Kategorien
2G Impfung

Das Cafe Légère in Freiburg signalisiert mit einem Hundewassernapf was sie von demokratischen Grundwerten halten

Die Besitzerin des Cafes Légère Linda Dreier ist verantwortlich für diese neue Art der Demokratiefeindlichkeit. Ungeimpfte müssen bei ihr draußen bleiben und werden mit Tieren, in Form eines Wassernapfes der auf dem Boden gestellt wurde, gleich gestellt. Schämen sie sich Frau Dreier!

Ein Wassernapf für Ungeimpfte

Das verschlägt selbst uns die Sprache, die wir schon viel Kontakt mit Diffamierungen und Ausgrenzung von Minderheiten hatten. In Freiburg stellt ein Cafe Besitzerin, Linda Dreier, ein Schild mit der Aufschrift: „Wir müssen draußen bleiben“ vor die Türe. Weiter ist darauf eine gezeichnete Karikatur, mit einem Schild und der Aufschrift „impfen mi mi mi“ in der Hand, zu sehen. Die Karikatur soll wohl einen etwas verunglückten Hut aus Alufolie tragen.
Dies ist eine nicht hinnehmbare Situation. Wir rufen alle unsere Leser dazu auf, hier ganz klar eine rote Linie zu ziehen.

Liebes Team vom Cafe Légère, schämt euch einfach nur! Wie kann man derart unverantwortlich und demokratiefeindlich auftreten wie diese Dame.

Die Kontaktdaten zum Cafe Légère (Öffnungszeiten von 12:00 – 22.00 Uhr):
Inhaberin Linda Dreier
Mail: info@legere-freiburg.de
Tel: 0761/32800
Website: www.legere-freiburg.de
Instagram: https://www.instagram.com/legere.freiburg/
Google Bewertung: Link

Wie beruhigend, „Wir kochen auch im Winter für die Bahnhofsmission“, vermutlich nur für geimpfte Bedürftige?

Den Hinweis via E-Mail an Frau Dreier, auf diesen Artikel, haben wir uns nicht nehmen lassen.


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

101 Antworten auf „Das Cafe Légère in Freiburg signalisiert mit einem Hundewassernapf was sie von demokratischen Grundwerten halten“

Typisches Beispiel für den moralischen und ethischen Werteverfall in großen Teilen der Bevölkerung und Politik in diesem Land. Einen Kommentar eigentlich nicht wert, weil das für den Kommentator seinerseits verschwendete Lebensenergie bedeutet, aber gleichzeitig ein deutliches Zeichen für den Wandel in der Mehrheit unserer Gesellschaft, vom Volke der Dichter und Denker zum Volke der Dekadenten und Dummen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Gesetze des Marktes und das Internet den Ruin dieser Dame sicherstellen.

Einfach nur widerlich.Ich werde demnächst in meiner ehemaligen Heimatstadt Urlaub machen und weiss jetzt wo ich nicht hingehen werde.Das erfüllt ja schon den Tatbestand der Volksverhetzung.Weiss die Dame eigentlich dass jemand,der sich nicht impfen lässt gegen kein einziges Gesetz verstößt?Er nimmt nur sein Recht auf freie Entscheidung für eine med.Behandlung wahr.

Bei solchen Menschen, die Ungeimpfte derart brüskieren und verächtlich machen, wundert es mich nicht mehr, wie es in Deutschland zum 3. Reich kam.

#Légère ist wieder online. Von Einsicht keine Spur.

𝐃𝐚𝐬 #𝐅𝐞𝐢𝐧𝐝𝐛𝐢𝐥𝐝 #𝐐𝐮𝐞𝐫𝐝𝐞𝐧𝐤𝐞𝐫 / #𝐀𝐥𝐮𝐡𝐮𝐭𝐭𝐫𝐚̈𝐠𝐞𝐫 𝐬𝐨𝐰𝐢𝐞 #𝐔𝐧𝐠𝐞𝐢𝐦𝐩𝐟𝐭𝐞 𝐛𝐥𝐞𝐢𝐛𝐭:
„Das Schild steht übrigens auch nicht immer draußen, wie so mancher behauptet, sondern stand letzten Samstag nur während der Demonstrationszeit dort. Diese wöchentlichen Demos blockieren die Innenstadt, deswegen erleiden Gastronomie und Einzelhandel teils enorme Umsatzeinbußen. Die Frustration darüber ist hoch, darauf sollte das Schild hinweisen.“

𝗔𝗹𝗹𝗲𝗶𝗻 𝗱𝗶𝗲 #𝗔𝘂ß𝗲𝗻𝘄𝗶𝗿𝗸𝘂𝗻𝗴 𝘇𝗮̈𝗵𝗹𝘁, 𝗼𝗯 𝗺𝗶𝘁 𝗼𝗱𝗲𝗿 𝗼𝗵𝗻𝗲 𝗛𝘂𝗻𝗱𝗲𝗻𝗮𝗽𝗳!

Hey Leute,
wenn man einer Sache Raum schenkt, schenkt man ihr auch Kraft!
Lasst die Dame einfach in Ruhe, dass Universum kümmert sich darum.

Ich finde das super! Danke, Frau Dreier, für Ihren klaren Standpunkt! Ich werde jetzt sicherlich öfter ins Café Légère gehen, ich mag Menschen mit Haltung gegen radikale Minderheiten, die sich als Opfer aufspielen.

Hochmut kommt vor dem Fall! Einfach nur armseelig und charakterlich absoluter Abfall…Jeder bekommt das was er verdient und für solche Menschen habe ich kein Mitleid…

Hoffentlich merken sich die Freiburger Ungeimpften das und meiden, falls es jemals einen Hauch von Öffnung gibt, diese Klitsche.

Wohlmöglich haben die Impfungen bei dieser Dame schon zum Verkümmern der „Anterior Insula“ geführt…?!
Ich möchte ihr zumindest auf gar keinen Fall unterstellen das sie absichtlich so bösartig ist!

Corona spaltet die Gesellschaft auf vielfältige Weise und auf Dauer. Angstminister, beauftragte Virologen und Medien verstärken diese Spaltung.
Z. B. auch o. a. Légère-Plakat, mit diskriminierenden bzw. verächtlichen Äußerungen trägt zur Spaltung der Gesellschaft und Streitigkeiten bei. Obwohl: Das Plakat könnte durchaus auch zweideutig gesehen werden. Die Besitzerin trägt sonst wohl diesen Aluhut und macht mi-mi-mi?

Macht endlich Schluß mit der staatlich verordneten Corona- und Ukraine-Show und anderen Panikveranstaltungen des BRD-Theaters. Alles Ablenkung und im Hinterzimmer wird anderes geplant, was noch drastischer in unser bisheriges Leben eingreift.

Vielen Dank dass ihr uns immer auf diese Unverschämtheiten aufmerksam macht, so bekommen die Betreiber dieser Aktionen es wenigstens zu spüren, dass sie eventuell einen Fehler gemacht haben.. Weiter so lieber Corona-Blog!

Dieses Schild vor dem Cafe Legere hat mich dazu veranlasst, gegen die Betreiberin Strafanzeige wegen Volksverhetzung zu stellen! Vielleicht macht man dieser unmenschlichen Person die solche Schilder aufstellt mal klar, daß wir nicht mehr im dritten Reich leben, wo Millionen Menschen durch genau solche Hetze verfolgt und getötet wurden !!!!

Ich würde mit Kreide eine lange lange rote Linie auf die Straße malen, die dieses Schild kreuzt. Falls jemand fragt, was man da macht, wäre das ein guter Aufhänger für ein Gespräch.

Weiß gar nicht, warum das JETZT noch kommt… in März haben wir doch gar keine Pandemie mehr… was will sie denn damit noch erreichen?
will sie so wieder „Kunden“ ins Haus bekommen?
Fragwürdig, aber vielleicht klappt es ja….

Zum Glück war ich dort noch nicht und weiß nun auch, dass ich das Café niemals besuchen werde. Randnotiz: „Café légère“ ist falsches Französisch: „Café“ ist männlich und daher muss es „Café léger“ heißen. Aber der Name scheint nicht Programm zu sein, denn leger geht es dort offenbar nicht zu, im Gegenteil.

da sind aber einige Bewertungen wieder gelöscht worden – laut dem Screenshot waren es 317 Rezensionen – Stand 15.02. 22:00Uhr nur noch 308!

Gestern 14.02.2022 waren es 419 Bewertungen, bevor diese dann auf 314 reduziert wurde.
Hier versucht offenbar die Betreiberin des Cafes Légère Freiburg Frau Linda Dreier, ihr Team oder Ihre Vertreter die kritischen Bewertungen löschen zu lassen.
Ich denke der Plan geht auf Dauer nicht auf. Viele werden einfach in 1-2 Wochen das Cafe erneut bewerten. Diese wird dann Google auch nicht mehr so einfach löschen.
Achja es gibt neben Google auch noch weitere Bewertungsplattformen. Da gibt es für das Cafe noch viel zu tun…

Bei trip advisor wird schon ein rot umrandeter Kasten angezeigt: aufgrund eines aktuellen Ereignisses …. werden derzeit keine neuen Bewertungen veröffentlicht. Da hat sie ja gut zu tun.

Das ist doch klar, es ist google!
Das hat System.
Hab da auch ein bisschen verfolgt am Nachmittag.
Waren zwischen durch weit über 350 und wurden dann alle negativen wieder gelöscht.
Jetzt ist sogar ne höhere Durchschnitssbewertung dabei raus gesprungen.
Google macht es möglich.
Diese Form der Datenkrake hat man zurecht schon vor 20 Jahren deutlich angemahnt.
Man denke noch an den guten alten ChaosComputerClub, vor der Vereinnahmung durch den Staat.
Das mindeste ist eh, das jeder diese Suchmaschine nicht mehr nutzt.
Aber es ist auch hier verrückt wie offensichtlich die Löschungen stattfinden.

Alle Bewertungen die jünger als 2 Monate sind wurden jetzt gelöscht.
Das nenne ich mal bemerkenswert „seriös“.

Politisch motivierte Bewertungen haben keine lange Lebensdauer. Wer macht denn sowas? Bewertet werden soll das Essen, die Getränke, die Sauberkeit, Höflichkeit und sonstige Eigenschaften der Leistung des Bewerteten. Aslo ich finde, einen sauberen Eindruck macht das Cafe auf den Fotos nicht. Das ist eher ein grüner Schnellimbis. Und ob er „schnell“ ist, steht auch noch in den Sternen.

Mir ist gerade noch was aufgefallen auf dem Foto oben. Ganz links an der Markise steht „Irgendwas Unleserliches“ de la liberté. Vielleicht Maison de la liberté?

So oder so: liberté ist französich und heißt auf deutsch Freiheit.

M.M.n. sollte sie das Wort auf der Markise entfernen. Mit Freiheit hat das jedenfalls nichts mehr zu tun. Es sei denn, man sieht es so, dass sie sich die Freiheit genommen hat, Ungeimpfte mit Hunden zu vergleichen.

Oder man sieht die Aufschrift so wie bei den Staaten die im Namen das Wort demokratisch führen, dann würde es wieder passen.
Es fehlen dann aber noch die Worte fraternité und égalité auf der Markise. 😉

Ich hoffe, die Besitzerin des Cafés hat eine Erste-Hilfe-Ausbildung, damit sie ihren geimpften Besuchern im Ernstfall auch helfen kann:
https://www.youtube.com/watch?v=chex_n1Iu2o

Ich halte es schon für ziemlich auffällig, dass in der letzten Zeit immer mehr Leute einfach so umfallen. Schwächeanfall, na klar. Nichts gegessen, klar. Komisch, dass es sowas vor Beginn der Impfkampagnen im TV nicht oder zumindest nicht in dieser Häufigkeit gab. Vermute die Dame hat vor Kurzem ihren Booster erhalten?

Und da soll man allen ernstes keine Parallelen zu 1933 ziehen dürfen?! Es werden in diesem Land bestimmte Menschen wieder ausgegrenzt und schikaniert. Und zwar in allen Bereichen. Sogar im vermeintlichen Freundeskreis.

Übrigens: noch dreister als so ein herablassendes Schild aufzustellen ist nur noch alle kritischen Rezensionen dazu zu löschen! Anders erklärt sich mir jedenfalls nicht, warum euer schöner Beweis-Screenshot mir Rezensionen anzeigt, die – wenn man dort nachschaut – jetzt nicht mehr zu finden sind.. Ganz übel.

irgendjemand löscht da bei google die Rezensionen. Jetzt sind es nur noch 315; die erste und die dritte aus dem Bild oben sind verschwunden. Am frühen Nachmittag waren es 316, da fehlte schon die dritte. Ansonsten ist das das Widerwärtigste, was ich an Widerwärtigem die letzten Monate gesehen habe. Ich kann mich noch an die erste Aktion der maßnahmenkritischen Künstler erinnern – also die Aktion vor „allesaufdenTisch“. Da hieß es überall, die würden sich lustig machen über Corona-Tote. Was sie selbstverständlich nicht gemacht hatten. Aber diese Person macht sich lustig und trampelt in einer unglaublich dreckigen Art und Weise auf allen herum, die durch Impfungen zu Schaden gekommen sind oder sogar Angehörige verloren haben. Kann diesem ungezogenen Balg mal jemand erklären, dass es inzwischen „gerichtsbekannt“ ist, dass es Tote und Schwergeschädigte durch die Impfungen gibt.

Wie manche Mitmenschen sich so leicht zu Hass und Ausgrenzung verleiten lassen, das verstehe ich nicht.
Die Ungeimpften könnten doch genauso diejenigen, die sich unkritisch und so schnell wie möglich haben impfen lassen, bekritisieren. Denn wenn sich wirklich gesundheitliche Nachteile durch die schnell entwickelte Impfung herausstellen sollte, dann müssen wir ja auch als Gemeinschaft unterstützend helfen. Aber die Ungeimpften sind tolerant und denken freiheitlich.
Vielleicht zeugt die Aktion der Cafe-Inhaberin aber auch von Hass auf die Ungeimpften aufgrund von eigener Frustration.

Ich denke nicht, dass C-Ungeimpfte „bessere“ Menschen sind als C-geimpfte.
Klar, hinterher (falls es ein solches geben sollte) hat keine etwas gewusst und „Schuld“ waren auch nicht für (Ver-)Führer*I_innen…

Dass die Ungeimpften tolerant und freiheitlich denken, steht in krassem Widerspruch zu den meisten Kommentaren, die vermutlich überwiegend Ungeimpfte hier absondern.

Da kann ich dir nur zustimmen. Es ist so erschreckend wie hier gehetzt wird. Ich bin einfach nur traurig und angewiedert!

Sobald sich der Wind in Deutschland dreht, die Justiz wieder einigermaßen funktioniert, wird es dank der digitalen Beweislast jede Menge Klagen hageln. Wer so blöd ist, verdient wirklich den wirtschaftlichen Untergang.

also in etwa 12 Jahren?
Wer hat dann dieses Land von außen kommend zurecht gestutzt?
Was ist dann?
Die jetzigen Aussagen laufen alle genau in die Richtung, das wir alle solche Sachen noch sehr lange ertragen müssen.
Sie sagen „Lockerungen“ und ändern nichts.
Guck mal nach Bayern.
Niemand wird es freiwillig wieder zurück drehen.
Sie haben es gewaltsam und mit Betrug bekommen, all diese Macht der Unterdrückung, die geben solche Menschen nicht her.
Hier in Deutschland muss man auf Hilfe von Außen hoffen.
Diesem Land hilft es nicht wenn Frankreich, Spanien, Italien, Österreich..alle sagen würden, alles Betrug und Verbrechen.
Deutschland würde in seinem „Anne Will Stil“ weiter beharrlich sagen, aber wir machen es doch so gut.
Da solche Leute wie hier gezeigt in Deutschland sehr häufig vorkommen, besteht da ein Bindung der Täter.
Egal ob Politiker oder nicht.
Das aufzubrechen dauert ewig und ist fast unmöglich.
Wenn die Amis aber Google und Gates und Amazon zerschlagen würde, dann wäre was schon mal ne fette Ansage.
Das wäre die Gilfe von Außen.
Aber passiert so etwas?

Meine Hoffnung sind die schweren Impfschäden und die wirtschaftlichen Schäden, die die Fake-Pandemie hinterlassen hat. Der ein oder andere wacht vielleicht schon auf. Wenn nicht jetzt, dann vielleicht später. Was ich mir nicht vorstellen kann, daß keiner aus dem Dornröschenschlaf gerissen wurde.

Die Mentalität von damals ist schon längst wieder. Die Geimpften sind die Guten, die Ungeimpften sollen wie Tiere und Aussetzige behandelt werden. Das wird alles noch schlimmer werden. Solche Betreiber glauben ja noch dass sie im Namen des Guten handeln. Sobald der vorauseilende Übereifer überhand nimmt wird es sehr gefährlich für uns. Liebe Grüße Michael

Geschmack hatte derjenige, der es eingerichtet hat, auch nicht. Und Farbempfinden ebenso wenig.
Ich finde, das Café sieht von außen echt nett aus. Aber von Innen?
Erinnert mich mehr an einen Empfangsraum eines Kindergartens oder einer städtischen Behörde.

Das juckt mich inzwischen schon gar nicht mehr.
Ich fühle mich von so etwas gar nicht mehr angesprochen.

Ich denke, da hat jemand einfach unheimliche Unzufriedenheit in sich.
Vielleicht läuft der Laden ja auch nicht so gut wie gehofft, und man denkt, dass man so die Impf-Fanatiker und Zwangsgestörten zu mehr Besuchen bewegen kann (wird nach hinten losgehen, denn die Angstgestörten gehen nicht mehr vor die Tür).

Ich betrete dieses Café nicht mehr. Egal was noch kommen sollte. Dieses Café merke ich mir, habe es schon meinen Freunden in Freiburg aus Studienzeiten weitergesagt, hehe.

Sie haben hier die archetypische Corona-Hysterikerin, eine zunehmend obskure Spezies, die hauptsächlich aus sich moralisch überlegen wähnenden, insularen Stadtbewohnern der oberen Mittelklasse besteht – die Art von Menschen, die „der Wissenschaft“ vertrauen, überteuertes Müsli auf dem Biomarkt kaufen und ihre Meinungen von genau den staatlichen Medienorganen beziehen, die die letzten zwei Jahre damit verbracht haben, unsere Kultur mit Corona-Angstpornos zu bombardieren.
Menschen wie diese Frau haben das Jahr 2020 und den ersten Teil des Jahres 2021 damit verbracht, Angst zu haben, aber dann haben sie sich spritzen lassen, und als das Virus dadurch nicht abgetötet wurde, wurden sie wütend. Sie wurden wütend, weil das Virus nicht verschwand, obwohl sie es wirklich wollten, und weil die Presse und die Politiker ihnen sagten, dass die Ungespritzten an allem schuld seien.
Diese Frau ist jetzt in ihrer Wut gefangen, weil alle Menschen, die dieses Genexperiment ablehnen,
sich in ihren Augen nicht an die Regeln halten und die Ohnmacht, uns nicht dazu zwingen zu können, sich immer weiter verstärkt.
Am Ende ist sie so zerfressen von Hass, daß alle Menschlichkeit aus ihr gewichen ist.
Kennen wir diese hasszerfressenen Individuen nicht aus längst vergangen
Tagen.

Schöner Kommentar! Mal sehen, etliche Impfversprechen von Wirksamkeit und Freiheit haben sich ja schon in Luft aufgelöst. Bleibt fast zu hoffen, dass sich die Wahrheit zu Impftoten auf Dauer nicht unterdrücken lässt. Siehe z. B. den US Newsletter von Steve Kirsch. Demnach haben diverse Bestatter (embalmers) noch nie vorher diese erschreckend hohe Zahl an Blutverklumpungen (clots) gesehen und zwar bei mehr als 50% aller seit Mitte 2021 Verstorbenen (bzw. zuvor hatten sie, mit Ausnahme eines einzigen Krankheitsfalles) sowas noch gar nicht gesehen. Hierin sehe ich traurigerweise die einzige Möglichkeit, dass solche Leute aufwachen!

Das ist so nicht richtig:

Datenschutz für die Website
corona-blog.net

Sie befinden sich auf einer privaten Website. Der Anbieter verfolgt keine wirtschaftlichen Ziele. Die Nutzung ist kostenfrei und dient lediglich zur Information des Lesers.
Datenschutzerklärung

Grundsätzlich gilt:

Das Corona-Blog.net Team, als Betreiber dieser Website, nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir loggen nichts, wir speichern nichts.

Richtig ist

Jede Website ist betroffen

Der Online-Auftritt für dein Strickprojekt oder sonstige Freizeitaktivitäten hat überhaupt nichts mit solchen Informationen zu tun? Da täuscht du dich leider, denn das ist praktisch unmöglich. Eher ist es so, dass du personenbezogene Daten sammelst, ohne dir darüber bewusst zu sein. Als solche gelten nämlich nicht nur Name, Geburtsdatum oder Wohnort eines Besuchers deiner Webseiten, sondern unter anderem auch dessen IP-Adresse. Die erhebst du quasi automatisch, sobald du eine Internetpräsenz hast. Und deshalb brauchst du eine Datenschutzerklärung nach den Regeln der DSGVO.

Keine Angst – ich werde Dich nicht melden!

Danke, dass es die Seite gibt

Ungeimpft – deshalb gesund vom 15. Februar 2022 um 13:24 hat NICHT von corona-blog, sondern der Seite das Cafes gesprochen – das wissen Sie doch ganz genau.

Datenschutzerklärung ist genannt 😉

Klicke bitte einmal darauf. Du landest auf der BLOG-Seite

Datenschutzerklärung ist nicht vorhanden.

Ich kenne mich da schon aus – das ist mein Job

Genau so ist es. Ich bin etwas verwirrt, warum das nun bereit von zwei Stellen verneint worden ist. Hallodris vom 15. Februar 2022 um 13:48 treibt es zusätzlich völlig auf die Spitze.

Selbst wenn ich 10 x gespikt wäre und selbst wenn kein Schild da stünde, ginge ich nicht in ein so „schäbiges“ Cafe!

Also ich habe auf der Seite „Datenschutz“ angeklickt, da erscheint gar nichts. UNGEIMPFT hat Recht, keine Datenschutzerklärung vorhanden. Und die Google Rezension lässt sich auch nicht mehr öffnen 🤷‍♀️😂😂. Hat wohl der Server von Google den Geist aufgegeben 🙄😬😂

Man sieht nur seine eigene Rezensionen, sofern die Kritik sich auf den fragwürdigen Aufsteller mit dem Hundenapf darunter bezieht. Habe gestern mit einer anderen Frau gechattet, die meine Bewertung nicht finden konnte. Sie hat ebenfalls eine Bewertung zu dem Schild abgegeben, welche ich aber nicht finden konnte. Ich denke, dieser Aufsteller wurde bestimmt von Freiburgern live gesehen – und hoffentlich auch kritisiert!

@ Ungeimpft – deshalb gesund: Kranker im Hirn kann man gar nicht sein, wenn man zum Denunzieren auffordert, es widert mich an.

Das sehe ich genauso.
Denunzieren ist in beiden Richtungen verwerflich,
ebenso Aufrufe zu Gewalt gegen Sachen o.ä.
Hier schadet es aber wohl kaum,
weil die Datenschutzaufsichtsbehörde
nur sehr selten und nur in gravierenderen Fällen
wirklich aktiv wird.

Seit ich die Videos vom F. Schilling gesehen habe, heb mich sowas erst recht nicht mehr an. Sollen sie mal machen, die Todgeweihten…

Ja, so sehe ich das auch.
Wir alle können sterben, aber wir tun es dann wenigstens nicht wegen unserer Dummheit und unseres Mitläufertums und den daraus resultierenden Gentherapien.

Diese Menschen haben einfach nichts außer ihres G-Status‘.
Daran klammern sie sich jetzt: Dass sie „dazugehören“ zu irgendeinem von den G’s, das noch dazu ständig in Gefahr ist, seine Gültigkeit schon wieder zu verlieren.

Traurig, dass Menschen so tief sinken können. Haben die denn gar keinen Stolz?

Mitläufer haben keinen Stolz und keine eigene Denkfähigkeit. Die wollen nur um jeden Preis zum Mainstream dazugehören, und dafür gehen sie schlimmstenfalls auch über Leichen (in diesem Fall der Impfopfer). Die „Kollateralschäden“ sind diesen Leuten genauso egal wie den heutigen Politikern und Medien.

Aufgehetzt gegen alle Andersdenkenden werden sie durch die Letzteren. Dieser Staat ist am Ende: Ohne Bewusstsein für menschlichen Anstand und Respekt, Gerechtigkeit, Rechtsstaatlichkeit und Verhältnismäßigkeit kann eine Gesellschaft nicht überleben. Diese Gesellschaft führt unweigerlich in eine Dystopie.

Sowas geht gar nicht, mehr als nur sehr schlechter Stil.
Und das sage ich als von der Impfung Überzeugter.
Genauso unsinnig ist aber der Quatsch von den „Todgeweihten“ etc.
Deppen gibt es halt auf beiden Seiten leider.

Die größte Krankheit in unserem Land ist die Dummheit, gefolgt von Unwissenheit. Alles was diese Personen von sich geben, ist aus den Medien nachgeplappert. Solchen Personen sollte man wegen Menschenverachtung jegliche Lizenz zum Kunden entziehen. Dieser Laden und seine Besitzer sind nur Verachtenswert. Jeder der dort Gast ist, ist ein Feind seiner eigenen Abstammung.

Aber es kommt auch noch eigene Unzufriedenheit und großes Geltungsbedürfnis hinzu. Diese Frau zeigt besonderen Eifer, da ist Hass dahinter.
Woher der rührt?
Ich denke, sie ist ein unglücklicher Mensch. Zu bedauern, wenn Sie mich fragen.
Ich glaube, sie hat sonst einfach wenig, was ihr Selbstbewusstsein wirklich stärkt, daher braucht sie so etwas.

Mir tut die Frau leid.
Auch, weil sie wahrscheinlich vorbildlich alle angebotenen Injektionen intus hat. Ihre Zeit ist begrenzt, zumal sie es sicher noch gar nicht weiß und nicht dagegenwirken kann. Lassen wir sie in Frieden.

Ihr Hass rührt daher, dass sie der Meinung ist, ihrem Geschäft würden die samstäglichen Demos in Freiburg schaden, bei der ihrer Ansicht nach nur Ungeimpfte mitlaufen. Super, dass das die ganzen Corona-Maßnahmen für die Gastronomie nicht tun *ironieoff*

Diese Frau weiß überhaupt nicht, dass sie damit auch Geimpfte verprellt, nämlich solche, wie die Moderatorin Nena Schink von der BILD, die schon vor längerer Zeit erklärt hat, dass sie in 2G-Läden nicht rein geht, weil sie es diskriminierend findet. Und das, obwohl sie selbst geimpft ist und durchaus Zutritt hätte. Dass das Viele außerdem nicht vergessen werden und den Laden auch nach Beendigung dieses ganzen Schwachsinns meiden werden, das vergessen solche Leute auch.

Mir erzählte kürzlich eine Mitarbeiterin des örtlichen Netto-Marktes (der mit dem Scottie), dass sie seit einiger Zeit ständig die Ware neu auffüllen müssen. Kaum haben sie die Regale aufgefüllt, schon sind sie wieder leer. Sie konnte sich das überhaupt nicht erklären. Meine Vermutung: Läden wie EDEKA, LIDL, REWE, der andere NETTO, Penny, etc. haben mit ihrer dusseligen Impfwerbung die Kunden verprellt.

Wir kaufen seitdem nicht mehr bei diesen Läden. Wenn das andere Kunden auch so machen, dann kaufen sie natürlich mehr bei den verbleibenden Läden (was im Umkreis dann nur noch Netto und Aldi sind) und das könnte das durchaus erklären. Unser EDEKA jedenfalls schließt demnächst. Ok, er war nicht groß, aber selbst in unserem Ort finden seit einigen Wochen Montagsspaziergänge statt und die Teilnehmerzahl wird immer größer, auch, wenn es gemessen an größeren Städten natürlich wenig sind, aber dennoch… Diese Läden sollten die Macht der Verbraucher nicht unterschätzen, insbesondere, wo sie damit nicht nur die Minderheit der Ungeimpften treffen…

Das ist ja nett und richtig klassisch, ein Spucknapf, den man schlimmstenfalls auch fürs kleine Geschäft nutzen kann. Toller Service Frau Dreier, viel Spaß beim abendlichen Säubern.

Fröhlichen Rutsch in die Harzt-4-Gesellschaft. Das haben sich die Weiber des Cafés redlich verdient.sagt:

Genau, die Freilufttoilette für den Herrn 🙂 Wenn man gut zielen kann, kann man in den Napf auch was Festes ablassen oder sich über diese Café-Rassistinnen gewaltig auskotzen. In den Napf. Kotze riecht ebenfalls unappetitlich.

Nicht gleich so drastisch äußern,aber ein Jahr lang dieses „Café “ meiden. Das würde der Dame schon helfen !
Ruhig daneben ein Schild anbringen.

Fröhlichen Rutsch in die Harzt-4-Gesellschaft. Das haben sich die Weiber des Cafés redlich verdient.sagt:

Ein Jahr Boykott seitens der Besucher stehen die Café-Betreiberinnen nicht durch.

Das stimmt alles was sie hier schreiben und dennoch gehört bei solchen Leuten regelmäßig ein Pflasterstein in’s Schaufenster ! 😊

Es reicht schon, wenn von den Menschen das Café gemieden wird. Zerstörung des Cafés mittels Pflasterstein finde ich nicht richtig.
Oder tatsächlich mit den Café-Besitzern reden. Vielleicht bringt das Miteinander-Reden was.

Danke an Julijah Kah!

… Die Frau auf den Photos sieht genau so aus wie ich mir den Inbegriff von Konformität und deutscher Gehässigkeit vorstelle.
Kann aber daran liegen, dass ich nach dem Schild voreingenommen war.
Jedenfalls niemand, dessen Wertschätzung mir irgendwas bedeuten würde, und mit ihrem Stollen kann sie sich gerne selbst fettessen. Bahnhofsmission ist auch nur so ein Gutmensch-Image-Ding, hinter dem offenbar nichts Wirkliches an menschlicher Größe steckt.

Ich frage mich, wie viele der Geimpften insgeheim ihre Entscheidung gerne rückgängig machen würden und dieses Gefühl nun in Aggressionen uns gegenüber umwandeln.

Ist das ernst gemeint?
Könnte auch Satire sein (?)…wobei mittlerweile ja schon alles an Diskriminierung und Hass möglich ist.
Was in diesem Land passiert hätte ich noch vor 3 Jahren für unmöglich gehalten.

Ich gehe auch in kein Lokal daßkeine Hunde 🐕hinein laßt,aber das ist das Letzte, hoffentlich gehen sie bald Pleite. Das sind die, die vom Staat Geld verlangen. Unterste Schublade!!!

Fröhlichen Rutsch in die Harzt-4-Gesellschaft. Das haben sich die Weiber des Cafés redlich verdient.sagt:

In ein von Faschos (sauber gekleidete Schwäbin, Faschismus der sauberen Art) geführtes Café bekommen mich keine zehn Pferde hinein.
Ich wünsche diesen Rassistinnen mit ihrem Café nach Art des Faschismus‘ einen fröhlichen 🙂 baldigen Rutsch in die Pleite!

Ich habe der Dame geraten, ihr Cafe doch umzutaufen, von Lègère in Cafe Faschismus. Ich wünsche dieser Dame einen guten Rutsch in die ewige Pleite.

Das freut mich, dass Sie der Dame von dem Café geschrieben und ihr den Vorschlag der Umbenennung des Cafés vorgeschlagen haben.

Eine kleine Korrektur muss ich an deinem Kommentar vornehmen…Freiburg gehört zu Baden, nicht zu Schwaben 😉😉😉

Hallo Vanessa,
vielen Dank für den freundlichen Hinweis.

Freundliche Grüße,
_Nicht_-aus-dem-Hundenapf Essender

Viele begreifen nicht was das Cafés sagen will Ich schon viele Menschen lassen sich machen mit Ihnen was die Politiker Möchten. Es ist Rassistisch auch visum Pässe Wir Menschen sind auf dieser Welt Geboren .Wir haben doch an recht frei auf dieser Welt herum zu gehen. Vielleicht auf dem Mond oder Planeten brauchen wir auch noch ein Visum Verdummung der Menschheit unt der Politiker…

Das wünsche ich denen auch! Ich werde deren Café auch nicht mehr betreten, wenn dort keine Hunde willkommen sind! Und wenn dort keine ungeimpften willkommen sind schon mal gar nicht! 😡Ist für mich nur unterste Schublade!

Re: „Könnte auch Satire sein (?)…“

In dieser Clown-Welt von heute ist es in der Tat schwierig, „Satire“ noch von Realität zu unterscheiden.

Sollte das aber tatsächlich DAS sein wonach es aussieht, wünschte ich mir, dass es einen Shitstorm gibt, der so gross wird und so nachhaltig wirkt, dass der Laden sang & klanglos daran pleite geht.
SOWAS muss einfach spürbare Konsequenzen nach sich ziehen und das geht bei SO dermaßen Merkbefreiten NUR über den Geldbeutel. Mit „reden“ oder „diskutieren“ ist da nichts mehr zu machen. Da ist Hopfen und Malz verloren.

Ich halte es nicht für Satire.
Dann würde sie das irgendwo auflösen und hätte auch als Person eine andere Ausstrahlung.
Die wirkt auf mich persönlich verbiestert.

Hat sie das „Kunstwerk“ inzwischen abgebaut? Sollte mich nicht wundern, wenn irgendjemand mal auf die Idee kommt und den ganzen Dreck direkt durch die Scheibe wieder zurück in den Laden befördert. .

Hallo Vanessa,
habe der Dame eine E-Mail gesendet. Scheint aber nicht mehr durch zu kommen.
Guten Morgen Frau Dreier,

sollte sich das abgebildete Schild vor Ihrem Lokal und der dazugehörige Bericht, nach weiteren Recherchen, als Tatsache erweisen, behalte ich mir vor Sie wegen Beleidigung, Diffamierung und Volksverhätzung anzuzeigen.
Wenn Sie Angst vor gesunden Menschen ohne Impfstoff haben, ist es Ihnen freigestellt, diesen den Zutritt zu Ihrem Café zu verwehren. Aber beleidigen, diffamieren und verletzen (seelisch) geht garnicht.
Gezeichnet,
Rolf Christians

Dieser und fast alle übrigen Kommentare hier zeigen allzu deutlich, wie borniert die Corona-Blog Community ist. Der Hundenapf steht seit Jahren an dieser Stelle.

Der Hundenapf ja, aber nicht dieses „Gemälde“ darauf. Und dass Frau Dreier nicht mit sachlicher Kritik umgehen kann (ich rede nicht von Beschimpfungen und Kommentaren unterhalb der Gürtellinie, sondern u.a. von Kommentaren, wo genesene Ungeimpfte theoretisch reindürften, aber dies auch kritisierten)sieht man an der „Stummschaltung“ ihrer Facebookseite und dem fast sofortigem Löschen bei den Googlerezensionen, wenn Kritik kommt (wie gesagt, Kritik, ich rede nicht von Hasskommentaren). Wer austeilt möge bitte auch einstecken können. Aber da macht Frau Dreier ja „mi mi mi“ und heult in ihre FFP2-Maske.

Nein, es war keine Satire!
Die Betreiberin hat noch versucht zu behaupten, sie wäre in den sozialen Medien gehackt worden und jemand Fremdes, der ihr Schaden zufügen wollte, hätte ihr das Schild vor die Tür gestellt. Sie war es aber ganz sicher ganz allein selbst. Leider hat sie es geschafft, dass auf Google sämtliche Bewertungen dazu gelöscht wurden. Ich hoffe, dass sie dennoch die Konsequenzen zu spüren bekommt.

Pfui Spinne!!! Geistigminderbemittelte und inhumane Menschen haben nun, durch die Ausnahmesituation wegen Corona, endlich die Gelegenheit sich gegenüber ihren Mitmenschen mal zu positionieren. Jetzt werden sie wenigstens auch gezwungenermaßen einmal wahrgenommen. Es gibt und gab das schon Immer das Sprichwort: „Gib dummen Menschen Macht……..

Da stimme ich leider voll zu. Nie hätte ich für möglich gehalten,das Menschen sich derart Manipulieren lassen durch Medien.EIgene Meinung-Fehlanzeige

Schreibe einen Kommentar zu Matthias Blank Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.