heutigen Ausprägung dieses Bösen ist, dass sie sich gleichzeitig ausgerechnet noch für sowas wie die Guten halten. Das gab es in früheren faschistischen Systemen vielleicht nicht?

Das ist nichts Neues. In der Schule lernen die Schüler „die Welle“ über das Abdriften in faschistoid, totalitäre Tendenzen. Nur hat die Welle diesmal den Bundestag erwischt und zu einem Mutantentollhaus gemacht. Was dort in 2 Jahren Corona abgegangen ist spottet jeder Beschreibung. Die Politiker werden es noch gar nicht begriffen haben, das Tischtuch zum Volk ist zerschnitten. Die sog. Massnahmen hatten nur den Zweck die Leute zur Impfung zu zwingen. Kritiker mundtot zu machen usw.

Das wäre zu kurz gegriffen, denn es erklärt nicht die Zustände in einigen anderen Ländern. Ich tippe da eher auf Erpressung und Korruption. Und da es sich hier um eine – wenn auch begründbare – Meinung handelt, wir haben es mit SOCKENPUPPEN zu tun, denen wir in der Tat relativ egal sind. Nur hat das nichts mit Politik zu tun, die ist nur der Vorhang vor den eigentlichen Vorgängen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.